Prof. Dr. Susanne Heeg

Geographische Stadtforschung

Institut für Humangeographie
Fachbereich Geowissenschaften/Geographie
Goethe-Universität Frankfurt a. M.
Theodor-W.-Adorno-Platz 6, PEG-Gebäude, Raum 2.G032
60623 Frankfurt am Main

Fon: +49 (0)69 798 35170

E-Mail: heeg@geo.uni-frankfurt.de

Sprechzeiten nach Vereinbarung per E-Mail

Susanne Heeg ist bis zum 1. Juli 2024 als Fellow am THE NEW INSTITUTE im Rahmen des Programms „Reclaiming Common Wealth“ tätig.

Susanne Heeg ist Professorin für Geographische Stadtforschung am Institut für Humangeographie. Ihr Forschungsinteresse liegt in der Untersuchung von Städten als Kristallisationspunkte gesellschaftlicher Auseinandersetzungen und als lokale Knotenpunkte im Netzwerk globaler Dynamiken. Dabei setzt sie sich mit Prozessen auseinander, die zum Bedeutungsgewinn von Städten im globalen Zeitalter geführt haben sowie mit Entwicklungen innerhalb von Städten und Stadtregionen. Innerhalb dieses allgemeinen Rahmens beschäftigt sie sich insbesondere mit den Bedingungen und Faktoren in der Produktion der gebauten Umwelt. Dies umfasst zwei Forschungsfelder: zum einen untersucht sie, wie Teilhabe in der Stadt im Bereich der materiell-baulichen Bedingungen verhandelt wird und zugleich von den Materialitäten abhängig ist. Zum anderen analysiert sie die Akteurs- und Machtkonstellationen, die auf die bauliche Entwicklung in Städten Einfluss nehmen. Dazu gehört auch die Analyse der Verfahren zur Herstellung von Transparenz und Kalkulierbarkeit in der baulich-räumlichen Entwicklung.

Forschungsschwerpunkte

  • Stadt- und Regionalentwicklung
  • Stadtökonomie
  • Geographie der Immobilienwirtschaft
  • Dialektik der Teilhabe
  • Stadt und gebaute Umwelt

Forschung

  • Reclaiming Common Wealth, das als Projekt am THE NEW INSTITUTE in Hamburg realisiert wird
  • Neuordnung städtischer Verwaltungen: New Public Management am Beispiel der Liegenschaftsverwaltungen in Berlin und Frankfurt am Main
  • Organisationslogiken grenzüberschreitender Immobilienmärkte: Akteurskonstellationen und Geographien am Beispiel der Büromärkte von Warschau 
  • Dialektik der Teilhabe und räumliche Mobilisierungen 
  • Finanzialisierung der Daseinsvorsorge am Beispiel des Wohnens

Aufsätze in wissenschaftlichen Zeitschriften und Sammelbänden (Auswahl)

