Nichtwissenschaftliche MitarbeiterInnen

Fachbereiche

Am Fachbereich Erziehungswissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt am Main, Institut für Pädagogik der Sekundarstufe, ist zum 01.08.2017 eine Abordnungsstelle für eine/einen 

Pädagogische Mitarbeiterin/Pädagogischen Mitarbeiter
(A13 HBesG)
 

zu besetzen. 

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Die Abordnung erfolgt zunächst für die Dauer eines Jahres (Probejahr) und kann auf insgesamt fünf Jahre verlängert werden. 

Aufgabenbereich

Schwerpunkt der Tätigkeit ist die Praktikumsbetreuung der Studierenden der Lehrämter Grundschule sowie Haupt- und Realschule in den Schulpraktischen Studien (Praktikum) sowie die Durchführung der Vor- und Nachbereitung. Hinzu kommt die Durchführung von universitären Lehrveranstaltungen in den bildungswissenschaftlichen Modulen. Daneben wird die Mitarbeit in Forschungsprojekten der Schul- und Unterrichtsforschung erwartet. 

Voraussetzungen

Vorausgesetzt werden das erste und zweite Staatsexamen für das Lehramt für Haupt- und Realschule sowie eine dreijährige Schulpraxis. Erfahrungen in der Schul- und Unterrichtsentwicklung und eine selbständige Arbeitsweise sind wünschenswert. Erwartet wird das Interesse an qualitativ-empirischer Schul- und Unterrichtsforschung. 

Bitte reichen Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen in elektronischer Form bis zum 31.03.2017 an folgende E-Mail-Adresse: g.mueller@em.uni-frankfurt.de (Sekretariat des Instituts für Pädagogik der Sekundarstufe). 

Bewerbungen sind innerhalb von vier Wochen nach Erscheinen des Amtsblattes auf dem Dienstweg über die Schulleitung und das Staatliche Schulamt an den Geschäftsführenden Direktor des Instituts für Pädagogik der Sekundarstufe, Prof. Dr. Harry Behr, Fachbereich Erziehungswissenschaften, Goethe-Universität, Theodor-W.-Adorno-Platz 6, 60329 Frankfurt am Main, zu richten.


Am Molecular Scent Lab am Institut für Molekulare Biowissenschaften des Fachbereichs Biowissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines 

Technikerin/Technikers
(E7 TV-G-U, halbtags) 

befristet für bis zu 24 Monate zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt nach den Tätigkeitsmerkmalen des Tarifvertrags Goethe-Universität (TV-G-U). 

Die Bewerberin/der Bewerber wird das Team bei der Erforschung von pilzlichen Aromen unterstützen. Der Fokus liegt auf Aromen von essbaren Speisepilzen wie Trüffeln. Trüffel sind nicht nur wegen ihrer hohen Marktnachfrage faszinierend, sondern auch wegen ihrer Bedeutung als Modellorganismus, um die Interaktion von Pilzen und Ihrer Umwelt zu verstehen. Trüffelaromen, die sensorisch wahrgenommen werden bestehen aus 10-20 Duftstoffen pro Spezies. Diese schließen Kohlenwasserstoffe mit verschiedenen funktionellen Gruppen und Schwefelatomen ein. Sogar innerhalb einer Spezies treten wichtige Unterschiede in der Aromazusammensetzung auf, die eine Bedeutung für die Reifung, die Trüffelgenetik, das bakterielle Mikrobiom von Fruchtkörpern und die geografische Herkunft von Trüffel haben. Die Technikerin/der Techniker wird einen Post-Doc und einen PhD Studenten bei sensorischen, genetischen und mikrobiologischen Arbeiten unterstützen. Es wird eine Einarbeitung durch den Post-Doc erfolgen, allerdings werden praktische Erfahrung in der Chemie und Mikrobiologie erwartet.

 

Einstellungsvoraussetzungen sind:

  • abgeschlossene Ausbildung zum Biologie-/Chemielaboranten mit Schwerpunkt Chemie, Mikrobiologie und Molekularbiologie

  • praktische Erfahrung im Umgang mit GC/MS und/oder LC/MS

  • praktische Erfahrung im sterilen Arbeiten, im Herstellen von Kulturmedien und im Umgang mit Pilz- und Bakterienkulturen

  • praktische Erfahrung in der DNA-Extraktion und PCR

  • die Fähigkeit zur routinemäßigen Wartungsarbeiten von Laborinstrumenten

  • die Bereitschaft neue Techniken zu erlernen

  • gute Englischkenntnisse

 

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Anschreiben, Name und Kontakt von zwei Referenzen sowie eine Liste mit Fähigkeiten/Labortechniken) in elektronischer Form bis zum 28.02.2017 an Prof. Richard Splivallo

(richard.splivallo@a3.epfl.ch). Bei Fragen wenden Sie sich bitte per Email an Richard Splivallo.


