Geographien der Globalisierung - Märkte und Metropolen (Master of Arts)

Kurzbeschreibung
Zulassungsbedingungen
Bewerbung


Kurzbeschreibung

Inhalte und Schwerpunkte 

Im Mittelpunkt des forschungsorientierten Master-Studiengangs "Geographien der Globalisierung – Märkte und Metropolen" stehen die Herausforderungen, mit denen sich Menschen auf unterschiedlichen räumlichen Maßstabsebenen im globalen Zeitalter konfrontiert sehen. Was treibt Globalisierungsprozesse an? Wie funktionieren globale Märkte und welche Strategien verfolgen transnationale Unternehmen? Warum ist Globalisierung mit räumlichen Ungleichheiten verbunden? Was bedeutet Globalisierung für Städte und Regionen, mit welchen sozio-ökonomischen Verwerfungen geht das globale Zeitalter in Städten einher und wie kann mit diesen Herausforderungen umgegangen werden?
Der Masterstudiengang setzt an den Forschungsschwerpunkten der Frankfurter Humangeographie an und bietet die Möglichkeit von zwei Vertiefungsrichtungen: "Geographische Stadtforschung" und "Wirtschaftsgeographie".

Ausführliche Beschreibung

Informationen des Fachbereichs
Ordnung

Abschluss

Master of Arts Geographien der Globalisierung - Märkte und Metropolen

Regelstudienzeit

Die Regelstudienzeit bis zum Master-Abschluss beträgt 4 Semester

Unterrichtssprache

Deutsch (und Englisch)

Studienbeginn

Der Studiengang kann zum Wintersemester aufgenommen werden

Studienfachberatung

Dipl.-Geograph Jens Schreiber
Institut für Humangeographie
Campus Westend, PEG-Gebäude, Raum 2.G053
Theodor-W.-Adorno-Platz 6
60323 Frankfurt am Main
Tel.: 069/798-35185
masterbewerbung@humangeographie.de


Sprechstunde (bitte Termin vereinbaren)


Chat


nach oben


 

Zulassungsbedingungen

Zugangsvoraussetzungen
  • Bachelorabschluss in Geographie (Schwerpunkt Humangeographie) oder in einem benachbarten Studiengang (Wirtschafts-, Sozial- und Geisteswissenschaften oder mind. gleichwertigen deutschen oder ausländischen Abschluss in gleicher oder verwandter Fachrichtung
  • gute Englischkenntnisse
  • Motivationsschreiben
Vorläufige Zulassung

Eine vorläufige Zulassung ist unter Vorbehalt möglich, wenn mindestens 80% der für den Bachelorabschluss erforderlichen CP erreicht wurden und die Bachelorarbeit bereits abgeschlossen ist oder kurz vor dem Abschluss steht. Der Bachelorabschluss muss spätestens innerhalb der nächsten 6 Monate nachgewiesen werden

Zulassungsmodus Der Studiengang ist zulassungsbeschränkt


nach oben


 

Bewerbung

Einzureichende Unterlagen
  • falls Sie nicht bereits an der Goethe-Universität eingeschrieben sind:
    Kopie der Hochschulzugangsberechtigung (z.B. Abitur)
  • Bachelorzeugnis mit Transcript of Records (bei ausländischen Zeugnissen: bitte zusätzlich eine beglaubigte Kopie in englischer oder deutscher Sprache)
  • falls das Bachelorzeugnis noch nicht vorliegt:
    - Transcript of Records oder ein vergleichbares Dokument mit der Auflistung der abgeleisteten Studieninhalte und einer ausgewiesenen Durchschnittsnote;
    - Gutachten bzw. Empfehlung der die Bachelorarbeit betreuenden Person (Download);
    - Nachweis über die Immatrikulation im noch nicht abgeschlossenen Bachelorstudiengang
  • Motivationsschreiben (Bitte beachten Sie: Firefox scheint den PDF-Plugin nicht zu unterstützen, bitte verwenden Sie zur Bearbeitung einen anderen Browser)
  • Nachweis über Englischkenntnisse
  • Lebenslauf
  • falls Sie Ihren ersten, grundständigen Hochschulabschluss nicht an einer deutschen Hochschule erworben haben:
    - Nachweis von Deutschkenntnissen entsprechend der DSH-Ordnung
    - Für Bewerber/innen aus den Länder Vietnam, Volksrepublik China sowie der Mongolei: APS-Zertifikat (nur Original)
Bewerbungsfrist

01.04. - 31.05. (unter Vorbehalt der entsprechenden Gremienentscheidungen)

Bewerbungsadresse

Online-Bewerbungsportal für Masterstudiengänge


nach oben