Nichtwissenschaftliche MitarbeiterInnen


Fachbereiche

Im Institut für Pharmazeutische Chemie (Arbeitskreis von Prof. Dr. Manfred Schubert-Zsilavecz), Fachbereich Biochemie, Chemie und Pharmazie, ist die Stelle einer/eines 

Ingenieurin/Ingenieurs in der Chemietechnik
(E11 TV-G-U) 

zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Einstellungsvoraussetzungen

  • Bachelor in Chemieingenieurwesen oder vergleichbares Studium, bevorzugt im Bereich Naturwissenschaften oder Technik

  • Erfahrung bei der Durchführung von NMR-Messungen

  • fundierte Kenntnisse in der instrumentellen Analytik (HPLC, MS etc.)

  • gute MS-Office Kenntnisse und Erfahrungen mit Dokumenten-Managementsystemen

  • analytisches Denkvermögen und Teamfähigkeit

  • Englisch in Wort und Schrift

 

Aufgabengebiete

  • Durchführung von NMR-Messungen bei hoher und tiefer Temperatur

  • selbständige Durchführung von 1D und 2D NMR Experimenten

  • Einführung neuer Nutzer in die NMR-Service Abteilung

  • Beratung und praktische Hilfestellung für Nutzer des open Access-Betriebes bei Fragen und Problemen zur Messung und Auswertung von NMR-Spektren

  • einfache Wartungsarbeiten an den Spektrometern und Peripheriegeräten, sowie Versorgung mit N2 und He

  • Mitarbeit in der Analytikabteilung des Arbeitskreises Prof. Schubert-Zsilavecz

  • Durchführung von Führungen im NMR Bereich, Unterstützung im Rahmen des Praktikums „Instrumentelle Analytik“ (Studiengang Pharmazie) 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 30.05.2017 an: Prof. Dr. Manfred Schubert-Zsilavecz, Goethe-Universität Frankfurt a. M., Institut für Pharmazeutische Chemie, Campus Riedberg, Max-von-Laue-Str. 9, 60438 Frankfurt.


Im Institut für Pharmazeutische Chemie (Arbeitskreis von Prof. Dr. Manfred Schubert-Zsilavecz), Fachbereich Biochemie, Chemie und Pharmazie, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines 

Technischen Assistentin/Assistenten
(E6 TV-G-U, halbtags) 

zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Einstellungsvoraussetzungen

  • abgeschlossene Berufsausbildung als Technische Assistentin/Technischer Assistent (beispielsweise CTA/ BTA / PTA)

  • Erfahrungen in chemischen Arbeitstechniken

  • selbständige und flexible Arbeitsweise sowie hohes Verantwortungsbewusstsein

 

Aufgabengebiete

  • aktive Mitarbeit an Projekten im Rahmen der Forschung (Medizinische Chemie)

  • selbstständige Durchführung chemischer Routinearbeiten im Syntheselabor

  • Betreuung der Analysenausgabe für ein Studentenpraktikum

  • organisatorische Unterstützung des Praktikumsleiters 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 30.05.2017 an: Prof. Dr. Manfred Schubert-Zsilavecz, Goethe-Universität Frankfurt a. M., Institut für Pharmazeutische Chemie, Campus Riedberg, Max-von-Laue-Str. 9, 60438 Frankfurt.


Am Institut für Deutsche Literatur und ihre Didaktik (Fachbereich Neuere Philologien) der Goethe Universität Frankfurt am Main ist zum 01.02.2018 die Stelle einer/eines 

Pädagogischen Mitarbeiterin/Mitarbeiters
mit halber Abordnung
(bis A13 HBesG) 

zu besetzen. Die Abordnung erfolgt zunächst für die Dauer eines Jahres (Probejahr). Bei erfolgreichem Verlauf kann die Abordnung auf insgesamt fünf Jahre (einschließlich des Probejahres) verlängert werden. 

Aufgabenbereich:

  • Vorbereitung und Durchführung von Schulpraktika

  • Durchführung von praxisorientierten Lehrveranstaltungen im Grundstudium, berufsfeldbezogene Studienberatung für Lehramtsstudierende

 

Voraussetzungen:

Lehrbefähigung für das Lehramt an Haupt- und Realschulen oder Gymnasien im Unterrichtsfach Deutsch.

