Egloff, Dr. Birte

Personen

Veröffentlichungen (1996-2010)

Monographien

Biographische Muster 'funktionaler Analphabeten. Eine biographieanalytische Studie zu Entstehungsbedingungen
und Bewältigungsstrategien von 'funktionalem Analphabetismus'. Frankfurt (DIE) 1997.

Praktikum und Studium. Diplom-Pädagogik und Humanmedizin zwischen Studium, Beruf,
Biographie und Lebenswelt. Opladen 2002.

Praktika in pädagogischen Berufsfeldern. Eine Einführung. Reihe: Grundriss der Pädagogik/ Erziehungswissenschaft. Stuttgart (in Vorbereitung).


Aufsätze

Alphabetisierung/Grundbildung Dialog Ost-West durch biographisches Arbeiten. Erfahrungsbericht über eine Mitarbeiterfortbildung im Bereich der Alphabetisierung für den Landesverband der Volkshochschulen
Niedersachsens e.V.. Manuskript, Frankfurt/Hannover 1996 (zus. mit Gabriele Hoffmann-Grothe).

Biographisches Arbeiten in der Alphabetisierung. In: Alfa-Forum. Zeitschrift für Alphabetisierung
und Grundbildung. Nr. 40/1999, S. 29- 31.

"Blind, taub und sprachlos: der Analphabet". Zur Konstruktion eines Phänomens. In: Barz, H. (Hrsg.): Pädagogische Dramatisierungsgewinne. Jugendgewalt. Analphabetismus.

Sektengefahr. Frankfurter Beiträge zur Erziehungswissenschaft. Frankfurt 2000, S. 131-153.

"Die Gesellschaft stellt dich als dummer Mensch hin" - Funktionaler Analphabetismus: Gesellschaftliche Bedeutung und individuelle Bewältigungsstrategien. In: Forschung Frankfurt 4/2001a, S. 38-43.

„Ich hab mich immer und überall nur verstecken können“: Beitrag in der Online-Zeitschrift sciencegarden – Magazin für junge Forschung (www.sciencegarden.de), November 2001b. [URL: http://www.sciencegarden.de/content/2001-11/ich-hab-mich-immer-und- %C3%BCberall-nur-verstecken-k%C3%B6nnen]

Biografisches Arbeiten in der Grundbildung als Herausforderung für professionelles pädagogisches Handeln. In: Knabe, F. (Hrsg.): Bewährte und neuen Medien in der Alphabetisierung und Grundbildung. Stuttgart 2006a, S. 135-146.

Erwerb von Schriftlichkeit im Erwachsenenalter – Analphabetismus trotz Schulbesuchs? In: Panagiotopoulou, A./Wintermeyer, M.: Schriftlichkeit – interdisziplinär. Voraussetzungen, Hindernisse und Fördermöglichkeiten. Frankfurter Beiträge zur Erziehungswissenschaft. Frankfurt 2006b, S. 194-215.

Biografieforschung und Literalität. Ursachen und Bewältigung von funktionalem Analphabetismus aus erziehungswissenschaftlicher Perspektive / Biography Research and Literacy. Causes of Functional Illiteracy and how to overcome it from the Perspective of Educational Studies. In: Grotlüschen, A./Linde, A.: Literalität, Grundbildung oder Lesekompetenz?

Beiträge zu einer Theorie-Praxis-Diskussion / Literacy, Basic Skills or Reading Competencies? Aspects of a discussion between theory and practice. Münster 2007a, S. 70-80 und 219-228.

Biographische Bruchstellen zwischen Schule und Beruf – Wie bewältigen funktionale Analphabeten die „erste“ und die „zweite Schwelle?“ In: Kaune, P./Rützel, J./Spöttl, G. (Hrsg.): Berufliche Bildung, Innovation und Soziale Integration – Dokumentation der 14. Hochschultage Berufliche Bildung. Bielefeld 2007b, S. 13-26 [veröffentlicht als CD-ROM].

Zur Bedeutung einer subjektorientierten Forschungsperspektive im Feld der Alphabetisierung/ Grundbildung. In: Schneider, J./Gintzel, U./Wagner, H. (Hrsg.): Sozialintegrative Alphabetisierungsarbeit. Bildungs- und sozialpolitische sowie fachliche Herausforderungen. Münster 2008, S. 63-67.

Zwischen Freiheitszugewinn, zugemuteter Emanzipation und Schaffung neuer Abhängigkeit – Kursbindung in der Alphabetisierung/Grundbildung (zus. mit Dana Jochim und Erika J. Schimpf). In: Report 4/2009, S. 11-22.


Praktikum

Wie deuten Studierende des Diplomstudiengangs Erziehungswissenschaft ihre Praktika? In: Homfeldt, H.-G./Schulze-Krüdener, J. (Hrsg.): Praktikum im Schnittfeld von Disziplin, Profession und Berufsfeld. Eine Ortsbestimmung der berufspraktischen Ausbildung im Diplomstudiengang Erziehungswissenschaft in Analysen und Bestandsaufnahmen von Praktikumsleitungen. Trier 2000, S. 161-178.

