Nichtwissenschaftliche MitarbeiterInnen

Fachbereiche

Am Fachbereich Erziehungswissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt am Main, im Institut für Pädagogik der Sekundarstufe sind zum 01.02.2017 mehrere Abordnungsstellen für 

Lehrkräfte für besondere Aufgaben
(bis A14 HBesG) 

als Vollzeitstellen zu besetzen. Die Abordnungen sind zunächst auf zwei Jahre befristet. 

Aufgabenbereich:

Begleitung der Studierenden des Studiengangs „Lehramt für Gymnasien“ im Praxissemester: Durchführung von bildungswissenschaftlichen Begleitseminaren, individuelle Beratung und Begleitung von Studierenden; Besuche in den Praktikumsschulen; Betreuung der Modulprüfungen (Praktikumsberichte) oder der Studienportfolios (inkl. der Reflexions-gespräche).

Das Praxissemester wurde zum Wintersemester 2015/2016 als Pilotprojekt für den Studiengang „Lehramt an Gymnasien“ an der Goethe-Universität eingeführt und in einer fünfjährigen Pilotphase erprobt und evaluiert. Im Rahmen der Abordnungsstellen besteht die Möglichkeit, aktiv an der Entwicklung eines Konzeptes für die universitäre Begleitung des Praxissemesters mitzuwirken. 

Einstellungsvoraussetzungen:

Vorausgesetzt werden das erste und zweite Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien. Erwartet wird das Interesse an empirischer Schul- und Unterrichtsforschung und an der Weiterentwicklung der Lehrerbildung. Erfahrung in der Schul- und Unterrichtsentwicklung, im Arbeitsfeld Beratung und eine selbstständige Arbeitsweise sind wünschenswert.

Bitte senden Sie uns Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen in elektronischer Form bis zum 31.08.2016 (zu Händen des Geschäftsführenden Direktors des Instituts für Pädagogik der Sekundarstufe, Herrn Prof. Dr. H. Behr) an g.mueller@em.uni-frankfurt.de.

Bewerbungen sind innerhalb von vier Wochen nach Erscheinen des Amtsblattes auf dem Dienstweg über die Schulleitung und das Staatliche Schulamt an den Geschäftsführenden Direktor des Instituts für Pädagogik der Sekundarstufe, Prof. Dr. H. Behr, Fachbereich Erziehungswissenschaften, Goethe-Universität, Theodor-W.-Adorno-Platz 6, 60329 Frankfurt am Main, zu richten.


Die Goethe-Universität möchte den Service für Wissenschaftler bei der Akquise von Drittmittelprojekten weiter ausbauen. Deshalb suchen wir zur Verstärkung des Informations- und Beratungsservice im Research Service Center zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen 

Referentin/en für nationale Forschungsförderung/Nachwuchsförderung mit Projektaufgaben zur konzeptionellen Weiterentwicklung der Informations- und Beratungsservices
(E13 TV-G-U) 

Die Eingruppierung erfolgt nach den Tätigkeitsmerkmalen des Tarifvertrages für die Goethe-Universität (TV-G-U). Die Stelle ist auf 5 Jahre befristet. 

Ihre wesentlichen Aufgabengebiete innerhalb des Projekts:

  • Ausarbeitung  von Konzepten zur Weiterentwicklung der forschungsbezogenen Leistungsportfolios im Bereich der Informations- und Beratungsservices an der Goethe-Universität;

  • Proaktive Information und individuelle Beratung zu den Förderprogrammen nationaler Forschungsförderorganisationen, Ministerien, Stiftungen, etc.;

  • Konzeption und Entwicklung zielgruppenspezifischer Angebote und Veranstaltungsformaten für etablierte Wissenschaftler und den wissenschaftlichen Nachwuchs;

  • Initialisierung von Projektvorschlägen und Unterstützung der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in der Antragsvorbereitung und -ausarbeitung;

  • Entwicklung und Umsetzung von Konzepten zur Steigerung der Drittmitteleinwerbung;

  • Organisation von Veranstaltungen und Workshops;

  • Konzeptionelle Entwicklung für Aufbau und Pflege von Netzwerken mit Forschungsförderinstitutionen: Kontaktpflege zu Forschungsförderinstitutionen und Projektträgern;

  • Mitarbeit in überregionalen Arbeitskreisen und Netzwerken.

