Prof. Dr. Michael Urban
Professor of Education in the Context of Social Marginalisation at the Faculty of Education

Research Program

My research program focuses on the analysis of the interconnection among educational processes, psychosocial strain, socio-economic disadvantages and other forms of social marginalisation. In theoretical regard, my work bases on an integration of discourse theory, critical theories of subjectivity and sociological systems theory. In my empiric research, I draw on qualitative methodologies (e.g. GTM, situational analysis, ethnography) to understand the complex interplay between social processes and psychic experience within the educational context. I am interested especially in institutionalised forms of education and their relationship to policies, social inequalities and family processes. Actual foci of my research address the following areas of education:

  • Inclusive education / inclusive schools
  • School development / differentiation of reflexive structures in educational systems
  • Processing of social inequalities in schools
  • Social construction of “behavioural disorders”, “learning difficulties” and related concepts in the school system

Actual Research Projects:

  • ReLInk - Reflection, Achievement and Inclusive Education - Required Qualifications for a Reflective Way of Dealing with Achievement in Inclusive Secondary Schools
      • Funding body: German Federal Ministry of Education and Research (Bundesministerium für Bildung und Forschung)
      • Project duration: 01.11.2017 - 31.10.2020
  • ProFiS - Professionalization through case work for inclusive schools - Further training concept on the role clarification of pedagogic actors
    • Funding body: German Federal Ministry of Education and Research (Bundesministerium für Bildung und Forschung)
    • Project duration: 01.10.2017 - 30.09.2020
  • MQInkBi
    • Funding body: German Federal Ministry of Education and Research (Bundesministerium für Bildung und Forschung)
    • Project duration: 01.10.2017 - 30.09.2021

 

Biographical notes

09/2018-present: Professor (W3) of Education in the Context of Social Marginalisation at the Faculty of Education, Goethe-University Frankfurt

2017: Offer of the position as a Professor (W3) of Support and Teaching in the Context of Inclusion with Focus on Emotional and Social Development at the Faculty of Education, Leipzig University (declined)

10/2016-present: Dean of Academic Affairs (Studiendekan), Faculty of Education, Goethe-University Frankfurt

01/2016-02/2016: Visiting Scholar at Mary Lou Fulton Teachers College, Arizona State University, USA

04/2014-09/2015: Executive Director of the Institute of Special Education, Goethe-University Frankfurt

08/2013-09/2018: Professor (W2) of Education in the Context of Social Marginalization at the Faculty of Education, Goethe-University Frankfurt

10/2011-07/2013: Professor (W2) of Special Education Specialized in Diagnosis and Support at the Faculty of Education, Bielefeld University

04/2011-10/2011: Deputy Professor of Education Specialized in Emotional and Behavioural Disorders at the Faculty of Education, Goethe-University Frankfurt

2008: Doctor of Philosophy, („Dr. phil.”, summa cum laude), Leibniz University Hannover

1998-2011: Junior Researcher, Institute of Special Education, Leibniz University Hannover

1998: Diploma in Social Sciences („Dipl.-Sozialwiss.”), University Hannover

Publications

2019

Arndt, A., Becker, J., Löser, J., Urban, M. & Werning, R. (2019). „Regelschüler“ und „Inklusionskinder“. Zur Frage nach leistungsbezogenen Differenzsetzungen in der inklusiven Sekundarstufe. In G. Ricken & S. Degenhardt (Hrsg.), Vernetzung, Kooperation, Sozialer Raum – Inklusion als Querschnittaufgabe (239-243). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Heinrich, M., Blasse, N., Budde, J., Demmer, C., Gasterstädt, J., Lübeck, A., Rißler, G., Rohrmann, Urban, M., Weinbach, H. & Wolf, J. (2019). Professionalisierung durch Fallarbeit für die inklusive Schule. In G. Ricken & S. Degenhardt (Hrsg.), Vernetzung, Kooperation, Sozialer Raum – Inklusion als Querschnittaufgabe (159-181). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Urban, M. (2019). „Erziehung nach Auschwitz“: Motive für die Analyse der Relation psychischer und sozialer Systemprozesse. In S. Andresen, D. Nittel & C. Thompson (Hrsg.), Erziehung nach Auschwitz bis heute: Aufklärungsanspruch und Gesellschaftsanalyse. Frankfurter Beiträge für Erziehungswissenschaft (259-273). Norderstedt: BoD.  

