Nichtwissenschaftliche MitarbeiterInnen

Fachbereiche

Das Internationale Studienzentrum beteiligt sich im Rahmen einer Kooperation mit dem International Office an Maßnahmen des Projekts „Academic Welcome Program“ (AWP) und erhält dafür Mittel des Deutschen Akademischen Auslandsdienstes aus dem INTEGRA-Programm für Studienkollegs. Im Rahmen dieses Projekts ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines 

Projektmitarbeiterin/Projektmitarbeiters
(E13 TV-G-U)
 

befristet bis zum 31.12.2019 zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags. 

Aufgaben:

  • Methodisch-didaktische Planung und Durchführung von Lehrveranstaltungen in Deutsch als Fremdsprache im Rahmen des Projekts

  • Mitwirkung an der Konzeption und Erstellung von Deutsch-Sprachprüfungen für den Hochschulzugang (DSH, FSP Deutsch) im Rahmen des Projekts

  • Auswahl, Weiterentwicklung und Evaluation von Lehr- und Prüfungsmaterialien unter Berücksichtigung der spezifischen Bedarfe im Projekt

  • Mitwirkung bei der Projektorganisation 

Anforderungen

  • ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Deutsch als Fremdsprache oder Germanistik mit Zusatzqualifikation Deutsch als Fremdsprache

  • exzellente Kompetenz der deutschen Sprache sowie ausgezeichnete Kompetenz in mindestens einer Fremdsprache

  • nachgewiesene Praxis in der Konzeption und Durchführung von Vorbereitungskursen auf die Prüfungsformate der einschlägigen sprachlichen Hochschulzugangsprüfungen;

  • pädagogisch-didaktische Praxiserfahrungen im Umgang mit ausländischen Studierenden

  • Kenntnisse zum Konzept der sprachlichen Studierfähigkeit und der Deutschen Wissenschaftssprache

  • eine selbständige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise, ein hohes Maß an Teamfähigkeit, Flexibilität, Offenheit, Belastbarkeit 

Wir freuen uns auf die Bewerbung einer engagierten Persönlichkeit, die unser Team ergänzt und in einem spannenden internationalen Umfeld tätig sein möchte. 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 24.01.2017 an das „Internationale Studienzentrum der Johann Wolfgang Goethe-Universität, An den Leiter, Bockenheimer Landstraße 76, 60323 Frankfurt am Main“. 

Bitte senden Sie uns keine Originalunterlagen zu, da sie nicht zurückgeschickt werden. Fahrt- und Bewerbungskosten können nicht erstattet werden.


Im Prüfungsamt am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines 

Verwaltungsangestellten
(E8 TV-G-U)
 

befristet für 2 Jahre zu besetzen. Da die Einstellung auf der Basis § 14 Abs. 2 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes erfolgt, können Bewerberinnen und Bewerber, die bereits in einem Arbeitsverhältnis zur Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main stehen oder gestanden haben, nicht berücksichtigt werden. Die Eingruppierung erfolgt nach den Tätigkeitsmerkmalen des TV-G-U. 

Die Stelle umfasst neben organisatorischen Aufgaben bei Prüfungsphasen, die selbstständige Bearbeitung von Prüfungsamtsgeschäften sowie Beratung zu prüfungsrelevanten Fragen in den jeweiligen Studien-/Prüfungssprachen Deutsch und Englisch für mehrere Bachelor- und Masterstudiengänge am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften. Dazu zählen Prüfungsorganisation und -verwaltung mit Hilfe der Systeme HIS-POS, QIS, ISY und LSF, Erstellung von Prüfungsbescheinigungen und Bescheiden, Zuordnung und Bearbeitung der Allgemeinen Fächer der Wirtschaftspädagogik sowie die Archivierung/Aussonderung von prüfungsbezogenen Unterlagen. Zudem unterstützt der/die Stelleninhaber(in) die Prüfungsamtsleitung und Prüfungsamtsmitarbeiter bei Aufgaben des Semesterablaufs. Des Weiteren umfasst der Aufgabenbereich die Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen des Dekanats sowie angrenzender universitärer Einrichtungen. 

