Aktuelles - Stand 08. November 2019

SCHULWÄRTS!: Endspurt der Bewerbungsphase (noch bis zum 03.11.2019)

Schulwaerts webbanner

Noch bis zum 03.11.2019 können sich Lehramtsstudierende der Goethe Universität für ein Kurzpraktikum an einer vom Goethe-Institut betreuten Schule im Ausland bewerben!

Den ausgewählten SCHULWÄRTS!-Bewerber*innen wird ein 8 bis 16 wöchiges Praktikum inkl. Stipendium (2000 – 3000€) in einem ihrer Wunschländer vermittelt. Vor, während und nach ihrem Praktikum werden die Stipendiat*innen durch eine Kombination aus Präsenzseminaren und digitalen Angeboten begleitet. Persönlich betreut werden sie durch das SCHULWÄRTS!-Team in der Zentrale des Goethe-Instituts, Ansprechpartner*innen am Goethe-Institut im Ausland und durch eine betreuende Lehrkraft an der Schule.

Für den Zeitraum Februar – Dezember 2020 stehen Praktika in den folgenden Ländern zur Auswahl: Ägypten, Armenien, Australien, Bulgarien, China, Dänemark, Finnland, Georgien, Indien, Indonesien, Island, Israel, Jordanien, Kasachstan, Kirgistan, Korea, Libanon, Nepal, Norwegen, Pakistan, Polen, Rumänien, Russland, Schweden, Sri Lanka, Thailand, Tschechien, Tunesien, Ukraine, Usbekistan, Ungarn und Vietnam.

Nähere Informationen zum Projekt: www.goethe.de/schulwaerts

Flyer des SCHULWÄRTS!- Stipendiums

 


German International Academy Chennai sucht LehrerInnen / PädagogInnen / Interessierte mit vergleichbaren Qualifikationen

Auslandserfahrung in Indien sammeln!

Die German International Academy Chennai bietet LehrerInnen / PädagogInnen und Interessierten mit vergleichbaren Qualifikationen (gerne auch Studierende der verschiedenen Lehrämtern) die Chance Praxiserfahrung am Golf von Bengalen zu sammeln. Die junge Schule mit multikulturellen Kollegium ebnet die Möglichkeit sich aktiv und kreativ in die Schulentwicklung einzubringen und in kleinen, jahrgangsübergreifenden Klassen Unterricht zu halten. Neben verschiedenen Vergütungsmodellen unterstüzt die Schule bei der Visa-Beantragung und der Suche nach einer Unterkunft.

Weitere Informationen und die offizielle Ausschreibung lassen sich hier finden. 

(Bildquellen: German Academy Chennai)


ERLEBE ES Ausgabe Herbst 2019 mit dem Schwerpunkt LEHRAMT

Erlebe es schwerpunkt lehramt  2

Lehramtsstudentin Marwah ist für ein Praktikum nach New York gegangen und Larissa nach Melbourne

„ERLEBE ES – Das neue DAAD Magazin für Auslandsaufenthalte“ berücksichtigt die Erlebnisse von DAAD Correspondents mit wichtigen Hinweisen für den eigenen Aufenthalt.


Shana Tova - zum jüdischen Neujahrsfest - können wir die 17. und 18. Kooperationsschule bekanntgeben

Schulgeb%c3%a4ude den haag

Europäische Schule in Den Haag und die Twin Cities German Immersion School in St. Paul, Minnesota, USA

Ducrh die Kooperationsvereinbarung mit der Europäischen Schule in Den Haag und der Twin Cities German Immersion School in St. Paul, bietet die ABL ihren Lehramtsstudierenden zwei ausgezeichnte internationale Schulen an. Schulpraktika ab sechs Wochen in Den Haag und Langzeitpraktika ab sechs bis zwölf Monate in St. Paul, Minnesota, können bei entsprechender Eignung, absolviert werden. Wir beraten und unterstützen Sie bei Ihrer Bewerbung.  Weitere Informationen finden Sie unter Kooperationschulen.


Neue Praktikumsplätze an der Deutschen Schule Yokohama

Langzeitpraktikum (Schulassistenz) im Förderbereich

Die Deutsche Schule Tokyo Yokohama sucht nach Studierenden im Bereich der Sonderpädagogik, die das Förderteam vor Ort im inklusiven Unterricht unterstützen. Angehenden Förderschullehrer*innen bietet sich die Möglichkeit, praktische Erfahrungen vom Kindergarten bis zur gymnasialen Oberstufe zu sammeln. Die Schule bietet zudem eine angemessene Aufwandsentschädigung, die die Wohn- und Lebenshaltungskosten in Japan abdecken.

Ausführliche Informationen zur Bewerbung und Vergütung finden Sie unter Praktikumsplätze.

Ihre Bewerbung für das zweite Schulhabjahr oder das kommende Schuljahr nehmen wir gerne entgegen. Auch kurzfristige Bewerbungen sind je nach Bedarf immer wieder möglich.

Die ABL hilft Ihnen bei der Erstellung des Motivationsschreibens

Bewerbungsfrist: 11. Oktober 2019


Vortragsreihe "Schulleitungen berichten aus dem Ausland"

Deutsche Schule Sankt Petersburg zu Gast in Frankfurt

Die Vortragsreihe "Schulleitungen berichten aus dem Ausland" geht in die nächste Runde. Am 21. Oktober begrüßt die Goethe-Universität Silvana Stapel, Schulleiterin der Deutschen Schule Sankt Petersburg, als Gast in Frankfurt. Die Veranstaltung richtet sich an alle Studierenden und Alumni, die sich für potentielle Auslandsaufenthalte während oder nach dem Studium interessieren oder allgemeine Fragen zum Auslandsschulwesen haben. 

