Toolbox – Vorlagen für Unterweisungen und zur Ausarbeitung von Hygienekonzepten für verschiedene Präsenzveranstaltungsformen

Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie können Arbeiten und Veranstaltungen in Präsenz an der Goethe-Universität nur unter bestimmten Vorgaben durchgeführt werden. Voraussetzung hierfür ist die strikte Umsetzung und Einhaltung der Vorgaben des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales, der Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung des Landes Hessen, und der Hygienevorschriften des Robert-Koch-Instituts zur Vermeidung von Infektionskrankheiten / SARS-CoV-2.

Es gelten die aktuellen Dienstanweisungen für Beschäftigte. Sie werden auf der Corona-Seite  veröffentlicht und regelmäßig aktualisiert. Die Vorgesetzten sind gemäß Infektionsschutzgesetz verpflichtet, die Personendaten der vor Ort arbeitenden Beschäftigten stets aktuell zu halten, damit Infektionsketten nachvollzogen und schnell unterbrochen werden können.


Aktuelles

Unterweisungen und Hygienekonzepte für Präsenzarbeiten und -veranstaltungen werden aktualisiert, sobald sich rechtliche Grundlagen ändern.

Bitte unterweisen Sie alle Beschäftigten / Studierenden / Gäste / Besucher bei Aktualisierungen erneut.

Für alle Arbeiten in Präsenz ist wichtig:

  • Vorbereitete Hygienekonzepte ohne weiteres Genehmigungsverfahren müssen auf Grundlage der aktuellen Vorlage ausgearbeitet werden.
  • Bereits genehmigte Hygienekonzepte für Präsenzveranstaltungen müssen vom Veranstalter regelmäßig auf Aktualität geprüft werden. Sollten sich die Anforderungen im genehmigten Zeitraum ändern, ist das Konzept anzupassen. Eine erneute Genehmigung ist nicht erforderlich.


    Die wichtigsten Änderungen sind hier im Überblick zusammengestellt. (Stand 23.09.2021)


Unterweisungsdokumente

  • Arbeiten in Präsenz / Arbeitsgruppentreffen innerhalb einer festen Gruppe können stattfinden, wenn alle Teilnehmer*innen entsprechend des „Nachweis der Arbeits- und Gesundheitsschutz-Unterweisung von Beschäftigten zur Vermeidung von Infektionskrankheiten / SARS-CoV-2“ unterwiesen wurden und eine Dokumentation dazu vorliegt.

    In Arbeitsgruppen tätige Studierende (studentische Hilfskräfte, Bachelor-/Masterarbeiten u. ä.) sind den Beschäftigten im Rahmen der Unterweisung gleichgestellt. 

    (Unterweisung Beschäftigte/dt) Stand: 23.09.2021  (Briefing employees/engl) Stand: 23.09.2021

     

  • Gäste und Besucher die aus dienstlich zwingenden Gründen die Goethe-Universität betreten oder hier tätig werden müssen, (Dienstleister/Gastwissenschaftler etc.) dürfen dieses erst nach einer Unterweisung „Nachweis der Arbeits- und Gesundheitsschutz-Unterweisung von Gäste und Besucher zur Vermeidung von Infektionskrankheiten / SARS-CoV-2“  und schriftlicher Bestätigung durch Unterschrift.

    (Unterweisung Besucher u. Gäste/dt) Stand 23.02.2021  (Briefing guests and visitors/engl) Stand: 23.09.2021

     

  • Dienstreisen sind nur in Ausnahmefällen (z.B. drohende schwerwiegende Beeinträchtigung eines wissenschaftlichen Projekterfolgs, Wegfall von Forschungsmitteln, vom Forschungsgegenstand her sich zwingend ergebende Zeitfenster oder notwendige Präsenz vor Ort) möglich. Diese beantragen Sie bitte entsprechend der Vorgaben auf der Corona-Seite. Dienstreise dürfen erst nach der Unterweisung „Nachweis der Arbeits- und Gesundheitsschutz-Unterweisung von Beschäftigten die eine Dienstreise antreten zur Vermeidung von Infektionskrankheiten / SARS-CoV-2“ angetreten werden.

    (Unterweisung für Dienstreisen/dt) (Briefing employees undertaking official travel/engl) Stand 23.09.2021

     


Präsenzveranstaltungen

Für Veranstaltungen in Präsenz, bei denen unterschiedliche Personengruppen zusammentreffen, ist ein Abstands- und Hygienekonzept zu erstellen, sowie eine spezielle Unterweisung der Teilnehmer*innen und die Erfassung der Personendaten vorzunehmen.

Bitte nutzen Sie immer das aktuell auf dieser Seite eingestellte Dokument für Ihre Präsenzveranstaltung. Die rechtlichen Vorgaben ändern sich schnell und nur so kann sichergestellt werden, dass immer ein aktuelles und somit rechtssicheres Hygienekonzept vorliegt.

