Auslandsstudium (Study Mobility for Studies - SM)

ERASMUS ermöglicht europäischen Studierenden in einem anderen europäischen Land zu leben und ihre sozialen, kulturellen und sprachlichen Kompetenzen zu erweitern, während sie sich in einem anderen akademischen System bewähren lernen können. Nach Abschluß des ersten Studienjahres an der GU können Studierende für 3 bis 12-monatige Studienaufenthalte bis einschließlich der Promotion (je nach vertraglicher Vereinbarung) gefördert werden.

Voraussetzungen für die Teilnahme:

  • Reguläre Immatrikulation an der Goethe-Universität (keine Gaststudierenden)
  • Abschluss des ersten Studienjahres an der Heimathochschule bei Antritt des Auslandsstudiums
  • Gute Studienleistungen und zum Studium befähigende Kenntnisse der Unterrichtssprache des Gastlandes
  • Bestehende bilaterale Kooperationsvereinbarung mit der gewünschten Gasthochschule. Eine Übersicht über die Gesamtprogramme der JWGU und die jeweiligen ERASMUS-Programmbeauftragten am Fachbereich sowie weitere Informationen und Erfahrungsberichte finden sich hier.

Wiederholte Teilnahme:

  • Man kann mit ERASMUS+ in jeder Studienphase, also in Bachelor, Master und Promotion jeweils für mindestens 3 und maximal 12 Monate am ERASMUS-Programm teilnehmen, insgesamt also bis zu 36 Monate. Studierende der traditionellen Studiengänge Magister, Diplom und Staatsexamen können während Ihres Studiums bis zu 24 Monate gefördert werden plus 12 in der Promotion. Darin zeitlich inkludiert ist jeweils auch eine etwaige Praktikumsförderung aus ERASMUS.

Leistungen des ERASMUS Programms:

  • Studiengebührenbefreiung: Teilnehmer_innen sind von den Studiengebühren an der Gastuniversität befreit.
  • Alle TeilnehmerInnen - bis auf die mit Zielland Schweiz - erhalten einen ERASMUS-Mobilitätszuschuss. Die Monatsrate ist abhängig davon, in welcher Ländergruppe (1, 2 oder 3) das jeweilige Gastland von der EU eingeteilt ist: Gruppe 1: AT, DK, FI, FR, IE, IT, LI, NO, SE, GB: min. 250€ - Gruppe 2: BE, HR, CZ, CY, (DE), GR, IC, LU, NL, PT, SI, ES, TR: mind. 200€ - Gruppe 3: BG, EE, HU, LV, LT, MT, PL, RO, SK, MK: min. 150€
    Hinweis: Ob diese Monatspauschalen für den Gesamtzeitraum ausgezahlt werden können oder nur für einen Teil der im Ausland verbrachten Monate, kann erst ermittelt werden, wenn die Zahl der ERASMUS-Teilnehmer_innen an der GU und die uns zur Verfügung stehende Gesamtfördersumme für die Studierendenmobilität feststeht.
    Zielland Schweiz: Die Schweiz wird bis auf weiteres den Status eines Partnerlandes, nicht jedoch eines Programmlandes haben. In die Schweiz nominierte Teilnehmer_innen können also mit Studiengebührenerlass dort studieren, dürfen aber keine ERASMUS-Förderung erhalten. Die Schweizer Seite übernimmt aber die entsprechende finanzielle Förderung.
  • Teilnehmer_innen mit Behinderungen oder besonderen Bedürfnissen (z.B. alleinerziehend mit Kind ins Ausland) können eine zusätzliche Förderung beantragen.
  • Die Studierenden erfahren Unterstützung bei der Vorbereitung des Auslandsaufenthaltes, Anmeldung an der Gastuniversität, Erstellen eines Studienprogramms (Learning Agreement) durch die Programmbeauftragten am Fachbereich, sowie weitere administrative Unterstützung durch das International Office.
  • Volle akademische Anerkennung der im Ausland erbrachten Studienleistungen durch die Heimathochschule gemäß dem vorab vereinbarten Studienprogramm (Learning Agreement)

Die Bewerbung für Studienaufenthalte ist einzureichen bei den jeweiligen Erasmus-Programmbeauftragten in den Fachbereichen. Ob im Bewerbungsverfahren ggf. Restplätze übrig geblieben sind, die noch vergeben werden können, erfährt man ebenfalls dort.

Die offizielle Bewerbungsfrist für ERASMUS-Studierendenmobilitäten zum Studium im Ausland endet an der GU immer zum 1. Februar des laufenden Jahres und bezieht sich auf Studienaufenthalte im darauffolgenden akademischen Jahr (Winter- UND Sommersemester). Fällt der 1. Februar auf einen Samstag oder Sonntag, ist der darauffolgende erste Montag im Februar Stichtag.

Mehr Informationen zu Studienaufenthalten innerhalb des ERASMUS Programms gibt es hier.