Diskriminierung und Rassismus an der Schule


Nicht nur in Frankfurt ist die Migrationsgesellschaft im Klassenzimmer angekommen: Eltern, Schüler- und Lehrer*innen haben die unterschiedlichsten (Migrations-) Hintergründe. Gleichzeitig führt diese Heterogenität in der Schule noch immer zu Verunsicherungen und Momenten der Herausforderung. Fragen nach Abgrenzung und Zugehörigkeit, Selbst- und Fremdwahrnehmung, Erfahrungen von Zuschreibung und Diskriminierung prägen auch das Miteinander in der Schule. Im Workshop werden unterschiedliche Erfahrungen und Zugänge zum Thema sowie Spannungsfelder und Konfliktlagen im Alltag reflektiert und Strategien für die pädagogische Praxis diskutiert. Die Referent*innen der Bildungsstätte Anne Frank arbeiten in den Bereichen politischer Bildung (in der Migrationsgesellschaft), Mediation und Konfliktmanagement.

Aufgrund der aktuellen Situation werden die Präsenzzeiten in Form einer Videokonferenz statt finden und durch weitere Onlineangebote unterstützt werden. Genauere Informationen zum Ablauf und zu den Formaten erhalten Sie zeitnah per Mail. Die Trainingsinhalte und -abläufe werden dementsprechend angepasst.


TERMINE UND ORT

Termin Donnerstag, 23.06.2022
Uhrzeit 09:00 – 14:00 Uhr s.t. (Keine akademische Viertelstunde - der Workshop beginnt pünktlich!)
Ort Online
Zertifikat B - Diversität und Heterogenität
Workshoptage: 1 WT

 

 

Seminarleitung Tami Rickert & Sabrina Beckert: Referent*innen der Bildungsstätte Anne Frank
www.bs-anne-frank.de



Die Teilnehmendenzahl ist begrenzt auf 20 Personen pro Workshop.




Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme an den PRO-L Workshops ist kostenlos und freiwillig; es ist jedoch nur eine einmalige Teilnahme pro Workshopthema möglich. Eine Anmeldung zu mehreren Workshops, die gleichzeitig stattfinden, ist nicht möglich.

• 

Die Workshops sind ausschließlich an immatrikulierte Lehramtsstudierende der Goethe-Universität gerichtet. An- und Abmeldungen sind nur über die E-Mail-Adresse der Goethe-Universität (...@stud.uni-frankfurt.de) möglich.

Abmeldungen sind bis spätestens fünf Tage vor dem Workshop möglich. Dies bedeutet beispielsweise, dass, wenn der Workshop am Freitag stattfindet, Sie sich noch bis inklusive Sonntag vom Workshop abmelden können. Die Abmeldung verläuft über den Link, den Sie in der Anmeldebestätigung per Mail von uns erhalten.

Es ist bei allen Workshops die Anwesenheit über die gesamte Trainingszeit erforderlich. Die Workshops beginnen jeweils sine tempore (s.t. = pünktlich zur angegebenen Uhrzeit). Plätze von ZuspätkommerInnen werden an Studierende auf der Warteliste vergeben.

Sollten Sie unentschuldigt am Training fehlen bzw. sich zu spät abmelden, behalten wir uns vor, Sie von zukünftigen PRO-L Trainings auszuschließen. Bei Krankheit ist bis spätestens eine Woche nach dem ausgefallenen Workshop-Termin per Mail ein Attest vorzuweisen.

Zum abschließenden Erhalt der Teilnahmebescheinigung ist die Bearbeitung einer Reflexion über die E-Learning Plattform Vigor notwendig.

Nachdem Sie einen Workshop einmal besucht haben, ist es nicht möglich, diesen ein zweites Mal zu besuchen.

 

Anmeldung

Eine Anmeldung ist nur noch über die folgende Anmeldemaske möglich:


Wichtiger Hinweis: Bitte überprüfen Sie Ihre Mailadresse bei der Eingabe in die Anmeldemaske noch einmal, bevor Sie die Anmeldungen abschicken. Falls Sie dennoch keine Bestätigungsmail vom System erhalten sollten, geben Sie uns unter Angabe der Kurswünsche und Ihrer Mailadresse bitte Bescheid unter: pro-l@uni-frankfurt.de.