  • Boomender Immobilienmarkt, marode Bauwirtschaft. Rezension zu „Der Bauarbeitsmarkt. Soziologie und Ökonomie einer Branche“ von Gerhard Bosch und Frederic Hüttenhoff, 2024. https://www.soziopolis.de/boomender-immobilienmarkt-marode-bauwirtschaft.html
  • Finanzmarktorientierte Wohnungsunternehmen: Eine Akteursform unter vielen? In: Degan, J. et al. (Hrsg.): Die Wohnungsfrage - eine Gerechtigkeitsfrage. Marburg: Metropolis, S. 119-138, 2023
  • Der Stachel des Widerspruchs. Wohnungspolitik und soziale Kämpfe in Frankfurt am Main. In: Betz, J./Keitzel, S. et al. (Hg.) Frankfurt am Main - eine Stadt für alle? Konfliktfelder, Orte und soziale Kämpfe, Bielefeld: transcript Verlag, S. 53-66, 2021 (zusammen mit Sebastian Schipper)
  • Never ending Story: Der Frankfurter Immobilienmarkt und spekulative Tendenzen. In: Geographische Rundschau Jg. 73, Nr. 9, S. 8-12, 2021
  • Ökonomie des Wohnens. In: Eckardt, F./Meier, S. (Hg.): Handbuch Wohnsoziologie. Wiesbaden: Springer. S. 1-20. 10.1007/978-3-658-24862-8_4-1, 2021
  • Wohnen mit Marx. In: Sablowski, T. et al. (Hrsg.): Auf den Schultern von Marx. Münster: Westfälisches Dampfboot , S. 439-453, (zusammen mit Bernd Belina), 2021
  • Wohnungen als Finanzanlage. In: Schipper, S./Vollmer, L. (Hg.): Wohnungsforschung. Ein Reader, Bd. 2, Bielefeld: transcript Verlag, S. 391-419, 2020
  • Städtische (Un-) Ordnung und urban takeover. In: Tranforming Cities, Nr. 4, S. 30-33, 2020
  • Frankfurt am Main: Widerstreitende Positionen und gegensätzliche Entwicklungen. In: Rink, Dieter/Egner, Björn (Hg.): Lokale Wohnungspolitik. Beispiele aus deutschen Städten. Baden-Baden: Nomos, S. 121-137 (zusammen mit Sebastian Schipper), 2020
  • Wohnen im Kapitalismus: Wer muss draußen bleiben? In: Bundeskunsthalle (Hg.): Wir Kapitalisten. Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung, S. 90-93, 2020
  • Financialization of Housing in Mexico: The case of Cuautitlan Izcalli and Huehuetoca in the metropolitan region of Mexico City. In: Housing Policy Debate 30(4): 512–532, DOI 10.1080/10511482.2020.1781227 (zusammen mit Verónica Ibarra und Luis Salinas), 2020
  • Neoliberalism and Neoliberalization: Helpful devices for the Analysis of Urban Development in the Middle East and North Africa. In: META „Middle East – Topics & Arguments“, Interdisziplinäre Online-Zeitschrift, Vol. 12, No. 1, pp. 18–26, 2019
  • "The Financialization of Rental Housing 2.0: Releasing Housing into the Privatized Mainstream of Capital Accumulation". In: Antipode, Vol. 50 No. 4, pp. 1098–1119. prepublished Dec 7, 2017, DOI: 10.1111/anti.12382 (zusammen mit Gertjan Wijburg and Manuel Aalbers), 2018
  • Die gebaute Umwelt als Finanzanlage. Institutionelle Investoren als Stadtgestalter. In: Emunds, Bernhard/Czingon, Claudia/Wolff, Michael (eds.): Stadtentwicklung, Raumgerechtigkeit und Handlungsperspektiven. Frankfurt: Oswald von Nell‐Breuning-Institut für Wirtschafts‐ und Gesellschaftsethik der Phil.‐Theol. Hochschule Sankt Georgen, 81-100, 2018
  • Ökonomie der Städte. Zum Verhältnis von wirtschaftlichem Strukturwandel und Stadtentwicklung. In: Bundeszentrale für politische Bildung (Hg.): Dossier „Stadt und Gesellschaft“. http://www.bpb.de/politik/innenpolitik/stadt-und-gesellschaft/216889/wirtschaftlicher-strukturwandel-und-stadtentwicklung (Zugriff 7.08.2018), 2018
  • Wohnen im Kapitalismus: Wer muss draußen bleiben? In: Bundeskunsthalle (Hg.): Wir Kapitalisten. Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung, S. 90-93, 2020
  • Standorte und globale Immobilien. Lässt sich eine Angleichung der Städte infolge einer Globalisierung der Immobilienwirtschaft feststellen? In: Kuckuck. Notizen zur Alltagskultur 33 (2): 32-36, 2018
  • Immobilien, Stadtentwicklung und die Superreichen. Kommentar zu Ray Forrest, Sin Yee Koh und Bart Wissinks „Hyper-Spaltung in Städten und die ‚unmoralischen' Superreichen2. In: Sub|Urban Vol. 6, No. 2-3, S. 111-118, 2018
  • Das Unmögliche denken und fordern! Ansätze für einen bezahlbaren Wohnraum. In: Informationen zur Raumentwicklung (IzR), Heft 4, S. 110-121, 2018
  • Zwischen Boom & Bust: Der städtische Immobilienmarkt als US-Wirtschaftsbarometer. In: Gamerit, W./Gerhardt, U. (Hg.): Kulturgeographie der USA. Eine Nation begreifen. Berlin:Springer Spektrum, S. 227-235, 2017 (zusammen mit Christina Reithmeier)
  • Finanzialisierung und Responsibilisierung – Zur Vermarktlichung der Stadtentwicklung. In: Schönig, Barbara; Kadi, Justin; Schipper, Sebastian (Hg): Wohnraum für Alle?! Perspektiven auf Planung, Politik und Architektur. Bielefeld: transcript, S. 47-59, 2017
  • Building for Urban Success? Project Development and Social Exclusivity in Germany. Frankfurt/Main as a Case Study. In: Lehavi, Amnon (Hg.): Private Communities and Urban Governance. Theoretical and Comparative Perspektives. Cham: Springer International Publishing, S. 151-164, 2016
  • Governing the Built Environment in European Metropolitan Regions: Financialization, Responsiblization and Urban Competition. In: Keil, Roger/Hamel Pierre/Boudreau, Julie-Anne/Kipfer, Stefan (Hg.): Governing Cities Through Regions: Canadian and European Perspectives. Waterloo [Ontario, Canada]: Wilfrid Laurier University Press, S. 65-82, 2017
  • Wohnen um jeden Preis: Das Beispiel Frankfurt am Main. In: Geographische Rundschau, Jg. 67, Nr. 10, S. 30-34, 2015
  • Neuordnung des Städtischen im neoliberalen Zeitalter. Eine wissenschaftliche Debatte. In: Oehler, Patrick/Thomas, Nicola/Drilling, Matthias (Hg.): Soziale Arbeit in der unternehmerischen Stadt. Wiesbaden: Springer, S. 11-22, 2015
  • AfE-Turm. In: Verena Schreiber & Bernd Belina (Hrsg.): „unser Frankfurt“. Flyer zur Tasse des Instituts für Humangeographie der Goethe-Universität. Frankfurt: www.humangeographie.de/unserFrankfurt, 2015
  • Die Macht der Zahlen: Kalkulative Praktiken in der Immobilienwirtschaft. In: Zeitschrift für Wirtschaftsgeographie, Jg. 59, Heft 1, S. 34-50, 2015 (zusammen mit Nadine Bitterer)
  • Transnationalizing Warsaw and Communities of Practice: Standardization and Changing Building Practices in the Commercial Real Estate Sector. In: Global Networks, Special Issue on Transnational Building Practices: Actors, Trajectories and Modes of Knowledge Mobility, Vol. 15, Is. 3, pp. 343–359, DOI: 10.1111/glob.12082, 2015 (zusammen mit Nadine Bitterer)
  • Wohnungen als Anlagegut im Zeitalter der urbanen Renaissance? In: Prenner, Peter (Hg.): Wien wächst – Wien wohnt. Gutes Wohnen in einer wachsenden Stadt. Wien: AK Wien, 2015
  • Regulationstheorie: Akkumulationsregime und Regulationsweise. In: Oßenbrügge, Jürgen/Vogelpohl, Anne (Hg.): Theorien in der Raum- und Stadtforschung. Münster: Westfälisches Dampfboot, S. 156-175, 2014
  • Immobilienmärkte. In: Belina, Bernd/Naumann, Matthias/Strüver, Anke Strüver (Hrsg.): Handbuch Kritische Stadtgeographie. Münster: Westfälisches Dampfboot, S. 146-152, 2014
  • Neuordnungen des Städtischen im neoliberalen Zeitalter – Zur Einleitung. In: Geographische Zeitschrift 101(3-4), S.125–131, 2013 (zusammen mit Bernd Belina, Robert Pütz und Anne Vogelpohl)
  • Neuordnung städtischer Verwaltungen am Beispiel des Liegenschaftsfonds Berlin. In: Geographische Zeitschrift 101(3-4): 184–200, 2013 (zusammen mit Felix Silomon-Pflug)
  • Kontextualisierungen der unternehmerischen Stadt. Aneignung global verfügbarer Politikmodelle am Beispiel BID und PPP in Frankfurt am Main. In: Geographische Zeitschrift 101(3-4): 201–217, 2013 (zusammen mit Felix Silomon-Pflug, Christian Stein und Robert Pütz)
  • Fragmentierung. In: Lossau, Julia/Freytag, Tim/Lippuner, Roland (Hg.) (2013): Schlüsselbegriffe der Kultur- und Sozialgeographie. Universitäts-Taschenbuch (UTB) im Ulmer-Verlag, S. 67-80
  • Wohnen als Anlageform: Vom Gebrauchsgut zur Ware. In: Emanzipation 3 (2) (2013): S. 5-20 pdf 356 kB URL: www.emanzipation.org
  • Baulöwen, Spekulationshaie und Heuschrecken: Die gebaute Umwelt abseits tierischer Erklärungsbilder. In: Atzmüller, Roland/Becker, Joachim/Brand, Ulrich/Oberndorfer, Lukas/Redak, Vanessa/Sablowski, Thomas (eds.) (2013): Fit für die Krise? Perspektiven der Regulationstheorie. Münster: Westfälisches Dampfboot, S. 258-284.
  • Globalisierung in der Immobilienwirtschaft: Mobile Immobilien (-werte) und immobile Stadträume? In: Scheiner, Joachim et al. (Hg.)(2013): Mobilitäten und Immobilitäten. Menschen - Ideen - Dinge - Kulturen - Kapital. Dortmunder Beiträge zur Raumplanung, Band 142. Essen: Klartext Verlag, S. 279-294
  • Wohnungen als Finanzanlage. Auswirkungen und Folgen von Responsibilisierung und Finanzialisierung im Bereich des Wohnens. In: sub\urban. Zeitschrift für kritische Stadtforschung. Heft 1, 75-99, 2013. pdf 120 kB

