Nichtwissenschaftliche Mitarbeiter*innen

Fachbereiche

Stellenausschreibungen des Zentrum für Hochschulsport finden Sie unter folgendem Link:

http://www.uni-frankfurt.de/51761426/Jobs


Am Institut für Geowissenschaften, Fachbereich Geowissenschaften und Geographie, ist ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine*n 

Verwaltungsangestellte*n (m/w/d)
(E9a TV-G-U, halbtags) 

für die Projektadministration des LOEWE-Schwerpunkts „Vergangene Warmzeiten als natürliche Analoge unserer „hoch-CO2“-Klimazukunft (VeWA)“ befristet bis zum 31.12.2023 mit Option auf Verlängerung - vorbehaltlich der Mittelbewilligung - zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Die Tätigkeit beinhaltet die Betreuung der administrativen und finanziellen Abwicklung des oben genannten LOEWE-Projekts. Dazu gehören neben der rechtzeitigen Mittelanforderung und Kontrolle des Mitteleingangs auch die Klärung von Abrechnungsfragen sowie die interne wie externe Weiterleitung von Mitteln. Sie unterstützen die Projektmitglieder und insbesondere die wissenschaftlichen VeWA-Koordinatoren in allen administrativen Belangen, insbesondere bei der Verwaltung des Programmbudgets, der Planung von Meetings und projektinternen Prozessen. Ein weiterer Schwerpunkt der Aufgabe liegt in der Erstellung von Verwendungsnachweisen sowie in der Abrechnung der Mittel gegenüber dem HMWK. In Zusammenarbeit mit den VeWA-Wissenschaftler*innen ist das Miterstellen einer Projekt-Website sowie deren regelmäßiges inhaltliches Updaten ein weiteres Tätigkeitfeld. 

Einstellungsvoraussetzung ist eine einschlägige Berufsausbildung zum*zur Verwaltungsfachangestellten oder äquivalente Qualifikation. Mehrjährige Berufserfahrung im Umgang mit Drittmitteln, idealerweise mit LOEWE-Schwerpunkten sind wünschenswert. Kenntnisse der haushaltsrechtlichen Bestimmungen (HHG, LHO, dazugehörige Verwaltungsvorschriften etc.) sind erforderlich. Sie sind darüber hinaus in der Lage, selbstständig und eigenverantwortlich zu arbeiten. Gute Kenntnisse der englischen Sprache (mündlich, schriftlich) sind aufgrund der internationalen Ausrichtung des VeWA-Schwerpunktes notwendig. 

Wir bieten eine mehrjährige befristete Anstellung in einer familienfreundlichen Hochschule sowie ein anspruchsvolles und vielseitiges Tätigkeitsfeld in einem innovativen und professionellen Umfeld. Neben den üblichen Vergünstigungen des öffentlichen Dienstes bietet die Goethe-Universität ihren Beschäftigten derzeit das LandesTicket Hessen an, das zur Nutzung des ÖPNV in ganz Hessen berechtigt. Der Dienstort befindet sich am Campus Riedberg. 

Interessiert?

Wir freuen uns auf Ihre elektronische Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (CV, Motivationsschreiben, Referenzen), die Sie bitte zusammengefasst in ein einziges PDF-Dokument, bis zum 28.02.2020 über vewa@em.uni-frankfurt.de an Prof. Dr. Wolfgang Müller, Goethe-Universität, Institut für Geowissenschaften, Altenhöferallee 1, Campus Riedberg senden. Fragen zur Position können Sie auch an den wissenschaftlichen VeWA-Koordinator, Prof. Dr. Wolfgang Müller, Campus Riedberg, unter w.muller@em.uni-frankfurt.de richten. Die Bewerbungsgespräche sind für die Kalenderwochen 12 und 13 geplant.


Am Physikalischen Institut, Fachbereich Physik, der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine*n 

Meister*in Elektromechanik/-technik (m/w/d)
(E9A TV-G-U) 

zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). Sollten die tariflichen Anforderungen an die persönliche Qualifikation nicht erfüllt werden, erfolgt gemäß EGO TV-G-U die Eingruppierung in die nächst niedrigere Entgeltgruppe. 