Aufgrund der bestehenden Kooperation zwischen der Deutschen Schule Sankt Petersburg und der Goethe-Universität, wird interessierten Lehramtsstudierenden der Weg nach Sankt Petersburg vereinfacht. Ein erster Einblick in die Schule und das Leben in Sankt Petersburg bietet der Erfahrungsbericht von Josef Keller (L5), der sein 2. SPS in Russland absolvierte.

Der Vortrag findet am Montag, den 21. Oktober 2019, von 16:00 bis 18:00 Uhr im Seminarhaus (Campus Westend) in Raum 0.106. statt.   


Assistenzlehrkraft in Singapur gesucht

Gess singapore logo

German European School in Singapur sucht für den Zeitraum Januar bis Juni 2020 zwei Assistenzlehrkräfte für die Grund- und Sekundarschule

Kurzfristig werden vergütete Assistenzlehrkraftstellen für die Grundschule und die Sekundarstufe (Januar bis Juni 2020) gesucht. Der Einsatz erfolgt überwiegend in der jeweiligen Schulform. Die Schule unterstützt Sie bei den Formalitäten – insbesondere für den Work Holiday Pass. Günstige Wohnmöglichkeit bei einer Gastfamilie können ggf. vermittelt werden.  Vertragsbeginn wäre der 1. Januar 2020.
Die ABL kooperiert eng mit der GESS zusammen. Wenn Sie sich an der GESS bewerben wollen, nehmen Sie bitte Kontakt mit Herr Hänssig auf. Eine sehr informative Broschüre finden Sie unter 'Weitere Informationen' und die Website von der GESS bietet ebenso Informationen und Orientierung für einen ersten Eindruck. In der Broschüre Schulassistenz an der GESS - Arbeitsprofil und Konditionen finden Sie detaillierte Abgaben der Rahmenbedingungen und Ihrer schulischen Aufgaben.

Ihr Einsatz als Schulassistentin/ Schulassistent erfolgt entweder im Zeitraum

  • von August bis Dezember (erstes Schulhalbjahr - Bewerbung bis Ende Februar des gleichen Jahres) oder
  • von Januar bis Juni (zweites Schulhalbjahr - Bewerbungsunterlagen bis Ende August des Vorjahres)

"Die German European School Singapore (GESS) ist eine vom Bundesverwaltungsamt, Zentralstelle für das Auslandsschulwesen, geförderte deutsche Auslandsschule mit Kindergarten, Vorschule, Grundschule sowie Sekundarstufe I und II. Sie ist eine von der Kultusministerkonferenz der Länder der Bundesrepublik anerkannte deutsche Auslandsschule mit einer Deutschen (seit 1971) und einer Europäischen Sektion (seit 2004). Alle gängigen deutschen Schulabschlüsse einschließlich der Reifeprüfung werden an der GESS angeboten. Die englischsprachige Europäische Sektion kann mit dem „International Baccalaureate“ (IB) abgeschlossen werden. Die GESS wurde mehrfach mit dem Prädikat „Exzellente Deutsche Auslandsschule“ ausgezeichnet und ist auch als IB World School und vom Council of International Schools (CIS) akkreditiert.
Im Rahmen unserer Schulassistenz bieten wir insbesondere Lehramtsstudierenden ein Langzeitpraktikum an, das wir einheitlich mit einem monatlichen Entgelt in Höhe von 1500 Singapur Dollar (SGD) vergüten."


Neues Gesprächsangebot zum Auslandsaufenthalt

Von Studierenden für Studierende


Du möchtest gerne ins Ausland und kannst dir nicht vorstellen, wie der Aufenthalt in dein Studium passen kann?

Du planst bereits einen Auslandsaufenthalt und hast Fragen zur Wohnungssuche, sozialem Leben oder Anschluss im Kollegium?

Du bist dir aber unsicher, was auf dich zukommt und würdest gerne mit jemanden sprechen, der bereits sein PS oder SPS im Ausland absolviert hat?

Wir laden euch herzlich ein, unser neues Gesprächsangebot zu Fragen rund um den Auslandsaufenthalt als Lehramtstudierende wahrzunehmen. Regelmäßig habt ihr nun die Chance, mit Praxissemester- und SPS-Absolvent*innen über deren Erfahrungen im Ausland zu sprechen. Egal ob Ersti oder kurz vor dem Examen, jeder ist willkommen.

Komm vorbei zum Gespräch! Hier kannst du andere Studierende zu ihren Erfahrungen befragen und dir unverbindlich erste Einblicke verschaffen.

Daten für den dritten Termin werden zeitnah bekannt gegeben. 


Praktikumsmöglichkeiten in Sankt Petersburg

Unterzeichnung des Memorandum of Understanding in Sankt Petersburg

Studierende der Goethe-Universität erhalten ab sofort die Möglichkeit Praktika an der DS Sankt Petersburg zu absolvieren. Ende Mai haben Andreas Hänssig von der ITE und Silvana Stapel, Schulleitung der DS Sankt Petersburg, das Memorandum of Understanding in Sankt Petersburg unterzeichnet. Studierende der Goethe-Universität sind herzlich eingeladen, die Deutsche Schule für ein Praktikum in der Sekundarstufe l und ll zu besuchen.

