Nichtwissenschaftliche Mitarbeiter*innen

Fachbereiche

Stellenausschreibungen des Zentrum für Hochschulsport finden Sie unter folgendem Link:

http://www.uni-frankfurt.de/51761426/Jobs


Am Physikalischen Institut, Fachbereich Physik, der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum 01.08.2020 bzw. zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine*n 

Mitarbeiter*in für den Betrieb des Reinraumes
(m/w/d)
(E9A TV-G-U)  

zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). Sollten die tariflichen Anforderungen an die persönliche Qualifikation nicht erfüllt werden, erfolgt gemäß EGO TV-G-U die Eingruppierung in die nächst niedrigere Entgeltgruppe. 

Am Physikalischen Institut wird ein von mehreren Forschungsgruppen der Physik und Chemie gemeinsam genutzter Reinraum für die Dünnschichtabscheidung und Mikrostrukturierung von Halbleitern und anderen Festkörper-Materialsystemen der aktuellen Forschung betrieben. Zum Einsatz kommen Aufdampftechniken sowie fotolithografische, nasschemische Verfahren. Zu den Lehraufgaben des Instituts gehört neben der Lehre in der grundständigen Experimentalphysik die fachspezifische Lehre in der Festkörperphysik und Optik in der Form von Vorlesungen und Praktika.

Der*die Inhaber*in der Stelle soll folgende Aufgaben unter der fachlichen Leitung eines Laboringenieurs wahrnehmen:

  • selbständige Durchführung von Dünnschichtabscheidungs- und Mikrostrukturierungsprozessen einschließlich Prozessprotokollierung
  • Anpassung von Prozessverfahren und Unterstützung von Neuentwicklungen einschließlich präziser Dokumentation
  • Ausbildung, Betreuung und Beaufsichtigung von wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen*Mitarbeitern und Studierenden bei den Prozesstechniken sowie Anfangs- und Endkontrolle der verwendeten Geräte und Anlagen
  • Verantwortung für die Ordnung, Sauberkeit und Sicherheit im Reinraum und den dazugehörenden Graubereichen incl. der Laborkleidung und persönlichen Schutzausstattungen
  • Wartungsaufgaben am vorhandenen Gerät
  • Unterstützung des Laboringenieurs bei der Betreuung der Infrastruktur in dessen erweiterten Verantwortungsbereich
  • Erst- und Brandschutzhelfer*in am Physikalischen Institut 

Voraussetzungen:

  • Staatlich geprüfte*r Techniker*in (Elektrotechnik, Maschinenbau, Umwelttechnik, Chemietechnik, Mechatronik, Mikrosystemtechnik, Physiktechnik, Labortechniker) oder Meister*in (Elektro, Metall, Mechatronik, Chemie, Verfahrenstechnik, Physik) oder Technische*r Assistent*in mit staatlicher Anerkennung (Chemisch- oder physikalisch-technische*r Assistent*in) oder Laborant*in mit Abschlussprüfung
  • abgeschlossene Berufsausbildung mit einer der oben genannten Qualifikationen; erwünscht ist einschlägige Erfahrung in der Fotolithografie und Dünnschichttechnik
  • Bereitschaft und Fähigkeit zum Arbeiten im Reinraum, insbesondere unter Gelblichtbedingungen, sowie zum sicheren Arbeiten mit den spezifischen Chemikalien sind erforderlich.
  • Erfahrung bei der Anlagenbetreuung, Kenntnis von Sicherheitsstandards
  • Aufgrund der engen Interaktion mit den Nutzern des Reinraums sind eine gute Kommunikationsfähigkeit bei gleichzeitig selbstbewusstem und verantwortungsbewusstem Verhalten sowie pädagogisches Geschick gegenüber den Reinraumnutzern notwendig.
  • Freude am systematischen Arbeiten und Experimentieren und am Umgang mit Mitarbeiter*innen
  • Bereitschaft zur Tätigkeit als Ersthelfer*in 

Wir bieten:

  • ein vielfältiges Aufgabenspektrum
  • ein hohes Maß an eigenverantwortlichem Handeln
  • Einbindung in Forschung und Ausbildung in einem forschungsstarken universitären Umfeld Bitte wenden Sie sich bei technischen Fragen an Herrn Abt. Sie erreichen Herrn Abt per E-Mail: abt@physik.uni-frankfurt.de 

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bevorzugt per E-Mail bis zum 19.08.2020 an Frau Sanchez-Maroto, Max-von-Laue-Str. 1, 60438 Frankfurt am Main, E-Mail: sanchez-maroto@physik.uni-frankfurt.de. 

Im Falle der Wahl des Postweges reichen Sie bitte keine Originalunterlagen ein, da keine Rücksendung erfolgt. Bitte beachten Sie, dass wir die Ihnen entstehenden Vorstellungskosten nicht übernehmen werden.


An der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist im Fachbereich Physik am Institut für Kernphysik zum 01.10.2020 die Stelle einer*eines 

Verwaltungsangestellten (m/w/d)
(E9a TV-G-U, halbtags)  

unbefristet zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Das Aufgabengebiet dieser Stelle umfasst die eigenständige Abwicklung und Überwachung aller Verwaltungsvorgänge, insbesondere die eigenständige Führung von Drittmittel- und Landesmittelkonten sowie den Abgleich mit den entsprechenden SAP Konten der Universität. Dazu gehören die eigenständige Budgetüberwachung, die Beratung der Wissenschaftler in Bezug auf eine bewilligungs-, vertrags- und regelkonforme Verausgabung der Mittel, der Mittelabruf und das eigenständige Erstellen von rechnerischen Verwendungsnachweisen nach den jeweiligen Regeln der verschiedenen Mittelgeber. Zu den Tätigkeiten zählen ferner die Bearbeitung von Reisekosten, das Bestell- und Rechnungswesen, sowie allgemeine Buchhaltungs- und Verwaltungsaufgaben im Institut. 

Vorausgesetzt werden eine abgeschlossene Ausbildung im Verwaltungs- oder im kaufmännischen Bereich bzw. vergleichbare Kenntnisse, sowie mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Finanzen. Die Aufgaben erfordern eine dienstleistungsorientierte Persönlichkeit mit eigenständiger Arbeitsweise, hoher Eigenverantwortlichkeit und einen sicheren Umgang mit den gängigen Softwareprogrammen insbesondere SAP, MS-Office Pakete und den online Portalen der Drittmittelgeber. Erwartet wird ein großes Engagement, Flexibilität, Zuverlässigkeit, ausgeprägtes Organisationstalent und Termintreue bei hohem Arbeitsanfall, Teamfähigkeit und gute Sprach- und Kommunikationskenntnisse in Deutsch und Englisch. Praktische Erfahrungen mit universitären Strukturen sind von Vorteil. 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind bis zum 11.08.2020 zu richten an Prof. H. Büsching, Institut für Kernphysik, Max-von-Laue-Straße 1, 60438 Frankfurt, E-Mail: buschin@ikf.uni-frankfurt.de


 

 


Zentralverwaltung

Im International Office der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine*n

 

Head of Global Engagement / Deputy Head International Office (m/w/d)
(E15 TV-G-U)

 

auf unbestimmte Zeit zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). Eine Besetzung der Stelle in Teilzeit mit einer Reduktion auf maximal 80 % der regelmäßigen Arbeitszeit einer*s vollbeschäftigten Mitarbeiters*in ist möglich.

Der Bereich International Office unterstützt die Umsetzung und Weiterentwicklung der Internationalisierungsstrategie der Universität. Er berät bei Vorhaben, internationale Beziehungen auf- und auszubauen und bietet vielfältige Unterstützung bei deren Umsetzung. Hierunter fallen die Pflege und der Ausbau der internationalen Hochschulkooperationen und strategischen Netzwerke sowie die Förderung der Mobilität von Wissenschaftler*innen, Studierenden und Universitätsmitarbeiter*innen, auch durch gezielte Einwerbung entsprechender Drittmittelprojekte. Darüber hinaus unterstützt das International Office ausländische Bewerber*innen und Studierende, die an der Goethe-Universität einen Studienabschluss anstreben. 