An der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften an der Stiftungsprofessur für Versicherung und Regulierung und dem International Center for Insurance Regulation (ICIR) ist ab dem 01.04.2017 die Stelle einer/eines 

Verwaltungsangestellten im Sekretariatsbereich
(E8 TV-G-U, 75%-Teilzeit) 

zunächst befristet bis zum 31.03.2019 zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). Da die Einstellung auf der Basis § 14 Abs. 2 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes erfolgt, können Bewerberinnen und Bewerber, die bereits in einem Arbeitsverhältnis zur Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main stehen oder gestanden haben, nicht berücksichtigt werden. 

Das Aufgabengebiet dieser Sekretariatsstelle umfasst insbesondere die Organisation und Unterstützung der Professur und der MitarbeiterInnen bei allen administrativen Aufgaben. Diese resultieren aus deren zahlreichen Lehr-, Forschungs- und Selbstverwaltungstätigkeiten. Hierzu gehört die Kommunikation zwischen Studierenden, Professur und der Verwaltung: Termin- und Raumverwaltung, Unterstützung bei (Lehr-) Veranstaltungen, Abwicklung und Kontrolle der Bestell- und Zahlungsvorgänge, wie auch die Verwaltung der Personen-, Material- und Finanzdaten. Dies umfasst insbesondere die Planung und Verwaltung der Haushalts- und Drittmittel für die Professur. Zu den Aufgaben zählt darüber hinaus die administrative und redaktionelle Mitarbeit bei der Fertigstellung der vorwiegend englischsprachigen Veröffentlichungen. 

Bewerbungsvoraussetzungen sind eine abgeschlossene Berufsausbildung oder vergleichbare Qualifikation sowie sehr gute Sprachkenntnisse (in Wort und Schrift) in Deutsch und Englisch. Die Bewerberin/ der Bewerber sollte Berufserfahrungen in den Bereichen Hochschulverwaltung, Projektmanagement und redaktionelle Arbeit haben. Erwartet wird ein selbständiges, verantwortungsbewusstes Arbeiten mit hohem Engagement, Teamfähigkeit und Freude zur Mitarbeit im internationalen Umfeld. 

Die Bewerberin/der Bewerber sollte Freude am Umgang mit Menschen und Kenntnisse in den üblichen Softwareprogrammen (MS Office – Excel, Word, Outlook, Power Point) haben. Bewerbungen mit Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen im PDF-Format sind bis zum 24.03.2017 zu richten an: Prof. Dr. Helmut Gründl, Stiftungsprofessur für Versicherung und Regulierung, Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, Goethe-Universität Frankfurt am Main, HoF PF 39, Theodor-W.-Adorno Platz 3, 60029 Frankfurt am Main, oder als PDF an: gruendl@finance.uni-frankfurt.de.


Am Fachbereich Erziehungswissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist, Institut für Pädagogik der Sekundarstufe, ist zum 01.08.2017 eine Abordnungsstelle als 

Lehrkraft für besondere Aufgaben
(bis A 14 HBesG, halbtags)

zu besetzen. Die Abordnung ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Hiervon ist das erste Jahr ein Probejahr. 

Aufgabenbereich:

Begleitung der Studierenden des Studiengangs „Lehramt für Gymnasien“ im Praxissemester: Durchführung von bildungswissenschaftlichen Begleitseminaren, individuelle Beratung und Begleitung von Studierenden; Besuche in den Praktikumsschulen; Betreuung der Modulprüfungen (Praktikumsberichte) oder der Studienportfolios (inkl. der Reflexionsgespräche).

Das Praxissemester wurde zum Wintersemester 2015/2016 als Pilotprojekt für den Studiengang „Lehramt an Gymnasien“ an der Goethe-Universität eingeführt und wird in einer fünfjährigen Pilotphase erprobt und evaluiert. Im Rahmen der Abordnungsstelle besteht die Möglichkeit, aktiv an der Entwicklung eines Konzeptes für die universitäre Begleitung des Praxissemesters mitzuwirken. 

Einstellungsvoraussetzungen:

Vorausgesetzt werden das erste und zweite Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien. Erwartet wird das Interesse an empirischer Schul- und Unterrichtsforschung und an der Weiterentwicklung der Lehrerbildung. Erfahrung in der Schul- und Unterrichtsentwicklung, im Arbeitsfeld Beratung und eine selbstständige Arbeitsweise sind wünschenswert.

