Nichtwissenschaftliche Mitarbeiter*innen

Fachbereiche

Stellenausschreibungen des Zentrum für Hochschulsport finden Sie unter folgendem Link:

http://www.uni-frankfurt.de/51761426/Jobs


Im Rahmen des interdisziplinären Forschungsverbunds „Dynamiken des Religiösen: Prozesse des Verstehens, des Missverstehens und der Verständigung“ (DynRel) ist am Fachbereich Philosophie und Geschichtswissenschaften der Goethe-Universität zum 01.01.2022 die Stelle für eine*n

Referent*in für Wissenschaftstransfer und -kommunikation (m/w/d)
(E13 TV-G-U)

befristet bis zum 31.12.2024 zu besetzen. DynRel ist ein vom Präsidium der Goethe-Universität finanzierter Forschungsverbund, an dem die Fachbereiche 06 (Evangelische Theologie), 07 (Katholische Theologie), 08 (Philosophie und Geschichtswissenschaften) und 09 (Sprach- und Kulturwissenschaften) beteiligt sind. In einem interdisziplinären Zusammenwirken der Fächer Archäologie, Ethnologie, Geschichtswissenschaften, Islamische Studien, Judaistik, Philosophie, Religionswissenschaft sowie der christlichen Theologien widmet sich das Projekt der Erforschung grundlegender Dynamiken zwischen Judentum, Christentum und Islam in Geschichte und Gegenwart. Der Schwerpunkt liegt auf den vielgestaltigen konflikthaften und dialogischen – Wechselbeziehungen und Verflechtungen zwischen den drei Religionen, einschließlich ihres Gesprächs mit anderen religiösen Überlieferungen und mit der säkularen Welt sowie auf den in diesen Kontexten wirksamen Prozessen des Verstehens, des Missverstehens und der Verständigung.

Als Referent*in für Wissenschaftstransfer und -kommunikation sind Sie in enger Zusammenarbeit mit den beiden Sprecher*innen der Cluster-Initiative, Prof. Dr. Birgit Emich (Geschichtswissenschaften) und Prof. Dr. Christian Wiese (Jüdische Religionsphilosophie) sowie dem Steering Committee für den Aufbau eines Kompetenzzentrums Religion zuständig. Das Kompetenzzentrum bündelt die wissenschaftlichen Expertisen der Goethe-Universität für religionsbezogene Fragen. Es vermittelt die Forschungsergebnisse des Verbundes proaktiv an unterschiedliche Teilöffentlichkeiten und bietet auf Anfragen aus Politik, Medien und Gesellschaft wissenschaftsfundierte Beratung.

Der Aufgabenbereich umfasst:

  • Aufbau und Koordination der Wissenschaftsplattform „Kompetenzzentrum Religion“
  • Entwicklung und Umsetzung einer umfassenden Kommunikationsstrategie inkl. Print- und digitaler Medien sowie öffentlicher Veranstaltungen
  • Identifizierung öffentlich relevanter Forschungsthemen des Verbundes für die Wissenschaftskommunikation
  • Entwicklung und Umsetzung von Kommunikationskonzepten für unterschiedliche Publika
  • Aufbereitung von Forschungskenntnissen und Veranstaltungen des Verbundes für verschiedene Medien und Gattungen (Social Media, Dossiers, Newsletter, in verschiedenen Text- und Bildgattungen, besonders in Nachrichtenform)
  • Bearbeitung themenrelevanter Anfragen, Vermittlung fachlicher Expertise
  • Beteiligung an der Organisation und Durchführung von Medienkampagnen und Transfer-Veranstaltungen
  • Wissenschaftskommunikation für die Verbundarbeit, Beratung beteiligter Wissenschaftler*innen, redaktionelle Planung und Betreuung von Beiträgen
  • Erstellen von Medienechos
  • Gestaltung von Fotos, Recherche von Bildern und Bildrechten

Voraussetzungen:

  • überdurchschnittlicher wissenschaftlicher Hochschulabschluss in einem für den Verbund relevanten geisteswissenschaftlichen Fach (etwa Geschichtswissenschaften, Philosophie, Religionswissenschaft, Theologie, Judaistik, Islamische Studien, Literaturwissenschaften, Kulturwissenschaften), bevorzugt mit einem Schwerpunkt auf der Religionsforschung, eine sehr gute Promotion in einem dieser Fächer ist erwünscht.
  • Berufserfahrung im (Fach-)Journalismus und/oder in der Wissenschaftskommunikation (möglichst der Geistes- und Sozialwissenschaften)
  • Sicherheit und Kreativität in der medien- und formatgerechten Umsetzung von Forschungsthemen
  • Erfahrung in crossmedialer Kommunikation (Web, Social Media etc.)
  • Eigenständiges intellektuelles Profil, Interesse an interdisziplinären Forschungsfragen
  • exzellente kommunikative Fähigkeiten und sprachliche Kompetenz (Deutsch und Englisch in Wort und Schrift)
  • fundierte EDV-Kenntnisse
  • gute Kontakte zu Medien sowie wissenschaftlichen Einrichtungen wünschenswert
  • hohe Flexibilität, Kreativität, Eigeninitiative, Belastbarkeit und Teamfähigkeit werden erwartet.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen (u.a. CV, Zeugnisse, Publikationsverzeichnis) sind in elektronischer Form bis zum 15.10.2021 zu richten an die Sprecher*innen des Verbundes (Email bitte adressieren an: k.klein@em.uni-frankfurt.de).