Aufgaben:

Auf dieser herausgehobenen Position leisten Sie einen wesentlichen Beitrag zur Internationalisierung der Goethe-Universität in enger Abstimmung mit dem Präsidium und der Bereichsleitung. Sie koordinieren zentrale strategische Projekte des Präsidiums, wie etwa die Konzeptionierung und Umsetzung einer indikatorenbasierten Internationalisierungsstrategie und die Ausformulierung einer vertieften Zusammenarbeit mit Partnernetzwerken in Europa und weltweit. Zur Erweiterung der Aktivitäten in diesen Gebieten werben Sie selbständig Drittmittel ein und beteiligen sich an der Gewinnung von Sponsoren. Sie gestalten aktiv die Portfolioentwicklung im Themenfeld Partnerschaften mit, beteiligen sich an der Gewinnung von Hochschulpartnerschaften, auch durch eigene Reisetätigkeit und beraten hierzu die Wissenschaftler*innen der Goethe-Universität bei der Beantragung von Drittmitteln. Sie vertreten die Bereichsleitung in allen Angelegenheiten nach innen und außen und übernehmen Führungsaufgaben. 

Einstellungsvoraussetzungen:

Für die Wahrnehmung dieser anspruchsvollen Aufgabe werden ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master), bevorzugt ein Promotionsabschluss, mehrjährige Berufserfahrung im Themenfeld der Internationalisierung von Universitäten, detaillierte Kenntnisse der universitären Strukturen der Goethe-Universität und hervorragende Kenntnisse der deutschen und internationalen Bildungssysteme vorausgesetzt. Sie haben Auslandserfahrung und wissen interkulturell adäquat und zielgruppenspezifisch zu kommunizieren. Sie verfügen über fundierte Kenntnisse einschlägiger Gesetze und Rechtsnormen im Hinblick auf Hochschulpartnerschaften und die Fördermöglichkeiten internationaler Bildungskooperationen. Sie haben fundierte Kenntnisse der Budgetplanung und -steuerung, im Projektmanagement sowie der Personalführung und -entwicklung. Sie sind umsetzungsstark, arbeiten zielorientiert und haben ausgeprägte konzeptionelle Fähigkeiten. Sie verstehen es, Menschen für die Sache zu gewinnen und zu motivieren. Fundierte IT-Kenntnisse und Affinität für digitale Lösungen, hervorragende Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift sowie mindestens gute Kenntnisse einer weiteren Sprache runden Ihr Profil ab. 

Bei Interesse richten Sie bitte Ihre Bewerbung einschließlich Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen ausschließlich per E-Mail in einer Datei bis zum 12.08.2020 an Johanna Ruhl (IO-Bewerbung@uni-frankfurt.de), Assistenz der Bereichsleitung. Fragen zur Bewerbung können Sie vorab ebenfalls gerne per E-Mail an die genannte Adresse richten. Gerne ermöglichen wir wenn gewünscht auch ein telefonisches Gespräch mit der Bereichsleitung, Frau Dr. Rebekka Göhring. Hierfür nehmen Sie bitte ebenfalls Kontakt über die genannte E-Mail-Adresse auf. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden entstandene Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.


Im Hochschulrechenzentrum (HRZ) der Goethe-Universität ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle für eine*n

Verwaltungsangestellte*n (m/w/d)
(E9a TV-G-U)

unbefristet zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). Sollten die tariflichen Anforderungen an die persönliche Qualifikation nicht erfüllt werden, erfolgt gemäß EGO TV-G-U die Eingruppierung in die nächst niedrigere Entgeltgruppe.

Sie suchen eine neue Herausforderung im Wissenschaftsumfeld? Dann sind Sie bei uns richtig! Bei uns können Sie in unmittelbarer Umgebung von Forschung und Lehre einer der größten Universitäten Deutschlands Ihre Fachkenntnisse zum Einsatz bringen und weiterentwickeln.

Wir bieten:

  • eigenständiges Tätigkeitsumfeld in einem kollegialen, engagierten Team
  • einen modernen Arbeitsplatz am Campus Westend
  • ein derzeit kostenfreies, hessenweit gültiges ÖPNV-Ticket (HessenTicket)
  • Sozialleistungen entsprechend den Regelungen des öffentlichen Dienstes, wie z.B. vermögenswirksame Leistungen, zusätzliche Altersvorsorge und vieles mehr
  • Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten, flexible Arbeitszeiten, Gesundheitsmanagement und gemeinsame Events
  • ein vielfältiges Sportangebot mit weit über 100 Kursen zu vergünstigten Konditionen
  • familienfreundliche und flexible Arbeitszeiten

Diese Herausforderungen warten auf Sie:

  • Budgetplanung, Überwachung und Controlling
  • Kontenführung der Sach- und Projektkonten
  • Rechnungsstellung und Überwachung des Rechnungseingangs bei kostenpflichtigen Dienstleistungen
  • Ermittlung von Kennzahlen, Ausarbeitung und Auswertung von Statistiken
  • Abwicklung von Verträgen der studentischen und wissenschaftlichen Hilfskräfte
  • Ermittlung der Körperschaftssteuer, Gewerbeertragssteuer von alle HRZ Einnahme-Konten

Ihr Profil:

  • Sie haben eine abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte*r oder vergleichbare Qualifikation
  • sehr gute nachweisbare Kenntnisse im Rechnungswesen und Buchführung
  • sehr gute nachweisbare Kenntnisse in der Nutzung von SAP für die Verwaltung von Konten und Urlaub
  • sehr gute Kenntnisse in der Nutzung von Excel und in der Nutzung/ Erstellung von komplexen Tabellen und Formeln
  • Erfahrung im Controlling
  • Sie verfügen über sehr gute Ausdrucksweise in Wort und Schrift und beherrschen das betriebswirtschaftliche Vokabular
  • Spaß an der Entwicklung neuer Ideen und Konzepte sowie der Erschließung neuer Themengebiete
  • ausgeprägtes analytisches und logisches Denkvermögen
  • hohe Team- und Kommunikationsfähigkeit, ein ausgeprägtes Dienstleistungs- und Serviceverständnis sowie eine selbständige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise

Ihre vollständige Bewerbung, Unterlagen und Zeugnisse senden Sie bitte bis zum 21.08.2020 in elektronischer Form mit dem Betreff „Verwaltungsangestellte“ an den Leiter des Hochschulrechenzentrums, Herrn Prof. Dr. Udo Kebschull, bewerbung@rz.uni-frankfurt.de. Es werden nur vollständige Bewerbungen im PDF Format berücksichtigt.


Im International Office der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine*n 

Head of Global Engagement / Deputy Head International Office (m/w/d)
(E15 TV-G-U) 

auf unbestimmte Zeit zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). Eine Besetzung der Stelle in Teilzeit mit einer Reduktion auf maximal 80 % der regelmäßigen Arbeitszeit einer*s vollbeschäftigten Mitarbeiters*in ist möglich. 

Der Bereich International Office unterstützt die Umsetzung und Weiterentwicklung der Internationalisierungsstrategie der Universität. Er berät bei Vorhaben, internationale Beziehungen auf- und auszubauen und bietet vielfältige Unterstützung bei deren Umsetzung. Hierunter fallen die Pflege und der Ausbau der internationalen Hochschulkooperationen und strategischen Netzwerke sowie die Förderung der Mobilität von Wissenschaftler*innen, Studierenden und Universitätsmitarbeiter*innen, auch durch gezielte Einwerbung entsprechender Drittmittelprojekte. Darüber hinaus unterstützt das International Office ausländische Bewerber*innen und Studierende, die an der Goethe-Universität einen Studienabschluss anstreben. 

Aufgaben:

Auf dieser herausgehobenen Position leisten Sie einen wesentlichen Beitrag zur Internationalisierung der Goethe-Universität in enger Abstimmung mit dem Präsidium und der Bereichsleitung. Sie koordinieren zentrale strategische Projekte des Präsidiums, wie etwa die Konzeptionierung und Umsetzung einer indikatorenbasierten Internationalisierungsstrategie und die Ausformulierung einer vertieften Zusammenarbeit mit Partnernetzwerken in Europa und weltweit. Zur Erweiterung der Aktivitäten in diesen Gebieten werben Sie selbständig Drittmittel ein und beteiligen sich an der Gewinnung von Sponsoren. Sie gestalten aktiv die Portfolioentwicklung im Themenfeld Partnerschaften mit, beteiligen sich an der Gewinnung von Hochschulpartnerschaften, auch durch eigene Reisetätigkeit und beraten hierzu die Wissenschaftler*innen der Goethe-Universität bei der Beantragung von Drittmitteln. Sie vertreten die Bereichsleitung in allen Angelegenheiten nach innen und außen und übernehmen Führungsaufgaben. 