Am Physikalischen Institut werden Festkörpersysteme synthetisiert und hinsichtlich ihrer elektronischen und magnetischen Eigenschaften mit einer Vielzahl von Methoden unter Tieftemperaturbedingungen und in hohen Magnetfeldern untersucht. Hierbei kommen auch Laser- und Höchstfrequenzverfahren zum Einsatz. Die am Institut betriebenen und entwickelten Systeme basieren auf kommerziellen Instrumenten, wie auch auf elektronischen Eigenentwicklungen. Zu den Lehraufgaben des Institut gehört die fachspezifische Lehre aus dem Bereich der Festkörperphysik, sowie die grundständige Lehre der Experimentalphysik in der Form von Vorlesungen und Praktika. 

Zu Ihren Aufgaben gehören: 

  • Fehleranalyse und Reparatur von Messgeräten
  • Aufbau von Schaltungsprototypen nach Schaltplan, sowie Layout Erstellung und Leiterplattenentflechtung
  • Erstellen und Aufbau von Prüfvorrichtungen für elektronische Baugruppen
  • störsichere Verkabelung von Schaltung und Messaufbauten
  • Programmierung von Bauteilen, bspw. Microcontroller
  • Lagerhaltung grundlegender elektronischer Bauelemente, insbesondere SMD-Technik 

Sie bringen folgende Voraussetzungen mit: 

  • abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung mit Zusatzqualifikation zur/zum Meister*in
  • langjährige Berufserfahrung mit Elektronikkenntnissen in den Schwerpunkten Geräte- und Systemtechnik
  • langjährige Erfahrung im Lesen von Schaltplänen, der Layout-Erstellung für Platinen, sowie der software-gestützten Entflechtung
  • Kenntnisse und Erfahrung im Bereich der Bauteil-Programmierung bspw. von Microcontrollern
  • Kenntnisse zu allen grundlegenden Halbleiter- Bauelementen, Datenblattanalyse und Identifizierung von Vergleichstypen
  • Bereitschaft und Fähigkeit, sich selbständig in neue Gebiete der Elektronik/Messtechnik einzuarbeiten
  • Kenntnisse der Arbeitsschutzgesetze, des Vertragsrechts (BGB), der GEFMA190 (Betreiberverantwortung) und den Unfallverhütungsvorschriften und Gefahrstoffe
  • Vergabevorschriften, besonders VOL und VOB
  • Gute PC-Kenntnisse und sicherer Umgang mit Office-Produkten, CAFM, SAP sowie branchenüblicher Software
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit, Freude am eigenverantwortlichen Handeln, Flexibilität 

Des Weiteren bieten wir Ihnen: 

  • ein vielfältiges Aufgabenspektrum
  • die Nutzung des Landestickets Hessen für das Jahr 2020
  • eine betriebliche Altersvorsorge
  • geregelte Arbeits- und Urlaubszeiten
  • vielfältige Möglichkeiten der persönlichen Weiterbildung
  • ein breites Angebot an sportlichen Aktivitäten im Rahmen des Hochschulsports
  • ein vertrauensvolles und kollegiales Mitarbeiterumfeld

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bevorzugt per E-Mail (siehe weiter unten) bis zum 03.03.2020 an den Geschäftsführenden Direktor des Physikalischen Instituts, Herrn Prof. Dr. Michael Huth, Max-von-Laue-Str. 1, 60438 Frankfurt am Main, E-Mail:gd.pi@uni-frankfurt.de. Im Falle der Wahl des Postweges reichen Sie bitte keine Originalunterlagen ein, da keine Rücksendung erfolgt.Bitte beachten Sie, dass wir die Ihnen entstehenden Vorstellungskosten nicht übernehmen werden.


 Am Goethe-Zentrum für Wissenschaftliches Rechnen, Institut für Informatik des Fachbereichs 12 Informatik und Mathematik der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist ab sofort die Stelle für eine*n 

Angestellte*n im Fremdsprachendienst
(m/w/d) (E9 TV-G-U, halbtags) 

befristet für die Dauer von zwei Jahren zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des Tarifvertrags für die Goethe-Universität Frankfurt am Main (TV-G-U). Da die Einstellung auf Basis § 14 Absatz 2 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes erfolgt, können Bewerberinnen und Bewerber, die bereits in einem Arbeitsverhältnis zur Goethe-Universität stehen oder gestanden haben, nicht berücksichtigt werden. 

Die Arbeitsaufgaben umfassen die fremdsprachliche Korrespondenz und Übersetzungen wissenschaftlicher Texte in bzw. aus mindestens drei Fremdsprachen (aus den Sprachen Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch, Russisch), Druckkorrekturen fremdsprachlicher Texte, Betreuung ausländischer Gäste, administrative Betreuung von Projekten des Zentrums, Überwachung von Projektkonten, administrative Betreuung der Mitarbeiter des Zentrums, Terminplanung, Reiseplanung von Gastsprechern, Abrechnung von Projekten und die Mitwirkung bei der Erstellung von Berichts- und Folgeanträgen. 