     

    Ihr Profil:

    Die anspruchsvolle Tätigkeit setzt neben dem Abschluss eines wissenschaftlichen Hochschulstudiums (inkl. Promotion), langjährige Berufserfahrung in der Beratung zur nationalen wie internationalen Forschungsförderung, von Nachwuchswissenschaftlern sowie dem Projektmanagement von Verbundprojekten voraus. Eigene Erfahrungen bei der Einwerbung von Drittmitteln, fundierte Kenntnisse der wichtigsten nationalen und internationalen Förderverfahren (DFG, BMBF, Stiftungen, etc.) und den spezifischen Programmen der Nachwuchsförderung werden erwartet. Verhandlungssichere Englischkenntnisse sind Ihnen ebenso selbstverständlich wie der sicher Umgang mit gängigen EDV-Anwendungen. Sie sind kommunikationsstark, serviceorientiert, flexibel und belastbar.

    Wir bieten Ihnen dafür ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet mit einem Entgelt nach den Tätigkeitsmerkmalen des Tarifvertrages der Goethe-Universität.

Interessiert: Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen, die Sie bitte bis zum 30.06.2016 elektronisch an die Goethe-Universität, Research Service Center, z.Hd. Frau Dr. Monz (rsc@uni-frankfurt.de) schicken.


Im Dekanat des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt ist ab dem 11.07.2016 die Projektstelle einer/eines 

Alumni-Referentin/Referenten
(
E13 TV-G-U, halbtags) 

befristet für ein Jahr zu besetzen. 

Die Aufgaben umfassen die Konzeption, Entwicklung und Implementierung eines Projekts zur dynamischen Integration von vernetzten Angeboten zur Berufsfeldorientierung in die Fachbereichsstruktur, insbesondere:

  • Projektkonzeption sowie Abstimmung mit allen relevanten Akteuren

  • Entwicklung und Implementierung einer neuen, integrierten Alumni-Plattform sowie spezifischer Maßnahmen zur Unterstützung von Studierenden in der Studienabschlussphase

  • Konzeptionelle Weiterentwicklung der Praktikumsberatung des Fachbereichs

  • Entwicklung und Implementierung eines tragfähigen Mentoring-Systems

  • Projektevaluation, Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit

     

Einstellungsvoraussetzungen:

  • erfolgreich abgeschlossenes gesellschaftswissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom, Magister, Staatsexamen oder vergleichbar)

  • erste Berufserfahrungen in der Studierendenberatung oder Alumni-Arbeit einer Hochschule

  • selbständige Arbeitsweise, strukturelles Denkvermögen und gute organisatorische Fähigkeiten

  • ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit

  • gute Englischkenntnisse 

Bewerbungen – bestehend aus Lebenslauf und Kopien relevanter Zeugnisse – richten Sie bitte elektronisch in einer pdf-Datei bis zum 28.06.2016 unter Angabe der Kennziffer 14/2016 an die Dekanin des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften der Goethe Universität, Frau Prof. Sigrid Roßteutscher, Ph.D., E-Mail: dekanat.fb03-bewerbungen@soz.uni-frankfurt.de.


Im Dekanat des Fachbereichs Medizin an der Johann Wolfgang Goethe-Universität ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer

Aushilfe
(E2 TV-G-U, halbtags) 

zunächst befristet für 6 Monate zu besetzen. 

Das Tätigkeitsgebiet umfasst neben der Unterstützung der Medientechniker des Fachbereichs bei der Betreuung der Hörsäle:

  • Auf- und Abschließen der Hörsäle und Seminarräume

  • Einweisung der Dozenten in die Medientechnik

  • Hilfestellung der Dozenten beim Bedienen der Medientechnik

  • Hilfestellung beim Laden und Starten der PowerPoint-Präsentationen

  • Hilfestellung beim Anschließen von Laptop

  • die Unterstützung bei der Inbetriebnahme der neuen Lehrgebäude Audimax und Medicum

 

Voraussetzung sind Grundkenntnisse des Betriebssystems Windows sowie des MS Office-Pakets. Die Arbeitszeit wird flexible gestaltet. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher persönlicher und fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. 