Einstellungsvoraussetzung ist eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung im Verwaltungsbereich. Gute Kenntnisse in der Datenverarbeitung und den gängigen Microsoft Office Produkten werden erwartet. Darüber hinaus verstehen Sie sich in Englisch zu verständigen. Erfahrungen im Bereich eines Prüfungsamtes sind von Vorteil. Wünschenswert sind Kenntnisse in der Nutzung des Prüfungsverwaltungssystems HIS-POS. Des Weiteren werden gute Organisationsfähigkeiten, große Zuverlässigkeit, Stressbewältigung und Engagement erwartet. Die Bereitschaft zum serviceorientierten Arbeiten, Teamfähigkeit und soziale Kompetenz werden vorausgesetzt. 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte elektronisch bis zum 31.01.2017 an die Prüfungsamtsleitung des Fachbereichs, Frau Patricia Spriestersbach, pruefungsamt@wiwi.uni-frankfurt.de. Bitte senden Sie keine Originalunterlagen, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurück geschickt werden können.


Am Fachbereich Erziehungswissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt am Main, Institut für Pädagogik der Sekundarstufe, ist zum 01.08.2017 eine Abordnungsstelle für eine/einen 

Pädagogische Mitarbeiterin/Pädagogischen Mitarbeiter
(A13 HBesG)
 

zu besetzen. 

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Die Abordnung erfolgt zunächst für die Dauer eines Jahres (Probejahr) und kann auf insgesamt fünf Jahre verlängert werden. 

Aufgabenbereich

Schwerpunkt der Tätigkeit ist die Praktikumsbetreuung der Studierenden der Lehrämter Grundschule sowie Haupt- und Realschule in den Schulpraktischen Studien (Praktikum) sowie die Durchführung der Vor- und Nachbereitung. Hinzu kommt die Durchführung von universitären Lehrveranstaltungen in den bildungswissenschaftlichen Modulen. Daneben wird die Mitarbeit in Forschungsprojekten der Schul- und Unterrichtsforschung erwartet. 

Voraussetzungen

Vorausgesetzt werden das erste und zweite Staatsexamen für das Lehramt für Haupt- und Realschule sowie eine dreijährige Schulpraxis. Erfahrungen in der Schul- und Unterrichtsentwicklung und eine selbständige Arbeitsweise sind wünschenswert. Erwartet wird das Interesse an qualitativ-empirischer Schul- und Unterrichtsforschung. 

Bitte reichen Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen in elektronischer Form bis zum 31.03.2017 an folgende E-Mail-Adresse: g.mueller@em.uni-frankfurt.de (Sekretariat des Instituts für Pädagogik der Sekundarstufe). 

Bewerbungen sind innerhalb von vier Wochen nach Erscheinen des Amtsblattes auf dem Dienstweg über die Schulleitung und das Staatliche Schulamt an den Geschäftsführenden Direktor des Instituts für Pädagogik der Sekundarstufe, Prof. Dr. Harry Behr, Fachbereich Erziehungswissenschaften, Goethe-Universität, Theodor-W.-Adorno-Platz 6, 60329 Frankfurt am Main, zu richten.


Am Forschungsschwerpunkt Numerische  Analysis am Institut für Mathematik der Goethe-Universität Frankfurt am Main suchen wir ab dem 02.04.2017 eine/einen 

Verwaltungsangestellte/n
(E9* TV-G-U, halbtags) 

zur Vertretung voraussichtlich befristet auf 5 Monate. Die Stelle ist auch zur Aufstockung geeignet. 

Die Eingruppierung richtet sich nach der persönlichen Qualifikation der Bewerberin/des Bewerbers und den Tätigkeitsmerkmalen des TV-GU und kann bei entsprechenden Voraussetzungen zur Entgeltgruppe 9* erfolgen. 

*Hierbei handelt es sich um die sog. „kleine“ E9, mit verlängerten/abweichenden Stufenlaufzeiten und der Erfahrungsstufe 4 als Endstufe. 

Wir bieten Ihnen ein abwechslungsreiches Betätigungsfeld in angenehmer Arbeitsatmosphäre mit herausfordernden Aufgaben in enger Zusammenarbeit mit den Professuren für Numerik partieller Differentialgleichungen (Prof. Dr. Bastian von Harrach) und Computational Finance (Prof. Dr. Thomas Gerstner).