Bitte senden Sie uns Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsanschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Würdigungsbericht) in elektronischer Form bis zum 13.04.2017 (zu Händen des Geschäftsführenden Direktors des Instituts für Pädagogik der Sekundarstufe, Herrn Prof. Dr. H. Behr) an g.mueller@em.uni-frankfurt.de. 

Bewerbungen sind innerhalb von vier Wochen nach Erscheinen des Amtsblattes auf dem Dienstweg über die Schulleitung und das Staatliche Schulamt an den Geschäftsführenden Direktor des Instituts für Pädagogik der Sekundarstufe, Prof. Dr. H. Behr, Fachbereich Erziehungswissenschaften, Goethe-Universität, Theodor-W.-Adorno-Platz 6, 60329 Frankfurt am Main, zu richten.

Die Vorstellungsgespräche finden voraussichtlich in der 17. Kalenderwoche statt. Im Rahmen des Bewerbungsfahrens werden entstandene Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.


 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zentralverwaltung

An der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg in Frankfurt am Main ist zum 01.10.2017 die Stelle einer/eines 

Bibliotheksreferendarin/Bibliotheksreferendars 

für den Vorbereitungsdienst an wissenschaftlichen Bibliotheken des Landes Hessen (Bibliotheksreferendariat) zu besetzen. 

Das Referendariat dauert zwei Jahre, umfasst neben dem Praxisanteil an der Ausbildungsbibliothek theoretische Ausbildungsanteile, die als praxisbegleitende Veranstaltungen in hessischen Ausbildungsbibliotheken und als Fernstudienmodule an der Humboldt-Universität Berlin absolviert werden und schließt mit der bibliothekarischen Staatsprüfung ab. Die Einzelheiten sind in der Ausbildungs- und Prüfungsordnung für den höheren Dienst an wissenschaftlichen Bibliotheken im Lande Hessen (APOhDwB) festgelegt. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, durch das Anfertigen einer Masterarbeit und das Ablegen einer weiteren mündlichen Prüfung, den Master-Abschluss (MA Bibliotheks- und Informationswissenschaft) der Humboldt-Universität Berlin zu erlangen.

Bewerberinnen und Bewerber müssen ein den beamtenrechtlichen Voraussetzungen entsprechendes wissenschaftliches Studium in Konservierungs- und Restaurierungswissenschaft, Sprachwissenschaften/Literaturwissenschaften oder Geschichte mit gutem oder sehr gutem Abschluss beendet haben. Ein fundiertes Wissen über Fragen der Bestandserhaltung von Schriftgut und die geschichtliche Entwicklung von Buch- und Schriftzeugnissen ist dabei von Vorteil. Schwerpunktmäßig wird sich die Ausrichtung der praxisbezogenen Zeitanteile mit Themen des Bestandserhaltungsmanagements befassen, d.h. Fragen im organisatorischen Kontext von konservatorischen Maßnahmen behandeln (u.a. Planung, Organisation, Gestaltung von Geschäftsgängen) wie sie für das optimale Umfeld von historischen und zeitgenössischen Beständen von Schriftgut benötigt werden. 

Neben der fachlichen-methodischen Befähigung sind insbesondere Medienkompetenz, Dienstleistungsorientierung und Organisationsgeschick erforderlich. Wir freuen uns über die Bewerbungen von engagierten, teamfähigen und verantwortungsbewussten Personen. 

Bewerberinnen und Bewerber müssen darüber hinaus die Voraussetzungen für die Berufung in das Beamtenverhältnis nach dem Hessischen Beamtengesetz und der Hessischen Laufbahnverordnung in der jeweils gültigen Fassung erfüllen. 

Bewerbungsunterlagen sind bis zum 28.02.2017 unter Angabe der Kennziffer 01/2017 zu richten an den Direktor der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstraße 134-138, 60325 Frankfurt am Main. Bitte reichen Sie keine Originale ein, da Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden.


Im Referat Arbeitsschutz der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines 

Psychologischen Personalberaterin/Personalberaters
(bis E13 TV-G-U, 75%-Teilzeit) 

zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach der persönlichen Qualifizierung der Bewerberin / des Bewerbers und den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Beratungstätigkeit zur Unterstützung von Beschäftigten in Problemsituationen

  • Moderation und Mediation bei Konflikten

  • Tätigkeiten im Rahmen des Präventionsangebotes der Goethe-Universität (z. B. aktive Mitwirkung im Arbeitskreis Gesundheit und bei der Beurteilung psychischer Belastungen am Arbeitsplatz etc.)