Wir bieten eine gute Arbeitsatmosphäre und erwarten 

  • eine abgeschlossene Ausbildung im Verwaltungs- oder kaufmännischen Bereich bzw. vergleichbare Qualifikation
  • sehr gute Englisch-, Französisch-, Spanisch- oder Italienischkenntnisse, alternativ sehr gute englische, französische und russische Sprachkenntnisse
  • Organisations – und Teamfähigkeit, Flexibilität und Aufgeschlossenheit sowie Kommunikationsfähigkeit
  • einen selbstständigen, sehr sorgfältigen und konzentrierten Arbeitsstil
  • sehr gute Computerkenntnisse (vorzugsweise RagTime)
  • Kenntnisse im Rechnungswesen (vorzugsweise SAP) 

Bitte richten Sie die Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 04.03.2020 an Dr. Michael Heisig, Goethe-Zentrum für Wissenschaftliches Rechnen, Goethe-Universität, Kettenhofweg 139, 60325 Frankfurt am Main.


 

 


Zentralverwaltung

Die Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n 

Webentwickler*in/Web Developer*in Typo3 (m/w/d)
(E13 TV-G-U) 

für das Projekt "Fachinformationsdienst (FID) Afrika“. Die Stelle ist zunächst befristet für die Dauer von 3 Jahren. Die Eingruppierung richtet sich nach der persönlichen Qualifikation des*der Bewerbers*in und den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages. 

Der Fachinformationsdienst Afrikastudien wird als Drittmittelprojekt von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) im Rahmen des Programms "Wissenschaftliche Literatur- und Informationsversorgungssysteme (LIS)" gefördert und zielt auf den Aufbau von überregionalen fachspezifischen Informations- und Kommunikationsstrukturen ab. 

Wesentlicher Kern des Fachinformationsdienstes ist ein Fachportal, das eine indexbasierte, übergreifende Recherchemöglichkeit über ausgewählte Kataloge und Datenbanken sowie eine kooperativ betriebene Informationsplattform anbietet. 

Sie arbeiten in einem interdisziplinären und dynamischen Team aus Informatiker*innen und Computerlinguist*innen in enger Zusammenarbeit mit den Fachreferent*innen an innovativen Diensten, die die umfangreichen Kollektionen der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg in neuer Form der Wissenschaft zugänglich machen. 

Ihre Aufgaben sind:

  • Entwicklung der Systemarchitektur und der Datenmodelle
  • Implementierung des Online Portals auf Basis Content Management Systems Typo3
  • Implementierung und Erweiterung von Typo3 Modulen zur Umsetzung der Portalanforderungen
  • Entwicklung und Umsetzung eines Konzepts für die Integration und Indexierung heterogener Kataloge und Datenquellen und deren Integration in das Portal 

Sie bringen folgende Voraussetzungen mit:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in der Informatik/Wirtschaftsinformatik/Germanistik/Linguistik
  • sehr gute Erfahrung in der Programmierung von Webanwendungen unter Verwendung des Web Content Management Systeme Typo3 und Skriptsprachen (z.B. PHP, Javascript, Perl, Python)
  • Erfahrung in der Nutzung von Such- und Indexierungstechnologien (Solr, VUFind, etc.) sowie Kenntnisse über Metadatenformate
  • Kenntnisse im Linux-Umfeld
  • Engagement, Teamfähigkeit und Eigeninitiative

Wir bieten Ihnen:

  • eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit mit Gestaltungsfreiräumen in einem innovativen Umfeld mit einem motivierten Team und kurzen Entscheidungswegen
  • ein sicherer Arbeitsplatz mit einem attraktiven Gehalt nach Tarifvertrag (TV-G-U) mit 30 Tagen Urlaub und einer Jahressonderzahlung
  • flexible Arbeitszeiten, Freizeitausgleich von Überstunden und gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Interne und externe Fortbildung für Ihre berufliche Weiterentwicklung
  • Neben weiteren Vergünstigungen des öffentlichen Dienstes bietet Ihnen die Goethe-Universität derzeit eine kostenlose Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs in ganz Hessen 

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 11.03.2020 unter Angabe der Kennziffer 07/2020 an den Direktor der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstraße 134-138, 60325 Frankfurt am Main oder per E-Mail an jobs@ub.uni-frankfurt.de. Bitte reichen Sie keine Originalunterlagen ein, da keine Rücksendung erfolgt.


