Aktuelles Hochsch​ulsport​ – 2024

Suche

 

Auch in den Semesterferien erwartet dich eine spannende Vielfalt an Kursen. Neben Angeboten wie Basketball, Kickboxen, Schauspiel, Yoga und Zumba wird es auch wieder Online-Kurse mit der Flatrate (Sportscard) geben. Ganz neu diesmal: Die Beachvolleyball-Liga! Hier ist die Anmeldung bereits ab Montag, 08. Juli offen.

Der Beginn der Kurse im Sommersemester ist der 22. Juli.

Termine Buchungsstart:

  • Ab Freitag, 12. Juli ab 12 Uhr für GU-Interne (Studierende und Mitarbeitende)
  • Ab Montag, 15. Juli ab 12 Uhr für Gäste

Weitere Infos und die Anmeldung findest du nach Veröffentlichung der Kurse auf unserer Website unter Sportangebot von A bis Z.

Wir freuen uns auf coole Semesterferien mit Dir!

 

Was ist healthYgoethe?

Das Projekt healthYgoethe ist das neue Gesundheitsprojekt des Hochschulsports an der Goethe-Uni Frankfurt und richtet sich an Studierende. Es zielt darauf ab, Gesundheit in einem breiten Kontext zu fördern, der über Sport und Bewegung hinausgeht. healthYgoethe plant bis 2026 vielfältige Veranstaltungen und Initiativen, die verschiedene Aspekte der studentischen Gesundheit betreffen. Das Motto: Denken. Kritisieren. Bilden.

Besonderheiten

Seit November 2023 ist der Hochschulsport mit dem Aufbau eines studentischen Gesundheitsmanagements beauftragt. Das Projekt soll Strukturen im Hintergrund entwickeln, die langfristig sichtbare Veränderungen und Verbesserungen für die Studierenden bringen. Ziel ist es, ein umfassendes und fortschrittliches Gesundheitskonzept unter dem Namen healthYgoethe zu etablieren.

Worum geht`s da?

Der Hochschulsport untersucht intensiv das Wechselverhältnis zwischen Studium und Gesundheit, hinterfragt bestehende Gesundheitskonzepte und entwickelt neue, moderne Ansätze. Das Projekt adressiert sowohl individuelle Gesundheitsbedürfnisse der Studierenden durch präventive Angebote als auch strukturelle Verbesserungen im Studienumfeld.

Und was bedeutet der Name?

Der Name healthYgoethe wurde gewählt, um allen Angehörigen der Universität einen verständlichen und zugänglichen Begriff zu bieten. Das großgeschriebene Y steht dabei für den Gender-Gap und ersetzt den üblichen Asterisk (Genderstern), um Barrieren in Print- und digitalen Medien zu reduzieren. Unter diesem Label werden verschiedene Maßnahmen zur Gesundheitsförderung gebündelt, die sich derzeit in Planung befinden.

 Weitere Infos findest du auf unserer Website unter “Gesundheit“.

 

Jul 1 2024
13:38

Nachbericht Summerchallenge 2024

Die Summerchallenge 2024 war ein voller Erfolg!

Am vergangenen Donnerstag fand die jährliche Summerchallenge statt, ein Multisportturnier, das Sportbegeisterte der Goethe-Uni anzog. Bei strahlendem Sonnenschein und idealen Wetterbedingungen wurde in verschiedenen Sportarten gegeneinander angetreten.

Die diesjährige Summerchallenge bot eine breite Palette an Sportarten: Beachvolleyball, Roundnet, Footmesa, Ultimate Frisbee, Teqball, Tennis, Streetball und Fußball standen auf dem Programm. Jeder dieser Sportarten erfreute sich großer Beliebtheit und die Teilnehmer zeigten beeindruckende Leistungen und Sportsgeist.

Neben den klassischen Turnieren gab es auch besondere Herausforderungen wie die HYROX- und die Goethe-Bike-Challenge. Diese einzigartigen Wettbewerbe forderten die Athleten auf unterschiedlichste Weise und sorgten für spannende Momente.

Ein weiteres Highlight der Summerchallenge war die Hiphop-Show zum Abschluss der Turniere. Die dynamische Darbietung begeisterte das Publikum und setzte einen eindrucksvollen Schlusspunkt unter einen gelungenen Tag. Anschließend fand die feierliche Siegerehrung statt, bei der die besten Athleten und Teams für ihre herausragenden Leistungen geehrt wurden. 

Das Rahmenprogramm wurde durch verschiedene Stände ergänzt. Der TK-Stand und der Australian Football Stand boten zusätzliche Attraktionen und Informationen für die Besucher. Hervorzuheben ist die Organisation der Verpflegung durch die Fachschaft Sport, die mit einem Angebot an Essen und Getränken für das leibliche Wohl sorgte.

Insgesamt war die Summerchallenge 2024 ein voller Erfolg. Die Turniere verliefen reibungslos und boten den Teilnehmern eine Plattform, ihr Können unter Beweis zu stellen. Die positive Resonanz der Besucher und die zufriedenen Gesichter der Sportler zeugen von einem gelungenen Event, das sowohl sportlich als auch organisatorisch auf ganzer Linie überzeugte. Wir freuen uns bereits auf die nächste Ausgabe dieser großartigen Veranstaltung!