  • Konzeption und Durchführung von Angeboten zur Sensibilisierung von Führungskräften und Mitarbeitenden

  • Aufbau und Pflege eines Therapeutennetzwerks im Rhein-Main-Gebiet

 

Ihre Qualifikationen

  • abgeschlossenes Hochschulstudium in Psychologie, Sozial- und Gesundheitswissenschaften oder eines anderen einschlägigen Studiengangs

  • mehrjährige Erfahrung in der psychologischen Beratung ist erwünscht

  • Erfahrung in der betrieblichen Gesundheitsförderung

  • mehrjährige Erfahrung in der Konfliktberatung sowie in der Konzeption von Präventionsangeboten sind erwünscht

  • abgeschlossene Ausbildung zur/zum Psychotherapeutin/en und/oder Mediator/in und/oder Konfliktberater/in sind von Vorteil

  • ergebnisorientierte, selbständige und flexible Arbeitsweise mit hohem Verantwortungsbewusstsein und Eigeninitiative, Teamfähigkeit 

Sollten Sie sich durch das Stellenprofil angesprochen fühlen und die notwendigen Voraussetzungen aufweisen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis zum 24.02.2017 an die Goethe-Universität, Referat Arbeitsschutz, Dr. Susann Engelhardt, Senckenberganlage 31-33, 60325 Frankfurt am Main oder per E-Mail an engelhardt@ltg.uni-frankfurt.de. Bitte beachten Sie, dass Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen leider nicht zurückgesandt werden können.


Die Goethe-Universität Frankfurt am Main ist mit rund 46.000 Studierenden und rund 4.600 Beschäftigten die größte hessische Universität und ein international renommierter und wichtiger regionaler Arbeitgeber. Sie hat in den vergangenen Jahren einen intensiven hochschulinternen qualitäts- und leistungsorientierten Reformprozess eingeleitet. Im Rahmen der Standort-Neuordnung entsteht die Universität auf einem naturwissenschaftlichen und einem geistes-/sozialwissenschaftlichen Campus vollständig neu mit idealen Forschungs- und Studienbedingungen. Die Goethe-Universität hat als Stiftungsuniversität seit 2008 eine größere Autonomie. 

Im Studien-Service-Center der Johann Wolfgang Goethe-Universität, Abteilung Studien- und Prüfungsrecht ist ab sofort die Stelle einer/eines 

Volljuristin/Volljuristen
(E13 TV-G-U) 

zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt nach den Tätigkeitsmerkmalen des Tarifvertrags Goethe-Universität (TV-G-U). 

Ihre Aufgaben: Der Tätigkeitsbereich der Abteilung Studien- und Prüfungsrecht umfasst schwerpunktmäßig die Mitwirkung beim Erlass von Studien- und Prüfungsordnungen im Zusammenhang mit der Akkreditierung und Reakkreditierung der Studiengänge sowie die interne rechtliche Beratung in Prüfungsangelegenheiten. Darüber hinaus gehören Rechtsfragen im Zulassungsbereich und zum Mitgliedschaftsverhältnis der Studierenden zu den Aufgaben der Abteilung. In den vorgenannten Bereichen sind auch die Widerspruchsverfahren und verwaltungsgerichtlichen Prozesse zu führen. Das Aufgabengebiet erschöpft sich jedoch nicht in der reinen Rechtsanwendung, sondern eröffnet auch rechtsgestalterische Möglichkeiten wie die Gestaltung von universitären Satzungen, die die Lehre und das Studium betreffen. Die Arbeit in der Abteilung ist durch eine intensive Zusammenarbeit mit Präsidium, Senat und anderen universitären Gremien sowie mit den Fachbereichen und anderen Verwaltungseinheiten geprägt. 

Ihr Profil: Wir erwarten von Ihnen fundierte, überdurchschnittliche Rechtskenntnisse im öffentlichen Recht, die auch in den Zeugnissen zum Ersten und Zweiten Juristischen Staatsexamen ihren Ausdruck gefunden haben. Kenntnisse des Hochschulrechts und universitärer Strukturen, gute Englischkenntnisse sowie Berufserfahrung in den genannten Aufgabenfeldern sind wünschenswert. Bewerbungen qualifizierter Berufsanfänger/innen sind aber auch willkommen. 

Die Fähigkeit komplexe Sachverhalte systematisch und ergebnisorientiert zu bearbeiten zeichnet Sie aus. Verhandlungsgeschick, Überzeugungsvermögen, Organisationsfähigkeit, Selbständigkeit und Initiative sind Ihre Stärken. Auch unter Belastung arbeiten Sie zuverlässig und teamorientiert. Sicheres Auftreten und gute Kommunikationsfähigkeiten werden als selbstverständlich vorausgesetzt. Die Bereitschaft zum serviceorientierten Arbeiten und soziale Kompetenz sollten ebenso vorhanden sein wie gute Kenntnisse in der Datenverarbeitung und den gängigen Microsoft Office Produkten. 