Da die Einstellung auf der Basis des § 14 Abs. 2 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes erfolgt, können Bewerberinnen und Bewerber, die bereits in einem Arbeitsverhältnis zur Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main stehen oder gestanden haben, nicht berücksichtigt werden (auch als studentische Hilfskraft). 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lichtbild, Lebenslauf, Zeugniskopien) senden Sie bitte ausschließlich per Email an dekanat-bewerbung@kgu.de bis zum 28.06.2016 nach Erscheinen dieser Anzeige an den Fachbereich Medizin der Goethe-Universität, Dekanat.


In der Goethe Graduate Academy (GRADE) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt  die Stelle einer/eines 

administrativen Mitarbeiterin/Mitarbeiters
im Workshop- und Veranstaltungsservice
(E4 TV-G-U, halbtags) 

zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe Universität geltenden Tarifvertrags. 

Die Stelle ist auf ein Jahr befristet und umfasst die Vor- und Nachbereitungen der GRADE Workshops und anderer GRADE-Veranstaltungen. 

 

Einstellungsvoraussetzungen:

  • gutes technisches Verständnis (z.B. IT, Veranstaltungstechnik u.ä.).

  • Sehr gute Kenntnisse der Microsoft-Office-Programme.

  • Vertrautheit mit universitären Strukturen und Kenntnisse über Informationsknotenpunkte in der GU.

  • Serviceorientiertes Auftreten und sehr gute Umgangsformen

  • Bereitschaft zur Arbeit auch außerhalb der Kernarbeitszeiten / der üblichen Arbeitszeiten.

  • Gute Deutschkenntnisse sind Voraussetzung, Englischkenntnisse sind sehr wünschenswert weitere Fremdsprachenkenntnisse sind von Vorteil.

  • Kommunikations- und Teamfähigkeit.

 

Ihre Aufgaben:

Vorbereitung der Seminarräume der GRADE (Aufbau der Bestuhlung für das jeweilige Veranstaltungsformat, sowie Einrichtung von Laptop, Beamer und ggf. anderer technischer Gerätschaften), die Ausschilderung zum Veranstaltungsort und der Rückbau der Seminarräume zum Veranstaltungsende (Rückbau der Bestuhlung in das Standardformat, Prüfen der Funktionalität von Laptop, Beamer, Auffüllen von Veranstaltungsmaterialien). Zur Workshopbetreuung gehört auch die Vor- und Nachbetreuung der Workshops sowie ein vor-Ort-Service für Trainer und WorkshopteilnehmerInnen. Die Arbeit umfasst außerdem die Erstellung von Teilnehmerlisten und Evaluierungsbögen sowie die Erfassung von statistischen Auswertungsbögen. Zusätzlich wird die Erstellung von Postern und Flyern zum Bewerben von Veranstaltungen erwartet. Werbematerialien (Aushänge, Infostände) müssen regelmäßig und selbständig aktualisiert werden. Entsprechend des Bedarfs müssen kleine Internetrecherchen durchgeführt werden. 

Die Bewerbung mit den üblichen Unterlagen und einem Anschreiben, das die Motivation für diese wichtige Aufgabe zum Ausdruck bringt, ist bis zum 19.07.2016 nach Erscheinen der Anzeige zu richten an: Dr Brigitte Held, Goethe Graduate Academy GRADE, Senckenberganlage 31, 60325 Frankfurt am Main


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zentralverwaltung

Im Hochschulrechenzentrum ist in der Abteilung Basisdienste zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines 

Meisterin/Meisters bzw. Technikerin/Technikers
der Fachrichtung Informations- und
Telekommunikationstechnik
(E9* TV-G-U) 

für den Bereich der physikalischen Sprach- und Datenkommunikationsnetze zu besetzen. 

Die Eingruppierung richtet sich nach der persönlichen Qualifikation der Bewerberin/des Bewerbers und den Tätigkeitsmerkmalen des TV-GU und kann bei entsprechenden Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 9* erfolgen.  

*Hierbei handelt es sich um die sog. „kleine“ E9, mit verlängerten/abweichenden Stufenlaufzeiten und der Erfahrungsstufe 4 als Endstufe.