Monographien und Sammelbände

  • Gebaute Umwelt - Aktuelle stadtpolitische Konflikte um Wohnen und Immobilienentwicklung in Frankfurt am Main und Offenbach.
    Frankfurt am Main 2014 (= Forum Humangeographie 12) (Hg. mit Marit Rosol)

Aufsätze in wissenschaftlichen Zeitschriften und Sammelbänden (Auswahl)

  • Implementing transparency in an Eastern European office market: preparing Warsaw for global investments. Articulo - Journal of Urban Research [Online], 9 | 2012, Online since 23 November 2012, connection on 23 November 2012 (zusammen mit Nadine Bitterer). pdf 300 kB
  • Die Europäische Union als fragmentierte Staatlichkeit. In: Gebhardt, Hans/Glaser, Rüdiger/Lenz, Sebastian (Hg.) (2012): Europa – eine Geographie. Heidelberg: Spektrum Verlag, S. 180-184
  • Spekulationsblase. In: Marquardt, Nadine/Schreiber, Verena (Hg.) (2012): Ortsregister. Bielefeld: transcript, S. 256-261  
  • Erosion of corporatism? Rescaling of industrial relations in Germany. In: European Urban and Regional Studies. Vol. 21 (2) 146-160, 2014. Prepublished July 5, 2012
  • Immobilienmärkte und soziale Polarisierung in der Metropolregion Frankfurt Rhein-Main. In: Monstadt, Jochen/ Robischon, Tobias/ Schönig, Barbara (Hg) (2012): Die diskutierte Region: Probleme und Planungsansätze der Metropolregion Rhein-Main. 'Interdisziplinäre Stadtforschung'.Frankfurt am Main: Campus Verlag, S. 211-230 (zusammen mit Andrej Holm, HU Berlin) 
  • From the Old Downtown to the New Downtown. The Case of the South-Boston Waterfront. In: Helbrecht, Ilse/Dirksmeier, Peter (eds.) (2012): Planning Urbanity. Life/Work/Space in the New Downtown. Aldershot: Ashgate, pp. 85-106. 
  • Immobilienwirtschaft und Stadtplanung als Forschungsfeld in der Geographie. In: Dziomba, M./Krajewski, C. (Hg.): Die Immobilienwirtschaft als geographisches Berufsfeld. Aktuelle Themen – Methoden – Einsatzbereiche. Münster 2012. (= Arbeitsberichte der Arbeitsgemeinschaft Angewandte Geographie Münster, Heft 41) (mit S. Dörry)
  • Ökonomischer Strukturwandel und Stadtentwicklung in Europa. In: Matznetter, Walter/Musil, Robert (Hg.): Europa: Metropolen im Wandel. Wien: Mandelbaum-Verlag: 83-101, 2011. 
  • Frankfurt als Zentrum der Finanz- und Immobilienwirtschaft. In: Gebhardt, H./Glaser, R./Radtke, U./Reuber, P. (Hg.): Lehrbuch Geographie. Heidelberg 2011: Spektrum Verlag, S. 965-967. 
  • Zum Zusammenhang von Finanzkrise und städtischen Immobilienmärkten: räumliche Auswirkungen in und zwischen Städten. In: Demirovic, A./Dück, J. /Becker, F./Bader, P. (Hg.): VielfachKrise im finanzdominierten Kapitalismus. In Kooperation mit dem wissenschaftlichen Beirat von Attac. Hamburg 2011: VSA: 179-197.
  • Was wollen wir wetten? Immobilienwirtschaftliche Spekulation und Stadtentwicklung. In: Dérive. Zeitschrift für Stadtforschung, Nr. 40/41, 2010,  S. 11-15.
  • Flows of Capital and Fixity of Bricks in the Built Environment of Boston. Property-led development in urban planning? In: Desfor, G./Laidley, J./Schubert, D./Stevens, Q.(eds.)(2010): Transforming Urban Waterfronts: Fixity and Flow. NYC: Routledge, S. 274-294.

Monographien und Sammelbände

  • Wohnungs- und Büroimmobilienmärkte unter Stress: Deregulierung, Privatisierung und Ökonomisierung.
    Frankfurt am Main 2009 (= Rhein-Mainische Forschungen 129) (Hg., mit R. Pütz)
  • Politics of Scale.
    Räume der Globalisierung und Perspektiven emanzipatorischer Politik. Münster 2008 (Westfälisches Dampfboot) (zusammen mit Wissen, Markus und Röttger, Bernd)
  • Von Stadtplanung und Immobilienwirtschaft.
    Die „South Boston Waterfront“ als Beispiel für eine neue Strategie städtischer Baupolitik. Bielefeld 2008 (transcript-Verlag)
  • Politische Regulation des Raums.
    Metropolen – Regionen – Nationalstaat.Berlin 2001 (edition sigma)
  • Regionen im Umbruch.
    Probleme der Regionalentwicklung an den Grenzen zwischen „Ost“ und „West“.Frankfurt am Main/New York 1997 (Campus Verlag) (mit S. Krätke und R. Stein)

Weitere Veröffentlichungen (Auswahl)

