Nichtwissenschaftliche MitarbeiterInnen

Fachbereiche

Im Fachbereich Psychologie und Sportwissenschaften, Institut für Psychologie, ist in den Abteilungen Allgemeine Psychologie I und Allgemeine Psychologie II zum 01.07.2019 die Stelle einer/eine

Verwaltungsangestellten
(E8 TV-G-U, 75%-Teilzeit)

zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). Der Tätigkeitsbereich umfasst weitgehend selbstständig zu erledigende Sekretariats- und Verwaltungsarbeiten der beiden Professuren.

Zum Aufgabenbereich zählen zudem die Überwachung und Verwaltung von Haushalts- und Drittmitteln, die organisatorische Vorbereitung der Lehre sowie vielfältige Verwaltungsaufgaben im Bereich der Personalverwaltung der Abteilung und des Instituts. Zu den Aufgaben gehören ferner Sekretariatsaufgaben wie Terminplanung, Schriftverkehr, Planung von Dienstreisen, Abrechnung von Reisekosten, Urlaubsverwaltung, Vorbereitung von Personalvorgängen sowie von Arbeitsverträgen.

Erwartet werden: eine abgeschlossene Ausbildung im Verwaltungs- oder im kaufmännischen Bereich bzw. vergleichbare Kenntnisse, Organisationstalent, Engagement und Eigeninitiative, eine selbstständige Arbeitsweise, sichere Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sowie PC-Erfahrung (inklusive Softwareprogramme, wie z.B. MS-Office) und gute Englischkenntnisse. Eine Berufserfahrung im Sekretariatsbereich einer Hochschule ist erwünscht.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte in elektronischer Form (als PDF-Dokument, in dem alle Unterlagen zusammengefasst sind) bis zum 22.05.2019 an Prof. Dr. Melissa Le-Hoa Võ, Institut für Psychologie, an die folgende Mailadresse:mlvo@psych.uni-frankfurt.de mit dem Betreff „Bewerbung Verwaltungsangestellte E8, 75%“.


Die Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Projektmitarbeiter/in
(E13 TV-G-U in Vollzeit oder 50%-Teilzeit)

für das Projekt „Footprints in Frankfurt: Provenance of Early Hebraica in the Library of the Goethe University”. Die Stelle ist bei Vollzeit für 6 Monate und bei möglicher Teilzeitbeschäftigung (halbtags) für 1 Jahr befristet. Die Eingruppierung erfolgt nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags (TV-G-U). Sollten die tariflichen Anforderungen an die persönliche Qualifikation nicht erfüllt werden, erfolgt gemäß EGO TV-GU die Eingruppierung in die nächst niedrigere Entgeltgruppe.

Das Projekt „Footprints in Frankfurt“ ist ein Kooperationsprojekt der UB JCS mit den Vertretern des Webportals Footprints: Jewish Books Through Time and Place, (https://footprints.ccnmtl.columbia.edu), das an der Columbia University New York angesiedelt ist. Das Webportal erforscht die Geschichte einzelner hebräischer Buchexemplare seit Beginn des Buchdrucks. Das Frankfurter Projekt soll Informationen zur Materialität der historischen jiddischen und hebräischen Buchbestände der UB bis 1800 festhalten und Kenntnisse über die Provenienz und Besitzgeschichte, Eintragungen und spezifischen Merkmalen gewinnen. Damit gewinnt dieses Projekt Informationen über die konkrete Geschichte der einzelnen Exemplare und erforscht die Rezeptionsgeschichte des Wissenstransfers. Die Informationen werden sowohl in die Footprint-Datenbanken als auch in den Katalog der UB und das Fachportal Jüdische Studien (www.jewishstudies.de) eingetragen.

Ihre Aufgaben sind:

  • Prüfung der historischen hebräischen und jiddischen Buchbestände vor 1800 in der UB und Zusammenstellung einer aktualisierten Aufstellung
  • Untersuchung der hebräischen Drucke bis 1800 und Erfassung der sichtbaren Spuren
  • Untersuchung der jiddischen Drucke bis 1800 und Erfassung der sichtbaren Spuren  
  • Eingabe der erfassten Daten sowohl in das Webportal Footprints als auch in den Katalog der UB. (Hierzu erfolgen entsprechende Anleitungen)
  • Veröffentlichung und Präsentationen der Resultate

Voraussetzungen  

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich der Judaistik, Jüdische Studien, Geisteswissenschaften oder ein vergleichbares Studium
  • ein abgeschlossenes Promotionsverfahren ist wünschenswert
  • Beherrschung der hebräischen Sprache in Wort und Schrift
  • Beherrschung der jiddischen Sprache ist wünschenswert
  • Erfahrung in der Bearbeitung historischer Buchbestände
  • Affinität zur Bibliotheksthematik und die Bereitschaft sich in diese (Erfassung von Metadaten und Standards) auch inhaltlich einzuarbeiten

Erwartet werden weiterhin ein sicherer Umgang mit digitalen Medien, Teamfähigkeit und die Bereitschaft, sich den Organisationsformen in der Bibliothek anzupassen.

Schriftliche Bewerbungen mit den üblichen Bewerbungsunterlagen (insb. Qualifikationsnachweise sowie Referenzen) richten Sie bitte bis zum 05.06.2019 unter Angabe der Kennziffer 21/2019 an den: Direktor der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstraße 134-138, 60325 Frankfurt am Main oder per E-Mail an:jobs@ub.uni-frankfurt.de. Bitte senden Sie keine Originalunterlagen zu, da eine Rücksendung nicht erfolgt.


In der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

Bibliotheksangestellten
(E5 TV-G-U, halbtags)

in der Bereichsbibliothek Recht und Wirtschaft im Rahmen einer Vertretung befristet bis zum 31.12.2020 zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U).

Die Besetzung dieser Stelle und der unbefristeten Stelle einer/eines Bibliotheksangestellten (siehe Nr. 12 mit der Kennziffer 12/2019) im Bibliothekszentrum Geisteswissenschaften (E5 TV-G-U, halbtags) mit einer Bewerberin/einem Bewerber ist möglich.

