Archiv


Veranstaltungen

WS 2021/22

  • 28.10.2021: Beginn Vortragsreihe »Sinophone Classicism. Chinese Cultural Memories in a Global Space« mit einem Vortrag von David Der-wei Wang (Harvard University): »A Story of the Red Bean: On Classicist Poetics and Modern Crisis«, 26.11.2021 YANG Lian (Lyriker) »A Tower Built Downward: The Creative Transformation of Chinese Classical Lyric Aesthetics«, 17.12.2021 Marius Meinhof (Universität Bielefeld) »Piety without Obedience? Popular Discourse on Filial Piety in Contemporary China«, 21.01.2022 Jeroen de Kloet (University of Amsterdam) »From Platform to Lying Flat: Youth, Technology, Hipsters, and the Question of Chineseness«, 10.02.2022 Markus Nornes (University of Michigan) »Translating Calligraphy«
    Ausgerichtet vom Forschungskolleg Humanwissenschaften der Goethe-Universität; organisiert von Prof. Dr. Zhiyi Yang

SS 2021

  • 15.07.2021: Fortsetzung und Abschluss der Reihe "Lecture & Film: Jia Zhangke: Kino der Transformation“ aus dem Wintersemester 2019/2020 in hybrider Form.
  • 07.06.2021: Buchvorstellung von Dorothea Wippermann in der Reihe »Das Forschungskolleg Humanwissenschaften stellt vor: …« des Forschungskollegs Humanwissenschaften der Goethe-Universität.
    Dorothea Wippermann: Richard Wilhelm. Der Sinologe und seine Kulturmission in China und Frankfurt, im Societäts Verlag 2020 erschienen.

WS 2020/21

  • 03.03.2021: Prof. Dr. Gu Xuewu (Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn): „"Das EU-China-Investitionsabkommen": Ein geostrategischer Schachzug oder ein wirtschaftlicher Zwang?“
    China-Institut an der Goethe-Universität

  • 13.01.2021: Prof. Dr. Xiaofei Tian (Harvard University): "“A Certain Quality of Feeling”: Nie Gannu’s Classical-Style Poetry in Socialist China"
    Im Rahmen der Vorlesungsreihe „Classicism in Asia“, gemeinsam ausgerichtet von IZO und MPI für empirische Ästhetik; organisiert von Prof. Dr. Zhiyi Yang (Professorin der Sinologie der Goethe-Universität Frankfurt)
  • 10.11.2020: Prof. Dr. Sebastian Veg (Centre de Recherches historiques, EHESS): "Hong Kong's handover in historical perspective: from collaborative colonialism to the rise of local identity"
    Sinologie der Goethe-Universität Frankfurt im Rahmen der digitalen Vortrags- und Lesungsreihe "Rassismus, Kolonialismus, Dekolonialisierung, Restitution" der „Kleinen-Fächer“

WS 2019/20

  • 31.01.2020: Lange Nacht der Kleinen Fächer
    Im Rahmen der „Kleine-Fächer-Wochen“
  • 29.01.2020: Prof. Dr. Dr. Paul U. Unschuld (Charité Berlin): "Sinologie im Dienste moderner Pharmaforschung"
    Sinologie der Goethe-Universität Frankfurt im Rahmen der „Kleine-Fächer-Wochen“
  • 16.12.2019: Dr. Malte Philipp Kaeding (Universität Surrey): „Die Wahlen auf Taiwan im Januar 2020: Zwischen Reformen, Hongkong und Populismus“
    China-Institut an der Goethe-Universität
  • 06.11.2019: Prof. Dr. Karénina Kollmar-Paulenz (Universität Bern): „Der Drachen im Schneeland: Zur Geschichte des tibetisch-chinesischen Verhältnisses“
    China-Institut an der Goethe-Universität

  • 28.10.2019: Prof. JIN Guangyao (Fudan-University, Shanghai): "A Revolutionary Screw: the writing group of the Shanghai municipal party committee during the Cultural Revolution"

SS 2019

  • 11.07.2019: Prof. Dr. LU Yang (Peking University): "Mighty Words: Writing, Language, and the Politics of Cultural Imagination in Medieval China"

