Austausch mit der UFBA - Universidade Federal da Bahia

Im Rahmen der Universitätspartnerschaft haben bis zu fünf Frankfurter Studierende aller an der Universidade Federal da Bahia vertretenen Fachrichtungen (außer Medizin) die Möglichkeit, im kommenden Studienjahr ein oder zwei Semester (Winter- und/oder Sommersemester (Aug-Dez/März-Juli) an der Universidade Federal da Bahia zu studieren.

Nächster Bewerbungstermin: Februar 2022 (für einen Auslandsaufenthalt im Studienjahr 2022/23)

(Die Ausschreibung und die Hinweise zur Bewerbung werden voraussichtlich zu Beginn des Wintersemesters aktualisiert.)

generelle Bewerbungsvoraussetzungen für Direktaustauschprogramme:

  • reguläre Immatrikulation an der Goethe-Universität
  • bei Bewerbung mind. im 2. Fachsemester (Bachelor) bzw. abgeschlossenes Grundstudium (Dipl./Mag./Staatsex.), MA-Studierende können sich ab dem 1. Sem. bewerben
  • gute Studienleistungen
  • gute Sprachkenntnisse
  • gute landeskundliche und tagespolitische Kenntnisse über das Gastland und über Deutschland (politisches System, Studiensystem etc.)
  • Kenntnisse über die präferierte Gastuniversität und das dort verfügbare Studienangebot
  • Es wird erwartet, dass Studierende, die an einem Austauschprogramm teilnehmen, nach dem Auslandsaufenthalt an die Goethe-Universität zurückkehren und hier ihren Abschluss machen. 
  • Bewerberinnen und Bewerber sollen in der Lage sein, durch ihre Kenntnis der Goethe-Universität und der Stadt Frankfurt die Rolle des Student Ambassadors sinnvoll wahrnehmen zu können.
  • Bewerberinnen und Bewerber ohne deutsche Hochschulzugangsberechtigung, die in einem englischsprachigen Studiengang eingeschrieben sind, reichen einen Nachweis über ihre Deutschkenntnisse ein (möglichst B1). 

zusätzliche Bewerbungsvoraussetzungen für diesen Austausch:

  • gute Portugiesischkenntnisse (mind. B1) - nachgewiesen durch ein Lektorensprachzeugnis / Sprachkurs; zum Zeitpunkt der Bewerbung sind A2-Kenntnisse ausreichend, B1 muss bis Anfang Mai (für Aufenthalte im WS) bzw. Anfang Dezember (für Aufenthalte im SoSe) nachgewiesen werden
Stipendienleistungen
  • Erlass der Studiengebühren
  • administrative Unterstützung bei den Zulassungs-/Einschreibeformalitäten an der Gasthochschule
    Kosten vor/während Auslandsaufenthalt
    Die Studiengebühren werden zwar erlassen, dennoch ist der Kostenaufwand eines Auslandsaufenthaltes nicht zu unterschätzen.

    Alle weiteren Kosten sind von den Teilnehmer*innen am Programm selbst zu tragen:

    • Unterkunft und Verpflegung
    • Reisekosten
    • Versicherung 
    • mögliche andere Gebühren an der Gastuni

    nächster Bewerbungstermin: Februar 2022


    Bewerbungsunterlagen:
    Auswahlgespräche:
    • voraussichtlich 2-3 Wochen nach der Bewerbungs-Deadline
      (sobald bekannt, wird das Datum hier veröffentlicht)
    • Ggf. findet eine Vorauswahl anhand der schriftlichen Bewerbungsunterlagen statt, sodass evtl. nicht alle BewerberInnen eingeladen werden.
    Weiteres Auswahlverfahren: 
    • je nach Bewerber*innenlage evtl. Voraus­wahl nach Eingang der kompletten Unterlagen
    • alle Bewerber*innen erhalten eine E-Mail:
      • Einladung zum Auswahlinterview ODER 
      • Ablehnung aufgrund der eingereichten Unterlagen
    • Auswahlinterview:
      • wird auf Englisch geführt
      • Darstellung der persönlichen und fachlichen Motivation
      • weitere Gesprächsthemen: u.a. landeskundliche und tagespolitische Kenntnisse über das Gastland und Deutschland 
    • universitätsinterne Endauswahl 
    • Letztes Wort über die Teilnahme am Austauschprogramm hat die Gasthochschule, nachdem dort die Bewerbungen gesichtet wurden.

