Frankfurter Seminar - Kolloquium des Instituts für Mathematik

Die Idee: 4 Schwerpunkte = 1 Kolloquium

Im Wintersemester 2017/18 hat das Institut für Mathematik das "Frankfurter Seminar" ins Leben gerufen. Zum Wintersemster 2018/ 2019 geht das Kolloquium inzwischen in die dritte Runde. Das Institut für Mathematik freut sich, Ihnen dieses besondere Format anbieten zu können, an dem sich alle vier Schwerpunkte des Instituts beteiligen.

Der nächste Vortrag findet am 24. Oktober 2018 um 16:45 Uhr

in Raum 711/ 7. OG/ Robert-Mayer-Straße 10 statt.

Kaffee und Tee gibt es ab 16:15 Uhr.


Ginkgo-Seminar

Vorkolloquium für Doktoranden, Post-Docs und interessierte Studierende

Vor jedem Vortrag findet für Doktoranden, Post-Docs und interessierte Studierende ein Vorkolloquium statt, um die Vorträge "aus der anderen Ecke des Instituts" für alle Interessierten zugänglicher zu machen.

Das Vorkolloquium findet immer ab 15.00 (c.t.) in Raum 711 groß vor dem jeweiligen Vortrag statt.

Am 24.10.2018 hält Herr Jonathan Zachhuber einen Vortrag zum Thema "Gitter und Quadratische Formen".


Veranstaltungen WiSe 2018/ 2019

 

 

 

 

 

 

 

24. Oktober 2018

Valentin Blomer (Universität Göttingen)

Eigenfunctions on arithmetic manifolds

It is a classical problem in analysis to study Laplace eigenfunctions on Riemannian manifolds. Number theory enters the scene if the manifold has additional arithmetic structure, such as a family of Hecke operators. In this talk, I will present methods from number theory, Lie groups and automorphic forms to obtain infromation on the mass distribution of joint eigenfunctions on various arithmetic spaces, and discuss some applications.
 
                           

 

 

 

 

 

 

 

12. Dezember 2018

Sandra Di Rocco (KTH Stockholm)

Vortragstitel wird noch bekannt gegeben

 
                           

 

 

 

 

 

 

 

19. Dezember 2018

Jon Keating (Universität Bristol)

Vortragstitel wird noch bekannt gegeben

   
                           

 

 

 

 

 

 

 

30. Januar 2019

Silvia Sabatini (Universität Köln)

Vortragstitel wird noch bekannt gegeben