  • 09.07.2019: Prof. Dr. Wei LIU (Fudan-Universität): „Von der Erinnerung der Anderen zum eigenen Kulturgedächtnis -- Das Bild des jüdischen Exils in Shanghai“

  • 08.07.2019: Prof. Dr. Perry Link (University of California, Riverside): "Remembering June 4th. The Tiananmen crackdown as a turning point in modern Chinese history"
    China-Institut an der Goethe-Universität
  • 06.06.2019: Dr. Petra Kolonko: „Berichten Sie doch mal was Positives! Erfahrungen einer deutschen Journalistin in China“
    China-Institut an der Goethe-Universität

  • SoSe 2019: Vorlesungsreihe "Classicism in Asia": 24.04.2019: Prof. Dr. Judit Árokay (Heidelberg University): "Der Begriff der Klassik in Japan: Definitionen, Ideale, gesellschaftliche Funktion"; 08.05.2019: Prof. em. Dr. Leith Morton (Tokyo Institute of Technology): "Poetry after Fukushima: Tanka and Haiku That Deal with the Trauma of the 2011 Tōhoku Earthquake and Atomic Meltdown"; 22.05.2019: Dr. Amanda Rath (Goethe University Frankfurt): "Changing Sites and Contestation of the ‘Classical’ in Southeast Asia: Indonesia"; 12.06.2019: Prof. Dr. Christian Soffel (Universität Trier): "Wissensräume in Transition: Zur Transition der rhapsodischen Dichtkunst in China"; 10.07.2019: Dr. Chieh-Ting Hsieh (Freie Universität Berlin): "The Imperial Messages: On the Chinese Traditions in the Modern Dance Theatre of Taiwan"
    Gemeinsam ausgerichtet von IZO und MPI für empirische Ästhetik; organisiert von Prof. Dr. Zhiyi Yang

WS 2018/19

  • 24.01.2019: Prof. Dr. Henning Klöter (Humboldt-Universität zu Berlin): „Mehrsprachigkeit in "Greater China": Zwischen Diversität und Planung“
    China-Institut an der Goethe-Universität
  • 4.-7.12.2018: 2. Richard-Wilhelm-Vorlesungsreihe "Medieval Chinese Poetry and Poetics" mit Prof. Dr. Stephen Owen (Harvard University): “The Bamboo in the Breast and in the Belly: What Do We “Know” in Reading a Literary Text”, “Su Dongpo and the Censorate: What is the Legal Status of a Poetic Utterance?”, “Han Yu and the Theory of Heaven: In What Way Can a Writer Both 'Mean What He Says' and 'Not Mean What He Says'?" und “Experiencing Medieval Empire: Tang Chang’an”
    Sinologie, Interdisziplinäres Zentrum für Ostasienstudien (IZO), Konfuzius-Institut Frankfurt, China-Institut an der Goethe-Universität und Freunde der Universität

  • 22.11.2018: Dr. Anke Hein (Peter Moores Associate Professor in Chinese Archaeology, Institute of Archaeology Oxford): „Keramikproduktion entlang des Wei-Flusses im Neolithikum und in der Gegenwart: Einblicke aus der Ethnoarchäologie“
    Interdisziplinäres Zentrum für Ostasienstudien (IZO), Sinologie und Vor- und Frühgeschichte des Instituts für Archäologische Wissenschaften
  • 31.10.2018: Jeremy E. Taylor (University of Nottingham): "The Occupied Lens: The Politics of Portrait Photography in Japanese-occupied China, 1939-1945"
    Interdisziplinäres Zentrum für Ostasienstudien (IZO) in Kooperation mit dem SFB 1095 "Schwächediskurse und Ressourcenregime"
  • 30.10.2018: Prof. Dr. Eva Pils (King’s College, London): „Chinas Menschenrechtsanwälte: Vertretung von Rechten als liberaler Widerstand“
    China-Institut an der Goethe-Universität

SS 2018

  • 21.06.2018: Prof. Dr. Brigid Vance (IKGF Fellow, University Erlangen-Nuremberg): "Placing Dreams in Late Ming China"