  • Flexibel bis zum Anschlag: Bauen und Planen für die global City Frankfurt. In: AG Kritische Geographie Frankfurt (Hg.): Wem gehört Frankfurt? Dokumentation des aktionistischen Kongresses vom März 2012, organisiert aus dem „Wem gehört die Stadt?“-Netzwerk. Frankfurt am Main: Institut für Humangeographie (= Forum Humangeographie 9) 2012, S. 75-85. pdf  5,3 MB
  • „Schwieriger Büromarkt Frankfurt“. In: Immobilien Scout (Hg.): Immobilienreport 2012. Was die Märkte derzeit umtreibt. 2012 S. 35
  • Leerstände und Bauboom – Büroimmobilien nur noch ein Anlageprodukt? Über die Folgen der Verflechtung von Finanz- und Immobilienmärkten. Forschung Frankfurt, Heft 3/2009, S. 30-36  (mit S. Dörry). pdf  400 kB
  • Tarifpolitik im öffentlichen Sektor.
    http://aktuell.nationalatlas.de/Tarifpolitik-im-oeffentlichen-Sektor.4_04-2008.0.html (April 2008) (mit N. Reusch)
  • Megacities am Rande des Kollaps? Von Slums und Gated Communities. In: Forschung Frankfurt, 26. Jg., Nr. 3/2008, S. 34-40. pdf  600 kB
  • „Autohof Rhein-Main“. Gutachten zur Bestimmung eines Standortes im Rhein-Main-Gebiet. Im Auftrag des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung [und der IHK Frankfurt am Main, der Straßenverkehrsgenossenschaft (SVG), des Fachverbands Güterkraftverkehr und Logistik Hessen, des Speditions- und Logistikverbands Hessen/Rheinland-Pfalz und der Gemeinschaft der Frankfurter Hafen-anlieger (GFH)]. Frankfurt am Main: Institut für Humangeographie, 2008 (in Zusammenarbeit mit Thomas Niemz)
  • Tarifpolitik und Beschäftigungsentwicklung im öffentlichen Dienst. In: Statistischer Quartalsbericht der Stadt Leipzig. Hrsg. vom Amt für Statistik und Wahlen, Nr. 1, 2008, S. 33-35. (in Zusammenarbeit mit Nadine Bitterer)
  • „Metropole Hamburg – Wachsende Stadt“. Begleitgutachten im Auftrag der Senatskanzlei der Freien und Hansestadt Hamburg, Hamburg 2002 (in Zusammenarbeit mit Britta Klagge und Jürgen Oßenbrügge)
  • Kooperation zwischen Metropolregionen. Ansatzpunkte für die verstärkte Zusammenarbeit von Hamburg und Berlin auf der Basis der Erfahrungen internationaler und nationaler Städtekooperationen. Gutachten im Auftrag der Senatskanzlei der Freien und Hansestadt Hamburg, Hamburg 2000 (in Zusammenarbeit mit Britta Klagge und Jürgen Oßenbrügge)
  • Von der Old Downtown zur New Downtown: das Beispiel der South Boston Waterfront in Boston. In: Geographische Zeitschrift, 97 Jg., 2009, Heft 2+3, S. 77-94.  pdf 700 kB
  • Unvergleichliches vergleichbar machen! Das Herstellen von Transparenz auf in­ternationalen Immobilienmärkten. In: Belina, B./Miggelbrink, J. (Hg.): Hier so, dort an­ders. Münster 2009: Westfälisches Dampfboot, S. 85-107. 
  • Was bedeutet die Integration von Finanz- und Immobilienmärkten für Fi­nanzmetropolen? Erfahrungen aus dem anglo-amerikanischen Raum. In: Heeg, S./Pütz, R. (Hg.): Wohnungs- und Büroimmobilienmärkte unter Stress: Deregulierung, Privatisierung und Ökonomisierung. Frankfurt am Main 2009, Rhein-Mainische Forschungen, Band 129, S. 123-141. pdf 800 kB
  • Intermediäre und Standards in der Immobilienwirtschaft: Zum Problem der Transparenz in Büromärkten von Finanzzentren. In: Zeitschrift für Wirtschafts­geographie, Jg. 53, Heft 3/2009, S. 172-190 (mit S. Dörry).
  • Immobilienwirtschaftliche Forschung in der Geographie: wie Phönix aus der Asche? Einleitungsbeitrag zum Themenschwerpunkt „Immobilienwirtschaftliche Forschung“ der Zeitschrift für Wirtschaftsgeographie. In: Zeitschrift für Wirtschaftsgeographie, Jg. 53, Heft 3/2009, S. 129-137.
  • Geld und (Stadt-)Raum. Zur Nachhaltigkeit von Finanzströmen in die gebaute Umwelt. In: Verbaute Zukunft? Wissenschaft & Umwelt interdisziplinär, Nr. 12, 2009, S. 169-175.
  • Die Europäische Union als fragile Staatlichkeit? Politisch-territoriale Organisation der EU und die Diskussion um Scale. In: Wissen, M. et al. (2008): Politics of Scale – Räume der Globalisierung und Perspektiven emanzipatorischer Politik. Münster 2008 (Westfälisches Dampfboot)
  • Die Debatte um regionale Innovationssysteme vor dem Hintergrund wirtschaftsglobaler Herausforderungen. In: Krumbein, W. et al (2008): Kritische Regionalwissenschaft: Gesellschaft, Politik, Raum, Münster (Westfälisches Dampfboot)
  • Property-led development als neuer Ansatz in der Stadtentwicklung? Das Beispiel der South Boston Waterfront in Boston. In: Erdkunde Vol. 62 (1), 2008: 41-57.
  • Maßstäblichkeit von Arbeitsbeziehungen: räumliche Bezüge der Tarifpolitik in Deutschland. In: Geographische Zeitschrift, 96. Jg., Heft 1+2, 2008 , S. 21-40. pdf 600 kB

Rezensionen (Auswahl)

  • Tasan-Kok, Tuna/Baeten, Guy (eds.): Contradictions of Neoliberal Planning. Cities, Policies, and Politics. Dordrecht –Springer. = The Geojournal Library, Volume 102. In: Raumforschung + Raumordnung 2012, DOI: 10.1007/s13147-012-0186-7.
  • Kokot, Waltraud; Gandelsman-Trier, Mijal; Wildner, Kathrin; Wonneberger, Astrid (Hrsg.): Port Cities as Areas of Transition. Ethnographic Perspectives. Bielefeld 2008, in: H-Soz-u-Kult, 14.01.2011, http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/id=12785.
  • Scharmanski, André (2009): Globalisierung der Immobilienwirtschaft. Grenzüberschreitende Investitionen und lokale Marktintransparenz. Mit den Beispielen Mexiko City und Sao Paulo. Bielefeld: transcript. In: Zeitschrift für Wirtschaftsgeographie 2010, Heft 2, Jg. 54: 136-137.
  • Gestring, N. et al. (Hg.): Jahrbuch StadtRegion 2002. Schwerpunkt: Die sichere Stadt. Opladen: Leske + Budrich 2003. In: Geographische Zeitschrift, 91. Jg. 2003, Heft 1, S. 55-57.
  • Dicken, P./Lloyd, P. E.: Standort und Raum – Theoretische Perspektiven in der Wirtschaftsgeographie. Stuttgart: UTB Verlag 1999. In: Zeitschrift für Wirtschaftsgeographie 2001, Heft 3/4, Jg. 45, S. 259-260.
  • 2010 | Aufenthalt als Senior Research Fellow am City Institute der York University in Toronto
  • Sprecherin des Lehr- und Forschungsverbundes „Europäische Stadt- und Regionalentwicklung an der Goethe-Universität“
  • Seit 2006 | Professorin für Geographische Stadtforschung am Institut für Humangeographie der Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • 2006 | Habilitation (Geographie) mit der Habilitationsschrift „Property-led development in Boston: Stadtentwicklung, Immobilienwirtschaft und lokale Politik“, Universität Hamburg
  • 2005 | Aufenthalt als Visiting Scholar an der Northeastern University in Boston, Center for Urban and Regional Policy
  • 2002 | Aufenthalt als Visiting Scholar am Department of Environmental & Geographical Sciences, University of Cape Town
  • 2000 bis 2006 | Wissenschaftliche Assistentin am Arbeitsbereich Wirtschaftsgeographie des Instituts für Geographie, Universität Hamburg
  • 1995 bis 2000 | Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl Wirtschafts- und Sozialgeographie der Europa Universität Viadrina in Frankfurt (Oder)
  • 1994 | Stipendiatin des Landes Hessen: Untersuchung zum Thema wirtschaftlicher Wandel und räumlich ungleiche Entwicklung in Deutschland
  • 1993 | Wissenschaftliche Hilfskraft im Projekt zur Erwerbsarbeit von Frauen und Wandel ihrer Lebensformen im Kontext von stadtökonomischen Restrukturierungen an der J.W. Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • 1987 bis 1992 | Studium der Soziologie mit den Schwerpunkten Industriesoziologie, Stadt- und Regionalforschung an der J.W. Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • 1986 | Abitur an der Hohen Landesschule in Hanau

