Fachbereich 07 - Katholische Theologie

Lernunterstützung für Abiturient*innen

Für alle Abiturient*innen, die sich dieses schriftlich oder mündlich in Katholischer Religion im Abitur prüfen lassen wollen, bietet der Fachbereich 07 nach dem großen Erfolg im letzten Jahr auch dieses Jahr wieder den Abi-Support an.

Prüflinge, die noch Fragen haben, ein Lerngebiet nochmal durchsprechen wollen oder ihre Präsentationsprüfung zur Probe vortragen möchten, können sich an unsere Mailadresse abisupportfb07@dlist.uni-frankfurt.de wenden und bekommen dann Unterstützung von einem / einer erfahrenen Studierenden unseres Fachbereichs  – ob per Mail oder per Videocall steht dem Prüfling frei.

Alle Informationen zu dem Angebot finden Sie hier.

Auftaktveranstaltung des Praxisforschungsprojekts Ethik in der Psychiatrieseelsorge

Am Donnerstag, den 18.2.2021, 14-17 Uhr findet die Auftaktveranstaltung des Praxisforschungsprojekts Ethik in der Psychiatrieseelsorge statt. Im Rahmen der Veranstaltung sind Fachvorträge von Prof. Dr. Peter Kaiser (Universität Bremen) zum Thema „Religion in der Psychiatrie – Herausforderungen für und durch die Seelsorge“ sowie der Vortrag von Dr. des. Gwendolin Wanderer zum Thema „Ethik in der Psychiatrieseelsorge – Erste Ergebnisse der empirischen Studie“ sowie eine Podiumsdiskussion vorgesehen.

Aufgrund der Pandemiesituation wird die Auftaktveranstaltung im Online-Format stattfinden. Zur besseren Planung bitten wir um Anmeldung bis zum 16.2.2021 per Mail an ethik-in-der-klinikseelsorge@em.uni-frankfurt.de.

Das Praxisforschungsprojekt Ethik in der Psychiatrieseelsorge wird von der Arbeitsstelle Medizinethik in der Klinikseelsorge am Fachbereich Katholische Theologie in Kooperation mit den Bistümern Limburg und Trier durchgeführt.

Bei Fragen zur Auftaktveranstaltung oder zum Praxisforschungsprojekt kontaktieren Sie bitte Frau Wanderer.

Mehr Informationen finden Sie hier und auf dem Plakat zur Veranstaltung.

Symposium "Theology in Times of Pandemics"

Am Fachbereich 07 Katholische Theologie fand am 12. Februar 2021 ein digitales Early Career Researchers Symposium „Theology in Times of Pandemics“ statt. Das Symposium wurde organisiert von der Forschungsdekanin Dr. Carmen Nols und Studiendekanin Prof'in Dr. Anja Middelbeck-Varwick, Professur für Religionstheologie und Religionswissenschaft, sowie Vladislav Serikov, wissenschaftlicher Mitarbeiter.

Sechs Nachwuchswissenschaftler*innen der Goethe-Universität und aus Indien diskutierten aus theologischer Sicht aktuelle soziale Probleme der beiden Länder, die lokal und global aufgrund der pandemischen Situation verschärft wurden. Die Themenreichweite umfasste die theologischen Impulse zu dem epistemischen Umgang mit der Pandemie (Annette Langner-Pitschmann), Umstellung auf digitale Bildung in der Bibelwissenschaft (Martin Nitsche), medialen Darstellungen sozialer Missstände (Beulah Rachel Rajarathnamani), Auswirkung des religiösen Gemeinschaftslebens auf die Krisenbewältigung in den Zeiten der Pandemie in Deutschland (Christian Henkel) und Indien (Sukumar Babu RSV), Herausforderung der Pandemie für religiöse Gemeinschaften (Anita Cheria).

Das Plakat des Symposiums finden Sie hier.

Themenwoche Theologie interkulturell: Videomitschnitte online verfügbar

Im Rahmen der Themenwoche Theologie interkulturell unter dem Motto „Christentum im Nahen Osten“ mit unserer diesjährigen Gastdozentin Dr. Viola Raheb (Universität Wien) fanden vom 18. bis zum 21. Januar Veranstaltungen mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten statt. Die Hybridveranstaltungen sind jetzt auf unserem YouTube-Kanal abrufbar. Untenstehend sind die einzelnen Veranstaltungen verlinkt.


Weitere Informationen zu den Inhalten der Themenwoche und die Infoflyer zu den einzelnen Veranstaltungen finden Sie hier.     