Darüber hinaus müssen die Bewerber/innen eine mindestens dreijährige Schulpraxis nach der Zweiten Staatsprüfung vorweisen. Erwartet wird ein literaturdidaktisches Profil. Bewerber/innen, die Erfahrung in der Lehrerausbildung nachweisen (z.B. durch Mentorentätigkeit in der Zweiten Phase), werden bevorzugt. 

Bewerbungen

sind unter Beifügung von Zeugnissen, eines Lebenslaufes und eines kurzen Motivationsschreibens bis spätestens 15.07.2017 vorab per E-Mail und in Papierform auf dem Dienstweg über die zuständige Schulaufsichtsbehörde zu richten an: Prof. Dr. Cornelia Rosebrock, Institut für Deutsche Literatur und ihre Didaktik, Hauspost 17, 60629 Frankfurt am Main. E-Mail: c.rosebrock@em.uni-frankfurt.de


Am Institut für Pädagogik der Elementar- und Primarstufe, Fachbereich Erziehungswissenschaften, der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum 01.02.2018 die Stelle einer 

Lehrkraft für besondere Aufgaben (LfbA)
(A13 HBesG)

zu besetzen. Die Abordnung an die Universität ist auf zwei Jahre befristet. Hiervon ist das erste Jahr ein Probejahr. 

Die Stelle ist am Institut für Pädagogik der Elementar- und Primarstufe angesiedelt. Der/Die LfbA ist an die Arbeitsstelle für Diversität und Unterrichtsentwicklung angebunden. 

Aufgabenbereich:

Zu den Aufgaben der LfbA gehören: Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von Schulpraktika für Studierende insbesondere des Lehramtes an Grundschulen im Frühjahr und Herbst eines jeden Jahres; Durchführung praxisbezogener Veranstaltungen. Weitere Aufgaben: Mitwirkung bei der Verzahnung von Theorie- und Praxisanteilen im Studium; Gestaltung von Angeboten im Rahmen der Arbeitsstelle für Diversität und Unterrichtsentwicklung und im Forum Schulpraktische Studien/Praxissemester; Mitarbeit in Forschungsvorhaben am Institut; Mitarbeit in der Selbstverwaltung. 

Einstellungsvoraussetzungen:

Erste und zweite Staatsprüfung für das Lehramt an Grund- (L1) oder Haupt/Realschulen (L2) sowie eine dreijährige Schulpraxis. Erwartet wird ein Interesse an der Mitarbeit an Forschungsvorhaben. 

Bewerbungen sind bis zum 15.07.2017 unter Angabe des Kennzeichen 28/2017 auf dem Dienstweg über die Schulleitung und die zuständige Schulaufsichtsbehörde an die Geschäftsführende Direktorin des Instituts für Pädagogik der Elementar- und Primarstufe, Frau Prof. Dr. Diemut Kucharz, Fachbereich Erziehungswissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt am Main, WE II, Theodor-W.-Adorno-Platz 6, 60623 Frankfurt am Main, zu richten. 

Die Vorstellungsgespräche finden voraussichtlich nach den hessischen Sommerferien 2017 statt. Im Rahmen des Bewerbungsfahrens werden entstandene Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.


Am Institut für Pädagogik der Sekundarstufe, Fachbereich Erziehungswissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt am Main, ist zum 01.02.2018 die Stelle einer 

Lehrkraft für besondere Aufgaben (LfbA)
(A13 HBesG)

zu besetzen. 

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Die Abordnung an die Universität ist auf zwei Jahre befristet. Hiervon ist das erste Jahr ein Probejahr. 

Aufgabenbereich:

Schwerpunkt der Tätigkeit ist die Praktikumsbetreuung der Studierenden der Lehrämter Grundschule sowie Haupt- und Realschule in den Schulpraktischen Studien (Praktikum) und die Durchführung der Vor- und Nachbereitung. Hinzu kommt Durchführung von universitären Lehrveranstaltungen in den bildungswissenschaftlichen Modulen. Daneben wird die Mitarbeit in Forschungsprojekten der Schul- und Unterrichtsforschung erwartet.