Urban, M. (2019). Inklusion aus systemtheoretischer Perspektive. Ein Hinweis auf theoretische Komplikationen und die Skizzierung eines komplexen Forschungsprogramms. In Hartmann, M., Hummel, M., Lichtblau, M., Löser, J. & Thoms, S. (Hrsg.) Facetten inklusiver Bildung. Nationale und internationale Perspektiven auf die Entwicklung inklusiver Bildungssysteme (40-47). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Blasse, N., Budde, J., Demmer, C., Gasterstädt, J., Heinrich, M., Lübeck, A., Rißler, G., Rohrmann, A., Strecker, A., Urban, M. & Weinbach, H. (2019). Zwischen De/Kategorisierung und De/Professionalisierung. Komplexe Spannungen professionellen Handelns in der schulischen Inklusion. Qualifizierung für Inklusion 1(1), doi: 10.21248/QfI.15

2018

Urban, M., Becker, J., Werning, R., Löser, J., Arndt, A. & Heinrich, M. (2018). Reflexion, Leistung & Inklusion. WE_OS Jahrbuch 1(1), 84-105.

Urban, M. & Wolf, J. (2018). Zur Bedeutung der Funktion einer Klassenlehrkraft im inklusiven Sekundarstufenunterricht - Spannungsverhältnisse zwischen pädagogischer Beziehung, Kooperation und fachdidaktischer Orientierung. In A. Langner (Hrsg.), Inklusion im Dialog: Fachdidaktik – Erziehungswissenschaft – Sonderpädagogik (168-174). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

2017

Rothe, A., Urban, M. & Werning, R. (2017). Selektionsprozesse in der erweiterten Transitionsphase: Die fortlaufende Aushandlung der Übergangsentscheidung in der Grundschule. Zeitschrift für Grundschulforschung, 10(1), 11-24.

2016

Gasterstädt, J. & Urban, M. (2016). Einstellung zu Inklusion? Implikationen aus Sicht qualitativer Forschung im Kontext der Entwicklung inklusiver Schulen. Empirische Sonderpädagogik 8(1), 54-66.

Pape, N., Sterdt, E., Azouagh, K., Kramer, S., Walter, U., Urban, M. & Werning, R. (2016). Potentials of physical activity promotion in preschools – An overview of results of an ethnographic observation. European Early Childhood Education Research Journal 24(4), 581-591. doi: 10.1080/1350293X.2016.1189724

2015

Arndt, A., Rothe, A., Urban, M. & Werning, R. (2015). Die Perspektiven von Erzieher/innen und Lehrkräften auf die kindliche Lernentwicklung in der Transition im Spannungsverhältnis von Kontinuität und Diskontinuität. In M. Urban, M. Schulz, K. Meser & S. Thoms (Hrsg.), Inklusion und Übergang. Perspektiven der Vernetzung von Kindertageseinrichtungen und Grundschulen (120-134). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Arndt, A., Rothe, A., Urban, M. & Werning, R. (2015). Umgang mit Schwierigkeiten in der kindlichen Lernentwicklung am Schulanfang. Ergebnisse der qualitativen Längsschnittstudie "Lernerfahrungen im Übergang". In P. Cloos, K. Koch & C. Mähler (Hrsg.), Entwicklung und Förderung in der frühen Kindheit. Interdisziplinäre Perspektiven (146-159). Weinheim: Beltz Juventa.

Cloos, P., Schulz, M., Urban, M. & Werning, R. (2015). Potenziale zur Gestaltung des Übergangs vom Kindergarten in die Grundschule: Prozessorientierte Verfahren der Bildungsdokumentation in inklusiven Settings. In M. Urban, M. Schulz, K. Meser & S. Thoms (Hrsg.), Inklusion und Übergang. Perspektiven der Vernetzung von Kindertageseinrichtungen und Grundschulen (79-104). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Urban, M. (2015). Problematiken einer inklusiven Gestaltung des Übergangs von der Kindertageseinrichtung zur Grundschule. In C. Huf & I. Schnell (Hrsg.), Inklusive Bildung im Elementar- und Primarbereich (56-68). Stuttgart: Kohlhammer.