Zu den Aufgaben gehören Mitarbeit bei Planung, Ausbau, Betrieb und Störungsbeseitigung der Endgerätenetze in allen Liegenschaften der Goethe Universität und der zentral gesteuerten Uhrenanlagen, sowie der Peripheriegeräte zum Update des elektronischen Studierenden- und Universitätsausweises Goethe-Card. Weiterhin sind die die Anleitung und Disposition der Arbeitsgruppe (mit Ihnen zusammen vier Personen) Ihre Aufgabe. Sie arbeiten eng mit den KollegInnen im HRZ für Netzaus- und Umbauten, Betrieb und Entwicklung der TK-Anlage und den Architekten des logischen Netzes zusammen. Im Bereich Sprachkommunikation kommen analoge Telefonie, ISDN und VoIP zum Einsatz, im Bereich der Datennetze erfolgt die Übertragung sowohl über Kupfer (TP), als auch Lichtwellenleiter. Die Übertragung von Sprach- und Datenkommunikation erfolgt im Wesentlichen über gemeinsame genutzte Leitungswege in unterschiedlichen virtuellen Netzen (VLANS). Eingehende Kenntnisse und analytisches Geschick sind in beiden Bereichen erforderlich.  

Wir erwarten eine einschlägige Ausbildung mit anschließender Fortbildung zum Meister oder Techniker im Bereich der Telekommunikation oder IP-basierender Netzwerktechnik, weiterhin Teamfähigkeit, Serviceorientierung und Kundenfreundlichkeit, sowie nachgewiesene längere Erfahrungen als Gruppen- bzw. Teamleiter in vergleichbaren Arbeitszusammenhängen, PKW Führerschein und die Fähigkeit auch auf Baustellen zu arbeiten. 

Bewerbungen bitte mit den üblichen und aussagekräftigen Unterlagen bis zum 30.06.2016 an den Leiter des Hochschulrechenzentrums, Herrn Prof. Udo Kebschull, Gebäude PA, Theodor-W-Adorno-Platz 1, 60323 Frankfurt am Main oder elektronisch mit dem Betreff „Bewerbung Datennetz“ an bewerbung@rz.uni-frankfurt.de senden.


Zur Verstärkung der Abteilung Service des Hochschulrechenzentrums im Bereich IT-Arbeitsplatzsupport im Verwaltungsbereich und auf dem Campus Bockenheim, ist zum nächstmöglichen Termin die Stelle einer/eines 

Technischen Angestellten
(bis E9 TV-G-U)

zu besetzen. 

Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des TV-G-U. Die Stelle ist für zwei Jahre befristet. Da die Einstellung auf Basis § 14 Absatz 2 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes erfolgt, können Bewerberinnen und Bewerber, die bereits in einem Arbeitsverhältnis zur Johann Wolfgang Goethe-Universität stehen oder gestanden haben, nicht berücksichtigt werden. 

Zu den Aufgaben gehören die Weiterentwicklung der IT Dienste in verschiedenen Bereichen, insbesondere im Bereich von Microsoft-Client und -Server Systemen. 

Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Fachhochschulstudium bzw. Bachelor in Informatik oder erworbene Fachkenntnisse bzw. Berufserfahrung im Bereich der Administration und Weiterentwicklung von windowsbasierten Netzwerkstrukturen. 

Wir erwarten:

 

  • Sehr gute Kenntnisse in der Betreuung von Windows Diensten, insbesondere ADS-Domänen mit Windows Server und Exchange in den aktuell von Microsoft supporteten Versionen.

  • Selbstständige Konzeption, Weiterentwicklung und Implementation von Sicherheitsmechanismen in Windowsnetzwerken und tiefgehende Kenntnisse der einschlägigen Tools und Konzept

  • Erweiterte Kenntnissen in der Skriptsprache PowerShell und TCP/IP basierte Netzwerkkenntnisse.

  • Sehr gute Kenntnisse in der Betreuung von gemanagten IT-Infrastrukturen insbesondere Windows-Clientcomputer, Hardwarereparaturen und Automatisierung von Installationsvorgängen.

  • Erfahrungen mit komplexen Migrationsszenarien zwischen verschiedenen Windowsversionen.

  • Gute englische Sprachkenntnisse, Flexibilität, kommunikatives Geschick und Team- und Organisationsfähigkeit.