An der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine*n 

Bibliotheksangestellte*n (m/w/d)
(E9 TV-G-U) 

in der Medizinischen Hauptbibliothek (MedHB) zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags (TV-G-U). 

Die Medizinische Hauptbibliothek ist als Bereichsbibliothek auf dem Campus Niederrad zuständig für die Literaturversorgung des Fachbereichs Medizin (FB 16) und des Universitätsklinikums. Die Bibliothek hat einen Bestand von derzeit rund 13.500 Bänden und 180 Benutzerarbeitsplätze. 

Bei der ausgeschriebenen Stelle handelt es sich um einen Mischarbeitsplatz aus Benutzung und Medienbearbeitung. 

Zu den Aufgaben im Bereich Benutzung gehören:

  • Koordination der Ausleihe und Unterstützung des Ausleihteams bei Bedarf
  • Bearbeitung von Nutzerreklamationen und Sonderfällen
  • Auskunft, Beratung, Führungen und Schulungen von Benutzer*innen Außerdem umfasst die ausgeschriebene Stelle folgende

Aufgaben

  • Monographienbearbeitung von Vorakzession bis Katalogisierung in PICA
  • Bearbeitung von Bestellungen (Entscheidung über Erwerbungsweg bzw. -art, Lieferantenauswahl, Prüfung von Liefer‑, Kauf- oder Nutzungsbedingungen sowie Pflege von Lieferantendaten)
  • Formalerschließung und Retrokatalogisierung
  • Verwaltung von Budgets und Erwerbungslisten

Anforderungen: 

  • abgeschlossenes Studium im Bereich Bibliothekswesen oder Informationsmanagement (Bachelor- oder Diplom-Abschluss), Qualifikation als Informationswirt*in oder vergleichbare Kenntnisse und Fähigkeiten
  • sehr gute Kenntnisse im Ausleihmodul PICA-OUS
  • gute Kenntnisse der PICA-Module ACQ und CBS (fehlende Kenntnisse von PICA können zum Teil durch sehr gute Kenntnisse einer anderen Bibliotheksverwaltungssoftware ausgeglichen werden)
  • gute Kenntnisse der Katalogisierungsregeln RDA und RAK-WB
  • sicheres Anwenden der Standard-Office-Programme
  • Sprachkenntnisse in EnglischErwartet werden weiter Team- und Kommunikationsfähigkeit, Zuverlässigkeit, Eigeninitiative und Engagement, besonders im Hinblick auf benutzerorientierte Serviceleistungen. Die Bereitschaft zu Vertretungsdiensten im Kollegium wird vorausgesetzt.

Wir bieten Ihnen ein angenehmes Arbeitsklima sowie die mit einer Beschäftigung im öffentlichen Dienst verbundenen Vorteile in der Altersversorgung und der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Neben den üblichen Vergünstigungen des öffentlichen Dienstes bietet die Goethe-Universität ihren Beschäftigten derzeit das LandesTicket Hessen an, das zur kostenlosen Nutzung des ÖPNV in ganz Hessen berechtigt.Für Rückfragen zur Tätigkeit können Sie sich gern an Dr. Roland Wagner (069-79849101) wenden. 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 09/2020 bis zum 11.03.2020 an den Direktor der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstraße 134 -138, 60325 Frankfurt am Main oder per E-Mail an: jobs@ub.uni-frankfurt.de (vorzugsweise Dokumente im PDF-Format). Bitte senden Sie keine Originalunterlagen zu, da eine Rücksendung nicht erfolgt.


Die Goethe-Universität möchte den Service für Wissenschaftler*innen bei der Akquise von Drittmittelprojekten weiter ausbauen. Deshalb ist zur Verstärkung des Informations- und Beratungsservice im Research Service Center zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle eines*r

 Referenten*in für Internationale und Europäische Forschungsförderung (m/w/d)
mit dem Schwerpunkt Natur- und Lebenswissenschaften
(E13 TV-G-U) 

in Vollzeit, befristet als Mutterschutz- und Elternzeitvertretung für zunächst 12 Monate zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags. 