Bei Fragen zum Profil der Stelle oder zum Projekt wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Christian Wiese (c.wiese@em.uni-frankfurt.de) oder an Prof. Dr. Birgit Emich (emich@em.uni-frankfurt.de).


Am Fachbereich Evangelische Theologie der Goethe-Universität ist im Rahmen des interdisziplinären Forschungsverbunds „Dynamiken des Religiösen: Prozesse des Verstehens, des Missverstehens und der Verständigung“ (DynRel) zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine*n

Projektkoordinator*in (m/w/d)
(E13 TV-G-U)

befristet bis zum 31.12.2024 in Vollzeit zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U).

DynRel ist ein vom Präsidium der Goethe-Universität finanzierter Forschungsverbund, an dem die Fachbereiche 06 (Evangelische Theologie), 07 (Katholische Theologie), 08 (Philosophie und Geschichtswissenschaften) und 09 (Sprach- und Kulturwissenschaften) beteiligt sind. In einem interdisziplinären Zusammenwirken der Fächer Archäologie, Ethnologie, Geschichtswissenschaften, Islamische Studien, Judaistik, Philosophie, Religionswissenschaft sowie der christlichen Theologien widmet sich das Projekt der Erforschung grundlegender Dynamiken zwischen Judentum, Christentum und Islam in Geschichte und Gegenwart. Der Schwerpunkt liegt auf den vielgestaltigen – konflikthaften und dialogischen - Wechselbeziehungen und Verflechtungen zwischen den drei Religionen, einschließlich ihres Gesprächs mit anderen religiösen Überlieferungen und mit der säkularen Welt sowie auf den in diesen Kontexten wirksamen Prozessen des Verstehens, des Missverstehens und der Verständigung.

Als Projektkoordinator*in übernehmen Sie organisatorisch-administrative Aufgaben im Rahmen eines interdisziplinären und fachbereichsübergreifenden Forschungsverbunds. Hierzu zählen vor allem anspruchsvolle Planungs- und Steuerungsaufgaben, einschließlich der Budgetplanungen und des Finanzmanagements sowie konzeptionelle wie organisatorische Planungen von Veranstaltungen (Arbeitsgruppen, Tagungen, Workshops etc.). Der*Die Projektkoordinator*in ist in enger Zusammenarbeit mit den beiden Sprecher*innen der Cluster-Initiative, Prof‘in. Dr. Birgit Emich (Geschichtswissenschaften) und Prof. Dr. Christian Wiese (Jüdische Religionsphilosophie) sowie dem Steering Committee für die Organisation und Verwaltung des Forschungsverbunds, die Umsetzung der Etappenziele und Meilensteine, die Betreuung von Early Career Researchers und externer Fellows, die Anbahnung internationaler Kooperationen, die Öffentlichkeitsarbeit sowie für die Abfassung von Drittmittelanträgen verantwortlich.

Voraussetzung für eine erfolgreiche Bewerbung für die Stelle der*des Projektkoordinator*in ist ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in einem relevanten geisteswissenschaftlichen Fach (etwa Geschichtswissenschaften, Philosophie, Religionswissenschaft, Theologie, Judaistik, Islamische Studien, Literaturwissenschaften, Kulturwissenschaften) mit einem Schwerpunkt auf der Religionsforschung. Eine exzellente Promotion in einem dieser Fächer ist erwünscht. Neben den inhaltlichen Kenntnissen im Forschungsfeld des Verbundprojekts sind folgende weitere Kompetenzen erforderlich: Kenntnisse im Bereich der Einwerbung und Verwaltung von Drittmittelprojekten (u.a. Verbundprojekten) sowie des Finanzmanagements; nachgewiesene Erfahrungen im Bereich der universitätsinternen Administration bzw. Hochschuladministration; Erfahrungen mit der Planung und Durchführung wissenschaftlicher Veranstaltungen; Kommunikations- , Organisations- und Teamfähigkeit; ausgezeichnete Englischkenntnisse; Bereitschaft zu eigener Forschung in einem interdisziplinär und interreligiös ausgerichteten Forschungskontext.

Bei Fragen zum Profil der Stelle oder zum Projekt wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Christian Wiese (C.Wiese@em.uni-frankfurt.de) oder an Prof‘in. Dr. Birgit Emich (emich@em.uni-frankfurt.de).

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen (u.a. CV, Zeugnisse, Publikationsverzeichnis) sind in elektronischer Form bis zum 28.09.2021 an den Dekan des Fachbereichs Evangelische Theologie, Prof. Dr. David Käbisch, Norbert-Wollheim-Platz 1, 60323 Frankfurt am Main, zu richten (per E-Mail: dekanat.evtheol@em.uni-frankfurt.de). Die eingereichten Unterlagen können nicht zurückgesandt werden, deshalb bitten wir Sie, uns nur Kopien der Zeugnisse, Urkunden etc. zu schicken. Kosten, die Ihnen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens entstehen, können leider nicht von der Goethe-Universität erstattet werden.


Im Fachbereich Biochemie, Chemie und Pharmazie, Institut für Biochemie, Prof. Dr. Hänelt, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer*eines

Projektkoordinator*in (m/w/d)
(E13 TV-G-U)

zunächst befristet bis zum 31.12.2024 zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). Die Stelle ist auf Wunsch auch in Teilzeit besetzbar.

Die Tätigkeit umfasst die Mitarbeit in der Koordination der Exzellenzclusterinitiative „Subzelluläre Architektur“.