Ihr Aufgabenbereich umfasst: 

  • verantwortliche Führung des Sekretariats des Forschungsschwerpunkts, Management, Organisation und    Verwaltung

  • Administration von Lehre und Forschung

  • Finanzverwaltung, Erledigung des Bestell-, Buchungs- und Rechnungswesens

  • Mitarbeit bei der Organisation  und Durchführung von Veranstaltungen

  • Erstellen und redaktionelle Bearbeitung von Texten, Präsentationen und Internetauftritten

 

Voraussetzungen: 

  • einschlägige Ausbildung und/oder Erfahrung in der Sekretariatstätigkeit

  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

  • fundierte Kenntnisse im Umgang mit Bürosoftware und neuen Medien

  • sehr gute Kompetenz im Bereich Organisation und Verwaltung 

Die gebotene Vertrauensstellung erfordert Freude am kooperativen Umgang mit Menschen, hohe persönliche Integrität und eine zielorientierte selbständige Arbeitsweise. Aufgrund der vielfältigen internationalen Kontakte sind weitere Fremdsprachenkenntnisse erwünscht. Weitergehende EDV­ Kenntnisse (z. B. HTML, CMS, LaTeX) sind von Vorteil.

Senden Sie Ihre Bewerbung bitte bis zum 31.01.2017 (über später eingehende Bewerbungen wird je nach Bewerbungslage entschieden) bevorzugt in elektronischer Form mit allen aussagefähigen Unterlagen an menzel@math.uni-frankfurt.de.


In der Goethe Graduate Academy-GRADE- ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines 

Geschäftsführerin/Geschäftsführers
(E15 TV-G-U) 

unbefristet zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags. 

GRADE ist die zentrale Graduiertenakademie der Goethe-Universität und zuständig für die Fort- und Weiterbildung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in der frühen Berufsphase (Promovierende und Postdocs) aller Fachbereiche. Sie bietet ein breit gefächertes Qualifizierungsangebot für Promovierende und Postdocs und unterstützt junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bei der Vernetzung und der Durchführung selbstorganisierter Kooperationsprojekte. GRADE berät Hochschullehrende bei der Antragstellung für Verbundprojekte zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und bietet Weiterbildungsangebote im Bereich der Promovierendenbetreuung. 

Ihre Aufgaben:

  • Konzepterstellung der nachhaltigen akademischen Profilbildung der Goethe-Universität im Bereich der Förderung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in der frühen Berufsphase

  • konzeptionelle Weiterentwicklung fachübergreifender Qualifizierungs-, Vernetzungs- und Serviceangebote von GRADE für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in der frühen Berufsphase

  • strategische Weiterentwicklung der GRADE-Research Units

  • Organisation der Qualitätssicherung von GRADE, insbesondere Zielvereinbarungs- und Evaluationsverfahren

  • Beratung und Unterstützung von Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer bei der Beantragung von Fördergeldern (z.B. Graduiertenkollegs)

  • Einwerbung von Drittmitteln insbesondere zur Förderung internationaler Promovierender

  • Beratung und Konfliktmanagement für Promovierende und Betreuende im Rahmen von Promotionsverfahren

  • Etablierung eines zentralen Systems zur Erfassung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in der frühen Berufsphase

  • Ausbau und Pflege nationaler und internationaler Kooperationen im Bereich der Nachwuchsförderung sowie Außendarstellung von GRADE

  • verantwortliche Bewirtschaftung der Personal- und Sachmittel von GRADE

  • Kooperation mit anderen Bereichen der GU wie Präsidium, Fachbereiche und forschungsfördernde Abteilungen

  • Konzeptualisierung und Umsetzung der Kooperation mit dem Promovierendenrat

 

Einstellungsvoraussetzungen:

  • sehr gute Promotion in einem der an der Goethe-Universität vertretenen Fächer

  • einschlägige Erfahrungen im Wissenschaftsmanagement einschließlich Leitungsfunktion im Bereich der Förderung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in der frühen Berufsphase

  • fundierte Kenntnisse des nationalen Wissenschaftssystems und (inter-)nationaler Fördermöglichkeiten für Promovierende und Postdocs

  • Erfahrung in der Einwerbung von Drittmitteln

  • Studien- und Forschungserfahrung im Ausland

  • interkulturelle Kompetenz und verhandlungssicheres Deutsch und Englisch, Kenntnisse einer dritten Sprache erwünscht

