Alle Informationen zum Nominierungsverfahren 

Mit dem DAAD-Preis werden internationale Studierende und Promovierende, die sich sowohl durch besondere akademische Leistungen als auch durch bemerkenswertes gesellschaftliches und interkulturelles Engagement hervorgetan haben, ausgezeichnet. Das Nominierungsverfahren für den DAAD-Preis an der Goethe-Universität findet einmal pro Jahr statt. Wir laden Sie herzlich ein, herausragende internationale Studierenden zu nominieren. 

Darum geht es: 

Mit dem DAAD-Preis werden internationale Studierende und Promovierende, die sich sowohl durch besondere akademische Leistungen als auch durch bemerkenswertes gesellschaftliches und interkulturelles Engagement hervorgetan haben, ausgezeichnet. Der Deutsche Akademische Austauschdienst stellt den Hochschulen ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro zur Verfügung, mit dem hervorragende Studierende ausgezeichnet werden können.

Nominierungsberechtigte: 

Vorschläge können ausschließlich von Hochschullehrer*innen der Goethe-Universität eingereicht werden.

So können Sie Lehrende nominieren & Nominierungsfrist:

Die nächste Ausschreibung ist für das Jahr 2024 geplant. 


Preisverleihung:

Die Preisvergabe erfolgt im Rahmen einer hochschulöffentlichen Veranstaltung.


Ausschreibung: geplant 2024


  1. Besondere akademische Leistungen und 
  2. bemerkenswertes soziales, gesellschaftliches oder interkulturelles Engagement.

1. Studierende, die aus dem Ausland zum Studium an die Goethe-Universität gekommen sind und 

2.a  sich im Hauptstudium bzw. fortgeschrittenen Stadium eines Bachelorstudiums (mindestens 2. oder 3. Studienjahr) oder Masterstudiums (mindestens 2. Semester) befinden oder 

2.b  ein*e Absolvent*in, sofern das Examen (abschließende Prüfung) zum Zeitpunkt der Nominierungsfrist nicht länger als drei Monate zurückliegt oder

2.c  ein*e Doktorand*in, die*der am Beginn der Promotion steht und vorher bereits an der Goethe-Universität studiert und sich dort durch besondere akademische Leistungen ausgewiesen hat. 

3. Darüber hinaus sollte das Studium überwiegend an der Goethe-Universität in Deutschland stattgefunden haben. Das Engagement während der Studienzeit an der Goethe-Universität fließt mit in die Bewertung ein.

  1. Es handelt sich nicht um einen Forschungspreis. 
  2. Die Intention des Preises ist nicht die wissenschaftliche Würdigung einer Doktorarbeit. 
  3. Studierende, die bereits ein DAAD-Stipendium erhalten, können nicht berücksichtigt werden. 
  4. Bildungsinländer*innen (Personen mit ausländischer Staatsangehörigkeit, die einen deutschen Schulabschluss haben) und Gast- bzw. Austauschstudierende können laut DAAD-Richtlinien nicht vorgeschlagen werden.
Die Preisträger*innenauswahl erfolgt durch eine Kommission unter Leitung der Vizepräsidentin für Lehre, Studium und Weiterbildung. Vorschläge können ausschließlich von Hochschullehrer*innen der Goethe-Universität eingereicht werden. Eine Selbstbewerbung von Studierenden ist nicht möglich. Vorschläge können bis zur jeweilig ausgeschriebenen Frist an die Abteilung "Orientierung und Beratung“ im Bereich „Studium Lehre Internationales“ per E-Mail (daad-preis@uni-frankfurt.de) übermittelt werden. Rückfragen zur Ausschreibung beantwortet Ihnen gern die Abteilung „Orientierung und Beratung“ im Bereich „Studium Lehre Internationales“.
Die Vorschläge müssen beinhalten:
  • Persönliche Daten der/des Nominierten: Name, Adresse, Geburtsdatum, Herkunftsland, Fachrichtung, Fachsemester, 
  • ein ausführliches Gutachten einer Hochschullehrerin/eines Hochschullehrers, 
  • einen Lebenslauf der nominierten Person, 
  • eine Übersicht über bisher absolvierte Studien- und Prüfungsleistungen (CP-Übersicht), 
  • Angaben über bisherige Förderungen oder Stipendien der/des Nominierten, 
  • Angaben über soziales, gesellschaftliches oder interkulturelles Engagement (mit Nachweisen).

Die Auswahlkommission wird über die Preisvergabe entscheiden.

Die Preisvergabe erfolgt im Rahmen einer hochschulöffentlichen Veranstaltung.

Rückfragen zur Ausschreibung beantwortet Ihnen gern die zuständigen Ansprechpersonen  der Abteilung „Orientierung und Beratung“ im Bereich „Studium Lehre Internationales“ (daad-preis@uni-frankfurt.de).

Dr. Susanne Jauernig

Studium Lehre Internationales
Studienerfolg und Integration

E-Mail: daad-preis@uni-frankfurt.de