Wir bieten Ihnen ein interessantes, verantwortungsvolles und abwechslungsreiches Aufgabengebiet in einem aufgeschlossenen und kompetenten Team. 

Wenn Sie Interesse an dieser Aufgabe haben, richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 24.02.2017 an die Johann Wolfgang Goethe-Universität, Studien-Service-Center, Frau Dr. Rebekka Göhring, 60629 Frankfurt. Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail an folgende Adresse senden: Fischbach@em.uni-frankfurt.de. Bitte reichen Sie keine originalen Unterlagen ein, insbesondere ohne Hefter, Klarsichthüllen etc., da eine Rücksendung der Unterlagen nicht erfolgen wird.


Die Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Einsatz in der Verbundzentrale des Hessischen Bibliotheksinformationssystems (HeBIS) eine/einen 

Mitarbeiterin/Mitarbeiter
für Software- und Systementwicklung
(E13 TV-G-U) 

Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). Sollten die tariflichen Anforderungen an die persönliche Qualifikation nicht erfüllt werden, erfolgt gemäß Entgeltordnung zum TV-G-U die Eingruppierung in die nächst niedrigere Entgeltgruppe. 

HeBIS ist der elektronische Informations- und Dienstleistungsverbund der wissenschaftlichen Bibliotheken in Hessen und Teilen von Rheinland-Pfalz. Die HeBIS-Verbundzentrale fungiert als Dienstleistungszentrum und bietet innovative und umfassende Serviceleistungen für Bibliotheken und deren Benutzerinnen und Benutzer. 

Bibliotheken beschäftigen sich heute zunehmend mit digitalen Medien. Das Management dieser Medien (Erwerbung, Recherche, Präsentation und Archivierung) ist Gegenstand von überregionalen Projekten, an denen die HeBIS-Verbundzentrale beteiligt ist. Sie arbeiten in diesen Projektteams zur Entwicklung innovativer Dienstleistungen von und für Bibliotheken. 

Als Mitglied unserer Projektteams

  • analysieren Sie die Prozesse und Systemlandschaften der Projektbeteiligten und konzipieren im Team darauf aufbauend die Architektur zukünftiger Systeme

  • gestalten Sie unsere Projekte von der Anforderung über die Implementierung bis hin zur Produktionsreife

  • fungieren Sie gleichzeitig als Schnittstelle zu den Fachabteilungen und den anderen Projektpartnern

 

Wir suchen Kolleginnen/Kollegen

  • mit abgeschlossenem Hochschulstudium der Informatik oder Wirtschaftsinformatik bzw. einer Ingenieur- oder Naturwissenschaft sowie vertieften praktischen und theoretischen Informatikkenntnissen

  • mit der Befähigung zu analytisch-konzeptionellem Denken sowie Erfahrungen im Bereich des Datenmanagements und der Modellierung von Geschäftsgängen

  • mit guten Kenntnissen gängiger Datenbanksysteme und zumindest einer der Programmiersprachen C, JAVA oder PHP

  • mit der Fähigkeit, kooperative Entwicklungsprozesse im Team erfolgreich zum Abschluss zu bringen

  • mit Erfahrungen im Bereich der Bibliotheksinformatik oder verwandten Fachgebieten 

Sollten Sie sich angesprochen fühlen, bitten wir um die Zusendung aussagefähiger Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer 03/2017 bis zum 28.02.2017 an den Direktor der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstraße 134–138, 60325 Frankfurt am Main. Bitte senden Sie keine Originalunterlagen zu, da eine Rücksendung nicht erfolgt.


Die Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist eine der größten Universitätsbibliotheken Deutschlands. Sie stellt ihren 60.000 aktiven Benutzerinnen und Benutzern ein umfangreiches Angebot digitaler Medien zur Verfügung. In unserer Abteilung Elektronische Dienste ist zum nächstmöglichen Zeitpunktdie Stelle der 

Abteilungsleitung
(E15 TV-G-U bzw. A15 HBesG) 

zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages. Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen (Laufbahnprüfung für den höheren Dienst an wissenschaftlichen Bibliotheken) ist die Berufung in ein Beamtenverhältnis möglich. Bereits verbeamtete Bewerber/innen können bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen nach Besoldungsgruppe A15 HBesG (Bibliotheksdirektor/in) ernannt werden.