Einstellungsvoraussetzungen:

Für die Wahrnehmung dieser anspruchsvollen Aufgabe werden ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master), bevorzugt ein Promotionsabschluss, mehrjährige Berufserfahrung im Themenfeld der Internationalisierung von Universitäten, detaillierte Kenntnisse der universitären Strukturen der Goethe-Universität und hervorragende Kenntnisse der deutschen und internationalen Bildungssysteme vorausgesetzt. Sie haben Auslandserfahrung und wissen interkulturell adäquat und zielgruppenspezifisch zu kommunizieren. Sie verfügen über fundierte Kenntnisse einschlägiger Gesetze und Rechtsnormen im Hinblick auf Hochschulpartnerschaften und die Fördermöglichkeiten internationaler Bildungskooperationen. Sie haben fundierte Kenntnisse der Budgetplanung und -steuerung, im Projektmanagement sowie der Personalführung und -entwicklung. Sie sind umsetzungsstark, arbeiten zielorientiert und haben ausgeprägte konzeptionelle Fähigkeiten. Sie verstehen es, Menschen für die Sache zu gewinnen und zu motivieren. Fundierte IT-Kenntnisse und Affinität für digitale Lösungen, hervorragende Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift sowie mindestens gute Kenntnisse einer weiteren Sprache runden Ihr Profil ab. 

Bei Interesse richten Sie bitte Ihre Bewerbung einschließlich Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen ausschließlich per E-Mail in einer Datei bis zum 12.08.2020 (Fristverlängerung) an Johanna Ruhl (IO-Bewerbung@uni-frankfurt.de), Assistenz der Bereichsleitung. Fragen zur Bewerbung können Sie vorab ebenfalls gerne per E-Mail an die genannte Adresse richten. Gerne ermöglichen wir wenn gewünscht auch ein telefonisches Gespräch mit der Bereichsleitung, Frau Dr. Rebekka Göhring. Hierfür nehmen Sie bitte ebenfalls Kontakt über die genannte E-Mail-Adresse auf. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden entstandene Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.


In der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist in der Medizinischen Hauptbibliothek (MedHB) zum 27.08.2020 eine Stelle als 

Bibliotheksangestellte*r (m/w/d)
(E5 TV-G-U)

 

zur Vertretung eines Mutterschutzes mit voraussichtlich sich anschließender Elternzeit zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Die Medizinische Hauptbibliothek ist als Bereichsbibliothek auf dem Campus Niederrad zuständig für die Literaturversorgung des Fachbereichs Medizin (FB 16) und des Universitätsklinikums. Die Bibliothek hat einen Bestand von derzeit rund 13.500 Bänden und 180 Benutzerarbeitsplätze. 

Die Aufgaben beinhalten:

  • Ausleihe und Rücknahme von Büchern und anderen Medien mit PICA-OUS
  • Kassieren von Mahngebühren
  • Erteilen bibliotheksspezifischer Auskünfte
  • Aufsicht im öffentlichen Bereich der Bibliothek
  • einfache Reparaturen von Büchern
  • Verwaltungs- und Ordnungsarbeiten 

Die zu besetzende Stelle beinhaltet die Ausübung von körperlich belastenden Tätigkeiten. 

Anforderungen:

  • abgeschlossene Ausbildung für den Beruf der*des Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek oder vergleichbare Fähigkeiten und Kenntnisse
  • Kenntnis des Ausleihmoduls PICA-OUS oder vergleichbarer Programme
  • Kenntnis der Benutzungs- und Kostenordnung
  • sicheres Anwenden der Standard-Office-Programme
  • Bereitschaft zum Einsatz im Schichtdienst 

Erwartet werden weiter Team- und Kommunikationsfähigkeit, Zuverlässigkeit, Engagement und Selbständigkeit sowie ein freundliches, serviceorientiertes Auftreten. Die Bereitschaft zu Vertretungsdiensten im Kollegium wird vorausgesetzt. 

Neben den üblichen Vergünstigungen des öffentlichen Dienstes bietet Ihnen die Goethe-Universität mit dem LandesTicket Hessen derzeit eine kostenlose Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs in ganz Hessen. 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 26/2020 bis zum 19.08.2020 an die Direktorin der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstraße 134-138, 60325 Frankfurt am Main oder per E-Mail an: jobs@ub.uni-frankfurt.de. Bitte senden Sie die Dokumente im PDF-Format. Bitte senden Sie keine Originalunterlagen zu, da eine Rücksendung nicht erfolgt. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.


An der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist ab dem 01.10.2020 eine Stelle als 

Bibliotheksangestellte/r (m/w/d)
(E5 TV-G-U, halbtags) 

im Sachgebiet Technische Medienbearbeitung der Abteilung Medienbearbeitung zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Die Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg versorgt gemeinsam mit den Bereichsbibliotheken als eines der größten deutschen Bibliotheksysteme die Universität Frankfurt mit aktueller Literatur. Darüber hinaus betreut die Universitätsbibliothek sieben Forschungsinformationsdienste (FID) der DFG, ist im Rahmen der Sammlung deutscher Drucke zuständig für das Zeitsegment 1801 – 1870, hat das Pflichtexemplarrecht für das Stadtgebiet Frankfurt und fungiert als Archivbibliothek der Goethe-Universität Frankfurt am Main. 

Die Aufgaben beinhalten

im Bereich Einbandstelle:

  • Kollationieren von Bindegut und Überprüfung anhand der Bindeanweisungen
  • Feststellung der Bindereife und Zusammenstellung von Bindeeinheiten
  • Entgegennahme der Buchbinderlieferungen und Auftragskontrolle
  • Abwicklung von Buchbindeaufträgen, Rechnungskontrolle
  • Betreuung der Zeitschriftenauslage und -ablage

im Bereich Beschriftung: 

  • Computergestütztes Erstellen und Ausdrucken der Signaturetiketten
  • Beschriftung von Medien mit Signaturetiketten
  • Einbringen der Eigentumsstempel
  • Einbringen von Mediensicherungsstreifen oder Etiketten
  • Aufbringen von Folien zur Buchrückenstabilisierung und Schutzfolierung
  • Anfertigen bzw. Einkleben von Taschen für Beilagen

Anforderungen: 

  • abgeschlossene Ausbildung zur/zum Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek oder gleichwertige kaufmännische Ausbildung
  • gute Kenntnisse der Signatursysteme der Bibliothek
  • gute Kenntnisse der bibliothekarischen Arbeitsregeln
  • gute Kenntnisse der Rechnungsbearbeitung (zur Rechnungskontrolle)
  • sorgfältiges und korrektes Arbeiten, handwerkliches Geschick
  • Teamfähigkeit und Flexibilität 

Wir bieten ein anspruchsvolles und interessantes Aufgabenspektrum mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten. Darüber hinaus ein flexibles Arbeitszeitmodell zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf, sowie die mit einer Beschäftigung im öffentlichen Dienst verbundenen Vorteile in der Altersversorgung. 

Neben den üblichen Vergünstigungen des öffentlichen Dienstes bietet Ihnen die Goethe-Universität mit dem LandesTicket Hessen derzeit eine kostenlose Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs in ganz Hessen.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 19.08.2020 unter Angabe der Kennziffer 25/2020 an die Direktion der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstraße 134 –138, 60325 Frankfurt am Main oder per E-Mail an jobs@ub.uni-frankfurt.de (bitte ausschließlich im PDF Format). Bitte senden Sie uns keine Originalunterlagen, da eine Rücksendung nicht erfolgt. Bewerbungsmappen sind nicht erforderlich. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.


