Willkommen auf der Seite für den Bachelorstudiengang Katholische Religion!

Bachelor im Haupt- oder Nebenfach Katholische Religion an der Goethe-Universität Frankfurt

Das Studium Katholische Theologie vermittelt ein breites Fachwissen in allen theologischen Disziplinen. Ziel ist es, den überlieferten Glauben im Kontext der modernen Gesellschaft und der Vielfalt religiöser Traditionen reflektieren zu lernen.

Katholische Theologie kann im BA-Studielgang als Hauptfach (mit 120 CP) oder als Nebenfach (mit 60 CP) studiert werden. In beiden Fällen kombinieren Sie Theologie mit einem zusätzlichen, frei wählbaren Fach, wodurch Sie Ihrem Studium ein besonderes Profil verleihen. Der BA-Studiengang dauert 6 Semester.

Hauptfach katholische Theologie (120 CP) + ein beliebiges Nebenfach

Nebenfach katholische Theologie (60 CP) + ein beliebiges Hauptfach

Das Prüfungsamt für den BA-Studiengang ist die Philosophische Promotionskommission (PhilProm). Weitere Informationen finden Sie hier.

Der BA Katholische Theologie qualifiziert für eine Vielzahl von Berufsfeldern. Seine Stärke liegt gerade in der Polyvalenz. Er vermittelt nicht nur die Kompetenz, sich in theologische Zusammenhänge einzuarbeiten, sondern auch allgemeine sprach- und textbezogene, logische und soziale Kompetenzen. Entsprechend dieser Vielfalt finden sich Tätikeitsbereiche beispielweise

  • in der Erwachsenen- und Weiterbildung,
  • in kulturellen Einrichtungen (z.B. Museen),
  • in karitativen Einrichtungen,
  • im wachsenden Medienbereich (Verlage, Zeitschriften, Rundfunk, Fernsehen, Internet).

Weitere Arbeitsfelder liegen in der privaten Wirtschaft, wo im Theologiestudium erworbene Fähigkeiten vor allem wichtig sind in den Bereichen

  • Unternehmenskommunikation,
  • Unternehmenskultur,
  • Personalwesen.

Die konkrete Berufsbefähigung hängt auch von der Wahl des Nebenfachs ab. Eine Kombination mit Pädagogik / Psychologie eröffnet z.B. Möglichkeiten in den Bereichen Sozialarbeit, Kinder- und Jugendbildung, auch in Beratungstätigkeiten und im Coaching. Andere Möglicheiten ergeben sich aus Kombinationen mit Geschichte / Kunstgeschichte (Tätigkeit in Archiven, in der Museumspädagoik usw.), mit Wirtschaft / Recht (Personalarbeit, - entwicklung usw.) oder mit klassischen / neuen Philologien (Fachjournalismus, Verlage, Kommunikationsmedien usw.).

Der BA-Abschluss ermöglicht bereits nach sechs Semestern einen Berufseinstieg, aber auch - unmittelbar im Anschluss oder zu späterer Zeit - ein MA-Studium. Außerdem lässt sich an den BA eine Zusatzausbildung anschließen (journalistische Ausbildung, Archivarausbildung usw.)

Ein Teil des Hauptfachstudiums Katholische Theologie ist das Praktikum (Modul 12). Das Praktikum kann ab dem 3. Semester absolviert werden und soll einen Umfang von ca. 200 Stunden haben (z.B. fünf Wochen).

Zum Praktikum gehören je eine Übung zur Vor- und Nachbereitung. Der Praktikumsplatz (Einrichtung und zeitlicher Rahmen) wird mit dem Praktikumsbetreuer für BA-Studierende, derzeit Maximilian Röll, abgesprochen. Sollten Sie noch keinen Praktikumsplatz haben, können Sie dennoch die Vorbereitungsveranstaltung besuchen, da diese zur Findung eines Platzes helfen kann.

Studienberatung

Ist Katholische Theologie das richtige Studium für mich? Wo kann ich mir die Leistungen eines vorigen Studiums anerkennen lassen? Was, wenn ich mein Fach wechseln möchte? Und welche Veranstaltungen muss ich in meinem ersten Semester belegen?

Bei diesen und anderen Fragen rund ums Studium hilft Ihnen die Studienberatung des Fachbereichs gerne weiter:

studienberatung07@dlist.uni-frankfurt.de

Studienverlaufspläne                                                                                                                               Modulscheine und Studienordnungen

Die Studienverlaufspläne sind exemplarisch, d.h. die Veranstaltungen müssen nicht zwingend in den aufgeführten Semestern belegt werden. Die Pläne sind als Empfehlung zu verstehen. Bitte beachten Sie, dass für die Belegung mancher Seminare die Grundmodule abgeschlossen sein müssen. Näheres dazu können Sie der jeweiligen Studienordnung entnehmen.

Weitere Informationen zum Studium

Grundkurs

Eine besondere Veranstaltung für unsere Studienanfänger ist der Grundkurs. 

Der Kurs bietet Einblicke in die verschiedenen Disziplinen der Theologie, aktuelle theologische Fragestellungen und führt in die wissenschaftlichen Arbeitstechniken ein. In Kleingruppen werden die Studierenden von jeweils einer Tutor*in begleitet und lernen gemeinsam den Campus und wichtige Orte in Frankfurt, wie zum Beispiel das Haus am Dom, kennen.

Ein besonderes Highlight ist das legendäre Kirchähr-Wochenende: Alle Grundkurs-Teilnehmer*innen fahren für drei Tage in ein Tagungshaus und wachsen hier zu einer Gemeinschaft zusammen. Dort reflektieren sie gemeinsam über die Wahl des Studienfachs und den damit verbundenen Erwartungen und Herausforderungen.


​Informationen zur Bachelorarbeit

Mit der Bachelor-Arbeit schließen die Studierenden in der Regel ihr Studium ab. Man kann die BA-Arbeit auch schon früher schreiben, dafür müssen Sie aber wenigstens die Module 1 - 6 erfolgreich absolviert haben. Durch die BA-Arbeit erwerben die Studierenden 12 CP. Hierfür haben Sie eine Bearbeitungszeit von 9 Wochen. Die Studierenden wählen sich den/die Betreuer*in, der/die in der Regel der/die Erstgutachter*in ist. Der Prüfungsausschuss bestimmt die/den Zweitgutachter*in, den der/die Studierende ebenfalls vorschlagen darf. Der/die Studierende wählt zusammen mit dem/der betreuenden Professor*in das Thema der Arbeit, das der/die Studierende beim Prüfungsamt anmeldet.  

Näheres entnehmen Sie der Prüfungsordnung § 36.