Einstellungsvoraussetzungen:

Vorausgesetzt werden das erste und zweite Staatsexamen für das Lehramt für Haupt- und Realschule sowie eine dreijährige Schulpraxis. Erfahrungen in der Schul- und Unterrichtsentwicklung und eine selbständige Arbeitsweise sind wünschenswert. Erwartet wird das Interesse an qualitativ-empirischer Schul- und Unterrichtsforschung. 

Bewerbungen sind bis zum 15.07.2017 auf dem Dienstweg über die Schulleitung und das Staatliche Schulamt an den Geschäftsführenden Direktor des Instituts für Pädagogik der Sekundarstufe, Prof. Dr. H. Behr, Fachbereich Erziehungswissenschaften, Goethe-Universität, Theodor-W.-Adorno-Platz 6, 60329 Frankfurt am Main, zu richten. 

Die Vorstellungsgespräche finden voraussichtlich in der 29./30. Kalenderwoche statt. Im Rahmen des Bewerbungsfahrens werden entstandene Kosten von der Goethe-Universität leider nicht erstattet.


 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Zentralverwaltung

Im Referat Arbeitsschutz der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle der 

Leitung des Referats Arbeitsschutz (m/w)
(E14 TV-G-U) 

zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Wahrnehmung der Aufgaben der leitenden Fachkraft für Arbeitssicherheit

  • Überwachung und Kontrolle der Umsetzung gesetzlicher Vorschriften, einschließlich Berichterstattung an die Hochschulleitung

  • fachliche und disziplinarische Leitung des Referats Arbeitsschutz

  • Koordination der Arbeit der Fachkräfte für Arbeitssicherheit sowie des organisatorischen Brandschutzes

  • Beratung der Universitätsleitung und der Führungskräfte zum Thema Arbeitsschutz und Gesundheit

  • Vertretung gegenüber der Unfallkasse und den Aufsichtsbehörden

  • Organisation und Durchführung von Begehungen der Arbeitsstätten

  • Durchführung von Informationsveranstaltungen und Schulungen über die relevanten Vorschriften und Themen für Führungskräfte, Sicherheitsbeauftragte und Beschäftigte

  • aktive Mitwirkung bei der Planung und Gestaltung von Arbeitsplätzen und der Arbeitsumgebung sowie die Beratung bei Auswahl und Beschaffung von Arbeitsmitteln

  • Weiterentwicklung, Gestaltung und Überwachung der vorhandenen Arbeitsschutzinstrumente sowie die Erstellung und Aktualisierung der inneruniversitären Regelungen zur Umsetzung des Arbeitsschutzes

  • Erarbeitung und Fortschreibung eines Handbuchs für Arbeitsschutz

 

Ihre Qualifikationen:

  • wissenschaftlicher Hochschulabschluss in einem naturwissenschaftlichen Bereich oder in Ingenieurwissenschaften

  • Erfahrung in selbständigem wissenschaftlichen Arbeiten

  • fundierte Kenntnisse und Erfahrung in den relevanten Rechtsvorschriften und Regelwerken von Arbeitsschutz, Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit

  • mehrjährige Erfahrung in der Führung von fachübergreifenden Teams

  • Berufs- und Verwaltungserfahrung, Erfahrung im Umgang mit Behörden, mehrjährige Erfahrung als Fachkraft für Arbeitssicherheit, fachübergreifende Kenntnisse von Arbeitsprozessen in Forschungseinrichtungen

  • hohes Maß an sozialer und persönlicher Kompetenz, Führungskompetenz, überzeugendes Auftreten, Organisationstalent, Kreativität, Teamfähigkeit

  • ausgeprägte Handlungs- und Beratungskompetenz, kommunikative Stärke und Verhandlungsgeschick, Kooperationsfähigkeit, analytisches (systemisches) Denken, didaktische Fähigkeiten

  • englische Sprachkenntnisse

  • Führerschein Klasse B 

Sollten Sie sich durch das Stellenprofil angesprochen fühlen und die notwendigen Voraussetzungen aufweisen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis zum 09.06.2017 an die Goethe-Universität, Referat Arbeitsschutz, z. Hd. Frau Birgit Ulrich, Senckenberganlage 31, 60323 Frankfurt am Main oder per E‑Mail an B.Ulrich@em.uni-frankfurt.de. Beachten Sie bitte, dass Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen nicht zurückgeschickt werden. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden keine Kosten von der Goethe-Universität erstattet.


