Deutsch als Zweitsprache - Theorie und Didaktik des Zweitspracherwerbs (Prof. Dr. Petra Schulz)

Research

Aktuelle und abgeschlossene Forschungsprojekte


Aktuelle Forschungsprojekte

2016-2019 Sprachförderprofis, Stadtschulamt Frankfurt, Hessische Lehrkräfteakademie, Polytechnische Stiftung 
2016-2018 DAZHOCHZWEI - Hessische Lehrkräfteakademie
2015-2018 BMBF-Verbundvorhaben TRIO, Kooperation zwischen Kindertagesstätte und Grundschule: Interaktion von alltagsintegrierter sprachlicher Bildung und Sprachförderung in Kleingruppen (mit M. Hasselhorn, DIPF, und D. Kucharz, GU)
seit 2015 BMBF-Projekt LEVEL (Lehrerbildung vernetzt entwickeln), Universität Frankfurt, gemeinsam mit Kollegen der Goethe-Universität.
seit 2014

DFG-Graduiertenkolleg

The overarching theme of this linguistic RTG is the grammar of nominal expressions and their modifications. Nouns can be modified with various constructions, such as adjectives (the big car), prepositional phrases (the car with the sun roof) or relative clauses (the car which is standing in the car park). The researchers will analyse the underlying mechanisms, which they will be looking at from a syntactic and a semantic perspective, as well as within the context of various linguistic sub-disciplines. With this cross-linguistic approach as a basis, it is intended to create a linguistics research platform with an international profile.

seit 2013 DAAD Kooperation, International Office, Universität Frankfurt, mit Tel Aviv University (N. Friedmann) und University of Toronto (A. Pérez-Leroux).
seit 2011 „Der Erwerb (nicht-) restriktiver Relativsätze”, DFG-Forschergruppe Relativsätze (Sprecher: E. Zimmermann).
seit 2009 Aufbau der Informations- und Forschungsstelle Deutsch als Zweitsprache (InFo-DaZ), versch. Mittelgeber.

Abgeschlossene Forschungsprojekte

2012-2014 VORSPRUNG”, Polytechnische Stiftung, Peter Fuld-Stiftung.
2011-2015 “A study of the language of Russian-Hebrew and Russian-German migrant children in preschool and school years”, German-Israeli-Foundation (GIF).
2011-2014 „Diagnosekompetenz in der Sekundarstufe II“, Gemeinnützige Hertie-Stiftung und ZLF.
2011-2014 „Professionalisierung von Sprachförderkräften für Kinder mit Deutsch als Zweitsprache” (Leitung gemeinsam mit Anja Müller, Barbara Geist und Anja Kersten), Teilprojekt im ”Centre for Research on Individual Development and Adaptive Education of Children at Risk (IDeA)”, Landesprogramm LOEWE.
2011-2014 „Diagnosekompetenz DaZ in Sek I und Sek II“, Gemeinnützige Hertie-Stiftung und ZLF Frankfurt. 

2011-2013 und
2013-2015

cammino - Mehrsprachigkeit am Übergang zwischen Kita und Grundschule”, Programmbereich Kooperation von Elementar- und Primarbereich, BMBF und ESF.
2011-2012 „Einsatz von Videosequenzen aus der DaZ-Sprachförderpraxis (Sek.I und II) in der Ausbildung von Lehramtsstudierenden” (aus Mitteln des Programms „Wandel gestalten” des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft und der Heinz Nixdorf Stiftung).
2009-2013 „Language Impairment in a multilingual society: Linguistic patterns and the road to assessment”, EU COST IS0804.
2008-2014 MILA: The relationship between migration background and language impairment in children's language achievement” (IDeA, Landesprogramm LOEWE).
2008-2011 FJM - Förderunterricht für Jugendliche mit Migrationshintergrund in Frankfurt am Main” (mit U. Labonté), Stiftung Mercator und Zentrum für Lehrerbildung und Schul- und Unterrichtsforschung.
2008-2011 „Linguistische Sprachstandserhebung - Deutsch als Zweitsprache – Normierung und Publikation” (Leitung gemeinsam mit R. Tracy, Universität Mannheim), Landesstiftung Baden-Württemberg, Hogrefe Verlag.
LiSe-DaZ
2008-2011 „Die Bedeutung von Sprachstandserhebungen für Sprachfördermaßnahmen bei Kindern mit nichtdeutscher und deutscher Muttersprache”, Gemeinnützige Hertie-Stiftung und Zentrum für Lehrerbildung und Schul- und Unterrichtsforschung.
2006-2010

”Exhaustive wh-questions” (subgroup leader with Naama Friedmann, Tel Aviv University), EU Project  COST A33 "Crosslinguistic robust stages of children's linguistic performance with application to language assessment" (PI: U. Sauerland, Berlin).
COST A 33

2004-2007 „Kognitive Leistungsfähigkeit und Spracherwerb” (mit S. Pauen), DFG-Projekt
2003-2004 „Normale und gestörte Sprachentwicklung: Sprachproduktion und Sprachverstehen” im Rahmen der Forschergruppe „Frühkindliche Sprachentwicklung und spezifische Sprachentwicklungsstörungen“ (mit Z. Penner, Leiter: M. Groß, Berlin), Teilprojekt der DFG-Forschergruppe 381

Zurück zur Übersicht