Präsentationskompetenz

Startseite praesentationskompetenzen

Die eigenen Arbeitsergebnisse professionell und mediengestützt präsentieren zu können, ist eine grundlegende Voraussetzung für erfolgreiches Arbeiten in den meisten Berufskontexten inner- wie außerhalb von Hochschule und Forschung. Die Vermittlung von Präsentationskompetenz ist deshalb fester Bestandteil der hochschulischen Bildung.


Fachbereich 05 – Psychologie

Zu Beginn des Bachelorstudiums ist das Modul „Erarbeitung und Präsentation von Inhalten aus Wissenschaft und Praxis“ vorgesehen, in dem die theoretischen und praktischen Grundlagen für die Vermittlung von Wissen und erfolgreiches Präsentieren gelegt werden.

Seminare werden in vielen Fällen so gestaltet, dass sich die Studierenden ein Thema mithilfe vorgegebener Literatur selbstständig erarbeiten und anschließend ihren KommilitonInnen präsentieren.

Dabei legen die Lehrenden Wert auf abwechslungsreiche, möglichst multimediale Vorträge, die die ZuhörerInnen aktivieren und einbeziehen. Die Studierenden sollen praktische Beispiele für behandelte Sachverhalte geben, Diskussionen anregen und Übungsaufgabenfür die übrigen TeilnehmerInnen konzipieren. Hierbei helfen individuelle Vorbesprechungen.

Idealerweise geben die Lehrenden den Studierenden außerdem ein Feedback zu ihren Vorträgen, das die Studierenden über Verbesserungsmöglichkeiten aufklärt, aber auch die Stärken des Vortrags betont.

Studienfachberatung

 

Fachbereich 05 - Sportwissenschaften 

Ein wesentlicher Teil der AbsolventInnen der sportwissenschaftlichen Bachelor- und Masterstudiengänge findet Beschäftigung im gesundheitsorientierten Arbeitsmarkt. Die Tätigkeit als TrainerIn oder LeiterIn von Gesundheitskursen und Rehasportgruppen setzt die Fähigkeit voraus  einem breiten Publikum neue, mitunter komplexe Themen verständlich präsentieren zu können. Speziell im Bereich der Gesundheitsförderung gilt es gesundheitswirksame Effekte körperlicher Aktivität gekonnt und sicher zu vermitteln, um eventuelle Einstiegsbarrieren zu reduzieren und nachhaltige Verhaltensmodifikationen zu initiieren.

Dementsprechend wird im Studium auf die Präsentation und Vermittlung von Sachinhalten sowohl im Bereich der wissenschaftstheoretischen als auch der sportpraktischen Ausbildung großer Wert gelegt. Dazu gehört neben dem sicheren Umgang mit unterschiedlichen Medien auch das regelmäßige Vortragen und freie Präsentieren vor Gruppen.

Mit Hilfe des Programms „Starker Start ins Studium“ konnte zudem ein fächerübergreifender Workshop zu Schlüsselkompetenzen organisiert werden: 

Schlüsselkompetenztraining


AnsprechpartnerIn: 

Stephan Braun
Tel: 069 / 798 - 35305
braun@psych.uni-frankfurt.de

Institut für Psychologie

 

AnsprechpartnerIn: 

Prof. Dr. Lutz Vogt
Tel: 069 / 798 - 24586
l.vogt@sport.uni-frankfurt.de

Abteilung Sportmedizin


Fachbereich 09 - Archäologie

In den Lehrveranstaltungen der Archäologie wird viel Wert auf die Qualität der studentischen Vorträge und Powerpoint-Präsentationen gelegt. Bei den anschließenden schriftlichen Ausarbeitungen wird besonders auf eine inhaltlich wie sprachlich niveauvolle und gut strukturierte Darstellung geachtet.

In einer wöchentlichen Vortragsveranstaltung berichten auswärtige WissenschaftlerInnen über ihre Forschungen. Dieses Kolloquium ist fest in der Lehre verankert. Es soll prinzipiell von allen Studierenden besucht werden, nicht zuletzt mit dem Ziel auf diese Weise ihre eigene Vortragstechnik zu verbessern. Darüber hinaus müssen die ExamenskandidatInnen in einem eigenen Kolloquium vor Publikum über den Fortschritt ihrer Arbeiten berichten. 


AnsprechpartnerIn: 

Dr. Claudia Pankau
Tel: 069 / 798 - 32118
Pankau@em.uni-frankfurt.de

Institut für Archäologische Wissenschaften