FB 10 | Niederländisch | Veranstaltungsreihe Niederländische Sprache und Kultur AKTUELL

Sommersemester 2018

Am Dienstag, 29. Mai 2018 (19 Uhr) kommt der flämische Schriftsteller Michael Bijnens und liest vor aus seinem Roman "Cinderella", der ebenfalls auf Deutsch übersetzt wurde (Übersetzerin Heike Baryga). (Campus Westend, Casinogebäude, Raum 1.812)

Der 1990 in Antwerpen geborene flämische Autor Michael Bijnens hat in seinem 2015 erschienenen, fulminanten Debütroman Cinderella (Übersetzung ins Deutsche 2017) Teile seiner eigenen Biografie verarbeitet. Der Sohn einer Antwerpener Prostituierten absolvierte 2013 erfolgreich die Brüsseler Film- und Theaterakademie und hat seitdem verschiedene Theaterproduktionen realisiert, u.a. auch ein Stück über seine Mutter. Dieses war die Grundlage für den Roman, aus dem Michael Bijnens in Frankfurt vorlesen wird. Das Buch ist ein mitreißender Strudel, gegen den der Leser sich nicht wehren kann. Trotz der autobiografischen Idee, weiß man schon bald nicht mehr, was Realität und was Fiktion ist oder sein könnte, so wie die Figuren oft nicht zwischen Traum und Albtraum unterscheiden können. Als begnadeter Erzähler und erfahrener Theaterautor berichtet Michael Bijnens, manchmal in urkomischen Dialogen, über einen erwachsenen Sohn, der für seine Mutter ein Bordell betreibt, damit sie und ihre Freundinnen ihrem Beruf, nachgehen können. Dennoch ist es keine Komödie, denn wenn eine albanesische Bande oder die männlichen Verwandten einer arabischen Prostituierten auftauchen, bleibt einem das Lachen bald im Hals stecken. Stilistisch verwandt mit Tom Lanoye und Dimitri Verhulst ist Michael Bijnens ein neuer flämischer Autor, den man im Auge behalten sollte.