Willkommen am Fachbereich Neuere Philologien

Neuigkeiten

2019 05 16 kjl ma 2019 04 25 tfm chantal akerman 2019 04 03 vortr%c3%a4geskandinavistik schnitt 2019 03 avl ring schnitt   kopie 2019 03 frobenius   kopie

Masterstudiengang

Neuer Masterstudiengang

Ab dem WS 19/20 bietet die Goethe-Universität (Institut für Jugendbuchforschung) in Kooperation mit der Universität Mainz (Gutenberg-Institut für Weltliteratur und schriftorientierte Medien/Abt. Buchwissenschaft) den Masterstudiengang Kinder- und Jugendliteratur-/Buchwissenschaft an. Der Studiengang soll interdisziplinär ein tieferes Verständnis über die Wechselwirkung von Kinder- und Jugendliteratur, Buchmarkt, Kultur und Medien vermitteln. Dabei ist auch die Möglichkeit gegeben, bei forschungs- oder berufsbezogenen Projekten mitzuarbeiten.

> weitere Informationen

Lecture & Film

Veranstaltungsreihe zu Chantal Akerman

Das Institut für Theater-Film- und Medienwissenschaft veranstaltet in Kooperation mit dem Exzellenzcluster sowie weiteren eine Lecture & Film-Reihe zum Kino von Chantal Akerman. Die Veranstaltungsreihe läuft bereits seit dem Wintersemester 18/19 und wird am 26. April fortgesetzt.

> weitere Informationen

Vortragsreihe

Norwegische Literatur der Gegenwart

Während des Sommersemesters bietet das Institut für Skandinavistik fünf Vorträge zur norwegischen Literatur der Gegenwart an, die sowohl von deutschen als auch von norwegischen Professor*innen gehalten werden. Dabei liegt der Fokus auf aktuellen und populärkulturellen Themen wie Ökologie und Privilegierung in der Globalisierung.

> weitere Informationen

Ringvorlesung

Ringvorlesung im Sommersemester 2019 zum Thema Lyrik

Im kommenden Semester wird vom Institut der Allgemeinen Vergleichenden Literaturwissenschaft eine Ringvorlesung mit zwölf Vorträgen zum Thema Lyrik angeboten. Die Vorträge finden jeweils von 18-20 Uhr im Casino 1.812 statt.

> weitere Informationen

Ausstellung

Frobenius - Die Kunst des Forschens

Das Museum Giersch der Goethe Univerität präsentiert eine neue Austellung in Kooperation mit dem Frobenius-Institut für kulturanthropologische Forschung, in der der Ethnologie Leo Frobenius und seine Forschung im historischen Kontext vorgestellt werden. Die Austellung läuft vom 24. März bis zum 14. Juli 2019.

> weitere Informationen