  • 14.06.2018: Prof. Dr. Matthias Niedenführ (Eberhard-Karls Universität Tübingen; China Centrum Tübingen): "Managementinnovation aus China? Der Emerging Trend des „Confucian Entrepreneur“"
    China-Institut an der Goethe-Universität

  • 02.05.2018: Dr. Dror Weil (MPI History of Science, Berlin): "Cherishing Knowledge from Afar: Late Imperial China's Discovery and Rediscovery of Arabo-Persian Texts"
    Sinologie der Goethe-Universität Frankfurt am Interdisziplinären Zentrum für Ostasienstudien (IZO) und Institut für Studien der Kultur und Religion des Islam der Goethe-Universität Frankfurt (zefis)

  • 27.-28.04.2018: 3rd Young Scholars' Forum for German and Chinese doctoral students specialized in China Studies, humanities and social sciences in particular.
    Sinology Department at the Goethe University, the Konfuzius-Institut Frankfurt, and Fudan University

WS 2017/18

  • 17.02.2018: Musikalische Grenzgänge - Konzert mit Einführung: „Zauberflöten in Ost und West“ (Chen Chung-Sheng [Flötist], Wolfgang Wendel [Flötist], Martin Bärenz [Violoncello], und Chuang Ya-Wen [Klavier])
    China-Institut an der Goethe-Universität in Kooperation mit der Sinologie der Goethe-Universität Frankfurt und dem Singlogischen Institut der Universität Heidelberg
  • 25.01.2018: Prof. Dr. Deng-Wu Chen (National Taiwan Normal University): "Judgment in Hell and Social Order in the Tang Dynasty"

  • 23.01.2018: Prof. Dr. Björn Alpermann (Professor für Contemporary China Studies, Universität Würzburg): "China nach dem 19. KP-Parteitag: Neue Führung, neues Denken, neue Regeln?"
    China-Institut an der Goethe-Universität
  • 16.11.2017: Prof. Qianfan Zhang (Peking University Law School; Visiting Scholar, Wiko Berlin): "A constitution without constitutionalism? Two paths of constitutional development in China"
    Sinologie und Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen" an der Goethe-Universität

  • 06.11.2017: Klaus Bardenhagen (Freier Journalist, Taipeh): "Demokratie im toten Winkel? Warum Taiwan (k)ein Thema für deutsche Medien ist - „Taiwanreporter“ Klaus Bardenhagen berichtet aus der Journalistenpraxis"

SS 2017

  • 20.07.2017: Frederik H. Green (Associate Professor für Chinesisch an der San Francisco State University): "The Twelve Chinese Zodiacs - Ai Weiwei, Jackie Chan and the Aesthetics, Politics, and Economics of Revisiting a National Wound"

  • 03.-05.07.2017: 1. Richard-Wilhelm-Vorlesungsreihe "Medieval Chinese Art, Poetry, and Supernatural Stories" mit Prof. Dr. Ronald C. Egan (Stanford University, Medieval Chinese Poetry, Stories, and Landscape Art): "Chinese Landscape Painting as a Composite Art", "Li Qingzhao and the Question of Who Owns “China’s Greatest Woman Poet”?" und "Unspeakable Acts and Suppressed Meanings in Twelfth-Century Chinese Supernatural Tales"

  • 22.06.2017: Lesung und Gespräch mit dem Übersetzer Dr. Thilo Diefenbach (Übersetzer, Ständiger Mitarbeiter „Hefte für Ostasiatische Literatur“, Redakteur Zeitschrift ASIEN), Prof. Dr. Jhy-Wey Shieh (Repräsentant von Taiwan, Berlin) und Mirjam Tröster (Sinologin, Frankfurt am Main): "Kriegsrecht – Neue Literatur aus Taiwan"
    China-Institut an der Goethe-Universität

  • 02.06.2017: Workshop: “Calls for Protecting the Weak in East Asia: Empirical Findings and New Theoretical Insights”
    Workshop “Protecting the Weak. Entangled Processes of Framing, Institutionalization and Mobilization in East Asia”
  • 29.05.2017: Prof. Dr. Nicola Spakowski (Professorin für Sinologie an der Universität Freiburg): "Was ist aus der ‚Hälfte des Himmels‘ geworden? Frauen im sozialistischen und postsozialistischen China"
    China-Institut an der Goethe-Universität

