GRADE Medical Scientific Education

GRADE Medical Scientific Education

Förderprogramm für Nachwuchswissenschaftler*innen in der Medizin

Zielsetzung und Förderstrukturen

Wir, das GRADE Center Medical Scientific Education, unterstützen und fördern talentierte Nachwuchswissenschaftler*innen in der Medizin während der Promotion und auf dem Weg zur Habilitation. Dafür stellen wir die ersten Weichen bereits im klinischen Abschnitt des Medizinstudiums und begleiten die Promovierenden zusätzlich durch ein fachbereichseigenes strukturiertes Curriculum. Hierbei greifen wir auf bereits bestehende Strukturen und etablierte Programme sowie Projekte des Fachbereichs zurück, welche die Grundlage für das GRADE Center Medical Scientific Education bilden.

Wir bieten im Rahmen der Frankfurter Promotions Förderung:

  • ein strukturiertes Curriculum des fachbereichseigenen Promotionskollegs, welches seit 2011 existiert und mit über 17 verschiedenen Kursen zu Themen rund um die Promotion, Literaturreche, Statistik und korrektem wissenschaftlichen Arbeiten, Plagiatsprüfung aufwarten kann
  • ebenso Teil der Frankfurter Promotions Förderung ist das Promotionsstipendium, welches seit 2010 als Förderinstrument für Studierende der Medizin/Zahnmedizin existiert, die sich in ihrer Arbeit mit klinischen, experimentellen und theoretischen Fragen der Medizin befassen. In einer veranstaltungsfreien Zeit von mindesten 6 Monaten werden die Promovierenden mit 600€ pro Monat unterstützt
  • weitergehende Projektförderungen für Promovierende (Reise- und Publikationskosten, „Start up“ Finanzierungen von Forschungsprojekten)
  • Kooperationen mit dem Georg-Speyer-Haus, dem Paul-Ehrlich Institut, den Max-Planck-Instituten für Herz- und Lungenforschung sowie für Hirnforschung, dem Deutschen Zentrum für Herz-Kreislauf-Forschung und dem Deutschen Konsortium für Translationale Krebsforschung
  • des Weiteren existiert für Studierende der Medizin die Profilbildung in Richtung Forschung. Hier werden bereits im Studium die Inhalte auf das Berufsziel als „Clinician Scientist“

Das Profil Forschung beinhaltet:

  1. Promotion mit abschließender Präsentation der Ergebnisse in einem Seminarvortrag
  2. FPF Promotionsstipendium und die Teilnahme am Promotionskolleg
  3. Ein wissenschaftliches Kursangebot im Rahmen des Wahlpflichtfachs
  4. Mentoren Programm

 Wir bieten im Rahmen der Frankfurter Forschungs Förderung:

  • ein Patenschaftsmodell mit Pateninstituten, um jungen klinisch tätigen (Zahn-)Ärzten*innen die Möglichkeit zu geben, sich ein Jahr (freigestellt von Aufgaben in der Klinik) grundlagenwissenschaftlich weiterzubilden und eigenständige Forschungsprojekte zu entwickeln.
  • Fördermittel zum Aufbau einer ersten eigenen Forschungsgruppe mit Augenmerk auf Zusatzqualifikationen im Personal- und Finanzmanagement sowie Drittmittelakquise.
  • Für (Zahn)Ärzte / (Zahn)Ärztinnen, die dauerhaft an einer klinisch-wissenschaftlichen Tätigkeit als „Clinician Scientist“ interessiert sind, bieten wir eine 50-prozentige Freistellung von der Krankenversorgung über 2 Jahre, um das Weiterführen und Etablieren von Forschungsprojekten dem Klinikalltag zu erleichtern.

Darüber hinaus gibt es folgende Angebote:

  • Science Day: „Role Model“ Vorträge im Rahmen des Science Days.

Hier stellen Nachwuchswissenschaftler*innen vor. wie sie Klinik, Forschung und Familie koordiniert und in Einklang gebracht haben. Zusätzlich können ausgewählte Promovierende die Ergebnisse ihrer Promotion in einem Science Slam vorstellen, nach gezielter Vorbereitung und Unterstützung durch das GRADE Center Medical Scientific Education.

  • Weitere Fördermaßnahmen umfassen Reisemittel und Publikationskosten für Promovierende und Postdocs, Projektinitiierungen und Hilfskraftstunden als unterstützende Maßnahmen.