Aufgabengebiete:

  • Mitarbeit bei der Ausleihe sowie Rücknahme von Medien im Rahmen eines Dienstplanes
  • Einnahme von Gebühren
  • Mahnverwaltung
  • Einstellen von Medien in den Freihandmagazinen der Bibliothek, Ordnungskontrolle
  • Mitarbeit bei der ständigen Revision von Medienbeständen
  • Buchbearbeitung
  • Erteilung einfacher Auskünfte

Voraussetzungen:

  • abgeschlossene Ausbildung zur/m Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste, Bibliotheksassistent/in oder entsprechend vergleichbare Erfahrungen in bibliothekarischen Tätigkeiten
  • Kenntnisse der Arbeitsabläufe in wissenschaftlichen Bibliotheken
  • Grundkenntnisse von RDA
  • gute Kenntnisse und Erfahrungen mit der integrierten Bibliothekssoftware PICA, OUS sowie PICA CBS
  • Bereitschaft zu Spätdiensten

Erwartet werden weiter genaues Arbeiten und Engagement besonders im Hinblick auf nutzerorientierte Serviceleistungen. Ein hohes Maß an Teamfähigkeit ist unverzichtbar. Die Aufgaben beinhalten körperlich belastende Tätigkeiten.

Wir bieten Ihnen ein angenehmes Arbeitsklima sowie die mit einer Beschäftigung im öffentlichen Dienst verbundenen Vorteile in der Altersversorgung und der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Neben den üblichen Vergünstigungen des öffentlichen Dienstes bietet die Goethe-Universität ihren Beschäftigten derzeit das LandesTicket Hessen an, das zur Nutzung des ÖPNV in ganz Hessen berechtigt.

Bewerbungen mit den üblichen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 11/2019 bis zum 22.05.2019 an den Direktor der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstr. 134-138, 60325 Frankfurt am Main oder per E-Mail an: jobs@ub.uni-frankfurt.de. Bitte reichen Sie uns keine Originalunterlagen ein, da eine Rücksendung nicht erfolgt.


In der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

Bibliotheksangestellten
(E5 TV-G-U, halbtags)

im Bibliothekszentrum Geisteswissenschaften (BzG) zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U).

Die Besetzung dieser Stelle und der befristeten Stelle einer/eines Bibliotheksangestellten (siehe Nr. 11 mit der Kennziffer 11/2019) in der Bibliothek Recht und Wirtschaft (E5 TV-G-U, halbtags) mit einer Bewerberin/einem Bewerber ist möglich.

Das Bibliothekszentrum Geisteswissenschaften ist eine Bereichsbibliothek der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg. Sie befindet sich auf dem Campus Westend der Goethe-Universität.

Ihre Aufgaben:

  • Ausleihe und Rücknahme von Medien mit PICA OUS
  • Einnahme von Gebühren
  • Mahnverwaltung
  • Abräumen und Rückbuchen nicht abgeholter Medien
  • Durchführung von Ordnungsarbeiten im Medienbestand und Verwaltungsarbeiten
  • Zurückstellen von Medien
  • Erteilung einfacher bibliothekarischer Auskünfte

Anforderungen:

  • abgeschlossene Ausbildung für den Beruf der/des Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste oder ein vergleichbarer Abschluss
  • Grundkenntnisse in RDA
  • sehr gute Kenntnisse und Erfahrungen mit dem HeBIS PICA Ausleihmodul OUS
  • gründliche Kenntnisse der Benutzungs- und Kostenordnung
  • sorgfältiges Arbeiten, Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit sowie freundliches, serviceorientiertes Verhalten
  • Bereitschaft zum turnusmäßigen Einsatz im Spät-, Schicht- und Samstagsdienst

Die Aufgaben beinhalten körperlich belastende Tätigkeiten.

Wir bieten Ihnen ein angenehmes Arbeitsklima sowie die mit einer Beschäftigung im öffentlichen Dienst verbundenen Vorteile in der Altersversorgung und der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Neben den üblichen Vergünstigungen des öffentlichen Dienstes bietet die Goethe-Universität ihren Beschäftigten derzeit das LandesTicket Hessen an, das zur Nutzung des ÖPNV in ganz Hessen berechtigt.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 22.05.2019 unter Angabe der Kennziffer 12/2019 an den Direktor der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstraße 134 – 138, 60325 Frankfurt am Main oder per E-Mail an jobs@ub.uni-frankfurt.de. Bitte reichen Sie uns keine Originalunterlagen ein, da eine Rücksendung nicht erfolgt.


Die Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Einsatz im HeBIS-Konsortium im Bereich Electronic Resource Management und Nationales Hosting eine/einen

Diplombibliothekarin/Diplombibliothekar
(E10 TV-G-U, 90%-Teilzeit)

Die Stelle ist bis zum 28.2.2021 befristet. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags (TV-G-U). Sollten die tariflichen Anforderungen an die persönliche Qualifikation nicht erfüllt werden, erfolgt gemäß EGO TV-GU die Eingruppierung in die nächst niedrigere Entgeltgruppe.

Die Universitätsbibliothek Frankfurt erarbeitet im Rahmen zweier Projekte der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) Konzeptionen für ein nationales E-Resource Management System sowie für ein Nationales Hosting elektronischer Ressourcen. Ziel ist die Unterstützung nationaler und regionaler Verhandlungsführer und der teilnehmenden Bibliotheken bei der Bereitstellung und dauerhaften Sicherung erworbener elektronischer Ressourcen wissenschaftlicher Zeitschriften, E-Books und Datenbanken. Zur Unterstützung dieser Tätigkeit sind folgende Aufgaben zu erledigen:

Electronic Resource Management:

  • Mitarbeit bei der Einführung und Pflege eines ERM-Systems in der Geschäftsstelle des HeBIS-Konsortiums, Datenanalyse komplexer Inhalte und strukturierter Erfassung, Mitarbeit bei der Entwicklung von Workflows
  • Formalerschließung in der Zeitschriftendatenbank (ZDB), Erfassung von Zeitschriftenpaketen, E-Books und Datenbanken in Nachweisinstrumenten (EZB, GOKB) im Rahmen des Projekts 

Nationales Hosting elektronischer Ressourcen:

  • Datenerhebung zur Priorisierung der einzuspeichernden Inhalte und der Erarbeitung eines Mengengerüstes für das nationale Hosting elektronischer Ressourcen
  • Aufarbeitung und Dokumentation der lizenzrechtlich vereinbarten Nutzungs-, Archiv- und Hosting-Rechte und Erfassung in einem ERM
  • Erstellung und Durchführung von Web-Präsentationen für Verlage, die Bibliotheksöffentlichkeit, Bibliotheken
  • Dokumentation der Arbeitsabläufe auf gemeinsamen Arbeitsplattformen zur Begleitung der Einführung eines ERMs und der Einrichtung der Hosting-Agentur

Anforderungen und Kenntnisse:

  • Bachelor-, Master- oder Diplom-Abschluss (FH) in einem informationswissenschaftlichen Studiengang, wünschenswert mit Schwerpunkt Bibliothek, Medien- bzw. Wirtschaftsinformatik oder abgeschlossene Ausbildung für den gehobenen Dienst an wissenschaftlichen Bibliotheken (Diplom-Bibliothekar/in) oder vergleichbare Qualifikation
  • Erfahrung in der Verwaltung elektronischer Ressourcen sowie Kenntnisse der organisatorischen Abläufe in Konsortialgeschäftsstellen oder Medienabteilungen wissenschaftlicher Bibliotheken
  • Erfahrung in der Anwendung technischer Unterstützungssysteme (Office-Anwendungen, Projekt- und Content-Management-Systeme, Bibliothekssysteme)
  • kommunikative Kompetenz, Servicebewusstsein
  • gute Englischkenntnisse

Die Bewerberin/der Bewerber sollte darüber hinaus über ein hohes Maß an Engagement, Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein verfügen. Eine schnelle Auffassungsgabe sowie die Fähigkeit zur Analyse, konzeptionellen Aufarbeitung und technischen Umsetzung von komplexen inhaltlichen Zusammenhängen werden vorausgesetzt. Die Bewerberin/der Bewerber sollte sowohl im Team als auch eigenverantwortlich unter zeitlicher Belastung konzentriert arbeiten.

Wir bieten:

  • ein anspruchsvolles Aufgabenspektrum mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten
  • eine Vergütung in der Entgeltgruppe E10 nach dem Tarifvertrag der Goethe-Universität
  • ein flexibles Arbeitszeitmodell mit der Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • ein LandesTicket Hessen, das derzeit zur kostenlosen Nutzung des ÖPNV in ganz Hessen berechtigt

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 22.05.2019 unter Angabe der Kennziffer 25/2019 an den Direktor der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstraße 134 – 138, 60325 Frankfurt am Main oder per E-Mail an jobs@ub.uni-frankfurt.de. Bitte reichen Sie uns keine Originalunter-lagen ein, da eine Rücksendung nicht erfolgt.


Am Institut für Zellbiologie und Neurowissenschaft des Fachbereichs Biowissenschaften ist ab dem 01.06.2019 unbefristet die Stelle einer/eines

Laborhelferin/Laborhelfers
(E3 TV-G-U, 75%-Teilzeit)

zu besetzen.

Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U).

Das Aufgabengebiet umfasst das Reinigen und die Betreuung von Laboranlagen, Spülen von diversem Glasgeschirr, Pipetten, Aquarien und Käfigen etc. in der Spülküche des Instituts, der Lehre und im Tierhaus sowie allgemeine Reinigungstätigkeiten und Hilfsarbeiten im Laborumfeld.

Bewerbungsvoraussetzungen sind Teamfähigkeit, Verantwortungssinn, selbstständige Arbeitseinteilung sowie hohe Flexibilität und Einsatzbereitschaft, zudem beinhaltet die Tätigkeit körperlich belastbare Arbeiten. Des Weiteren sollte die Bewerberin/der Bewerber keine Allergien gegen Tierhaare, Einstreu oder andere übliche Allergene eines Tierhaltungs- oder Laborbereichs aufweisen. Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sowie grundlegende PC-Kenntnisse sind erforderlich. Chemische Grundkenntnisse sind von Vorteil.

Wir bieten Ihnen einen krisenfesten Arbeitsplatz in einem angenehmen Arbeitsumfeld. Des Weiteren bieten wir Ihnen die üblichen sozialen Leistungen des öffentlichen Dienstes, sowie ein LandesTicket Hessen, Berufsbekleidung und zusätzliche Altersversorgung.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte schriftlich oder gerne auch in elektronischer Form bis zum 28.05.2019 an den Geschäftsführenden Direktor des Instituts für Zellbiologie und Neurowissenschaft, Fachbereich Biowissenschaften, z.H. Frau Melanie Groth, Biologicum, Max-von-Laue Straße 13, 60438 Frankfurt am Main oder per E-Mail an: office@bio.uni-frankfurt.de.

Bitte beachten Sie, dass die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden. Legen Sie daher keine Originalunterlagen bei.


Die Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Einsatz in der Verbundzentrale des Hessischen Bibliotheksinformationssystems (HeBIS) eine/einen

Informatikerin/Informatiker
(E13 TV-G-U)

zunächst befristet für die Dauer von 30 Monaten. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags (TV-G-U). Sollten die tariflichen Anforderungen an die persönliche Qualifikation nicht erfüllt werden, erfolgt gemäß EGO TV-G-U die Eingruppierung in die nächst niedrigere Entgeltgruppe.

HeBIS ist der elektronische Informations- und Dienstleistungsverbund der wissenschaftlichen Bibliotheken in Hessen und Teilen von Rheinland-Pfalz. Die HeBIS-Verbundzentrale bietet dabei als Dienstleistungszentrum innovative und umfassende Serviceleistungen für Bibliotheken und deren Benutzer.

Ihre Aufgaben

Das HeBIS Discovery System (HDS) verbindet die Vorteile einesklassischen elektronischen Bibliothekskatalogs mit moderner Suchtechnologie und einem Resource Discovery Service. Als Mitglied unseres HDS-Teams und in enger Zusammenarbeit mit den bibliothekarischen Fachabteilungen machen Sie die Nutzeroberflächen des HDS fit für die Zukunft. Hierzu zählt insbesondere:

  • die programmtechnische Entwicklung der Oberfläche für alle Geräteklassen
  • die bessere Integration und innovative Darstellung von elektronischen Ressourcen
  • die Konzeption von Schnittstellen zu Drittsystemen

Für eine optimale Vernetzung Ihrer Tätigkeit beteiligen Sie sich zudem an universitären, regionalen und überregionalen Arbeitsgruppen.

