Nichtwissenschaftliche MitarbeiterInnen


Fachbereiche

Im Dekanat des Fachbereichs Katholische Theologie der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines 

Verwaltungsangestellten
(E8 TV-G-U, halbtags) 

unbefristet zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Zu den Aufgaben gehören:

  • Verwaltung und Überwachung der Finanzen, insbesondere von Drittmittelprojekten
  • Vorbereitung und Unterstützung bei der Durchführung von internationalen Veranstaltungen und Tagungen
  • Administration von Lehrveranstaltungen
  • Organisation des Dekanats sowie der zum Fachbereich gehörenden Personalstellen
  • Unterstützung bei Verwaltungsaufgaben, teilweise in englischer Sprache 

Einstellungsvoraussetzungen:

  • erfolgreich abgeschlossene Ausbildung im Verwaltungsbereich oder im kaufmännischen Bereich bzw. vergleichbare Kenntnisse und Fähigkeiten
  • sehr gute Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Fähigkeit zur flexiblen und selbstständigen Bearbeitung heterogener Aufgabenanforderungen
  • sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit in deutscher und englischer Sprache; gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit in einer weiteren Fremdsprache
  • gute Kenntnisse der Standard-Office-Programme (Word, Excel, Outlook, Internet)
  • gerne auch Kenntnisse hochschulinterner Strukturen 

Die Goethe-Universität bietet ihren Beschäftigten ein Landesticket Hessen (01.01.2018 – 31.12.2018), das zur kostenfreien Nutzung des ÖPNV in Hessen berechtigt. 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind in elektronischer Form bis zum 30.09.2018 an den Dekan des Fachbereichs Katholische Theologie der Goethe-Universität Frankfurt am Main, Norbert-Wollheim-Platz 1, 60323 Frankfurt am Main, zu richten (per E-Mail: dekanat07@uni-frankfurt.de). Die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerberinnen/Bewerber werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.


Am Fachbereich Rechtswissenschaft ist beim Zentrum für Schlüsselqualifikationen ab sofort die Stelle einer/eines 

Verwaltungsangestellten
(E6 TV-G-U, halbtags) 

zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages.

Das Aufgabengebiet umfasst allgemeine Sekretariatsaufgaben wie die Erledigung des Schriftverkehrs, Terminplanung, Koordination der Studentischen Hilfskräfte und Organisation der Personalstellen, Beschaffung von Sachmitteln, Führung der Konten und Budgetmittelerstellung sowie die organisatorische Vor- und Nachbereitung der Lehrveranstaltungen. 

Einstellungsvoraussetzungen sind eine erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Ausbildung, Erfahrungen in der Büroorganisation eines Sekretariats, Grundkenntnisse im Bereich Buchhaltung, gute PC-Kenntnisse der Standard-Office-Programme (Word, Excel, Outlook, Internet) und grundlegende Englisch-Kenntnisse. Freundlichkeit im Umgang mit den Studierenden, Durchsetzungsfähigkeit und Teamfähigkeit werden vorausgesetzt. 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 25.09.2018 an folgende Mail-Adresse:
sekretariat-sq@jur.uni-frankfurt.de.


Am Institut für Kernphysik, Fachbereich Physik, der Goethe-Universität Frankfurt ist in der Elektronikabteilung zum nächstmöglichen Zeitpunkt die unbefristete Stelle einer/eines 

Ingenieurin/Ingenieurs
in Elektrotechnik/Elektronik
(E11 TV-G-U) 

zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). Sollten die tariflichen Anforderungen an die persönliche Qualifikation nicht erfüllt werden, erfolgt gemäß EGO TV-G-U die Eingruppierung in die nächst niedrigere Entgeltgruppe. 

Einstellungsvoraussetzung ist ein Bachelorabschluss im Bereich Elektrotechnik, Elektronik oder Mechatronik oder eine gleichwertige Qualifikation. 

Ihr Aufgabengebiet umfasst die eigenständige Entwicklung von elektronischen Baugruppen und Systemen für Experimente im Bereich der physikalischen Grundlagenforschung sowie Erhaltung der Funktionsfähigkeit vorhandener Soft- und Hardwarekomponenten. 

Idealerweise verfügen Sie neben sehr guten Kenntnissen in der Digital- und Messelektronik über fundiertes Fachwissen der analogen Schaltungstechnik bis hin zu AD- und DA-Wandlern. 

Sie sind in der Lage, kontinuierliche Signale und schnelle Taktsignale bedarfsgerecht und präzise in Mischsignaldesigns unter den Aspekten EMV, Massepotential, Signalintegrität, zu verarbeiten. Erfahrung mit Anwendungssoftware wie z.B. Altium Designer, Multisim/Spice, Inventor, LabVIEW, Altera-Quartus und Atmel-Studio ist wünschenswert

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind bis zum 12.10.2018 an die Goethe-Universität Frankfurt, Institut für Kern-physik, Norbert Bialas, Max-von-Laue-Str. 1, 60438 Frankfurt am Main oder in elektronischer Form an: bialas@ikf.uni-frankfurt.de zu richten.


Am Institut für Kernphysik, Fachbereich Physik, der Goethe-Universität Frankfurt ist in der Elektronikabteilung zum nächstmöglichen Zeitpunkt die unbefristete Stelle einer/eines 

Ingenieurin/Ingenieurs
in Elektrotechnik/Elektronik
(E11 TV-G-U) 

zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). Sollten die tariflichen Anforderungen an die persönliche Qualifikation nicht erfüllt werden, erfolgt gemäß EGO TV-G-U die Eingruppierung in die nächst niedrigere Entgeltgruppe. 

Einstellungsvoraussetzung ist ein Bachelorabschluss im Bereich Elektrotechnik, Elektronik oder Mechatronik oder eine gleichwertige Qualifikation. 

Ihr Aufgabengebiet umfasst die eigenständige Entwicklung von elektronischen Baugruppen und Systemen für Experimente im Bereich der physikalischen Grundlagenforschung sowie Erhaltung der Funktionsfähigkeit vorhandener Soft- und Hardwarekomponenten. 

Idealerweise verfügen Sie neben sehr guten Kenntnissen in der Digital- und Messelektronik über fundiertes Fachwissen der analogen Schaltungstechnik bis hin zu AD- und DA-Wandlern. 

Sie sind in der Lage, kontinuierliche Signale und schnelle Taktsignale bedarfsgerecht und präzise in Mischsignaldesigns unter den Aspekten EMV, Massepotential, Signalintegrität, zu verarbeiten. Erfahrung mit Anwendungssoftware wie z.B. Altium Designer, Multisim/Spice, Inventor, LabVIEW, Altera-Quartus und Atmel-Studio ist wünschenswert

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind bis zum 12.10.2018 an die Goethe-Universität Frankfurt, Institut für Kern-physik, Norbert Bialas, Max-von-Laue-Str. 1, 60438 Frankfurt am Main oder in elektronischer Form an: bialas@ikf.uni-frankfurt.de zu richten.


Die Akademie für Islam in Wissenschaft und Gesellschaft (AIWG) ist eine universitäre Plattform für Forschung und Transfer in islamisch-theologischen Fach- und Gesellschaftsfragen. An der Geschäftsstelle der AIWG/Goethe-Universität Frankfurt ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines 

Koordinatorin/Koordinators Veranstaltungsmanagement
(E13 TV-G-U) 

zunächst befristet bis zum 30.04.2019 zur Vertretung für die Dauer des Beschäftigungsverbotes, des Mutterschutzes und einer sich ggf. anschließenden Elternzeit zu besetzen.

Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages TV-G-U. 