Die Abteilung Betrieb und Service Campus Riedberg im Bereich Immobilienmanagement sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt zur Verstärkung des Teams eine/einen 

Betriebselektrikerin/Betriebselektriker
(E7 TV-G-U) 

Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität Frankfurt geltenden Tarifvertrages.

Zu Ihrem Aufgabengebiet gehört die Beseitigung von elektrischen Störungen an allen haustechnischen Anlagen wie z.B. Steuer- und Regeleinrichtungen der Heizungs-, Lüftungs-, Klima-  Kälte-, Sanitär- und Aufzugsanlagen. Darüber hinaus führen Sie periodische Prüfungen und Wartungen von technischen Anlagen, die Wartung, Reparatur und Instandsetzung von Gebäudebussystemen, Schwachstrom-, Licht-, und Kraftanlagen durch. Des Weiteren sind die Erweiterung, Änderung und Nachinstallation an bestehenden Anlagen sowie Anschlüsse von Maschinen, Geräten und Steuerungen Teil Ihres Arbeitsbereiches. Die betreuten Anlagen sind teilweise einmalig hergestellte oder den jeweiligen Betrieb- oder Versuchszwecken angepasste Einrichtungen und erfordern somit in der Betreuung eine besondere Sorgfalt. Es handelt sich um Forschung in kerntechnischen-, chemischen-, biologischen und/oder physikalischen Bereichen. 

Voraussetzungen sind eine abgeschlossene Berufsausbildung als Elektroniker/in für Energie- und Gebäudetechnik oder Elektroanlagenmonteur/in, bzw. eine vergleichbare Berufsausbildung, Kenntnisse in der Mess- und Regeltechnik und TGA-Bus-Systemen-, sowie zeitnahe mehrjährige Berufserfahrung. Weiterhin sollten Sie Kenntnisse der Unfallverhütungsvorschriften, DGUV- und Arbeitssicherheitsvorschriften und VDE- Vorschriften besitzen. Kenntnisse in MS-Office sind obligatorisch, Kenntnisse in GLT-Systemen (Siemens Desigo) und CAFM sind wünschenswert. 

Weitere Voraussetzungen sind: Organisationsfähigkeit, Verhandlungsgeschick, Kommunikationsfähigkeit, Einsatzbereitschaft, Kundenorientierung und die Fähigkeit, sich in das bestehende Team zu integrieren. 

Geboten werden geregelte Arbeitszeiten und die üblichen Sozialleistungen im öffentlichen Dienst, wie z. B. zusätzliche Altersversorgung und Bereitstellung von Arbeitskleidung. 

Wenn Sie sich durch diese Anzeige angesprochen fühlen, senden Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Nennung der Referenznummer 2017200 bis zum 03.06.2017 an die Präsidentin der Goethe- Universität, Betrieb und Service Campus Riedberg, z. H. Herrn Müller, Max- von- Laue- Str. 9, 60438 Frankfurt.

Gerne nehmen wir Ihre Bewerbung per E-Mail (Leitung-TGM-CR@em.uni-frankfurt.de) unter Nennung der o. g Referenznummer 2017200 entgegen. Mails ohne Referenznummer werden aus IT-Sicherheitsgründen nicht berücksichtigt.


Die Goethe-Universität Frankfurt am Main ist mit rund 46.000 Studierenden und rund 4.600 Beschäftigten die größte hessische Universität und ein international renommierter und wichtiger regionaler Arbeitgeber. Sie hat in den vergangenen Jahren einen intensiven hochschulinternen qualitäts- und leistungsorientierten Reformprozess eingeleitet. Im Rahmen der Standort-Neuordnung entsteht die Universität auf einem naturwissenschaftlichen und einem geistes-/sozialwissenschaftlichen Campus vollständig neu mit idealen Forschungs- und Studienbedingungen. Die Goethe-Universität hat als Stiftungsuniversität seit 2008 eine größere Autonomie.