Benjamín Cortés Peralta
Doktorand/Stipendiat

bcortesp@gmail.com

Timo Dorsch
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

t.dorsch@em.uni-frankfurt.de

Sarah Kruck
Doktorandin/Stipendiatin



Studentische Hilfskraft


Ehemalige Mitarbeiter*innen

Nadine Bitterer (Wissenschlaftliche Mitarbeiterin)
Kerstin Bläser (Doktorandin/Stipendiatin)
Lidia Monza (Stipendiatin/Doktorandin)
Felix Silomon-Pflug (Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Doktorand)
Lucas Pohl (Doktorand/Stipendiat)
Sofrony Riedmann /131618473#Assistenz
Marit Rosol (Wissenschlaftliche Mitarbeiterin)
Eugenia Winter (Doktorandin/Lehrbeauftragte)
Silvia Wolf-Möhn (Assistenz)

Forschungsschwerpunkte

  • Stadt- und Regionalentwicklung
  • Stadtökonomie
  • Geographie der Immobilienwirtschaft
  • Dialektik der Teilhabe
  • Stadt und gebaute Umwelt

Forschung

  • Reclaiming Common Wealth, das als Projekt am THE NEW INSTITUTE in Hamburg realisiert wird
  • Neuordnung städtischer Verwaltungen: New Public Management am Beispiel der Liegenschaftsverwaltungen in Berlin und Frankfurt am Main
  • Organisationslogiken grenzüberschreitender Immobilienmärkte: Akteurskonstellationen und Geographien am Beispiel der Büromärkte von Warschau 
  • Dialektik der Teilhabe und räumliche Mobilisierungen 
  • Finanzialisierung der Daseinsvorsorge am Beispiel des Wohnens

Aufsätze in wissenschaftlichen Zeitschriften und Sammelbänden (Auswahl)