  • Erfahrung in der Beratung (internationaler) Promovierender und Betreuender

  • fundierte Kenntnisse universitärer Verwaltungs- und Kommunikationsstrukturen sowie des Arbeitsumfeldes von Wissenschaftler/innen

  • Kompetenzen im Projekt- und Zeitmanagement

  • konzeptionelle Denkweise, professioneller Kommunikationsstil, souveränes Auftreten und Teamfähigkeit. 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden bis zum 14.02.2017 erbeten an: Vizepräsident Prof. Dr. Enrico Schleiff, Goethe Universität Frankfurt am Main, Theodor-Adorno-Platz 1, 60323 Frankfurt am Main


In der Goethe Graduate Academy-GRADE- ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines 

Stellvertretenden Geschäftsführerin/Geschäftsführers,
Bereich Natur- und Lebenswissenschaften
(E14 TV-G-U) 

unbefristet zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags. 

GRADE ist die zentrale Graduiertenakademie der Goethe-Universität und zuständig für die Fort- und Weiterbildung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in der frühen Berufsphase (Promovierende und Postdocs) aller Fachbereiche. Sie bietet ein breit gefächertes Qualifizierungsangebot für Promovierende und Postdocs und unterstützt junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bei der Vernetzung und der Durchführung selbstorganisierter Kooperationsprojekte. GRADE berät Hochschullehrende bei der Antragstellung für Verbundprojekte zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und bietet Weiterbildungsangebote im Bereich der Promovierendenbetreuung. 

Ihre Aufgaben:

  • strategische und konzeptionelle Ausarbeitung von Angelegenheiten der Förderung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in der frühen Berufsphase, insbesondere im Bereich Natur- und Lebenswissenschaften

  • Weiterentwicklung fachübergreifender Qualifizierungs-, Vernetzungs- und Serviceangebote von GRADE für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in der frühen Berufsphase in den Natur- und Lebenswissenschaften

  • Stärkung und Beratung der GRADE-Research Units in den Natur- und Lebenswissenschaften

  • Entwicklung von Maßnahmen der Qualitätssicherung in der Graduiertenausbildung

  • Beratung und Unterstützung von Hochschullehrerinnen und Hochschullehrern bei der Beantragung von Mitteln zur Graduiertenförderung in den natur- und lebenswissenschaftlichen Fächern

  • Beratung von Promovierenden und Betreuenden im Rahmen von Promotionsverfahren

  • Vertretung der Geschäftsführung bei der Außendarstellung von GRADE

  • Zusammenarbeit mit anderen Bereichen der Goethe-Universität, insbesondere Fachbereichen und forschungsfördernden Einheiten

  • Administration der Vergabe extern eingeworbener Fördermittel für internationale Promovierende (STIBET/DAAD; Strategische Partnerschaften)

  • Kooperation mit dem Promovierendenrat

 

Einstellungsvoraussetzungen:

  • sehr gute Promotion in den Natur- oder Lebenswissenschaften

  • einschlägige Erfahrungen im Forschungsmanagement in der Graduiertenförderung

  • gute Kenntnisse des nationalen Wissenschaftssystems und (inter-)nationaler Fördermöglichkeiten für Promovierende und Postdocs

  • Studien- und/oder Forschungserfahrung im Ausland

  • Erfahrung in der Einwerbung von Drittmitteln erwünscht

  • Erfahrung in der Beratung (internationaler) Promovierender und Betreuender

  • Kenntnisse universitärer Arbeitsstrukturen in Wissenschaft und Verwaltung

  • interkulturelle Kompetenz und verhandlungssicheres Deutsch und Englisch, Kenntnisse einer dritten Sprache erwünscht

  • Organisationstalent und Kreativität

  • konzeptionelle Denkweise, selbstständige Arbeitsweise, souveränes Auftreten und Teamfähigkeit. 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden bis zum 14.02.2017 erbeten an: Vizepräsident Prof. Dr. Enrico Schleiff, Goethe Universität Frankfurt am Main, Theodor-Adorno-Platz 1, 60323 Frankfurt am Main


In der Goethe Graduate Academy-GRADE- ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines 

Stellvertretenden Geschäftsführerin/Geschäftsführers,
Bereich Geistes- und Sozialwissenschaften
(E14 TV-G-U) 

unbefristet zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags.