Als standortübergreifende Plattform für Forschung und Transfer führt die AIWG unterschiedliche Veranstaltungsformate durch. Dazu zählen zum Beispiel wissenschaftliche Workshops, Tagungen und Kongresse an der Geschäftsstelle und den beteiligten Standorten anderer Hochschulen. Für die projektbezogenen Aufgaben des Veranstaltungsmanagements der AIWG suchen wir einen/eine Mitarbeiter/in, der/die sich insbesondere folgenden Aufgaben widmet: 

  • Planung, Durchführung und persönliche Begleitung unterschiedlicher Veranstaltungen wissenschaftlicher und öffentlicher Art zum Islam in Wissenschaft und Gesellschaft an der Geschäftsstelle in Frankfurt a.M. sowie bundesweit (wissenschaftliche Konferenzen und Workshops, Podiumsdiskussionen, Gastvorträge, Hintergrundgespräche)
  • Vernetzung, enge Absprache und Abstimmung mit beteiligten Wissenschaftler/innen, Mitarbeiter/innen und Fellows an verschiedenen Standorten zwecks Veranstaltungsplanung und –durchführung
  • Veranstaltungsbewerbung und –evaluation
  • Koordination der Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern und der Universität bzw. der Geschäftsstelle der AIWG
  • Weiterentwicklung der Veranstaltungsformate im Wissenschafts- und Transferbereich
  • administrative Tätigkeiten, u.a. Berichtswesen und Erstellung von Datenbanken

Diese Aufgaben werden in enger Zusammenarbeit mit der Geschäftsführung und anderen Mitarbeiter/innen der Geschäftsstelle durchgeführt. 

Ihr Profil

  • ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder vergleichbarer Abschluss)
  • Vertrautheit mit Wissenschaft und Hochschule sowie mit den Themenfeldern Religion und Theologie
  • Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit islambezogenen Themen und zur engen Zusammenarbeit mit Wissenschaftler/innen und Praktiker/innen an der Schnittstelle Islam, Theologie und Gesellschaft aus dem In- und Ausland
  • nachweisbare Praxiserfahrungen in der Veranstaltungsorganisation und –durchführung, vorzugsweise im akademischen Bereich
  • hohe interkulturelle Kompetenz, hohe Kommunikationsfähigkeit und Belastbarkeit
  • hohes Organisationsvermögen, hohe Verlässlichkeit und Eigeninitiative
  • sehr gute Deutschkenntnisse, sehr gute Englischkenntnisse
  • sehr gute Microsoft Office-Kenntnisse 

Wir bieten Ihnen einen spannenden und gestaltungsoffenen Arbeitsplatz in einer im Aufbau befindlichen Institution.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) sind in Form einer einzelnen PDF-Datei und unter Angabe der Stellenbezeichnung im Betreff bis zum 25.09.2018 per E-Mail zu richten an chbib@aiwg.de.


Im Dekanat des Fachbereichs 09 Sprach- und Kulturwissenschaften ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle einer/eines 

Dekanatsreferentin/Dekanatsreferent
(E13 TV-G-U, 75%-Teilzeit) 

zunächst befristet bis zum 28.03.2019 zur Vertretung für die Dauer des Mutterschutzes und einer sich ggf. anschließenden Elternzeit zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages TV-G-U. 

Der Fachbereich Sprach- und Kulturwissenschaften vereint eine Vielzahl von Fachkulturen aus dem Bereich der Sprach- und Kulturwissenschaften. Er beheimatet insgesamt 39 verschiedene Studiengänge. Die komplexe Struktur des Fachbereichs erfordert den sensiblen und kompetenten Umgang mit fachspezifischen Besonderheiten auf jeder Ebene. Die Bereitschaft, sich flexibel auf verschiedene Ansprechpartner einzustellen, ist daher unerlässlich. 

Aufgabengebiet:

  • Unterstützung des Dekanekollegiums, insbesondere im Bereich Budget und Finanzen
  • Beratung und Unterstützung bei Berufungsangelegenheiten und Berufungsplanung
  • Beratung und Unterstützung bei der universitären Gremienarbeit: Fachbereichsrat etc.
  • organisatorische Leitung von Habilitationsverfahren etc.
  • Beratung des Fachbereichs und Betreuung des Fachbereichsrat in Fragen der Organisation, des Rechts und der Verwaltung
  • Koordination der Zusammenarbeit des Fachbereichs mit anderen Instanzen/Einheiten/Einrichtungen der Universität und Kontroll-/ Umsetzungsverantwortung über/durch alle Institute des Fachbereichs zur Umsetzung aller gesamt-universitären Richtlinien, Beschlüsse, etc. 

Einstellungsvoraussetzung ist ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, vorzugsweise in den Geistes- oder Gesellschaftswissenschaften. Ebenso setzen wir einschlägige Kenntnisse und Erfahrungen, insbesondere im Hinblick auf Hochschulentwicklung und Qualitätssicherung voraus. Des Weiteren sind Kenntnisse von Ordnungen, Satzungen, Ausführungsbestimmungen etc. des Fachbereichs und der Universität, insbesondere im Bereich Berufungen, Habilitationen und Gremien zwingend erforderlich.

Dringend erwünscht sind einschlägige Erfahrungen im Bereich der zentralen Universitätsverwaltung sowie sehr gute Strukturierungsfähigkeiten, Einfühlungsvermögen, Kooperations-, Kommunikations- und Teamfähigkeit, Organisationsgeschick, Zeitmanagement und Belastbarkeit auch bei Arbeiten unter hohem Termindruck.

Wünschenswert sind darüber hinaus einschlägige Erfahrungen im Bereich Projektmanagement oder relevante Weiterbildungen in diesem Bereich. 

Bewerbungen (ausschließlich in elektronischer Form und in einem PDF-Dokument zusammengefasst) sind bis zum 30.09.2018 zu richten an die Dekanin des Fachbereichs 09 Sprach- und Kulturwissenschaften (Bewerbungen-FB09@dlist.uni-frankfurt.de).


Am Institut für Ethnologie, Fachbereich Philosophie und Geschichtswissenschaften, der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

Verwaltungsangestellten
(E8 TV-G-U, halbtags) 

befristet für die Dauer von sechs Jahren im Rahmen einer Tenure-Track-Professur zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages. 

Der Aufgabenbereich beinhaltet die administrative Zuarbeit zu Prof. Dr. Mirco Göpfert und zu Prof. Dr. Hans Peter Hahn sowie allgemeine Sekretariatstätigkeiten. Diese umfassen die Planung und Abrechnung von Reisekosten, die Verwaltung verschiedener Konten (bspw. der Finanzen von Drittmittel-Forschungsprojekten und Berufungsmitteln), Post- und Rechnungsbearbeitung, die organisatorische Begleitung von Lehrveranstaltungen, die Beantwortung von Anfragen sowie weitere Aufgaben des Büromanagements. 

Einstellungsvoraussetzungen sind eine abgeschlossene Ausbildung im Verwaltungs- oder kaufmännischen Bereich bzw. vergleichbare Kenntnisse und Fähigkeiten, gute Kenntnisse der üblichen Sekretariatsarbeiten und wissenschaftlichen Arbeitsabläufe, der sichere Umgang mit dem PC (Office) und dem Internet sowie gute Grundkenntnisse der englischen, gerne auch der französischen Sprache. Erwünscht sind Organisationsgeschick, die Fähigkeit zu teamorientiertem Arbeiten und die Bereitschaft, sich auch in bisher nicht vertraute Aufgaben einzuarbeiten. 

Das Institut für Ethnologie verspricht Ihnen ein kollegiales und intellektuell stimulierendes Arbeitsumfeld sowie Einblick in die facettenreiche Erforschung von Kultur und Gesellschaft weltweit. Es bietet Ihnen ausdrücklich Raum für persönliche Initiative (z.B. zur Gestaltung und Optimierung von Arbeitsabläufen). 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Arbeitszeugnisse) sind bis zum 25.09.2018 in elektronischer Form (als integrales PDF-Dokument) und in Papierform zu richten an den Geschäftsführenden Direktor des Instituts für Ethnologie der Johann Wolfgang Goethe-Universität, Norbert-Wollheim-Platz 1, 60323 Frankfurt am Main, ethnologie@em.uni-frankfurt.de. 