  • Boomender Immobilienmarkt, marode Bauwirtschaft. Rezension zu „Der Bauarbeitsmarkt. Soziologie und Ökonomie einer Branche“ von Gerhard Bosch und Frederic Hüttenhoff, 2024. https://www.soziopolis.de/boomender-immobilienmarkt-marode-bauwirtschaft.html
  • Finanzmarktorientierte Wohnungsunternehmen: Eine Akteursform unter vielen? In: Degan, J. et al. (Hrsg.): Die Wohnungsfrage - eine Gerechtigkeitsfrage. Marburg: Metropolis, S. 119-138, 2023
  • Der Stachel des Widerspruchs. Wohnungspolitik und soziale Kämpfe in Frankfurt am Main. In: Betz, J./Keitzel, S. et al. (Hg.) Frankfurt am Main - eine Stadt für alle? Konfliktfelder, Orte und soziale Kämpfe, Bielefeld: transcript Verlag, S. 53-66, 2021 (zusammen mit Sebastian Schipper)
  • Never ending Story: Der Frankfurter Immobilienmarkt und spekulative Tendenzen. In: Geographische Rundschau Jg. 73, Nr. 9, S. 8-12, 2021
  • Ökonomie des Wohnens. In: Eckardt, F./Meier, S. (Hg.): Handbuch Wohnsoziologie. Wiesbaden: Springer. S. 1-20. 10.1007/978-3-658-24862-8_4-1, 2021
  • Wohnen mit Marx. In: Sablowski, T. et al. (Hrsg.): Auf den Schultern von Marx. Münster: Westfälisches Dampfboot , S. 439-453, (zusammen mit Bernd Belina), 2021
  • Wohnungen als Finanzanlage. In: Schipper, S./Vollmer, L. (Hg.): Wohnungsforschung. Ein Reader, Bd. 2, Bielefeld: transcript Verlag, S. 391-419, 2020
  • Städtische (Un-) Ordnung und urban takeover. In: Tranforming Cities, Nr. 4, S. 30-33, 2020
  • Frankfurt am Main: Widerstreitende Positionen und gegensätzliche Entwicklungen. In: Rink, Dieter/Egner, Björn (Hg.): Lokale Wohnungspolitik. Beispiele aus deutschen Städten. Baden-Baden: Nomos, S. 121-137 (zusammen mit Sebastian Schipper), 2020
  • Wohnen im Kapitalismus: Wer muss draußen bleiben? In: Bundeskunsthalle (Hg.): Wir Kapitalisten. Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung, S. 90-93, 2020
  • Financialization of Housing in Mexico: The case of Cuautitlan Izcalli and Huehuetoca in the metropolitan region of Mexico City. In: Housing Policy Debate 30(4): 512–532, DOI 10.1080/10511482.2020.1781227 (zusammen mit Verónica Ibarra und Luis Salinas), 2020
  • Neoliberalism and Neoliberalization: Helpful devices for the Analysis of Urban Development in the Middle East and North Africa. In: META „Middle East – Topics & Arguments“, Interdisziplinäre Online-Zeitschrift, Vol. 12, No. 1, pp. 18–26, 2019
  • "The Financialization of Rental Housing 2.0: Releasing Housing into the Privatized Mainstream of Capital Accumulation". In: Antipode, Vol. 50 No. 4, pp. 1098–1119. prepublished Dec 7, 2017, DOI: 10.1111/anti.12382 (zusammen mit Gertjan Wijburg and Manuel Aalbers), 2018
  • Die gebaute Umwelt als Finanzanlage. Institutionelle Investoren als Stadtgestalter. In: Emunds, Bernhard/Czingon, Claudia/Wolff, Michael (eds.): Stadtentwicklung, Raumgerechtigkeit und Handlungsperspektiven. Frankfurt: Oswald von Nell‐Breuning-Institut für Wirtschafts‐ und Gesellschaftsethik der Phil.‐Theol. Hochschule Sankt Georgen, 81-100, 2018
  • Ökonomie der Städte. Zum Verhältnis von wirtschaftlichem Strukturwandel und Stadtentwicklung. In: Bundeszentrale für politische Bildung (Hg.): Dossier „Stadt und Gesellschaft“. http://www.bpb.de/politik/innenpolitik/stadt-und-gesellschaft/216889/wirtschaftlicher-strukturwandel-und-stadtentwicklung (Zugriff 7.08.2018), 2018
  • Wohnen im Kapitalismus: Wer muss draußen bleiben? In: Bundeskunsthalle (Hg.): Wir Kapitalisten. Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung, S. 90-93, 2020
  • Standorte und globale Immobilien. Lässt sich eine Angleichung der Städte infolge einer Globalisierung der Immobilienwirtschaft feststellen? In: Kuckuck. Notizen zur Alltagskultur 33 (2): 32-36, 2018
  • Immobilien, Stadtentwicklung und die Superreichen. Kommentar zu Ray Forrest, Sin Yee Koh und Bart Wissinks „Hyper-Spaltung in Städten und die ‚unmoralischen' Superreichen2. In: Sub|Urban Vol. 6, No. 2-3, S. 111-118, 2018
  • Das Unmögliche denken und fordern! Ansätze für einen bezahlbaren Wohnraum. In: Informationen zur Raumentwicklung (IzR), Heft 4, S. 110-121, 2018
  • Zwischen Boom & Bust: Der städtische Immobilienmarkt als US-Wirtschaftsbarometer. In: Gamerit, W./Gerhardt, U. (Hg.): Kulturgeographie der USA. Eine Nation begreifen. Berlin:Springer Spektrum, S. 227-235, 2017 (zusammen mit Christina Reithmeier)
  • Finanzialisierung und Responsibilisierung – Zur Vermarktlichung der Stadtentwicklung. In: Schönig, Barbara; Kadi, Justin; Schipper, Sebastian (Hg): Wohnraum für Alle?! Perspektiven auf Planung, Politik und Architektur. Bielefeld: transcript, S. 47-59, 2017
  • Building for Urban Success? Project Development and Social Exclusivity in Germany. Frankfurt/Main as a Case Study. In: Lehavi, Amnon (Hg.): Private Communities and Urban Governance. Theoretical and Comparative Perspektives. Cham: Springer International Publishing, S. 151-164, 2016
  • Governing the Built Environment in European Metropolitan Regions: Financialization, Responsiblization and Urban Competition. In: Keil, Roger/Hamel Pierre/Boudreau, Julie-Anne/Kipfer, Stefan (Hg.): Governing Cities Through Regions: Canadian and European Perspectives. Waterloo [Ontario, Canada]: Wilfrid Laurier University Press, S. 65-82, 2017
  • Wohnen um jeden Preis: Das Beispiel Frankfurt am Main. In: Geographische Rundschau, Jg. 67, Nr. 10, S. 30-34, 2015
  • Neuordnung des Städtischen im neoliberalen Zeitalter. Eine wissenschaftliche Debatte. In: Oehler, Patrick/Thomas, Nicola/Drilling, Matthias (Hg.): Soziale Arbeit in der unternehmerischen Stadt. Wiesbaden: Springer, S. 11-22, 2015
  • AfE-Turm. In: Verena Schreiber & Bernd Belina (Hrsg.): „unser Frankfurt“. Flyer zur Tasse des Instituts für Humangeographie der Goethe-Universität. Frankfurt: www.humangeographie.de/unserFrankfurt, 2015
  • Die Macht der Zahlen: Kalkulative Praktiken in der Immobilienwirtschaft. In: Zeitschrift für Wirtschaftsgeographie, Jg. 59, Heft 1, S. 34-50, 2015 (zusammen mit Nadine Bitterer)
  • Transnationalizing Warsaw and Communities of Practice: Standardization and Changing Building Practices in the Commercial Real Estate Sector. In: Global Networks, Special Issue on Transnational Building Practices: Actors, Trajectories and Modes of Knowledge Mobility, Vol. 15, Is. 3, pp. 343–359, DOI: 10.1111/glob.12082, 2015 (zusammen mit Nadine Bitterer)
  • Wohnungen als Anlagegut im Zeitalter der urbanen Renaissance? In: Prenner, Peter (Hg.): Wien wächst – Wien wohnt. Gutes Wohnen in einer wachsenden Stadt. Wien: AK Wien, 2015
  • Regulationstheorie: Akkumulationsregime und Regulationsweise. In: Oßenbrügge, Jürgen/Vogelpohl, Anne (Hg.): Theorien in der Raum- und Stadtforschung. Münster: Westfälisches Dampfboot, S. 156-175, 2014
  • Immobilienmärkte. In: Belina, Bernd/Naumann, Matthias/Strüver, Anke Strüver (Hrsg.): Handbuch Kritische Stadtgeographie. Münster: Westfälisches Dampfboot, S. 146-152, 2014
  • Neuordnungen des Städtischen im neoliberalen Zeitalter – Zur Einleitung. In: Geographische Zeitschrift 101(3-4), S.125–131, 2013 (zusammen mit Bernd Belina, Robert Pütz und Anne Vogelpohl)
  • Neuordnung städtischer Verwaltungen am Beispiel des Liegenschaftsfonds Berlin. In: Geographische Zeitschrift 101(3-4): 184–200, 2013 (zusammen mit Felix Silomon-Pflug)
  • Kontextualisierungen der unternehmerischen Stadt. Aneignung global verfügbarer Politikmodelle am Beispiel BID und PPP in Frankfurt am Main. In: Geographische Zeitschrift 101(3-4): 201–217, 2013 (zusammen mit Felix Silomon-Pflug, Christian Stein und Robert Pütz)
  • Fragmentierung. In: Lossau, Julia/Freytag, Tim/Lippuner, Roland (Hg.) (2013): Schlüsselbegriffe der Kultur- und Sozialgeographie. Universitäts-Taschenbuch (UTB) im Ulmer-Verlag, S. 67-80
  • Wohnen als Anlageform: Vom Gebrauchsgut zur Ware. In: Emanzipation 3 (2) (2013): S. 5-20 pdf 356 kB URL: www.emanzipation.org
  • Baulöwen, Spekulationshaie und Heuschrecken: Die gebaute Umwelt abseits tierischer Erklärungsbilder. In: Atzmüller, Roland/Becker, Joachim/Brand, Ulrich/Oberndorfer, Lukas/Redak, Vanessa/Sablowski, Thomas (eds.) (2013): Fit für die Krise? Perspektiven der Regulationstheorie. Münster: Westfälisches Dampfboot, S. 258-284.
  • Globalisierung in der Immobilienwirtschaft: Mobile Immobilien (-werte) und immobile Stadträume? In: Scheiner, Joachim et al. (Hg.)(2013): Mobilitäten und Immobilitäten. Menschen - Ideen - Dinge - Kulturen - Kapital. Dortmunder Beiträge zur Raumplanung, Band 142. Essen: Klartext Verlag, S. 279-294
  • Wohnungen als Finanzanlage. Auswirkungen und Folgen von Responsibilisierung und Finanzialisierung im Bereich des Wohnens. In: sub\urban. Zeitschrift für kritische Stadtforschung. Heft 1, 75-99, 2013. pdf 120 kB

Monographien und Sammelbände

  • Gebaute Umwelt - Aktuelle stadtpolitische Konflikte um Wohnen und Immobilienentwicklung in Frankfurt am Main und Offenbach.
    Frankfurt am Main 2014 (= Forum Humangeographie 12) (Hg. mit Marit Rosol)

Aufsätze in wissenschaftlichen Zeitschriften und Sammelbänden (Auswahl)