Die Aufgaben sind insbesondere:

  • die Entwicklung und Umsetzung einer innovativen ‚Marketingstrategie‘, um die Initiative im nationalen und internationalen Umfeld sichtbar zu machen, z.B. durch das Aufsetzen und die Pflege einer Homepage sowie Twitter und/oder Instagram Accounts
  • die Planung und Koordination von Veranstaltungen (z. B. Symposien, monatliche Vortragsreihen und jährliche Klausurtagungen)
  • die Unterstützung bei der Antragsverfassung, insbesondere bei der konzeptionellen Gestaltung, dem grafischen Design und dem Layout
  • das Erstellen von Protokollen, die Auswertung von Veranstaltungen, Anmeldungen und Anträgen sowie die Aktualisierung von Richtlinien
  • die tägliche Kommunikation mit den beteiligten Wissenschaftlern*innen
  • die Förderung der Kommunikation mit internen Interessengruppen und die Pflege der Beziehungen zu externen Interessengruppen
  • die Erledigung allgemeiner Aufgaben des Wissenschaftsmanagements

Einstellungsvoraussetzung sind:

  • eine abgeschlossene Promotion oder ein gleichwertiger Abschluss in Biochemie, Biophysik, Strukturbiologie, Neurobiologie oder verwandten Disziplinen. Frühere Erfahrungen in einer ähnlichen Position wären von Vorteil, sind aber nicht zwingend erforderlich. Postgraduierte und Postdocs mit einem klaren Interesse am Forschungsmanagement sind aufgefordert, sich zu bewerben.
  • ausgezeichnete Kenntnisse der englischen und deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • ausgezeichnete IT-Kenntnisse, einschließlich der Verwaltung von Webseiten
  • nachgewiesene Erfolge bei der effizienten Planung und Durchführung mehrerer paralleler Projekte in einem schnelllebigen Umfeld
  • Fähigkeit, auf Details zu achten und ausgezeichnete organisatorische Fähigkeiten, um sicherzustellen, dass die Angelegenheiten rechtzeitig bearbeitet werden
  • ein hohes Maß an Serviceorientierung und ausgezeichnete zwischenmenschliche und interkulturelle Fähigkeiten

Wir bieten eine abwechslungsreiche und kreative Tätigkeit in einem stimulierenden, internationalen Arbeitsumfeld am naturwissenschaftlichen Campus Riedberg, ein Gehalt entsprechend des Tarifvertrags der Goethe-Universität und derzeit das LandesTicket Hessen.

Bitte richten Sie die Bewerbung bis zum 12.10.2021 an: Prof. Dr. Inga Hänelt, Institut für Biochemie, Max-von-Laue-Str. 9, 60438 Frankfurt am Main, E-Mail: haenelt@biochem.uni-frankfurt.de. Bitte senden Sie uns keine Originalunterlagen zu, da eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen nicht erfolgt.


An der Professur Dr. Andreas Hackethal im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle für eine*n

Backend Entwickler*in
für Ausgründungsprojekt Secure Pension Analytics (m/w/d)
(E13 TV-G-U)

befristet bis zum 30.09.2023, vorbehaltlich der endgültigen Mittelbewilligung, zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). Sollten die tariflichen Anforderungen an die persönliche Qualifikation nicht erfüllt werden, erfolgt gemäß EGO TV-G-U die Eingruppierung in die nächst niedrigere Entgeltgruppe.

Die Goethe-Universität hat in den letzten zwei Jahren mit fünfzehn marktführenden Banken, Vermögensverwaltern und Versicherungsgesellschaften zusammengearbeitet, um eine skalierbare B2C-Plattform aufzubauen, die die Art und Weise, wie Menschen ihr finanzielles Leben verwalten, verändern soll. Wir verkaufen keine Finanzprodukte, sondern sind neutral und helfen Nutzer*innen, die Kontrolle über die eigene Finanzsituation zu übernehmen und eigenständig zu handeln. Im Rahmen des von Dist@l finanzierten Forschungsprojekts Secure Pension Analytics (SPA) werden in den nächsten 24 Monate weitere datengetriebenen Mikroservices auf dieser Plattform aufgebaut, um Nutzer*innen einen erheblichen Mehrwert zu bieten.

Ihre Aufgaben:

Sie werden die Weiterentwicklung der technischen Infrastruktur unterstützen, um Instrumente zu implementieren, die privaten Haushalten helfen, Transparenz über ihre Rentenansprüche zu erlangen. Zu Ihren Aufgaben gehören insbesondere IT-Programmierung wie die Entwicklung und Verwaltung von Datenbanken, die Einrichtung effektiver APIs, die Erstellung von Sicherheits- und Datenschutzeinstellungen oder das Testen, Debuggen und Aktualisieren der Software. Ebenso verantworten Sie Tätigkeiten im Bereich IT-Organisation, z.B. die Koordination von Software-Entwicklern im erweiterten Team und bei Dienstleistern und Partnerunternehmen oder das Verfassen und Überprüfen der technischen Dokumentation.

