Das Gastdozenturen-Programm des International Office: International Campus

Die Goethe-Universität schreibt Gastdozenturen aus. Professorinnen und Professoren aller Fachbereiche der GU sind eingeladen, Lehrende ausländischer Hochschulen vorzuschlagen, die im Rahmen einer Gastdozentur an der GU lehren sollen. Gefördert werden können 75% der Gesamtkosten (Reise, Unterbringung, Vergütung) einer Dozentur.

Die GU möchte möglichst allen ihren Studierenden Auslandserfahrung bieten, um die wissenschaftliche Vielfalt auf dem Campus zu stärken und interkulturelle und sprachliche Kompetenz sowie Fachwissen ihrer Studierenden zu fördern. Ziel des International Campus-Programms ist es, Studierende frühzeitig in Kontakt mit Lehrinhalten und -methoden aus dem Ausland zu bringen und sie zu einem Auslandsaufenthalt zu ermutigen. Durch Gastdozenturen wird Internationalität auch für die Studierenden erlebbar, die aus persönlichen oder finanziellen Gründen nicht ins Ausland gehen können oder wollen.

Das Programm steht allen Fachbereichen offen. Es gibt keine Zuteilungsquote und aus einem Fachbereich können mehrere Vorschläge eingereicht werden. Das International Campus-Programm wird aus hessischen LandesMitteln zur Verbesserung der Qualität der Studienbedingungen und der Lehre (QSL) finanziert.

Über die Vergabe der Gastdozenturen entscheidet eine Vergabekommission. Ihr gehören Vertreter von Fachbereichen, Studierenden, Präsidium und International Office an.

Bewerbungsschluss für die 14. Runde ist der 29. April 2019.