Bitte senden Sie uns keine Originalunterlagen zu, da eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen nicht erfolgt


Am Fachbereich Rechtswissenschaft der Goethe-Universität Frankfurt am Main (Professur für Zivilrecht, Zivilprozessrecht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt (vorzugsweise nicht nach dem 01.01.2019) die Stelle einer/eines 

Verwaltungsangestellten
(E6 TV-G-U, halbtags) 

unbefristet zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages. 

Der Tätigkeitsbereich umfasst die Leitung des Sekretariats, unter anderem Schreibarbeiten, Rechnungsbearbeitung und Kontenverwaltung, Personal- und Reisekostenangelegenheiten, Lehrveranstaltungs- und Prüfungsorganisation, Betreuung von schriftlicher und elektronischer Korrespondenz, Literaturverwaltung sowie allgemeine Verwaltungs- und Sekretariatsarbeiten. 

Einstellungsvoraussetzungen sind eine entsprechende Ausbildung und/oder Erfahrungen mit den genannten Tätigkeiten, fundierte EDV-Kenntnisse sowie gute Kommunikations- und Organisationsfähigkeiten. Wir freuen uns auf eine teamfähige, eigenverantwortlich arbeitende und servicebereite Person mit sicherem Auftreten. Fremdsprachenkenntnisse (insbesondere Englisch) sind von Vorteil. 

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 10.10.2018 per E-Mail an Prof. Dr. Felix Maultzsch, LL.M. (NYU): lehrstuhl-maultzsch@jura.uni-frankfurt.de. Diese E-Mail-Adresse steht Ihnen auch für Rückfragen zur Ausschreibung zur Verfügung.


Am Institut für Didaktik der Mathematik und Informatik der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum 01.12.2018 die Stelle einer/eines 

Verwaltungsangestellten
(E8 TV-G-U, halbtags) 

zunächst befristet bis zum 31.12.2019 zur Vertretung, während der befristeten Umsetzung einer Mitarbeiterin, zu besetzen. Es besteht die Option der Verlängerung. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Aufgabengebiet: Neben allgemeinen Sekretariatsarbeiten sind organisatorische Tätigkeiten im Lehrbetrieb, Drittmittelverwaltung sowie administrative Tätigkeiten in Forschungsprojekten der Arbeitsgruppe Primarstufe zu übernehmen. 

Einstellungsvoraussetzungen sind herausragende Kenntnisse in aktuellen Textverarbeitungs- und Büroprogrammen; Fremdsprachenkenntnisse (Englisch); Freude am Kontakt zu Studierenden. Kenntnisse der universitären bzw. wissenschaftlichen Strukturen (z.B. im Personalbereich und in der Finanzverwaltung) sind wünschenswert. 

Erwartungen:

Wir erwarten eine/ teamfähige/ und belastbare/n Bewerberin/Bewerber, die/der in der Lage ist, sich rasch in das Tätigkeitsfeld einzuarbeiten und sich schnell auf wechselnde Anforderungen einstellen kann. 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 05.10.2018 in digitaler Form per E-Mail an Prof. Dr. R. Vogel, vogel@math.uni-frankfurt.de, Goethe-Universität Frankfurt, Institut für Didaktik der Mathematik und Informatik, Campus Bockenheim, Robert-Mayer-Str. 6-8, 60325 Frankfurt/Main.


 

 

 

 

 

 

 

 

 


Zentralverwaltung

Die Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n 

Softwarearchitektin/Softwarearchitekten
Webanwendungen
(E13 TV-G-U) 

für den Einsatz in der Verbundzentrale des Hessischen Bibliotheksinformationssystems (HeBIS). 

Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags (TV-G-U). Sollten die tariflichen Anforderungen an die persönliche Qualifikation nicht erfüllt werden, erfolgt gemäß EGO TV-G-U die Eingruppierung in die nächst niedrigere Entgeltgruppe. 

HeBIS ist der elektronische Informations- und Dienstleistungsverbund der wissenschaftlichen Bibliotheken in Hessen und Teilen von Rheinland-Pfalz. Die HeBIS-Verbundzentrale fungiert als Dienstleistungszentrum und bietet innovative und umfassende Serviceleistungen für Bibliotheken und deren Benutzer. 

Das HeBIS Discovery System (HDS) verbindet die Vorteile eines klassischen elektronischen Bibliothekskatalogs mit moderner Suchtechnologie und einem Resource Discovery Service. Unser HDS-Team besteht aus Softwareentwicklern und Informationsspezialisten. 

Ihre Aufgaben

  • Konzeption neuer Features aus den Anforderungen der teilnehmenden Bibliotheken
  • Planung von Releases und kontinuierliche Optimierung des Systems
  • Entwicklung von Konzepten für die HDS Oberfläche sowie die programmtechnische Umsetzung für alle Geräteklassen
  • Entwicklung von Konzepten zur Integration bestehender Datenstrukturen und Datenformate in HDS sowie die Einbindung von Drittsystemen und deren programmtechnische Umsetzung
  • Entwurf und Implementierung von Schnittstellen und Datenmodelle 

Wir erwarten

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Informatik/Wirtschaftsinformatik bzw. einer Ingenieur- oder Naturwissenschaft mit vertieften praktischen Informatikkenntnissen
  • Erfahrung in der Modellierung von Softwarelösungen
  • Erfahrung in der Webentwicklung für Desktop und mobile Geräte
  • sicherer Umgang mit PHP 7, HTML, CSS und JavaScript
  • gute Arbeitsorganisation, Flexibilität und Teamfähigkeit
  • die Bereitschaft, sich in neue Themengebieten einzuarbeiten 

Von Vorteil sind

  • grundlegende Kenntnisse in C++ oder Java
  • grundlegende Datenbankkenntnisse
  • Erfahrungen in der Bibliotheks-IT 

Wir bieten

  • eine herausfordernde Aufgabe in technisch aktuellen Themengebieten
  • ein engagiertes Team
  • individuelle persönliche Weiterentwicklung
  • ein familienfreundliches Arbeitsumfeld
  • Neben den üblichen Vergünstigungen des öffentlichen Dienstes bietet die Goethe-Universität ihren Beschäftigten derzeit ein LandesTicket Hessen, das in 2018 zur Nutzung des ÖPNV in ganz Hessen berechtigt. 

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 14/2018 bis zum 21.09.2018 an den Direktor der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstraße 134-138, 60325 Frankfurt am Main oder per Mail an: jobs@ub.uni-frankfurt.de. Bitte reichen Sie keine


Die Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main ist mit etwa 48.000 Studierenden und rund 5.000 Beschäftigten eine der größten Hochschulen in Deutschland. 1914 von Frankfurter Bürgern gegründet und seit 2008 wieder in der Rechtsform einer Stiftung besitzt die Goethe-Universität ein hohes Maß an Eigenständigkeit, Modernität und fachlicher Vielfalt. Als Volluniversität bietet die Goethe-Universität Frankfurt auf fünf Campus in insgesamt 16 Fachbereichen über 100 Studiengänge an und besitzt gleichzeitig eine herausragende Forschungsstärke. Im Bereich Justitiariat (Team Wahlamt) der Goethe-Universität wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/ein 

Projektmitarbeiterin/Projektmitarbeiter
(E9* TV-G-U) 

ganztags befristet für die Dauer von 4 Jahren gesucht. *Hierbei handelt es sich um die sogenannte „kleine“ E9 mit verlängerten/abweichenden Stufenlaufzeiten und der Enderfahrungsstufe 4. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Ihre Aufgaben:

Ihr Tätigkeitsbereich umfasst insbesondere die Mitarbeit in dem Projekt zur Neuentwicklung einer Wahldatenbank und zur Digitalisierung der Wahlen. Zu Ihren Aufgaben gehört daher unter anderem eine Bestandsaufnahme der Arbeitsabläufe und der Wahlprozesse im Wahlamt unter Mitwirkung an der Großen Gremienwahl im WS 2018/2019. Ihnen obliegen darüber hinaus die Definition der Wahlprozesse, die Erstellung des Anforderungsprofils und die Vermittlung des Anwendungsbedarfs an die IT-Entwicklung. Außerdem sind Sie verantwortlich für das Erstellen von Konzepten zur Digitalisierung der Wahlen. Gleichzeitig werden Sie Aufgaben in der Sachbearbeitung und der Assistenz der Wahlamtsleitung wahrnehmen. 