Ihre wesentlichen Aufgabengebiete:

  • Information und Beratung zu aktuellen Ausschreibungen, insb. zu den Förderprogrammen der Europäischen Union
  • intensive Begleitung von Forschungsförderanträgen
  • Unterstützung der Forschenden bei formalen Fragen in der Antragstellung und bei Vertragsangelegenheiten
  • Durchführung von Informationsaktivitäten zu Fördermöglichkeiten, insb. Veranstaltungen
  • Weiterentwicklung des Beratungsangebots der Goethe-Universität im Bereich europäischer und internationaler Forschungsförderprogramme

Einstellungsvoraussetzungen:

Sie haben ein wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom) - bevorzugt in den Natur- oder Lebenswissenschaften - mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossen und erste einschlägige Berufserfahrung in der europäischen und internationalen Forschungsförderung, insbesondere in der Beratung und Begleitung von Anträgen gesammelt. Darüber hinaus bringen Sie Kenntnisse insbesondere der europäischen und internationalen Förderlandschaft und der einschlägigen Förderprogramme mit. Idealerweise verfügen Sie über umfangreiche Netzwerke in der europäischen Forschungsförderung und Erfahrungen in der Hochschulverwaltung sowie Kenntnisse universitärer Strukturen und Entscheidungswege. Sie formulieren stilsicher in deutscher Sprache und verfügen über fließende Englischkenntnisse in Wort und Schrift. Kommunikative Kompetenz, die Fähigkeit zur teamübergreifenden Zusammenarbeit und zum eigenständigen konzeptionellen und strategischen Handeln runden Ihr Profil ab. Belastbarkeit, Flexibilität und Organisationsfähigkeit werden erwartet.  

Wir bieten Ihnen dafür ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet. 

Interessiert? Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen, die Sie bitte bis zum 20.02.2020 elektronisch an die Goethe-Universität, Research Service Center, z.Hd. Frau Dr. Monz (rsc@uni-frankfurt.de) schicken.


Die Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg in Frankfurt am Main wird zum 01.10.2020 eine*n

 Bibliotheksreferendar*in (m/w/d)

für den Vorbereitungsdienst der Laufbahn des höheren wissenschaftlichen Bibliotheksdienstes im Landes Hessen (Bibliotheksreferendariat) einstellen.

Das Referendariat dauert zwei Jahre, umfasst neben dem Praxisanteil an der Ausbildungsbibliothek theoretische Ausbildungsanteile, die als Fernstudienmodule an der Humboldt-Universität Berlin und als praxisbegleitende Veranstaltungen in hessischen Ausbildungsbibliotheken absolviert werden, und schließt mit der bibliothekarischen Staatsprüfung ab. Die Einzelheiten sind in der Ausbildungs- und Prüfungsordnung für den höheren Dienst an wissenschaftlichen Bibliotheken im Lande Hessen (APOhDwB) in der aktuellen Fassung vom 12.10.2019 festgelegt.

Bewerber*innen müssen den überdurchschnittlich erfolgreichen Abschluss eines den beamtenrechtlichen Voraussetzungen entsprechenden wissenschaftlichen Hochschulstudiums nachweisen. Eine Promotion ist erwünscht.

Das Referendariat wird den Schwerpunkt forschungsnahe Dienste haben. Folgende besonderen Kenntnisse bzw. Erfahrungen werden deshalb erwartet 

  • Fundierte und nachgewiesene Kenntnisse in zwei der folgenden drei Bereiche:
    • wissenschaftliches Open-Access-Publizieren
    • Forschungsdatenmanagement
    • Methoden und Instrumente der Bibliometrie
  • Kenntnisse über Prinzipien und Ziele von Open Science
  • Grundlegende Kenntnisse von Datenbankanwendungen

Neben der fachlich-methodischen Befähigung sind insbesondere Medienkompetenz, Dienstleistungsorientierung, gute kommunikative Fähigkeiten und Organisationsgeschick erforderlich. Wir freuen uns über die Bewerbungen von engagierten, teamfähigen und verantwortungsbewussten Personen.

Derzeit bietet Ihnen die Goethe-Universität eine kostenlose Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs in ganz Hessen.

Bewerber*innen müssen darüber hinaus die Voraussetzungen für die Berufung in das Beamtenverhältnis nach dem Hessischen Beamtengesetz und der Hessischen Laufbahnverordnung in der derzeit gültigen Fassung erfüllen. Während des Vorbereitungsdienstes im Beamtenverhältnis auf Widerruf erhalten Sie Anwärter*innenbezüge nach dem Landesbesoldungsgesetz.

Wir bitten Sie, uns von Ihren Bewerbungsunterlagen nur Kopien (keine Mappen) zuzusenden, da wir diese nicht zurücksenden können. Die Unterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet. Bewerbungs- und Vorstellungskosten können leider nicht erstattet werden.

Die Universität tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein und fordert deshalb nachdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt.