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in der (Wirtschafts-)Informatik
  • langjährige praktische Berufserfahrung in der Backend-Entwicklung von Webanwendungen
  • Erfahrung im Entwurf und in der Dokumentation von Softwarearchitekturen
  • Erfahrung in der Konfiguration von Bereitstellungsprozessen und -umgebungen unter Verwendung von Cloud-Lösungen
  • Teamplayer mit starker Eigenmotivation, ausgezeichneten Kommunikationsfähigkeiten und dem Ziel, Kundenzufriedenheit zu erreichen
  • Kenntnis von mehreren Backend-Sprachen (insbesondere Java) und JavaScript-Frameworks (z.B. Spring Boot, Hibernate)
  • Vertrautheit mit Datenbanken (z.B. MySQL, MongoDB, PostgreSQL) und Cloud Technologien (z.B. AWS, MS Azure)
  • Kenntnis von Deployment Tools (z.B. Docker, Jenkins, GitLab)
  • Erfahrung mit Softwareentwicklungsmethoden (z.B. Agile, Scrum, Kanban)

Wir bieten:

Eine Teilzeit- oder Vollzeitstelle in einem interessanten und abwechslungsreichen Aufgabengebiet an der Goethe-Universität. Sie arbeiten in einem attraktiven Arbeitsumfeld und zusammen mit einem engagierten und erfahrenen Team und einem hochkarätigen Partnernetzwerk. Das House of Finance verfügt über die Infrastruktur einer modernen Forschungseinrichtung mit hervorragenden Kontakten zur Wissenschafts- und Finanzwelt.

Ihre Bewerbung:

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Bewerbungsschreiben, Zeugnisse) bis zum 28.09.2021 per E-Mail an heichele@econ.uni-frankfurt.de. Bei Fragen kontaktieren Sie bitte Prof. Dr. Andreas Hackethal per E-Mail: hackethal@finance.uni-frankfurt.de.

Translation

The Chair of Prof. Dr. Andreas Hackethal, Faculty of Economics and Business, Goethe-University, is seeking to fill the position of a 

Backend Developer
for spin-off project Secure Pension Analytics (m/f/d)
(E13 TV-G-U)

The position is to be filled at the next possible date. The employment contract is limited until September 30th, 2023 and subject to the final funding approval. The salary grade is based on the job characteristics of the collective agreement applicable to Goethe University (TV-G-U).

Goethe-University has been collaborating with fifteen market leading banks, asset managers and insurance companies over the last two years to build a scalable B2C platform that shall change the way people manage their financial life. We do not sell financial products but are unconflicted and aid people take control and action. In the Dist@l-funded research project Secure Pension Analytics (SPA), the next 24 months will be devoted to building data-driven micro services onto this platform that shall yield unseen value-add to users.

Your Tasks:

You will support the further development of the technical infrastructure to implement instruments that aid private households to attain transparency regarding their pension claims. In particular, IT programming like development and management of databases, establishment of effective APIs, creation of security and privacy settings or testing, debugging and updating the software belongs to your tasks as well as IT organization, e.g., coordination of software developers in the extended team and at service providers and partner companies or writing and reviewing the technical documentation.

Your Profile:

  • University degree in (Business) Informatics
  • Several years of professional experience in backend development of web applications
  • Experience in designing and documenting software architecture
  • Extensive experience with business logic implementation and requirements analysis
  • Experience in configuring deployment process and environments using cloud solutions
  • Team player with strong self-motivation, excellent communication skills, and aim to provide customer satisfaction
  • Knowledge of multiple back-end languages (especially Java) and JavaScript frameworks (e.g. Spring Boot, Hibernate)
  • Familiarity with databases (e.g. MySQL, MongoDB, PostgreSQL)
  • Knowledge of deployment tools (e.g. Docker, Jenkins, GitLab)
  • Experience with software development methodologies (e.g. Agile, Scrum, Kanban)

We offer

A part-time or full-time position in an interesting and varied field at Goethe-University. You will be working in an attractive working environment and together with an enthusiastic and experienced team and top-level partner network. The House of Finance boasts the infrastructure of a modern research institution with excellent contacts to the scientific and financial community.

Your application:

Please submit your application together with the usual credentials (CV, letter of motivation, transcripts etc.), not later than September 28th, 2021 by e-mail to heichele@econ.uni-frankfurt.de.

Should you have any questions please contact Prof. Dr. Andreas Hackethal via e-mail: hackethal@finance.uni-frankfurt.de.


An der Professur Dr. Andreas Hackethal im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle für eine*n

Frontend Entwickler*in
für Ausgründungsprojekt Secure Pension Analytics (m/w/d)
(E13 TV-G-U)

befristet bis zum 30.09.2023, vorbehaltlich der endgültigen Mittelbewilligung, zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). Sollten die tariflichen Anforderungen an die persönliche Qualifikation nicht erfüllt werden, erfolgt gemäß EGO TV-G-U die Eingruppierung in die nächst niedrigere Entgeltgruppe.

Die Goethe-Universität hat in den letzten zwei Jahren mit fünfzehn marktführenden Banken, Vermögensverwaltern und Versicherungsgesellschaften zusammengearbeitet, um eine skalierbare B2C-Plattform aufzubauen, die die Art und Weise, wie Menschen ihr finanzielles Leben verwalten, verändern soll. Wir verkaufen keine Finanzprodukte, sondern sind neutral und helfen Nutzer*innen, die Kontrolle über die eigene Finanzsituation zu übernehmen und eigenständig zu handeln. Im Rahmen des von Dist@l finanzierten Forschungsprojekts Secure Pension Analytics (SPA) werden in den nächsten 24 Monate weitere datengetriebenen Mikroservices auf dieser Plattform aufgebaut, um Nutzer*innen einen erheblichen Mehrwert zu bieten.

Ihre Aufgaben:

Sie werden die Weiterentwicklung des Frontends unterstützen, um Instrumente zu implementieren, die privaten Haushalten helfen, Transparenz über ihre Rentenansprüche zu erlangen. Zu Ihren Aufgaben in der IT-Programmierung gehören etwa das Schreiben von funktionalem Code am Frontend, die Abstimmung mit internen wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen, externen Dienstleistern und Partnerunternehmen sowie die Entgegennahme von Arbeitsaufträgen oder das Testen, Debuggen und Aktualisieren der Software. Ebenso verantworten Sie Tätigkeiten im Bereich IT-Organisation, z.B. die Prüfung der organisatorischen Vorgaben aus programmiertechnischer Sicht oder das Verfassen und Überprüfen der technischen Dokumentation.