Ihr Profil:

Sie haben eine Ausbildung im Bereich Informatik oder Verwaltung erfolgreich abgeschlossen und verfügen über einschlägige mehrjährige Berufserfahrung im IT-Bereich oder über eine vergleichbare Qualifikation mit IT-Fachkenntnissen. Außerdem bringen Sie sehr gute Kenntnisse und mehrjährige praktische Erfahrungen mit gängiger Hard- und Software im MS-Office-Bereich mit (insbesondere Microsoft Access und Excel sowie Adobe, Acrobat DC). Auch mit datenbankbasierten (Web-) Anwendungen sowie dem Umgang mit VBA-Makros haben Sie bereits praktische Erfahrungen gesammelt. Eine Client-Server-Architektur ist Ihnen nicht fremd. Sie sind versiert in der Verarbeitung von Massendaten sowie von Qualitätssicherungsmaßnahmen und im Umgang mit und in der Übermittlung von besonders schützenswerten Daten. Gute Kenntnisse im Projektmanagement, ein gutes sprachliches Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift sowie gute Englischkenntnisse runden Ihr Profil ab. Erfahrungen in der Organisation und Durchführung von Wahlen sind von Vorteil.                                                                                                             

Sie verfügen weiterhin über die Fähigkeit, analytisch und konzeptionell zu denken. Sie sind ein Organisationstalent und arbeiten selbständig, konzentriert, sehr präzise und sorgfältig. Ein hohes Maß an sozialer Kompetenz, Teamfähigkeit, Flexibilität und Belastbarkeit zeichnet Sie ebenso aus wie Ihre Zuverlässigkeit, Ihr dienstleistungsorientiertes Handeln und Ihre Einsatzbereitschaft.

Wir bieten Ihnen ein verantwortungsvolles und abwechslungsreiches Aufgabengebiet in einem aufgeschlossenen, kompetenten und innovativen Team sowie interessante Fortbildungsmöglichkeiten im Rahmen unserer Personalentwicklung. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen bis zum 25.09.2018 gerichtet an die Leiterin des Justitiariats an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, Frau Yvonne Umhey, Campus Westend- PA-Gebäude, Theodor-W.-Adorno-Platz 1, 60323 Frankfurt am Main. Ihre Bewerbung per E-Mail senden Sie bitte an justitiariat@uni-frankfurt.de (max. zwei pdf-Dokumente). Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an Frau Ayten Agdas (Telefon +49 (69) 798-17174;

E-Mail Agdas@em.uni-frankfurt.de). Bitte reichen Sie Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen ausschließlich in Kopie ein, da eine Rücksendung der Unterlagen nicht erfolgen kann. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.


Im Bereich Immobilienmanagement, Betrieb und Service CB|CG| CW ist im Serviceteam Bockenheim und Ginnheim zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines 

Verwaltungsangestellten
(E8 TV-G-U) 

befristet bis zum 30.09.2019 zur Vertretung einer Elternzeit zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags (TV-G-U). 

Zu Ihren Aufgaben gehören die Assistenz für den Bereich Campus Ginnheim, das Beschwerdemanagement, die Beschaffung von Gegenständen bzw. Dienstleistungen, Haushalts- und Drittmittelverwaltung sowie die Mitarbeit für Prozessoptimierung und den Arbeitsaufbau im Serviceteam. 

Einstellungsvoraussetzungen sind eine abgeschlossene Ausbildung im Verwaltungs- oder im kaufmännischen Bereich bzw. vergleichbare Kenntnisse und Fähigkeiten, gute Kenntnisse der Standard-Office-Programme, gute SAP (Modul MM) und LSF-Kenntnisse, Kenntnisse des Vergaberechts sowie einschlägiger gesetzlicher Regelungen, Fachkenntnisse im Haushalts- und Rechnungswesen. Kenntnisse hochschulinterner Strukturen sowie Englischkenntnisse wären wünschenswert. 

Wir bieten Ihnen ein dynamisches und angenehmes Arbeitsklima mit geregelten Arbeitszeiten. Die Goethe-Universität bietet ihren Beschäftigten im Jahr 2018 ein LandesTicket Hessen, das zur Nutzung des ÖPNV in ganz Hessen berechtigt.

Wenn Sie sich durch diese Anzeige angesprochen fühlen, freuen wir uns über Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen, die Sie bitte ausschließlich per E-Mail bis zum 19.09.2018 an die Gruppenleitung Serviceteam Bockenheim und Ginnheim, Frau Jennifer Kratzer, j.kratzer@em.uni-frankfurt.de richten. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.


Die Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main ist mit etwa 48.000 Studierenden und rund 5.000 Beschäftigten eine der größten Hochschulen in Deutschland. 1914 von Frankfurter Bürgern gegründet und seit 2008 wieder in der Rechtsform einer Stiftung besitzt die Goethe-Universität ein hohes Maß an Eigenständigkeit, Modernität und fachlicher Vielfalt. Als Volluniversität bietet die Goethe-Universität Frankfurt auf fünf Campus in insgesamt 16 Fachbereichen über 100 Studiengänge an und besitzt gleichzeitig eine herausragende Forschungsstärke. 

Die Abteilung Personalservices (Campus Westend) der Goethe-Universität sucht zur Verstärkung zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter
(E9* TV-G-U) 

befristet für die Dauer von einem Jahr im Rahmen einer Vertretung. *Hierbei handelt es sich um die sogenannte „kleine“ E9 mit verlängerten/abweichenden Stufenlaufzeiten und der Enderfahrungsstufe 4. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Ihre Aufgaben:

Im Bereich der Stellenbewirtschaftung sind Sie vor allem für das Anlegen von Stellen für verschiedene Beschäftigtengruppen sowie die Durchführung von Umbuchungen im SAP-System HR verantwortlich. Weiterhin gehören das Überprüfen und die Pflege von Stellendaten sowie die Unterstützung bei der Erstellung von Auswertungen zu Ihren Aufgaben. 

Zusätzlich werden Sie im Rahmen der Abrechnung von Dienstreisen nach den Bestimmungen des Hessischen Reisekostengesetzes (HRKG) tätig sein und arbeiten dabei eng mit der Finanzbuchhaltung zusammen. Da Sie die Korrespondenz mit Antragstellerinnen/Antragstellern übernehmen, sollten Sie Freude an Kundenkontakt haben. 

Ihr Profil:

Wir suchen eine Kollegin/einen Kollegen, die/der mit strukturiertem Denkvermögen, einem ausgeprägten Zahlenverständnis und einer selbständigen und zuverlässigen Arbeitsweise an ihre/seine Tätigkeiten herangeht. Sie sollten sicher im Umgang mit den gängigen PC-Softwareprogrammen sein und über eine ausgeprägte Serviceorientierung verfügen. Großes Engagement, Stressresistenz und Freude an der Arbeit im Team sollten Sie ebenfalls mitbringen. Eine kaufmännische Ausbildung und SAP-Kenntnisse sind von Vorteil, werden jedoch nicht vorausgesetzt. Einschlägige Vorkenntnisse sind nicht zwingend erforderlich, da eine umfassende Einarbeitung in das Aufgabengebiet erfolgt. 

Was wir bieten:

Wir bieten Ihnen einen vielfältigen Arbeitsplatz mit abwechslungsreichen Tätigkeiten in einem modernen und offenen Universitätsumfeld und flexible Arbeitszeiten zur Sicherung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Darüber hinaus bietet die Goethe-Universität ihren Beschäftigten im Jahr 2018 ein LandesTicket, das zur kostenlosen Nutzung des ÖPNV in Hessen berechtigt. 