Die Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei 

Projektmitarbeiter*innen (m/w/d)
für die Provenienzforschung
(E13 TV-G-U) 

zunächst für die Dauer von zwei Jahren befristet für ein von der Stiftung Deutsches Zentrum Kulturgutverluste in Magdeburg gefördertes Projekt. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Die Zentralbibliothek versorgt gemeinsam mit den Bereichsbibliotheken als eines der größten deutschen Bibliothekssysteme die Goethe-Universität mit aktueller Literatur. Darüber hinaus besitzt die Bibliothek umfangreiche historische Bestände. Sie ist im Rahmen der Sammlung deutscher Drucke zuständig für das Zeitsegment 1801-1870. Sie besitzt das Pflichtexemplarrecht für das Stadtgebiet Frankfurt am Main und fungiert als Archivbibliothek der Goethe-Universität. Das Archivzentrum der Universitätsbibliothek beherbergt die Nachlässe bedeutender Frankfurter Wissenschaftler. 

Der historische Bestand wird kontinuierlich und systematisch durch die Erschließung in den nationalbibliographischen Verzeichnissen und durch Digitalisierung für die interessierte Öffentlichkeit und die Forschung zugänglich gemacht. Im Kontext der Spezialsammlungen und Nachlässe sind auch etliche „Nicht-Buch-Materialien“ mit historischem Charakter Bestand der Bibliothek. 

Ziel des Projekts ist die systematische Untersuchung von zu Unrecht erworbenen Büchern (Raubgut) aus der Zeit des Nationalsozialismus. In dem Projekt sollen zwei unterschiedliche Teilbestände der Bibliothek genauer überprüft werden. Im Rahmen des Projekts sollen die Ergebnisse dokumentiert und Bestände, die eindeutig als NS-Raubgut zu klassifizieren sind, an zu ermittelnde Erben restituiert werden. 

Ihre Aufgaben:

  • systematische Provenienzrecherche durch Kontrolle von Erwerbungsbüchern und autoptische Sichtung ausgewählter Bestandsgruppen
  • wissenschaftliche Recherchen zum Entzugsvorgang sowie den Verfolgungsschicksalen (u.a. in Datenbanken, nationalen und internationalen Archiven, Bibliotheken und Forschungseinrichtungen)
  • Erbenermittlung und Kontaktaufnahme
  • Vorbereitung und Begleitung von Restitutionsvereinbarungen und Restitutionen
  • Mitwirkung bei der Qualitätskontrolle und Dokumentation der Projektergebnisse in einer Datenbank
  • Publizieren der Projektergebnisse
  • Kooperation mit anderen Bibliotheken und Gedächtniseinrichtungen
  • Betreuung und Anleitung der studentischen Hilfskräfte
  • fachliche Mitarbeit an einer geplanten Ausstellung zu NS-Raubgut in der Universitätsbibliothek 

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes geisteswissenschaftliches Universitätsstudium (Master), bevorzugt der Geschichte, Kunstgeschichte, Germanistik oder Kulturwissenschaften
  • möglichst Erfahrungen in Provenienzrecherchen, idealerweise mit Recherchen nach NS-Raubgut
  • Vorteilhaft sind Kenntnisse zur Geschichte und Wirkungsgeschichte des Nationalsozialismus in Frankfurt am Main.
  • möglichst gute Lesefähigkeit für moderne Handschriften
  • möglichst Vertrautheit mit bibliothekarischen Arbeitsabläufen und/oder mit Archivarbeit
  • selbstständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • sehr gute IT-Kenntnisse sowie sicherer Umgang mit Text- und Bildbearbeitungsprogrammen und mit relationalen Datenbankensehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit
  • gute Fremdsprachenkenntnisse, insbesondere Englisch und Latein
  • hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein sowie ausgezeichnete Teamorientierung und Organisationsfähigkeit 

Wir bieten Ihnen:

Neben den üblichen Vergünstigungen des öffentlichen Dienstes bietet die Goethe-Universität ihren Beschäftigten derzeit ein LandesTicket Hessen, das zur Nutzung des ÖPNV in ganz Hessen berechtigt sowie ein flexibles Arbeitszeitmodell mit der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. 

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 18.08.2020 unter Angabe der Kennziffer 27/2020 an die Direktorin der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstraße 134 – 138, 60325 Frankfurt am Main oder per E-Mail an: jobs@ub.uni-frankfurt.de (bitte senden Sie hier vorzugsweise Dokumente im PDF-Format). Bitte reichen Sie uns keine Originalunterlagen ein, da eine Rücksendung nicht erfolgt. Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Herr Dr. Mathias Jehn, Tel.: 069/798-39007, E-Mail: m.jehn@ub.uni-frankfurt.de


Die Goethe-Universität ist die größte Universität Hessens mit ca. 48.000 Studierenden, 570 Professorinnen*Professoren sowie über 5.000 wissenschaftlichen und nichtwissenschaftlichen Beschäftigten. Sie ist seit 2008 eine Stiftungsuniversität mit weitreichender Autonomie. Zur Unterstützung der Abteilung „Forschung und Nachwuchs“ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n 

Referentin*Referenten für Forschungsförderung und Forschungsstrategie
(m/w/d)
(E13 TV-G-U) 

zunächst befristet für die Dauer von zwei Jahren. Da die Einstellung auf Basis § 14 Absatz 2 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes erfolgt, können Bewerber*innen, die bereits in einem Arbeitsverhältnis zur Goethe-Universität stehen oder gestanden haben, nicht berücksichtigt werden. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Ihre Aufgaben:

Die*der Stelleninhaber*in wird gemeinsam mit den Kolleginnen*Kollegen der Abteilung „Forschung und Nachwuchs“ zukünftige Aktivitäten der Goethe-Universität zu strategischen Forschungskooperationen und strukturbildenden Verbundinitiativen (SFBs, LOEWE-Projekte u.a.) betreuen. Schwerpunkt der Tätigkeit liegt dabei auf der strategischen und konzeptionellen Beratung, der organisatorischen Vorbereitung und Koordination von Antragsvorhaben für strukturbildende Verbundinitiativen. Weitere Aufgabenfelder sind die Begleitung von strategischen Forschungskooperationen insbesondere auch mit außeruniversitären Forschungseinrichtungen sowie die konzeptionelle Weiterentwicklung und Betreuung universitätsinterner Förderformate. 

Ihr Profil:

Neben einem abgeschlossenen wissenschaftlichen Hochschulstudium möglichst mit Promotion verfügen Sie über sehr gute Kenntnisse der nationalen und internationalen Wissenschaftslandschaft und sind mit Hochschulstrukturen vertraut. Sie haben einschlägige Berufserfahrung in Positionen des Wissenschaftsmanagements mit strategischem Bezug, entweder in einem einschlägigen Ministerium, in der Geschäftsstelle einer überregionalen Forschungs- oder Forschungsförderorganisation oder in der Hochschulverwaltung erworben. Sie können Erfahrungen in der Koordination und inhaltlich-redaktionellen Ausgestaltung großer Forschungs- oder Strukturanträge vorweisen. Verhandlungssichere Kenntnisse der englischen Sprache werden vorausgesetzt. 

Von Ihnen als Person erwarten wir Kommunikationsfähigkeit, Kooperationsbereitschaft, ein sicheres Auftreten und die Fähigkeit, komplexe Situationen zielführend zu gestalten. Sie sind in hohem Maße belastbar, können flexibel mit wechselnden Anforderungen umgehen und Ziele unter engen Zeitvorgaben umsetzen. Die Position erfordert hohe Planungs-, Organisations- und Projektmanagementkompetenz. 

Wir bieten Ihnen ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet mit enger Anbindung an die Universitätsleitung in einem dynamischen, hochmotivierten Team. 

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen senden Sie bitte unter dem Stichwort GU-Forschung 2020 in elektronischer Form (in einem PDF) bis zum 21.08.2020 an die Leiterin der Abteilung, Frau Dr. Angela Mauer-Oberthür (forschung@uni-frankfurt.de). Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.


In der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine*n 

Bibliotheksangestellte*n (m/w/d)
(E10 TV-G-U) 

in der HeBIS-Verbundzentrale zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags (TV-G-U). 

HeBIS ist der elektronische Informations- und Dienstleistungsverbund der wissenschaftlichen Bibliotheken in Hessen und Teilen von Rheinland-Pfalz. Die HeBIS-Verbundzentrale fungiert als Dienstleistungszentrum und bietet innovative und umfassende Serviceleistungen für Bibliotheken und deren Benutzer/innen. 