 

Von Vorteil sind Erfahrungen in der Betreuung der IT größerer wissenschaftlicher Einrichtungen und Kenntnisse der Organisationsstrukturen der Goethe-Universität Frankfurt. 

Wenn Sie sich durch diese Anzeige angesprochen fühlen, senden Sie bitte bis zum 28.06.2016 aussagekräftige Unterlagen unter der Kennung an den Leiter des Hochschulrechenzentrum Herrn Prof. Dr. Kebschull, PA-Gebäude, Theodor-W.-Adorno-Platz 1, 60629 Frankfurt am Main oder per E-Mail mit dem Betreff „Bewerbung Service Center Bockenheim“ an: bewerbung@rz.uni-frankfurt.de. Senden Sie uns bitte keine Originalunterlagen zu, da eine Rücksendung nicht erfolgt.


Im Bereich Justitiariat der Goethe-Universität wird ab dem 01.07.2016 befristet für eine Mutterschutz- und Elternzeitvertretung 

eine Sachbearbeiterin/ein Sachbearbeiter
(E 10 TV-G-U) 

gesucht. 

Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages. 

Zu Ihrem Aufgabengebiet gehören:

  • Durchführung von Mahn- und Insolvenzverfahren der Goethe-Universität

  • Bearbeitung der Schadensersatzverfahren der Goethe-Universität sowie Haftungs- und Versicherungsschutzanfragen

  • Erstellen von Strafanzeigen und die dazu gehörende Verfahrensbegleitung

  • Verfassen von Bescheiden im Allgemeinen Verwaltungsrecht sowie im Promotions- und Habilitationsrecht

  • inhaltliche Vorprüfung und Bearbeitung der Novellierung von Satzungen und Ordnungen

  • eigenständige Erledigung der vorgenannten Sachgebiete einschließlich der zugehörigen Korrespondenz

  • inhaltliche und organisatorische Unterstützung der Referentinnen in verschiedenen Rechtsgebieten (z.B. Urheberrecht, öffentliches Dienstrecht, Datenschutz)

  • Büroorganisation (z.B. Erstellung des Jahresabschlusses)

 

Wir erwarten von Ihnen:

  • eine Ausbildung zum/zur Diplom-Verwaltungswirt/in (Fachrichtung Allgemeine Verwaltung) oder Bachelor of Arts (Allgemeine Verwaltung) oder Diplom-Rechtspfleger/in (FH)

  • sehr gute Kenntnisse in den Microsoft Office-Programmen sowie in Adobe Reader/Acrobat

  • Kenntnisse in SAP sind von Vorteil

  • Bereitschaft, sich in neue Aufgabengebiete einzuarbeiten

  • Ausbildereignungsschein ist wünschenswert

  • eigenverantwortliche und eigenständige Aufgabenerledigung

  • ausgeprägtes Organisationsvermögen und gute Selbstorganisation, auch in Zeiten hoher Arbeitsbelastung

  • Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie Präzision in der Bearbeitung

  • Dienstleistungsorientierung, Gewissenhaftigkeit sowie ein hohes Maß an Eigenmotivation, Zuverlässigkeit und Flexibilität  

Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen bis spätestens zum 22.06.2016, gerichtet an die Stellvertretende Leiterin des Bereichs Justitiariat der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, Frau Christiane von Scheven, Theodor-W.-Adorno-Platz 1, 60323 Frankfurt am Main oder per E-Mail an justitiariat@uni-frankfurt.de (max. zwei pdf-Dokumente).

Bitte reichen Sie Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen ausschließlich in Kopie ohne Hefter, Klarsichthüllen etc. ein, da eine Rücksendung der Unterlagen nicht erfolgen kann. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.


Die Goethe-Universität möchte den Service für Wissenschaftler bei der Akquise von Drittmittelprojekten weiter ausbauen. Deshalb suchen wir zur Verstärkung des Informations- und Beratungsservice im Research Service Center zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen 

Referentin/Referenten
für Internationale und Europäische Forschungsförderung
(E13 TV-G-U) 

zunächst befristet auf 3 Jahre. Die Eingruppierung erfolgt nach den Tätigkeitsmerkmalen des Tarifvertrages für die Goethe-Universität (TV-G-U). 

