Nichtwissenschaftliche Mitarbeiter*innen

Fachbereiche

AStellenausschreibungen des Zentrum für Hochschulsport finden Sie unter folgendem Link:

http://www.uni-frankfurt.de/51761426/Jobs


Am Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft, Fachbereich Neuere Philologien, der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist im Bereich Filmwissenschaft zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle der 

Assistenz des Bereichs Filmwissenschaft (m/w/d)
(E9A TV-G-U, halbtags) 

im unbefristeten Beschäftigungsverhältnis zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Die Filmwissenschaft an der Universität Frankfurt versteht sich als dynamischer und wachsender Bereich der Geistes- und Kulturwissenschaften. Wir wollen exzellente wissenschaftliche Arbeit leisten. Dafür legen wir großen Wert auf die Kooperation mit nationalen und internationalen Partnern und arbeiten eng mit den Verantwortlichen auf allen Ebenen der Universität zusammen. Mit diesen Partnern entwickeln wir neue Formate für Studiengänge und Kooperationen. 

In diesem Kontext bieten wir Ihnen eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Stelle, bei der Sie im Rahmen der vorgegebenen Aufgaben weitgehend eigenständig arbeiten. Neben Geschäftszimmerfunktionen für unseren Bereich begleiten Sie in enger Zusammenarbeit mit Ansprechpartner*innen in Präsidium und Zentralverwaltung, Drittmittelgeber*innen und nationalen wie internationalen Partnern die Anbahnung und Durchführung umfassender Kooperationen in Forschung und Lehre. Nicht nur bei diesen Projekten sind Sie für die rechtssichere Abwicklung, Haushaltsüberwachung und die Koordination der laufenden Etats zuständig, Sie betreuen auch weitere Drittmittelprojekte, den Landesetat und Studiengänge wie „Filmkultur: Archivierung, Programmierung, Präsentation“ (www.master-filmkultur.de) und den International Master „Audiovisual and Cinema Studies“ (www.imacsite.net). Sie überwachen die Aktualität unserer Infrastruktur, z.B. unserer Mediathek, betreuen unsere internationalen Gäste, koordinieren die Bearbeitung von externen (Medien-)Anfragen und organisieren unsere internen und externen Veranstaltungen. Nicht zuletzt sind sie die Anlaufstelle für die (internationalen) Studierenden in unseren Studiengängen und sorgen dafür, dass alle Studien- und Prüfungsangelegenheiten auch im Promotionswesen rechtssicher ablaufen. 

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit hohem Gestaltungsspielraum. Sie arbeiten dabei weitgehend selbstständig in Abstimmung mit der Professur für Filmwissenschaft. Die Goethe-Universität bietet ein breites Angebot zur innerbetrieblichen Weiterbildung an, aber auch die Möglichkeit zur fachlichen Weiterentwicklung außerhalb wird gegeben und unterstützt. Wir sind ein familienfreundlicher Arbeitgeber mit flexiblen Arbeitszeit-modellen, eigenem Tarifvertrag und kostenfreien hessenweit gültigen ÖPNV-Ticket (HessenTicket) in 2020. Der Arbeitsplatz ist angesiedelt auf dem Campus Westend, einem der modernsten und schönsten Campusstandorte Deutschlands, im Herzen der Stadt Frankfurt am Main und bietet ein parkähnliches Umfeld sowie eine gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr. 


Sie bringen mit: Eine abgeschlossene Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten oder eine vergleichbare kaufmännische Ausbildung mit mehrjähriger Berufserfahrung. Einschlägige Erfahrung im Sekretariatsbereich oder als Assistenz, organisatorische und kommunikative Fähigkeiten, Verantwortungsbewusstsein, freundliches und verbindliches Auftreten, sichere Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift sowie nach Möglichkeit auch sichere Französischkenntnisse in Wort und Schrift und der sichere Umgang mit den gängigen MS Office-Anwendungen werden ebenso vorausgesetzt. Die Aufgaben erfordern die Fähigkeit zum eigenständigen Arbeiten, Serviceorientierung, Diskretion, Teamfähigkeit sowie hohe soziale Kompetenz. Belastbarkeit und Flexibilität werden erwartet. Kenntnisse universitärer Strukturen und Erfahrungen im Hochschulmanagement oder in einer Non-Profit-Organisation sind wünschenswert. 

