Mobilität für Unterrichtszwecke / Kurzzeitdozenturen (STA)

Die Goethe-Universität möchte als internationale Universität wahrgenommen werden und strebt deshalb nicht nur die Internationalisierung von Studium, Forschung, sondern auch von Lehre und Verwaltung an. Das hierzu erarbeitete Internationalisierungskonzept nennt Maßnahmen zur Erreichung dieses Ziels wie z.B. die Intensivierung und gezieltere Ausweitung der Kooperationen zur Mobilitätssteigerung von Hochschulpersonal.

 

OUTGOING-Mobilität: Dozent/innen der Goethe-Universität an europäische Partnerhochschulen
ERASMUS+ fördert wie bisher Kurzzeit-Gastdozenturen an europäischen Partnerhochschulen, die im Besitz einer ERASMUS-Universitätscharta sind und mit denen entsprechende bilaterale Vereinbarungen bestehen. Durch die Gastdozenturen soll die europäische Dimension der Gasthochschule gestärkt werden, deren Lehrangebot ergänzt und das Fachwissen den Studierenden zu Gute kommen, die nicht im Ausland studieren. Des Weiteren soll die Entwicklung von gemeinsamen Studienprogrammen der beiden Partnerhochschulen und der Austausch von Lehrinhalten und –methoden miteinbezogen werden. Durch die Gastdozentur kann auch das Interesse Studierender an einem Studienaufenthalt an unserer Universität geweckt und somit die Kooperation zwischen den Universitäten gefördert werden. Gastdozent/innen selbst können sich mit Ihren Kolleg/innen austauschen und Erfahrungen in einem anderen akademischen System sammeln.

 

INCOMING-Mobilität: Unternehmenspersonal aus dem europäischen Ausland an die Goethe-Universität
Im Rahmen der Mobilität für Unterrichtszwecke können Kurzlehraufenthalte von Unternehmenspersonal aus dem europäischen Ausland an der Goethe-Universität gefördert werden. Als „Unternehmen“ gilt eine im öffentlichen oder privaten Sektor wirtschaftlich tätige Unternehmung, unabhängig von Größe, Rechtsform oder Wirtschaftsbereich, einschließlich der Sozialwirtschaft und Nichtregierungsorganisationen. Ziel dieser Mobilitätsmaßnahme ist es die Verbindungen der Hochschule mit den beteiligten Unternehmen im europäischen Ausland zu stärken bzw. aufzubauen und im besten Falle künftige Kooperationsprojekte vorzubereiten.


Schauen Sie sich hier das kurze Erklärvideo des DAAD "Zu Lehrzwecken ins Ausland mit Erasmus+" aus der Reihe #kurzerklärt an.


Informationen zum Datenschutz