  • 04.05.2017: Prof. Dr. Doris Fischer (Julius-Maximilians-Universität Würzburg): "Die Seidenstraßeninitiative: Was passiert, wenn China sein Wirtschaftsmodell exportiert?"
    China-Institut an der Goethe-Universität


  • 03.+04.05.2017: Richard John Lynn (Professor Emeritus, University of Toronto): “Balancing Tradition and the Modern: Huang Zunxian in Japan (1877-1882)” and Sonja Arntzen (Professor Emerita, University of Toronto): “Women Writers in Japan a Thousand Years Ago: Kagerō Diary and Sarashina Diary”
    Lectures on Sinology and Japanese Studies

WS 2016/17

  • 30.01.2017: Prof. Dr. Gunter Schubert (Professor für Greater China Studies, Gründer und Direktor des European Research Center on Contemporary Taiwan (ERCCT), Eberhard Karls Universität Tübingen): "Von der Kunst, Kurs zu halten - Taiwan ein Jahr nach den Präsidentschafts- und Parlamentswahlen vom Januar 2016"
    China-Institut an der Goethe-Universität


  • 19.12.2016: Prof. Guo Runtao 郭润涛 (Department of History, Peking University): " “批”与“判”:清代案牍的分类与利用 -- “Official Rescripts” and “Court Verdicts”. Classification and use of official writings during the Qing"

  • 12.-13.11.2016: XXVII. Jahrestagung der Deutschen Vereinigung für Chinastudien e.V. (DVCS) in Frankfurt: "Vom Wesen der Dinge — Realitäten und Konzeptionen des Materiellen in der chinesischen Kultur"

  • 04.11.2016: Prof. Dr. Klaas Ruitenbeek (Direktor des Museums für Asiatische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin): „Das 'Große Spiel' an der Seidenstraße – und das kleine Spiel danach. Die preußischen Turfan-Expeditionen 1902-1914 und ihre wissenschaftliche Auswertung heute"
    China-Institut an der Goethe-Universität

  • 19.10.2016: Assoc. Prof. Dr. Quingbo Zhang (Universität für Wirtschaft und Recht, Wuhan, China): "Das Petitionssystem in der Volksrepublik China – eine rechtliche und soziologische Analyse"
    Lecture Series “Protecting the Weak. Entangled Processes of Framing, Institutionalization and Mobilization in East Asia”

SS 2016

  • 30.06.2016: Dr. Andrea Janku (Senior Lecturer, SOAS, University of London): "Landschaftsdarstellungen und Umweltgeschichte in China: Linfen in Shanxi"

  • 16.06.2016: Prof. Dr. Rudolf G. Wagner (Universität Heidelberg, Exzellenzcluster „Asia and Europe in a Global Context“): "China und die Herausbildung einer internationalen politischen Bildersprache: China als Melone zum Aufteilen um 1900"
    China-Institut an der Goethe-Universität

  • 15.06.2016: Prof. ZHAO Zhiyong: "Nanfeiyan's Forum Theatre Transformation: A Case Study on Theatre Practices of the Migrant Workers' Community in China“
    Lecture Series “Protecting the Weak. Entangled Processes of Framing, Institutionalization and Mobilization in East Asia”

  • 11.-15.05.2016: Fotoausstellung "Mingong – Die Suche nach dem Glück“
    Themenwoche: Schutz des Schwachen im heutigen China
    Protecting the Weak

  • 12.05.2016: Film "One Day in May " mit Regisseur Ma Zhandong (Chinesisch mit deutschen UT)
    Themenwoche: Schutz des Schwachen im heutigen China
    Protecting the Weak

WS 2015/16

  • 22.01.2016: Prof. Dr. BAI Tongdong (Fudan University, China): "The Price of Serving Meat – On Confucius’ and Mencius’ Views of Human and Animal Rights"
    Lecture Series “Protecting the Weak. Entangled Processes of Framing, Institutionalization and Mobilization in East Asia”