 

Aufgaben:

  • Leitung und Koordination der Abteilung Elektronische Dienste / IT-Abteilung

  • verantwortliche konzeptionelle Gestaltung, Weiterentwicklung und Management der digitalen und internetbasierten Dienstleistungsangebote der Bibliothek einschließlich (Langzeit-)Archivierungs- und Digitalisierungsstrategien

  • Betreuung des integrierten Bibliotheksverwaltungssystems

  • Verantwortung für die Hardware-Infrastruktur im Rahmen der strategischen Ausrichtung der Bibliothek

  • Beschaffung und Betrieb von Hard- und Software

  • Vertretung der Universitätsbibliothek gegenüber IT-Dienstleistern

 

Einstellungsvoraussetzungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium der Informatik bzw. eines einschlägigen Faches mit nachgewiesenen breiten und vertieften praktischen und theoretischen Informatikkenntnissen

  • nachgewiesene Berufserfahrung im Umgang mit modernen Informationssystemen und Technologien

  • eingehende Kenntnis der gängigen Betriebssysteme auf der Basis von Unix und Windows sowie der entsprechenden Applikations- und Systemsoftware

  • fundierte Kenntnis relevanter Programmier- und Auszeichnungssprachen

  • Erfahrung in der Konzeption und Durchführung komplexer IT- und/oder Digital Humanities-Projekte

  • Erfahrung in der Personalführung, überdurch­schnittliches Engagement und Belastbarkeit, ausgeprägte soziale und kommunikative Kompetenz

  • Berufserfahrung im Bereich der Bibliotheksdatenverarbeitung und nachge­wiesene bibliothekarische Fachkenntnisse sind erwünscht 

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen unter der Kennziffer 07/2017 bis zum 28.02.2017 an den Direktor der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstraße 134-138, 60325 Frankfurt am Main, zu richten. Bitte reichen Sie keine Originalunterlagen ein, da diese nicht zurückgesandt werden.


Zur Verstärkung der Druckzentrumsteams am Hochschulrechenzentrum ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines 

Mediengestalterin/Mediengestalters
für Digital- und Printmedien
(E9* TV-G-U) 

zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des TV-G-U. Die Stelle ist unbefristet. 

Das HRZ-Druckzentrum ist die zentrale Anlaufstelle für digitale Druckaufträge an der Goethe-Universität Frankfurt. Poster, Broschüren, Flyer, Visitenkarten, Bücher und sonstige Drucke werden hier in hochwertiger Qualität angefertigt. 

*Hierbei handelt es sich um die sog. „kleine“ E9 mit verlängerten/abweichenden Stufenlaufzeiten und der Erfahrungsstufe 4 als Endstufe.

 

Zu den Aufgaben gehören:

  • selbstständige und professionelle Entwicklung von Druckvorlagen wie z.B. Flyer, Broschüren, Poster, Visitenkarten …

  • Kundenbetreuung und Unterstützung bei der Erstellung der Druckvorlagen

  • Satz und Layout nach den Corporate Design-Vorgaben

  • Prüfung auf Druckbarkeit gelieferter Kundendaten inkl. Preflight, Bearbeitung und Bereitstellung für den Druck

  • Anfertigung und Erstellung von digitalen Druckzeugnissen in Klein- und Großformat

  • Vorbereitung und Weiterverarbeitung von Druckerzeugnissen, je nach Bedarf z.B. Schneiden, Falzen und Binden von Broschüren und Skripten

  • Pflege und Einrichtung von Druckmaschinen sowie die Ausführung von kleineren Wartungsarbeiten; Erfahrungen mit Maschinen der Firma Xerox sind von Vorteil

  • Kalibrierung und Justierung der Druckmaschinen für optimale Produktionsabläufe; Erfahrungen mit Maschinen der Firma Xerox sind von Vorteil

  • selbständiges Bestellen und Verwalten von Verbrauchs- und Ersatzmaterialen

Voraussetzung: Abgeschlossene Ausbildung im Bereich Mediengestaltung- und Printmedien,  Fachrichtung Medienoperating oder nachgewiesene mehrjährige Berufserfahrung als Grafiker für digitale Printmedien und Druckvorstufe.

 

Wir erwarten:

  • sehr gute Kenntnisse im Bereich Farbmanagement

  • nachweisbare mehrjährige Erfahrungen in der Gestaltung und der Umsetzung von Workflows im Druckbereich

  • sehr gute Kenntnisse der Grafikprogramme Adobe Creative Suite (InDesign, Photoshop, Illustrator, Acrobat), Corel Draw und der gängigen Microsoft Office-Programme

  • Kenntnisse in der Weiterverarbeitung von Druckzeugnissen

  • sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

  • zielorientiertes Handeln, um eventuelle Produktionsprobleme zu lösen oder Produktionsabläufe zu optimieren

  • organisierte und strukturierte Arbeitsweise

  • Flexibilität, kommunikatives Geschick sowie Team- und Organisationsfähigkeit

 

Alle Bewerber die zum Vorstellungsgespräch eingeladen werden, bekommen die Möglichkeit im Vorfeld das Druckzentrum zu besichtigen und das Team kennenzulernen. 

