FB 10 | Niederländisch | Veranstaltungsreihe Niederländische Sprache und Kultur AKTUELL

Sommersemester 2017

1) Gute Nachbarn – Beste buren: Podiumsgespräch mit niederländischen und deutschen Journalisten

25.04.17, Beginn 19 Uhr, Campus Westend, IG-Farben-Haus

Nebengebäude Raum 1.741a, Büchertisch vorhanden

Bereits Monate vor dem 15. März, dem Tag der Parlamentswahlen in den Niederlanden, widmeten deutschsprachige Medien diesem Thema ausführliche Beiträge. Vor zwanzig Jahren reichte die Aufmerksamkeit für eine Wahl in den Niederlanden höchstens für ein paar Zeilen am Tag danach, 2017 aber sehen viele Medienvertreter diese Wahl als wegweisend für die kommenden Wahlen in europäischen Nachbarländern wie Frankreich und vor allem Deutschland. Ist dem so? Oder ist das niederländische Nachbarland für die Deutschen wichtiger geworden und warum ist das so?

Die Journalisten Wouter Meijer aus den Niederlanden ("We kunnen niet allemaal Duitsers zijn") und Tilmann Bünz aus Deutschland ("Fünf Meter unter dem Meer") haben 2016 beide, nach jahrelanger Tätigkeit als Korrespondent, bzw. häufigen berufsbedingten Aufenthalten im jeweils anderen Land, ein Buch über ihre Erfahrungen und Erkenntnisse veröffentlicht und gelten als Spezialisten für die Nachbarländer. Am 25. April werden sie nicht nur über ihre Bücher, sondern auch über die jüngsten Entwicklungen in den Niederlanden und Deutschland miteinander ins Gespräch kommen. Dieses Gespräch wird vom Wirtschaftsjournalisten Max Smolka moderiert, der in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung die neuesten politischen Entwicklungen in den Niederlanden

beschrieben hat.  Der Eintritt ist frei.

2) „Lennaert Maes & De Bonski’s“ komen terug! Lernen Sie singend Niederländisch. Mit diesen künstlerischen Tausendsassas ist Gute Laune garantiert!

08.06.17, Beginn 19 Uhr, Campus Westend, IG-Farben-Haus, Nebengebäude Raum 1.741a

Nach fünf Jahren ist es an der Zeit, „Lennaert Maes & De Bonski’s“ wieder einzuladen. Diese Musikgruppe hat es sich zur Aufgabe gemacht, Nicht-Muttersprachler zum Singen niederländischer Lieder zu animieren. Und das gelingt ihnen garantiert! Probieren Sie es aus! In Amsterdam und Brüssel ist es gerade sehr angesagt, zusammen niederländische Lieder zu singen. Die Gruppe „Lennaert Maes & De Bonski’s“ hat mit Unterstützung der „Taalunie“ witzige Lieder entwickelt, wodurch das Lernen der niederländischen Sprache noch viel mehr Spaß macht, als sonst auch schon …. Aber Lenny und die Bonski’s können noch mehr: Sie machen erfolgreich Kabarett, sind mit einem literarisch-musikalischen Programm auf Tour, sind beliebte Gäste auf angesehenen Musikfestivals, spielen Theater für Anderssprachige und haben auch ein extra Programm für Kinder im Repertoire. Der Eintritt ist frei.

3) Annie M. G. Schmidts Reimgeschichten auf der Bühne!

22.06.17, Beginn 18 Uhr c.t., IG-Farben-Haus, Nebengebäude, Raum 1.741a, Büchertisch vorhanden

Auch wenn Annie M.G. Schmidt, die bekannteste niederländische Kinderbuchautorin, bereits seit über 20 Jahren tot ist, so sind die von ihr geschaffenen Figuren, Reime und Geschichten doch immer noch quicklebendig. Annie M.G. Schmidt gehört zum kulturellen Erbgut der Niederlande. Umso schöner ist es, dass Een vijver vol inkt, eine Anthologie mit einigen ihrer bekanntesten Gedichte zur Buchmesse 2016 vom Frankfurter Künstler Christian Golusda auf witzige und überzeugende Art übersetzt wurde (Ein Teich voll mit Tinte, Moritz Verlag).

Susanne Schyns, Michael Meyer und Rob Vriens, Schauspieler und Regisseur des Theaterhauses Frankfurt erwecken diese Gedichte in deutscher und niederländischer Sprache, singend und rezitierend auf der Bühne zum Leben: ein Spaß für Jung und Alt! Lassen Sie sich verzaubern und tauchen Sie für ca. eine Stunde in das fantastische Annie M. G. Schmidt-Universum ein. Konzept und Regie: Christian Golusda