Wir erwarten

  • ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Informatik/Wirtschaftsinformatik bzw. einer Ingenieur- oder Naturwissenschaft mit vertieften praktischen Informatikkenntnissen
  • Erfahrung in der Web-Entwicklung für Desktop und mobile Geräte
  • Kenntnisse in PHP 7
  • sicherer Umgang mit HTML, CSS und JavaScript
  • gute Arbeitsorganisation, Flexibilität und Teamfähigkeit
  • die Bereitschaft, sich in neue Themengebiete einzuarbeiten

Von Vorteil sind

  • grundlegende Kenntnisse in C++ oder Java
  • grundlegende Kenntnisse im Zend Framework
  • grundlegende Datenbankkenntnisse
  • Erfahrungen in der Bibliotheks-Informationstechnik

Wir bieten

  • eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit
  • flexible Arbeitszeiten und gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • ein motiviertes Team
  • neben weiteren Vergünstigungen des öffentlichen Dienstes bietet Ihnen die Goethe-Universität derzeit eine kostenlose Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs in ganz Hessen.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (insb. Qualifikations- und Arbeitsnachweise) senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 17/2019 bis zum 05.06.2019 an den Direktor der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstraße 134-138, 60325 Frankfurt am Main oder per E-Mail anjob@ub.uni-franfurt.de.


Im Institut für Arbeitsmedizin, Sozialmedizin und Umweltmedizin (Direktor/in: Prof. Dr. Dr. h. c. mult. D. Groneberg) am Fachbereich Medizin der Goethe-Universität ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters
(E13 TV-G-U, halbtags)

im Projekt „Gesunde Pflege“ befristet für 36 Monate zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags.

Ziel des Projektes ist es, gesundheitsrelevante Ressourcen bei der Zielgruppe (Angehörige von Kindern mit Pflegebedürftigkeit) zu stärken und entsprechende ressourcenstärkende Strukturen aufzubauen und nachhaltig zu etablieren. Das Projekt soll Erkenntnisse dazu liefern, welche Gesundheitsförderungsmaßnahmen bei der Zielgruppe Akzeptanz finden und ihre gesundheitsrelevanten Ressourcen stärkt. Zudem soll erarbeitet werden, wie ein Netzwerk für die Gesundheitsförderung der Zielgruppe etabliert und in der Kommune verankert werden kann.

Ihre Aufgaben:

  • Leitung und Koordination des Projektes „Gesunde Pflege“
  • Betreuung der Projektmitarbeiter
  • Kommunikation mit den beteiligten Projektpartnern
  • Verfassen regelmäßiger Projektberichte
  • Projektcontrolling
  • Projektdokumentation, Datenerhebung, Evaluation
  • Verfassen von Publikationen
  • Erstellung und Halten von Präsentationen
  • Organisation der Projektveranstaltungen
  • Leitung von Bewegungsangeboten

Unser Angebot:

  • eine interessante und anspruchsvolle Tätigkeit
  • die Möglichkeit zum selbstbestimmten und eigenverantwortlichen Arbeiten
  • die Möglichkeit der Mitarbeit in einem interdisziplinären Team

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Sportwissenschaften
  • Erfahrung in Leitung von Bewegungsangeboten
  • erste Erfahrungen im Projektmanagement
  • gute Kommunikationsfähigkeiten
  • hohe soziale Kompetenzen
  • Sensibilität im Umgang mit Eltern mit einem Kind mit Behinderung

Die Möglichkeit der wissenschaftlichen Weiterqualifikation wird angeboten und ausdrücklich gefördert. Eine Weiterbeschäftigung über weitere Projekte wird angestrebt. Darüber hinaus bietet Ihnen die Goethe-Universität derzeit eine kostenlose Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs in ganz Hessen.

Für weitere Informationen steht Ihnen Dr. Eszter Füzéki, Zentrum der Gesundheitswissenschaften, unter der Rufnummer: 069/6301-87651 bzw. fuezeki@sport.uni-frankfurt.de zur Verfügung.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis spätestens 28.05.2019 an: Prof. Dr. Dr. Winfried Banzer, Goethe-Universität Frankfurt, Universitätsklinikum, Institut für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin, Haus 9b, Theodor-Stern-Kai 7, 60590 Frankfurt am Main

Bitte senden Sie uns keine Originalunterlagen zu, da eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen nicht erfolgt.

 



In der Computational Epigenomics & Systems Cardiology Gruppe von Prof. Marcel Schulz (https://schulzlab.github.io) am Institut für Kardiovaskuläre Regeneration, Zentrum für Molekulare Medizin
ist zum 01.07.2019 die Stelle einer/eines 

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters
(PhD Studenten/Studentin)
(E13 TV-G-U, 65%-Teilzeit)

anfangs befristet für 1.5 Jahre (mit der Option auf Verlängerung) zu besetzen.

Die Eingruppierung erfolgt nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags.

Aufgaben:

  • Mitarbeit im Projekt „Analyse hochdimensionaler Daten zur Vorhersage der Genregulation im Kontext von Herz-Kreislauf Erkrankungen“ im besonderen Methodenentwicklung und Analyse von single-cell Multiomics Daten (RNA, DNA Methylierung, Chromatindaten

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master) in der Bioinformatik oder Informatik
  • gute Programmierkenntnisse in C++ und einer Skriptsprache wie Python
  • Erfahrung in der Analyse von NGS-Daten sind wünschenswert
  • Organisations- und Teamfähigkeit, Flexibilität, Aufgeschlossenheit, Kommunikationsfähigkeit
  • sehr gute Englischkenntnisse

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen samt Lebenslauf sowie 2 Referenzen richten Sie bitte bis zum 28.05.2019 an: Dr. Marcel Schulz, Institut für Kardiovaskuläre Regeneration, Zentrum für Molekulare Medizin, Goethe-Universität Frankfurt, Theodor-Stern-Kai 7, 60590 Frankfurt am Main, E-Mail: marcel.schulz@em.uni-frankfurt.de

Bitte senden Sie uns keine Originalunterlagen zu, da eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen nicht erfolgt. Sollten Sie sich per Mail bewerben, bitten wir Sie um Zusammenfassung der Unterlagen in einem pdf-Dokument. Fahrt- und Bewerbungskosten können nicht erstattet werden.