Wenn Sie Interesse an dieser Aufgabe haben, richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 31.05.2020 an die Johann Wolfgang Goethe-Universität, Prof. Dr. Vinzenz Hediger, Institut für Theater- Film- und Medienwissenschaft, Norbert-Wollheim-Platz 1, 60323 Frankfurt am Main, hediger@tfm.uni-frank-furt.de. Reichen Sie Ihre Unterlagen vorzugsweise in elektronischer Form und als PDF ein. Reichen bitte keine Originale ein, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgeschickt werden; sie werden nach einer Aufbewahrungsfrist vernichtet.


Das House of Finance (HoF) der Goethe-Universität Frankfurt ist die führende Forschungseinrichtung im Bereich Finanzwirtschaft in Deutschland. Wirtschafts- und Rechtswissenschaftler*innen erforschen hier auch mit Kolleginnen*Kollegen aus anderen Fachbereichen seit Sommer 2008 die Funktionsweise von Finanzinstitutionen und -märkten sowie die Rolle von Regulierung und Innovation in Wirtschaft und Gesellschaft. Die Nähe zum Finanzplatz Frankfurt begünstigt einen direkten Austausch zwischen Theorie und Praxis. Im HoF ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine*n

 

Wissenschaftliche*n Koordinator*in (m/w/d)
(E14 TV-G-U) 

zunächst für die Dauer von drei Jahren zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Der/die Stelleninhaber*in koordiniert in enger Zusammenarbeit mit dem Präsidium der Goethe-Universität Frankfurt, den Professor*innen des House of Finance und unter Einbeziehung weiterer Fachbereiche den Abstimmungsprozess und die Konkretisierung der durch ein wissenschaftliches Entscheidungsgremium auszuwählenden interdisziplinären zukunftsfähigen (Verbund-)Projekte, die geeignet erscheinen, in die Exzellenzstrategie der Goethe-Universität aufgenommen zu werden. Der/die Wissenschaftliche Koordinator*in betreut die Wissenschaftler*innen in der Planung und Antragstellung dieser Forschungsprojekte, unterstützt sie in der Drittmitteleinwerbung und steuert die interne und externe Kommunikation, begleitet die angestrebte Einbeziehung der (Verbund-) Projekte in die Exzellenzstrategie der Goethe-Universität Frankfurt in Kooperation mit den universitären Fachbereichen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen sowie in enger Abstimmung mit dem Präsidium. 

Ihre Aufgaben:

  • Koordination und konzeptionelle Unterstützung von Forschungsprojekten, insbesondere Verbundprojekten
  • Beratung und Weiterbildung von Forscher*innen mit Blick auf Forschungsförderlinien
  • Unterstützung der Forscher*innen im Rahmen der Antragsstellung für Drittmittelprojekte
  • Verantwortung des termingerechten Finanz- und Berichtmanagements für laufende Projekte gegenüber Drittelmittelgebern, Präsidium und weiteren Stakeholdern
  • Betreuung der Projektpartner in administrativen Angelegenheiten bei (auch internationalen) Verbundprojekten (wie z.B. bei der Aufstellung von Kooperationsverträgen)
  • Pflege von Kontakten zu drittmittelgebenden Institutionen
  • Vernetzung und Kommunikation mit Forschungseinrichtungen, Wirtschaftspraxis und Gesellschaft 

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium vorzugsweise im Bereich Wirtschaft oder Recht
  • mehrjährige Berufserfahrung im Bereich des Wissenschaftsmanagements und/oder der Forschungsförderung sowie der Exzellenzinitiative bzw. -strategie
  • sehr gute Kenntnisse rund um die Antragstellung für Verbundprojekte, insbesondere für Sonderforschungsbereiche der DFG oder Großprojekte von anderen Zuwendungsgebern
  • gute Kenntnisse von Hochschulstrukturen sowie außeruniversitären, nationalen und internationalen Forschungsorganisationen
  • Kommunikationsstärke und Teamfähigkeit
  • ausgesprochene Fähigkeit zu strategischem Denken sowie zu inter- und transdisziplinärem Arbeiten
  • exzellente Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • sehr gute schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • flexible Einsatzfähigkeit 