GRADE ist die zentrale Graduiertenakademie der Goethe-Universität und zuständig für die Fort- und Weiterbildung von Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen in der frühen Berufsphase (Promovierende und Postdocs) aller Fachbereiche. Sie bietet ein breit gefächertes Qualifizierungsangebot für Promovierende und Postdocs und unterstützt junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bei der Vernetzung und der Durchführung selbstorganisierter Kooperationsprojekte. GRADE berät Hochschullehrende bei der Antragstellung für Verbundprojekte zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und bietet Weiterbildungsangebote im Bereich der Promovierendenbetreuung. 

Ihre Aufgaben:

  • strategische und konzeptionelle Ausarbeitung von Angelegenheiten der Förderung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in der frühen Berufsphase, insbesondere im Bereich Geistes- und Sozialwissenschaften

  • Weiterentwicklung fachübergreifender Qualifizierungs-, Vernetzungs- und Serviceangebote von GRADE für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in der frühen Berufsphase in den Geistes- und Sozialwissenschaften

  • Stärkung und Beratung der GRADE-Research Units in den Geistes- und Sozialwissenschaften

  • Entwicklung von Maßnahmen der Qualitätssicherung in der Graduiertenausbildung

  • Beratung und Unterstützung von Hochschullehrerinnen und Hochschullehrern bei der Beantragung von Mitteln zur Graduiertenförderung in den geistes- und sozialwissenschaftlichen Fächern

  • Beratung von Promovierenden und Betreuenden im Rahmen von Promotionsverfahren

  • Vertretung der Geschäftsführung bei der Außendarstellung von GRADE

  • Zusammenarbeit mit anderen Bereichen der Goethe-Universität, insbesondere Fachbereichen und forschungsfördernden Einheiten

  • Kooperation mit dem Promovierendenrat

 

Einstellungsvoraussetzungen:

  • sehr gute Promotion in den Geistes- oder Sozialwissenschaften

  • einschlägige Erfahrungen im Forschungsmanagement in der Graduiertenförderung

  • gute Kenntnisse des nationalen Wissenschaftssystems und (inter-)nationaler Fördermöglichkeiten für Promovierende und Postdocs

  • Studien- und/oder Forschungserfahrung im Ausland

  • Erfahrung in der Einwerbung von Drittmitteln erwünscht

  • Erfahrung in der Beratung (internationaler) Promovierender und Betreuender

  • Kenntnisse universitärer Arbeitsstrukturen in Wissenschaft und Verwaltung

  • interkulturelle Kompetenz und verhandlungssicheres Deutsch und Englisch, Kenntnisse einer dritten Sprache erwünscht

  • Organisationstalent und Kreativität

  • konzeptionelle Denkweise, selbstständige Arbeitsweise, souveränes Auftreten und Teamfähigkeit. 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden bis zum 14.02.2017 erbeten an: Vizepräsident Prof. Dr. Enrico Schleiff, Goethe Universität Frankfurt am Main, Theodor-Adorno-Platz 1, 60323 Frankfurt am Main


Die Professur für Internationale Makroökonomik und Empirische Wirtschaftsforschung des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt sucht zum 01.03.2017 eine/einen 

Verwaltungsangestellte/n
(E8 TV-G-U, 75%-Teilzeit) 

Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages. 

Sie erwartet ein international geprägtes Arbeitsumfeld im House of Finance der Goethe Universität mit selbständigen und eigenverantwortlichen Tätigkeiten. Sie werden selbständig die gesamten Verwaltungs-, Haushalts- und Sekretariatsaufgaben der Professur sowie die gesamten Haushalts- und personalbezogenen Verwaltungsaufgaben der Graduate School of Economics, Finance, and Management (GSEFM) übernehmen. Die Erstellung anspruchsvoller Lehr- und Konferenzmaterialien im Publikations- bzw. Präsentationsformat vornehmen. Für die MSQ- und Ph.D.-Programme der GSEFM Aufgaben wie die Betreuung von in- und ausländischen Gastwissenschaftlerinnen/Gastwissenschaftlern sowie die Organisation ausgewählter Veranstaltungen übernehmen. Den allgemeinen Publikumsverkehr an der Professur abwickeln und den Internetauftritt der Professur fortlaufend aktualisieren. Bitte beachten Sie, dass nahezu die vollständige Arbeit der Professur in Lehre und Forschung in englischer Sprache stattfindet. Ein erheblicher Teil der Verwaltungsaufgaben der Professur und der GSEFM wird in digitalem Format in Softwarepaketen unter anderem von SAP und HIS durchgeführt. 