    Die Universidade Federal da Bahia ist eine staatliche Universität in Salvador da Bahia. Sie wurde 1946 gegründet und ist die größte Universität des Bundesstaates Bahia und die fünftgrößte Brasiliens mit derzeit ca. 40.000 Studierenden und 2.300 Lehrenden. Salvador da Bahia ist mit 2,9 Millionen Einwohnern die drittgrößte Stadt Brasiliens und ist die Hauptstadt des nordöstlich gelegenen Bundesstaates Bahia und liegt direkt an der Ostküste Brasiliens.

    Finanzierungsmöglichkeiten: 
    An den gesamtuniversitären Austauschprogrammen teilnehmende Studierende haben die Möglichkeit, sich bei anderen Stellen um finanzielle Unterstützung zu bewerben, z.B.:

    • DAAD-PROMOS (im April/Mai für das WS; im Nov/Dez für das SoSe)
    • DAAD-Jahresstipendium (für zweisemestrige Studienaufenthalte im Ausland; beachten Sie bitte die Bewerbungsfristen, die je nach Land einige Monate vor dem geplanten Auslandsaufenthalt sein können)
    • Auslands-BAföG (6 Monate vor Antritt des Auslandsaufenthaltes)
    • Bildungskredit
    • und andere Stipendiengeber (Antragstermine beachten!).

    Genauere Infos zu diesen und weiteren Finanzierungsmöglichkeiten gibt es auf unserer Seite Finanzierung und Stipendien

    Eine Datenbank mit Erfahrungsberichten ehemaliger Teilnehmer*innen finden Sie im GoetheGlobe. Dort können Sie z.B. auch nach Teilnehmer*innen Ihrer Fachrichtung suchen. 

    generelle Bewerbungsvoraussetzungen für Direktaustauschprogramme:

    • reguläre Immatrikulation an der Goethe-Universität
    • bei Bewerbung mind. im 2. Fachsemester (Bachelor) bzw. abgeschlossenes Grundstudium (Dipl./Mag./Staatsex.), MA-Studierende können sich ab dem 1. Sem. bewerben
    • gute Studienleistungen
    • gute Sprachkenntnisse
    • gute landeskundliche und tagespolitische Kenntnisse über das Gastland und über Deutschland (politisches System, Studiensystem etc.)
    • Kenntnisse über die präferierte Gastuniversität und das dort verfügbare Studienangebot
    • Es wird erwartet, dass Studierende, die an einem Austauschprogramm teilnehmen, nach dem Auslandsaufenthalt an die Goethe-Universität zurückkehren und hier ihren Abschluss machen. 
    • Bewerberinnen und Bewerber sollen in der Lage sein, durch ihre Kenntnis der Goethe-Universität und der Stadt Frankfurt die Rolle des Student Ambassadors sinnvoll wahrnehmen zu können.
    • Bewerberinnen und Bewerber ohne deutsche Hochschulzugangsberechtigung, die in einem englischsprachigen Studiengang eingeschrieben sind, reichen einen Nachweis über ihre Deutschkenntnisse ein (möglichst B1). 

    zusätzliche Bewerbungsvoraussetzungen für diesen Austausch:

    • gute Portugiesischkenntnisse (mind. B1) - nachgewiesen durch ein Lektorensprachzeugnis / Sprachkurs; zum Zeitpunkt der Bewerbung sind A2-Kenntnisse ausreichend, B1 muss bis Anfang Mai (für Aufenthalte im WS) bzw. Anfang Dezember (für Aufenthalte im SoSe) nachgewiesen werden
    Stipendienleistungen
    • Erlass der Studiengebühren
    • administrative Unterstützung bei den Zulassungs-/Einschreibeformalitäten an der Gasthochschule
      Kosten vor/während Auslandsaufenthalt
      Die Studiengebühren werden zwar erlassen, dennoch ist der Kostenaufwand eines Auslandsaufenthaltes nicht zu unterschätzen.