  • 19.01.2016: Prof. Dr. WANG Yangzong (The University of Chinese Academy of Sciences, Peking): "Youyou Tu and the Discovery of Artemisinin - - A Case of Revolutionary Research during the Cultural Revolution"

  • 13.01.2016: "How are you, Gongliao? (2004) - protests against Japanese nuclear power plant construction in Taiwan"
    Film Screening Series: Protecting the Weak in China and Japan

  • 04.-05.12.2015: Internationale Konferenz „Discourses of Weakness in Late 19th and Early 20th Century China“, Teilprojekt A 01 des SFB 1095 „Schwächediskurse und Ressourcenregime“

  • 30.11.2015: Prof. Dr. iur. Christian Förster (Exzellenzcluster‚ Asia and Europe, Heidelberg): ,,Herrschaft des Rechts oder Recht der Herrschaft? – Traditionelles und modernes Rechtsverständnis in China“
    China-Institut an der Goethe-Universität

  • 24.11.2015: Dr. Lukas Nickel (SOAS, London): "Das China des Ersten Kaisers im asiatischen Kontext"


SS 2015

  • 25.06.2015: Prof. Dr. Daniel Leese (Albert-Ludwigs-Universität Freiburg): „Mao Zedong redivivus? Massenkampagnen, Ideologie und Führerkult in der aktuellen chinesischen Politik“
    China-Institut an der Goethe-Universität

  • 11.06.2015: Dr. WU Shellen Xiao (University of Tennessee, USA): "The Endless Frontiers: Geography and the Geopolitical Transformation of Modern China"
  • 23.04.2015: Prof. Dr.jur. Dr.phil. Harro von Senger (Albert-Ludwigs-Universität Freiburg): "Chinas zwei 100-Jahres-Ziele: was man nicht nur als Unternehmer und Manager unbedingt wissen sollte”
    China-Institut an der Goethe-Universität mit Unterstützung der IHK Frankfurt am Main

WS 2014/15

  • 23.-24.01.2015: Internationale Konferenz „Vom ‚Schutz des Schwachen’ und seinen Paradoxien“, Projekt „Protecting the Weak in East Asia“ (gefördert von der VW-Stiftung)

  • 15.12.2014: Prof. Dr. SU Rongyu (Academy of Sciences, Beijing): “The Protection of Cultural Heritage in Crisis. A Case Study of Beijing”

  • 16.12.2014: Prof. Dr. CHANG Chia-Feng (National Taiwan University, Taipei): „Crossing the Border of Human and Ghost: Smallpox in Pre-Modern China“

  • 27.11.2014: Dr. Uli Sigg (ehem. Botschafter der Schweiz in der VR China und Kunstsammler) und Andreas Schmid (Kurator, Journalist): “Chinesische Gegenwartskunst im Spiegel des politischen, wirtschaftlichhen und gesellschaftlichen Wandels”
    China-Institut an der Goethe-Universität

  • 27.10.2014: Prof. Dr. Horst Löchel: “Dimensionen der Entwicklung des chinesischen Enminbi zur internationalen Leitwährung”
    China-Institut an der Goethe-Universität mit Unterstützung der IHK Frankfurt am Main

SS 2014

  • 04.-05.07.2014: Symposium „Back into Modernity: Classical Poetry and Intellectual Transition in Modern China“

  • 26.06.2014: Prof. Hon Ze-ki, PhD (State University of New York at Geneseo): “New Confucianism and the Spirit of Asian Capitalism”

  • 28.05.2014: Prof. Dr. Martin Kern (Princeton University): „The Battle Speeches in the Classic of Documents (Shangshu)

  • 26.05.2014: Prof. Dr. Martin Kern (Princeton University): „Rethinking the Origins oft he Classic of Poetry (Shijing)“

  • 13.05.2014: Anke Hein, PhD (UCLA) (Hebrew University of Jerusalem): “Bronze, Salz und Pferdeschädel: Eliten und Netzwerke in Yanyuan, China (6.-1. Jh.v.Chr.)“
    Sinologie in Kooperation mit dem Institut für Vor- und Frühgeschichte der Universität Frankfurt am Main