Wir bieten:

Die Infrastruktur einer modernen Forschungseinrichtung mit exzellenten Kontakten zu der Wissenschaft und in die Finanzindustrie. Sie arbeiten in einer attraktiven Arbeitsumgebung im House of Finance an der Goethe-Universität. 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf und ggf. zusätzlichen Referenzen. Bitte senden Sie die Unterlagen elektronisch bis zum 10.06.2020 an geschwandtner@hof.uni-frankfurt.de mit dem Hinweis „Bewerbung Wissenschaftlicher Koordinator*in“ in der Betreffzeile Ihrer E-Mail.


An der Akademie für Bildungsforschung und Lehrerbildung (ABL) der Goethe-Universität ist im Zentralen Prüfungsamt für Lehramtsstudiengänge ab dem 01.06.2020 die Stelle für eine*/n 

Koordinator*in des Zentralen Prüfungsamts für Lehramtsstudiengänge (m/w/d)
(E13 TV-G-U) 

zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages. 

Das Aufgabengebiet umfasst die Koordinierung des Prüfungsamts und des neuen Prüfungssystems EXA. Hierunter fallen u.a. folgende Tätigkeiten an: 

  • Koordinierung des Prüfungsamts:
  • Koordinierung der digitalen Verwaltungsprozesse
  • Kooperation mit den Fachbereichen
  • Betreuung prüfungsrechtlicher Verfahren
  • Kontaktperson für die Mitarbeitenden des Prüfungsamts
  • Unterstützung und Vertretung der Bereichsleitung im Prüfungsamt (Vernetzungstreffen, Teamentwicklung etc.)
  • Koordinierung des neuen Prüfungssystems EXA
  • Erarbeitung von neuen und Überführung von alten Prozessen in das neue Prüfungssystem EXA
  • Teilnahme an den EXA-Koordinationstreffen

 

Einstellungsvoraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium
  • exzellente Kenntnisse der Strukturen der Lehrerbildung
  • Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit den Institutionen der Lehrerbildung
  • exzellente Kenntnisse der Prüfungsordnung und Studienordnungen der Lehramtsstudiengänge
  • Kenntnisse und Erfahrung in der Etablierung neuer Verwaltungsstrukturen aufgrund neuer Gesetzeslage
  • Erfahrungen im Projektmanagement
  • Erfahrungen in der Personalführung
  • Kenntnisse im IT-Bereich (vorzugsweise POS, HISinOne-EXA, Content-Management-System)
  • Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit den Institutionen der Lehrerbildung
  • Ausgeprägte Kommunikations- und Organisationskompetenz 

Interessent*innen werden gebeten, ihr Bewerbungsschreiben mit den üblichen Unterlagen in einem PDF-Dokument (max. 5 MB) bis zum 29.05.2020 per E-Mail an Frau Sabine Mihmat-Jakubzyk (jakubzyk@em.uni-frankfurt.de) zu senden.


 

 


Zentralverwaltung

Die Goethe-Universität sucht, zur fachkompetenten, vergaberechtlichen Begleitung anspruchsvoller Beschaffungsprojekte, insbesondere im Bereich des Neu- und Bestandsbaus, sowie zur Unterstützung der kreativen Weiterentwicklung der universitären Beschaffungsregelungen und -prozesse eine* einen

 

Referent*in für Vergabeverfahren sowie stellvertretende Abteilungsleitung des Einkaufsmanagements (m/w/d)
(E14 TV-G-U) 

Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe- Universität geltenden Tarifvertrages

(TV-G-U). 