      Alle weiteren Kosten sind von den Teilnehmer*innen am Programm selbst zu tragen:

      • Unterkunft und Verpflegung
      • Reisekosten
      • Versicherung 
      • mögliche andere Gebühren an der Gastuni

      nächster Bewerbungstermin: Februar 2022


      Bewerbungsunterlagen:
      Auswahlgespräche:
      • voraussichtlich 2-3 Wochen nach der Bewerbungs-Deadline
        (sobald bekannt, wird das Datum hier veröffentlicht)
      • Ggf. findet eine Vorauswahl anhand der schriftlichen Bewerbungsunterlagen statt, sodass evtl. nicht alle BewerberInnen eingeladen werden.
      Weiteres Auswahlverfahren: 
      • je nach Bewerber*innenlage evtl. Voraus­wahl nach Eingang der kompletten Unterlagen
      • alle Bewerber*innen erhalten eine E-Mail:
        • Einladung zum Auswahlinterview ODER 
        • Ablehnung aufgrund der eingereichten Unterlagen
      • Auswahlinterview:
        • wird auf Englisch geführt
        • Darstellung der persönlichen und fachlichen Motivation
        • weitere Gesprächsthemen: u.a. landeskundliche und tagespolitische Kenntnisse über das Gastland und Deutschland 
      • universitätsinterne Endauswahl 
      • Letztes Wort über die Teilnahme am Austauschprogramm hat die Gasthochschule, nachdem dort die Bewerbungen gesichtet wurden.

      Die Universidade Federal da Bahia ist eine staatliche Universität in Salvador da Bahia. Sie wurde 1946 gegründet und ist die größte Universität des Bundesstaates Bahia und die fünftgrößte Brasiliens mit derzeit ca. 40.000 Studierenden und 2.300 Lehrenden. Salvador da Bahia ist mit 2,9 Millionen Einwohnern die drittgrößte Stadt Brasiliens und ist die Hauptstadt des nordöstlich gelegenen Bundesstaates Bahia und liegt direkt an der Ostküste Brasiliens.

      Finanzierungsmöglichkeiten: 
      An den gesamtuniversitären Austauschprogrammen teilnehmende Studierende haben die Möglichkeit, sich bei anderen Stellen um finanzielle Unterstützung zu bewerben, z.B.:

      • DAAD-PROMOS (im April/Mai für das WS; im Nov/Dez für das SoSe)
      • DAAD-Jahresstipendium (für zweisemestrige Studienaufenthalte im Ausland; beachten Sie bitte die Bewerbungsfristen, die je nach Land einige Monate vor dem geplanten Auslandsaufenthalt sein können)
      • Auslands-BAföG (6 Monate vor Antritt des Auslandsaufenthaltes)
      • Bildungskredit
      • und andere Stipendiengeber (Antragstermine beachten!).

      Genauere Infos zu diesen und weiteren Finanzierungsmöglichkeiten gibt es auf unserer Seite Finanzierung und Stipendien

      Eine Datenbank mit Erfahrungsberichten ehemaliger Teilnehmer*innen finden Sie im GoetheGlobe. Dort können Sie z.B. auch nach Teilnehmer*innen Ihrer Fachrichtung suchen. 

      Kontakt

      Goethe-Universität Frankfurt
      International Office
      Campus Westend
      PEG-Gebäude Postfach 3
      Theodor-W.-Adorno-Platz 6
      60323 Frankfurt am Main

      Frau Jule Türke