Urban, M., Cloos, P., Meser, K., Objartel, V., Richter, A., Schulz, M., Thoms, S., Velten, J. & Werning, R. (2015). Prozessorientierte Verfahren der Bildungsdokumentation in inklusiven Settings. Opladen: Barbara Budrich.

Urban, M., Schulz, M., Meser, K. & Thoms, S. (Hrsg.) (2015). Inklusion und Übergang. Perspektiven der Vernetzung von Kindertageseinrichtungen und Grundschulen. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Urban, M., Schulz, M., Meser, K. & Thoms, S. (2015). Inklusion und Übergang als Transformationsimpulse in der Relation von Kindertageseinrichtung und Grundschule – eine Einleitung. In M. Urban, M. Schulz, K. Meser & S. Thoms (Hrsg.), Inklusion und Übergang. Perspektiven der Vernetzung von Kindertageseinrichtungen und Grundschulen (7-16). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

2014

Rothe, A., Urban, M. & Werning, R. (2014). Inclusive transition processes – considering socioeconomically disadvantaged parents' views and actions for their child's successful school start [Special issue: Transitions in the early years]. Early Years: An International Research Journal 34(4), 364-376.

Sterdt, E., Pape, N., Kramer, S., Liersch, S., Urban, M., Werning, R. & Walter, U. (2014). Do children’s health resources differ according to preschool physical activity programmes and parental behaviour? A mixed methods study. International Journal of Environmental Research and Public Health 11(3), 2407-2426.

Werning, R. & Urban, M. (2014). Inklusive Pädagogik in der Ganztagsschule. In S. Maschke, G. Schulz-Gade, L. Stecher (Hrsg.), Jahrbuch Ganztagsschule 2014 – Inklusion, der pädagogische Umgang mit Heterogenität (11-21). Schwalbach / Ts.: Debus Pädagogik.

2013

Arndt, A., Rothe, A., Urban, M. & Werning, R. (2013). Supporting and stimulating the learning of socioeconomically disadvantaged children – perspectives of parents and educators in the transition from preschool to primary school. European Early Childhood Education Research Journal 21(1), 23-38.

Arndt, A., Rothe, A., Urban, M. & Werning, R. (2013). Die sukzessive Konstruktion von Schul(un)fähigkeit im Übergang vom Elementar- in den Primarbereich – Perspektiven von Eltern und Erzieher/innen. Sonderpädagogische Förderung heute 58(1), 70-84.

Heinrich, M., Urban, M. & Werning, R. (2013). Grundlagen, Handlungsstrategien und Forschungsperspektiven für die Ausbildung und Professionalisierung von Fachkräften für inklusive Schulen. In H. Döbert & H. Weishaupt (Hrsg.), Inklusive Bildung professionell gestalten. Situationsanalyse und Handlungsempfehlungen (69-133). Münster u.a.: Waxmann.

Meser, K., Urban, M. & Werning, R. (2013). Zur Relation zwischen Schule und Familie an Ganztagsförderschulen des Förderschwerpunkts Lernen – Ergebnisse eines qualitativen Forschungsprojekts. In S. Appel & U. Rother (Hrsg.), Jahrbuch Ganztagsschule 2013. Schulen ein Profil geben – Konzeptionsgestaltung in der Ganztagsschule (85-97). Schwalbach/Ts.: Debus Pädagogik.

Sterdt, E., Pape, N., Kramer, S., Urban, M., Werning, R. & Walter, U. (2013). Do preschools differ in promoting children's physical activity? An instrument for the assessment of preschool physical activity programmes. BMC Public Health 13, 795.

Sterdt, E., Pape, N., Kramer, S., Urban, M., Werning, R. & Walter, U. (2013). Körperliche Aktivität von Kindern in KiTas mit und ohne Bewegungskonzept – eine Mixed-Methods-Studie. Public Health Forum 79(21), 24-26.

Urban, M. (2013). Die Individualität psychischer Systeme. In D. Horster (Hrsg.), Niklas Luhmann: Soziale Systeme (89-95). Berlin: Akademie Verlag.

2012

Sterdt, E., Stöcker, R., Dierks, M., Urban, M., Werning, R. & Walter, U. (2012). Gesundheitsbildung und -förderung bei Kindern mit Migrationshintergrund. Entwicklung von Gesundheitsvorstellungen und -theorien im Kontext von Kindergarten und Familie. Info_Dienst für Gesundheitsförderung 12(1), 21-22.