Die Abteilung Personalservices der Goethe-Universität sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen  

Sachgebietsleiterin/Sachgebietsleiter
Personalangelegenheiten der Beamtinnen und Beamten
(E13 TV-G-U/BesGr A13gD HBesG) 

Für die Besetzung im Beamtenverhältnis müssen die beamten- und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen erfüllt sein. Liegen diese Merkmale nicht vor, erfolgt die Einstellung im Angestelltenverhältnis und die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Wenn Sie Freude an der Bearbeitung von beamtenrechtlichen Personalangelegenheiten haben, die auch mal vom üblichen Standard abweichen können, sich hierüber gerne im Team austauschen, als Ratgeber für ihr Team fungieren, entscheidungsfreudig sind und die gefundenen Entscheidungen verantwortlich vertreten, dann wäre die Position als Sachgebietsleiterin/Sachgebietsleiter Personalangelegenheiten der Beamtinnen und Beamten vielleicht genau das Richtige für Sie! 

Sie führen ein kleines Team von qualifizierten Mitarbeiter/innen aus dem Beamtenbereich und betreuen gemeinsam das verbeamtete Personal. Dabei verantworten Sie die Bearbeitung aller Themen, die im Zusammenhang mit der Personalsachbearbeitung im Beamtenbereich an der Goethe-Universität stehen. Hierbei geht es sowohl um die Bearbeitung operativer als auch konzeptioneller Themen:

 

  • Sie unterstützen mit Ihrem Team alle Beamtinnen und Beamten an der Goethe-Universität und vertreten das von Ihnen geleitete Sachgebiet eigenständig nach außen.

  • Sie entwickeln die bestehenden Prozesse im Beamtenbereich kontinuierlich weiter, initiieren die Erstellung von Leitfäden und Prozessbeschreibungen und arbeiten in übergreifenden personalpolitischen Projekten mit.

  • Des Weiteren verantworten Sie die inhaltliche und strategische Ausgestaltung aller im Rahmen des Beamtenrechts relevanten Themen.

  • Sie wirken aktiv in der Personalsachbearbeitung im Beamtenbereich mit.

  • Sie entwickeln ihr Team im Einklang mit der Ausrichtung des Personalbereiches systematisch weiter.

 

Bei der Erledigung Ihrer Aufgaben arbeiten Sie eng mit allen Gremien der Universität zusammen. 

 Wir erwarten:

 

  • ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Rechtswissenschaften oder eine erfolgreich abgeschlossene Laufbahnprüfung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst

  • umfassende Kenntnisse im Bereich des öffentlichen Dienstrechts, insbesondere des Beamtenrechts - idealerweise im Hochschul- bzw. Wissenschaftsbereich

  • langjährige Berufserfahrung im Personalbereich, Führungserfahrung ist wünschenswert

  • Innovations- und Entscheidungsfreudigkeit

  • eine schnelle Auffassungsgabe, hohe Leistungs- und Servicebereitschaft

  • Stressresistenz und Motivationsvermögen

  • herausragende Fähigkeit zur Kommunikation, Kooperation und Konfliktlösung

  • Verhandlungs- und Organisationsgeschick als auch Durchsetzungsstärke

  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

  • IT-Kenntnisse MS-Office und SAP-HR

  • Kenntnisse im Projektmanagement sind von Vorteil

 

Wir bieten Ihnen ein vielfältiges und innovatives Umfeld mit zahlreichen Gestaltungsmöglichkeiten in einer familienfreundlichen Hochschule. Unterstützt und in enger Zusammenarbeit mit einem erfahrenen und kompetenten Human Resources-Team können Sie wichtige Beiträge zur universitären Weiterentwicklung leisten. 

Ihre aussagekräftige Bewerbung, gerichtet an die Bereichsleitung Human Resources der Goethe-Universität, übersenden Sie bitte - ausschließlich per E-Mail mit den üblichen Unterlagen (zusammengefasst in einer pdf-Datei) - bis zum 02.06.2017 an: personalabteilung@uni-frankfurt.de. Für Fragen steht Ihnen die Assistenz der Bereichsleitung Human Resources, Frau Steffi Wegner, unter der genannten E-Mail-Adresse oder telefonisch unter 069/798-17152 zur Verfügung.