Das vielseitige und anspruchsvolle Aufgabengebiet, der unbefristeten Vollzeitstelle, umfasst die folgenden Tätigkeiten:

  • Stellvertretung der Abteilungsleitung im Innen- und Außenverhältnis, mit Personalführungsverantwortung,
  • Vernetzung und Kooperation mit inner- und außeruniversitären Einrichtungen
  • Verwaltung und Gestaltung der personellen und sachlichen Ressourcen sowie Entwicklung der Abteilung mit Schwerpunkt auf der Prozess- und Organisationsoptimierung
  • Bereitstellung von geeigneten Methoden und Instrumenten zur Steuerung und Informationsbereitstellung der Qualitätssicherung
  • Vergaberechtliche, formale Unterstützung der universitären Bedarfsträger bei der Vorbereitung und Durchführung von Einzelbeschaffungen von Bau-, Liefer- und Dienstleistungen nach VgV, bzw. der Beschaffungsordnung der Goethe-Universität, sowie der hiermit verbundenen VOB/A und VOL/A
  • Federführende Durchführung der jeweiligen Vergabeverfahren (entsprechend Leistungsphasen 6 und 7 der HOAI)
  • Vergaberechtliche Prüfung und fachliche Erwiderung von Vergaberügen in EU-Vergabeverfahren, bzw. Einwendungen in nationalen Vergabeverfahren
  • Fachliche Begleitung von Nachprüfungsverfahren (EU) vor der Vergabekammer, ggf. unter Einbindung externer Fachanwaltskanzleien
  • Betreuung bzw. Steuerung abteilungsübergreifender Projekte als Projektverantwortlicher mit Hauptschwerpunkt Beschaffung
  • Konzeptionelle Mitwirkung an der Weiterentwicklung der Beschaffungsprozesse und der universitären Beschaffungsordnung
  • Vergaberechtliche Beratung des Immobilienmanagements bei der Vorbereitung von Vergabeverfahren, vorwiegend nach VOB/A
  • Vergaberechtliche Durchführung von vorwiegend europaweiten Vergabeverfahren nach VgV (GWB) und Federführende Durchführung von hochschulübergreifenden, europaweiten Vergabeverfahren (für alle beteiligten Hessischen Hochschulen)
  • Entscheidung über das durchzuführende Vergabeverfahren bzw. das Vorliegen von vergaberechtlichen Ausnahmetatbeständen
  • Erstellung aller notwendigen Verdingungsunterlagen wie Leistungsbeschreibung (ausgenommen technische Ausschreibungen und Vertragsbedingungen)
  • Abschließende Prüfung und formale Auswertung der Angebote
  • Unterschriftsreife Vorbereitung der Vergabeentscheidung
  • Vertretung der Vergabeentscheidung gegenüber dem Hessischen Rechnungshof (nationale Vergabeverfahren) bei
  • Beanstandung, bzw. im Anfechtungsfall vor der Vergabekammer des Landes Hessen (europaweite Verfahren)

Ihr fachliches Profil:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Rechtswissenschaften oder des Bau- bzw. Wirtschafts-Ingenieurwesens
  • Erfahrung in der Leitung von Projekten und der eigenverantwortlichen Betreuung
  • Ausgeprägtes technisches Verständnis und sehr gute mathematische Fähigkeiten
  • Fundierte Kenntnisse der vergaberechtlichen Regelungen (VgV, GWB, UVgO, VOL und VOB)
  • Sichere Kenntnisse des Privatrechts, insbesondere des schuldrechtlichen Teils des BGB
  • Sichere Beherrschung der Standard Office-Programme und möglichst Kenntnisse des SAP-Moduls MM
  • Gute fachspezifische englische Sprachkenntnisse
  • Führungsfähigkeiten wie klare und transparente Kommunikation, wertschätzender Umgang mit Mitarbeitenden, Förderung des Teamgeistes, Integrität, Fairness und Kritikfähigkeit
  • Sehr gute Kommunikationsfähigkeit 

Ihr persönliches Profil:

  • selbständige und flexible Arbeitsweise,
  • analytisches, konzeptionelles und wirtschaftliches Denken,
  • ausgezeichnetes Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsvermögen und sichere Außendarstellung im Auftreten,
  • Überdurchschnittliches Engagement und Belastbarkeit,
  • Führungsfähigkeiten wie klare und transparente Kommunikation, wertschätzender Umgang mit Mitarbeitenden, Förderung des Teamgeistes, Integrität, Fairness und Kritikfähigkeit 

Wir bieten Ihnen einen vielfältigen Arbeitsplatz mit abwechslungsreichen Tätigkeiten, mit einem großen Gestaltungspotenzial. 