In der Computational Epigenomics & Systems Cardiology Gruppe von Prof. Marcel Schulz (https://schulzlab.github.io) am Institut für Kardiovaskuläre Regeneration, Zentrum für Molekulare Medizin ist zum 01.07.2019 die Stelle einer/eines

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters
(Postdoktorandin/Postdoktorand)
(E13 TV-G-U)

anfangs befristet für 1.5 Jahre (mit der Option auf Verlängerung) zu besetzen.

Die Eingruppierung erfolgt nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags.

Aufgaben:

  • Mitarbeit im Projekt „Analyse hochdimensionaler Daten zur Vorhersage der Genregulation im Kontext von Herz-Kreislauf Erkrankungen“ im besonderen Anwendung von Methoden des Maschinellen Lernens für die Vorhersage von Aspekten der Genregulation oder Modellierung von Heterogenität in single cell Daten

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master) in der Bioinformatik, Machine Learning oder Informatik
  • PhD in Bioinformatics, Computational Biology oder Machine Learning
  • gute Programmierkenntnisse in C++ und einer Skriptsprache wie Python
  • Erfahrung in der Anwendung von Methoden des Maschinellen Lernens
  • Erfahrung in der Analyse von NGS-Daten sind wünschenswert
  • Organisations- und Teamfähigkeit, Flexibilität, Aufgeschlossenheit, Kommunikationsfähigkeit
  • sehr gute Englischkenntnisse

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen samt Lebenslauf sowie 2 Referenzen richten Sie bitte bis spätestens 28.05.2019 an:

Dr. Marcel Schulz, Institut für Kardiovaskuläre Regeneration, Zentrum für Molekulare Medizin, Goethe-Universität Frankfurt, Theodor-Stern-Kai 7, 60590 Frankfurt am Main, E-Mail: marcel.schulz@em.uni-frankfurt.de

Bitte senden Sie uns keine Originalunterlagen zu, da eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen nicht erfolgt. Sollten Sie sich per Mail bewerben, bitten wir Sie um Zusammenfassung der Unterlagen in einem pdf-Dokument. Fahrt- und Bewerbungskosten können nicht erstattet werden.


In der Computational Epigenomics & Systems Cardiology Gruppe von Prof. Marcel Schulz (https://schulzlab.github.io) am Institut für Kardiovaskuläre Regeneration, Zentrum für Molekulare Medizin ist zum 01.07.2019 die Stelle einer/eines 

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin / Mitarbeiters
(PhD Studenten/Studentin)
(E13 TV-G-U, 65%-Teilzeit)

anfangs befristet für 1.5 Jahre (mit der Option auf Verlängerung) zu besetzen.

Die Eingruppierung erfolgt nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags.

Aufgaben:

  • Mitarbeit im Projekt „Analyse hochdimensionaler Daten zur Vorhersage der Genregulation im Kontext von Herz-Kreislauf Erkrankungen“ im besonderen Anwendung von Methoden des Maschinellen Lernens für die Vorhersage von Aspekten der Genregulation oder Modellierung von Heterogenität in single cell Daten

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master) in der Bioinformatik oder Informatik
  • gute Programmierkenntnisse in C++ und einer Skriptsprache wie Python
  • Erfahrung in der Anwendung von Methoden des Maschinellen Lernens sind wünschenswert
  • Erfahrung in der Analyse von NGS-Daten sind wünschenswert
  • Organisations- und Teamfähigkeit, Flexibilität, Aufgeschlossenheit, Kommunikationsfähigkeit
  • sehr gute Englischkenntnisse

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen samt Lebenslauf sowie 2 Referenzen richten Sie bitte bis zum 28.05.2019 an:

Prof. Marcel Schulz, Institut für Kardiovaskuläre Regeneration, Zentrum für Molekulare Medizin, Goethe-Universität Frankfurt, Theodor-Stern-Kai 7, 60590 Frankfurt am Main, E-Mail: marcel.schulz@em.uni-frankfurt.de

Bitte senden Sie uns keine Originalunterlagen zu, da eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen nicht erfolgt. Sollten Sie sich per Mail bewerben, bitten wir Sie um Zusammenfassung der Unterlagen in einem PDF-Dokument. Fahrt- und Bewerbungskosten können nicht erstattet werden.


Das Institut für Vascular Signalling (Direktorin Prof. Ingrid Fleming) am Fachbereich Medizin der Goethe-Universität Frankfurt sucht ab 15.06.2019 im Rahmen eines Projektes eine/n

Verwaltungsangestellte/n
(E9 TV-G-U)

zunächst befristet bis zum 31.12.2021 im Projekt.

Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages.

Der Tätigkeitsbereich umfasst ein sehr weites Spektrum an Verwaltungstätigkeiten bis hin zu sehr verantwortungsvollen Aufgaben in der Verwaltung und Budgetierung der Institutsmittel und Drittmittel. Dazu gehören die eigenständige Budgetprüfung sowie die dazugehörige Berichterstattung an Institutsleitung und Geldgeber. Sie verwalten eigenständig das laufende Budget des Instituts und sind an der Budgetplanung beteiligt. Der Bereich umfasst zudem die professionelle und selbstständige Abwicklung von organisatorischen Aufgaben (Terminplanung, Reiseplanung und -abrechnung), die sekretarielle Betreuung des Instituts mit Korrespondenz und Telefondienst in deutscher und englischer Sprache sowie die Gestaltung von Präsentationsunterlagen und Statistiken sowie Abrechnungsmanagement.