Im Team der HeBIS-Verbundzentrale arbeiten Bibliothekare/innen und IT-Spezialisten/innen eng zusammenarbeiten. Zur Verstärkung des Teams suchen wir eine/n Erschließungsspezialisten/in, der/die Praxisanwendungen in der HeBIS-Verbunddatenbank vorbereitet und begleitet. Die Verbunddatenbank ist Basis zahlreicher Dienste im Bereich Ausleihe, Fernleihe und Fachinformation. 

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Umsetzung der Anwendung des Regelwerks „Resource description and access“ (RDA) im HeBIS-Verbund
  • Umsetzung von speziellen Erschließungsanforderungen aus der Provenienzerschließung, der originalschriftlichen Erschließung, dem Forschungsdatenmanagement, von Fachbibliographien und anderen Anwendungen in der HeBIS-Verbunddatenbank
  • Zentralredaktion Hessische Bibliographie
  • Mitarbeit in regionalen und nationalen Gremien 

Als Voraussetzungen bringen Sie mit:

  • abgeschlossenes Studium des Bibliothekswesens oder eines informationswissenschaftlichen Studienganges (Bachelor- oder Diplom-Abschluss) oder eine vergleichbare Ausbildung
  • sehr gute Kenntnisse des Regelwerks RDA inkl. Anwendungsrichtlinien für den D-A-CH-Raum
  • Kenntnisse der Regensburger Verbundklassifikation (RVK), der RSWK und der Gemeinsamen Normdatei (GND)
  • gute konzeptionelle Fähigkeiten
  • sicheres mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • hohes Maß an Eigenverantwortlichkeit und Engagement
  • Fähigkeit zur flexiblen, erfolgsorientierten Zusammenarbeit in einem Team
  • ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten
  • organisatorisches Geschick
  • die Bereitschaft zu kontinuierlicher Weiterbildung
  • von Vorteil sind gute Kenntnisse des Pica-Systems und praktische Erfahrungen in der Erschließung 

Wir bieten:

  • eine anspruchsvolle Aufgabe in einem innovativen Umfeld
  • ein engagiertes Team von Informations- und IT-Spezialisten
  • individuelle persönliche Weiterentwicklung
  • regelmäßige Fortbildungsangebote
  • eine betriebliche Altersversorgung
  • ein flexibles Arbeitszeitmodell mit der Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • ein LandesTicket Hessen, das derzeit zur kostenlosen Nutzung des ÖPNV in ganz Hessen berechtigt 

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 26.08.2020 unter Angabe der Kennziffer 15/2020 an die Direktorin der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstraße 134 -138, 60325 Frankfurt am Main oder per E-Mail an jobs@ub.uni-frankfurt.de (bitte im PDF Format). Bitte reichen Sie uns keine Originalunterlagen ein, da eine Rücksendung nicht erfolgt. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.


In der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine*n 

Bibliotheksangestellte*n (m/w/d)
(E9b TV-G-U) 

in der Spezialsammlung Musik und Theater (75%) sowie der Bibliothek des Musikwissenschaftlichen Instituts (25%) zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Die Spezialsammlung Musik und Theater ist eine der vier Spezialsammlungen der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg in Frankfurt am Main. Sie betreut eine Vielzahl bedeutender und umfangreicher Sammlungen und Nachlässe, die sie erschließt und ihren regionalen und überregionalen Nutzer*innen zur Verfügung stellt. Enge Zusammenarbeit besteht mit dem DFG-geförderten Projekt „Fachinformationsdienst Darstellende Kunst“, das hier seinen Standort hat. Die Bibliothek des Musikwissenschaftlichen Instituts erwirbt, erschließt und betreut die von Studierenden und Lehrenden des Instituts benötigte Literatur über Musik, Noten, Tonträger sowie AV-Materialien. 

Bei der ausgeschriebenen Stelle handelt es sich um einen Mischarbeitsplatz aus Medienbearbeitung und Benutzung.

 

Ihre Aufgaben:

  • Erwerbung (größtenteils von außerhalb des Buchhandels erschienenen Medien)
  • Erschließung von Medien (Monographien, Noten, Tonträgern und AV-Materialien)
  • Erschließung von Nachlässen
  • Erstellung von Normdatensätzen
  • Auskunft und Beratung im Bereich Spezialsammlungen mit Schwerpunkt Musik und Theater
  • Auskunft und Beratung in der Bibliothek des Instituts für Musikwissenschaft
  • Koordinierung von studentischen Hilfskräften in der Bibliothek des Instituts für Musikwissenschaft
  • Betreuung von Auszubildenden, Mitarbeit bei bibliotheksbezogenen Projekten (z.B. Bibliotheksumzug) sowie Öffentlichkeitsarbeit

 

Einstellungsvoraussetzungen:

  • abgeschlossene Ausbildung für den gehobenen Dienst an wissenschaftlichen Bibliotheken (Diplombibliothekar*in) oder erfolgreich abgeschlossenes bibliothekarisches bzw. informationswissenschaftliches Hochschulstudium
  • Kenntnis der Katalogisierungsregeln RDA sowie der Regeln für die GND
  • Grundkenntnisse im Bereich Notenkatalogisierung
  • Erfahrung mit HeBIS-PICA oder einem anderen Verbundkatalogisierungssystem
  • Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Erfahrung mit der Office-Bürosoftware (Word und Excel) 

Erwartet wird weiter die Bereitschaft zur gründlichen Einarbeitung in den Bereich Musikkatalogisierung sowie der Nachlasskatalogisierung, Team- und Kommunikationsfähigkeit, Zuverlässigkeit und Engagement besonders im Hinblick auf Serviceleistungen für die Bibliotheksnutzer, die Bereitschaft zur Arbeit an zwei unterschiedlichen Standorten des Bibliothekssystems und zu Spät-, Wochenend- und ggf. Vertretungsdiensten. Von Vorteil sind Erfahrung im Bereich der RDA Musik, Erfahrung mit dem Katalogisierungssystem für Nachlässe und Autographen KALLIOPE (aDIS/Client) sowie Interesse an und Vorkenntnisse in den Bereichen Musik und Theater.


Wir bieten:

  • ein anspruchsvolles Aufgabenspektrum mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten
  • eine betriebliche Altersversorgung
  • eine gute Arbeitsatmosphäre
  • ein flexibles Arbeitszeitmodell mit der Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • derzeit ein LandesTicket Hessen, das zur kostenlosen Nutzung des ÖPNV in ganz Hessen berechtigt 

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 26.08.2020 unter Angabe der Kennziffer 17/2020 an die Direktorin der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstraße 134 – 138, 60325 Frankfurt am Main oder per E-Mail an jobs@ub.uni-frankfurt.de (bitte senden Sie hier vorzugsweise Dokumente im PDF-Format). Bitte reichen Sie uns keine Originalunterlagen ein, da eine Rücksendung nicht erfolgt. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.


An der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main ist ab dem 01.10.2020 die Stelle als

 

Bibliotheksangestellte*r (w/m/d)
(E9b TV-G-U)

 

in der Abteilung Medienbearbeitung Sachgebiet E-Medien zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags (TV-G-U). 

Die Zentralbibliothek versorgt gemeinsam mit den Bereichsbibliotheken als eines der größten deutschen Bibliotheksysteme die Universität Frankfurt mit aktueller Literatur. Darüber hinaus betreut die Zentralbibliothek mehrere Fachinformationsdienste der DFG, ist im Rahmen der Sammlung deutscher Drucke zuständig für das Zeitsegment 1801 – 1870, hat das Pflichtexemplarrecht für das Stadtgebiet Frankfurt und fungiert als Archivbibliothek der Goethe-Universität. Darüber hinaus ist die Zentralbibliothek auf dem Campus der Goethe-Universität verantwortlich für das Angebot an lizenzierten elektronischen Ressourcen (E-Zeitschriften, E-Books, Datenbanken) sowie für die formale Erschließung der digitalen Dokumente auf dem Hochschulpublikationsserver, den elektronischen Pflichtexemplaren und anderen nicht berechneten digitalen Dokumenten, die von der UB gesammelt und archiviert werden. Zurzeit werden über 30.000 E-Zeitschriften, über 350.000 lizenzpflichtige E-Books und mehrere hundert Datenbanken von dem Sachgebiet administriert. 