  • Implementing transparency in an Eastern European office market: preparing Warsaw for global investments. Articulo - Journal of Urban Research [Online], 9 | 2012, Online since 23 November 2012, connection on 23 November 2012 (zusammen mit Nadine Bitterer). pdf 300 kB
  • Die Europäische Union als fragmentierte Staatlichkeit. In: Gebhardt, Hans/Glaser, Rüdiger/Lenz, Sebastian (Hg.) (2012): Europa – eine Geographie. Heidelberg: Spektrum Verlag, S. 180-184
  • Spekulationsblase. In: Marquardt, Nadine/Schreiber, Verena (Hg.) (2012): Ortsregister. Bielefeld: transcript, S. 256-261  
  • Erosion of corporatism? Rescaling of industrial relations in Germany. In: European Urban and Regional Studies. Vol. 21 (2) 146-160, 2014. Prepublished July 5, 2012
  • Immobilienmärkte und soziale Polarisierung in der Metropolregion Frankfurt Rhein-Main. In: Monstadt, Jochen/ Robischon, Tobias/ Schönig, Barbara (Hg) (2012): Die diskutierte Region: Probleme und Planungsansätze der Metropolregion Rhein-Main. 'Interdisziplinäre Stadtforschung'.Frankfurt am Main: Campus Verlag, S. 211-230 (zusammen mit Andrej Holm, HU Berlin) 
  • From the Old Downtown to the New Downtown. The Case of the South-Boston Waterfront. In: Helbrecht, Ilse/Dirksmeier, Peter (eds.) (2012): Planning Urbanity. Life/Work/Space in the New Downtown. Aldershot: Ashgate, pp. 85-106. 
  • Immobilienwirtschaft und Stadtplanung als Forschungsfeld in der Geographie. In: Dziomba, M./Krajewski, C. (Hg.): Die Immobilienwirtschaft als geographisches Berufsfeld. Aktuelle Themen – Methoden – Einsatzbereiche. Münster 2012. (= Arbeitsberichte der Arbeitsgemeinschaft Angewandte Geographie Münster, Heft 41) (mit S. Dörry)
  • Ökonomischer Strukturwandel und Stadtentwicklung in Europa. In: Matznetter, Walter/Musil, Robert (Hg.): Europa: Metropolen im Wandel. Wien: Mandelbaum-Verlag: 83-101, 2011. 
  • Frankfurt als Zentrum der Finanz- und Immobilienwirtschaft. In: Gebhardt, H./Glaser, R./Radtke, U./Reuber, P. (Hg.): Lehrbuch Geographie. Heidelberg 2011: Spektrum Verlag, S. 965-967. 
  • Zum Zusammenhang von Finanzkrise und städtischen Immobilienmärkten: räumliche Auswirkungen in und zwischen Städten. In: Demirovic, A./Dück, J. /Becker, F./Bader, P. (Hg.): VielfachKrise im finanzdominierten Kapitalismus. In Kooperation mit dem wissenschaftlichen Beirat von Attac. Hamburg 2011: VSA: 179-197.
  • Was wollen wir wetten? Immobilienwirtschaftliche Spekulation und Stadtentwicklung. In: Dérive. Zeitschrift für Stadtforschung, Nr. 40/41, 2010,  S. 11-15.
  • Flows of Capital and Fixity of Bricks in the Built Environment of Boston. Property-led development in urban planning? In: Desfor, G./Laidley, J./Schubert, D./Stevens, Q.(eds.)(2010): Transforming Urban Waterfronts: Fixity and Flow. NYC: Routledge, S. 274-294.

Monographien und Sammelbände

  • Wohnungs- und Büroimmobilienmärkte unter Stress: Deregulierung, Privatisierung und Ökonomisierung.
    Frankfurt am Main 2009 (= Rhein-Mainische Forschungen 129) (Hg., mit R. Pütz)
  • Politics of Scale.
    Räume der Globalisierung und Perspektiven emanzipatorischer Politik. Münster 2008 (Westfälisches Dampfboot) (zusammen mit Wissen, Markus und Röttger, Bernd)
  • Von Stadtplanung und Immobilienwirtschaft.
    Die „South Boston Waterfront“ als Beispiel für eine neue Strategie städtischer Baupolitik. Bielefeld 2008 (transcript-Verlag)
  • Politische Regulation des Raums.
    Metropolen – Regionen – Nationalstaat.Berlin 2001 (edition sigma)
  • Regionen im Umbruch.
    Probleme der Regionalentwicklung an den Grenzen zwischen „Ost“ und „West“.Frankfurt am Main/New York 1997 (Campus Verlag) (mit S. Krätke und R. Stein)

Weitere Veröffentlichungen (Auswahl)

  • Flexibel bis zum Anschlag: Bauen und Planen für die global City Frankfurt. In: AG Kritische Geographie Frankfurt (Hg.): Wem gehört Frankfurt? Dokumentation des aktionistischen Kongresses vom März 2012, organisiert aus dem „Wem gehört die Stadt?“-Netzwerk. Frankfurt am Main: Institut für Humangeographie (= Forum Humangeographie 9) 2012, S. 75-85. pdf  5,3 MB
  • „Schwieriger Büromarkt Frankfurt“. In: Immobilien Scout (Hg.): Immobilienreport 2012. Was die Märkte derzeit umtreibt. 2012 S. 35
  • Leerstände und Bauboom – Büroimmobilien nur noch ein Anlageprodukt? Über die Folgen der Verflechtung von Finanz- und Immobilienmärkten. Forschung Frankfurt, Heft 3/2009, S. 30-36  (mit S. Dörry). pdf  400 kB
  • Tarifpolitik im öffentlichen Sektor.
    http://aktuell.nationalatlas.de/Tarifpolitik-im-oeffentlichen-Sektor.4_04-2008.0.html (April 2008) (mit N. Reusch)
  • Megacities am Rande des Kollaps? Von Slums und Gated Communities. In: Forschung Frankfurt, 26. Jg., Nr. 3/2008, S. 34-40. pdf  600 kB
  • „Autohof Rhein-Main“. Gutachten zur Bestimmung eines Standortes im Rhein-Main-Gebiet. Im Auftrag des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung [und der IHK Frankfurt am Main, der Straßenverkehrsgenossenschaft (SVG), des Fachverbands Güterkraftverkehr und Logistik Hessen, des Speditions- und Logistikverbands Hessen/Rheinland-Pfalz und der Gemeinschaft der Frankfurter Hafen-anlieger (GFH)]. Frankfurt am Main: Institut für Humangeographie, 2008 (in Zusammenarbeit mit Thomas Niemz)
  • Tarifpolitik und Beschäftigungsentwicklung im öffentlichen Dienst. In: Statistischer Quartalsbericht der Stadt Leipzig. Hrsg. vom Amt für Statistik und Wahlen, Nr. 1, 2008, S. 33-35. (in Zusammenarbeit mit Nadine Bitterer)
  • „Metropole Hamburg – Wachsende Stadt“. Begleitgutachten im Auftrag der Senatskanzlei der Freien und Hansestadt Hamburg, Hamburg 2002 (in Zusammenarbeit mit Britta Klagge und Jürgen Oßenbrügge)
  • Kooperation zwischen Metropolregionen. Ansatzpunkte für die verstärkte Zusammenarbeit von Hamburg und Berlin auf der Basis der Erfahrungen internationaler und nationaler Städtekooperationen. Gutachten im Auftrag der Senatskanzlei der Freien und Hansestadt Hamburg, Hamburg 2000 (in Zusammenarbeit mit Britta Klagge und Jürgen Oßenbrügge)
  • Von der Old Downtown zur New Downtown: das Beispiel der South Boston Waterfront in Boston. In: Geographische Zeitschrift, 97 Jg., 2009, Heft 2+3, S. 77-94.  pdf 700 kB
  • Unvergleichliches vergleichbar machen! Das Herstellen von Transparenz auf in­ternationalen Immobilienmärkten. In: Belina, B./Miggelbrink, J. (Hg.): Hier so, dort an­ders. Münster 2009: Westfälisches Dampfboot, S. 85-107. 
  • Was bedeutet die Integration von Finanz- und Immobilienmärkten für Fi­nanzmetropolen? Erfahrungen aus dem anglo-amerikanischen Raum. In: Heeg, S./Pütz, R. (Hg.): Wohnungs- und Büroimmobilienmärkte unter Stress: Deregulierung, Privatisierung und Ökonomisierung. Frankfurt am Main 2009, Rhein-Mainische Forschungen, Band 129, S. 123-141. pdf 800 kB
  • Intermediäre und Standards in der Immobilienwirtschaft: Zum Problem der Transparenz in Büromärkten von Finanzzentren. In: Zeitschrift für Wirtschafts­geographie, Jg. 53, Heft 3/2009, S. 172-190 (mit S. Dörry).
  • Immobilienwirtschaftliche Forschung in der Geographie: wie Phönix aus der Asche? Einleitungsbeitrag zum Themenschwerpunkt „Immobilienwirtschaftliche Forschung“ der Zeitschrift für Wirtschaftsgeographie. In: Zeitschrift für Wirtschaftsgeographie, Jg. 53, Heft 3/2009, S. 129-137.
  • Geld und (Stadt-)Raum. Zur Nachhaltigkeit von Finanzströmen in die gebaute Umwelt. In: Verbaute Zukunft? Wissenschaft & Umwelt interdisziplinär, Nr. 12, 2009, S. 169-175.
  • Die Europäische Union als fragile Staatlichkeit? Politisch-territoriale Organisation der EU und die Diskussion um Scale. In: Wissen, M. et al. (2008): Politics of Scale – Räume der Globalisierung und Perspektiven emanzipatorischer Politik. Münster 2008 (Westfälisches Dampfboot)
  • Die Debatte um regionale Innovationssysteme vor dem Hintergrund wirtschaftsglobaler Herausforderungen. In: Krumbein, W. et al (2008): Kritische Regionalwissenschaft: Gesellschaft, Politik, Raum, Münster (Westfälisches Dampfboot)
  • Property-led development als neuer Ansatz in der Stadtentwicklung? Das Beispiel der South Boston Waterfront in Boston. In: Erdkunde Vol. 62 (1), 2008: 41-57.
  • Maßstäblichkeit von Arbeitsbeziehungen: räumliche Bezüge der Tarifpolitik in Deutschland. In: Geographische Zeitschrift, 96. Jg., Heft 1+2, 2008 , S. 21-40. pdf 600 kB