An der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main ist ab sofort im Technischen Dienst eine Stelle als 

Haustechniker/in
(E7 TV-G-U) 

zu besetzen. Die Stelle ist zunächst bis zum 31.03.2018 befristet. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). Da die Einstellung auf Basis des § 14 Abs. 2 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes (TzBfG) erfolgt, können Bewerberinnen und Bewerber, die bereits in einem Arbeitsverhältnis zur Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main stehen oder gestanden haben, nicht berücksichtigt werden.                                                                                                                                              

Die vielfältigen Aufgaben beinhalten:

  • Mithilfe bei der Behebung von Störungen und Durchführung von Wartungen im Bereich Klima, Heizung und Lüftung sowie bei Renovierungsarbeiten

  • kleinere Reparaturen an den Garderobeneinrichtungen und technischen Geräten

  • Meldung und Beseitigung von Störungen im sanitären Bereich

  • Bevorratung und Bereitstellung der Bestände an Büromaterial und Reinigungs- und weiterem betriebsbedingten Materialbedarf

  • Fahrdienste, Transporttätigkeiten und Durchführung von Hausumzügen

  • Ansprechpartner/in des in- und externen Reinigungsdienstes

 

Die zu besetzende Stelle beinhaltet die Ausübung von körperlich belastenden Tätigkeiten.

 

Anforderungen:

  • handwerkliches Geschick und Erfahrung in den Bereichen Sanitär- und Weißbindertätigkeiten

  • abgeschlossene Ausbildung in den benannten handwerklichen Bereichen

  • Bereitschaft zur Mithilfe bei Arbeiten des Teams, die auch außerhalb der benannten Qualifikation liegen

  • gute MS-Office-Kenntnisse

  • Fahrerlaubnis der Klasse B

  • Einsatzbereitschaft, Fähigkeit zu selbständigem Arbeiten

  • Verhandlungsgeschick, Kommunikations- und Organisationsfähigkeit, Teamfähigkeit

  • freundliches und serviceorientiertes Verhalten

  • Bereitschaft zur Übernahme von Rufbereitschaften nach Dienstende und an Wochenenden sowie entsprechenden Arbeitseinsätzen

 

Wir bieten eine tarifgerechte Vergütung – auch für Rufbereitschaft sowie schmutz- und gefahrbehaftete Tätigkeiten, eine betriebliche Altersvorsorge, ein Jobticket, die Teilnahme an Fortbildungen, geregelte und flexible Arbeitszeiten sowie ein kleines motiviertes Team mit angenehmem Arbeitsklima. 

Wenn Sie sich durch die Anzeige angesprochen fühlen und in unserem Team der Haustechnik mitarbeiten möchten, richten Sie Ihre Bewerbung samt Anschreiben und Lebenslauf unter Angabe der Kennziffer 12/2017 bis zum 06.06.2017 an den Direktor der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstraße 134-138, 60325 Frankfurt am Main. Bitte reichen Sie keine Originalunterlagen ein, da eine Rücksendung nicht erfolgt.


An der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist in der Bereichsbibliothek Bibliothekszentrum Geisteswissenschaften (BzG) zum 01.10.2017 die Stelle einer/eines 

Bibliotheksangestellten
(E9 TV-G-U) 

im Fachteam Geschichts- und Altertumswissenschaften zu besetzen. Die tarifliche Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags (TV-G-U).

Die Aufgaben beinhalten:

  • Erwerbung und Katalogisierung von Monographien in erster Linie für die Fächer Klassische Philologie und Alte Geschichte und das Fachteam Geschichts- und Altertumswissenschaften im integrierten Geschäftsgang im HeBIS-Verbund mit der Bibliothekssoftware PICA

  • Ansprechperson für die Katalogisierung nach RDA im Bibliothekszentrum Geisteswissenschaften (z.B. Aufnahme von Normdaten, Beratung bei schwierigen Titelaufnahmen)

  • Systematisierung nach der Regensburger Verbundklassifikation (RVK)

  • enge Zusammenarbeit mit dem Institut für Klassische Philologie und dem Historischen Seminar/Abt. Alte Geschichte

