Prof. Dr. Christiane Hof

Schwerpunkte in Lehre und Forschung

  • Lernen in Übergängen
  • Theorie und Empirie des Lebenslangen Lernens
  • Formen und Bedingungen professionellen pädagogischen Handelns
  • Formen der Vermittlung und Aneignung von Wissen und Kompetenzen
  • Lernen Erwachsener diesseits und jenseits pädagogischer Institutionen

Curriculum vitae

  • Studium der Pädagogik, Sozialpsychologie und Soziologie an den Universitäten München und Göttingen; Abschluss Magister Artium (M.A.).
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Assistentin an der Universität Bw München; Promotion (1995) mit einer Arbeit zum Diskurs über das Erzählen in der Pädagogik; Habilitation an der Fakultät für Pädagogik an der Universität der Bundeswehr München (2001); Thema der Habilitationsschrift: "Konzepte des Wissens. Eine empirische Studie zu den wissenstheoretischen Grundlagen des Unterrichtens";
  • Professurvertretungen an den Universitäten Wuppertal, Trier und Braunschweig.
  • W3-Professur für Erwachsenenbildung/Weiterbildung an der Universität Flensburg. (2008-2010)
  • Seit WS 2010/11 W3-Professur für Erwachsenenbildung/Weiterbildung an der Goethe Universität Frankfurt

außerdem

  • Graduiertenkolleg „Doing Transitions“ (https://www.doingtransitions.org/)
  • Geschäftsführende Direktorin des Instituts für Sozialpädagogik und Erwachsenenbildung (seit 2014)
  • Mitarbeit im Vorstand der Sektion Erwachsenenbildung der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (2006-2012)
  • Studiendekanin im Fachbereich Erziehungswissenschaften der Goethe Universität (2011-2013)
  • Mitglied im Herausgebergremium folgender Reihen TELL. Theorie und Empirie Lebenlangen Lernens. VS-Verlag. (gemeinsam mit J. Kade/H. Kuper/S. Nolda/B. Schäffer/W. Seitter)
  • Münchner Studien zur Erwachsenenbildung. LIT-Verlag Münster. (gemeinsam mit R. Funiok/ R. Tippelt)
  • Mitglied im Redaktionsteam der EB. Zeitschrift Erwachsenenbildung. Vierteljahresschrift für Theorie und Praxis. Hrsg. von der Katholischen Erwachsenenbildung Deutschland – Bundesarbeitsgemeinschaft (KEB-Deutschland). W. Bertelsmann Verlag

Abgeschlossene Dissertationen

  • Helmut Ertel: Kontextuelle Bedingungen des Ausbilderhandelns. UniBw München 2005
  • Nina Carstensen: "...neue Erkenntnisse habe ich eine ganze Menge" - eine empirische Studie zum Lernen in informellen Kontexten. Goethe-Universität Frankfurt 2014
  • Hannah Rosenberg: Auf der Suche nach den Wissensstrukturen der Erwachsenenbildungswissenschaft - eine diskursanalytische Rekonstruktion. Goethe-Universität Frankfurt 2015
  • Frank Bernhard Behr: Lernhabitus und Weiterbildung. Eine empirische Studie zum Weiterbildungsverhalten von Lehrerinnen und Lehrern. Goethe Universität Frankfurt 2016
  • Susanne Barth: Wanderlehrer, Redner, Vortragende. Mobile Lehrkräfte und ihre Vortragstätigkeit. Ein Beitrag zur Geschichte der Erwachsenenbildung im Deutschen Kaiserreich (1871-1914). Universität Trier 2017

Veröffentlichungen (Auswahl)

Die vollständige Literaturliste als PDF

Monographien

Herausgeberschaft

Beiträge in Zeitschriften und Sammelbänden

2018

Der Lebenslauf als Rahmen für Lern- und Bildungsprozesse. Perspektiven und Desiderata. In: Hof, Chr/Rosenberg, H. (Hrsg.): Lernen im Lebenslauf. Theoretische Perspektiven und empirische Zugänge. Wiesbaden: VS, S. 181-204

Lernen im Lebenslauf. Einführung in den Band. In: Hof, Chr/Rosenberg, H. (Hrsg.): Lernen im Lebenslauf. Theoretische Perspektiven und empirische Zugänge. Wiesbaden: VS, S. 1-13. (gemeinsam mit Hannah Rosenberg)