Gewünschte Qualifikationen an die/den Bewerber/in sind:

  • Bachelor Abschluss oder eine abgeschlossene Berufsausbildung mit vergleichbarer Zusatzqualifikation; ein medizinischer, lebens- oder wirtschaftswissenschaftlicher Hintergrund ist von Vorteil.
  • einschlägige Berufserfahrung in der Verwaltung von Konten sowie buchhalterisches Verständnis
  • exzellente Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • sehr gute Kenntnisse im MS-Office-Paket inklusive Excel und PowerPoint
  • SAP-Kenntnisse sind von Vorteil.
  • herausragende Fähigkeit zur Selbstorganisation
  • hohes Maß an Genauigkeit, Strukturiertheit und Verantwortungsbewusstsein
  • hohes Maß an Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, Engagement und eine äußerst gewissenhafte Arbeitsweise

Die Stelle ist grundsätzlich teilbar und auch eine Reduzierung der Arbeitszeit auf 75% ist möglich. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis spätestens 28.05.2019 an das Sekretariat, Institut für Vascular Signalling, Haus 25 B, Fachbereich Medizin, Klinikum der Goethe-Universität, Theodor-Stern-Kai 7, 60596 Frankfurt am Main. Gerne nehmen wir Ihre Bewerbungsmappeausschließlich in elektronischer Form (PDF) unterfleming@vrc.uni-frankfurt.de entgegen. Bitte senden Sie uns keine Originalunterlagen zu, da eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen nicht erfolgt. Fahrt- und Bewerbungskosten können nicht erstattet werden.



Zentralverwaltung

Die Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main ist mit etwa 48.000 Studierenden und rund 5.000 Beschäftigten eine der größten Hochschulen in Deutschland. 1914 von Frankfurter Bürgern gegründet und seit 2008 wieder in der Rechtsform einer Stiftung besitzt die Goethe-Universität ein hohes Maß an Eigenständigkeit, Modernität und fachlicher Vielfalt. Als Volluniversität bietet die Goethe-Universität Frankfurt auf fünf Campus in insgesamt 16 Fachbereichen über 100 Studiengänge an und besitzt gleichzeitig eine herausragende Forschungsstärke.

An der Goethe-Universität ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Position der

Leitung der Abteilung Forschung und Nachwuchs

zu besetzen.

Ihre Aufgaben: Sie unterstützen das Präsidium in Fragen der strategischen Forschungs- und Hochschulentwicklung. Hierzu zählen die Profilierung inneruniversitärer Forschungsschwerpunkte ebenso wie die Entwicklung entsprechender Strukturen und Förderinstrumente. Sie konzipieren Verfahren zur Forschungsentwicklung und Nachwuchsförderung und begleiten deren Umsetzung in enger Kooperation mit den Fachbereichen und Wissenschaftlerinnen/Wissenschaftlern der Universität sowie mit Drittmittelgebern, außeruniversitären Forschungseinrichtungen und Universitäten der Metropolregion Rhein-Main. Sie beraten die Forscherinnen/Forscher der Goethe-Universität, insbesondere bei der Beantragung von Verbundprojekten. In Ihren Aufgaben werden Sie unterstützt von derzeit 12 Mitarbeiterinnen/Mitarbeitern (8 VZÄ) der Abteilung Forschung und Nachwuchs.

Ihr Profil: Diese anspruchsvolle Tätigkeit setzt ein überdurchschnittlich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium und eine Promotion voraus. Sie bringen ausgezeichnete Kenntnisse des nationalen und internationalen Wissenschaftssystems, insbesondere der Forschungsförderung, mit und verfügen über mehrjährige Berufserfahrung im Wissenschaftsmanagement – z.B. in Wissenschaftsrat oder DFG, an außeruniversitären Forschungseinrichtungen oder Universitäten. Sie sind konzeptionsstark, wissen um die spezifischen Erfordernisse universitärer Forschung und möglicher Zukunftsperspektiven, haben Erfahrung im Projektmanagement oder in der Koordination von Verbundforschungsprojekten. Sie verfügen über sehr gute Englischkenntnisse sowie internationale Forschungs- oder Kooperationserfahrungen. Sicheres Auftreten, Teamfähigkeit und die Flexibilität, mit unterschiedlichen Persönlichkeiten und wechselnden Anforderungen umzugehen, runden Ihr Profil ab.

Wir bieten Ihnen eine spannende Tätigkeit an Schnittstellen der strategischen Hochschulentwicklung mit direkter Anbindung an die Hochschulleitung und attraktiver Vergütung.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen gerichtet an die Leiterin des Präsidialbereichs der Goethe-Universität Dr. Kerstin Schulmeyer-Ahl bis zum 24.05.2019 in elektronischer Form (zusammengefasst in einer PDF-Datei) an:praesidialbereich@uni-frankfurt.de.

Die Universität tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein und fordert deshalb nachdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt. Bitte beachten Sie, dass wir die Ihnen entstehenden Vorstellungskosten nicht übernehmen werden.


Die Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main ist mit etwa 48.000 Studierenden und rund 5.000 Beschäftigten eine der größten Hochschulen in Deutschland. 1914 von Frankfurter Bürgern gegründet und seit 2008 wieder in der Rechtsform einer Stiftung besitzt die Goethe-Universität ein hohes Maß an Eigenständigkeit, Modernität und fachlicher Vielfalt. Als Volluniversität bietet die Goethe-Universität Frankfurt auf fünf Campus in insgesamt 16 Fachbereichen über 100 Studiengänge an und besitzt gleichzeitig eine herausragende Forschungsstärke.

Die Abteilung Personalservices der Goethe-Universität sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt bis zu vier

Personalsachbearbeiterinnen/Personalsachbearbeiter
(BesGr. A 10 HBesG/E9 TV-G-U)

unbefristet in Vollzeit zur Verstärkung. Eine der Stellen kann mit einer Beamtin/einem Beamten in der Laufbahn des gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienstes besetzt werden. Voraussetzungen für die Besetzung der Stelle im Beamtenverhältnis sind die Erfüllung der beamten- und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen sowie die entsprechende Laufbahnbefähigung. Liegen diese Voraussetzungen nicht vor, erfolgt die Einstellung im Angestelltenverhältnis. Die Eingruppierung richtet sich in diesem Fall nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U).