Senden Sie Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen in einer PDF-Datei bitte bis zum 30.09.2018 per E-Mail an die Bereichsleitung Human Resources der Goethe-Universität: personalabteilung@uni-frankfurt.de. Für weitere Auskünfte richten Sie bitte eine E-Mail an die genannte E-Mail-Adresse.


Der Bereich Immobilienmanagement, Betrieb und Service Campus Riedberg, sucht zum nächst möglichen Zeitpunkt zur Verstärkung des Teams 

4 Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter der Gebäudeleittechnik
im Dreischichtbetrieb
(E7 TV-G-U)
Referenznummer 2018300 

Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität Frankfurt geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). Sollten die tariflichen Anforderungen an die persönliche Qualifikation nicht erfüllt werden, erfolgt gemäß EGO TV-G-U die Eingruppierung in die nächst niedrigere Entgeltgruppe.

 

Zum Aufgabengebiet gehört u.a. die Überwachung der gebäudetechnischen Anlagen mittels der Gebäudeleittechnik wie z. B. Klima-, Lüftungs-, Heizungs-, Kältetechnik und Sonderanlagen. Die betreuten Anlagen sind teilweise einmalig hergestellte oder den jeweiligen Betriebs- oder Versuchszwecken angepasste Einrichtungen und erfordern somit in der Betreuung eine besondere Sorgfalt. Es handelt sich um Forschung in kerntechnischen-, chemischen-, biologischen und/oder physikalischen Bereichen.

Die Bewerberin/Der Bewerber muss die Befähigung und die Bereitschaft für die Einarbeitung in Spezialkenntnisse im Bereich Klima-, Lüftungs-, Heizungs-, und Kältetechnik mitbringen. Die Gebäudeleittechnik ist die zentrale Informationsstelle für die Beseitigung von Störungen durch das Betriebspersonal und die zentrale Störannahmestelle für die Nutzer am Campus Riedberg. Die umsichtige, schnelle und korrekte Arbeitsweise hat eine hohe Bedeutung, da hiervon der Lehr- und Forschungsbetrieb maßgeblich abhängt. Außerhalb der Dienstzeiten der Werkstätten sind Störungsbeseitigung und allgemeine Wartungs- und Reparaturarbeiten durchzuführen. 

Weitere Aufgaben sind die Bedienung der Brandmeldezentrale, ggf. Personenbefreiung aus Aufzügen, Durchführung der Einweisungen von Fremdpersonal, Behebung von Störmeldungen, allgemeine Wartungs-, Prüf- und Reparaturarbeiten und die Funktions-prüfung der elektroakustischen Alarmierungsanlage. 

Voraussetzungen sind: abgeschlossene Berufsausbildung als Elektronikerin/Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik oder Elektroanlagenmonteurin/Elektroanlagenmonteur bzw. eine vergleichbare Berufsausbildung, Kenntnisse in der Mess- und Regeltechnik sowie zeitnahe mehrjährige Berufserfahrung. Weiterhin sollten Sie Kenntnisse der Unfallverhütungsvorschriften, DGUV- und Arbeitssicherheitsvorschriften sowie VDE-Vorschriften besitzen. Kenntnisse in MS-Office werden vorausgesetzt, GLT-Systeme (Siemens Desigo) und CAFM sind wünschenswert. 

Weitere Voraussetzungen sind: Organisationsfähigkeit, Verhandlungsgeschick, Kommunikationsfähigkeit, Einsatzbereitschaft, Kundenorientierung und die Fähigkeit, sich in das bestehende Team zu integrieren. 

Geboten werden geregelte Arbeitszeiten und die üblichen Sozialleistungen im öffentlichen Dienst, wie z. B. zusätzliche Altersversorgung, Bereitstellung von Arbeitskleidung und ein kostenfreies LandesTicket Hessen für 2018. 

Wenn Sie sich durch diese Anzeige angesprochen fühlen, senden Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Nennung der Referenznummer bis zum 31.10.2018 an die Präsidentin der Goethe-Universität, Betrieb und Service Campus Riedberg, z. H. Herrn Müller, Max- von- Laue- Str. 9, 60438 Frankfurt.

Gerne nehmen wir Ihre Bewerbung per E-Mail

(Leitung-TGM-CR@em.uni-frankfurt.de) unter Nennung der o. g Referenznummer entgegen. E-Mails ohne Referenznummer im Betreff werden aus IT-Sicherheitsgründen gelöscht.


Im Bereich Immobilienmanagement, Abteilung Betrieb und Service Campus Bockenheim/Ginnheim/Westend, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Stelle als 

Verwaltungsangestellte/Verwaltungsangestellter
(E6 TV-G-U) 

zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Der/Die Stelleninhaber/in ist verantwortlich für Verwaltungsaufgaben der Abteilung Betrieb und Service, vorrangig für das Serviceteam Westend sowie an den Standorten Campus Bockenheim, Ginnheim und verschiedenen Außenstellen. 

Zu Ihrem Aufgabengebiet gehört unter anderem:

  • Terminvergaben und -überwachungen
  • Führung eines Aktenplanes, systematische Ablage und Pflege der Dateien
  • Abwicklung des Publikumsverkehrs
  • Verteilung der Post und Entgegennahme von Telefonaten
  • Führen der Teamkalender
  • Beantwortung von organisatorischen Anfragen
  • Bestellvorgänge über SAP/CAFM
  • Rechnungsbearbeitung und Prüfung in SAP/CAFM
  • Erledigung der Korrespondenz
  • Pflege und Überwachung der LSF Eingaben
  • Mithilfe bei der Organisation von Tagungen, Workshops und Besprechungen
  • Terminkoordination, Buchen von geeigneten Räumlichkeiten
  • Führen von Schulungsplänen ggf. Anmeldungen für Weiterbildungen
  • Zuarbeit von Ausschreibungsverfahren 

Voraussetzung:

  • abgeschlossene Berufsausbildung als Verwaltungsfachangestellte oder vergleichbare Qualifikation
  • sichere Anwenderkenntnisse der Standard-Office-Programme (insbes. Word, Excel, Outlook, Power Point) und SAP-Anwenderkenntnisse
  • gute Kenntnisse der universitären Strukturen und Prozessabläufe wünschenswert
  • sichere Beherrschung der deutschen Sprache, Englischkenntnisse erwünscht
  • gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • Flexibilität und Belastbarkeit
  • Kenntnisse im Bereich Immobilienmanagement
  • Kenntnisse in VOL / VOB wünschenswert
  • hohes Maß an Teamfähigkeit 

Geboten werden die üblichen Sozialleistungen im öffentlichen Dienst, wie zusätzliche Altersvorsorge, geregelte Arbeitszeiten sowie ein krisenfester Arbeitsplatz. Die Goethe-Universität bietet ihren Beschäftigten im Jahr 2018 ein LandesTicket Hessen, das zur kostenlosen Nutzung des ÖPNV in ganz Hessen berechtigt. 

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 05.10.2018 unter Angabe der Kennziffer 201810 an die Goethe-Universität, Abteilung Betrieb und Service Campus Bockenheim/Ginnheim/Westend, z. H. Herrn Isovski, Theodor-W.-Adorno-Platz 1, 60629 Frankfurt.

Alternativ können Sie Ihre Bewerbung als E-Mail, zusammengefasst in einer pdf-Datei, an bewerbung-bus-cw@dlist.uni-frankfurt.de senden. Für Rückfragen steht Ihnen Frau Steffen unter 069/798-34123 zur Verfügung.

Beachten Sie bitte, dass Ihre Bewerbungsunterlagen nicht zurückgeschickt werden. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.


Die Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Einsatz in der Verbundzentrale des Hessischen Bibliotheksinformationssystems (HeBIS) eine/einen 

Systembibliothekar/in für Sacherschließung
(E10 TV-G-U) 

Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

HeBIS ist der elektronische Informations- und Dienstleistungsverbund der wissenschaftlichen Bibliotheken in Hessen und Teilen von Rheinland-Pfalz. Die HeBIS-Verbundzentrale fungiert als Dienstleistungszentrum und bietet innovative und umfassende Serviceleistungen für Bibliotheken und deren Benutzer. Zu unserem Dienstleistungsspektrum gehören auch von uns entwickelte Tools, die die Vergabe von Schlagworten nach RSWK und die Vergabe von RVK-Notationen unterstützen und effizienter machen. 