Sie arbeiten in einem innovativen, dynamischen und motivierten Team, in einem modernen, offenen, und familienfreundlichen Universitätsumfeld, auf einem der schönsten Universitäts-Campus Deutschlands, mit einem hervorragenden und vielfältigen Essensangebot. 

Wir bieten Ihnen zudem ein LandesTicket Hessen, das Sie als Mitglied der Universität derzeit zur kostenlosen Nutzung des ÖPNV in ganz Hessen berechtigt, sowie eine Parkmöglichkeit, die Teilnahme an der gleitenden Arbeitszeit, Ferienbetreuungsangebote für Kinder und viele Weiterbildungsmöglichkeiten. 

Im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements bieten wir zudem ein vielfältiges Kurs- und Workshop Angebot für Beschäftigte an.

 Bitte senden Sie Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, akademische Zeugnisse, Beurteilungen und Nachweise über einschlägige Fortbildungen) bis zum 31.05.2020, ausschließlich in elektronischer Form (Anlagen bitte als PDF-Dateien) an Herrn Andreas Walter, Leiter Einkaufsmanagement, Theodor-W.-Adorno-Platz 1, 60323 Frankfurt am Main, Email-Adresse: andreas.walter@em.uni-frankfurt.de.


Das Hochschulrechenzentrum (HRZ) ist der zentrale IT-Dienstleister der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Es unterstützt alle Universitätsangehörigen in ihren jeweiligen Aufgabenbereichen durch die Bereitstellung von IT-Infrastruktur, verschiedenen Dienstleistungsangeboten, Anwendungen und umfassenden Beratungs- und Schulungsangeboten. 

Im Hochschulrechenzentrum der Goethe-Universität ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine*n 

Softwareentwickler*in (m/w/d) mobile Apps und Webapplikationen
(E13 TV-G-U) 

befristet für die Dauer von zwei Jahren zu besetzen. Da die Einstellung auf Basis § 14 Absatz 2 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes erfolgt, können Bewerber*innen, die bereits in einem Arbeitsverhältnis zur Goethe-Universität stehen oder gestanden haben, nicht berücksichtigt werden. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags (TV-G-U). Sollten die tariflichen Anforderungen an die persönliche Qualifikation nicht erfüllt werden, erfolgt gemäß EGO TV-G-U die Eingruppierung in die nächst niedrigere Entgeltgruppe. 

Sie suchen eine neue Herausforderung im Wissenschaftsumfeld? Dann sind Sie bei uns richtig! Bei uns können Sie in unmittelbarer Umgebung von Forschung und Lehre einer der größten Universitäten Deutschlands ihre Fachkenntnisse zum Einsatz bringen und weiterentwickeln. 

Wir bieten Ihnen:

  • eigenständiges Tätigkeitsumfeld in einem kollegialen, engagierten Team
  • die Möglichkeit in einer inspirierenden Umgebung aktuelle Technologien zu nutzen und neue Technologien auszuprobieren und in den Produktivbetrieb zu überführen
  • einen modernen Arbeitsplatz am zentral gelegenen Campus Westend
  • ein derzeit kostenfreies LandesTicket Hessen für den öffentlichen Personennachverkehr
  • Sozialleistungen entsprechend den Regelungen des öffentlichen Dienstes, wie z.B. vermögenswirksame Leistungen, zusätzliche Altersvorsorge und vieles mehr
  • Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten, flexible Arbeitszeiten, Gesundheitsmanagement und gemeinsame Events
  • ein vielfältiges Sportangebot mit weit über 100 Kursen zu vergünstigten Konditionen
  • familienfreundliche und flexible Arbeitszeiten

 

Diese Herausforderungen warten auf Sie:

Der Schwerpunkt Ihrer Tätigkeit liegt in der Konzeption und Entwicklung von mobilen Apps und der dazugehörigen Middleware im Rahmen eines landesweiten Projektes. Dies umfasst Datenmodellierung, UI/Usability-Design, Entwurf geeigneter Datenbankstrukturen, Coding, Code Reviews und Testing. Sie arbeiten innerhalb eines Verbundprojektes von 8 bis 9 Hochschulen mit jeweils lokalen Teams.