  • 08.-10.05.2014: 18. Tagung zum modernen Chinesischunterricht – Chinesisch als Fremdsprache (ChaF): Mündlichkeit und Schriftlichkeit
    Sinologie und Konfuzius-Institut an der Goethe-Universität Frankfurt

  • 08.05.2014: Dr. Adam Yuet Chau (University of Cambridge): "Giant Pigs at Temple Festivals: The Relational Modality of Doing Religion in Chinese Societies”

WS 2013/14

  • 13.02.2014: Prof. Kenneth King (University of Edinburgh): “China`s Aid & Soft Power in Africa: The Case of Education & Training”
    AFRASO Lecture

  • 31.01.2014: Chin-Yuan Chinese Orchestra Taipei: “Tango trifft Taiwan – ein musikalischer Dialog”
    Sinologie in Kooperation mit der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

  • 16.01.2014: John Njienga Karugia (Goethe-Universität Frankfurt): „Discussing China in Tanzania’s Parliament“
    AFRASO Lecture

  • 10.01.2014: Prof. Dr. Che-chia Chang (Academia Sinica, Taipeh): “Rhubarb as Deterrence: the Medical culture behind the Diplomatic Strategy of Late Imperial China”

  • 28.11.2013: Dr. Cobus van Staden (University of Johannesburg): “CCTV in Africa – How Chinese Television Reports About Africa”
    AFRASO lecture

  • 20.11.2013: Prof. Dr. Barbara Mittler (Universität Heidelberg): „Just Beat It: Das lange Leben kulturrevolutionärer Propaganda“

  • 14.11.2013: Prof. Pang Zhongying (Renming University of China, Beijing): “China’s Cultural Diplomacy in Africa – Recent Developments”'
    AFRASO Lecture

  • 17.10.2013: Prof. Dr. Pierre-Étienne Will (Collège de France): “Officials and Conflict Resolution in Late Imperial Chinese Counties”
    Sinologie in Kooperation mit dem LOEWE-Exzellenzcluster “Außergerichtliche & gerichtliche Konfliktlösung” des Landes Hessen


SS 2013

  • 02.07.2013: Dr. Lihong SHI (Case Western Reserve University, Cleveland): “Raising a Singleton-Daughter: Reproductive Choice and Gender Preference in Rural Northeast China”

  • 20.06.2013: Prof. Dr. Hans Ulrich Vogel (Universität Tübingen): „Marco Polos Millionen: War der Venezianer in China?“
    China-Institut


WS 2012/13

  •  04.03.2013: Dr. Feng Jiang (Gesandter Botschaftsrat der VR China, Abteilung für Bildungswesen der Botschaft der VR China in der Bundesrepublik Deutschland, Berlin): „Chinas auswärtige Bildungs- und Kulturpolitik – aus dem Berufsalltag eines chinesischen Diplomaten in Deutschland“
    Sinologie und Konfuzius-Institut an der Goethe-Universität Frankfurt

  • 13.02.2013: Podiumsdiskussion „Menschenrechte in China“, mit Prof. Dr. Dr. Harro von Senger und Prof. Dr. Heiner Roetz
    Veranstaltung des Exzellenzclusters „Die Herausbildung normativer Ordnungen“ und des China-Instituts

  • 06.12.2012: Vortrag von Prof. Dr.-Ing. habil. Martin Wagner (Geschäftsführer des Instituts IWAR, TU Darmstadt): „Wasser in China – Perspektiven und Herausforderungen“
    China-Institut

  • 01.11.2012: Dr. Birte Seffert (Berlin): „Musterschüler oder Problemfall? Strategien der VR China gegen HIV/AIDS und aktuelle Herausforderungen“
    China-Institut

  • 29.-30.10.2012: Young Scholars Forum “Sinology and China Studies – Perspectives and Contributions of Young Scholars from China and Germany”, organisiert vom Konfuzius-Institut Frankfurt am Main und der Sinologie
    in Kooperation mit der Fudan-Universität, Shanghai