Für zukünftige Lehrkräfte bedeutet die internationale Schulerfahrung eine bessere Vorbereitung auf die Herausforderungen und möglichen Unsicherheiten einer globalisierten Gesellschaft. Für die Lehrkräfte der Schule sind PraktikantInnen eine wunderbare Unterstützung für Unterrichtsstunden, Einzelbetreuungen und Projekte. Je nach Anforderung können die Studierenden zwischen 6 Wochen und 6 Monaten an der DS Sankt Petersburg lehren und lernen. Die ITE freut sich auf die künftige Zusammenarbeit mit der DS Sankt Petersburg!

Weitere Informationen können dem Erfahrungsbericht von Josef-Marie Keller, der sein Schulpraktikum von bis  an der DS Sankt Petersburg erfoilgreich absolviwert hat.

(von links: Andreas Hänssig und Silvana Stapel bei der Unterzeichnung des Memorandums in Sankt Petersburg. Bildquelle:ITE)

Lehrer-Weltweit stellt die DS Sankt Petersburg vor.


Die Deutsche Schule Guatemala zu Besuch an der Goethe-Universität

Internationalisierung Zuhause - Schulleitungen berichten aus dem Ausland

Im Rahmen der Reihe „Schulleitungen berichten aus dem Ausland“ durften wir am 12.06.2019 Paul Hölzemann, Schulleitung des Colegio Alemán Guatemala-Stadt, an der Goethe-Universität begrüßen. Paul Hölzemann stellte das Leben in Guatemala, den Schulalltag als Lehrkraft an einer deutschen Schule im Allgemeinen und natürlich vertieft, an der deutschen Schule Guatemala vor. Der spannende Bericht wurde mit Bildern der vielfältigen Natur und Kultur Guatemalas und kleinen, traditionell guatemaltekischen Geschenken an die Studierenden abgerundet. Wir haben uns sehr gefreut Paul Hölzemann an unserer Universität begrüßen zu dürfen.

Auf dem Bild, von links: Paul Hölzemann (DS Guatemala) und Julia Ostrowicki (ABL / ITE). 

Bildquelle: ABL

Lehrer-Weltweit stellt die DS Guatemala vor.


Weiße Nächte in Sankt Petersburg

Ds petersburg 03

Schulbesuch an der der Deutschen Schule in Sankt Petersburg

Die Deutsche Schule Sankt Petersburg beim Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland ist eine 2009 gegründete deutsch-russische Begegnungsschule. Die Deutsche Schule St. Petersburg (DSP) ist interessant für russische Eltern, die ihren Kindern eine deutsche Ausbildung in Sankt Petersburg ermöglichen möchten. Der Unterricht an der Deutschen Schule orientiert sich an den Lehrplänen des Landes Thüringen. Neben der deutschen ist auch die russische Sprache fester Bestandteil des Curriculums.

Nach Josef-Matthias Keller, Lehramtsstudent der Goethe-Universität, der sein sechswöchiges Schulpraktikum an der DSP erfolgreich absolvierte, nutzte Andreas Hänssig die Möglichkeit sich vor Ort in St. Petersburg ein sehr gutes Bild von der Schule, den Schüler*innen und den Lehrkräften zu machen. Ein ausführliches Gespräch mit Silvana Stapel, Schulleiterin der DSP, über eine Vertiefung der sehr guten Zusammenarbeit, rundete den Besuch in der Schule ab. Neilia Arslambekova, kleines Foto, führte Andreas Hänssig durch die Schule.

Schulpraktika sind an der DSP möglich und bei Interesse wenden Sie sich bitte an Andreas Hänssig.


Weitere Praktikumsplätze an der DS Barranquilla für unsere Lehramtsstudierenden

Memorandum of Understanding mit der Deutschen Schule Barranquilla unterzeichnet

Am 20. Mai 2019 wurde an der Goethe-Universität das Memorandum of Understanding mit der DS Barranquilla unterzeichnet. Inna Schoenfeld und Marius Steies stellten im Rahmen der "Vortragsreihe Internationaliserung zu Hause" ihre wunderschön gelegene Schule vor. Neben wichtigen Informationen zum Bewerbungsverfahren für einen Praktikumsplatz und welche Kompetenzen von den Studierenden erwünscht werden, beeindruckte der informative Vortrag durch zwei sehr schöne Videos. Zum einen wurde das Land an der karibischen Küste, zum anderen der Alltag als Lehrkraft an der deutschen Schule Baranquilla vorgestellt. Zum Schluss konnten die Studierende Fragen stellen, die von Inna Schoenfeld und Marius Steies ausfürlich beantwortet wurden.  

Hier wird die Schule in einem Kurzvideo vorgestellt.


Schulbesuch in Ho Chi Minh City - Good Morning Vietnam

18

Warum der Saigon-Fluss täglich die Fließrichtung ändert? Neugierig geworden - dann machen Sie ein Schulpraktikum in Vietnam

Andreas Hänssig besuchte Anfang Mai 2019 Heide Schaffer, Grundschulleiterin und Dirk Thormann, Schulleiter der International German School HCMC | Deutsche Schule in Ho Chi Minh City. Ein interkultureller Lernort, an dem unsere Lehramtsstudierenden längere Praxisphasen absolvieren und ein bilinguales Programm kennenlernen können. Während der Hauptunterricht auf Deutsch erfolgt, werden Fächer wie Kunst, Sport, Schwimmen, Information and Communication Technology (ICT) oder Geografie auf Englisch unterrichtet. Zusätzlich bietet die IGS Vietnamesisch für Muttersprachler sowie Französisch als Fremdsprache ab Klassenstufe 6 an.