Zwischen Disziplin, Profession, Biographie und Lebenswelt. In: Dewe, B./Wiesner, G./Wittpoth, J. (Hrsg.): Professionswissen und erwachsenenpädagogisches Handeln. Beiheft zum Report. Bielefeld 2002, S.103-112.

Deutungsmuster studentischer Praktikumsbewertung im Diplomstudiengang Erziehungswissenschaft. In: Friedrich, H./Schobert, B. (Hrsg.): Praxisbezug und qualifizierte Praktika zur Berufsorientierung im geisteswissenschaftlichen Studium. Bergisch Gladbach 2003, S. 221-240.

Möglichkeitsraum Praktikum. Zur studentischen Aneignung einer Phase im Pädagogik- und Medizinstudium. In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, H 2/2004, S. 263-276. (ausgezeichnet mit dem 2. Förderpreis für ausgezeichnete Arbeiten junger Erziehungswissenschaftlerinnen und Erziehungswissenschaftler der DGfE).


Projekt „Umgang mit Wissen“

Lernen von Obdachlosen und Führungskräften In: Derichs-Kunstmann, K./Faulstich, P./Wittpoth, J./Tippelt, R. (Hrsg.): Selbstorganisiertes Lernen als Problem der Erwachsenenbildung. Beiheft zum Report. Frankfurt 1998, S. 146-160 (zus. mit Helga Luckas).

Das Pädagogische der Reflexionskultur. In: DIE-Zeitschrift für Erwachsenenbildung. H1/2005a, S. 42-44.

Die Pädagogik der Wissensgesellschaft. Zum Umgang mit Wissen in den sozialen Welten von Obdachlosen und Führungskräften. In: Kursiv – Journal für politische Bildung, H 4/2005b, S. 76-80 (zus. mit Jochen Kade und Wolfgang Seitter).

Selbstbeobachtung, Reflexion und Kommunikation als Institutionalisierungsformen des Lernens Erwachsener – Zur Empirie informeller Lernprozesse im betrieblichen Kontext. In: Zeuner, Ch./Forneck, H. J./Wiesner, G.: Teilhabe an der Erwachsenenbildung und gesellschaftliche Modernisierung. Dokumentation der Jahrestagung der Sektion Erwachsenenbildung
2005 in Potsdam. Baltmannsweiler 2006, S. 202-216.

Zwischen Freizeitgestaltung, Bildungsreise und Betriebsausflug – Fahrt zur Weltausstellung. In: Kade, J./Seitter, W. (Hrsg.): Umgang mit Wissen. Recherchen zur Empirie des Pädagogischen. Bd. 1: Pädagogische Kommunikation. Opladen und Farmington Hills 2007a, S. 141-166.

Verdeckte Werbung, Pädagogische Kommunikation, Unterhaltung: „Tag der offenen Tür“. In: Kade, J./Seitter, W. (Hrsg.): Umgang mit Wissen. Recherchen zur Empirie des Pädagogischen. Bd. 1: Pädagogische Kommunikation. Opladen und Farmington Hills 2007b, S. 343-382.

Das Wissen über die Vermittlungstätigkeit. In: Kade, J./Seitter, W. (Hrsg.): Umgang mit Wissen. Recherchen zur Empirie des Pädagogischen. Bd. 2: Pädagogisches Wissen. Opladen und Farmington Hills 2007c, S. 77-106. (in. Herstellung von Veränderung im Medium verstetigter Wissensvermittlung (Phase II). Kade, J./Seitter, W. (Hrsg.): Umgang mit Wissen. Recherchen zur Empirie des Pädagogischen. Bd. 2: Pädagogisches Wissen. Opladen und Farmington Hills 2007d, S. 175-200

Selbstbeobachtungswissen als individuelles pädagogisches Wissen. In: Kade, J./Seitter, W. (Hrsg.): Umgang mit Wissen. Recherchen zur Empirie des Pädagogischen. Bd. 2: Pädagogisches Wissen. Opladen und Farmington Hills 2007e, S. 237-266.
Wissensvermittlung und pädagogische Kommunikation in einer Abteilungssitzung. In: Kade, J./Seitter, W. (Hrsg.): Umgang mit Wissen. Recherchen zur Empirie des Pädagogischen. Bd. 1: Pädagogische Kommunikation (zus. mit Jörg Dinkelaker). Opladen und Farmington Hills 2007, S. 305-342.

Vernetzte Dienstleistung: Die soziale Welt des Vereins und des Unternehmens – Porträts beider Felder. In: Kade, J./Seitter, W. (Hrsg.): Umgang mit Wissen. Recherchen zur Empirie des Pädagogischen. Bd. 1: Pädagogische Kommunikation (zus. mit Jörg Dinkelaker und Wolfgang Seitter). Opladen und Farmington Hills 2007, S. 43-57.

Pädagogische Arrangements in der sozialen Welt eines Unternehmens. Der Beitrag der pädagogischen Ethnografieforschung zur „Be-Grenzung“ der Erwachsenenbildung. In: Hünersdorf, B./Maeder, Ch./Müller, B. (Hrsg.): Ethnographie und Erziehungswissenschaft. Methodologische Reflexionen und empirische Annäherungen. Weinheim und
München 2008, S. 95-106.


