Stellenangebote universitätsnaher Forschungseinrichtungen

Die Stiftung zur Förderung der internationalen wissenschaftlichen Beziehungen der Johann Wolfgang Goethe-Universität sucht für Veranstaltungen in den Gästehäusern Ditmarstraße 4 und Frauenlobstraße 1 (Bockenheim) neue Servicekräfte.

Unsere Veranstaltungen finden meist am späten Nachmittag oder Abend statt, daher ist die Tätigkeit gut mit dem Studium vereinbar.

Der Netto-Stundenlohn beträgt 11,25 € - abgerechnet als Minijob.

Voraussetzung:

  • Serviceorientierung
  • Freude am Umgang mit Menschen
  • gepflegtes Äußeres
  • Engagement und Teamgeist
  • Immatrikulation an der Goethe-Universität

Die Max-Planck-Forschungs­stelle für Neuro­genetik ist ein Forschungs­labor, in dem die Ent­wicklung, Struktur und Funktion des Geruchs­sinnes mit genetischen und molekular­biologischen Methoden untersucht wird. 

Wir suchen ab sofort eine*n 

IT-Systemadministrator*in (m/w/d) in Teilzeit oder Vollzeit 

zur Administration unserer mit Mac-, Linux- und Windows betriebenen modernen Groß­geräte in einem anspruchs­vollen technischen Umfeld.

Ihr Aufgabenbereich umfasst

  • Verantwortung und Sicher­stellung des Routine­betriebs der IT-Infra­struktur inklusive Monitoring, Fehler­suche und Fehler­beseitigung
  • Installation und Pflege von Servern und Workstations zur wissen­schaftlichen Daten­analyse und grafischen Daten­visualisierung
  • Installation und Pflege gängiger Betriebs­systeme inklusive User­management (MS AD)
  • Einrichtung und Weiter­entwicklung von Programmen zur Erfassung, Analyse, Über­tragung und zum Management großer Mengen von Bild­daten
  • Backup, Archivierung und Doku­mentation englisch­sprachiger wissen­schaftlicher Daten
  • Betreuung der Hard- und Software einschließlich Updates und Datensicherung
  • Beratung und Unter­stützung der ca. 24 Anwender*innen in einem inter­nationalen, vor­wiegend englisch­sprachigen Umfeld

Ihre Qualifikation:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Bachelor- oder Master­studium oder äquivalent, bevorzugt im Bereich der Informatik
  • Umfangreiche praktische Erfahrung in der Entwicklung, Implementation und Betreuung komplexer Hardware- und Software­systeme
  • Umfassende adminis­trative Kenntnisse in den Betriebs­systemen Linux, Mac OS X und Windows
  • Grundlegende Kenntnisse in der Netzwerk­technik
  • Bereitschaft, an Fortbildungs­maßnahmen zur weiteren Qualifizierung in den genannten Aufgaben­bereichen teilzunehmen
  • Gute deutsche und englische Sprach­kenntnisse sowie ausgeprägte Team- und Kommunikations­fähigkeit 

Wir bieten Ihnen eine interessante Tätig­keit in einem inter­nationalen wissen­schaftlichen Umfeld, eine Bezahlung nach TVöD (Bund) und die im öffentlichen Dienst üblichen Sozial­leistungen. Die Position ist initial auf zwei Jahre befristet, eine Verstetigung des Vertrags ist nach Ablauf der zwei Jahre möglich. 

Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechter­gerechtigkeit und Viel­falt. Wir begrüßen Bewerbungen jedes Hinter­grunds. Die Max-Planck-Gesellschaft ist bemüht, mehr schwer­behinderte Personen zu beschäftigen. Bewerbungen schwer­behinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht. 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bevorzugt in einer PDF-Datei an peter.mombaerts@gen.mpg.de.

Bitte beachten Sie: Indem Sie sich auf diese Stellenausschreibung bewerben, stimmen Sie der Verarbeitung und Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen dieses Bewerbungsverfahrens zu. 