Ihre Aufgabe ist die bedarfsorientierte Weiterentwicklung und Pflege dieser Tools in der HeBIS-Pica-Systemumgebung und die Erarbeitung von bibliothekarischen, regelwerkskonformen Vorgaben für die Programmierung. 

Ihre Tätigkeiten umfassen:

  • Weiterentwicklung und Pflege der Skripte für die Schlagwortvergabe nach RSWK in der WinIBW
  • Weiterentwicklung und Pflege der Skripte für die RVK-Notationenvergabe und die automatisierte Generierung von Signaturen in der WinIBW bzw. in einer Webanwendung
  • Datenpflege in der HeBIS-Verbunddatenbank
  • Mitarbeit in der Regelwerksentwicklung und -anwendung (RDA, RSWK)
  • Erstellung von Arbeitshilfen
  • Gremienarbeit und Kommunikation
  • Durchführung von Schulungen 

Als Voraussetzungen bringen Sie mit:

  • abgeschlossenes Studium im Bereich Bibliothekswesen oder Informationsmanagement (Bachelor- oder Diplom-Abschluss) oder eine vergleichbare Ausbildung
  • sehr gute Kenntnisse des Regelwerks zur Inhaltserschließung RSWK
  • sehr gute Kenntnisse der Regensburger Verbundklassifikation (RVK) und ihrer praktischen Anwendung
  • gute Kenntnisse des Regelwerks RDA
  • Kenntnisse des Pica-Systems oder die Bereitschaft, sich in dessen Funktionsweise einzuarbeiten
  • gute Kenntnisse der Verbundlandschaft im deutschsprachigen Raum und der relevanten bibliographischen Datenbanken
  • IT-Grundverständnis
  • Fähigkeit, Prozesse zu abstrahieren und zu strukturieren
  • hohes Maß an Eigenverantwortlichkeit und Engagement
  • Flexibilität und Teamfähigkeit
  • organisatorisches Geschick
  • ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten
  • die Bereitschaft zu ständiger WeiterbildungNeben den üblichen Vergünstigungen des öffentlichen Dienstes bietet Ihnen die Goethe-Universität für das Jahr 2018 eine kostenlose Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs in ganz Hessen.

Schriftliche Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 49/2018 bis zum 02.10.2018 an den Direktor der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstr. 134-138, 60325 Frankfurt am Main. Bitte reichen Sie keine Originalunterlagen sein, da eine Rücksendung nicht erfolgt.


An der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist in der Bereichsbibliothek Bibliothekszentrum Geisteswissenschaften (BzG) zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines 

Bibliotheksangestellten
(E9 TV-G-U) 

im Fachteam Geschichts- und Altertumswissenschaften zu besetzen. Die tarifliche Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags (TV-G-U). 

Als Bereichsbibliothek der Universitätsbibliothek J.C. Senckenberg ist das BzG für die bibliothekarischen Belange und Informationsdienstleistungen der Mehrheit der geisteswissenschaftlichen Fächer der Goethe-Universität zuständig. Im Zusammenwirken mit der Zentralbibliothek und anderen Abteilungen der Universitätsbibliothek sind wir Teil der Informationsinfrastruktur für Studium, Lehre und Forschung. 

Die Aufgaben beinhalten:

  • Erwerbung und Katalogisierung von Monographien in erster Linie für die Fächer Klassische Philologie und Alte Geschichte sowie insgesamt für die Fächer des Fachteams Geschichts- und Altertumswissenschaften im integrierten Geschäftsgang im HeBIS-Verbund mit der Bibliothekssoftware PICA
  • Ansprechperson für die Katalogisierung nach RDA im Bibliothekszentrum Geisteswissenschaften (z.B. Aufnahme von Normdaten, Beratung bei schwierigen Titelaufnahmen)
  • Systematisierung nach der Regensburger Verbundklassifikation (RVK)
  • enge Zusammenarbeit mit dem Institut für Klassische Philologie und dem Historischen Seminar/Abt. Alte Geschichte
  • Betreuung des fachbezogenen Bibliotheksbestands
  • Auskunftsdienst an der Infotheke
  • Durchführung von Führungen und Schulungen zur Verbesserung der Informationskompetenz der Studierenden 

Anforderungen:

  • abgeschlossene Ausbildung für den gehobenen Dienst an wissenschaftlichen Bibliotheken (Diplom-Bibliothekar/in) oder B.A. Informationswissenschaft (FH) mit der Studienrichtung Bibliothek oder Fachwirt/in für Informationsdienste
  • gute Regelwerkskenntnisse (RAK-WB und RDA) sowie Kenntnisse und Erfahrungen in der Katalogisierung und Erwerbung mit PICA (CBS, ACQ)
  • Bereitschaft, die RDA- und Katalogisierungskenntnisse zu vertiefen und immer auf dem aktuellen Stand zu halten
  • gute Kenntnisse von Fachdatenbanken bzw. die Bereitschaft, diese zu erwerben und zu vertiefen
  • gute Kenntnisse der RVK bzw. die Bereitschaft, diese zu erwerben
  • Sprachkenntnisse: Englisch und Latein erforderlich
  • Schulungskompetenz
  • Einsatzbereitschaft und Fähigkeit zu selbständigem Arbeiten, Teamfähigkeit, Kommunikationsbereitschaft, Belastbarkeit
  • freundliches, serviceorientiertes Verhalten
  • Bereitschaft zu Samstagsdiensten 

Wir bieten Ihnen ein angenehmes Arbeitsklima sowie die mit einer Beschäftigung im öffentlichen Dienst verbundenen Vorteile in der Altersversorgung und der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. 

Neben den üblichen Vergünstigungen des öffentlichen Dienstes bietet die Goethe-Universität ihren Beschäftigten im Jahr 2018 ein LandesTicket Hessen an, das zur kostenlosen Nutzung des ÖPNV in ganz Hessen berechtigt. 

Bewerbungen mit Bewerbungsanschreiben und Lebenslauf sind unter Angabe der Kennziffer 52/2018 bis zum 02.10.2018 zu richten an den: Direktor der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstraße 134–138, 60325 Frankfurt am Main oder per Mail an: jobs@ub.uni-frankfurt.de. Bitte reichen Sie keine Originalunterlagen ein, da eine Rücksendung nicht erfolgt.


Der Bereich Immobilienmanagement, Betrieb und Service Campus Riedberg sucht zum nächst möglichen Zeitpunkt zur Verstärkung des Teams eine/einen 

Betriebselektrikerin/Betriebselektriker
(E7 TV-G-U)
Referenznummer 2018200

 Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität Frankfurt geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). Sollten die tariflichen Anforderungen an die persönliche Qualifikation nicht erfüllt werden, erfolgt gemäß EGO TV-G-U die Eingruppierung in die nächst niedrigere Entgeltgruppe. 

Zu Ihrem Aufgabengebiet gehört die Beseitigung von elektrischen Störungen an allen gebäudetechnischen Anlagen wie z.B. Steuer- und Regeleinrichtungen der Heizungs-, Lüftungs-, Klima- Kälte-, Sanitär- und Aufzugsanlagen. Sie unterstützen beim Betrieb und bei Anpassungen der vernetzten Gebäudeleittechnik und der zugehörigen DDC- Unterstationen. Darüber hinaus führen Sie periodische Prüfungen und Wartungen von technischen Anlagen, die Wartung, Reparatur und Instandsetzung von Gebäudebussystemen, Schwachstrom-, Licht-, und Kraftanlagen durch. Des Weiteren ist die Erweiterung, Änderung und Nachinstallation an bestehenden Anlagen sowie Anschlüsse von Maschinen, Geräten und Steuerungen Teil Ihres Arbeitsbereiches. Die betreuten Anlagen sind teilweise einmalig hergestellte oder den jeweiligen Betrieb- oder Versuchszwecken angepasste Einrichtungen und erfordern somit in der Betreuung eine besondere Sorgfalt. Es handelt sich um Forschung in kerntechnischen-, chemischen-, biologischen und/oder physikalischen Bereichen. 