Erwartet werden: eine Kaufmännische Ausbildung, Organisationstalent, ausgeprägter Verantwortungssinn, hohe Selbstmotivation und vorbildliches Engagement sowie Teamfähigkeit, sehr gute PC-Kenntnisse und Beherrschung der gängigen Anwendungssoftware MS-Office(Word, Excel, Power Point). Die Motivation und Fähigkeit sich in weitere Softwarepakete wie relevante SAP- und HIS-Module, Dreamweaver, Photoshop, LaTeX und LyX einzuarbeiten und diese nachfolgend sehr gut zu beherrschen. 

Bewerbungsunterlagen (bitte nur in Kopie und nicht in Mappen, da die Unterlagen nicht zurückgesandt werden) sind bis zum 15.02.2017 erbeten an: Professor Michael Binder, Ph.D., Goethe Universität Frankfurt, Theodor-W.-Adorno Platz 3, 60629 Frankfurt am Main. Die Bewerbung ist bitte zusätzlich in PDF Format per E-Mail an mbinder@wiwi.uni-frankfurt.de zu senden.


Im Fachbereich Biowissenschaften, Institut für Molekulare Biowissenschaften, Arbeitskreis Molekulare Entwicklungsbiologie der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines 

Verwaltungsangestellten
(E6 TV-G-U, halbtags) 

auf Dauer zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages. 

Zu den Aufgaben gehören unter anderem: 

  • Haushalts- und Drittmittelverwaltung

  • selbständige allgemeine Verwaltungstätigkeiten

  • Vorbereitung von Personalmaßnahmen

  • Beschaffung von Sachmitteln

  • Bearbeitung und Pflege der Homepage

  • Planung und Organisation von Lehrveranstaltungen inkl. Klausuren

 

Einstellungsvoraussetzungen:  

  • gute Kenntnisse der englischen Sprache

  • die Fähigkeit zu selbständiger Korrespondenz

  • Sekretariats- und Verwaltungserfahrung, insbesondere in der selbständigen Führung von Haushaltskonten

  • gute Erfahrungen im eigenständigen Umgang mit dem Microsoft Office-Paket (Word, Excel, Powerpoint, Outlook)

  • Erfahrungen im Umgang mit dem Internet (Pflege der Homepage, Literaturrecherchen)

  • Geschick im Umgang mit Mitarbeitern und Studierenden 

Eine abgeschlossene Berufsausbildung als Verwaltungsangestellte/r oder eine vergleichbare kaufmännische Ausbildung ist wünschenswert. 

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 31.01.2017 an Herrn Prof. Dr. Heinz D. Osiewacz, Goethe-Universität Frankfurt, Institut für Molekulare Biowissenschaften, Max-von-Laue-Str. 9, 60438 Frankfurt am Main.


 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zentralverwaltung

An der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg in Frankfurt am Main ist zum 01.10.2017 die Stelle einer/eines 

Bibliotheksreferendarin/Bibliotheksreferendars 

für den Vorbereitungsdienst an wissenschaftlichen Bibliotheken des Landes Hessen (Bibliotheksreferendariat) zu besetzen. 

Das Referendariat dauert zwei Jahre, umfasst neben dem Praxisanteil an der Ausbildungsbibliothek theoretische Ausbildungsanteile, die als praxisbegleitende Veranstaltungen in hessischen Ausbildungsbibliotheken und als Fernstudienmodule an der Humboldt-Universität Berlin absolviert werden und schließt mit der bibliothekarischen Staatsprüfung ab. Die Einzelheiten sind in der Ausbildungs- und Prüfungsordnung für den höheren Dienst an wissenschaftlichen Bibliotheken im Lande Hessen (APOhDwB) festgelegt. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, durch das Anfertigen einer Masterarbeit und das Ablegen einer weiteren mündlichen Prüfung, den Master-Abschluss (MA Bibliotheks- und Informationswissenschaft) der Humboldt-Universität Berlin zu erlangen.