  • Betreuung des fachbezogenen Bibliotheksbestands

  • Auskunftsdienst an der Infotheke

  • Durchführung von Führungen und Schulungen zur Verbesserung der Informationskompetenz der Studierenden

 

Anforderungen:

  • abgeschlossene Ausbildung für den gehobenen Dienst an wissenschaftlichen Bibliotheken (Diplom-Bibliothekar/in) oder B.A. Informationswissenschaft (FH) mit der Studienrichtung Bibliothek oder Fachwirt/in für Informationsdienste

  • gute Regelwerkskenntnisse (RAK-WB und RDA) sowie Kenntnisse und Erfahrungen in der Katalogisierung und Erwerbung mit PICA (CBS, ACQ)

  • Bereitschaft, die RDA- und Katalogisierungskenntnisse zu vertiefen und immer auf dem aktuellen Stand zu halten

  • gute Kenntnisse von Fachdatenbanken bzw. die Bereitschaft, diese zu erwerben und zu vertiefen

  • gute Kenntnisse der RVK bzw. die Bereitschaft, diese zu erwerben

  • Sprachkenntnisse: Englisch und Latein erforderlich, Griechisch wünschenswert

  • Schulungskompetenz

  • Einsatzbereitschaft und Fähigkeit zu selbständigem Arbeiten, Teamfähigkeit, Kommunikationsbereitschaft, Belastbarkeit

  • freundliches, serviceorientiertes Verhalten

  • Bereitschaft zu Samstagsdiensten 

Bewerbungen mit Bewerbungsanschreiben und Lebenslauf sind unter Angabe der Kennziffer 16/2017 bis zum 06.06.2017 zu richten an den: Direktor der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstraße 134–138, 60325 Frankfurt am Main. Bitte reichen Sie keine Originalunterlagen ein, da eine Rücksendung nicht erfolgt.


Die Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main sucht für den Einsatz in der Verbundzentrale des Hessischen Bibliotheksinformationssystems (HeBIS-VZ) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen 

Mitarbeiterin/Mitarbeiter
im Bereich Datenbank- und Applikationsbetreuung
(E13 TV-G-U) 

Die Stelle ist unbefristet zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags (TV-G-U). 

HeBIS ist der elektronische Informations- und Dienstleistungsverbund der wissenschaftlichen Bibliotheken in Hessen und Teilen von Rheinland-Pfalz. Die HeBIS-Verbundzentrale fungiert als Dienstleistungszentrum und bietet innovative und umfassende Serviceleistungen für Bibliotheken und deren Benutzer/innen. Die HeBIS-Verbundzentrale sucht für den Bereich der Zentralsystembetreuung zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Mitarbeiter/in zur Verstärkung des Teams. 

Ihre Aufgaben:

  • Administration von Datenbanken/CBS Onlinesystem-Applikationen des Zentralsystems

  • Sichtung und Bewertung von Release Notes

  • Installation, Konfiguration, Aktualisieren und Optimieren von Applikationen

  • Fehleranalyse und -behebung

  • Programmieren im Datenbankumfeld

  • Verwaltung von Usern und Beständen

  • Parametrisierung der Zentraldatenbank

     

Einstellungsvoraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Informatik oder Wirtschaftsinformatik bzw. einer Ingenieur- oder Naturwissenschaft mit vertieften praktischen und theoretischen Informatikkenntnissen

  • sehr gute Kenntnisse gängiger Datenbanksysteme

  • sicheres Bewegen im Linux-/Unix-Umfeld

  • Programmierkenntnisse in C, Perl, Shell-Scriptsprachen und SQL-Kenntnisse

  • Befähigung zu analytisch-konzeptionellem Denken sowie die ausgeprägte Fähigkeit, kooperative Entwicklungsprozesse im Team erfolgreich zum Abschluss zu bringen 

Sollten Sie sich angesprochen fühlen, bitten wir um die Zusendung aussagefähiger Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer 9/2017 bis zum 20.06.2017 an den Direktor der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstraße 134-138, 60325 Frankfurt am Main. Bitte senden Sie keine Originalunterlagen zu, da eine Rücksendung nicht erfolgt.