SS 2012

  • 04.09.2012: Prof. Jianguo Sui (Zentrale Kunstakademie, Beijing): „Der Körper des Bildhauers“, mit Einführung und Übersetzung von Dorothea Wippermann, Werner Reimers Stiftung, Bad Homburg
    in Kooperation mit Galerie Scheffel Bad Homburg und Sinologie Universität Frankfurt
  • 17.07.2012: Workshop der Sinologie zur Didaktik des Chinesischen in Kooperation mit dem Erziehungsministerium Taiwan

  • 04.05.2012: Prof. Dr. Andreas Steen (Aarhus University): „Popmusik in China: Kreativität zwischen Mainstream und Revolution“; China-Institut

  • 28.03.2012: China vor dem Regierungswechsel (Dr. Michael Schaefer, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in der Volksrepublik China)
    China-Institut

  • 02.-03.03.2012: Internationale Konferenz „Protecting the Weak: Concepts, Discourses and Institutions in East Asia”, gefördert von der Vereinigung von Freunden und Förderern der Johann Wolfgang Goethe-Universität


WS 2011/12

  • 28.03.2012: Dr. Michael Schaefer (Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in China): „China vor dem Regierungswechsel“; China-Institut
  • 06.12.2011: Prof. Dr. Markus Taube (Universität Duisburg-Essen): „Wirtschaftswunder 2.0? Chinas Wirtschaft auf dem Weg vom Export- zum Binnenmarktfokus“
    China-Institut

  • 24.11.2011: Prof. Dr. Chris Hann (Direktor des Max-Planck-Instituts für Ethnologische Forschung, Halle): „Chinas Entwicklungsprogramm für den Westen und seine Auswirkungen auf Wirtschaft, Politik und Gesellschaft von Xinjiang“
    China-Institut

  • 03.03.2011: Dr. Eva (Sternfeld TU Berlin): ,,Chinas Energiehunger: Herausforderung für Umwelt- und Klimaschutz“
    China-Institut


SS 2011

  • 22.06.201: Dr. Barbara Darimont (Max-Planck Institut): „Social Protection for Migrating Population Groups in China”
    Veranstaltungsreihe „Protecting the Weak”
  • 22.06.2011: Dr. Ole Döring (Charité, Universitätsmedizin Berlin): „On the Concept and Social Reality of ‘Weakness’ in China – The Perspective of Ethics”
    Veranstaltungsreihe „Protecting the Weak”


WS 2010/11

  •  03.03.2011: Dr. Eva Sternfeld (Leiterin der China-Arbeitsstelle an der TU Berlin): „Chinas Energiehunger: Herausforderung für Umwelt-und Naturschutz“
    China-Institut

  • 10.11.2010: Die Not der Nachbarschaft: Ein Blick auf die japanisch-chinesischen Beziehungen im Jahr 2010 (Botschafter Dr. Volker Stanzel)
    China-Institut


SS 2010

  • 19.07.2010: Internationaler Workshop zum Thema „Western Knowledge and the Modern Chinese Language“
  • 30.06.2010: PD Dr. Carsten Storm (Bochum, Dresden): „Dem Täter auf der Spur: Fiktionale und reale Verbrechensaufklärung im vormodernen China“
    China-Institut

  • 28.-29.05.2010: „Entfesselte Welt(en)? Erlösungs- und Untergangsszenarien im modernen Theater Ostasiens”, Kolloquium mit Workshop der Japanologie und Sinologie des FB 09 Sprach- und Kulturwissenschaften der Goethe-Universität in Kooperation mit dem Interdisziplinären Zentrum für Ostasienstudien (IZO)
    gefördert von der Fritz Thyssen-Stiftung

  • 27.05.2010: Prof. Philine Bracht (Hong Kong Polytechnic University): „Design in China – unaufhaltsam auf dem Weg zu Originalität und Kompetenz”
    China-Institut in Zusammenarbeit mit dem Museum für Angewandte Kunst

  • 19.05.2010: Markus tho Pesch (IFC, Beijing): „Die Finanzkrise in China und ihre Auswirkungen auf die Realwirtschaft“
    China-Institut


