Herzlich Willkommen am Fachbereich Erziehungswissenschaften

Campus1 Ordnungen

Über den Fb04

Unser Fachbereich

Er umfasst fünf wissenschaftliche Bereiche: Das Institut für Allgemeine Erziehungswissenschaft, das Institut für Pädagogik der Elementar- und Primarstufe, das Institut für Pädagogik der Sekundarstufe, das Institut für Sonderpädagogik und das Institut für Sozialpädagogik und Erwachsenenbildung.

Er gehört mit derzeit 24 Professuren und insgesamt über 100 Lehrenden zu den größeren Standorten der Erziehungswissenschaft in Deutschland. Laut Studierendenstatistik studieren zur Zeit ca. 15.000 Personen in einem der Studiengänge des Fachbereichs Erziehungswissenschaften.

Daher ist unserem Fachbereich sehr daran gelegen, in der gesamten fachlichen Breite sowohl forschungs- als auch berufsfeldbezogen zu qualifizieren. Wir stehen für ein Programm der Integration unterschiedlicher Teildisziplinen aus der Perspektive einer sozialwissenschaftlich reflektierten Forschung und Lehre. Dabei fühlen wir uns der Mitgestaltung von Disziplin, Profession und Gesellschaft auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene verpflichtet und beteiligen uns am interdisziplinären Diskurs.

Information für Studierende u. Lehrende

Liebe Studierende u. Lehrende am Fachbereich Erziehungswissenschaften,

seit diesem WS 2015/16 haben wir im Zuge der Reakkreditierung neue Prüfungsordnungen in den Studiengängen Bachelor, Bachelor Nebenfach und Master. Auf den Seiten des Prüfungsauschuß für Bachelor und Master finden Sie: 

• die Modulhandbücher für die Studiengänge nach der Ordnung von 2015 (die für Ihre Lehrveranstaltungen wichtig sind)
• die Modulbeschreibungen der Ordnungen von 2013 und 2009
• die entsprechenden Studienbücher
• die „alten“ Ordnungen von 2013 und 2009 (die nach wie vor Gültigkeit besitzen).

Viele Grüße und Ihnen allen ein erfolgreiches Semester!
Für das Dekanat Birte Egloff


Tagungen und Veranstaltungen des Fachbereichs

Die Termine

Die Termine



27. Mai 2016 | 12.00 - 14.00 Uhr / Hörsaal Bockenheim HTB HV | „Internat als Entwicklungsraum für Jugendliche und junge Erwachsene im Übergang zur Selbstverantwortung“ | Frau Prof. Mag. Dr. Karin Lauermann

Einladung zum Gastvortrag
Frau Prof. Mag. Dr. Karin Lauermann, Direktorin des Bundesinstitut für Sozialpädagogik in Baden bei Wien: „Internat als Entwicklungsraum für Jugendliche und junge Erwachsene im Übergang zur Selbstverantwortung“. Der Vortrag findet im Rahmen der Ringvorlesung „Einführung in die quantitativen und qualitativen Methoden“ (von Prof. Dr. Barbara Friebertshäuser und Prof. Dr. Johannes Naumann) statt.
Eingeladen sind alle Studierenden, Kolleginnen und Kollegen sowie Interessierte.


17. Juni 2016 | 9.30-15.30 Uhr | Casino 1.801 (Metzler-Saal) | Campus Westend | ZUR GESCHICHTE UND AKTUALITÄT‚ KRITISCHER BILDUNG‘ | Symposium anlässlich des 100. Geburtstags von Heinz-Joachim Heydorn

Am 14. Juni 2016 wäre Heinz-Joachim Heydorn 100 Jahre alt geworden. Der Fachbereich Erziehungswissenschaften der Goethe-Universität lädt zu einem Symposium über den Bildungsphilosophen Heydorn ein, der maßgeblich bei der Etablierung der Erziehungswissenschaft an der Universität im Jahre 1961 mitgewirkt hat. Im Zentrum der Veranstaltung steht die Frage nach der Aktualität von Heydorns Bildungsdenken in seiner historisch-systematischen Gestalt und seinem kritischen Anspruch.

> Alle Informationen zum Symposium als PDF


Aloys-Leber - Vorlesungen 2016 | Angst - Psychoanalytische Perspektiven

Wann: Mittwoch den 18. Mai | Mittwoch den 01. Juni | Mittwoch den 15. Juni | Mittwoch den 29. Juni
Ort:
Goethe-Universität Frankfurt, Campus Westend Theodor-W.-Adorno Platz 6, PEG-Gebäude, Raum 1G. 168
Veranstalter:
Institut für Sonderpädagogik an der Goethe-Universität | Fb Soziale Arbeit und Gesundheit, Frankfurt University of Applied Sciences | Anna-Freud-Institut

> Alle Informationen zur Vortragsreihe als Word-Datei
> Alle Informationen zur Vortragsreihe als PDF


Übersicht über die vergangenen Veranstaltungen


Linksammlung für den Schnelleinstieg