Die Schule besteht aus liebevoll eingerichteten Villen, umgeben von Palmen, farbenprächtigen Blüten und tropischem Grün. Den Schüler*innen wird eine naturnahe Lernumgebung mit vielfältigen Möglichkeiten, sich auszuprobieren und Neues zu entdecken, ermöglicht. Die Schulleitung ist überzeugt, dass die Bewegung in einer natürlichen Umgebung eine wesentliche Voraussetzung für die Entwicklung von Koordinationsvermögen, Wahrnehmungsfähigkeit sowie die daraus folgende Herausbildung von kognitiven Kompetenzen darstellt. Überzeugen Sie sich selbst vor Ort und unterstützen Sie ein multiprofessionelles und internationales Kollegium. Begleiten Sie mehrsprachige Schüler*innen in ihrem individuellen Lernprozess und vertiefen Sie Ihre interkulturellen Kompetenzen.

Bild: von links nach rechts, Frau Schaffer, Herr Hänssig und Herr Thormann.
Bildquelle: IGS HCMC


IDMI begrüßte 30 Studierende aus Frankreich, Portugal, der Slowakai und Deutschland an der Goethe-Universität

Intensive Study Programms des Erasmus+ Projektes MoMaTrE

Vom 18.03. bis zum 30.03. 2019 kamen 30 Studierende aus vier europäischen Ländern (Portugal, Slowakai, Frankreich und Deutschland) im Rahmen eines Intensive Study Programms des Erasmus+ Projektes MoMaTrE an der Goethe-Universität zusammen und haben gemeinsam mit Experten der Mathematikdidaktik Mobile Math Trails in der neuen Altstadt Frankfurts für mehr als 120 Schülerinnen und Schüler der Klasse 6 und 8 angelegt.
Großen Anteil an dem Erfolg hat das am Institut für Didaktik der Mathematik und der Informatik (IDMI) entwickelte Softwaresystem MathCityMap (www.mathcitymap.eu) bei dem GPS- Technologie gepaart mit moderner App-Architektur und Datenbanksystemen zu einem besonderen internationalen mathematischen Outdoor-Erlebnis führte.  Von der Goethe-Universität her beteiligt  waren Simone Jablonski, Iwan Gurjanow, Moritz Baumann-Wehner und Prof. Dr. Matthias Ludwig als Projektkoordinator.  Für weitere Informationen siehe mathcitymap.eu und www.momatre.eu

 


Neue Kooperation mit der Deutschen Schule Prag

Praxisphasen in der goldenen Stadt Tschechiens

Die Goethe-Universität hat eine neue Kooperation mit der Deutschen Schule in Prag abgeschlossen. Die Schule hat bereits in der Vergangenheit Studierende der Goethe-Universität für Praktika aufgenommen und diese positiven Erfahrungen nun durch eine feste Kooperation unterstrichen. Sowohl SPS wie auch das Praxissemester sind an der Deutschen Schule Prag möglich.

Die DSP bietet Studierenden nicht nur eine exzellente Unterstützung im Praktikum, sondern zeigt auch einen erstklassigen Einblick in den Schulalltag einer Begegnungsschule. Das zweizügige Gymnasium begleitet sowohl deutsche als auch tschechische Schüler bis zum deutschen Abitur und trägt einen wesentlichen Teil zur Vertiefung des Verständnissen der Nachbarländer bei.

In unseren Erfahrungsberichten gibt es bereits einen ausführlichen Bericht zum Praxissemester an der Deutschen Schule Prag.

Bildquelle: Deutsche Schule Prag


Kurzbericht von der Didacta in Köln 2019 - Treffpunkt Deutscher Auslandsschulen

H%c3%a4nssig boguski wermter

Neue Kooperationen mit Deutschen Schulen in Curitiba, Guatemala-Stadt, Ho Chi Minh City und Warschau geschlossen

Das Angebot an attraktiven Praktikumsplätzen für ein Schulpraktikum bzw. ein Praxissemester steigt und inzwischen hat die ABL bereits 13 Partnerschulen weltweit. Darüber hinaus arbeiten wir eng mit weiteren deutschen und internationalen Schulen im Ausland zusammen.

Hier geht es zum Kurzbericht "Treffpunkt Deutscher Auslandsschulen".


Schulpraktikum und Praxissemester in Guatemala

H%c3%b6lzemann

Neue Kooperation mit dem Colegio Alemán in Guatemala-Stadt vereinbart

Guatemala liegt in Zentralamerika im Süden der Halbinsel Yucatán. Die Deutsche Schule in Guatemala-Stadt bietet unseren Lehramtsstudierenden einen optimalen Einblick in eine Begegnungsschule mit einem bikulturellen Schulziel. Neben dem deutschen Abitur kann auch das landeseigene Bachillerato erworben werden. In diesem Jahr feiert die Deutsche Schule Guatemala ihr Humboldt-Jahr. Der große Forscher wurde vor 250 Jahren geboren.  Die Schule ist in ihrer philosophischen und pädagogischen Zielsetzung frei von politischen, sozialen oder religiösen Ideologien.