WS 2009/10

  • 13.01.201: Dr. Christine Hertler (Forschungsinstitut Senckenberg, Goethe-Universität): „Neue Perspektiven für einen Achtzigjährigen: Der Peking-Mensch und die Evolution der Menschen in China“
    China-Institut in Zusammenarbeit mit dem Forschungsinstitut und Naturmuseum Senckenberg
  • 14.-18.10.2009: mKooperationsveranstaltungen der Sinologie im Rahmen der Frankfurter Buchmesse 2009 mit dem Ehrengast China

  • 09.10.2009: Prof. Dr. Michael Lackner (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg): „Kung-Fu, Drachen, Abenteuer – Das Bild Chinas und der Chinesen im Spiegel des europäischen Comics“
    Vortrag und Ausstellung; China-Institut in Zusammenarbeit mit dem Konfuzius Institut Frankfurt und der IHK Frankfurt


WS 2008/09

  • 06.02.2009: Prof. Dipl.-Ing. Albert Speer: „Gedanken zur chinesischen Stadtentwicklung“
    China-Institut

  • 19.01.2009: Prof. Dr. Moritz Bälz, Prof. Dr. Robert Heuser: „Neuere rechtliche Entwicklungen in China und Japan“
    China-Institut

  • 01.12.2008: Prof. Dr. Wolfgang Kubin (Universität Bonn): „Von der Gefangenschaft eines Sinologenmenschen. Chinesische Gegenwartsliteratur und ihre Feinde“
    China-Institut

  • 27.10.2008: nProf. Dr. Gunter Schubert (European Research Center on Contemporary Taiwan (ERCCT), Universität Tübingen), Dr. Gu Ruey-sheng (Abteilungsleiter Ressort Politik der Taipeh Vertretung in der Bundesrepublik Deutschland), Herr Shi Ming (Deutsche Welle): „Taiwan-China: Wie weiter? – Vortrags- und Diskussionsveranstaltung“
    China-Institut


SS 2008

  • 20.05.2008: Prof. Dr. Dr. Paul U. Unschuld (Horst-Görtz-Instituts für Theorie, Geschichte und Ethik chinesischer Lebenswissenschaften an der Charité Berlin): „Chinesische Medizin und westliche Gesundheitssysteme: Ist eine Einbindung möglich?“
    China-Institut

  • 15.04.2008: PD Dr. Kai Filipiak (Universität Leipzig): „Vom Krieger zum Sportler: Anpassungsprozesse der traditionellen chinesischen Kampfkunst an die Moderne“
    China-Institut

  • 11.02.2008: Prof. Dr. Thomas Heberer (Universität Duisburg-Essen): „Korruption in China“
    China-Institut

  • 28.01.2008: Prof. Dr. Michael Lackner (Universität Erlangen-Nürnberg): „Konfuzianismus: Niedergang, Wiederaufstieg und Bedeutung im gegenwärtigen China“
    China-Institut


WS 2007/2008

  • 01.10.2007: Veranstaltung zum Immobilienmarkt und Immobilienrecht in der VR China: Dr. Ulrike Glück (CMS Hasche Sigle, Büro Shanghai): „Neue Entwicklungen im chinesischen Immobilienrecht“, Dipl.-Ing. Johannes Dell (Albert Speer & Partner GmbH): „Plan und Bauen in China“
    China- Institut

  • 12.09.2007: Veranstaltung zur Akupunktur im modernen Gesundheitswesen: Dr. med. Walburg Maric-Oehler (Deutsche Ärztegesellschaft für Akupunktur/DÄGfA): „Akupunktur – ihr Geheimnis- ihre Möglichkeiten und Grenzen“; Prof. Dr. med. Dr. phil. Winfried Banzer (Goethe-Universität Frankfurt): „Akupunktur in Wissenschaft und Forschung“
    China-Institut


SS 2006

  •  11.09.2006: „Ein starker Stamm trägt reiche Äste“: Vortragsveranstaltung mit Podiumsdiskussion aus Anlass der Neugründung des China-Instituts an der J. W. Goethe-Universität Frankfurt am Main e.V.