Willkommen an der Goethe-Universität

Bm 05 2 aedes albopictus  asiatische tigermuecke  gefangen in rovinj  kroatien Bm 05 stefan knapp chemiker molekularbiologie Bm 05 208239 original r k b by gabi huckelmann pixelio de Bm 05 preisverleihung gruenderpreis unibator team minds medical Bm 05 goethe universitaet steigert drittmittelaufkommen Bm 05 goethe medienpreis 2018

Biowissenschaften

Tigermücken sind noch auf dem Vormarsch

Durch globalen Waren- und Reiseverkehr haben sich Stechmücken, die gefährliche Infektionskrankheiten übertragen können, nahezu weltweit verbreitet. Der Klimawandel begünstigt zusätzlich die Verbreitung Wärme liebender Arten. Wissenschaftler der Goethe-Universität und der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung haben nun die ökologischen Nischen der Tiger- und der Gelbfiebermücke auf verschiedenen Kontinenten verglichen.  

Mehr Informationen »

Molekularbiologie

Prof. Stefan Knapp ist neues Mitglied der europäischen Wissenschaftsorganisation für Molekularbiologie

Prof. Stefan Knapp ist als eines von 62 neuen Mitgliedern in die europäische Wissenschaftsorganisation für Molekularbiologie, EMBO, gewählt worden. Er gehört damit zum Kreis der besten 1800 Forscher in Europa und weltweit.

Mehr Informationen »

Konferenz

Internationale Konferenz am 17. und 18. Mai / Mehr Klimaschutz durch „negative Emissionen“?

Die Internationalen Konferenz „The Morality and Policy of Negative Emissions for Climate Change Mitigation“ findet am im Hörsaal im Arthur-von-Weinberg-Haus (Robert-Mayer-Straße 2) der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung Frankfurt am Main statt. Um Anmeldung wird gebeten.

Mehr Informationen »

Start-up

Frankfurter Gründerpreis für Unibator-Team

Das Start-up Team MINDS-Medical GmbH, eine Gründung von Matthias Bay und Lukas Naab mit Sitz im Unibator der Goethe-Universität, hat den ersten Preis des Frankfurter Gründerpreises gewonnen. Das verkündete Wirtschaftsdezernent Markus Frank am 14. Mai bei der feierlichen Preisverleihung im Kaisersaal des Römers.   

Mehr Informationen »

Drittmittel

Goethe-Universität steigert Drittmittelaufkommen weiter

Die Goethe-Universität hat auch 2017 ihre Drittmittelbilanz erheblich verbessert und das Gesamtergebnis auf einen neuen Höchstwert steigern können. Inklusive der Mittel aus der Hessischen Landesoffensive zur Entwicklung wissenschaftlich-ökonomischer Exzellenz (LOEWE), vereinnahmte die Goethe-Universität aus Drittmitteln 196,7 Millionen Euro (Vorjahreswert: 184,1 Millionen Euro), eine Steigerung von 12,6 Millionen Euro gegenüber 2016.

Mehr Informationen »

Medienpreis

10 Jahre Goethe-Medienpreis / Ausschreibungsrunde 2018 läuft bis zum 31. Juli

Die Ausschreibungsrunde 2018 läuft bis zum 31. Juli. Im November kommt die Jury in Frankfurt zusammen, um die Preisträger zu bestimmen, im Frühjahr 2019 ist die feierliche Preisverleihung im Rahmen der DHV-Wissenschaftsgala.  

Mehr Informationen »





Aktuelle Pressemitteilungen

Termine aus Lehre, Studium und Forschung (LSF)