Alphabetisierung für Kinder mit Arabisch als Erstsprache an Grundschulen

Im Laufe des Jahres 2015 sind die Zahlen von Kindern und Jugendlichen, vor allem mit Fluchthintergrund, massiv gestiegen. Die gesellschaftliche Erwartung besteht darin, diese Kinder so in den Schulbetrieb zu integrieren, dass sie möglichst schnell in Regelklassen wechseln können und Anschluss an Gleichaltrige finden.

Erste Erkundungen ergaben, dass diese Kinder über besondere sprachlichen Ressourcen (z.B. Erstalphabetisierung im Arabischen, eigene Bildungs- und z.T. auch Schulerfahrungen) verfügen, die bei der Integration in das deutsche Schulsystem genutzt werden sollten. In Frankfurt werden diese Schülerinnen und Schüler überwiegend in Intensiv- bzw. Alphaklassen gefördert, in Offenbach nehmen sie mehrheitlich an Sprachförderunterricht teil und besuchen direkt die Regelklasse.

Das Projekt unterstützt Schüler*innen in Alpha- und Intensivklassen bzw. in Intensivkursen an Grundschulen, die aus arabischsprachigen Ländern stammen, selbst eine Varietät des Arabischen sprechen und/oder in arabischer Schrift alphabetisiert wurden, bei der Aneignung des deutschen Schriftsystems und der basalen Lesefähigkeit. Die Studierenden setzen Materialien für Seiteneinsteiger*innen ein und entwickeln diese in Kooperation mit dem Arbeitsbereich "Literalität und einwanderungsbedingte Mehrsprachigkeit" am Institut für Pädagogik der Elementar- und Primarstufe weiter. Das Projekt wird an Schulen in Frankfurt und Offenbach durchgeführt und von der Dr.-Marschner-Stiftung finanziell unterstützt. Es wird erstmals im Schuljahr 2016-17 als Pilotprojekt durchgeführt.

Ansprechpartner:

Prof. Dr. Ulrich Mehlem: mehlem@em.uni-frankfurt.de


Projektstart  im WS 2019/20:

Die Begleitseminare finden in der Didaktischen Werkstatt II PEG 1.G.102 statt.
Die Termine entnehmen Sie bitte dem Vorlesungsverzeichnis.

Förderbeginn in der Schule: Oktober 2019
Projektende: Juni 2020
                                                 
Scheinerwerb: BW-D Sb1 und 3, Wahlpflichtmodul Pädagogische Projekte FOE-C I und II, AGD-B 1 und 2, EW-BA 11, EW-BA12

Ausstellung eines Zertifikates für jede/n Teilnehmer/in
Für EW-BA Studierende: Anrechnung von 160 Praktikumsstunden

Die Honorare der Studierenden (10 € pro Stunde) sowie die Materialien für die Leseförderung werden von der Dr. Marschner Stiftung finanziert.

Informationen und Anmeldung:  
Prof. Dr. Ulrich Mehlem: mehlem@em.uni-frankfurt.de