Während der Didacta in Köln konnte Frau Prof. Dr. Daniela Elsner mit Paul Hölzemann, Schulleiter des Colegio Alemán, siehe Foto, über die Vorteile eines Memorandums of Understanding sprechen und somit diese Vereinbarung erfolgreich abschließen. Wenn Sie sich für eine Praxisphase in Mittelamerika interessieren, in einem bikulturellen Kollegium erste Erfahrungen sammeln und Ihre Spanischkenntnisse optimieren möchten, dann wenden Sie sich bitte an Andreas Hänssig. Die ABL unterstützt Sie bei der Erstellung Ihres Motivationsschreibens und gibt wichtige Tips, wie Ihr Schulpraktikum oder Ihr Praxissemester in Guatemala-Stadt gelingen kann.
Bildquelle: Homepage Colegio Aleman

Neue Kooperationsschule in Vietnam und Besuch von Herrn Rösler

Ds naturwiss  2

Praxisphasen an der International German School Ho Chi Minh City (HCMC IGS)

Im Anschluß an die Didacta in Köln, konnte Frau Prof. Dr. Elsner mit Herrn Thormann, Schulleiter der International German School HCMC (IGS), Vietnam, das Memorandum of Understanding unterzeichnen. Neben deutschen Lehrplänen bietet die Schule auch einzelne Unterrichtsfächer auf Englisch sowie Vietnamesisch für Muttersprachler und Französisch als Fremdsprache, an. Die bilinguale Lernsituation (Deutsch/ Englisch) ermöglicht es den Schüler*innen sehr schnell, kulturelle Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu erfassen. Dies führt zu einer sehr intensiven Auseinandersetzung mit der eigenen Identität. Somit bietet die HCMC (IGS) Lehramtsstudierenden und Lehrkäften fantastische Arbeitsmöglichkeiten. Wenn Sie sich für ein Schulpraktikum, ein Praxissemester oder eine Lehrtätigkeit als Ortslehrkraft an der Schule interessieren, nehmen Sie bitte Kontakt mit Herrn Hänssig in der ABL auf, damit Sie weitere Informationen erhalten.

Aktuell wird zum 1. August 2019 eine Grundschullehkraft gesucht. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Schule unter Karriere. Bildquelle: Homepage DS Ho Chi Minh City

Am 12. März 2019 konnte Herr Thormann, Schulleiter der HCMC (IGS), Herrn Rösler an der German International School HCMC, begrüßen. Der frühere Vizekanzler Philipp Rösler besuchte zusammen mit dem Vorsitzenden des Schulbeirates, Horst Geicke (Deutsches Haus), den Campus der IGS. Philipp Rösler war Ehrengast zur Eröffnung der International German School HCMC (IGS) im Jahr 2012. Weitere Informationen finden Sie hier.


Forum didacta aktuell 2019

Podiumsdiskussion zum Thema Diversität und Inklusion: Umgang mit heterogenen Lerngruppen – ein multiperspektivischer Einblick in den Unterricht an Auslandschulen

Sind die an den internationalen Schulen ergriffenen Maßnahmen in diesen Bereichen auf das deutsche Schulwesen übertragbar?
Am Donnerstag, den 21.02.2019, wurde im Rahmen der didacta in Köln eine Diskussion mit Prof. Dr. Daniela Elsner, Goethe-Universität Frankfurt, Institut für England- und Amerikastudien und Akademie für Bildungsforschung und Lehrerbildung (ABL), Barbara Noeske, Goethe Universität Frankfurt Hessische Lehrkräfteakademie, Nuran Ceylan und Zoe Fuchs, Lehramtsstuden­tinnen der Goethe-Universität Frankfurt, Ira Marsch, Grundschulleitung, La Herradura - Colegio Alemán Alexander von Humboldt, Mexiko-Stadt, veranstaltet. Die Diskutantinnen sind von links nach rechts auf dem Foto abgebildet. Bildquelle ABL


Neue Kooperationsschulen in Polen und Brasilien

Willy-Brandt-Schule Warschau und Deutsche Schule Curitiba

Im Rahmen der Didacta 2019 vereinbarte die Goethe-Universität weitere Kooperationsverträge mit Deutschen Schulen im Ausland, um Studierenden im Lehramtsstudium verbesserte Chancen für Praktikumsplätze zu ermöglichen.

Die Willy-Brandt-Schule in Warschau hat bereits Praktikanten der Goethe-Universität aufgenommen und diese positiven Erfahrungen nun durch eine Kooperation verfestigt. 

Auch die Deutsche Schule Curitiba in Brasilien wird weiterhin sehr erfolgreich mit der Goethe-Universität kooperieren, um verbesserte Bewerbungschancen für Studierende zu schaffen.


Neues DAAD-Stipendien Programm für Lehramtsstudierende und Alumni Lehramt

Daad parmentier ceylan karge

Lehramt.International: Auslandspraktika für Lehramtsstudierende

  • Lehramtsstudierende erhalten im Programm „Auslandspraktika für Lehramtsstudierende“ Stipendien für 1-6-monatige Praktika an schulischen und Hochschuleinrichtungen im Ausland.
  • Studierende für das Lehramt Grundschule werden besonders ermutigt, sich zu bewerben.
  • Unter bestimmten Voraussetzungen können sich auch Personen mit ausländischer Staatsangehörigkeit bewerben.