Erwachsenenbildung

Die Entgrenzung der Erwachsenenbildung aus der Perspektive sozialer Welten. In: Nittel, D./Seitter, W. (Hrsg.): Die Bildung des Erwachsenen. Erziehungs- und sozialwissenschaftliche Zugänge. Bielefeld 2003, S.235-247.

Institutionalisierungsformen der Erwachsenenbildung: Entgrenzung und Begrenzung lebenslangen Lernens. In: Grundlagen der Weiterbildung Zeitschrift. H 2/2004, S. 49-52 (zus. mit Jochen Kade).

Der Wandel der Bedingungen des Lernens und Lehrens: Institutionen. In: Grundlagen der Weiterbildung Praxishilfen. Neuwied 2005, S. 1-25 (zus. mit Jochen Kade).

Der Wandel der Bedingungen des Lehrens und Lernens: Der Trend zur Individualisierung. In: Grundlagen der Weiterbildung Praxishilfen, GdW-Ph Juni 2007, S. 1-28.

Erwachsenenpädagogische Lerntheorien – Biographietheoretische Ansätze. In: Fuhr, Th./Gonon, Ph./Hof, Ch. (Hrsg.): Handbuch der Erziehungswissenschaft. Bd. II/2: Erwachsenenbildung/ Weiterbildung. Paderborn 2009, S. 893-901.

Stichwort: Individualisierung. In: Arnold, R./Nolda, S./Nuissl, E. (Hrsg.): Wörterbuch Erwachsenenbildung (im Druck).

Praxisbeobachtung. In: Helsper, W./Kade, J./Lüders, C./Radtke, F.-O./Thole, W./Egloff, B. (Hrsg.): Pädagogische Grundfragen. Reihe: Grundriss der Pädagogik/ Erziehungswissenschaft. Stuttgart (in Vorbereitung).


Forschungsmethoden/-methodologie

Erwachsenenbildungsforschung. In: Krüger, H.-H./Grunert, C.: Wörterbuch Erziehungswissenschaft. Wiesbaden 2004, S. 135-141 (zus. mit Jochen Kade). 2. Auflage 2006.

Ethnographie. In: Dörner, O./Schäffer, B. (Hrsg.): Handbuch Qualitative Erwachsenen- und Weiterbildungsforschung. Opladen (in Vorbereitung).

Teilnehmende Beobachtung. In: Dörner, O./Schäffer, B. (Hrsg.): Handbuch Qualitative Erwachsenen- und Weiterbildungsforschung. Opladen (in Vorbereitung).

Empirische Annäherungen an interkulturelle Momente in der Biographie. (zus. mit Elina Stock). In: Hess, R./Schlemminger, G./Mutuale, A./Egloff, B. (Hrsg.): Interkulturelle Momente in Biographien: Theoretische und empirische Zugänge (in Vorbereitung).


Hochschule

Uni-Welten (Bericht über Eindrücke der ersten „Tage der Lehre“ an der Goethe-Uni). In: Uni- Report, April 1998, S.7.

Chinesische Schuldirektoren informieren sich über die Lehrerausbildung in Deutschland. In: Uni-Report, Dezember 2004, S.12.

Jugend und Studium. In: Krüger, H.-H./Grunert, C. (Hrsg.): Handbuch Kindheits- und Jugendforschung. 2. überarbeitete und aktualisierte Auflage. Wiesbaden 2010, S. 683-707 (zus. mit Barbara Friebertshäuser).


Rezensionen

Die Spielregeln der Karriere. Wie wird man Wissenschaftler? Beitrag in der Online-Zeitschrift sciencegarden – Magazin für junge Forschung (www.sciencegarden.de), Januar 2004. (Rezension von Beaufays, Sandra: Wie werden Wissenschaftler gemacht? Beobachtungen zur wechselseitigen Konstitution von Geschlecht und Wissenschaft. transcript Verlag, Bielefeld 2003). [URL: http://www.sciencegarden.de/content/2004- 01/die-spielregeln-der-karriere].

Weil, Markus: Weiterbildungskooperation in KMU. Eine Perspektive für berufs- und wirtschaftspädagogische Konzepte. Bern: h.e.p. 2006. In: EWR 6 (2007), Nr. 4 (Veröffentlicht am 26.07.2007). [URL: http://www.klinkhardt.de/ewr/978303905234].

Dörner, Olaf: Umgang mit Wissen in betrieblicher Praxis. Dargestellt am Beispiel kleiner und mittelständischer Unternehmen aus Sachsen-Anhalt und der Region Bern. Bad Heilbrunn: Klinkhardt-Verlag 2006. In: Der Pädagogische Blick. Zeitschrift für Wissenschaft und Praxis in pädagogischen Berufen. 15. Jg., H. 4/2007, S. 254-256.

Schiersmann, Christiane: Berufliche Weiterbildung, (VS Lehrbuch). Wiesbaden: VS-Verlag 2007. In: EWR 7 (2008), Nr. 4 (Veröffentlicht am 06.08.2008). [URL: http://www.klinkhardt.de/ewr/978381003891.html].