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in der (Wirtschafts-)Informatik
  • langjährige praktische Berufserfahrung in der Frontend-Entwicklung von Webanwendungen
  • Erfahrung im Entwurf und in der Dokumentation von Softwarearchitekturen
  • Erfahrung in der Konfiguration von Bereitstellungsprozessen und -umgebungen unter Verwendung von Cloud-Lösungen
  • Teamplayer mit starker Eigenmotivation, ausgezeichneten Kommunikationsfähigkeiten und dem Ziel, Kundenzufriedenheit zu erreichen
  • Kenntnis mehrerer Front-end-Sprachen und -Bibliotheken (z. B. HTML/ CSS, JavaScript, XML, jQuery)
  • Erfahrung in der Begleitung von UI/UX-Design (z.B. React/ React Native)
  • Erfahrung in der Anbindung von APIs (z.B. REST APIs)
  • Kenntnis von Deployment Tools (z.B. Docker, Jenkins, GitLab)
  • Erfahrung mit Softwareentwicklungsmethoden (z.B. Agile, Scrum, Kanban)

Wir bieten:

Eine Teilzeit- oder Vollzeitstelle in einem interessanten und abwechslungsreichen Aufgabengebiet an der Goethe-Universität. Sie arbeiten in einem attraktiven Arbeitsumfeld und zusammen mit einem engagierten und erfahrenen Team und einem hochkarätigen Partnernetzwerk. Das House of Finance verfügt über die Infrastruktur einer modernen Forschungseinrichtung mit hervorragenden Kontakten zur Wissenschafts- und Finanzwelt.

Ihre Bewerbung:

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Bewerbungsschreiben, Zeugnisse) bis zum 28.09.2021  per E-Mail an heichele@econ.uni-frankfurt.de. Bei Fragen kontaktieren Sie bitte Prof. Dr. Andreas Hackethal per E-Mail: hackethal@finance.uni-frankfurt.de.

Translation

The Chair of Prof. Dr. Andreas Hackethal, Faculty of Economics and Business, Goethe-University, is seeking to fill the position of a

Frontend Developer
for spin-off project Secure Pension Analytics (m/f/d)
(E13 TV-G-U)

The position is to be filled at the next possible date. The employment contract is limited until September 30th, 2023 and subject to the final funding approval. The salary grade is based on the job characteristics of the collective agreement applicable to Goethe-University (TV-G-U).

Goethe-University has been collaborating with fifteen market leading banks, asset managers and insurance companies over the last two years to build a scalable B2C platform that shall change the way people manage their financial life. We do not sell financial products but are unconflicted and aid people take control and action. In the Dist@l-funded research project Secure Pension Analytics (SPA), the next 24 months will be devoted to building data-driven micro services onto this platform that shall yield unseen value-add to users.

Your Tasks:

You will support the further development of the frontend to implement instruments that aid private households to attain transparency regarding their pension claims. The IT programming tasks include writing functional code on the frontend, coordinating with internal research assistants, external service providers, and partner companies, receiving and executing work orders as well as testing, debugging, and updating the software. You will also be responsible for activities in the area of IT organization, e.g. reviewing organizational specifications from a programming perspective or writing and reviewing technical documentation.

Your Profile:

  • University degree (Business) Informatics
  • Several years of professional experience in frontend development of web applications
  • Experience in designing and documenting software architecture
  • Extensive experience with business logic implementation and requirements analysis
  • Experience in configuring deployment process and environments using cloud solutions
  • Team player with strong self-motivation, excellent communication skills, and aim to provide customer satisfaction
  • Knowledge of multiple frontend languages and libraries (z. B. HTML/ CSS, JavaScript, XML, jQuery)
  • Experience in accompanying UI/UX design (e.g. React/ React Native).
  • Familiarity with APIs (e.g. REST APIs)
  • Knowledge of deployment tools (e.g. Docker, Jenkins, GitLab)
  • Experience with software development methodologies (e.g. Agile, Scrum, Kanban)

We offer:

Part-time or full-time position in an interesting and varied field at Goethe-University. You will be working in an attractive working environment and together with an enthusiastic and experienced team and top-level partner network. The House of Finance boasts the infrastructure of a modern research institution with excellent contacts to the scientific and financial community.

Your application:

Please submit your application together with the usual credentials (CV, letter of motivation, transcripts etc.), not later than September 28th, 2021 by e-mail to heichele@econ.uni-frankfurt.de. Should you have any questions please contact Prof. Dr. Andreas Hackethal via e-mail: hackethal@finance.uni-frankfurt.de.


Das Ausbildungsinstitut für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie an der Goethe-Universität Frankfurt bietet seit über 10 Jahren eine staatlich anerkannte kognitiv-verhaltenstherapeutische Ausbildung zur*zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin* Jugendlichenpsychotherapeuten an. Seit dem 01.04.2020 gibt es unsere neue Abteilung für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie mit den Bereichen Lehre, Forschung und Patientenversorgung. In der Lehre vertreten wir die klinische Psychologie des Kindes- und Jugendalters sowie Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie in den Bachelor- und Masterstudiengängen der Psychologie. Der Forschungsschwerpunkt unserer Abteilung liegt im Bereich der Psychotherapieforschung zu Computerspiel- und Internetabhängigkeit. Unsere Psychotherapieambulanz für Kinder- und Jugendliche bietet ambulante psychotherapeutische Behandlungen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 0-21 Jahren. In unserem Ausbildungsprogramm bieten wir eine postgraduale Ausbildung zur*zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin*Jugendlichenpsychotherapeuten an.