Ausführliche Informationen zu allen Fördermöglichkeiten für Studierende und Absolventinnen und Absolventen der Ersten Staatsprüfung aller Lehrämter.


Chancen und Möglichkeiten für Lehramtsstudierende und Lehrkräfte in Mexiko - Dienstag 19.02.2019

Vortrag von Thomas Czaska - Schulleiter Colegio Humboldt A.C. in Puebla

Der Vortrag von Herrn Czaska, der seit 2015 Schulleiter am Colegio Humboldt A.C. in Puebla, Mexiko, ist wurde von der ABL-ITE in Zusammenarbeit mit Alumni Lehramt veranstaltet.

Folgende Themenschwerpunkte wurden u.a. behandelt:

  • Verschiedene Wege ins Auslandsschulsystem
  • Verschiedene Schultypen im Ausland
  • Arbeiten an der Deutschen Schule in Puebla
  • Interkulturelle Herausfordrungen und Chancen in Mexiko
  • Schulpraktika an der DS in Puebla
  • Gute Chancen für Grund- und Förderschulstudierende

Am Ende der Veranstaltung stellte Herr Hänssig noch zwei weitere Kooperationsschulen der Goethe-Universität in Mexiko (Guadalajara und Mexiko-Stadt) vor.


Neue Video-Interviewreihe mit Schulleitungen aus dem Ausland

Quennet elsner

Internationalisierung @Home - wichtige Informationen über Schulpraktika im Ausland

Frau Prof. Dr. Elsner eröffnete die Interviewreihe mit Herrn Quennet, Schulleiter der DS Guadalajara.

  • Lehramtsstudierende erhalten wichtige Informationen zum Bewerbungsverfahren für eine Praxisphase im Ausland.
  • Bisher wurden vier Interviews mit Schulleiter*innen aus Australien, Mexiko, Niederlande und Thailand geführt.
  • Neben den 141 Deutschen Schulen im Ausland und über 1100 Deutschen Sprachdiplom-Schulen weltweit, können Lehramtsstudierende auch ein Schulpraktikum an Internationalen Schulen, wie z.B. der European School Den Haag, absolvieren. 


Am 6. November 2018 wurde ein weiteres Video-Interview, mit Herrn Voorneman, Grundschulleiter der Europäischen Schule in Den Haag, von Frau Elsner, geführt.


Video-Interviews mit Schulleitungen aus Bangkok, Guadalajara und Sydney

Deutsche Schule Guadalajara - Mexiko

Frau Prof. Dr. Elsner befragte Herrn Quennet, Schulleiter der Deutschen Schule Guadalajara, u.a. zu den Themen, wo ist die Schule genau? Was ist das Besondere an der Schule? Was können Praktikant*innen bei Ihnen lernen? Wie sieht der/die optimale Praktikant*in aus - also was kann er/ sie, welche Kompetenzen sind wichtig? Welche Fächer sind gefragt?

Herrn Quennet

Deutschsprachige Schule Bangkok

Frau Prof. Dr. Elsner interviewte Frau Vänskä, Grundschulleiterin der Deutschsprachigen Schule Bangkok in Thailand. Dabei wurden u.a. folgende Fragen besprochen: Was ist das Besondere an der Schule? Was können Praktikant*innen bei Ihnen lernen? Welche Kompetenzen werden von Studierenden von Ihrer Schule erwartet? Welche Lehrämter sind gefragt? Welche Kosten (Wohnen, etc.) entstehen.

Frau Vänskä

German International School Sydney

Herr Hänssig befragte Herrn Dr. Giesler, stellvertretender Schulleiter der Deutschen Schule in Sydney, u.a. zu folgenden Themen: Wo liegt die Schule in Sydney? Was ist das Besondere an Ihrer Schule? Was können Studierende bei Ihnen lernen? Welche Kompetenzen werden von Lehramtsstudierenden bei einer Bewerbung von Ihrer Schule erwartet? Welche Fächer sind gefragt?

Herr Dr. Giesler


Podiumsdiskussion zum Thema Diversität und Inklusion: Umgang mit heterogenen Lerngruppen – ein multiperspektivischer Einblick in den Unterricht an Auslandschulen

Didacta podiumsgruppe2

Forum didacta aktuell - Do., 21. Februar 2019 - 16:00 - 16:45 Uhr- Halle 8, B51

Sind die an den internationalen Schulen ergriffenen Maßnahmen in diesen Bereichen auf das deutsche Schulwesen übertragbar?
Diskussion mit Nuran Ceylan und Zoe Fuchs, Lehramtsstuden­tinnen der Goethe-Universität Frankfurt, Prof. Dr. Daniela Elsner, Goethe-Universität Frankfurt, Institut für England- und Amerikastudien und Akademie für Bildungsforschung und Lehrerbildung (ABL), Barbara Noeske, Goethe Universität Frankfurt Hessische Lehrkräfteakademie, Ira Marsch, Schulleitung, Alexander von Humboldt Schule - Colegio Alemán Alexander von Humboldt, Mexiko- Stadt.


didacta, Köln - 19. bis 23. Februar 2019 - Treffen Sie über 70 Deutsche Auslandsschulen

Br%c3%bcssel london abl 01

Halle 8.1 Gang B Nr. 059 Dienstag bis Samstag, täglich von 9 bis 18 Uhr

Gemeinschaftsstand der Deutschen Auslandsschulen

Von Buenos Aires bis Barcelona, von Peking bis Kapstadt und von Kairo bis Santa Cruz de Bolivia präsentieren sich am Messetand der ZfA mehr als 70 ausgewählte Deutsche Schulen auf dem Gemeinschaftsstand der Deutschen Auslandsschulen (DAS), berichten über das Leben und Arbeiten am Auslandsschulort und führen Gespräche zur Personalgewinnung. Nutzen Sie die Gelegenheit und knüpfen Sie neue Kontakte! Wer sich direkt bei einer Deutschen Auslandsschule informieren und bewerben will, ist bei den Deutschen Auslandsschulen richtig.