Ihre wesentlichen Aufgabengebiete:

  • Weiterentwicklung des Beratungsangebots der Goethe-Universität im Bereich europäischer und internationaler Forschungsförderprogramme

  • Information und Beratung zu aktuellen Ausschreibungen, insb. zu den Förderprogrammen der Europäischen Union

  • Intensive Begleitung von Forschungsförderanträgen

  • Unterstützung der Forschenden bei formalen Fragen in der Antragstellung und bei Vertragsangelegenheiten

  • Durchführung von Informationsaktivitäten zu Fördermöglichkeiten, insb. Newsletter/Veranstaltungen

  • Betreuung des Büro Brüssel der Goethe-Universität

  • konzeptionelle Weiterentwicklung des Büro Brüssel

     

    Vorausgesetzte Kenntnisse und Fertigkeiten:

    Sie haben ein universitäres Studium mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossen und einschlägige Berufserfahrung in der europäischen und internationalen Forschungsförderung, insbesondere in der Beratung und Begleitung von Anträgen – auch zu Horizon 2020 - gesammelt. Darüber hinaus bringen Sie Kenntnisse insbesondere der europäischen und internationalen Förderlandschaft und der einschlägigen Förderprogramme mit. Idealerweise verfügen Sie über umfangreiche Netzwerke in der europäischen Forschungsförderung und Erfahrungen in der Hochschulverwaltung sowie Kenntnisse universitärer Strukturen und Entscheidungswege. Sie formulieren stilsicher in deutscher Sprache und verfügen über fließende Englischkenntnisse in Wort und Schrift. Kommunikative Kompetenz, die Fähigkeit zur teamübergreifenden Zusammenarbeit und zum eigenständigen konzeptionellen und strategischen Handeln runden Ihr Profil ab. Belastbarkeit, Flexibilität und Organisationsfähigkeit werden erwartet.

 

Wir bieten Ihnen dafür ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet mit einem Entgelt nach den Tätigkeitsmerkmalen des Tarifvertrages der Goethe-Universität. 

Interessiert: Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen, die Sie bitte bis zum 07.07.2016 elektronisch an die Goethe-Universität, Research Service Center, z.Hd. Frau Dr. Monz (rsc@uni-frankfurt.de) schicken.


Das Studien-Service-Center sucht 

Aushilfskräfte
(geringfügig Beschäftigte auf 450-Euro-Basis)
(E2 TV-G-U) 

für die Mitarbeit in der Abteilung des Studierendensekretariates zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Dauer von 3 Monaten. Es stehen insgesamt 3 Stellen zur Verfügung. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags. 

Aufgaben: Die Aushilfstätigkeit im Studierendensekretariat umfasst hauptsächlich die Vor- und Einsortierung der eingehenden Studienplatzbewerbungen sowie sonstigen leichten Bürotätigkeiten. 

Voraussetzungen: Wir wünschen uns besonders zeitliche Flexibilität sowie eine schnelle Auffassungsgabe, Bereitschaft zur Teamarbeit und PC-Kenntnisse.

Da die Einstellung auf der Basis des § 14 Abs. 2 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes erfolgt, können Bewerberinnen und Bewerber, die bereits in einem Arbeitsverhältnis zur Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main stehen oder gestanden haben, nicht berücksichtigt werden (auch als studentische Hilfskraft). 

Bei Interesse senden Sie bitte Ihre Bewerbung bis zum 28.06.2016 per E-Mail an: Goethe Universität Frankfurt, Studien-Service-Center, Studierendensekretariat, z.H. Herrn Örtülü, E-Mail: studsek@uni-frankfurt.de

 


 Das Studien-Service-Center sucht  

Aushilfskräfte
(geringfügig Beschäftigte auf 450-Euro-Basis)
(E2 TV-G-U) 

für die Mitarbeit in der Poststelle zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Dauer von 3 Monaten. Es stehen insgesamt 2 Stellen zur Verfügung. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags. 

Aufgaben: Die Aushilfstätigkeit in der Poststelle des Studien-Service-Centers umfasst hauptsächlich die Aufbereitung und die Sortierung der Posteingänge des Bereiches sowie deren Verteilung innerhalb der Abteilungen des Studien-Service-Centers. 