Fragen zum Referendariat können Sie gerne richten an den Ausbildungsleiter Bernhard Wirth: b.wirth@ub.uni-frankfurt.de

Bewerbungsunterlagen sind bis zum 29.02.2020 unter Angabe der Kennziffer 01/2020 zu richten an den Direktor der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstraße 134-138, 60325 Frankfurt am Main oder per Mail an: jobs@ub.uni-frankfurt.de (bitte vorzugsweise im PDF-Format). Bitte reichen Sie keine Originalunterlagen ein, da keine Rücksendung erfolgt.


Im Bereich Immobilienmanagement, Abteilung Betrieb und Service Campus Bockenheim|Ginnheim|Westend – Serviceteam Bockenheim|Ginnheim, ist zur Verstärkung des Teams eine auf zwei Jahre befristete Stelle als 

Mitarbeiter*in im infrastrukturellen Gebäudemanagement (m/w/d)
(E6 TV-G-U) 

ab sofort zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Die Stelleninhaberin*der Stelleninhaber ist wesentlicher Bestandteil des ganzheitlichen Gebäudemanagements der Goethe-Universität. Dazu gehören neben technischen, sicherheits- und ordnungsrechtlichen Aufgaben insbesondere die selbstständige und verantwortungsbewusste Durchführung von Funktions- und Überwachungstätigkeiten der Bauwerke. Zu den originären Kernaufgaben gehören die Gewährleistung eines weitgehend störungs- und gefährdungsfreien Hochschulbetriebs. Dies bedingt eine enge Kooperation mit allen Funktionseinheiten innerhalb des Immobilienmanagements. 

Aufgaben: 

  • Mängelaufnahme und Bearbeitung inkl. Nachhalten der Mängelbehebung in Bestandsgebäuden (incl. Erstellen eines täglichen Statusberichtes von Ereignissen und Schäden)
  • Kontrolle der Reinigungsdienstleistung
  • Beschaffung von Verbrauchsgütern und Material
  • Wäscheausgabe 

Voraussetzung: 

  • abgeschlossene Berufsausbildung im Verwaltungs-, handwerklichen Bereich oder vergleichbare Qualifikation
  • Kenntnisse in der Organisation von universitären Abläufen wünschenswert
  • Kenntnisse des Vergaberechts, der Verdingungsordnung für Lieferleistungen (VOL) und der Verdingungsordnung für Bauleistungen (VOB)
  • sicherer Umgang mit Office-Produkten und branchenüblicher Software
  • gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • sehr gute Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft 

Die Universität unterstützt aktiv die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und fühlt sich einer nachhaltigen und langfristigen Personalentwicklung verpflichtet. 

Des Weiteren bieten wir Ihnen:

  • die Nutzung des Landestickets Hessen für das Jahr 2020
  • eine betriebliche Altersvorsorge
  • geregelte Arbeits- und Urlaubszeiten
  • vielfältige Möglichkeiten der persönlichen Weiterbildung
  • ein breites Angebot an sportlichen Aktivitäten im Rahmen des Hochschulsports
  • ein vertrauensvolles und kollegiales Mitarbeiterumfeld

Wenn Sie sich durch diese Anzeige angesprochen fühlen, senden Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 08.03.2020 unter Angabe der Kennziffer StB-20-01 an die Goethe-Universität, Immobilienmanagement, z. Hd. Frau Trüstedt, Goethe-Universität Frankfurt, 60629 Frankfurt. 

Alternativ können Sie Ihre Bewerbung als Mail, zusammengefasst in einer pdf-Datei, an bewerbung-bus-cw@dlist.uni-frankfurt.de senden. Für Rückfragen steht Ihnen Frau Hartmann unter 069/798-13870 zur Verfügung. 

Bitte reichen Sie bei einer schriftlichen Bewerbung keine Originaldokumente ein, da eine Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen nicht erfolgt. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.


 In der Internen Revision der Goethe-Universität ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer*eines 

Auditorin*Auditors (m/w/d)
mit dem Schwerpunkt EU-Zertifizierung
(E11 TV-G-U, halbtags) 

zunächst befristet für die Dauer von zwei Jahren zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). Da die Einstellung auf der Basis § 14 Abs. 2 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes erfolgt, können Bewerberinnen und Bewerber, die bereits in einem Arbeitsverhältnis zur Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main stehen oder gestanden haben, nicht berücksichtigt werden. 

Die Interne Revision ist eine Stabsstelle des Kanzlers. 

