Klinischer Studienabschnitt

Der klinische Studienabschnitt kann begonnen werden, wenn der Erste Abschnitt der Ärztlichen Prüfung bestanden ist. Die klinische Ausbildung beginnt wegen des Studienjahres ausschließlich zum Wintersemester. Durch entsprechende Kursorganisation wird Sorge getragen, dass auch Absolventinnen und Absolventen des Ersten Abschnitts der Ärztlichen Prüfung im Frühjahr den klinischen Abschnitt der ärztlichen Ausbildung in sechs Semestern prinzipiell ableisten können. Es wird erwartet, dass diese Studierenden die Zeit bis zum Wintersemester, nach dem Besuch eines vorbereitenden Kurses, ProFam genannt, für Famulaturen nutzen.

Das erste klinische Semester wird als propädeutisches Semester über 20 Wochen im Wintersemester angeboten. Das zweite und dritte klinische Semester bilden das erste, das vierte und fünfte klinische Semester das zweite klinische Studienjahr. Im sechsten klinischen Semester ist ein zweiwöchiges Blockpraktikum Allgemeinmedizin vorgesehen. Die Stundenpläne zeigen die Studieninhalte der verschiedenen Semester des klinischen Studienabschnitts. Vorlesungs- und Kurswochen wechseln sich mit Phasen von Blockpraktika ab.

Als Vorbereitung auf die medizinische Abschlussprüfung (2. Abschnitt der Ärztlichen Prüfung / "Hammerexamen") bietet der Fachbereich zwei Repetitorien an:

- Repetitorium zum Staatsexamen M2
- Staatsexamensrepetitorium zum Staasexamen M2 am Institut für Arbeits-, Sozial- & Umweltmedizin

Die Absolventen des Fachbereichs werden auf einer Akademischen Abschlussfeier verabschiedet.