Wenn Sie sich durch diese Anzeige angesprochen fühlen, senden Sie bitte bis zum 01.03.2017 aussagekräftige Unterlagen an den Leiter des Hochschulrechenzentrum Herrn Prof. Dr. Kebschull per Email mit dem Betreff „Bewerbung Druckzentrum“ an:

bewerbung@rz.uni-frankfurt.de. Senden Sie uns bitte alle Dokumente und Anlagen ausschließlich im pdf Format.


Im Bereich Immobilienmanagement der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist im Rahmen der Innovations- und Strukturentwicklungsförderung zur Steigerung der Energieeffizienz im hessischen Hochschulbereich ab sofort die Stelle einer/eines 

Energiemanagerin/Energiemanagers
(E13 TV-G-U) 

befristet für die Dauer von zwei Jahren zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U).

Die Stelle dient der Unterstützung zur Einführung eines Energiemanagementsystems nach DIN ISO 50001.

 

Aufgabenschwerpunkte:

  • Einführung des Energiemanagementsystems in Übereinstimmung mit der DIN EN ISO 50001 in der jeweils aktuellen Fassung.

  • Erfassung und Analyse der für die Einführung benötigten Daten

  • Entwicklung, Initiierung und Betreuung der Prozesse mit den Projektbeteiligten extern/intern

  • Aufbau, Organisation und dauerhafte Implementierung des Energiemanagementsystems

  • Dokumentation und Berichterstellung gemäß dem Bewilligungsbescheid gegenüber dem HMWK

  • Durchführung interner Audits und Begleitung der Zertifizierung

 

Einstellungsvoraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich Energietechnik, Gebäude- oder Anlagentechnik oder eine vergleichbare Qualifikation

  • einschlägige Berufserfahrung im Bereich Energietechnik, Gebäude- oder Anlagentechnik sowie im Projektmanagement

  • Kenntnisse des Energiemanagementsystems DIN ISO 50001

  • sehr gute IT-Kenntnisse, insbesondere im Bereich der Datenanalyse und Statistik

  • ein hohes Maß an Selbstständigkeit, die Fähigkeit zu konzeptioneller Arbeit, Eigeninitiative, Kreativität und Leistungsbereitschaft

  • sicheres Auftreten, gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise, gute Kommunikationsfähigkeit

  • Erfahrungen und sicheren Umgang mit Präsentations- und Moderationstechniken

  • die Fähigkeit, alle Beteiligten für dieses Thema zu sensibilisieren, sie von dem Nutzen des Projektes zu überzeugen und sie an der Verwirklichung zu beteiligen

  • Teamfähigkeit

     

Für diese Stelle bieten wir:

  • ein sehr interessantes und vielfältiges Aufgabengebiet

  • Mitarbeit in einem engagierten Team in der anregenden Atmosphäre einer Hochschule 

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 15.03.2017, bevorzugt elektronisch, an die Abteilung Betrieb und Service Campus Bockenheim/Ginnheim/Westend, z. H. Frau Trüstedt, Theodor-W.-Adorno-Platz 1, 60629 Frankfurt oder als E-Mail, zusammengefasst in einer pdf-Datei, an TGM@em.uni-frankfurt.de. Für Rückfragen zum Bewerbungsvorgang steht Ihnen Frau Steffen unter 069/798-34123 zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass Ihre Bewerbungsunterlagen leider nicht zurückgesandt werden können. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.


In der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines 

Bibliotheksangestellten
(E5 TV-G-U) 

in der Abteilung Benutzung (Magazin) der Zentralbibliothek befristet bis zum 31.12.2018 im Rahmen einer Vertretung zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Die Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg zählt mit über 59.000 aktiven Nutzern und mehr als 1,8 Mio. Ausleihen im Jahr zu den größten deutschen Universitätsbibliotheken. Bis zu 1.500 Buchbestellungen sind vom Magazinteam der Zentralbibliothek täglich zu bearbeiten. 

