Selbstorganisation

Startseite selbstorganisation

Zur Akkulturation an der Hochschule gehört für die Studierenden auch sich an die gegenüber der Schule wesentlich selbständigeren Lern- und Arbeitsweisen zu gewöhnen. Während das Lernpensum in der Schule noch stark vorstrukturiert ist, müssen sich Studierende in ihrem Lernprozess im Wesentlichen selbst  organisieren. Für ein erfolgreiches Studium ist es daher essentiell, dass StudienanfängerInnen möglichst schnell eine selbständige Arbeitsweise entwickeln.


Fachbereich 11 - Meteorologie

Das Lehrkonzept für den seit 2006 modularisierten Studiengang Meteorologie besteht darin, die Studierenden in jedem Kernmodul zu selbständiger Arbeitsweise anzuleiten. Dies beinhaltet die Entwicklung eines eigenen Standpunkts zu den Untersuchungsobjekten und den in der Fachliteratur vorliegenden Urteilen. Kritische Lektüre und die Entwicklung einer konsistenten Argumentation bei der Wiedergabe fremder wie eigener Gedanken werden besonders gefördert. Zudem wird großer Wert auf die Diskussion im Plenum statt reiner Referate in Frontalpräsentation gelegt. Argumentationsfehler und unreflektierte Informationsübernahmen werden nicht unkommentiert gelassen, sondern entsprechende Kritik direkt geäußert und in der Gruppe zur Diskussion gestellt.

Da die Meteorologie eine Objekt- bzw. Bildwissenschaft ist, kommt keine Argumentation ohne Bildpräsentation aus. Zum pädagogischen Konzept gehört daher eine detaillierte Anleitung zu Aufbau und Durchführung von Vorträgen mit Bildmaterial bzw. Sammlungsobjekten. Die Führung des Zuhörers durch Strukturierung und Anschaulichkeit des Vortrags, aber auch Stimmführung und Körperhaltung gehören in diesem Zusammenhang zu den pädagogischen Anliegen. Beispiele professioneller Vorträge werden den Studierenden in der Reihe „Neue Funde und Forschungen“ jedes Semester mehrfach geboten.

Außerdem enthält das Curriculum ein Absolventenkolloquium, in dem alle in Vorbereitung befindlichen Qualifizierungsarbeiten vorgestellt und kritisch diskutiert werden. Darüber hinaus werden dort Publikationen mit wegweisenden bzw. umstrittenen Forschungsansätzen erörtert; externe junge WissenschaftlerInnen können – auch auf Vorschlag der Studierenden – als Vortragende geladen werden.

Fachbeschreibung

OSA zum Studienfach


AnsprechpartnerIn: 

Dr. Ursula Mandel
Tel: 069 / 798 - 32300
U.Mandel@em.uni-frankfurt.de

PD Axel Filges
Tel: 069 / 798 - 32311
A.Filges@em.uni-frankfurt.de

Fachbereich 11 Geowissenschaften