Ihre Aufgaben: 

  • Prüfungsdurchführung sowie Dokumentation von EU-Audit-Zertifikaten inkl. Stichprobenauswahl sowie Erstellung von EU-Audit-Zertifikaten nach Horizon 2020 sowie Marie Curie Projekten
  • Kontenabgleich bzw. Prüfung von Verwendungsnachweisen sowie Sichererstellung einer ordnungsgemäßen Dokumentation sowie Abstimmung mit den Fachbereichen, dabei u.a.
  • Kontenabgleich bzw. Prüfung von Verwendungsnachweisen
  • Erstellung der gesetzlich geforderten Dokumente
  • Sicherstellung einer ordnungsgemäßen Dokumentation
  • selbstständige Erstellung der internen Leistungsverrechnung
  • Einarbeitung in dieses neue Thema
  • Insourcing der derzeit teilweise extern vergebenen Leistungen
  • darüber hinaus bei Bedarf Unterstützung bei Prüfungen der Internen Revision sowie wechselnde Projektarbeit 

Ihr Profil: 

  • FH-Abschluss oder vergleichbare langjährige Berufserfahrung
  • Betriebswirtschaftliche Kenntnisse sowie Kenntnisse universitärer Strukturen wünschenswert
  • Erfahrung in der Durchführung oder Prüfung von EU-Projekten sind von Vorteil
  • fließende Englisch-Kenntnisse in Wort und Schrift sind zwingende Voraussetzung, da alle Unterlagen der Prüfung in englischer Sprache gestaltet sind
  • gute EDV-Kenntnisse (Word, Excel, Outlook, Power Point, Access, SAP)
  • Kommunikations- und Durchsetzungsstärke, analytisches Denkvermögen sowie Eigeninitiative
  • selbständige und gewissenhafte Arbeitsweise
  • freundliches und souveränes Auftreten
  • Fähigkeit, sich schnell in wechselnde Themenschwerpunkte einzuarbeiten 

Es ist kaum Reisetätigkeit erforderlich, da sich unsere Standorte überwiegend in Frankfurt befinden.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe des möglichen Eintrittstermins. Bewerben Sie sich bis zum 04.03.2020 bei Silke Krause, Leiterin Stabsstelle Interne Revision, E-Mail-Adresse: interne-revision@uni-frankfurt.de. 

Bitte reichen Sie Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen ausschließlich in Kopie ein, da eine Rücksendung der Unterlagen nicht erfolgen kann. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet. Die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber*innen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.


An der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine*n 

 

Techniker*in Digitalisierung und Bibliothekstechnik (m/w/d)
(E8 TV-G-U) 

zu besetzen. Die Stelle ist unbefristet und die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags (TV-G-U). 

Die Universitätsbibliothek versorgt als eines der größten deutschen Bibliotheksysteme die Goethe-Universität mit aktueller Literatur. Darüber hinaus besitzt die Bibliothek umfangreiche historische Bestände. Die Universitätsbibliothek verfolgt das Ziel, ihre historischen Bibliotheksbestände umfassend zu digitalisieren und zur Verfügung zu stellen. Sie betreibt dazu eine große Anzahl an Scannern, die regelmäßig betreut werden müssen. Darüber hinaus betreibt die Bibliothek eine große Anzahl spezieller Bibliothekshardware (z.B. Buchsicherungsanlagen, Selbstverbucher) sowie öffentliche Virtuell Desktop Infrastrukture (VDI) und Windows Client Systeme, die ebenfalls regelmäßiger Betreuung bedürfen. Für diese Aufgaben sucht die Abteilung Elektronische Dienste zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Techniker*in. 

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • technische Unterstützung der Hardware für die Retrodigitalisierung, der Bibliothekshardware und der öffentlichen VDI Windows Rechner 
  • Wartung und Installation der Software der Digitalisierungsarbeitsplätze
  • Unterstützung und Einführung von Mitarbeiter*innen und Student*innen in die Nutzung der Digitalisierungshardware und -software
  • Beschaffung, Betreuung, Fehleranalyse und Fehlerbehebung der Bibliothekshardware, Scannern und der öffentlichen VDI Windows Rechner 
  • Abwicklung von Garantie- und Reparaturfällen
  • Unterstützung der Benutzer bei Fragen und Problemen
  • Installation und Konfiguration von PC-Komponenten sowie von Peripherie, Betriebssystemen und Anwendungssoftware
  • enge Zusammenarbeit mit internen und externen Dienstleistern 

Sie bringen folgende Voraussetzungen mit:

  • abgeschlossene Ausbildung zum*r Fachinformatiker*in, Fachrichtung Systemintegration
  • sehr gute Kenntnisse mit der Hard- und Software von PCs und Scannern sowie Windows 10
  • gute Erfahrungen mit Sonderhardware und Peripheriegeräten
  • Eigeninitiative, Teamfähigkeit, überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft und gute kommunikative Fähigkeiten 
  • Führerscheinklasse B und die Bereitschaft zum Führen eines Dienstfahrzeuges
  • Bereitschaft zum Einsatz am Wochenende

Wir bieten: 

  • eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit
  • flexible Arbeitszeiten und gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • einen sicheren Arbeitsplatz und ein motiviertes Team
  • eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit mit Gestaltungsfreiräumen
  • kurze Entscheidungswege in einem innovativen UmfeldNeben weiteren Vergünstigungen des öffentlichen Dienstes bietet Ihnen die Goethe-Universität derzeit eine kostenlose Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs in ganz Hessen. 

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 06.03.2020 unter Angabe der Kennziffer 04/2020 an den Direktor der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstraße 134-138, 60325 Frankfurt am Main oder per E-Mail an: jobs@ub.uni-frankfurt.de (bitte vorzugsweise im PDF-Format). Bitte reichen Sie keine Originalunterlagen ein, da keine Rücksendung erfolgt.


Die Goethe-Universität Frankfurt am Main ist eine auch im internationalen Maßstab lehr- und forschungsstarke Universität in der weltoffenen Metropolregion Rhein-Main. Im Jahr 1914 von Frankfurter Bürgerinnen und Bürgern gegründet, hat sie 2008 mit der Rückkehr zur Stiftungsuniversität ein hohes Maß an Autonomie erlangt. Mit über 47.000 Studierenden, mehr als 6.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie einem breiten Fächerspektrum ist die Goethe-Universität eine der größten Universitäten Deutschlands. Zum 1. Januar 2021 ist die Stelle der/des 

Präsidentin/Präsidenten 

der Goethe-Universität Frankfurt am Main zu besetzen.

Gesucht wird eine wissenschaftlich ausgewiesene Persönlichkeit mit nachweislich erfolgreicher Arbeit im Bereich Forschung und Lehre, mehrjähriger Leitungserfahrung im Wissenschafts- oder Hochschulbetrieb, strategischem Gestaltungswillen, kommunikativer Überzeugungskraft nach innen und nach außen, Führungs- und Organisationskompetenz, Entscheidungsstärke sowie Vertrautheit mit wissenschaftspolitischen Themen auch im internationalen Kontext. Erwartet wird die Fähigkeit zur Führung einer Volluniversität im Einklang mit dem Leitbild der Goethe-Universität sowie zur Entwicklung eines programmatischen, nachhaltigen Konzepts für die Zukunft der gesamten Universität. Die Bewerberin/Der Bewerber sollte sich durch die Fähigkeit und Bereitschaft auszeichnen, das Profil der Universität weiterhin zu schärfen und die Kooperation mit anderen forschungsstarken Universitäten und hochrangigen Forschungsinstitutionen wie auch Partnern in Gesellschaft und Wirtschaft auszubauen. 

Befugnisse, Ernennungsvoraussetzungen und dienstrechtliche Stellung ergeben sich aus dem Hessischen Hochschulgesetz (HHG), insbesondere den §§38 und 39 HHG. Die Präsidentin/Der Präsident wird auf Vorschlag des Hochschulrats vom erweiterten Senat der Goethe-Universität gewählt. Die Amtszeit beträgt sechs Jahre; eine Wiederwahl, auch der amtierenden Präsidentin, ist möglich. 

Die Goethe-Universität realisiert Chancengleichheit und baut auf Diversität. Sie strebt die Erhöhung des Anteils von Frauen in leitenden Positionen an und fordert daher qualifizierte Interessentinnen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen Schwerbehinderter werden bei entsprechender gleicher fachlicher und persönlicher Eignung vorrangig berücksichtigt. 

Bewerbungen sind bis zum 09.03.2020 an den Vorsitzenden des Hochschulrats der Goethe-Universität, Herrn Prof. Dr.-Ing. Matthias Kleiner, persönlich/vertraulich, Präsident der Leibniz-Gemeinschaft, Chausseestraße 111, 10115 Berlin, oder per E-Mail an m.kleiner@em.uni-frankfurt.de zu richten. Der Vorsitzende des Hochschulrats steht Ihnen für Rückfragen (Tel.: +49 30 206 049-41) gerne zur Verfügung.