Max-Planck-Forschungsstelle für Neurogenetik Peter Mombaerts, M.D., Ph.D. Max-von-Laue-Straße 4 60438 Frankfurt am Main peter.mombaerts@gen.mpg.de


Die Rhein-Main-Universitäten suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Geschäftsführer*in (m/w/d)
(Vollzeit, vorerst befristet bis zum 31.12.2025)

Die Rhein-Main-Universitäten (RMU) sind die strategische Allianz der Technischen Universität Darmstadt, der Goethe-Universität Frankfurt und der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Mit über 100.000 Studierenden und rund 1.500 Professor*innen kooperieren sie in Forschung, Studium und Lehre, im Wissenstransfer und in der Administration. Die renommierten Forschungsuniversitäten gestalten Frankfurt-Rhein-Main als integrierte und global sichtbare Wissenschaftsregion. Weitergehende Informationen zu den RMU finden Sie unter www.rhein-main-universitaeten.de.

Die Rhein-Main-Universitäten stehen vor einem ambitionierten und weitreichenden Prozess der weiteren Entwicklung und Vertiefung der Allianz. Das Direktorium (die Präsidien der drei Universitäten) richtet daher eine Geschäftsstelle der Rhein-Main-Universitäten in der Rechtsform einer gGmbH (in Gründung) ein, für die mit dieser Ausschreibung ein*e Geschäftsführer*in gesucht wird. Die Geschäftsführung wird direkt mit dem*der Sprecher*in des Direktoriums (eine*r der Präsident*innen der Universitäten) zusammenarbeiten und eine zentrale Funktion für die strategische Entwicklung der Allianz innehaben.

Ihre Aufgaben:

  • Aufbau und Leitung der Geschäftsstelle der RMU mit voraussichtlich vier weiteren Mitarbeitenden
  • Unterstützung des Direktoriums der RMU in der strategischen und organisatorischen Leitung und Entwicklung der RMU
  • Verantwortung für die Betreuung der Gremien der RMU
  • Verantwortung für das Monitoring und die Steuerung der zentralen strategischen Entwicklungsprojekte und Kooperationsformate der RMU, in enger Zusammenarbeit mit den zuständigen Präsidiumsmitgliedern und Einheiten der Universität
  • Verantwortung für die strategische Kommunikation und Vernetzung der RMU innerhalb der Universitäten, mit Partnern und in die Öffentlichkeit (einschließlich Pressearbeit, Social Media, Veranstaltungen)
  • Schaffung von Sichtbarkeit der Geschäftsstelle an allen drei Universitäten
  • Konzeptionierung und Besetzung der weiteren Stellen der Geschäftsstelle
  • Personalführung und Budgetverantwortung
  • Enge Zusammenarbeit mit dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst und dem Ministerium für Wissenschaft und Gesundheit des Landes Rheinland-Pfalz.

Unsere Anforderungen:

  • Sie haben ein universitäres Hochschulstudium mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossen und verfügen über eine mehrjährige Erfahrung im Wissenschaftsmanagement. Sie haben berufliche Erfahrungen in einigen der folgenden Bereiche des Wissenschaftsmanagements: Kooperationsmanagement, Forschung, Studium und Lehre, Förderung von Wissenschaftler*innen der frühen Karrierephase, Transfer, Kommunikation und Marketing. Berufliche Erfahrung im Projektmanagement setzen wir voraus.
  • Sie kommunizieren stilsicher mündlich und schriftlich, auch in Englisch, an den Schnittstellen zwischen Wissenschaft, Politik, Administration und Öffentlichkeit.
  • Sie bringen Eignung für und idealerweise Erfahrung in Personalführung und Teamentwicklung mit.
  • Ihr Profil kombiniert eine strukturierte Arbeitsweise mit Belastbarkeit und sicherem, verbindlichen Auftreten.
  • Sie haben einen klaren strategischen Blick und können sich leicht in unterschiedliche institutionelle Kulturen und Praktiken von Kooperationspartnern eindenken.
  • Sie bringen eine hohe interkulturelle und soziale Kompetenz mit.
  • Sie sind bereit, häufige Termine in Präsenz an den Standorten der RMU wahrzunehmen.

Die Vergütung erfolgt in einem außertariflichen Angestelltenverhältnis und orientiert sich an der Entgeltgruppe EG 14 des öffentlichen Dienstes. Es wird eine Erhöhung des Frauenanteils in Leitungspositionen angestrebt. Qualifizierte Frauen werden deshalb nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt. Wir sind ein Ort der Vielfalt und begrüßen qualifizierte Bewerbungen von Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 17.07.2022 mit den üblichen Unterlagen per E-Mail in einem einzigen PDF-Dokument an koordination@rhein-main-unis.de.