Übersicht der teilnehmenden Deutschen Auslandschulen.

Bildquelle: Zentrale für das Auslandsschulwesen


Als Lehrkraft ins Ausland - Chancen und Perspektiven

Fahne

Vortrag von Herrn Schwesig

Die registrierten Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten per E-Mail eine Tageskarte für den Besuch der Bildungsmesse didacta in Köln.

Herr Schwesig war im Auftrag der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen von 1985 bis 1992 als Fachberater für Deutsch als Fremdsprache in Dänemark tätig, wobei sein Tätigkeitsbereich von Bornholm über Südschweden und Dänemark bis zu den Färöer-Inseln und Island reichte.

Als ehemaliger Schulleiter zweier Gymnasien in NRW sowie der Deutschen Schule Montevideo/Uruguay (2002-2008) kennt er das deutsche und Teile des internationalen Schulwesens sehr gut.

Folgende Themen werden vorgestellt:

  • Einsatzmöglichkeiten von Lehrkräften (ADLK, BPLK und OLK) im Ausland,
  • die weltweiten Optionen einer Vermittlung ins Ausland (über 1200 Standorte),
  • Bewerbungsverfahren und Auswahlkriterien,
  • Vermittlungsverfahren und Verdienstmöglichkeiten,
  • berufliche / fachliche Anforderungen und Aspekte der persönlichen Eignung sowie
  • die besonderen Lebens- und Arbeitsbedingungen an einer Deutschen Schule im Ausland.

    Bildquelle: Herr Schwesig

Die Veranstaltung findet auf dem Campus Bockenheim im Juridicum, 10. Stock, im Raum 1001 statt.


Schulexkursion nach Mexiko Stadt, Puebla, Guadalajara und Miami 2018

Besuch der Kooperationsschule in Guadalajara

Die dritte Station führte Herr Hänssig in die Hauptstadt des Staates Jalisco, nach Guadalajara mit über fünf Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Mexikos. Neben der Kathedrale in Guadalajara lohnen sich der Besuch des Stadtteils Tlaquepaque und ein Ausflug nach Tequila, wo am Wochenende die berühmten Voladores-Akrobaten bestaunt werden können.

Im Sommer 2018 hatte die ABL-ITE bereits ein Memorandum of Understanding mit Herrn Quennet, Schulleiter des Colegio Alemán, unterzeichnet. Die hervorragende Zusammenarbeit, konnte mit Ronja van der Pütten begonnen werden, die ihr sechswöchiges Englischpraktikum 2018 in Mexiko erfolgreich absolvieren konnte. 2019 werden vier weitere Lehramtsstudierende ihre Praxisphasen in  Guadalajara beginnen.

Auf dem Bild, von links nach rechts: Schulleiter Herr Quennet, Koordinatorin Praktikanten Frau Pause, Studienberaterin Frau Quennet und Herr Hänssig

Bildquelle: ABL


Neue Kooperation mit dem Colegio Humboldt A.C. Puebla

Deutsche schule puebla logo

Deutsche Schule Puebla, Mexiko

Im Rahmen der Schulexkursion von Herrn Hänssig wurde am 04. Dezember 2018 das Memorandum of Understanding mit dem Colegio Humboldt A.C. in Puebla, Mexiko unterzeichnet. Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Deutschen Schule Puebla wurde so zusätzlich unterstrichen, somit können auch in Zukunft Lehramtsstudierende der Goethe-Universität, nach einer Vorauswahl durch die ABL, mit guten Chancen für ein Schulpraktikum in Puebla rechnen.

Auf dem Bild, von links nach rechts: Herr Czaska, Schulleiter der Deutschen Schule Puebla, und Herr Hänssig, ABL - International Teacher Education.

Bildquelle: ABL


Neue Kooperationsschule in Mexiko

E38af956 8dd6 45ca b063 7266227d5d55

Neue Kooperation mit dem Colegio Alemán Alexander von Humboldt A.C. Deutsche Schule Mexiko City unterzeichnet.

Im Rahmen der Schulexkursion von Herrn Hänssig, wurde am 22. November 2018 das Memorandum of Understanding mit dem Colegio Alemán Alexander von Humboldt A.C. Mexiko City während einer feierlichen Veranstaltung im Beisein u.a. von Frau Schwarz, Vorstandvorsitzende, Herrn Scheuble, Generalschulleiter, Frau Marsch, Grundschulleiterin und Herrn Johannsen, Geschäftsführer, der Deutschen Schule Campus West in Mexiko-Stadt, unterzeichnet. 