Voraussetzungen: Wir wünschen uns zeitliche Flexibilität sowie eine schnelle Auffassungsgabe, Bereitschaft zur Teamarbeit und PC-Kenntnisse. 

Da die Einstellung auf der Basis des § 14 Abs. 2 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes erfolgt, können Bewerberinnen und Bewerber, die bereits in einem Arbeitsverhältnis zur Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main stehen oder gestanden haben, nicht berücksichtigt werden (auch als studentische Hilfskraft). 

Bei Interesse senden Sie bitte Ihre Bewerbung bis zum 28.06.2016 per E-Mail an: Goethe Universität Frankfurt, Studien-Service-Center, Studierendensekretariat, z.H. Herrn Örtülü, E-Mail:studsek@uni-frankfurt.de


In der Abteilung Applikationen des Hochschulrechenzentrums ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

 

Technischen Angestellten/
Systemadministratorin/Systemadministrators
(bis E13 TV-G-U) 

zunächst für die Dauer von drei Jahren zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich entsprechend der persönlichen Voraus-setzungen nach den Tätigkeitsmerkmalen des TV-G-U. 

Das Projekt GInKo (Goethe-Universität Informations- und Kommunikationssystem) wurde mit dem Ziel ins Leben gerufen, den Service für Studierende und Lehrende auszubauen, den Verwaltungsaufwand insbesondere für Lehrende zu reduzieren und die Organisation des Studienbetriebs für alle Beteiligten zu verbessern. 

Ihre Tätigkeit:

Zur Unterstützung der Prozesse im Studierenden-, Prüfungs- und Lehrveranstaltungsmanagement wird im Rahmen des Projekts GInKo ein integriertes Campusmanagementsystem eingeführt. Als MitarbeiterIn in der Arbeitsgruppe Campus Management liegt der Arbeitsschwerpunkt bei der Einführung des neuen Systems in der Mitarbeit bei Entwicklung, Einrichtung und Betreuung von Online-Belegverfahren zur Teilnahme an Lehrveranstaltungen, in der Administration von Applikations- und Web- und DB- Servern und der Entwicklung und dem Customizing von Schnittstellen zu Drittsystemen. Während des Einführungsprojekts gehören auch die administrative Betreuung und das Customizing der Altsysteme zu Ihren Aufgaben. 

Als Qualifikationen erwarten wir:

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtung Informatik oder eine vergleichbare einschlägige Qualifikation

  • sehr gute Kenntnisse im Umgang mit WINDOWS Server - und Unixoiden Betriebssystemen und sicherer Umgang mit der UNIX-Shell

  • gute Kenntnisse in der Administration relationaler Datenbanken (z.B. PostgreSQL). Erfahrungen im Umgang mit Skriptsprachen und der Entwicklung von Datenbankschnittstellen sind erwünscht

  • Kenntnisse im Umgang mit Webtechnologien (Apache-Webserver, Tomcat-Applikationsserver, XML)

  • Teamfähigkeit, ein hohes Maß an Serviceorientierung sowie gute Kommunikationsfähigkeiten

  • wünschenswert sind praktische Erfahrung in der Umsetzung „studienadministrativer“ Abläufe und Sachverhalte in einem Campus-Management-System

  • Fähigkeit und Bereitschaft sich in die Problematik des Studienmanagements einzuarbeiten

 

Bewerbungen richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen bis zum 05.07.2016 an den Leiter des Hochschulrechenzentrums, Herrn Prof. Dr. Udo Kebschull, Gebäude PA, Theodor-W.-Adorno Platz 1, 60323 Frankfurt am Main oder elektronisch mit dem Betreff „Bewerbung Campus Management“ an bewerbung@rz.uni-frankfurt.de. Bitte reichen Sie keine Originalunterlagen ein, da eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen nicht erfolgt.


Am Hochschulrechenzentrum (Abteilung Applikationen – Kompetenzzentrum Lernsysteme) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines 

Technisch-Administrativen Mitarbeiterin/Mitarbeiters
(bis E13 TV-G-U, halbtags) 

zunächst befristet für die Dauer von einem Jahr zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt je nach den persönlichen Voraussetzungen nach den Tätigkeitsmerkmalen des TV-G-U. 