In unseren Ambulanzen für Psychotherapie für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene am Institut für Psychologie des Fachbereiches Psychologie & Sportwissenschaften ist zum 15.10.2021 die Stelle für eine

Stellvertretende Leitung und Fachaufsicht (m/w/d)
(E14 TV-G-U, halbtags)

für die Dauer von zunächst zwei Jahren zu besetzen. Da die Einstellung auf Basis § 14 Absatz 2 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes erfolgt, können Bewerber*innen, die bereits in einem Arbeitsverhältnis zur Goethe-Universität stehen oder gestanden haben, nicht berücksichtigt werden. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U).

Ihre Aufgaben:

  • fachliche, stellvertretende Leitung der Ausbildungs- und Hochschulambulanz im Leitungsteam in Kooperation mit der Ambulanzleitung, des Ausbildungsprogramms, dem Forschungsteam, der kfm. Geschäftsführung, Leitung des administrativen Managements und den Ambulanzsekretariaten
  • Führungs- und Koordinationsaufgaben im Team: Steuerung der rechtlichen und inhaltlichen Selbstverwaltung des Ausbildungsinstituts und der Ambulanzabläufe
  • Fachaufsicht inklusive Rufbereitschaft für Therapeutinnen*Therapeuten in allen Belangen
  • Mitarbeit in Forschungs-, Prüfungs- und Lehrtätigkeit
  • berufspolitisches Engagement, Kontaktpflege zu Kooperationspartnern und Gremienarbeit
  • Weiterentwicklung der Ambulanz und Mitwirkung in Arbeitsgruppen, Optimierung von Prozessen im Sinne des Qualitätsmanagements

Wir erwarten:

  • Approbation als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*in
  • sehr gutes oder gutes abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Psychologie; Promotion erwünscht
  • umfassende therapeutische Erfahrung mit Kindern und Jugendlichen im ambulanten Behandlungskontext
  • Anerkennung als Supervisor*in oder in Ausbildung zur*zum Supervisor*in erwünscht
  • Bereitschaft zur Übernahme von Dozenten- und Forschungstätigkeit
  • Leitungskompetenz, gute Kommunikationsfähigkeiten und Kompetenz im Krisenmanagement
  • gute Organisationsfähigkeiten, eine strukturierte Arbeitsweise und Teamfähigkeit

Wir bieten:

  • einen abwechslungsreichen Arbeitsplatz in einer innovativen, universitären Ausbildungsambulanz mit vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten
  • Mitarbeit in einem dynamischen Team in einer offenen Arbeitsatmosphäre
  • die Möglichkeit der Übernahme von eigenen Patienten
  • derzeit ein LandesTicket Hessen, das zur kostenlosen Nutzung des ÖPNV in ganz Hessen berechtigt

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen in digitaler Form als ein PDF-Dokument bis zum 28.09.2021 an balog@psych.uni-frankfurt.de. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Dipl.-Psych. Carolin Meidinger (meidinger@zpt-gu.de) oder Dipl.-Psych. Katharina Leo (leo@psych.uni-frankfurt.de). 



Zentralverwaltung

An der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für

eine*n Bibliotheksangestellte*n (m/w/d)
(E9b TV-G-U, 50%-Teilzeit)

in der Bereichsbibliothek Recht und Wirtschaft (BRuW) im Bereich Benutzung / Information zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags (TV-G-U). Sollten die tariflichen Anforderungen an die persönliche Qualifikation nicht erfüllt werden, erfolgt gemäß EGO TV-G-U die Eingruppierung in die nächst niedrigere Entgeltgruppe.

Die Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg (UB JCS) ist mit 10,2 Millionen Medieneinheiten eine der größten Universitätsbibliotheken in Deutschland und zuständig für die Literaturversorgung der Goethe-Universität. Rund 350 Beschäftigte unterstützen an 10 Standorten in Frankfurt die Lehrenden, Forschenden und über 48.000 Studierende. Die UB JCS verwahrt international geschätzte, einzigartige Bestände, die auch auf ihre lange Geschichte bis zurück ins Jahr 1484 verweisen. Über Fachinformationsdienste versorgt die UB JCS verschiedene Fachcommunities weit über die Grenzen Frankfurts und Deutschlands hinaus.

Die BRuW ist eine Bereichsbibliothek der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg. Sie versorgt die Fachbereiche Rechtswissenschaft und Wirtschaftswissenschaften mit der für die Lehre, die Forschung und das Studium relevanten Literatur. Sie befindet sich auf dem Campus Westend der Goethe-Universität. Die Information ist Teil der Infotheke des Lesesaals, der den Nutzer*innen als Lese-und Lernort zur Verfügung steht.

Ihre Aufgaben im Bereich Benutzung umfassen die Information und Ausleihe. Sie geben Auskunft und Beratung an der Infotheke sowie im Backoffice. Darüber hinaus beteiligen Sie sich an Infoveranstaltungen und Schulungen im Bereich Informationskompetenz sowie an der Entwicklung neuer Formate. Sie sind außerdem mitverantwortlich für die Organisation der Infotheke und unterstützen in der FaMI-Ausbildung. Zusätzlich unterstützen Sie das Team Medienbearbeitung in Erwerbung und Katalogisierung.