In Ihrem künftigen Aufgabengebiet decken Sie – mit Ausnahme der Gehaltsabrechnung und des Recruitings – die gesamte Bandbreite der Personalarbeit ab, wobei Ihnen die eigenverantwortliche Betreuung eines bestimmten Mitarbeiterkreises obliegt. Sie bearbeiten selbständig komplexe Sachverhalte von der Einstellung über die Betreuung im Beschäftigungsverhältnis bis zum Beschäftigungsende. Hierbei begleiten Sie konstruktiv die Zusammenarbeit mit den einzubindenden Gremien. Darüber hinaus ist eine Mitarbeit in HR-Projekten, in der Stellenbewirtschaftung, in Tarifvertragsangelegenheiten, in der Stellenbewertung sowie in der Gremienbetreuung möglich.

Wir erwarten von Ihnen die abgeschlossene Laufbahnprüfung für den gehobenen Dienst in der allgemeinen Verwaltung, einen (Fach-) Hochschulabschluss mit Schwerpunkt Personalwesen oder eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten bzw. eine vergleichbare Ausbildung mit langjähriger Berufserfahrung im Personalbereich. Darüber hinaus werden fundierte Kenntnisse des Arbeits-, Beamten- und Tarifrechts des öffentlichen Dienstes, nach Möglichkeit des Hochschulrechts, erwartet. Ebenso sind gute Englischkenntnisse sowie Anwenderkenntnisse im Einsatz von Human Resources SAP R/3 oder vergleichbare DV-Kenntnisse erforderlich. Sie verfügen über eine gute Auffassungsgabe und ein ausgeprägtes Organisationsgeschick. Als serviceorientierte und belastbare Persönlichkeit arbeiten Sie sowohl gerne im Team als auch selbständig.

Wir bieten Ihnen einen vielfältigen Arbeitsplatz mit abwechslungsreichen Tätigkeiten in einem modernen und offenen Universitätsumfeld. Auf einem der schönsten Universitäts-Campus Deutschlands mit einem hervorragenden und vielfältigen Essensangebot, dem LandesTicket Hessen, das Sie als Mitglied der Universität derzeit zur kostenlosen Nutzung des ÖPNV in ganz Hessen berechtigt, der Möglichkeit eines Parkplatzes, der Teilnahme an der gleitenden Arbeitszeit, Ferienbetreuungsangeboten für Kinder und vielen Weiterbildungsmöglichkeiten bieten wir Ihnen ein vielfältiges und innovatives Umfeld mit zahlreichen Gestaltungsmöglichkeiten in einer familienfreundlichen Hochschule. Auch der Gesundheitsaspekt kommt bei uns nicht zu kurz: Im Rahmen unseres Betrieblichen Gesundheitsmanagements bieten wir ein vielfältiges Kurs- und Workshopangebot für Beschäftigte an.

Bei Interesse richten Sie bitte Ihre Bewerbung einschließlich Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen per E-Mail in einer PDF-Datei bis zum 31.05.2019 an die Bereichsleitung Human Resources der Goethe-Universität, Frau Melanie Gutmann, personalabteilung@uni-frankfurt.de. Fragen zur Bewerbung können Sie vorab ebenfalls gerne per E-Mail an die genannte Adresse richten. Bitte reichen Sie bei einer schriftlichen Bewerbung keine Originalunterlagen ein, da eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen nicht erfolgt. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden entstandene Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.

Die Universität tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein und fordert deshalb nachdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt. Bitte beachten Sie, dass wir die Ihnen entstehenden Vorstellungskosten nicht übernehmen werden.


Im Bereich Finanzen & Controlling der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle der

 Projektleitung (m/w/d)
„Umsetzung der Änderungen der Unternehmereigenschaft der Goethe-Universität nach § 2b Umsatzsteuergesetz“
(E14 TV-G-U)

zunächst befristet für die Dauer von drei Jahren zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U).

Die Goethe-Universtität unterliegt als juristische Person des öffentlichen Rechts am dem 01.01.2021 den Änderungen der Unternehmereigenschaft nach § 2b UStG.

Die zu besetzende Stelle bietet im Rahmen des Projekts die Erarbeitung und Durchführung des Umstellungsprozesses der steuerlich relevanten Sachverhalte. Hierbei handelt es sich um eine abwechslungsreiche Tätigkeit, mit anspruchsvollen Aufgaben und einem weiten Gestaltungsspielraum u.a. gehört hierzu die Leitung eines Projektteams sowie einer Expertengruppe.

Mit der Projektleitung sind folgende Aufgabenschwerpunkte verbunden:

  • Weiterentwicklung und Umsetzung des Umstellungskonzeptes für den neuen § 2b UStG über mehrere aufeinander aufbauende Projektphasen hinweg
  • Ausarbeitung und Definition von Anforderungen an interne Verfahren und Abläufe zur Erfüllung der gesetzlichen und organisatorischen Erfordernisse
  • Identifikation, Analyse und Bewertung steuerlich relevanter Sachverhalte und Prozesse
  • Entwicklung von Handlungsanweisungen, Praxisleitfäden, Prüfschritten sowie interner Kontrollmechanismen
  • Gestaltung von Anforderungen zur IT Unterstützung der steuerlichen Prozesse
  • Entwicklung eines Tax Compliance Management Systems sowie Optimierung und Dokumentation interner Steuerungsprozesse

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom/Master) mit Schwerpunkt Finanzen und/oder Steuern oder in einem vergleichbaren Studiengang
  • umfassende Kenntnisse des Steuerrechts (u.a. Umsatzsteuerrecht, Körperschaftssteuerrecht, Umsatzsteueranwendererlass, Abgabenordnung, Mehrwertsteuersystemrichtlinie, BFH- und EuGH-Urteile, Einkommenssteuergesetz)
  • mehrjährige Berufserfahrung in nationalen Steuerbereich idealerweise in der öffentlichen Verwaltung, dem Hochschulkontext oder dem Wissenschaftsmanagement
  • Erfahrungen in der Projektleitung von interdisziplinären Großprojekten und der Steuerung von Projektteam bzw. Arbeitsgruppen
  • sehr gute Kenntnisse im Finanzwesen und dem Umgang mit SAP FI
  • sehr gutes Planungs- und Organisationsvermögen sowie eine stark ausgeprägte prozessuale analytische Denk- und Arbeitsweise
  • ausgeprägte Fähigkeit zur adressatengerechten Kommunikation und Konzipierung von Lösungsstrategien und Handlungsanweisungen 

