Geschichte,
Lehramt an Haupt- und Realschulen (L2)

Geschichte ba 500x210
Studiengang Geschichte
Abschluss L2 - Lehramt an Haupt- und Realschulen
HF/NF Unterrichtsfach
Regelstudienzeit 7 Semester
Unterrichtssprache Deutsch
Studienbeginn nur Wintersemester
Bewerbungsfrist 1.6.-15.7.
Zulassungsmodus beschränkt
Zulassungsbeschränkung Lehramt an Haupt- und Realschulen (L2): Örtliche Zulassungsbeschränkung
Studienanforderungen

Zwingende Voraussetzungen: Nachweis von Sprachkenntnissen in Englisch. Details finden Sie im Fachspezifischen Anhang.

 

Kurzbeschreibung

Das Studium soll den Studierenden die Kenntnis der wichtigsten epochenspezifischen und epochenübergreifenden historischen Entwicklungen, die Fähigkeit zur kritischen Beurteilung von Quellen und Darstellungen und zu eigener historischer Erkenntnis, die Einsicht in geschichtsdidaktische Problemstellungen und deren Erforschung und die Fähigkeit zum fachgerechten- und adressatenbezogenen Einsatz von Methoden und Medien im Geschichtsunterricht vermitteln. Voraussetzung dafür ist einerseits die Vertrautheit mit Methoden und Theorien geschichtswissenschaftlichen Arbeitens, andererseits das Wissen um die Bedingungs- und Wirkungszusammenhänge historischen Lernens und Lehrens.


Informationen der ABL
(Akademie für Bildungsforschung und Lehrerbildung)

Angaben zum Studiengangsaufbau finden Sie hier.

Informationen zum Lehramts-Studium, notwendigen Praktika sowie zur Eignung für den Lehrerberuf finden Sie auch auf dem Portal von ABL.


Das Orientierungspraktikum

Ausrufezeichen rot

Das Orientierungspraktikum soll vor Studienbeginn absolviert werden. Achtung: Wird das Orientierungspraktikum erst während des Studiums absolviert, kann es zu Studienzeitverlängerungen kommen. Bitte informieren Sie sich auf den Webseiten des ABL (Akademie für Bildungsforschung und Lehrerbildung).


Self Assessment für Studienbewerber/innen für ein Lehramtsstudium

Studienbewerber/innen für das Lehramtsstudium an der Goethe-Universität werden gebeten, am (Internet-) Self Assessment (Selbsterkundung) „Career Counselling for Teachers“ teilzunehmen. Es vermittelt Ihnen einen realistischen Einblick in die Inhalte, Arbeitsabläufe und Anforderungen des Lehrerberufs und unterstützt Sie bei Ihrer Entscheidung, sich für ein Studium der Lehrerbildung zu bewerben. Sie können mit Hilfe der online durchgeführten Selbsterkundung mehr Klarheit über Ihr Berufsziel als angehende Lehrerin bzw. angehender Lehrer gewinnen und Ihre persönlichen Voraussetzungen für eine erfolgreiche und befriedigende Tätigkeit als Lehrer/in reflektieren.

Vorgehen:
Öffnen Sie die Website http://www.cct-germany.de/ und klicken Sie auf den Button "Geführte Touren" in der oberen Menüleiste. Bearbeiten Sie "Tour 1 – Soll ich ein Lehrerstudium beginnen?" vollständig. Dazu geben Sie bitte neben Ihrem selbstgewählten, anonymen Personen-Code als Gruppenbezeichnung goethe ein.


Bewerbungsverfahren

Dieser Studiengang ist universitätsintern zulassungsbeschränkt (NC). Die Studienplätze werden in diesem Verfahren zu 20% nach Wartezeit und zu 80% nach der Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung vergeben. Als Wartezeit gilt die Zeit zwischen dem Abitur und der Studienbewerbung (ausgenommen Studienzeit). Einen Überblick über die NC-Werte der vergangenen Semester erhalten Sie hier.

Sie senden Ihre Daten bequem mit dem Onlineformular an die Universität. Dann schicken Sie den ausgedruckten pdf-Bogen und die ggf. erforderlichen Unterlagen in der angegebenen Bewerbungsfrist an das Studierendensekretariat des Studien-Service-Centers. Ob und welche Unterlagen zur Bewerbung eingesandt werden müssen, erfahren Sie auf dem pdf-Bogen. Es zählt das Datum des Posteingangs (nicht der Poststempel).

Nach einer erforderlichen Bearbeitungszeit erhalten Sie von der Universität einen Bescheid (Zulassungs- oder Ablehnungsbescheid).

Den Stand Ihrer Bewerbung können Sie unter www.meine-bewerbung.uni-frankfurt.de einsehen.

Habe ich eine gültige HZB?

Zulassungsvoraussetzung

Deutsche Hochschulzugangsberechtigung (HZB), in der Regel das Abitur   
Ich habe keine deutsche Hochschulzugangsberechtigung International Office