Zur Verfügung stehen Vorlagen für verschiedene Veranstaltungsformate:

Genehmigungspflichtige Präsenzveranstaltungen

  • Interne Präsenzveranstaltungen
  • Veranstaltungen mit externen Teilnehmenden
  • Wissenschaftliche Tagungen und Kongresse
  • Lehrveranstaltungen
  • Laborpraktika
  • Exkursionen
  • Führungen unter freiem Himmel (mit externen Personen)

Mitteilungspflichtige Präsenzveranstaltungen

  • kleine schriftliche und mündliche Prüfungen bis maximal fünf Personen

Präsenzveranstaltungen ohne Genehmigungsverfahren

  • Lehrveranstaltungen und Prüfungen in zentral verwalteten Räumen

Vorlagen zur Erstellung von Hygienekonzepten für genehmigungspflichtige Präsenzveranstaltungen

Eine Liste der zentral verwalteten Räume, mit Angaben zur max. Personenzahl gemäß RKI-Standard und zur Raumlüftung, sowie Raumpläne mit den gekennzeichneten Plätze finden Sie auf der Seite der Hörsaalverwaltung: Zentrale Services - Hörsaalverwaltung (unter Downloads).

Veranstaltungen in dezentral verwalteten Räumen können stattfinden, sofern diese geeignet sind. Für dezentral verwaltete Räume müssen die notwendigen Angaben zur Nutzung (Raumgröße, Lüftung, Wegeführung usw.) selbst erbracht werden.

Senden Sie bitte nach der Raumbuchung, spätestens eine Woche vor Beginn der Präsenzveranstaltung, das ausgearbeitete Hygienekonzept zur Abstimmung im Word-Format an krisenstab@uni-frankfurt.de. 

Interne Präsenzveranstaltungen

Treffen verschiedener Arbeitsgruppen, Weiterbildungen an denen Beschäftigte der Goethe-Universität teilnehmen.

Veranstaltungen mit externen Teilnehmenden, die aus beruflichen, dienstlichen oder geschäftlichen Gründen stattfinden

Wissenschaftliche Tagungen und Kongresse

Lehrveranstaltungen

Vorlesungen, Workshops, Seminare, schriftliche Prüfungen, Klausuren/Klausureinsichten an denen Studierende der Goethe-Universität teilnehmen

Für Lehrveranstaltungen in zentral verwalteten Räumen, die direkt über LSF und die Hörsaalverwaltung gebucht werden können, beachten Sie bitte Abschnitt ‚Vorbereitete Hygienekonzepte ohne weiteres Genehmigungsverfahren (keine Prüfung und Freigabe erforderlich)‘

Laborpraktika

Exkursionen

Exkursionen für Studierende sollten nur durchgeführt werden, wenn das Studienziel nicht auf andere Weise erreicht werden kann.

Führungen

Führungen auf dem Campus auch mit externen Teilnehmer*innen sind mit einem Abstands- und Hygienekonzept möglich. Die Gruppengröße ist auf 20 Personen zu beschränken, damit der Mindestabstand von 1,5 m zuverlässig eingehalten werden kann. Führungen mit externen Teilnehmer*innen in den Gebäuden sind weiterhin nicht möglich.

Führungen mit Studierenden sind ab dem 01.10.2021 ebenfalls möglich:


Vorlagen zur Erstellung von Hygienekonzepten für kleine schriftliche und mündliche Prüfungen (auch Staatsexamen)

Kleine schriftliche und mündliche Prüfungen mit maximal fünf Personen können ohne Genehmigung stattfinden - die Konzepte sind jedoch spätestens eine Woche vor dem Termin an

muendliche-pruefungen@uni-frankfurt.de

zu senden. Die Konzepte werden stichprobenartig überprüft, eine Eingangsbestätigung und Freigabe erfolgt nicht.


Vorbereitete Hygienekonzepte ohne weiteres Genehmigungsverfahren (keine Prüfung und Freigabe erforderlich)

Lehrveranstaltungen (Vorlesungen, Seminare), Prüfungen, Klausuren und Klausureinsichten in zentral verwalteten Räumen, die direkt über LSF und die Hörsaalverwaltung gebucht werden können:

Eine Liste der zentral verwalteten Räume, mit Angaben zur max. Personenzahl gemäß RKI-Standard und zur Raumlüftung, sowie Raumpläne mit den gekennzeichneten Plätze finden Sie auf der Seite der Hörsaalverwaltung. Zentrale Services - Hörsaalverwaltung (unter Downloads).

Sobald Sie für Ihre Veranstaltung einen Raum gebucht haben, füllen Sie bitte die folgende Vorlage zur Erstellung Ihres Abstands- und Hygienekonzeptes aus. Eine Freigabe durch krisenstab@uni-frankfurt.de ist nicht erforderlich.