Für Rückfragen zu dieser Position steht Ihnen Dr. Matthias Adam (TU Darmstadt) unter der Rufnummer 06151/16-20569 gerne zur Verfügung.


Das Leibniz-Institut für Finanzmarktforschung SAFE Sustainable Architecture for Finance in Europe (www.safe-frankfurt.de) in Frankfurt widmet sich der Forschung und der unabhängigen Politikberatung im Bereich des nationalen und internationalen Finanzsystems. Wissenschaftler:innen aus verschiedenen Disziplinen, insbes. Finanzforschung, Mikro- und Makroökonomik sowie Rechtswissenschaft, führen in SAFE ihr Wissen zusammen.

SAFE sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n

Wissenschaftlichen Mitarbeiter / Doktorand (w/m/d)
für das Forschungsdatenzentrum
(bis zu 70%-Stelle, Entgeltgruppe E13 TV-H)

Ihre Aufgaben

Der/die wissenschaftliche Mitarbeiter:in / Doktorand:in wird Teil des Teams sein, das eine einzigartige historische Datenbank zu deutschen Firmen- und Börsendaten aufbaut, welche den Zeitraum vom späten 19. Jahrhundert bis heute umfassen wird. Der Aufbauprozess umfasst die Extraktion und das Überführen von Rohdaten, welche aus Scans von historischen Quellen stammen, in eine relationale Datenbank. Dabei werden die Unternehmen für jedes Berichtsjahr identifiziert und über die verschiedenen Jahre und über Quellen hinweg miteinander verknüpft. Die Datenbank wird mit öffentlich verfügbaren Daten ergänzt (z. B. Georeferenzierung und Wikidata). Nach Abschluss der Datenvalidierung soll die Datenbank der Forschungsgemeinschaft zur Verfügung gestellt werden. Nach Fertigstellung wird die Datenbank einzigartige Forschungsmöglichkeiten bieten. Der/die wissenschaftliche Mitarbeiter:in / Doktorand:in ist eingeladen, zur Forschungsagenda von SAFE in diesem Bereich beizutragen. Als Mitglied des Teams des Datenzentrums trägt der/die wissenschaftliche Mitarbeiter:in / Doktorand:in zur weiteren Entwicklung des Zentrums bei.

Ihr Profil

  • Erfolgreiche Bewerber:innen haben einen Master-Abschluss in Wirtschaftsgeschichte, Finanzen, Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik, Informatik, Mathematik oder einem verwandten Fachgebiet mit ausgezeichneten Noten erworben (oder stehen kurz vor dem Abschluss). Von Bewerber:innen ohne wirtschaftswissenschaftlichen Hintergrund wird erwartet, dass sie bereit sind, sich solide Kenntnisse in den Bereichen Wirtschaft und Finanzen anzueignen.
  • Es ist von Vorteil, wenn die Qualifizierungsphase eines PhD-Programms abgeschlossen ist   oder derzeit absolviert wird.
  • Sehr gute Programmierkenntnisse und Erfahrung mit relationalen Datenbanken sind erforderlich. Gute Kenntnisse in Python und SQL sind besonders willkommen.
  • Der/die ideale Bewerber:in hat bereits erste datenbezogene Projekte durchgeführt und hat eine starke Motivation, qualitativ hochwertige Forschung zu betreiben.
  • Sehr gute englische Sprachkenntnisse sind erforderlich. Deutsche Sprachkenntnisse sind sehr willkommen, da die meisten Datenquellen auf Deutsch sind.
  • Der/die Bewerber:in sollte selbständig arbeiten und bereit sein, sich in neue Themen und Methoden wie maschinelles Lernen und den Umgang mit großen Datensätzen einzuarbeiten.

Wir bieten die Infrastruktur eines modernen Forschungszentrums mit hervorragenden Kontakten zur Wissenschafts- und Finanzwelt. Sie arbeiten in einem sehr attraktiven Arbeitsumfeld im House of Finance der Goethe-Universität und in einem engagierten Team von Kolleg:innen. Die Vergütung erfolgt mit bis zu 70% einer Vollzeitstelle nach den Standards des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst des Landes Hessen (TV-H E 13). Der Arbeitsvertrag hat eine Erstbefristung von bis zu 3 Jahren, je nach Qualifikationsstand.

