Herzlich willkommen am Institut für Philosophie

Ig-rotunde-klein 743x241-campus-foyer 743x241-campus-bibliothek Campus-westend-rotunde-nachts-743x241 743x241-campus-poelzig-frontal

Nachruf zu Karl-Otto Apel

Das Institut für Philosophie trauert um Karl-Otto Apel, der am 15. Mai dieses Jahres im Alter von 95 Jahren gestorben ist. Seit 1972 bis zu seiner Emeritierung im Jahr 1990 war er Professor an unserem Institut. Karl-Otto Apel hat die Landschaft der Philosophie in Deutschland maßgeblich geprägt. Sein Hauptwerk Transformation der Philosophie aus dem Jahr 1973 hat wesentlich dazu beigetragen, die durch die Verheerungen des Nationalsozialismus entstandene Kluft zwischen der kontinentalen und der angelsächsischen Philosophie zu überwinden. Im Dialog, aber auch im Widerstreit mit seinem Studienfreund Jürgen Habermas hat er eine eigene Version der seither weltweit diskutierten "Diskursethik" entwickelt. Bis zu seinen jüngsten Publikationen Paradigmen der Ersten Philosophie (2011) sowie Transzendentale Reflexion und Geschichte (2017) hat er die Reichweite einer kommunikationstheoretischen Begründung einer universalistischen Moral und einer entsprechenden Rechtsauffassung auf die Probe gestellt. Karl-Otto Apel war ein ebenso leidenschaftlicher wie undogmatischer Rationalist. Trotz der Annahme, dass ein selbstkritischer Vernunftgebrauch der Kompass eines rücksichtsvollen Zusammenlebens ist, behielt er stets im Auge, dass eine Begradigung der menschlichen Lebenswege nicht zu den Versprechen der Rationalität gehört.


English speaking visitors please check our English abstract.

Einzelveranstaltungen finden Sie unter Aktuelles,
Vorlesungen und Seminare über das Veranstaltungs-Verzeichnis,
Sprechzeiten und Kontaktdaten unter Personen.

Für Tipps zum erfolgreichen Studieren besuchen Sie auch unser Studien-Wiki OKAPI
(Orientierung - Kompetenzen - Arbeitstechniken - Perspektiven - Informationsbereich).


     

Das Institut für Philosophie an der Goethe Universität Frankfurt ist mit acht Professuren und insgesamt über vierzig Lehrenden eines der größten und renommiertesten philosophischen Institute in Deutschland. Laut Studierendenstatistik studieren zur Zeit ca. 1300 Personen in einem von fünf Studiengängen am Institut für Philosophie.

Studierenden bietet das Institut Bachelor-, Master- und Lehramts-Studiengänge mit Lehrveranstaltungen aus einem weiten philosophischen Spektrum. Ergänzt wird das Angebot durch internationale Gastprofessuren sowie Kooperationen mit anderen Fachbereichen und ausländischen Universitäten. Vielfältige Forschungsprojekte, öffentliche Vortragsreihen und internationale Tagungen sorgen für ein anregendes Umfeld für Studierende, Promovierende, Gastforscherinnen und Gastforscher

Das Institut für Philosophie steht in einer bedeutenden Tradition von Philosophen, die in Frankfurt lebten und lehrten. Dazu gehören neben Arthur Schopenhauer im 19. Jahrhundert vor allem die Mitglieder der "Frankfurter Schule", die sich in den 1920er Jahren am Institut für Philosophie der Universität Frankfurt sowie am Frankfurter Institut für Sozialforschung um Max Horkheimer, Friedrich Pollock, Leo Löwenthal und Theodor W. Adorno formierte.

Anfahrt und Lagepläne Campus Westend (Link)