Urban, M. (2012). Systemtheoretische Annäherungen an das Konzept der Emotionen. In A. Schnabel & R. Schützeichel (Hrsg.), Emotionen, Sozialstruktur und Moderne (93-111). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Urban, M. (2012). Epée, Charles Michel Abbé de l’ (1712-1789). In K. Horn, H. Kemnitz, W. Marotzki & U. Sandfuchs (Hrsg.), Lexikon Erziehungswissenschaft. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Urban, M. (2012). Séguin, Edouard (1812-1880). In K. Horn, H. Kemnitz, W. Marotzki & U. Sandfuchs (Hrsg.), Lexikon Erziehungswissenschaft. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Urban, M., Meser, K. & Werning, R. (2012). Parental involvement in all-day special schools for learning disabilities. In M. Richter & S. Andresen (Hrsg.). The politicization of parenthood. Shifting private and public responsibilities in education and child rearing (235-247). Dordrecht, New York, London: Springer.

2011

Arndt, A., Rothe, A., Urban, M. & Werning, R. (2011). Zwischen Regelschule, Förderschule und Zurückstellung vom Schulbesuch – Transitionsprozesse unter erschwerten Bedingungen. In B. Lütje-Klose, M. Langer, B. Serke & M. Urban (Hrsg.), Inklusion in Bildungsinstitutionen. Eine Herausforderung an die Heil- und Sonderpädagogik (238-245). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Soremski, R., Urban, M. & Lange, A. (Hrsg.) (2011). Familie, Peers und Ganztagsschule. Weinheim und München: Juventa.

Soremski, R., Urban, M. & Lange, A. (2011). Familie, Peers und Ganztagsschule – zur Einleitung. In R. Soremski, M. Urban & A. Lange (Hrsg.), Familie, Peers und Ganztagsschule (7-23). Weinheim und München: Juventa.

Urban, M., Meser, K. & Werning, R. (2011). Elterneinbindung oder Elternausschluss? Differente Formen in der Ausdifferenzierung ganztägiger Schulorganisation an der Ganztagsförderschule (Schwerpunkt Lernen). In R. Soremski, M. Urban & A. Lange (Hrsg.), Familie, Peers und Ganztagsschule (92-110). Weinheim und München: Juventa.

Urban, M. (2011). Das Verhältnis von Schule und Familie. Schulische Möglichkeiten zum Abbau von Bildungsbenachteiligungen. Lernchancen 14(83), 32-35.

Urban, M. (2011). Anspruch auf Inklusion und Umgang mit Heterogenität in den Systemen der frühkindlichen Bildung und der Schule. In B. Lütje-Klose, M. Langer, B. Serke & M. Urban (Hrsg.), Inklusion in Bildungsinstitutionen. Eine Herausforderung an die Heil- und Sonderpädagogik (229-237). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Urban, M. (Gastherausgeber) (2011). Themenschwerpunkt: Eltern beteiligen. Lernchancen 14(83).

2010

Meser, K., Urban, M. & Werning, R. (2010). Konstruktionen von kultureller Differenz, Bildungsorientierungen und genderspezifischen Erziehungshaltungen. Dimensionen der Darstellung von Familien mit Migrationshintergrund durch Lehrkräfte und SozialpädagogInnen an Förderschulen mit dem Schwerpunkt Lernen. In U. Schildmann (Hrsg.), Umgang mit Verschiedenheit in der Lebensspanne. Behinderung – Geschlecht – kultureller Hintergrund – Alter / Lebensphasen (335-345). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Urban, M. (2010). Beratungsdienste der schulischen Erziehungshilfe als Ausdifferenzierung reflexiver Strukturen im Schulsystem. In M. Göhlich, S. Weber, W. Seitter & T. Feld (Hrsg.), Organisation und Beratung. Beiträge der AG Organisationsberatung (203-211). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Urban, M. & Willmann, M. (2010). „Förder- oder Beratungslehrer?“ Ambulante/mobile schulische Hilfen bei Lern-/Verhaltensproblemen und Konsequenzen für das professionelle Selbstverständnis der Sonderpädagogik. In B. Seebach (Hrsg.), Inklusion braucht Professionalität. [CD-ROM]. Würzburg: VDS.