Voraussetzungen sind: abgeschlossene Berufsausbildung als Elektronikerin/Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik oder Elektroanlagenmonteurin/Elektroanlagenmonteur bzw. eine vergleichbare Berufsausbildung, Kenntnisse in der Mess- und Regeltechnik und TGA-Bus-Systeme sowie zeitnahe mehrjährige Berufserfahrung. Weiterhin sollten Sie Kenntnisse der Unfallverhütungsvorschriften, DGUV- und Arbeitssicherheitsvorschriften und VDE- Vorschriften besitzen. Kenntnisse in MS-Office werden vorausgesetzt, GLT-Systeme (Siemens Desigo) und CAFM sind wünschenswert. 

Weitere Voraussetzungen sind: Organisationsfähigkeit, Verhandlungsgeschick, Kommunikationsfähigkeit, Einsatzbereitschaft, Kundenorientierung und die Fähigkeit, sich in das bestehende Team zu integrieren. 

Geboten werden geregelte Arbeitszeiten und die üblichen Sozialleistungen im öffentlichen Dienst, wie z. B. zusätzliche Altersversorgung, Bereitstellung von Arbeitskleidung und ein kostenfreies LandesTicket Hessen für 2018. 

Wenn Sie sich durch diese Anzeige angesprochen fühlen, senden Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Nennung der Referenznummer bis zum 31.10.2018 an die Präsidentin der Goethe-Universität, Betrieb und Service Campus Riedberg, z. H. Herrn Müller, Max- von- Laue- Str. 9, 60438 Frankfurt.

Gerne nehmen wir Ihre Bewerbung per E-Mail

(Leitung-TGM-CR@em.uni-frankfurt.de) unter Nennung der o. g Referenznummer entgegen. E-Mails ohne Referenznummer im Betreff werden aus IT-Sicherheitsgründen gelöscht.


Die Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Einsatz in der Verbundzentrale des Hessischen Bibliotheksinformationssystems (HeBIS) eine/einen 

Mitarbeiter/in Migration des Verbundsystems
(A14 HBesG/E14 TV-G-U) 

Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). Sollten die tariflichen Anforderungen an die persönliche Qualifikation nicht erfüllt werden, erfolgt gemäß EGO TV-G-U die Eingruppierung in die nächst niedrigere Entgeltgruppe. 

HeBIS ist der elektronische Informations- und Dienstleistungsverbund der wissenschaftlichen Bibliotheken in Hessen und Teilen von Rheinland-Pfalz. Die HeBIS-Verbundzentrale fungiert als Dienstleistungszentrum und bietet innovative und umfassende Serviceleistungen für Bibliotheken und deren Benutzer. Die HeBIS-Verbundzentrale beabsichtigt, das derzeit genutzte Bibliotheksmanagementsystem in den nächsten Jahren abzulösen. Dabei reicht die Spannbreite in Betracht kommender Lösungen von kommerziellen Systemen bis zur aktiven Beteiligung an Systementwicklungen im Open Source-Bereich. 

Ihre Aufgaben: In einem Team aus Bibliothek und IT planen und leiten Sie Maßnahmen für den Übergang in eine neue Infrastruktur für Bibliotheksdienstleistungen. Sie koordinieren die Evaluierungsmaßnahmen und sind Teil des internationalen Entwicklerteams von „Folio“. Sie bringen Ihre Kompetenz in die Entwicklung, Erprobung und Evaluation von Bibliothekssystemen der nächsten Generation ein. 

Als Voraussetzungen bringen Sie mit:

Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom oder Master) vorzugsweise der Wirtschaftsinformatik oder verwandter Studiengänge. Sie bringen praktische Erfahrungen in der Koordination von IT-Projekten mit und sind mit der Modellierung und technischen Realisierung komplexer Anwendungssysteme vertraut. Ihre Begeisterung für gelungene technische Lösungen verbinden Sie mit der Fähigkeit, das entstehende oder zu bewertende System aus der Sicht der zukünftigen Nutzer zu beurteilen. Sie konzipieren und entwickeln Systemkomponenten in JAVA oder C. Die Arbeit in einem weltweit agierenden Team von Entwicklern setzt dabei gute Kenntnisse der englischen Sprache und die Bereitschaft zu Dienstreisen voraus. Sie konnten bereits Erfahrungen mit technisch-organisatorischen Veränderungsprozessen in Gedächtnisorganisationen, vorzugsweise Bibliotheken, sammeln. Sie bringen die Befähigung zu vorausschauendem, konzeptionellem Denken mit und verfügen über die ausgeprägte Fähigkeit, kooperative Entwicklungsprozesse im Team erfolgreich zum Abschluss zu bringen. 

Es erwartet Sie ein fachlich sehr interessantes Tätigkeitsspektrum in einer angenehmen, familienfreundlichen Arbeitsumgebung. 

Bei Vorliegen der Laufbahnprüfung für den höheren Dienst an wissenschaftlichen Bibliotheken ist für beamtete Bewerber/innen eine Einstellung nach A14 möglich. 

Sollten Sie sich angesprochen fühlen, bitten wir um die Zusendung aussagefähiger Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer 38/2018 bis zum 10.10.2018 an den Direktor der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstraße 134 –138, 60325 Frankfurt am Main oder per E-Mail an jobs@ub.uni-frankfurt.de. Bitte senden Sie keine Originalunterlagen zu, da eine Rücksendung nicht erfolgt.


An der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als 

Forschungsdatenreferent/-in
(E13 TV-G-U) 

befristet bis zum 31.12.2020 zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). Dienstort ist die Bereichsbibliothek Naturwissenschaft am Campus Riedberg. 

Die Universitätsbibliothek erweitert ihr Dienstleistungsspektrum kontinuierlich und ist bestrebt, die Angehörigen der Goethe-Universität im gesamten Forschungszyklus zielgerichtet zu unterstützen. Im Rahmen des Projektes HeFDI (Hessische Forschungsdateninfrastrukturen) werden nachhaltige Services und Infrastrukturen im Bereich Forschungsdatenmanagement aufgebaut. Die/Der Stelleninhaber/in wird in einer neu geschaffenen Stabsstelle in der Universitätsbibliothek angesiedelt. Die Aktivitäten im Bereich Forschungsdaten werden durch eine komplementäre Stelle am Hochschulrechenzentrum der Goethe-Universität ergänzt. 

Die Aufgaben beinhalten:

  • Entwicklung und Implementierung von Services für das Forschungsdatenmanagement
  • Weiterentwicklung und Implementierung einer Strategie sowie einer Infrastruktur für Forschungsdaten in Abstimmung mit Partnereinrichtungen sowie allen relevanten Akteuren in Wissenschaft und Verwaltung an der Goethe-Universität
  • Vertretung der Goethe-Universität bei der Veröffentlichung der Ergebnisse
  • Entwicklung und Implementierung allgemeiner und spezifischer Beratungsangebote für Wissenschaftler/innen und Forscher/innen im Umgang mit Forschungsdaten und insbesondere bei der Erstellung von Datenmanagementplänen
  • Durchführung von Schulungen und Informationsveranstaltungen im Bereich Forschungsdatenmanagement für unterschiedliche Zielgruppen.
  • Vernetzung mit der Open Science Initiative an der Goethe-Universität 

Sie bringen folgende Voraussetzungen mit:

  • erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, eine abgeschlossene Promotion ist von Vorteil
  • einschlägige Erfahrungen im Umgang mit Forschungsdaten und Metadatenstandards
  • gute Kenntnisse aktueller Entwicklungen im Bereich Forschungsdatenmanagement und Forschungsinfrastrukturen
  • Erfahrungen in der Planung und Durchführung von Informationsveranstaltungen
  • wünschenswert: Erfahrungen im Projekt- und Wissenschaftsmanagement
  • sehr gute kommunikative Fähigkeiten, Eigeninitiative, Organisationstalent 

Wir bieten eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit mit Gestaltungsfreiräumen, individuelle persönliche Weiterbildung und ein familienfreundliches Arbeitsumfeld. 

