Kurzportrait

Sebastian Schipper vertritt seit Mai 2020 die Heisenberg-Professur für Geographische Stadtforschung. Zuvor studierte er Geographie, Soziologie und Volkswirtschaftslehre an der Universität Münster (2003-2008) und promovierte 2012 am Institut für Humangeographie zum Thema "Genealogie und Gegenwart der ‚unternehmerischen Stadt‘. Neoliberales Regieren in Frankfurt am Main". Im Anschluss war er an der Bauhaus-Universität Weimar, der Freien Universität Berlin sowie der Tel Aviv University tätig. Im Juli 2017 hat er seine Habilitation zu dem Thema „Wohnen dem Markt entziehen? Städtische soziale Bewegungen in Tel Aviv-Jaffa und Frankfurt am Main“ abgeschlossen.

Die von der DFG geförderte Heisenberg-Professur widmet sich primär Fragen der Angewandten Kritischen Geographie mit dem Schwerpunkt Wohnungsforschung.


Geographische Stadtforschung

Institut für Humangeographie
Fachbereich Geowissenschaften/Geographie
Goethe-Universität Frankfurt a.M.
Theodor-W.-Adorno-Platz 6, PEG-Gebäude
D - 60629 Frankfurt am Main

  +49 (0)69 798 35165

s.schipper@geo.uni-frankfurt.de

www.humangeographie.de/schipper

http://uni-frankfurt1.academia.edu/SebastianSchipper

 

  • Sprechstunde: nach Vereinbarung via Email