Audiovisual and Cinema Studies (Master of Arts)

Kurzbeschreibung
Zulassungsbedingungen
Bewerbung


Kurzbeschreibung

Inhalte und Schwerpunkte 

Der Studiengang “International Master Audiovisual and Cinema Studies” offeriert ein forschungsorientiertes Vertiefungsstudium und dient der wissenschaftlichen Weiterqualifikation für Absolventinnen und Absolventen film- und medienwissenschaftlicher, philologischer, kunst- und musikwissenschaftlicher und philosophischer Studiengänge im In- und Ausland.

Das Studium vermittelt fundierte Kenntnisse der Geschichte und Theorie des Films und der audiovisuellen Medien sowie die Befähigung zur Reflexion aktueller ästhetischer Fragestellungen, zur kompetenten Analyse von Texten und Formaten audiovisueller Medien, und zur selbständigen Forschungsarbeit (Promotion).

In enger Zusammenarbeit mit der Universität Paris 3-Sorbonne Nouvelle, Universität Paris 10-La Défense, Universität Liège, Università Cattolica del Sacro Cuore Mailand, Universität Udine, Birkbeck College – University of London, Ruhr-Universität Bochum, Universität Pompeu Fabra-Barcelona, Université Charles de Gaulle Lille 3, Université de Montréal, Università degli Studi Roma 3 und der Universiteit van Amsterdam wird der Mastergrad aufgrund eines zusammenhängenden zweijährigen (viersemestrigen) Studiums sowie der nach den Bestimmungen der Studien- und Prüfungsordnungen der genannten Universitäten und dieser Ordnung bestandenen Prüfungen verliehen.

Ausführliche Beschreibung

Informationen des Fachbereichs
Weitere Informationen
Ordnung

Abschluss

Master of Arts in Audiovisual and Cinema Studies

Regelstudienzeit

Die Regelstudienzeit bis zum Master-Abschluss beträgt 4 Semester

Unterrichtssprache

Deutsch und Englisch

Studienbeginn

Der Studiengang kann zum Wintersemester aufgenommen werden

Studienfachberatung

Pascal Maslon
Institut für TFM
Sekretariat für Filmwissenschaft
Nobert-Wollheim-Platz 1
60323 Frankfurt
tfm.frankfurt@imacsite.net


nach oben


 

Zulassungsbedingungen

 
  • Bachelor of Arts oder Magister in Filmwissenschaft, Medienwissenschaft oder einem verwandten Fach der Philologien, Kunstgeschichte oder Sozialwissenschaften
  • Falls Sie Ihr grundständiges Studium im Bereich "Theater-, Film- und Medienwissenschaft" nicht an der Goethe-Universität absolviert haben bzw. absolvieren werden:
    - Transcript of Records und
    - Extrablatt mit den studienrelevanten Kursen (Titel der Verstaltung, CP und ggf. Note). Studienrelevant sind Leistungen in Theorie, Ästhetik, Geschichte und Analyse von Film und Medien
  • Kenntnisse zweier Fremdsprachen auf dem Niveau B2 (GeR), die durch standardisierte Tests nachgewiesen werden können.
    Außerdem werden folgende Sprachnachweise akzeptiert:
    - Schulzeugnisse, durch die die Fremdsprache über mindestens 5 Jahre bis zum Abschluss, der zum Hochschulzugang berechtigt, nachgewiesen wird. Die Abschlussnote, ggf. die Durchschnittsnote der letzten zwei Jahre, muss mindestens die deutsche Note 4 („ausreichend“) bzw. 5 Punkte sein
    - Nachweis über einen erfolgreich absolvierten Volkshochschulkurs, der das entsprechende Niveau abschließt
    - Fachgutachten bzw. Lektorenprüfung über durch Auslandsaufenthalte, Universitätssprachkurse oder Selbststudium erworbene Sprachkenntnisse
    - mind. einjähriger Studienaufenthalt im entsprechenden Sprachraum
    - Muttersprachler
    Die Nachweise müssen zum Zeitpunkt der Bewerbung vorliegen
  • Motivationsschreiben mit einem Entwurf für ein Vertiefungsprojekt, das das spezifische Erkenntnisinteresse der Bewerberin oder des Bewerbers deutlich macht. Das Projekt soll im Laufe des zweijährigen Studiums weiterentwickelt werden und die abschließende Masterarbeit vorbereiten.
    Die Bewertung des Motivationsschreibens stützt sich neben der äußeren Qualität auf die überzeugende Darstellung insbesondere des persönlichen und des spezifischen Interesses am Internationalen Masterstudiengang Film and Audiovisual Media. Das Motivationsschreiben soll maximal 700 Wörter enthalten.
  • Lebenslauf
  • Studienbewerberinnen und -bewerber mit ausländischer Hochschulzugangsberechtigung und ausländischem grundständigen Abschluss müssen zudem ausreichende Deutschkenntnisse entsprechend der DSH-Ordnung nachweisen
Vorläufige Zulassung

Eine vorläufige Zulassung ist unter Vorbehalt möglich, wenn mindestens 80% der für den Bachelorabschluss erforderlichen CP erreicht wurden und die Bachelorarbeit bereits abgeschlossen ist oder kurz vor dem Abschluss steht. Der Bachelorabschluss muss spätestens innerhalb der nächsten 6 Monate nachgewiesen werden

Zulassungsmodus Der Studiengang ist zulassungsbeschränkt


nach oben


 

Bewerbung

Einzureichende Unterlagen
  • falls Sie nicht bereits an der Goethe-Universität eingeschrieben sind:
    Kopie der Hochschulzugangsberechtigung (z.B. Abitur)
  • Bachelorzeugnis mit Transcript of Records (bei ausländischen Zeugnissen: bitte zusätzlich eine beglaubigte Kopie in englischer oder deutscher Sprache)
  • Falls Sie Ihr grundständiges Studium im Bereich "Theater-, Film- und Medienwissenschaft" nicht an der Goethe-Universität absolviert haben bzw. absolvieren werden:
    - Transcript of Records und
    - Extrablatt mit den studienrelevanten Kursen (Titel der Verstaltung, CP und ggf. Note)
  • Falls das Bachelorzeugnis noch nicht vorliegt:
    - Transcript of Records oder ein vergleichbares Dokument mit der Auflistung der abgeleisteten Studieninhalte und einer ausgewiesenen Durchschnittsnote
    - Bestätigung der Anmeldung der Bachelorarbeit (Download)
  • Kopie der aktuellen Studien- oder Exmatrikulationsbescheinigung
  • Motivationsschreiben
  • Lebenslauf
  • Nachweis von Sprachkenntnissen in Englisch, Französisch, Italienisch oder Spanisch bzw. Katalanisch (siehe oben)
  • Erklärung zum Prüfungsanspruch (Download)
  • falls Sie Ihren ersten, grundständigen Hochschulabschluss nicht an einer deutschen Hochschule erworben haben:
    - Nachweis von Deutschkenntnissen entsprechend der DSH-Ordnung
    - Für Bewerber/innen aus den Länder Vietnam, Volksrepublik China sowie der Mongolei: APS-Zertifikat (nur Original)
Bewerbungsfrist

01.04. - 31.05.

Bewerbungsadresse Online-Bewerbungsportal für Masterstudiengänge


nach oben