Dr. des. Franziska Gesine Brede

Publikationen


Publikationen


  • ‚Historia(s) buscada(s)‘. Das Narrativ der niños desaparecidos in Roman und politischem Diskurs der argentinischen Postdiktatur, Reihe Medienkulturwissenschaften, Paderborn: Fink / Brill 2021; in Korrektur. [Dissertationsveröffentlichung]
  • Les Antilles dans les manuels allemands de langue française, in: Jansen, Silke / Lay-Brander, Miriam / Brüske, Anne / Rempel, Natascha: Between mobilities and demarcations of boundaries: Education and the politics of education in the Caribbean; in Vorbereitung.
  • Between terrestrial order and maritime fluidity: Ambivalences in 17th century narratives on Caribbean piracy in the beginning of globalisation, in: Coakley, John/Wilson, David: The Problem of Piracy: Maritime Predation, Empire, and the Construction of Authority at Sea, Amsterdam University Press, Maritime Humanities Series 2021; in Vorbereitung.
  • Die niños desaparecidos in der argentinischen Literatur der Postdiktatur. Von der traumatischen Leerstelle zum kulturhistorischen Anschauungsgegenstand, in: Burnautzki, Sarah / Kuschel, Daniela (Hgg.) Verräterische Verfahren der Verfremdung in der lateinamerikanischen Literatur der Postdiktatur, Frankfurt a. M. u.a.: Peter Lang 2021.
  • Zwischen Emergenz und dem Blick aus dem Fenster: Sammlerkultur und Kontingenzbewältigung in zwei Facebook-Serien aus dem Corona-Lockdown (2020), in: Hertrampf, Marina (Hg.): Corona: Krise oder Wende? Wie Krisen Kulturen verunsichern und verändern / Corona: crisis or change? How crises unsettle and change cultures, PhiN. Philologie im Netz, Beiheft 24; Freie Universität Berlin, 2020. (http://web.fuberlin.de/phin/beiheft24/b24t27.pdf)
  • Zwischen Tradition und Transition. Zur Heroisierung der Großmütter der Plaza de Mayo in der argentinischen Postdiktatur, in: helden.heroes.héros. E-Journal zu Kulturen des Heroischen. Sonderheft Heroische Kollektive. Zwischen Norm und Exzeptionalität, Freiburg i. Br. 2019. (https://freidok.uni-freiburg.de/data/151673)
  • Découvrir les Caraïbes – un voyage imaginaire en bateau à voile à des régions francophones choisies. Die simulation globale als Möglichkeit einer postkolonial aufgeklärten Didaktik am Beispiel einer landeskundlichen Einheit zu Frankreichs DROM-COM (Découvertes 4, Klett); Seminar für Lehrerbildung Freiburg i. Br. 2018.
  • La delimitación del vacío. Narrativas de la búsqueda de los niños desaparecidos de Argentina como señal de una crisis cultural, in: Schrott, Angela / Witthaus, Jan-Henrik (Hgg.): Crisis e identidad. Perspectivas interdisciplinarias desde América Latina. Frankfurt a. M. u.a.: Peter Lang, 2017. (https://www.peterlang.com/view/9783631773932/html/ch22.xhtml)
  • Die Leerstelle der Identität. Figurierungen der niños desaparecidos zwischen Familie, Diktatur und symbolischer Stellvertretung, in: Hiergeist, Teresa / Linzmeier, Laura et al. (Hgg.): Corpus. Beiträge zum 29. Forum Junge Romanistik. Frankfurt a. M. u.a.: Peter Lang 2014.

Journalistische Publikationen (Auswahl)

  • „Der Fluch von ‚Jamaika‘“ (zur Piratenmetaphorik der ZEIT-Cover-Illustration anlässlich der Bundestagswahl 2017), in: der Freitag (Blog); https://www.freitag.de/autoren/fgbrede/der-fluch-von-jamaika (10.10.2017)
  • „Mit Leidenschaft bei der Sache“ (Campus TV an der Universität Konstanz, Kontextinterview mit Prof. Dr. Albert Kümmel-Schnur), in: Südkurier, Redaktion Konstanz (6.4.2009)
  • „Heimatlosigkeit, Liebe und Tod“ (zu einer Lesung von Mascha Kalekos Gedichten), in: Südkurier, Redaktion Konstanz (7.3.2009)
  • „Einblicke in das jüdische Leben“ (zum Europäischen Tag der jüdischen Kultur in zwei Konstanzer Gemeinden), in: Südkurier, Redaktion Konstanz (8.9.2008)
  • „Grenzgänger“ (zum Seminar „Grenzen in der europäischen Literatur“ im Literaturhaus Gottlieben, Schweiz), in: unikon, Pressestelle der Universität Konstanz (09/2003)
  • „Stramme Plastinate“ (zum Frauenbild der Ausstellung „Körperwelten“, in: taz – die tageszeitung (26.3.2000)