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 05.10.2018 unter Angabe der Kennziffer 50/2018 an den Direktor der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstraße 134-138, 60325 Frankfurt am Main oder per E-Mail an jobs@ub.uni-frankfurt.de. Bitte reichen Sie keine Originalunterlagen ein, da keine Rücksendung erfolgt.


Die Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main ist mit etwa 48.000 Studierenden und rund 5.000 Beschäftigten eine der größten Hochschulen in Deutschland. 1914 von Frankfurter Bürgern gegründet und seit 2008 wieder in der Rechtsform einer Stiftung besitzt die Goethe-Universität ein hohes Maß an Eigenständigkeit, Modernität und fachlicher Vielfalt. Als Volluniversität bietet die Goethe-Universität Frankfurt auf fünf Campus in insgesamt 16 Fachbereichen über 100 Studiengänge an und besitzt gleichzeitig eine herausragende Forschungsstärke. 

Zur Unterstützung der Vizepräsidentin für Forschung und akademische Infrastruktur der Goethe-Universität suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen 

Referentin/Referenten für IT-Infrastruktur
(E13 TV-G-U) 

befristet für die Dauer von zunächst drei Jahren. Die Vergütung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Ihre Aufgaben: Im Team des Präsidialbüros fungieren Sie in enger Abstimmung mit der fachlich zuständigen Vizepräsidentin als Schnittstelle des Präsidiums zum Hochschulrechenzentrum und zur Universitätsbibliothek. Gemeinsam mit den Kolleginnen/Kollegen des Präsidialbereichs arbeiten Sie vor allem an der strategischen Weiterentwicklung der Goethe-Universität in Fragen der informationstechnologischen Infrastruktur. Im Zentrum Ihrer Aufgaben steht die organisatorische und konzeptionelle Fortentwicklung der informationstechnologischen Infrastruktur, damit diese den vielfältigen zukünftigen Anforderungen in Forschung, Lehre, 3rd-Mission und Verwaltung gerecht werden kann. Zu Ihren Aufgaben gehört auch die Unterstützung des Präsidiums bei der Koordination laufender und geplanter hessenweiter Projekte zu akademischen Infrastrukturen, wie bspw. LHEP-Projekten in Abstimmung mit den jeweiligen Projektverantwortlichen, die Koordinierung der Konzeption zur Weiterentwicklung der Hoch- und Höchstleistungsrechner der Goethe-Universität in Abstimmung mit den Projektverantwortlichen sowie die Unterstützung des Präsidiums bei der Entwicklung eines elektronischen Dokumentenmanagementsystems. Zu Ihren Aufgaben gehören auch die Terminbegleitung und die Wahrnehmung der Schnittstellenfunktion zu den Fachbereichen und weiterer Einrichtungen, wie bspw. Zentren. 

Ihr Profil: Die dargelegten Tätigkeiten setzen den Abschluss (mind. mit „gut“) eines wissenschaftlichen Hochschulstudiums auf Diplom-/Magister- oder MA-Niveau, bevorzugt auf dem Gebiet der Natur- oder Ingenieurswissenschaften voraus. Sie verfügen über Berufserfahrungen im Bereich des Informationsmanagements sowie der -infrastruktur und sind vertraut mit den Strukturen von öffentlichen Verwaltungen. Erwünscht ist zudem Berufserfahrung in einem Hochschulrechenzentrum. Sie beherrschen die deutsche und englische Sprache in Wort und Schrift und besitzen Kenntnisse der wissenschaftsstrategischen und hochschulpolitischen Entwicklung im Bereich der akademischen und der digitalen Infrastruktur. Sie verfügen über Grundkenntnisse in mind. einer Programmiersprache und verfügen über die Fähigkeit zu konzeptionellem, strategischem und analytischem Denken. Im Idealfall verfügen Sie bereits über eine fachliche universitätsexterne Vernetzung. Eigenständiges konzeptionelles Handeln, hohe Gestaltungskompetenz im Spannungsfeld unterschiedlicher Interessen, die Fähigkeit, sich in hochschulpolitisch anspruchsvollen Kontexten sicher und kommunikativ überzeugend zu bewegen sowie die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte systematisch zu bearbeiten und zu priorisieren, runden Ihr Profil ab. Teamgeist, Belastbarkeit und Flexibilität sind für eine erfolgreiche Aufgabenbewältigung ebenfalls unverzichtbar. 

Wir bieten Ihnen ein anspruchsvolles, interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet mit enger Anbindung an die Universitätsleitung. 

Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 10.10.2018 an Herrn Sebastian Keil, Abteilungsleitung Präsidialbüro, Johann Wolfgang Goethe-Universität, Theodor-W.-Adorno-Platz 1, 60323 Frankfurt am Main oder an keil@pvw.uni-frankfurt.de 

Bitte senden Sie uns keine Originalunterlagen zu, da eine Rücksendung der Unterlagen nicht erfolgt. Sollten Sie sich per E-Mail bewerben, bitten wir Sie um Zusammenfassung der Unterlagen ineinem PDF-Dokument.


In der Abteilung Controlling ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines 

Referentin/Referenten Controlling
(E13 TV-G-U) 

befrsitet für die Dauer von 2 Jahren zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U).

Da die Einstellung auf Basis § 14 Absatz 2 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes erfolgt, können Bewerberinnen und Bewerber, die bereits in einem Arbeitsverhältnis zur Johann Wolfgang Goethe-Universität stehen oder gestanden haben, nicht berücksichtigt werden. 

Wir bieten eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit breitem Aufgabenspektrum und eigenem Gestaltungs- und Verantwortungsspielraum in der Planung und Budgetierung sowie dem Berichtswesen. Zu den Aufgabenschwerpunkten zählen:

  • Ausgestaltung des Investitionscontrollings einschließlich der zeitlichen und qualitativen Absicherung der jährlichen Planungsprozesse
  • Weiterentwicklung und Steuerung der operativen und mehrjährigen Planungs- und Steuerungsinstrumente
  • Auf- und Ausbau des Standardreportings aus dem Finanz- und Investitionscontrolling sowie Analyse und Auswertung der Ergebnisse
  • Wahrnehmung betriebswirtschaftlicher Sonderaufgaben und Projekte 

Voraussetzungen:

Als Qualifikationen erwarten wir einen erfolgreich abgeschlossenen betriebswirtschaftlichen Hochschulabschluss (Diplom oder Master) mit den Schwerpunkten Rechnungswesen und/oder Controlling.

Berufserfahrung im Bereich Controlling/Investitionscontrolling oder Rechnungswesen sind ebenso von Vorteil, wie Erfahrung in der operativen und strategischen Planung, dem Berichtswesen und Projektmanagement. Ein ausgeprägtes Zahlenverständnis, analytisches Denken, Flexibilität und Belastbarkeit setzen wir voraus. Hinzu kommt die Fähigkeit komplexe Zusammenhänge einem heterogenen Adressatenkreis vermitteln zu können. Abgerundet wird Ihre Persönlichkeit durch hohe soziale Kompetenz, Durchsetzungsvermögen und Teamfähigkeit. Sie bringen darüber hinaus Erfahrungen im Umgang mit der SAP R/3-Software in den Modulen PSM-FM, FI und CO, sehr gute MS-Office-Kenntnisse, sowie Kenntnisse mit DV-Lösungen aus dem Bereich Business Intelligence (BI) mit. 

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 19.10.2018 an die Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, Abteilung Controlling, z. Hd. Frau Marie-Theres Buths-Dietrich, Theodor-W.-Adorno Platz 1, 60323 Frankfurt am Main.