Famulatur

Neben dem Nachweis der vorgeschriebenen Kurse, Praktika und Prüfungen müssen die Studierenden bei der Meldung zum 2. Abschnitt der Ärztlichen Prüfung den Nachweis von vier Famulaturen erbringen. Diese sollen die Studierenden mit der ärztlichen Patientenversorgung vertraut machen und sind unter ärztlicher Leitung abzuleisten.

Wann?

  • in der Zeit nach bestandenem Ersten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung (vormals Physikum) bis zum Zweiten Staatsexamen.
  • während der vorlesungs- und unterrichtsfreien Zeiten. Eine Famulatur wird während eines Urlaubssemesters anerkannt, der Student / die Studentin darf aber nicht exmatrikuliert sein.
  • Studierende im 6. Klinischen Semester dürfen gemäß Absprache mit dem HLPUG auch während der Vorlesungszeit famulieren. Voraussetzung dafür ist eine Bescheinigung der Prüfungsverwaltung des Dekanats, dass der/die Studierende:

    • keine Vorlesungen mehr besuchen muss
    • das Wahlpflichtfach vollumfänglich zum Zeitpunkt der Famulatur absolviert war
    • das RTW-Praktikum zum Zeitpunkt der Famulatur absolviert war
    • und das Blockpraktikum Allgemeinmedizin nicht in der Famulaturzeit liegt/lag.

    Falls die oben aufgeführten Bedingungen erfüllt sind, haben also Studierende die Möglichkeit, eine entsprechende Bescheinigung  bei der Prüfungsverwaltung unter Angabe ihres vollständigen Namens und ihrer Matrikelnummer schriftlich per E-Mail zu beantragen. Im Falle, dass der Prüfungsverwaltung die Nachweise über die Absolvierung des Wahlpflichtfachs bzw. des RTW-Praktikums zum Zeitpunkt der Beantragung noch nicht im Original vorliegen, müssen diese vorab als PDF an die E-Mail angehängt werden. Ebenfalls beigefügt werden muss die Bestätigung über den Zeitraum der Einteilung zum Blockpraktikum der Allgemeinmedizin.

    Die Prüfungsverwaltung informiert die Studierenden, sobald die Bescheinigung abholbereit ist. Diese kann jedoch erst ausgehändigt werden, wenn der Prüfungsverwaltung die Originale der o.g. Nachweise vorliegen. Die von der Prüfungsverwaltung ausgestellte Bescheinigung kann dann beim HLPUG vorgezeigt werden. 

  • SAKs / OSCEs während einer Famulatur: Studierende haben die Möglichkeit, den Prüfungstag, falls dieser in die Famulatur fällt und die Praxis bzw. Klinik, in der die Famulatur abgeleistet wird zustimmt, nachzuholen. In diesem Fall muss der Prüfungstermin als Nachweis aus FactScience ausgedruckt werden und an das Famulaturzeugnis angehängt werden.
  • Scheinfrei, aber ausstehende Prüfungen: Falls eine Prüfung nachgeholt werden muss und der Termin nach der Famulatur liegt muss ebenfalls der Prüfungstermin aus FactScience ausgedruckt und an das Famulaturzeugnis geheftet werden.

Was muss ich beachten ?

  • Einzelheiten zur Famulatur entnehmen Sie bitte dem Merkblatt des HLPUG rechts im Download-Bereich, bei Unklarheiten kontaktieren Sie bitte die Kolleginnen vom HLPUG, die für die Anerkennung zuständig sind.
  • Sie geben die Famulatur-Bescheinigungen im Haus 9 (Nebenstelle des HLPUG) bei Frau Lehr bzw. Fr. Biermas geschlossen bei der Anmeldung zum Staatsexamen M-2 ab.