2009

Urban, M. (2009). Form, System und Psyche. Zur Funktion von psychischem System und struktureller Kopplung in der Systemtheorie. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

2008

Reiser, H., Urban, M. & Willmann, M. (2008). Integrierte schulische Erzie­hungshilfe. In B. Gasteiger-Klicpera, H. Julius & C. Klicpera (Hrsg.), Sonder­pädagogik der sozialen und emotionalen Entwicklung. Handbuch Sonderpädagogik Bd. 3 (651-667). Göttingen: Hogrefe.

Urban, M., Reiser, H. & Willmann, M. (2008). Ambulante / Mobile Hilfen. In B. Gasteiger-Klicpera, H. Julius & C. Klicpera (Hrsg.), Sonderpädagogik der sozialen und emotionalen Entwicklung. Handbuch Sonderpädagogik Bd. 3 (668-685). Göttingen: Hogrefe.

Willmann, M., Reiser, H. & Urban, M. (2008). Kooperation und Beratung zwischen Lehrkräften an Regelschulen zu Fragen der schulischen Erziehungshilfe. In B. Gasteiger-Klicpera, H. Julius & C. Klicpera (Hrsg.), Sonderpädagogik der sozialen und emotionalen Entwicklung. Handbuch Sonderpädagogik Bd. 3 (950-970). Göttingen: Hogrefe.

Urban, M. (2008). Funktionen und Arbeitsformen mobiler Unterstützungssysteme am Beispiel eines systemisch arbeitenden Beratungsdienstes. In H. Reiser, A. Dlugosch & M. Willmann (Hrsg.), Professionelle Kooperation bei Gefühls- und Verhal­tensstörungen (215-235). Hamburg: Kovac.

Werning, R., Löser, J. & Urban, M. (2008). Cultural and social diversity. An analysis of minority groups in German schools. Journal of Special Education 42(1), 47-54.

2007

Reiser, H., Willmann, M. & Urban, M. (2007). Sonderpädagogische Unter­stützungssysteme bei Verhaltensproblemen in der Schule. Innovationen im Förderschwer­punkt Emotionale und Soziale Entwicklung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Urban, M. (2007). Externe Unterstützungssysteme der schulischen Erziehungshilfe. In H. Reiser, M. Willmann & M. Urban, Sonderpädagogische Unterstützungssys­teme bei Verhaltensproblemen in der Schule. Innovationen im Förderschwerpunkt Emotionale und Soziale Entwicklung (91-111). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Urban, M. (2007). Ambulante schulische Erziehungshilfe in den Mobilen Sonder­pädagogischen Diensten (MSD) in Bayern. In H. Reiser, M. Willmann & M. Urban, Sonderpädagogische Unterstützungssysteme bei Verhaltensproblemen in der Schule. Innovationen im Förderschwerpunkt Emotionale und Soziale Entwicklung (199-245). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Urban, M. (2007). Beratungs- und Unterstützungssysteme für den Förder­schwerpunkt Emotionale und Soziale Entwicklung – Ergebnisse eines Schulversuchs in Niedersachsen. In H. Reiser, M. Willmann & M. Urban, Sonderpädagogische Unterstützungssysteme bei Verhaltensproblemen in der Schule. Innovationen im Förder­schwerpunkt Emotionale und Soziale Entwicklung (287-339). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Willmann, M., Reiser, H. & Urban, M. (2007). Typologisierung von sonder­pädagogischer Beratung: Forschungsdokumentation zur DFG-Studie ‚Beratung zur Erzie­hungshilfe in der Schule (BES)’. In H. Reiser, M. Willmann & M. Urban, Son­derpädagogische Unterstützungssysteme bei Verhaltensproblemen in der Schule. Innovatio­nen im Förderschwerpunkt Emotionale und Soziale Entwicklung (343-358). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

2006

Daum, O., Löser, J., Uhde, S., Urban, M. & Werning, R. (2006). Möglichkeiten des Interneteinsatzes an Schulen für Lernhilfe – Ergebnisse aus einer qualitativen und einer quantitativen Studie. In E. v. Stechow & C. Hofmann (Hrsg.), Sonderpädagogik und PISA. Kritisch-konstruktive Beiträge (301-316). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Werning, R. & Urban, M. (Hrsg.) (2006). Das Internet im Unterricht für Schüler mit Lernbeeinträchtigungen. Grundlagen – Praxis – Forschung. Stuttgart: Kohlhammer.