Gemeinsamer MA-Studiengang mit der Phil.-Theol. Hochschule Sankt Georgen vereinbart

Die Philosophisch-Theologische Hochschule Sankt Georgen und der Fachbereich Katholische Theologie der Goethe Universität stellen gemeinsam den dualen Masterstudiengang „Sozialethik im Gesundheitswesen“ auf die Beine.

Der Studiengang reagiert auf das hohe medizinisch-technische, ökonomische und strukturelle Transformationstempo im Gesundheitswesen und bildet künftig Fachpersonal an der Schnittstelle zwischen Ethik, Sozialwissenschaften und Medizin aus. Ab dem Wintersemester 2021/22 werden Studierende sich in enger Anbindung an die aktuellen Herausforderungen im Gesundheitswesen medizin-ethische sowie organisations- und führungsethische Kenntnisse und Kompetenzen aneignen. Das vielfältige Lehrangebot am Fachbereich Kath. Theologie und an der Philosophischen-Theologischen Hochschule und ein attraktives Praktikumsprogramm zeichnen diesen innovativen Studiengang aus.

Nähere Informationen zum Masterstudiengang und zu den Bewerbungsmodalitäten gibt es in Kürze!

Adventsspendenaktion der Fachschaft 07

Da dieses Jahr die berühmte Adventsfeier der Fachschaft 07 nicht stattfinden kann, hat die Fachschaft beschlossen, dieses Jahr eine etwas andere Adventsaktion zu starten: Es werden Spenden für die Aktion "Sauerstoff für Peru" gesammelt, die vom Erzbistum Freiburg ins Leben gerufen wurde.

Informationen zur Aktion finden Sie auf der Seite des Erzbistums.


Dieses Projekt ist durch das Engagement von Prof. em. Dr. Thomas Schreijäck entstanden. Er hat zahlreiche Bücher gespendet, von denen sich jeder Spender und jede Spenderin eines aussuchen kann, sollte er oder sie dies wollen - hier geht es zu der Bücherliste.

Die Bücher können im Januar und Februar an noch bekannt zu gebenden Tagen in der KHG abgeholt werden.


Zur Spende geht es hier.


Prof. Schreijäck und die Fachschaft 07 würden sich sehr über Ihre Spende und Unterstützung freuen und wünschen Ihnen und Ihren Lieben gesegnete und frohe Weihnachtsfeiertage!

Interner Workshop mit Jürgen Habermas

Am 20. und 21. November 2020 veranstalteten das Institut für Religionsphilosophische Forschung sowie der Forschungsverbund Normative Ordnungen, unterstützt durch das Forschungskolleg Humanwissenschaften Bad Homburg, einen virtuellen Workshop mit Prof. Dr. Jürgen Habermas. In dem Format hatten international renommierte Wissenschaftler*innen aus der Philosophie und Theologie die Möglichkeit, Stellung zu Prof. Habermas' neuster Veröffentlichung zu beziehen – der Autor konnte darauf direkt antworten und mitdiskutieren.

Einen ausführlichen Bericht über den wertvollen und erfolgreichen Workshop können Sie hier nachlesen.

Offizieller Vortrag des IRF-Fellows Prof. Dr. Ingolf Dalferth

Am Donnerstag, den 12. November 2020 hielt der erste Fellow des Instituts für Religionsphilosophische Forschung, Prof. Dr. Ingolf Dalferth, seinen offiziellen IRF-Vortrag mit dem Titel „Die Illusion der Unmittelbarkeit. Über einen missverstandenen Modus der Lebenswelt“ im Forschungskolleg Humanwissenschaften in Bad Homburg.

Der Vortrag fand als hybrides Format statt. Neben einigen Teilnehmer*innen vor Ort konnten sich angemeldete Interessent*innen in die Zoom-Konferenz hinzuschalten, außerdem wurde der Vortrag über YouTube gestreamt und erfreute sich dadurch einer großen Zuschauerzahl.

In seinem Vortrag stellte Herr Dalferth am Beispiel der Phänomenologie der Lebenswelt nach Hans Blumenberg und Edmund Husserl dar, wie die Vermittlung einer Sache als der zentrale Kern des Realismus und nicht etwa als sein Gegenstück betrachtet werden kann. Im Anschluss an den Vortrag konnten die Teilnehmer*innen mit Herrn Dalferth diskutieren und ins Gespräch kommen, dabei wurden sowohl Fragen aus dem Chat als auch direkt aus dem Publikum vor Ort beantwortet.

Das IRF bedankt sich herzlich bei Herrn Dalferth für den wunderbaren Vortrag und die in Bad Homburg verbrachte, ertragreiche Zeit als Fellow, außerdem beim FKH für die Kooperation und reibungslose Organisation der Veranstaltung.

Den Videomitschnitt der Veranstaltung finden Sie hier.

Kooperationen Theologie interkulturell