SAFE strebt eine Erhöhung des Frauenanteils in der Forschung an und fordern daher Wissenschaftlerinnen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Daneben setzen wir uns für die Inklusion von Menschen mit Behinderungen ein und fordert sie daher besonders auf, sich zu bewerben.

Ihre Bewerbung

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Motivationsschreiben, Zeugnisse etc.) per Post an das Leibniz-Institut für Finanzforschung SAFE, House of Finance, Theodor-W.-Adorno-Platz 3, 60323 Frankfurt am Main, oder bevorzugt elektronisch per E-Mail an applications@safe-frankfurt.de mit dem Betreff APPLICATION Research Assistant Historical Database.

Einsendeschluss für die Bewerbung ist der 05. Juli 2022.

Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte per E-Mail an Prof. Dr. Alexander Hillert: hillert@safe-frankfurt.de

 

Translation:

 

The Leibniz Institute for Financial Research SAFE – Sustainable Architecture for Finance in Europe – (https://safe-frankfurt.de) in Frankfurt promotes high-quality research and independent policy advice on all aspects dealing with the structure and functioning of the financial system. It is committed to contributing to the strengthening of a sustainable and resilient financial architecture that promotes innovation and serves the needs of the economy and its citizens. Researchers from the fields of economics, law, and political science collaborate at SAFE.

SAFE is seeking to fill the position of a

Research Assistant/Doctoral Student (f/m/d)
in the Research Data Center
(up to 70%, salary group E13 TV-H)

starting as soon as possible.

Your Tasks

The research assistant/doctoral student will be part of the team that designs and builds a unique historical German firm and stock market database starting in the late 19th century. This process includes the extraction, transformation, and loading of raw data (derived from scans of historical sources) into a relational database. After that, economic entities are identified for each reporting year, linked over time, and merged across sources. The database will be enriched with publicly available data (e.g., georeferencing and Wikidata). After completing data validation procedures, the database will be made available to the research community. The database will allow for unique research opportunities. The research assistant/ doctoral student is invited to contribute to SAFE’s research agenda in this area. As a member of the Data Center team, the research assistant/doctoral student will contribute to the center’s further development.

Your Profile

  • Successful candidates have acquired (or are about to complete) a master’s degree in economic history, finance, economics, business informatics, computer science, mathematics, or a related field with excellent grades. Candidates without a background in economics are expected to be willing to acquire solid knowledge in economics and finance.
  • Having completed or currently completing the qualification phase of a PhD program is a plus.
  • Very good programming skills and experience with relational databases are required. Good knowledge in Python and SQL is particurlarly welcome.
  • Ideal candidates have implemented their first data-related project(s) and have a strong motivation to conduct high-quality research.
  • Very good English language skills are required. German language skills are very welcome, as most data sources are in German.
  • Candidates should work independently and are willing to familiarize themselves with new topics and methods including machine learning and the handling of large data sets.We offer
  • The infrastructure of a modern research center with excellent contacts to the scientific and financial community. You will be working in a very attractive working environment in the House of Finance at Goethe University and with an enthusiastic team of colleagues. Compensation will be 70% of a full-time position in accordance with the standards of the public services wage agreement of the State of Hesse (TV-H E 13); students enrolled in a PhD program with ongoing course work (e.g., GSEFM, 2nd year) will be offered a two-step contract with 50% during the time of the course work and an upgrade to 70% for the PhD phase. The employment contract has an initial duration of up to 3 years depending on the state of qualification.

SAFE seeks to increase the share of women in research and thus strongly encourages female scholars to apply. We are also committed to promote the inclusion of persons with disabilities and therefore invite them to apply.

Your application: Please submit your application, together with the usual credentials (CV, letter of motivation, transcripts etc.), by mail to Leibniz Institute for Financial Research SAFE, House of Finance, Theodor-W.-Adorno-Platz 3, 60323 Frankfurt am Main, Germany or electronically by email to applications@safe-frankfurt.de by adding APPLICATION Research Assistant Historical Database in the subject line of your email.

Deadline for the submission is 05. July 2022.

Should you have any questions please contact Prof. Dr. Alexander Hillert via email: hillert@safe-frankfurt.de.

Prof. Dr. Alexander Hillert via email: hillert@safe-frankfurt.de.