Auf dem Bild, von links nach rechts: Frau Kischlat, Herr Scheuble, Herr Hänssig, Frau Marsch, Frau Schwarz, Frau Bolbrügge,  Frau González García und Herr Johannsen. Bildquelle: ABL

Weiter Informationen zu den Vorträgen von Frau Marsch und Herrn Hänssig finden Sie hier.


Neuer Erfahrungsbericht online

Dorothee Staudt berichtet über ihr Schulpraktikum in Kolumbien

"Es geht nicht um die praktische Erfahrung allein, sondern man lernt sich und sein eigenes Kulturverständnis nochmal ganz neu kennen. Man lernt sich in einem fremden Umfeld zu reflektieren und man entdeckt einen Teil der (Schul-)Welt, den man vorher vielleicht noch nicht kannte."

Den vollständigen Erfahrungsbericht, sowie viele weitere, gibt es hier zu lesen.

Bildquelle: Dorothee Staudt


Erfolgreiches Praktikum an unserer Partnerschule in Mexiko

Colegio Alemán de Guadalajara

Frau van der Pütten hat ihr Fachpraktikum an unserer Partnerschule – Deutsche Schule Guadalajara in Mexiko – erfolgreich absolviert. Ihr ausführlicher Erfahrungsbericht folgt.

Hier mit Herrn Quennet, Schulleiter der DS Guadalajara.
Bildquelle: DS Guadalajara


Besuch aus Brasilien

Die Deutsche Schule São Paulo an der Goethe Universität

Bildquelle: ABL - Auf dem Foto: Herr Epp und seine Schülerinnen und Schüler aus São Paulo

Die ABL - International Teacher Education begrüßte am Freitag, den 12.10.2018, die Schülergruppe des Colegio Humboldt auf dem Campus Westend der Goethe Universität.

Im Anschluss an eine gemeinsame Erkundungsrunde über den Campus informierte sich die Gruppe über die vielfältigen Studienmöglichkeiten in Frankfurt.

Die Schülerinnen und Schüler erprobten dabei ihr Wissen über die Universität in einem kurzen Quiz und erfuhren mehr über das Leben und Studieren in der Mainmetropole. Ihre Fragen konnten sie direkt an die Studierenden Adeoye Adeoso und Michelle Becher richten, die von ihren persönlichen Erfahrungen erzählten.


Frau Weber im Praxissemester in Georgien

Die Deutsche Internationale Schule Tbilissi begrüßt ihre Praktikantin aus Deutschland

Jelka Weber, L3-Studentin der Goethe Universität, absolviert zur Zeit ihr Praxissemester an der Deutschen Internationalen Schule in Tbilissi.

Bildquelle: Deutsche Internationale Schule Tbilissi - Auf dem Bild, von links nach rechts, Herr Bolz und Frau Weber


Neue Kooperationsschule in Mexiko

Logo horizontal aleman

Deutsche Schule Guadalajara - Colegio Alemán de Guadalajara

Die ABL-ITE hat eine neue Kooperation mit der Deutschen Schule ind Guadalajara in Mexiko (Colegio Alemán de Guadalajara) geschlossen. Lehramtsstudierende können sich auf attraktive Praktikumsplätze in Mexiko freuen. Nutzen Sie das Bewerbungscoaching der ABL-ITE und Herr Hänssig leitet dann Ihre Bewerbung direkt an die richtige Stelle, damit Ihre Chancen für eine Praxisphase im Mexiko steigen. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Kooperationsschulen.


Internationalisierung @Home an der Goethe-Universität

Chancen und Möglichkeiten für deutsche Lehramtsstudierende und Lehrkräfte in Südostasien

Der fünfte Vortrag in der Reihe Schulleitungen berichten aus dem Ausland "Als Lehrkraft ins Ausland - Chancen und Pespektiven" von Johanna Vänskä war sehr informativ und sehr gut besucht von  Lehramtsstudierenden, Lehrkräften im Vorbereitungsdienst und bereits verbeamteten Lehrkräften. Weitere Informationen finden Sie hier.

Auf dem Bild, von links nach rechts: Frau Prof. Dr. Elsner (Direktorin der ABL für Internationales), Frau Johanna Vänska (Grundschulleitung der RIS Swiss Section Bangkok) und Herr Andreas Hänssig (ABL - International Teacher education). Bildquelle: ABL

Vortrag von Johanna Vänska, Grundschulleiterin der RIS Swiss Section – Deutschsprachige Schule Bangkok, fand am Dienstag, den 10. Juli 2018, von 16:00 bis 18:00 Uhr statt.

Goethe-Universität, Campus Westend, Max-Horkheimer-Straße, Seminarhaus, 3. Stock, Raum 3.105 (Lageplan als pdf)

Frau Vänskä gab zu Beginn einige grundsätzliche Informationen zum deutschen Auslandsschulwesen und dessen Popularität bei Lehrkräften. Anschließend zeigte sie verschiedenen Möglichkeiten für Studierende auf, wie man an einer deutschsprachigen Auslandsschule arbeiten kann.

Neben Hinweisen zum Bewerbungsverfahren, zu den Arbeitsbedingungen und den Erwartungen an Studierende in Südostasien, ist sie zudem darauf eingegangen, welche Chancen Studierende und Lehrkräfte der unterschiedlichen Schulstufen haben.

Auf dem zweiten Bild: Zoe Fuchs, Jahrespraktikantin der Goethe-Universität an der RIS Swiss Section – Bangkok. Bildquelle: ABL


Diese Seite weiterempfehlen