Die Tätigkeiten beinhalten die termingerechte Bearbeitung und korrekte Weiterverteilung von Medien aus dem universitätsinternen Lieferdienst. Des Weiteren gehören die Bearbeitung von Bestellungen für die Ortsausleihe, Lesesäle und Fernleihe sowie für Dokumentlieferdienste, das tägliche Ausheben von Medien anhand von Bestellscheinen und das ordnungsgemäße Rückstellen nach dem Leihvorgang zu dem Tätigkeitsfeld. Daneben zählen die Mitarbeit bei Ordnungs- bzw. internen Buch-Umzügen und Umräumarbeiten sowie die Umsetzung einfacher konservatorischer Maßnahmen zu den Aufgaben. Die zu besetzende Stelle beinhaltet die Ausübung von körperlich belastenden Tätigkeiten.                                                                                                                                                                                                                                                                                                             

Anforderungen:

  • Berufserfahrung aufgrund von Tätigkeiten in Bibliotheken oder abgeschlossene Ausbildung zur/zum Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste

  • gute Kenntnisse verschiedener Signaturensysteme

  • gute Kenntnisse in der Katalogrecherche

  • hohe Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit, Ordnungssinn, Flexibilität und Zuverlässigkeit

 

Die Fahrerlaubnis zum Führen eines Kraftfahrzeugs bis 3,5 t zulässiges Gesamtgewicht, Fahrpraxis sowie die Bereitschaft zur Führung eines Dienstfahrzeuges sind ebenfalls Voraussetzungen. 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind unter Angabe der Kennziffer 06/2017 bis zum 28.02.2017 zu richten an: den Direktor der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstraße 134–138, 60325 Frankfurt am Main. Bitte senden Sie keine Originalunterlagen zu, da eine Rücksendung nicht erfolgt.


Im Bereich Immobilienmanagement - Zentrale Dienste IMM, der Goethe-Universität sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt drei unbefristete Stellen als 

Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter im Bereich Poststelle
(E6 TV-G-U) 

zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Der/Die Stelleninhaber/in übernimmt alle Aufgaben, die innerhalb einer modernen Postbearbeitung auszuüben sind.

Aufgaben:

  • Posteingang, Postausgang und Postverteilung

  • Bedienung der Frankiermaschine

  • portooptimiertes Frankieren und konsolidieren der Ausgangspost inkl. der Bereitstellung zur Abholung

  • Annehmen, Sortieren und Bereitstellen der eingehenden und ausgehenden Einschreibebriefe und KEP-Sendungen, Kontrolle der Unterlagen auf Vollständigkeit und Dokumentation

  • Annehmen und Sortieren der Eingangsbriefpost/Hauspost in die Postfachanlagen

  • Unterstützung der Kunden bei der Suche nach der wirtschaftlichsten Versandart der jeweiligen Sendung

  • Erstellen von Übergabelisten zur Nachweisführung

  • Pflegen der Postfachliste im Excel, Arbeiten mit webbasierten Anwendungen und MS-Office

  • gegenseitige Unterstützung/Vertretung der Kolleginnen und Kollegen anderer universitätseigener Poststellen an allen Universitätsstandorten

  • vertretungsweise Übernahme der Verteilung der täglichen Post mit dem Postfahrzeug in die einzelnen Gebäude der Universität an allen Universitätsstandorten

  • Fahrzeugpflege, Werkstattfahrten usw.

  • Botendienste in/extern

  • Unterstützung aller Einheiten der Zentralen Dienste

 

Voraussetzungen:

  • eine erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Ausbildung oder eine vergleichbare Qualifikation

  • routinierter Umgang mit MS-Office, Internet und webbasierten Anwendungen

  • sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

  • sehr gute Kenntnisse im Bereich der Postservices

  • Integrität und Verschwiegenheit

  • Teamfähigkeit

  • Führerschein Klasse B mit aktiver Fahrpraxis

  • körperliche Belastbarkeit (Tragen und Heben von teilweise schweren Paketen usw.)

  • freundliches Auftreten 

Wir bieten Ihnen eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem motivierten und engagierten Team und einem multikulturellen Umfeld. Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben freuen wir uns auf Ihre aussagefähige Bewerbung mit Lebenslauf, Darstellung Ihrer bisherigen Tätigkeiten sowie Angaben zum frühestmöglichen Eintrittsdatum. Die Bewerbung ist zusammengefasst in einer PDF-Datei an die Abteilungsleitung Betrieb + Service Campus Bockenheim|Ginnheim|Westend, Frau Trüstedt, TGM@em.uni-frankfurt.de bis zum 08.03.2017 zu richten. Für Rückfragen steht Ihnen Frau Fabel unter Tel. 069/798-13870 zur Verfügung.

Bitte reichen Sie bei einer schriftlichen Bewerbung keine Originaldokumente ein, da eine Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen nicht erfolgt. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.