Unsere Erwartungen an Sie sind:

  • erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Bibliotheks-oder Informationswissenschaft (Diplom-/BA-Abschluss) bzw. Fachwirt*in für Informationsdienste
  • Kenntnisse der rechtlichen Grundlagen der Benutzung (Benutzungsordnung, Kostenordnung, weitere rechtliche Regelungen, z.B. Datenschutz, Urheberrecht)
  • gute Kenntnisse des PICA-Ausleihmoduls, Kenntnisse der weiteren PICA-Module oder einer vergleichbaren Bibliotheksmanagementsoftware
  • Kenntnisse über den Umgang mit Altbestand
  • Grundkenntnisse zu Themen wie Literaturverwaltung
  • Grundkenntnisse in der Anwendung von RDA und älteren Regelwerken
  • sicheres Anwenden der Standard-Office-Programme
  • gute Sprachkenntnisse: Englisch
  • Service-und Kundenorientierung, freundliches Auftreten
  • Didaktische Kenntnisse
  • Teamfähigkeit
  • gute organisatorische Fähigkeiten
  • Flexibilität und Zuverlässigkeit

Der Einsatz erfolgt im Früh- und Spätdienst.

Wir bieten Ihnen ein anspruchsvolles und interessantes Aufgabenspektrum und ein aufgeschlossenes Team. Sie werden Teil der Goethe-Universität, eine der größten Universitäten Deutschlands, die sich durch ein umfangreiches Fächerspektrum, herausragende Forschung und innovative Lehre auszeichnet. Wir bieten eine betriebliche Altersversorgung und Sie erhalten ein LandesTicket Hessen, das derzeit zur kostenlosen Nutzung des ÖPNV in ganz Hessen berechtigt.

Frankfurt steht für Lebensqualität, ist eine grüne Großstadt und ist eingebettet in eine vielfältige Landschaft in unmittelbarer Nähe. Kulturell können Sie ein international renommiertes Angebot der Museen, der Alten Oper und Städtischen Bühnen nutzen. Mit dem internationalen Flughafen und dem ICE-Bahnhof sind Sie in Frankfurt optimal an die großen Metropolen der Welt angebunden.

Wir freuen uns, wenn wir Sie für die Tätigkeit und die Arbeit mit uns gewinnen können.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis 06.10.2021 zum unter Angabe der Kennziffer 19/2021-int vorzugsweise per E-Mail an: jobs@ub.uni-frankfurt.de (bitte im PDF-Format) oder schriftlich an die Direktion der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstraße 134–138, 60325 Frankfurt am Main. Für Rückfragen steht gerne Frau Malitz (d.malitz@ub.uni-frankfurt.de) zur Verfügung. Bitte reichen Sie uns keine Originalunterlagen ein, da eine Rücksendung nicht erfolgt. Die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber*innen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.


In der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für

eine*n Bibliotheksangestellte*n (m/w/d)
(E9b TV-G-U, 85%-Teilzeit)

in der Benutzungsabteilung/ Information zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags (TV-G-U). Sollten die tariflichen Anforderungen an die persönliche Qualifikation nicht erfüllt werden, erfolgt gemäß der Entgeltordnung TV-G-U die Eingruppierung in die nächst niedrigere Entgeltgruppe.

Die Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg (UB JCS) ist mit 10,2 Millionen Medieneinheiten eine der größten Universitätsbibliotheken in Deutschland und zuständig für die Literaturversorgung der Goethe-Universität. Rund 350 Beschäftigte unterstützen an 10 Standorten in Frankfurt die Lehrenden, Forschenden und über 48.000 Studierende. Die UB JCS verwahrt international geschätzte, einzigartige Bestände, die auch auf ihre lange Geschichte bis zurück ins Jahr 1484 verweisen. Über Fachinformationsdienste versorgt die UB JCS verschiedene Fachcommunities weit über die Grenzen Frankfurts und Deutschlands hinaus.

Die Benutzungsabteilung der UB JCS ist eine der größten Abteilungen der UB JCS. Service- und Kundenorientierung steht dabei für uns im Vordergrund. Jährlich kommen knapp 750.000 Besucher in die Zentralbibliothek. Dabei handelt es sich sowohl um Mitglieder der Goethe-Universität, als auch um externe Nutzer*innen, die unser vielfältiges Angebot schätzen. Das Sachgebiet Information umfasst zum einen die zentrale Information als Erstanlaufstelle für Fragen zur UB JCS und zwei weitere Infotheken im Bereich der Lesesäle, die den Nutzer*innen als Lese- und Lernort zur Verfügung stehen.

Ihre Aufgaben in der Benutzungsabteilung/Team Information sind:

  • Als Mitarbeiter*in im Sachgebiet Information gehören Auskunft und Beratung an den Infotheken und im Backoffice zu Ihren zentralen Aufgaben. Die Anmeldung neuer Nutzer*innen gehört ebenso zu Ihren Tätigkeiten.
  • An den Infotheken im Lesesaalbereich sind Sie u.a. bei der Nutzung von Sonder- und Altbeständen behilflich.
  • Die UB JCS strebt eine stärkere Ausrichtung ihrer Angebote an den konkreten Nutzerbedürfnissen an und so gehört die Nutzerforschung mit zu Ihren Aufgaben. Im Team erarbeiten Sie neue, innovative Lernraum-, Veranstaltungs- und Schulungskonzepte, an deren Durchführung Sie sich beteiligen.
  • Sie unterstützen die Sachgebietsleitung bei der Planung und Organisation des Einsatzes der studentischen Hilfskräfte.