Unsere Anforderungen an Sie:

  • Sie haben einen wissenschaftlichen Hochschulabschluss (Universität oder Fachhochschule) in Informatik oder einem informatiknahen Studiengang oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Sie haben Erfahrung in der Entwicklung mobiler Apps und Webapplikationen
  • für die Entwicklung mobiler Apps verfügen Sie über gute Kenntnisse der eingesetzten Programmiersprachen TypeScript/JavaScript, HTML5 und CSS
  • wünschenswert sind Kenntnisse der Frameworks AngularJS, Ionic und Jasmine sowie der Umgang mit Docker und Gitlab CI/CD
  • hohe Team- und Kommunikationsfähigkeit, strukturiertes und analytisches Denken sowie eine selbständige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise 

Die Universität tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein und fordert deshalb nachdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Der Goethe-Universität wurde im Sommer 2005 das Grundzertifikat zum Audit Familiengerechte Hochschule verliehen. Auf die familienfreundliche Gestaltung universitärer Arbeitszusammenhänge wird Wert gelegt. Der berufliche Wiedereinstieg nach der Elternzeit wird gefördert. Stellen sind grundsätzlich teilbar sofern die Aufgaben dem nicht entgegenstehen. 

Ihre Bewerbung und Unterlagen (Kopien) senden Sie bitte bis zum 03.06.2020 in elektronischer Form mit dem Betreff „Bewerbung Software-Entwicklung“ an den Leiter des Hochschulrechenzentrums, Herrn Prof. Dr. Udo Kebschull, bewerbung@rz.uni-frankfurt.de.


 Die Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main ist mit etwa 48.000 Studierenden und rund 5.000 Beschäftigten eine der größten Hochschulen in Deutschland. 1914 von Frankfurter Bürgern gegründet und seit 2008 wieder in der Rechtsform einer Stiftung besitzt die Goethe-Universität ein hohes Maß an Eigenständigkeit, Modernität und fachlicher Vielfalt. Als Volluniversität bietet die Goethe-Universität Frankfurt auf fünf Campus in insgesamt 16 Fachbereichen über 100 Studiengänge an und besitzt gleichzeitig eine herausragende Forschungsstärke. 

Die Einheit Risk & Compliance im Kanzlerbüro der Goethe-Universität sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*einen

 

Risikomanagerin*Risikomanager (m/w/d)
(E13 TV-G-U) 

befristet für die Dauer von voraussichtlich 18 Monate zur Vertretung des Mutterschutzes sowie einer sich ggf. anschließenden Elternzeit. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags (TV-G-U).

 

Das vielseitige und anspruchsvolle Aufgabengebiet umfasst die folgenden Tätigkeiten:

 

  • selbständige Durchführung von Risikogesprächen in den Verwaltungsbereichen, den Fachbereichen und den Beteiligungen der Universität
  • Erfassung, Dokumentation und Bewertung der Risiken
  • Ausarbeitung von Risikosteuerungsmaßnahmen
  • Erstellung von Präsentationen sowie Durchführung von Schulungen zum Thema Risikomanagement
  • Erstellung des Jahresberichts zum Risikomanagement sowie Präsentation der Ergebnisse
  • Weiterentwicklung des IT-basierten Risikokatalogs auf

Access-Basis

  • Mitarbeit bei weiteren Compliance-relevanten Sachverhalten

 

Sie bringen folgendes fachliches und persönliches Profil mit: 