Ihre Aufgaben beinhalten:

  • Bestellung und Katalogisierung digitaler Medien (E-Books, E-Zeitschriften, Online-Dissertationen sowie andere digitale Einzeldokumente und Nichtbuch-Medien (u.a. Mikroformen).
  • Verwaltung elektronischer Pflichtexemplare
  • Rechnungsbearbeitung
  • Mithilfe bei der Administration digitaler Produkte (Freischaltungen, Zugriffskontrolle, Reklamationen)
  • Mithilfe bei Supportanfragen (Helpdesk E-Medien) 

Unsere Anforderungen:

  • abgeschlossene Ausbildung für den gehobenen Dienst an wissenschaftlichen Bibliotheken (Diplombibliothekar/in) bzw. Diplom-Informationswirt/in mit der Studienrichtung Bibliothek (FH) oder Fachwirt/in für Informationsdienste
  • sehr gute Kenntnisse der einschlägigen Bibliotheks- und Office-Programme
  • sehr gute Kenntnisse des neuen Regelwerks RDA
  • sehr gute Kenntnisse der Module CBS und ACQ in HeBIS-Pica
  • kommunikative Kompetenz, Servicebewusstsein
  • gute Englisch-Kenntnisse

 

Teamfähigkeit, Flexibilität, Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten und Eigeninitiative sowie die Bereitschaft zu turnusmäßigen Wochenenddiensten (sowohl Samstag als auch Sonntag) im Benutzungsbereich werden vorausgesetzt. 

Wir bieten ein anspruchsvolles und interessantes Aufgabenspektrum mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten. Darüber hinaus ein flexibles Arbeitszeitmodell zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf, sowie die mit einer Beschäftigung im öffentlichen Dienst verbundenen Vorteile in der Altersversorgung. 

Neben den üblichen Vergünstigungen des öffentlichen Dienstes bietet Ihnen die Goethe-Universität mit dem LandesTicket Hessen derzeit eine kostenlose Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs in ganz Hessen. 

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 26.08.2020 unter Angabe der Kennziffer 29/2020 an die Direktion der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstraße 134 –138, 60325 Frankfurt am Main oder per E-Mail an jobs@ub.uni-frankfurt.de (bitte ausschließlich im PDF Format). Bitte senden Sie uns keine Originalunterlagen, da eine Rücksendung nicht erfolgt. Bewerbungsmappen sind nicht erforderlich. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.


An der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist ab dem 01.09.2020 eine Stelle als 

Bibliotheksangestellte*r (m/w/d)
(E9b TV-G-U) 

in der Zentralbibliothek/Abteilung Medienbearbeitung/Sachgebiet Monographien zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags (TV-G-U). 

Die Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg versorgt gemeinsam mit den Bereichsbibliotheken als eines der größten deutschen Bibliotheksysteme die Universität Frankfurt mit aktueller Literatur. Darüber hinaus betreut die Universitätsbibliothek zurzeit sieben Fachinformationsdienste (FID) der DFG. Sie ist außerdem im Rahmen der Sammlung deutscher Drucke zuständig für das Zeitsegment 1801 – 1870, hat das Pflichtexemplarrecht für das Stadtgebiet Frankfurt und fungiert als Archivbibliothek der Goethe-Universität Frankfurt am Main. 

Ihre Aufgaben beinhalten:

  • Monographienbearbeitung von der Vorakzession bis Katalogisierung in HeBIS-Pica in allen Zugangsarten (Pflicht, Tausch, Geschenk, Uni-Abgaben, Dissertationen, Kauf)
  • Formalerschließung des Neuzugangs und Retrokatalogisierung
  • Betreuung der Dissertationenabgabe (Entgegennahme, Einarbeitung, Korrespondenz mit Promovenden*innen und Promotionsbüros)
  • Korrespondenz mit Pflichtablieferern
  • Mitarbeit bei der Ausbildung von Praktikanten und Auszubildenden
  • Erschließung von Medien für die Hessische Bibliographie 

Unsere Anforderungen sind:

  • abgeschlossene Ausbildung für den gehobenen Dienst an wissenschaftlichen Bibliotheken (Diplombibliothekar*in) oder erfolgreich abgeschlossenes bibliothekarisches bzw. informationswissenschaftliches Hochschulstudium
  • gute Kenntnisse der HeBIS-PICA Module CBS und ACQ (Katalogisierung und Erwerbung)
  • gute Kenntnisse des Regelwerks RDA
  • sicheres Anwenden der Standard-Office-Programme
  • ausgeprägte Teamfähigkeit, Flexibilität und Kommunikationsbereitschaft
  • selbstständige, strukturierte, sorgfältige und ergebnisorientierte Arbeitsweise
  • Bereitschaft zu turnusmäßigen Wochenenddiensten 

Wir bieten ein anspruchsvolles und interessantes Aufgabenspektrum mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten. Darüber hinaus ein flexibles Arbeitszeitmodell zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf, sowie die mit einer Beschäftigung im öffentlichen Dienst verbundenen Vorteile in der Altersversorgung. 

Neben den üblichen Vergünstigungen des öffentlichen Dienstes bietet Ihnen die Goethe-Universität mit dem LandesTicket Hessen derzeit eine kostenlose Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs in ganz Hessen. Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 26.08.2020 unter Angabe der Kennziffer 24/2020 an die Direktion der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstraße 134 –138, 60325 Frankfurt am Main oder per E-Mail an jobs@ub.uni-frankfurt.de (bitte ausschließlich im PDF Format). Bitte senden Sie uns keine Originalunterlagen, da eine Rücksendung nicht erfolgt. Bewerbungsmappen sind nicht erforderlich. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.


In der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine*s 

Verwaltungsangestellte*n (m/w/d)
(E8 TV-G-U)

 

in der Personalstelle der Verwaltung der Bibliothek zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags (TV-G-U). 

Die Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg (UB JCS) ist mit 10,2 Millionen Medieneinheiten eine der größten Universitätsbibliotheken in Deutschland und zuständig für die Literaturversorgung der Goethe Universität. Rund 350 Beschäftigte unterstützen an 10 Standorten in Frankfurt die Lehrenden, Forschenden und über 48.000 Studierende. Die UB JCS verwahrt international geschätzte, einzigartige Bestände, die auch auf ihre lange Geschichte bis zurück ins Jahr 1484 verweisen. Über Fachinformationsdienste versorgt die UB JCS verschiedene Fachcommunities weit über die Grenzen Frankfurts und Deutschlands hinaus. 

Die Verwaltung der UB JCS gliedert sich in die Tätigkeitsbereiche Personal, Finanzen und Gebäudemanagement/Haustechnik mit insgesamt 13 Beschäftigten. Im Bereich Personal sind wir dabei die erste Anlaufstelle für sämtliche Anliegen und Anträge des Personals der UB JCS. Des Weiteren betreuen wir die elektronische Zeiterfassung und dokumentieren die Abwesenheiten (Urlaub, Krankheit). Zudem führen wir das Bewerbungsmanagement durch und bereiten in Abstimmung mit der Direktion personelle Anträge jedweder Art vor. Die Direktion unterstützen und beraten wir dabei auch in personellen und budgetrechtlichen Fragestellungen. 