2017

Erwachsenenbildung. In: Staatslexikon der Görres-Gesellschaft. 8. Auflage (gemeinsam mit Hannah Rosenberg)(im Druck)

Is there space for ‘Bildung’ and ‘Transformative Learning’ in the lifelong learning Discourse? In: A. Laros/Th. Fuhr/Ed. Taylor (Eds.): Transformative Learning meets Bildung. Dodrecht, NL: Sense Publishers, pp. 269-280

2016

Wissen und Lernen. Versuch einer Systematisierung. In: Hessische Blätter für Volksbildung 3/2016, S. 205-213

Neue Lernformate – neue Herausforderungen für die Praxis der Erwachsenenbildung? In: EB. Zeitschrift für Theorie und Praxis der Erwachsenenbildung. H. 2, S. 65-67

Partnerschaft, Berufsarbeit und Kinder – Anfragen an das Selbstverständnis der Familienbildung. In: EB. Zeitschrift für Theorie und Praxis der Erwachsenenbildung. H. 1, S. 18-20

Vielfalt der Lernorte und Lernformen als Herausforderung für die Institutionen der Erwachsenenbildung – dargestellt am Beispiel der Region Flensburg. In: K. Dollhausen/S.Muders (Hrsg.): Diversität und Lebenslanges Lernen. Aufgaben für die organisierte Weiterbildung. Bielefeld: wbv, S. 207-216

Sozialisationstheoretische Grundlagen der Organisationspädagogik. In: M. Göhlich u.a. (Hrsg.): Handbuch Organisationspädagogik. Wiesbaden: Springer (DOI: 10.1007/978-3-658-07746-4_16-1) (gemeinsam mit Janek Förster)

2015

Zur Perspektivität der Diskussion um die Besonderheit beruflicher Bildung. In: Kraus, K./Weil, M. (Hrsg.): Berufliche Bildung. Historisch - aktuelle - international. Festschrift zum 60. Geburtstag von Philipp Gonon. Detmold: Eusl-Verlagsgesellschaft, S. 145-150 (gemeinsam mit H. Rosenberg).

Das Konzept des informellen Lernens auf dem Prüfstand. In: G. Niedermair (Hrsg.): Informelles Lernen. Schriften zur Berufs- und Betriebspädagogik. Linz: Trauner-Verlag, S. 125-140 (gemeinsam mit N. Carstensen).

Is there space for ‘Bildung’ and ‘Transformative Learning’ in the lifelong learning Discourse? In: Th. Fuhr/Ed. Taylor/A. Laros (Eds.): Transformative Learning meets Bildung. Sense Publishers (in print).

2014

Erwachsenenpädagogische Dimensionen des Sozialraums. Eine Spurensuche. In: Erwachsenenbildung (2014) 3, S. 6-9.

Vermittlung und Aneignung in Lebenslauf und Biographie. Perspektiven einer Pädagogik der Übergänge. In: Chr. Hof/M. Meuth/A. Walther (Hrsg.): Pädagogik der Übergänge. Weinheim/Basel: Beltz Juventa, S. 218-240 (gemeinsam mit A. Walther und M. Meuth).

Familiengründung als Übergang im Erwachsenenalter. Anschlüsse für eine Pädagogik der Übergänge. In: Chr. Hof/M. Meuth/A. Walther (Hrsg.): Pädagogik der Übergänge. Weinheim/Basel: Beltz Juventa, S. 128-145.

Übergänge im Erwachsenenalter. In: Chr. Hof/M. Meuth/A. Walther (Hrsg.): Pädagogik der Übergänge. München: Juventa (gemeinsam mit C. Maier-Gutheil).

Einleitung – oder: von den Möglichkeiten zu den Realitäten Lebenslangen Lernens. In: Chr. Hof (Hrsg.): Weiterbildung in der Region Flensburg. Flensburg University press, S. 9-16.

Die Region Flensburg als Weiterbildungsraum. In: Chr. Hof (Hrsg.): Weiterbildung in der Region Flensburg. Flensburg University press, S. 17-26.

Das Weiterbildungsangebot in der Region Flensburg. In: Chr. Hof (Hrsg.): Weiterbildung in der Region Flensburg. Flensburg University press, S. 47-76 (gemeinsam mit Th. Fischer, M. Dangelat und V. Alich).

2013

Übergänge und Lebenslanges Lernen. In: L. Böhnisch u.a. (Hrsg): Handbuch Übergangsforschung. Weinheim/Basel: Beltz Juventa, S. 394-414.