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Wirtschaftswissenschaften
  • mehrjährige Berufserfahrung im Risikomanagement sowie Erfahrungen im Wissenschafts- und/oder Verwaltungsbereich
  • sehr gute Kenntnisse über Risikomanagement, Compliance, Antikorruption sowie interne Kontrollen
  • gute Englischkenntnisse
  • Kenntnisse universitärer Strukturen
  • sehr gute MS-Office-Kenntnisse
  • gute Auffassungsgabe und ein ausgeprägtes Organisationsgeschick
  • Belastbarkeit und flexible Arbeitsweise 

Wir bieten Ihnen einen vielfältigen Arbeitsplatz mit abwechslungsreichen Tätigkeiten in einem modernen und offenen Universitätsumfeld. Auf einem der schönsten Universitäts-Campus Deutschlands mit einem vielfältigen Essensangebot, dem LandesTicket Hessen, das Sie als Mitglied der Universität derzeit zur kostenlosen Nutzung des ÖPNV in ganz Hessen berechtigt, der Möglichkeit eines Parkplatzes, der Teilnahme an der gleitenden Arbeitszeit, Ferienbetreuungsangeboten für Kinder und vielen Weiterbildungsmöglichkeiten bieten wir Ihnen ein vielfältiges und innovatives Umfeld mit zahlreichen Gestaltungsmöglichkeiten in einer familienfreundlichen Hochschule. Auch der Gesundheitsaspekt kommt bei uns nicht zu kurz: Im Rahmen unseres Betrieblichen Gesundheitsmanagements bieten wir ein vielfältiges Kurs- und Workshopangebot für Beschäftigte an. 

Bei Interesse richten Sie bitte Ihre Bewerbung, Lebenslauf und Zeugnissen per E-Mail mit der Kennziffer „R1“ in einer pdf-Datei bis zum 05.06.2020 an die Leiterin des Kanzlerbüros der Goethe-Universität, Frau Karin Straub, straub@em.uni-frankfurt.de. Fragen zur Bewerbung können Sie vorab ebenfalls gerne per E-Mail an die genannte Adresse richten. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden entstandene Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.


In der Drittmittelabteilung FB 01-15 im Research Service Center ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine*n

 

Sachbearbeiter*in für nationale Forschungsförderung (m/w/d)

(E9b TV-G-U)

 

für die Projektadministration zu besetzen. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, die zunächst auf zwei Jahre befristet ist. Die Eingruppierung erfolgt nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-GU). 

Ihr Aufgabengebiet umfasst die Mitarbeit bei der Prüfung der Bewilligungsunterlagen, die Verwaltung und Führung von Drittmittelkonten, die Beratung und Unterstützung der Mittelempfänger zu vertieften abrechnungstechnischen Fragen in Anlehnung an die jeweils geltenden Finanzregelungen der Zuwendungsgeber, die Abwicklung von Zahlungsanforderungen, die Mitarbeit bei der Erstellung von Verwendungsnachweisen, die Erhebung bilanzrelevanter Daten für das Arbeitsgebiet sowie die Stammdatenpflege. Außerdem die Qualitätssicherung bei Vertiefungsprüfungen/Vor-Ort-Prüfungen und die Dokumentation von Prozessschritten, die von Relevanz für die ganze Abteilung sind. Darüber hinaus verantworten Sie die Analyse möglicher Finanzrisiken geförderter Forschungsprojekte. 

Ihr Profil:

Sie verfügen über den Abschluss eines betriebswirtschaftlichen Fachhochschulstudiums (gleichrangig einen fachlich einschlägigen Bachelorabschluss) oder eine abgeschlossene Ausbildung zur*m Verwaltungsfachangestellten bzw. eine kaufmännische Ausbildung mit vergleichbarer Qualifikation sowie mehrjährige Berufserfahrung in der Verwaltung von Drittmitteln und praktische Erfahrungen im Projektmanagement sowie gute Kenntnisse des SAP Moduls PSM und MS Office. Sie sind darüber hinaus serviceorientiert, flexibel und belastbar sowie in der Lage, selbstständig und eigenverantwortlich zu arbeiten. Gute Kenntnisse der englischen Sprache sind erwünscht. 