Ihre Aufgaben:

  • Mitwirkung bei der Durchführung und Vorbereitung von Personalangelegenheiten
  • Beratung und Ansprechperson für personelle Fragestellungen gegenüber dem eigenen Personal, dem Leitungsteam einschl. Direktion und anderen Fachabteilungen (insbesondere Personalservices sowie interne und externe Institutionen/Abteilungen)
  • Durchführung des Bewerbungsmanagements
  • Erfassung von Abwesenheiten und systembasierte Erfassung und Bearbeitung von Urlaubs- und Arbeitszeiten
  • Bewirtschaftung des Stellenplanes und Überwachung des Personalkostenbudgets sowie Mitwirkung bei der Erstellung von Personal- und Kostenübersichten
  • Mitwirkung bei der Erstellung von Dienstplänen der Haustechnik und Einteilung des Personals sowie Erfassung und Prüfung von Erschwernis- und Gehaltszulagen
  • allg. organisatorische Angelegenheiten wie Raum- und Bedarfsplanung, Organisation von hausinternen Umzügen, Einrichtung und Verwaltung von Telefonanschlüssen, Organisation von Transport und Botendiensten sowie Führung des Terminkalenders anstehender Aufgaben
  • Ansprechperson für das Fundbüro der UB (Aufbewahrung und Zuordnung von Fundstücken, Ausgabe) 

Unsere Erwartungen an Sie:

  • abgeschlossene Ausbildung im Verwaltungs- oder im kaufmännischen Bereich bzw. vergleichbare Kenntnisse - daneben bringen Sie idealerweise eine berufliche Vorerfahrung im Personalwesen mit
  • Grundkenntnisse des Arbeits- und ggf. des Beamtenrechts
  • Grundkenntnisse im Controlling bzw. betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse
  • Kenntnisse der datenschutzrechtlichen Bestimmungen
  • sehr gute Kenntnisse in der Bedienung und Anwendung von Office-Programmen (Word, Excel, Outlook mit Mail und Kalender)
  • sichere Deutschkenntnisse und Wort und Schrift und gute Englischkenntnisse
  • wünschenswert sind Kenntnisse in SAP
  • hohe kommunikative und soziale Kompetenz, Servicebewusstsein, Teamfähigkeit sowie Vertraulichkeit und Verschwiegenheit
  • Organisationstalent und selbständige Arbeitsweise sowie sorgfältiges Arbeiten und Belastbarkeit
  • Führerschein der Klasse B (Kfz) und die Bereitschaft zur Führung eines Dienst-Kfz 

Wir bieten Ihnen ein anspruchsvolles und interessantes Aufgabenspektrum, ein aufgeschlossenes Team und ein flexibles Arbeitszeitmodell, mit dem Sie Familie und Beruf optimal vereinbaren können. 

Sie werden Teil der Goethe-Universität, mit 47.000 Studierenden eine der größten Universitäten Deutschlands, die sich durch ein umfangreiches Fächerspektrum, herausragende Forschung und innovative Lehre auszeichnet. Wir bieten eine betriebliche Altersversorgung und Sie erhalten ein LandesTicket Hessen, das zur kostenlosen Nutzung des ÖPNV in ganz Hessen berechtigt. 

Frankfurt steht für Lebensqualität, ist eine grüne Großstadt und ist eingebettet in eine vielfältige Landschaft in unmittelbarer Nähe. Kulturell können Sie ein international renommiertes Angebot der Museen, der Alten Oper und Städtischen Bühnen nutzen. Große und kleine Feste wechseln sich ab; bei liebenswerten Stadtteilfesten bis hin zu kulturellen Großveranstaltungen ist für jeden etwas dabei. Mit dem internationalen Flughafen und dem ICE-Bahnhof sind Sie in Frankfurt optimal an die großen Metropolen der Welt angebunden. Wir freuen uns, wenn wir Sie für die Tätigkeit und die Arbeit mit uns gewinnen können. 

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 26.08.2020 unter Angabe der Kennziffer 28/2020 vorzugsweise per E-Mail an jobs@ub.uni-frankfurt.de (bitte im PDF-Format) oder schriftlich an die Direktion der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstraße 134 – 138, 60325 Frankfurt am Main. Für Rückfragen steht gerne Herr Demand unter der Telefonnummer 069/798-39220 oder Herr Kellner unter der Nummer 39261 zur Verfügung. Bitte reichen Sie uns keine Originalunterlagen ein, da eine Rücksendung nicht erfolgt. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.


Im Bereich Immobilienmanagement, Abteilung Planen und Bauen, ist ab sofort eine auf 5 Jahre befristete Stelle als 

Bachelor of Engineering, Master of Engineering (FH) oder Diplom Ingenieur*in (FH)
im Bereich Energie- und Versorgungstechnik, Architektur oder Bauingenieurwesen
(E12 TV-G-U) 

zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Zu ihrer Aufgabe gehört die bauliche Realisierung einer Energieeinsparmaßnahme aus dem CO2 Minderungsprogramm COME des Landes Hessen. Vorgesehen ist der Austausch von Volumenstromreglern und Sonderablüftern mit der dazugehörigen Steuerung. Die Baumaßnahme hat ein Budget von 10,6 Mio. € und umfasst sieben Laborgebäude im Biozentrum am Campus Riedberg. Die Ablaufplanung zwischen Nutzern und Firmen sowie die Bauleitung bilden die Schwerpunkte dieser Stelle. Unterstützung erhalten Sie von unserem erfahrenen Ingenieurteam. 

Wir erwarten:

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Energie- und Versorgungstechnik, Architektur, Bauingenieurwesen oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Erfahrung in der Planung und Betreuung von technischen Anlagen in Gebäuden
  • Erfahrung in der Erstellung von Ablaufplänen und Kostenverfolgung
  • Erfahrung in der Bauüberwachung
  • Erfahrung in Durchführung von Ausschreibungsverfahren
  • Kenntnisse in der HOAI sowie Gesetzeskenntnisse (VOB)
  • gute Kenntnisse der branchenüblichen Software (CAD, Microsoft Office)
  • hohe Teamfähigkeit sowie Ergebnis- und kostenorientiertes Handeln 

Wir bieten ein spannendes Projekt zur Minderung des Energieverbrauchs in Gebäuden. 

Des Weiteren bieten wir Ihnen:

  • die Nutzung des LandesTicket Hessen zunächst für das Jahr 2020
  • geregelte Arbeits- und Urlaubszeiten
  • vielfältige Möglichkeiten der persönlichen Weiterbildung
  • ein breites Angebot an sportlichen Aktivitäten im Rahmen des Hochschulsports
  • ein vertrauensvolles und kollegiales Mitarbeiterumfeld 

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bitte bis zum 04.09.2020 an folgende Anschrift: Goethe-Universität Frankfurt, Abteilung Planen und Bauen, Herrn Dipl. Ing. Esref Yavuz, 60629 Frankfurt am Main. Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail bis max. 10 MB an folgende Adresse senden: bauen@uni-frankfurt.de. Bitte reichen Sie bei einer schriftlichen Bewerbung keine Originaldokumente ein, da eine Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen nicht erfolgt. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.


Die Abteilung Personalservices der Goethe-Universität sucht Sie als 

Personalsachbearbeiter*in (m/w/d)
(BesGr. A10 HBesG / E9b TV-G-U) 

zum nächstmöglichen Zeitpunkt für eine unbefristete Beschäftigung in Vollzeit zur Verstärkung des Arbeitsbereichs "Professorinnen & Professoren, administrative & wissenschaftliche Beamtinnen und Beamte“. 

Die Besetzung der Position kann im Beamten- oder im Arbeitsverhältnis erfolgen. Für die Besetzung der Stelle in einem Beamtenverhältnis müssen Sie über die Befähigung für die Laufbahn des gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienstes verfügen, dazu die beamten- und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen erfüllen. Alternativ erfolgt Ihre Einstellung in einem Arbeitsverhältnis. In diesem Fall richtet sich Ihre Eingruppierung nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags (TV-G-U). 

In Ihrem künftigen Aufgabengebiet decken Sie – mit Ausnahme der Gehaltsabrechnung und des Recruitings – die gesamte Bandbreite der Personalarbeit in der Betreuung der Professorinnen und Professoren sowie der wissenschaftlichen und administrativen Beamtinnen und Beamten der Goethe-Universität ab. Dabei obliegt Ihnen die eigenverantwortliche Betreuung eines bestimmten Mitarbeiterkreises. Sie bearbeiten selbständig und eigenverantwortlich komplexe Sachverhalte von der Einstellung über die Betreuung in einem Beamten- oder Arbeitsverhältnis bis zum Beschäftigungsende. Hierbei begleiten Sie konstruktiv die Zusammenarbeit mit der Hochschulleitung und den einzubindenden universitären Gremien. 