Ein herzliches Dankeschön geht an das gesamte Organisationsteam, die Übungsleitenden, die Fachschaft Sport, das Gärtnerteam und dem Objektmanager für ihre unermüdliche Arbeit und Unterstützung. Ein besonderer Dank gilt auch der TK für das großzügige Präsentesponsoring sowie allen weiteren Beteiligten, die zum Erfolg dieses Events beigetragen haben.


 

Jun 27 2024
14:43

DHM Basketball

Das war die DHM Basketball 2024 in Göttingen!

Teamgefühl wie aus dem Lehrbuch:

Am 4. Mai nahmen die Basketballspieler der Goethe-Uni an der Vorrunde der deutschen Hochschulmeisterschaften in Göttingen teil. Nach ein paar Trainings als ganzes Team stand der Kader für die Vorrunde. Das Team der Goethe-Uni bestand aus Spielern verschiedener Spielklassen und Basketballvereine, sodass sowohl erfahrene als auch weniger erfahrene Spieler am Turnier teilnahmen. Die Stimmung im Team der Goethe-Uni war recht vertraut, als würden sie schon ewig als ein Team spielen und sich kennen. Das Team aus Frankfurt gewann das erste Spiel gegen Köln deutlich mit einem Ergebnis von 41:68.

 Heißes Händchen:

Im zweiten Spiel traten die Goethe-Studenten gegen die Universität aus Marburg an. Zu Beginn war das Spiel noch eng, bis der Goethe-Student Drago Crnjac aufdrehte. Dieses heiße Händchen wurde vom Team gefüttert, sodass er am Ende der Partie mit acht erfolgreichen Dreipunktewürfen vom Spiel kam. Auch in diesem Spiel war die Stimmung auf der Bank beeindruckend; jeder motivierte einander und der Teamgeist war in der ganzen Halle zu spüren. Die Repräsentanten der Goethe-Universität gewannen dieses Spiel bei einem Endstand von 48:87 ebenfalls deutlich und kamen ihrem Ziel, der Endrunde in Karlsruhe, näher.

Zittern in der Vorrunde:

Das letzte Spiel der Frankfurter Spieler war auch das letzte Spiel des Abends und das Entscheidungsspiel um den Einzug in die Endrunde. Das eingespielte Team aus Göttingen hatte, wie auch das Team der Goethe-Uni, individuell starke Spieler, die selbstständig für Läufe gesorgt haben, sodass die Goethe-Studenten zur Halbzeit mit einem Rückstand von zweistelligen Zählern in die Kabine gingen. In der zweiten Halbzeit starteten die Frankfurter erneut energisch und kamen bis auf einen fünf Punkte Rückstand ran, mussten sich am Ende aber mit einem Ergebnis von 63:47 geschlagen geben. Die Bank war trotz des großen Rückstandes völlig hinter dem Team und feuerte die Spieler bis zum Schlusspfiff an. Trotz des enttäuschenden Ergebnisses ging jeder Spieler stolz in die Kabine, da diese gemeinsame Teamerfahrung an diesem Tag für jeden einzelnen etwas ganz Besonderes war.

 

Jun 20 2024
09:08

DHM Tischtennis und Tennis 

Turnier-Highlights, welche in Erinnerung bleiben

Tiebreak!

Duy Nguyen bestritt das Tennis-Turnier leider mit Rückenschmerzen, wodurch seine Bewegung während des ganzen Matches sehr eingeschränkt war. Zum Glück betraf das nicht seine fehlerfreien Vor- und Rückhandschläge, womit er den ersten Satz für sich entscheiden konnte. 

Weil sein Gegner im zweiten Satz aus den vorherigen Fehlern schnell lernte und gezielter in die Ecken spielte, ging der zweite Satz an Duys Gegner. Im entscheidenden Match-Tiebreak konnte Duys Kontrahent seine Leistung noch mal steigern und mehr Winner-Punkte machen. Der Match-Tiebreak endete leider nicht mit einem Gewinn für Duy.

Turnier-Highlights:

Trotz der Niederlage in der ersten Runde gefiel Duy besonders die Atmosphäre unter den Studierenden und Kolleg*innen aus den verschiedenen Unis. Sich mit anderen Studierenden zu messen, um die beste Leistung zu ringen, sich im Nachhinein mit den Mitspieler*innen zu unterhalten und die außerordentliche Tennis-Qualität zu genießen, wird Duy lange in Erinnerung bleiben.


Bis ins Viertelfinale!

Sven König spielte bei der DHM Tischtennis 2024. Ihm gelang ohne Mühe der Einzug ins Viertelfinale. Zuerst trat sein Gegner nicht an und im Achtelfinale konnte Sven sich nach einer guten Leistung deutlich durchsetzen. Im Viertelfinale verlor Sven leider gegen die Nummer zwei der Setzliste und auch den späteren Turniersieger Dominik Maly.

Turnier-Highlights:

Auch Sven machte das Turnier großen Spaß, insbesondere weil das Turnier eine tolle Abwechslung zum Studienalltag war.