Wir bieten:

Einen befristeten Arbeitsvertrag in einer familienfreundlichen Hochschule. Ein anspruchsvolles und vielseitiges Tätigkeitsfeld in einem innovativen und professionellen Umfeld. Neben den üblichen Vergünstigungen des öffentlichen Dienstes bietet die Goethe-Universität ihren Beschäftigten derzeit das Landes-Ticket Hessen an, das zur Nutzung des ÖPNV in ganz Hessen berechtigt. 

Interessiert?

Wir freuen uns auf Ihre, in einem einzelnen PDF-Dokument zusammengefasste, elektronische Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen bis zum 22.06.2020 an Herrn Jörg Hardenberg, Research Service Center – Drittmittelabteilung FB 01-15 unter Drittmittelverwaltung@uni-frankfurt.de .


Die Goethe-Universität Frankfurt am Main ist mit rund 48.000 Studierenden und rund 4.800 Beschäftigten die größte hessische Universität und ein international renommierter und wichtiger regionaler Arbeitgeber. Die Goethe-Universität verfügt über etablierte und aufstrebende Forschungsschwerpunkte, die ein Vielzahl von Forschungsprojekten auf nationaler wie internationaler Ebene involviert sind. 

Um die Wissenschaftler am Fachbereich Medizin auch während der Corona-Pandemie optimal zu unterstützen, suchen wir zur Verstärkung unseres Teams in der Drittmittelabteilung Fachbereich Medizin, Research Service Center, am Campus Niederrad zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

 

Volljuristen*in (m/w/d)
(E13 TV-G-U)

 

zunächst befristet für die Dauer von zwei Jahren. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags (TV-G-U). 

Wir bieten: Ein verantwortungsvolles und abwechslungsreiches Aufgabengebiet an einer modernen und familienfreundlichen Universität. Zum anspruchsvollen und zentralen Aufgabenportfolio dieser Stelle gehört aktuell auch die Beantwortung rechtlicher Fragen zur gegenwärtigen Pandemie-Thematik. Auch hier ist die juristische Expertise des Stelleninhabers, insbesondere im Rahmen von Materialtransferabkommen, Vertraulichkeitsvereinbarungen, Dienstleistungsverträgen sowie klinischen Studienverträgen erforderlich. 

Ihre Aufgaben: Schwerpunktmäßig erfasst Ihr Tätigkeitsbereich die Prüfung, Beratung und Gestaltung von Verträgen verschiedener Drittmittelgeber, einschließlich der Bewertung (umsatz-) steuerrechtlicher Fragestellungen. Sie sind auch Ansprechpartner*in der verantwortlichen Einrichtungs- und Projektleitungen sowie der Vertragspartner*innen.

Thematisch sind Sie unter anderem auch mit der Aufgabe befasst, die Voraussetzungen des Unionsrahmens für staatliche Beihilfen der EU-Kommission zu prüfen und das hierfür erforderliche zu veranlassen.

Sie unterstützen darüber hinaus die Abteilungsleitung bei der Konzeption und Realisierung von Projektarbeiten, die der laufenden Optimierung von Geschäftsprozessen dienen. Dazu gehört auch die Erstellung von Leitfäden und Übersichten zu Verfahrensabläufen zur Unterstützung der Wissenschaftler im Rahmen der rechtlichen Prüfung. 

Ihr Profil: Wir erwarten von Ihnen ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Rechtswissenschaften mit zweitem Staatsexamen und fundierte, überdurchschnittliche Rechtskenntnisse, insbesondere im Vertragsrecht. Sie verfügen über gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, Eigeninitiative, Durchsetzungsvermögen, Kooperationsbereitschaft, sicheres Auftreten und Teamfähigkeit. Sie sind belastbar, kommunikationsstark und können sich schnell in komplexe Sachverhalte einarbeiten, zielorientiert argumentieren und entscheiden. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung in elektronischer Form mit aussagekräftigen Unterlagen bis zum 23.06.2020 an Frau Gudrun Schulz. Leiterin der Drittmittelabteilung FB 16 gudrun.schulz@kgu.de. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir die Ihnen entstehenden Vorstellungskosten nicht übernehmen können.