Wir erwarten von Ihnen die abgeschlossene Laufbahnprüfung für den gehobenen Dienst in der allgemeinen Verwaltung, einen (Fach-)Hochschulabschluss mit Schwerpunkt Personalwesen oder eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur*zum Verwaltungsfachangestellten bzw. eine vergleichbare Ausbildung innerhalb des öffentlichen Dienstes, beispielsweise in der Justiz- oder Finanzverwaltung mit mehrjähriger Berufserfahrung in der Personalsachbearbeitung, möglichst in einer öffentlichen Verwaltung. Darüber hinaus setzen wir vielseitige und tiefgehende Kenntnisse des Beamten-, Laufbahn- und allgemeinen Arbeitsrechts, nach Möglichkeit auch des Hochschulrechts, voraus. Erforderlich sind daneben gute Englischkenntnisse und Anwenderkenntnisse im Einsatz von Human Resources SAP R/3 oder vergleichbare DV-Kenntnisse. Sie verfügen über eine gute Auffassungsgabe und ein ausgeprägtes Organisationsgeschick. Als serviceorientierte und belastbare Persönlichkeit arbeiten Sie sowohl gerne im Team als auch selbständig. 

Wir bieten Ihnen einen vielfältigen Arbeitsplatz mit abwechslungsreichen Tätigkeiten in einem modernen und offenen Universitätsumfeld. Auf einem der schönsten Universitäts-Campus Deutschlands mit einem hervorragenden und vielfältigen Essensangebot, dem LandesTicket Hessen, das Sie als Mitglied der Universität derzeit zur kostenlosen Nutzung des ÖPNV in ganz Hessen berechtigt, der Möglichkeit eines Parkplatzes, der Teilnahme an der gleitenden Arbeitszeit, Ferienbetreuungsangeboten für Kinder und vielen Weiterbildungsmöglichkeiten bieten wir Ihnen ein vielfältiges und innovatives Umfeld mit zahlreichen Gestaltungsmöglichkeiten in einer familienfreundlichen Hochschule. Auch der Gesundheitsaspekt kommt bei uns nicht zu kurz: Im Rahmen unseres Betrieblichen Gesundheitsmanagements bieten wir vielfältige Kurse und Workshops für Beschäftigte an.

Bei Interesse richten Sie bitte Ihre Bewerbung einschließlich Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen per E-Mail in einer PDF-Datei bis zum 18.09.2020 an die Abteilungsleitung Personalservices, Frau Annika Schnatz, personalabteilung@uni-frankfurt.de . Fragen zur Bewerbung können Sie vorab ebenfalls gerne per E-Mail an die genannte Adresse richten. Bitte reichen Sie bei einer schriftlichen Bewerbung keine Originalunterlagen ein, da eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen nicht erfolgt. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden entstandene Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.


In der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines 

Systembibliothekars*in (m/w/d)
(E11 TV-G-U) 

in der HeBIS-Verbundzentrale zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags (TV-G-U). 

HeBIS ist der elektronische Informations- und Dienstleistungsverbund der wissenschaftlichen Bibliotheken in Hessen und Teilen von Rheinland-Pfalz. Die HeBIS-Verbundzentrale fungiert als Dienstleistungszentrum und bietet innovative und umfassende Serviceleistungen für Bibliotheken und deren Benutzer/innen. 

Die HeBIS-Verbundzentrale sucht für die Parametrisierung und Pflege der zentralen Datenbankdienste zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n bibliothekarisch-fachliche/n Mitarbeiter*in zur Verstärkung des Teams aus Bibliothekare/innen und IT-Spezialist*innen. Die HeBIS-Verbunddatenbank ist Basis zahlreicher Dienste im Bereich Ausleihe, Fernleihe und Fachinformation. 

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Parametrisierung und Pflege der zentralen Datenbankdienste
  • Datentausch mit regionalen und überregionalen Partnern
  • Verwaltung der Mitglieds- und Benutzerdaten in der HeBIS-Verbunddatenbank 

Als Voraussetzungen bringen Sie mit:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium des Bibliothekswesens oder eines informationswissenschaftlichen Studienganges (Bachelor- oder Diplom-Abschluss) oder eine vergleichbare Ausbildung
  • überdurchschnittliche Kenntnisse in Datenbankstrukturen
  • Grundkenntnisse der Programmierung
  • sehr gute Kenntnisse des OCLC Pica-Systems. Kenntnisse in der systemeigenen Programmiersprache (FCV) sind von Vorteil.
  • gute Kenntnisse bibliographischer (Austausch)Formate
  • Befähigung zu analytisch-konzeptionellem Denken, ein hohes Maß an Eigenverantwortlichkeit und Engagement und die Fähigkeit zur erfolgsorientierten Zusammenarbeit in einem Team 

Wir bieten:

  • eine anspruchsvolle Aufgabe in einem innovativen Umfeld
  • ein engagiertes Team von Informations- und IT-Spezialisten
  • individuelle persönliche Weiterentwicklung
  • eine betriebliche Altersversorgung
  • ein flexibles Arbeitszeitmodell mit der Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • ein LandesTicket Hessen, das derzeit zur kostenlosen Nutzung des ÖPNV in ganz Hessen berechtigt 

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 26.08.2020 unter Angabe der Kennziffer 14/2020 an die Direktion der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstraße 134 – 138, 60325 Frankfurt am Main oder per E-Mail an jobs@ub.uni-frankfurt.de (bitte im PDF Format). Bitte reichen Sie uns keine Originalunterlagen ein, da eine Rücksendung nicht erfolgt. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.


Die Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main ist mit etwa 48.000 Studierenden und rund 5.000 Beschäftigten eine der größten Hochschulen in Deutschland. 1914 von Frankfurter Bürgern gegründet und seit 2008 wieder in der Rechtsform einer Stiftung besitzt die Goethe-Universität ein hohes Maß an Eigenständigkeit, Modernität und fachlicher Vielfalt. Als Volluniversität bietet die Goethe-Universität Frankfurt auf fünf Campus in insgesamt 16 Fachbereichen über 100 Studiengänge an und besitzt gleichzeitig eine herausragende Forschungsstärke. 

Zur Projektunterstützung sucht die Personal- und Organisationsentwicklung zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine 

Aushilfe (m/w/d)
(E3 TV-G-U, max. 20 Std./Woche) 

Die Stelle ist zunächst befristet für die Dauer von 6-12 Monaten zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). Da die Einstellung auf Basis des § 14 Absatz 2 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes erfolgt, können Bewerber*innen, die bereits in einem Arbeitsverhältnis zur Johann Wolfgang Goethe-Universität stehen oder gestanden haben, nicht berücksichtigt werden. 

Was ist zu tun?

  • Unterstützung der Projektleitung und des Projektteams bei der Einführung eines Learning-Management-Systems (LMS)
  • Unterstützung bei der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung des User-Acceptance-Tests
  • Unterstützung bei der Erstellung von Projektdokumenten und Präsentationen
  • Mitwirkung und Unterstützung bei der Roll-out KommunikationRecherchetätigkeiten

 

Was bringen Sie mit?

  • Idealerweise sind Sie Student*in der Wirtschafts- oder Sozialwissenschaften, (Wirtschafts-) Psychologie oder Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Personal (vorzugsweise ab 4. Fachsemester).
  • erste Erfahrungen in Projektarbeit
  • sicherer Umgang mit Standard IT-Anwendungen (LMS, Datenbanken)
  • sehr gute Anwenderkenntnisse in MS Office (Power-Point, Excel, Word)
  • Erfahrungen in der Arbeit mit Content-Management-Systemen
  • sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • technische Affinität
  • sorgfältige Arbeitsweise
  • Organisationstalent und gute kommunikative Fähigkeiten 

Was bieten wir

  • Einblicke in die vielfältigen Aufgaben und Themen der Personal- und Organisationsentwicklung
  • vielfältige Möglichkeiten, fachlich und persönlich zu wachsen
  • Mitarbeit in einem kleinen dynamischen Team auf Transformationsreise

Interesse? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung! 

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse in max. einer PDF) mit der Angabe des frühestmöglichen Eintrittstermins unter dem Betreff „Aushilfe (m/w/d)“ bis zum 18.08.2020 an die Ansprechpartner*innen der PE/OE Sarah Johnson und Oliver Krenzer, E-Mail: jobs.peoe@uni-frankfurt.de.

Weitere Informationen zur Personal- und Organisationsentwicklung finden Sie unter:

https://www.uni-frankfurt.de/PersonalOrganisationsentwicklung