Bewerberinnen und Bewerber müssen ein den beamtenrechtlichen Voraussetzungen entsprechendes wissenschaftliches Studium in Konservierungs- und Restaurierungswissenschaft, Sprachwissenschaften/Literaturwissenschaften oder Geschichte mit gutem oder sehr gutem Abschluss beendet haben. Ein fundiertes Wissen über Fragen der Bestandserhaltung von Schriftgut und die geschichtliche Entwicklung von Buch- und Schriftzeugnissen ist dabei von Vorteil. Schwerpunktmäßig wird sich die Ausrichtung der praxisbezogenen Zeitanteile mit Themen des Bestandserhaltungsmanagements befassen, d.h. Fragen im organisatorischen Kontext von konservatorischen Maßnahmen behandeln (u.a. Planung, Organisation, Gestaltung von Geschäftsgängen) wie sie für das optimale Umfeld von historischen und zeitgenössischen Beständen von Schriftgut benötigt werden. 

Neben der fachlichen-methodischen Befähigung sind insbesondere Medienkompetenz, Dienstleistungsorientierung und Organisationsgeschick erforderlich. Wir freuen uns über die Bewerbungen von engagierten, teamfähigen und verantwortungsbewussten Personen. 

Bewerberinnen und Bewerber müssen darüber hinaus die Voraussetzungen für die Berufung in das Beamtenverhältnis nach dem Hessischen Beamtengesetz und der Hessischen Laufbahnverordnung in der jeweils gültigen Fassung erfüllen. 

Bewerbungsunterlagen sind bis zum 28.02.2017 unter Angabe der Kennziffer 01/2017 zu richten an den Direktor der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstraße 134-138, 60325 Frankfurt am Main. Bitte reichen Sie keine Originale ein, da Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden.


An der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines 

Bibliotheksangestellten
(E9 TV-G-U) 

in der Abteilung Benutzung (Lesesäle) der Zentralbibliothek zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Die Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg zählt mit über 59.000 aktiven Nutzern und mehr als 1,8 Mio. Ausleihen im Jahr zu den größten deutschen Universitätsbibliotheken. Die Zentralbibliothek (Campus Bockenheim) verfügt über drei große Fach-Lesesäle (Geisteswissenschaften, Naturwissenschaften und Asienbibliothek), die als Lern- und Leseorte dienen. 

Die Aufgaben beinhalten die Erteilung von Auskünften (mündlich und schriftlich) über die Dienstleistungen der Bibliothek und die Unterstützung bei der Suche nach benötigter Information. Die Anleitung zu sachlichen und bibliographischen Recherchen sowie die Beratung bei schwierigen Fragestellungen gehören ebenfalls zum Tätigkeitsgebiet. Des Weiteren sind Entscheidungen über Sonderfälle bei Ausleih- und Lesesaalverbuchung wie auch bei der Nutzung von Altbestand zu treffen. Die Mitarbeit bei der Erstellung von Bestandserhaltungskonzepten ist zudem ein Teil der Aufgaben. Ferner gehören Mitarbeit bei der FAMI-Ausbildung und der Einarbeitung der studentischen Hilfskräfte zu den Aufgaben. 

Anforderungen:

  • abgeschlossene Ausbildung für den gehobenen Dienst an wissenschaftlichen Bibliotheken (Diplombibliothekar/in) bzw. als Diplom-Informationswirt/in mit der Studienrichtung Bibliothek (FH) oder Fachwirt

  • gute Kenntnisse in RDA, erwünscht sind auch Kenntnisse in älteren Regelwerken (RAK-WB und PI)

  • gute Kenntnisse der HeBIS-Pica-Module CBS und OUS (Katalogisierung und Ausleihe), weitere Kenntnisse in Pica-ACQ (Erwerbung) sind von Vorteil

  • gute DV-Kenntnisse, insbesondere Office-Programme und Erfahrungen in der Nutzung von Datenbanken

  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

     

Erwartet werden außerdem Teamfähigkeit, ein hohes Maß an Zuverlässigkeit, Flexibilität, Belastbarkeit und Engagement insbesondere im Hinblick auf nutzerorientierte Serviceleistungen. Der Einsatz erfolgt nach Dienstplan (zeitversetzter Dienst). 