Urban, M. (2006). Unterricht im Internet. Möglichkeiten der Vernetzung schulischen Unterrichts mit außerschulischen Kommunikationssystemen. In R. Werning & M. Urban (Hrsg.), Das Internet im Unterricht für Schüler mit Lernbeeinträchtigungen. Grundlagen – Praxis – Forschung (48-59). Stuttgart: Kohlhammer.

Urban, M. & Werning, R. (2006). Zur Einleitung: Bildungsperspektiven in der Konfrontation eines Digital Divide. In R. Werning & M. Urban (Hrsg.), Das Internet im Unterricht für Schüler mit Lernbeeinträchtigungen. Grundlagen – Praxis – Forschung (7-12). Stuttgart: Kohlhammer.

Urban, M., Werning, R. & Löser, J. (2006). Alltag und Internet. Be­obachtungen in einer mehrperspektivischen qualitativen Studie zum Aufbau von Medienkom­petenz bei Schülerinnen und Schülern mit Lernbeeinträchtigungen. In R. Werning & M. Urban (Hrsg.), Das Internet im Unterricht für Schüler mit Lernbeeinträchtigungen. Grundlagen – Praxis – Forschung (156-187). Stuttgart: Kohlhammer.

Werning, R., Daum, O. & Urban, M. (2006). Nutzung des Internets in der Schule für Lernhilfe. Strategien für den Umgang mit Komplexität. In R. Werning & M. Urban (Hrsg.), Das Internet im Unterricht für Schüler mit Lernbeeinträchtigungen. Grundlagen – Praxis – Forschung (14-26). Stuttgart: Kohlhammer.

2005

Lütje-Klose, B., Urban, M., Werning, R. & Willenbring, M. (2005). Son­derpädagogische Grundversorgung in Niedersachsen – Qualitative Forschungsergebnisse zur pädagogischen Arbeit in Regionalen Integrationskonzepten. Zeitschrift für Heilpädagogik 56, 82-94.

Werning, R., Löser, J. & Urban, M. (2005). Mit dem Planspiel ins World Wide Web. Internet an Schulen für Lernhilfe. Computer + Unterricht 14(59), 21-23.

2004

Reiser, H., Urban, M. & Willmann, M. (2004). Gleichheit und Differenz in den Beziehungskonstellationen der sonderpädagogischen Beratung zur schulischen Erzie­hungshilfe. In U. Geiling & F. Heinzel (Hrsg.), Demokratische Perspektiven in der Pädagogik (199-214). Wiesbaden: VS.

2003

Reiser, H., Sanders, N., Urban, M. & Willmann, M. (2003). Beziehungs­konstellationen zwischen Beratern und Beratenen bei der Beratung für Erziehungshilfe in der Schule (BES). Behindertenpädagogik. Vierteljahreszeitschrift für Behindertenpädagogik in Praxis, Forschung und Lehre 42(1/2), 3-13.

Reiser, H., Willmann, M., Urban, M. & Sanders, N. (2003). Different models of social and emotional needs consultation and support in German schools. European Journal of Special Needs Education 18, 37-51.

Werning, R., Daum, O. & Urban, M. (2003). Surf-Kompetenz. Internet bei Schülerinnen und Schülern mit Lernproblemen als pädagogische und didaktische Herausfor­derung. Lernchancen 6(36), 4-9.

2001

Werning, R. & Urban, M. (unter Mitarbeit von B. Sassenhausen) (2001). Ko­operation von Grundschullehrern und Sonderpädagogen im Gemeinsamen Unterricht. Aus­wertung einer Gruppendiskussion. Zeitschrift für Heilpädagogik 52, 178-186.

2000

Reiser, H., Hüper, L., Urban, M. & Willmann, M. (2000). Vorüberle­gungen zu einer gegenstandsbegründeten Theorie der sonderpädagogischen Beratung von Lehrkräften zu Erziehungsproblemen in der Schule. In F. Albrecht, A. Hinz & V. Moser (Hrsg.), Perspektiven der Sonderpädagogik. Disziplin- und professionsbezogene Standortbestimmungen (211-224). Neuwied: Luchterhand.