Rezensionen (Auswahl)

  • Tasan-Kok, Tuna/Baeten, Guy (eds.): Contradictions of Neoliberal Planning. Cities, Policies, and Politics. Dordrecht –Springer. = The Geojournal Library, Volume 102. In: Raumforschung + Raumordnung 2012, DOI: 10.1007/s13147-012-0186-7.
  • Kokot, Waltraud; Gandelsman-Trier, Mijal; Wildner, Kathrin; Wonneberger, Astrid (Hrsg.): Port Cities as Areas of Transition. Ethnographic Perspectives. Bielefeld 2008, in: H-Soz-u-Kult, 14.01.2011, http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/id=12785.
  • Scharmanski, André (2009): Globalisierung der Immobilienwirtschaft. Grenzüberschreitende Investitionen und lokale Marktintransparenz. Mit den Beispielen Mexiko City und Sao Paulo. Bielefeld: transcript. In: Zeitschrift für Wirtschaftsgeographie 2010, Heft 2, Jg. 54: 136-137.
  • Gestring, N. et al. (Hg.): Jahrbuch StadtRegion 2002. Schwerpunkt: Die sichere Stadt. Opladen: Leske + Budrich 2003. In: Geographische Zeitschrift, 91. Jg. 2003, Heft 1, S. 55-57.
  • Dicken, P./Lloyd, P. E.: Standort und Raum – Theoretische Perspektiven in der Wirtschaftsgeographie. Stuttgart: UTB Verlag 1999. In: Zeitschrift für Wirtschaftsgeographie 2001, Heft 3/4, Jg. 45, S. 259-260.
  • 2010 | Aufenthalt als Senior Research Fellow am City Institute der York University in Toronto
  • Sprecherin des Lehr- und Forschungsverbundes „Europäische Stadt- und Regionalentwicklung an der Goethe-Universität“
  • Seit 2006 | Professorin für Geographische Stadtforschung am Institut für Humangeographie der Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • 2006 | Habilitation (Geographie) mit der Habilitationsschrift „Property-led development in Boston: Stadtentwicklung, Immobilienwirtschaft und lokale Politik“, Universität Hamburg
  • 2005 | Aufenthalt als Visiting Scholar an der Northeastern University in Boston, Center for Urban and Regional Policy
  • 2002 | Aufenthalt als Visiting Scholar am Department of Environmental & Geographical Sciences, University of Cape Town
  • 2000 bis 2006 | Wissenschaftliche Assistentin am Arbeitsbereich Wirtschaftsgeographie des Instituts für Geographie, Universität Hamburg
  • 1995 bis 2000 | Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl Wirtschafts- und Sozialgeographie der Europa Universität Viadrina in Frankfurt (Oder)
  • 1994 | Stipendiatin des Landes Hessen: Untersuchung zum Thema wirtschaftlicher Wandel und räumlich ungleiche Entwicklung in Deutschland
  • 1993 | Wissenschaftliche Hilfskraft im Projekt zur Erwerbsarbeit von Frauen und Wandel ihrer Lebensformen im Kontext von stadtökonomischen Restrukturierungen an der J.W. Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • 1987 bis 1992 | Studium der Soziologie mit den Schwerpunkten Industriesoziologie, Stadt- und Regionalforschung an der J.W. Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • 1986 | Abitur an der Hohen Landesschule in Hanau

Benjamín Cortés Peralta
Doktorand/Stipendiat

bcortesp@gmail.com

Timo Dorsch
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

t.dorsch@em.uni-frankfurt.de

Sarah Kruck
Doktorandin/Stipendiatin



Studentische Hilfskraft


Ehemalige Mitarbeiter*innen

Nadine Bitterer (Wissenschlaftliche Mitarbeiterin)
Kerstin Bläser (Doktorandin/Stipendiatin)
Lidia Monza (Stipendiatin/Doktorandin)
Felix Silomon-Pflug (Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Doktorand)
Lucas Pohl (Doktorand/Stipendiat)
Sofrony Riedmann /131618473#Assistenz
Marit Rosol (Wissenschlaftliche Mitarbeiterin)
Eugenia Winter (Doktorandin/Lehrbeauftragte)
Silvia Wolf-Möhn (Assistenz)

Kontakt

Institut für Humangeographie
Fachbereich Geowissenschaften/Geographie
Goethe-Universität Frankfurt am Main
Campus Westend

Theodor-W.-Adorno-Platz 6
60323 Frankfurt am Main

Fon: +49 (0)69/798 -35179/-35162
Internet: www.humangeographie.de
E-Mail: info@humangeographie.de