Das Aufgabengebiet umfasst Arbeiten im Zusammenhang mit dem anstehenden Update der Lernplattform OLAT. Dazu gehören die Erstellung von Informationsmaterial und Webseiten sowie deren Übersetzung in mindestens eine weitere Sprache. Sie werden Schulungen konzipieren und durchführen und an der Entwicklung didaktischer Szenarien mitarbeiten.

Darüber hinaus ermitteln und analysieren Sie in Zusammenarbeit mit dem Systemadministrator die technischen Anforderungen, koordinieren die Zusammenarbeit in technischen Fragen mit dem externen Softwarelieferanten und nehmen ggfls. Anpassungen am System vor.

Ebenfalls gehört die direkte Betreuung von OLAT-Autorinnen und Autoren über ein Ticket-System zu Ihren Aufgaben. 

Voraussetzungen:

Sie haben einen (Fach-)Hochschulabschluss, idealerweise in einer pädagogischen oder informatischen Fachrichtung. Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind unabdingbar, Kenntnisse in weiteren Fremdsprachen sind von Vorteil.

Weiterhin setzen wir Kenntnisse im Bereich der Webtechnologien und Datenbanken voraus, vorteilhaft sind insbesondere Erfahrungen in Nutzung, Betrieb und Support elektronischer Lernplattformen. 

Die Aufgabe verlangt gute Kommunikations- und Teamfähigkeit, hohe Selbstmotivation sowie freundliches und team- und kundenorientiertes Auftreten.

Wir bieten ein interessantes und dynamisches Arbeitsumfeld an der Schnittstelle von IT und Erwachsenenbildung mit der Möglichkeit zur eigenen inhaltlichen Profilbildung.

Bewerbung und Unterlagen (Kopien) senden Sie bitte unter dem Stichwort „Lernsysteme“ bis zum 05.07.2016 an den Leiter des Hochschulrechenzentrums, Herrn Prof. Dr. Udo Kebschull, Theodor-W.-Adorno-Platz 1, 60323 Frankfurt am Main oder elektronisch an bewerbung@rz.uni-frankfurt.de.


Im Referat Arbeitsschutz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines 

Psychologischen Personalberaterin/Personalberaters
(E13 TV-G-U, 75%-Teilzeit) 

zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach der persönlichen Qualifizierung der Bewerberin / des Bewerbers und den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U).

 

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Beratungstätigkeit zur Unterstützung von Beschäftigten in Problemsituationen, Dokumentation und Evaluation

  • Tätigkeiten im Rahmen des Präventionsangebotes der Goethe-Universität (z. B. aktive Mitwirkung im Arbeitskreis Gesundheit, Konzeption von Seminaren, etc.)

  • Konzeption und Durchführung von Angeboten zur Sensibilisierung von Führungskräften und Mitarbeitenden

  • Beratung, Moderation und Mediation bei Konflikten

  • Aufbau und Pflege eines Therapeutennetzwerks im Rhein-Main-Gebiet

  • Administrative Tätigkeiten im Rahmen der Verwaltung der psychologischen Personalberatungsstelle

 

Ihre Qualifikationen

  • abgeschlossenes Hochschulstudium in Psychologie

  • mehrjährige Erfahrung in der psychologischen Beratung

  • Erfahrung in der betrieblichen Gesundheitsförderung

  • mehrjährige Erfahrung in der Konfliktberatung sowie in der Konzeption von Präventionsangeboten sind erwünscht

  • abgeschlossene Ausbildung zur/zum Psychologischen Psychotherapeutin/en ist von Vorteil

  • schnelle Auffassungsgabe, ergebnisorientierte, selbständige und flexible Arbeitsweise mit hohem Verantwortungsbewusstsein und Eigeninitiative

 

Sollten Sie sich durch das Stellenprofil angesprochen fühlen und die notwendigen Voraussetzungen aufweisen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis zum 17.07.2016 an die Goethe-Universität, Referat Arbeitsschutz, Dr. Susann Engelhardt, Senckenberganlage 31-33, 60325 Frankfurt am Main oder per Mail an engelhardt@ltg.uni-frankfurt.de. Bitte beachten Sie, dass Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen leider nicht zurückgesandt werden können.