Es erwartet Sie ein fachlich sehr interessantes Tätigkeitsspektrum in einem angenehmen, familienfreundlichen Umfeld. Neben den üblichen Vergünstigungen des öffentlichen Dienstes bietet Ihnen die Goethe-Universität über das HessenTicket derzeit eine kostenlose Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs in ganz Hessen.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte in elektronischer Form bis zum 07.06.2019 an die Bereichsleitung Finanzen & Controlling unter  finance@uni-frankfurt.de


Die Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main ist mit etwa 48.000 Studierenden und rund 5.000 Beschäftigten eine der größten Hochschulen in Deutschland. 1914 von Frankfurter Bürgern gegründet und seit 2008 wieder in der Rechtsform einer Stiftung besitzt die Goethe-Universität ein hohes Maß an Eigenständigkeit, Modernität und fachlicher Vielfalt. Als Volluniversität bietet die Goethe-Universität Frankfurt auf fünf Campus in insgesamt 16 Fachbereichen über 100 Studiengänge an und besitzt gleichzeitig eine herausragende Forschungsstärke.

Im Bereich Justitiariat der Goethe-Universität wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/ein

Volljuristin/Volljurist
(E13 TV-G-U)

für die Dauer von 2 Jahren in Vollzeit gesucht. Da die Einstellung auf Basis des § 14 Absatz 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz erfolgt, können Bewerberinnen und Bewerber, die bereits in einem Arbeitsverhältnis zur Goethe-Universität stehen oder gestanden haben, nicht berücksichtigt werden. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U).

Ihre Aufgaben:

  • Sie prüfen Rechtsfragen im Bereich des Bau- und Immobilienrechts, einschließlich der Prüfung, Gestaltung und Verhandlung von Verträgen.
  • Sie prüfen gesellschaftsrechtliche Fragestellungen und beraten diesbezüglich das Präsidium der Universität, einschließlich der Prüfung, Gestaltung und Verhandlung von Verträgen.
  • Sie prüfen vergaberechtliche Anfragen einschließlich der Prüfung und Gestaltung von Einkaufsverträgen der Universität.
  • Sie prüfen, gestalten und verhandeln sonstige nationale und internationale Verträge in deutscher und englischer Sprache in Abstimmung mit den internen Fachabteilungen und beraten das Präsidium und die Fachabteilungen in sonstigen Rechtsfragen.

Ihr Profil: Sie verfügen über fundierte, überdurchschnittliche Rechtskenntnisse, insbesondere im Vertragsrecht/Zivilrecht, die auch in den Zeugnissen zum Ersten und Zweiten Juristischen Staatsexamen ihren Ausdruck gefunden haben. Wünschenswert wäre, wenn Sie über einschlägige Berufserfahrung verfügen. Wir erwarten von Ihnen Verhandlungsgeschick und Überzeugungsvermögen sowie verhandlungssichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift. Sie verfügen über die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte systematisch zu bearbeiten, überzeugend zu argumentieren und Entscheidungen zu treffen. Auch unter Belastung arbeiten Sie zuverlässig und teamorientiert, sind kooperativ und zeichnen sich durch eine hohe Kommunikationsfähigkeit aus. Wir bieten Ihnen ein verantwortungsvolles und abwechslungsreiches Aufgabengebiet in einem aufgeschlossenen, kompetenten und innovativen Team sowie interessante Fortbildungsmöglichkeiten im Rahmen unserer Personalentwicklung.Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen bis zum 28.05.2019 gerichtet an die Leiterin des Justitiariats der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, Frau Yvonne Umhey, Campus Westend – PA-Gebäude, Theodor-W.-Adorno-Platz 1, 60323 Frankfurt am Main. Ihre Bewerbung per E-Mail senden Sie bitte an justitiariat@uni-frankfurt.de (max. zwei pdf-Dokumente). Bitte reichen Sie Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen ausschließlich in Kopie ein, da eine Rücksendung der Unterlagen nicht erfolgen kann. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.


Verlängerung der Stelle:

Zur Unterstützung der Drittmittelabteilung Fachbereich Medizin im Research Service Center, RSC, wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/ein

Volljuristin/Volljurist
(E13 TV-G-U)

gesucht. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U).

Wir bieten ein verantwortungsvolles und abwechslungsreiches Aufgabengebiet an einer modernen und familienfreundlichen Universität.

Ihre Aufgaben: Schwerpunktmäßig erfasst Ihr Tätigkeitsbereich die Prüfung, Beratung und Gestaltung von Verträgen verschiedener Drittmittelgeber, einschließlich der Bewertung (umsatz-) steuerrechtlicher Fragestellungen. Thematisch sind Sie unter anderem auch mit der Aufgabe befasst, die Voraussetzungen des Unionsrahmens für staatliche Beihilfen der EU-Kommission zu prüfen und das hierfür erforderliche zu veranlassen.

Sie sind Ansprechpartnerin/Ansprechpartner der verantwortlichen Einrichtungs- und Projektleitungen sowie der Vertragspartnerin/Vertragspartner. Sie unterstützen darüber hinaus die Abteilungsleitung bei der Konzeption und Realisierung von Projektarbeiten, die der laufenden Optimierung von Geschäftsprozessen dienen. Dazu gehört auch die Erstellung von Leitfäden und Übersichten zu Verfahrensabläufen zur Unterstützung der Wissenschaftler im Rahmen der rechtlichen Prüfung.

Ihr Profil: Wir erwarten von Ihnen fundierte, überdurchschnittliche Rechtskenntnisse, insbesondere im Vertragsrecht. Sie verfügen über gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, Eigeninitiative, Durchsetzungsvermögen, Kooperationsbereitschaft, sicheres Auftreten und Teamfähigkeit. Sie sind belastbar, kommunikationsstark und können sich schnell in komplexe Sachverhalte einarbeiten, zielorientiert argumentieren und entscheiden.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung in elektronischer Form mit aussagekräftigen Unterlagen bis zum 31.05.2019 an:rsc@uni-frankfurt.de.Bitte haben Sie Verständnis, dass wir die Ihnen entstehenden Vorstellungskosten nicht übernehmen können.