Partizipation in regionalen Entscheidungsprozessen – Eine Analyse der Erwartungen an Partizipation, deren Formen und Möglichkeiten. In: S. Weber/M.  Göhlich/A.  Schröer/C. Fahrenwald/H. Macha (Hrsg.): Organisation und Partizipation - Beiträge der Kommission Organisationspädagogik. Wiesbaden: VS Verlag, S.291-302 (gemeinsam mit N. Carstensen und A. Schleiff).

2012

Vom Lebenslangen Lernen zum Lernen im Lebenslauf. Auf der Suche nach einer prozessorientierten Theorie des Lernens. In: H. v. Felden/Chr. Hof/S. Schmidt-Lauff (Hrsg:) Erwachsenenbildung und Lernen. Baltmannsweiler: Schneider-Verlag Hohengehren, S. 70-79.

Wissenstheorie. In: B. Schäffer/O. Dörner (Hrsg.): Handbuch Qualitative Erwachsenenbildungs- und Weiterbildungsforschung. Opladen u.a.: Barbara Budrich, S. 50-62.

Übergänge des Wissens. Beobachtungen zum Umgang mit der Wissensvielfalt in der Weiterbildung. In: Weiterbildung, H. 4, S. 13-16 (gemeinsam mit H. Rosenberg).

Anmerkungen, Weiterführungen und Bilanzierung eines Vorschlags von Gabi Reinmann zu einer Interdisziplinären Vermittlungswissenschaft. In: EWE 23 (2012), H. 3, S. 354-356 und 445-446.

Biografieforschung als Basis für alphabetisierungspädagogische Handlungspraxis? Ein kritisch-konstruktiver Blick. In: Report 35 (2012), S. 13-22 (gemeinsam mit H. Rosenberg).

2011

The development of the professionalism of adult educators: a biographical and learning perspective. In: European Journal for Research on the Education and Learning of Adults (RELA): Professionalization – the struggle within. Vol. 2, No.1, pp. 75-88 (gemeinsam mit C. Maier-Gutheil).

Lebenslanges Lernen. In: J. Kade u.a. (Hrsg.): Erziehungswissenschaft. Eine Einführung in 30 Grundbegriffen. Stuttgart: Kohlhammer, S. 116-122. 

Theorien des Wissens und der Kompetenzen. In: Handbuch Erwachsenenbildung/Weiterbildung. Hrsg.Von Th. Fuhr/Ph. Gonon/Chr. Hof. Paderborn 2011: Schöningh / UTB, S. 219-226.

Lehren in der Erwachsenenbildung. In: Handbuch Erwachsenenbildung/Weiterbildung.Hrsg. Von Th. Fuhr/Ph. Gonon/Chr. Hof. Paderborn 2011, S. 399-413.

Lebenslauforientierung als handlungsleitendes Konzept für die Erwachsenenbildung. Anschlüsse an Hans Tietgens. In: W. Gieseke/J. Ludwig (Hrsg.): Hans Tietgens. Ein Leben für die Erwachsenenbildung. Berlin: Humboldt-Univ., S. 114-118. 

2010

Lifelong Learning as Continuity and Transformation. A qualitative longitudinal Study about Adult's Biographies of Learning and Teaching. In: M. Horsdal (Ed.): Communication, Collaboration, Creativity. Research in Adult Learning. Odense: University of Southern Denmark Press, S. 37-52 (gemeinsam mit M. Fischer).

Serielle Bildungsbiographien – Auf dem Weg zu einem qualitativen Bildungspanel zum Lebenslangen Lernen. In: Zeitschrift für Pädagogik, Jg. 56, H. 3, S. 328-339 (gemeinsam mit J. Kade und M. Fischer).

Das Konzept des Lebenslangen Lernens. Implikationen für die Familienbildung. In: Forum Erwachsenenbildung, H. 2,  S. 4-8.

Hof, Chr. (2011): Theorien des Wissens und der Kompetenzen. In: Handbuch Erwachsenenbildung/Weiterbildung. Hrsg.Von Th. Fuhr/Ph. Gonon/Chr. Hof. Paderborn 2011: Schöningh / UTB, S. 219-226.

Hof, Chr.(2011): Lehren in der Erwachsenenbildung. In: Handbuch Erwachsenenbildung/Weiterbildung.Hrsg. Von Th. Fuhr/Ph. Gonon/Chr. Hof. Paderborn 2011, S. 399-413.