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 24.01.2017 unter Angabe der Kennziffer 02/2017 an den Direktor der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstraße 134-138, 60325 Frankfurt am Main. Bitte reichen Sie keine Originalunterlagen ein, da eine Rücksendung nicht erfolgt.


Die Goethe-Universität Frankfurt am Main ist mit rund 46.000 Studierenden und rund 4.600 Beschäftigten die größte hessische Universität und ein international renommierter und wichtiger regionaler Arbeitgeber. Sie hat in den vergangenen Jahren einen intensiven hochschulinternen qualitäts- und leistungsorientierten Reformprozess eingeleitet. Im Rahmen der Standort-Neuordnung entsteht die Universität auf einem naturwissenschaftlichen und einem geistes-/sozialwissenschaftlichen Campus vollständig neu mit idealen Forschungs- und Studienbedingungen. Die Goethe-Universität hat als Stiftungsuniversität seit 2008 eine größere Autonomie. 

Die Goethe-Universität sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen 

Bereichsleiter/-in Justitiariat 

Sie verantworten sämtliche Rechtsgebiete der Universität und beraten das Präsidium und weitere Universitätsorgane in allen juristischen Fragestellungen. Sie gestalten insofern die Goethe-Universität auf oberer Führungsebene mit. Zu Ihren Aufgaben gehören schwerpunktmäßig: 

  • aktive Begleitung der Hochschulleitung bei der Entwicklung von juristischen Maßnahmen und Regelungen, die sich aus der Rechtsform der Stiftungsuniversität ergeben

  • Proaktive Beratung des Hochschulmanagements in strategischen und konzeptionellen Fragestellungen

  • aktive Unterstützung bei der Steuerung universitärer Entscheidungsorgane und Vorbereitung der entsprechenden Sitzungen

  • strategische, an den Universitätszielen orientierte, Weiterentwicklung Ihres Bereiches

  • Gestaltende Mitwirkung bei der Weiterentwicklung unseres Compliance Managements

  • Gestaltung und Implementierung der durch gesetzliche Änderungen notwendigen Anpassungen interner Regelungen und Prozesse

  • rechtliche Gestaltung und Prüfung von Verträgen sowie die entsprechende Beratung der Verantwortlichen

  • Sicherstellung der ordnungsgemäßen Durchführung der universitären Wahlen

  • Verantwortung für das Universitätsarchiv sowie die Registratur

 

Sie berichten direkt an das Präsidium und werden bei Ihren Aufgaben von ca. 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unterstützt, die Sie zielgerichtet und motivierend führen und in ihrer persönlichen Entwicklung fördern. 

Ihr Profil:

Sie sind Volljurist/in mit überdurchschnittlich guten Examina und haben umfassende und mehrjährige Berufs- und Führungserfahrung in vergleichbarer Funktion. Ihre Fähigkeiten und Kompetenzen liegen insbesondere in der Entwicklung und Umsetzung rechtsgestaltender Konzepte, im Verwaltungs-, Wissenschafts- und Hochschulrecht sowie außerdem im Vertrags-, Haushalts- und gewerblichen Schutzrecht sowie im Aushandeln von strategischen und kooperativen Vereinbarungen. Sie haben sehr gute Kenntnisse der Besonderheiten von Hochschulstrukturen und Wissenschaftsadministration und verfügen idealerweise über ein gutes Netzwerk auch zu öffentlichen Institutionen. 

Sie zeichnen sich durch Führungsstärke sowie eine selbstständige und zugleich teamorientierte Arbeitsweise aus. Kommunikationsstärke im Umgang mit verschiedenen Gesprächspartnern, Verhandlungsgeschick, authentisches Auftreten und ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Belastbarkeit und Einsatzbereitschaft runden Ihr Profil ab. Als Stiftungsuniversität, die sich zunehmend im internationalen Umfeld bewegt, werden sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift erwartet.

Wir bieten Ihnen große Gestaltungsmöglichkeiten, die aktive und kreative Mitwirkung in universitätsweiten Entwicklungsprozessen sowie eine unbefristete Anstellung mit einer der Aufgabe angemessenen Vergütung. 

Wenn Sie sich durch diese Ausschreibung angesprochen fühlen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Bitte richten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 17.02.2017 an die Ständige Vertreterin des Kanzlers der Goethe-Universität, Theodor-W.-Adorno-Platz 1, 60329 Frankfurt am Main.