Unsere Erwartungen an Sie:

  • erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium in den Bereichen Bibliotheks-/ Informationswissenschaft oder Digitale Medien, Pädagogik, Erwachsenenbildung oder vergleichbarer Fachgebiete (Diplom-/BA-Abschluss) bzw. Fachwirt*in für Informationsdienste
  • vertiefte Kenntnisse in der Recherche in Online-Katalogen und Datenbanken
  • Kenntnisse der rechtlichen Grundlagen der Benutzung (Benutzungsordnung, Kostenordnung, weitere rechtliche Regelungen wie Datenschutz und Urheberrecht)
  • Kenntnisse im Umgang mit Altbestand
  • Grundkenntnisse bibliothekarischer Anwendersoftware (z.B. PICA)
  • Grundkenntnisse zu Themen wie Literaturverwaltung, Open Access und Forschungsdaten
  • Erfahrungen in der Betreuung von Hilfskräften
  • gute Kenntnisse zu Methoden der Nutzerforschung (z.B. Design Thinking)
  • Erfahrungen in der Durchführung von Veranstaltungen und Schulungen
  • gute Kenntnisse im Bereich innovativer Lernraumkonzepte (z.B. Raum-in Raum-Lösungen, digitale Lernräume)
  • Grundkenntnisse im Bereich der Medienproduktion (z.B. beim Erstellen von Online-Tutorials, Lernspielen, Hörspielen etc.) sind von Vorteil
  • routinierter Umgang mit den gängigen MS-Office-Programmen
  • gute Sprachkenntnisse in Englisch

Neben den fachlichen Qualifikationen wünschen wir uns ein*e Bewerber*in mit ausgeprägter Service- und Kundenorientierung. Teamfähigkeit, die Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung sowie eine gewisse Innovationsfreude setzen wir voraus. Methodisch-didaktische Fähigkeiten, Organisationstalent, Flexibilität und Zuverlässigkeit runden Ihr Profil ab.

Der Einsatz erfolgt im zeitversetzten Dienst sowie im Wochenenddienst.

Sie werden Teil der Goethe-Universität, mit 48.000 Studierenden eine der größten Universitäten Deutschlands, die sich durch ein umfangreiches Fächerspektrum, herausragende Forschung und innovative Lehre auszeichnet. Wir bieten eine betriebliche Altersversorgung und Sie erhalten ein LandesTicket Hessen, das derzeit zur kostenlosen Nutzung des ÖPNV in ganz Hessen berechtigt.

Wir freuen uns, wenn wir Sie für die Tätigkeit und die Arbeit mit uns gewinnen können. Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 15.09.2021 unter Angabe der Kennziffer 24/2021-int vorzugsweise per E-Mail an jobs@ub.uni-frankfurt.de (bitte im PDF-Format) oder schriftlich an die Direktion der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstraße 134138, 60325 Frankfurt am Main. Für Rückfragen steht Ihnen gerne Hr. Häckelmann (j.haeckelmann@ub.uni-frankfurt.de) zur Verfügung. Bitte reichen Sie uns keine Originalunterlagen ein, da eine Rücksendung nicht erfolgt. Die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerberinnen*Bewerber werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.


In der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine*n

Bibliotheksangestellte*n (m/w/d)
(E5 TV-G-U)

in der Benutzungsabteilung zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U).

Die Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg (UB JCS) ist mit 10,2 Millionen Medieneinheiten eine der größten Universitätsbibliotheken in Deutschland und zuständig für die Literaturversorgung der Goethe-Universität. Rund 350 Beschäftigte unterstützen an 10 Standorten in Frankfurt die Lehrenden, Forschenden und über 48.000 Studierende. Die UB JCS verwahrt international geschätzte, einzigartige Bestände, die auch auf ihre lange Geschichte bis zurück ins Jahr 1484 verweisen. Über Fachinformationsdienste versorgt die UB JCS verschiedene Fachcommunities weit über die Grenzen Frankfurts und Deutschlands hinaus.

Die Benutzungsabteilung der UB JCS ist eine der größten Abteilungen der UB JCS. Service- und Kundenorientierung steht dabei für uns im Vordergrund. Jährlich kommen knapp 750.000 Besucher in die Zentralbibliothek. Dabei handelt es sich sowohl um Mitglieder der Goethe-Universität, als auch um externe Nutzer*innen, die unser vielfältiges Angebot schätzen. Jährlich werden allein in der Zentralbibliothek über 330.000 Bände ausgeliehen.

Ihre Aufgaben in der Benutzungsabteilung sind:

  • Ausleihe und Rücknahme von Medien inkl. Kassieren von Mahngebühren
  • Abräumen und Rückbuchen nicht abgeholter Medien
  • Bearbeitung von Vormerkungen und Verlängerungen
  • Erteilung einfacher bibliotheksspezifischer Auskünfte
  • Ausheben und Rückstellen von Medien, Magazinrecherchen und Ordnung der Bestandsaufstellung

Unsere Erwartungen an Sie:

  • abgeschlossene Ausbildung zur/zum Fachangestellte*n für Medien- und Informationsdienste oder Berufsabschluss mit entsprechender Berufserfahrung im Dienstleistungsbereich (z.B. Gastronomie, Einzelhandel, soziale Dienste)
  • Grundkenntnisse bibliothekarischer Anwendersoftware (z.B. PICA) sind von Vorteil
  • Kenntnisse der Benutzungs- und Kostenordnung
  • Kenntnisse verschiedener Signaturensysteme
  • Englischkenntnisse
  • Service- und Kundenorientierung, freundliches Auftreten
  • Teamfähigkeit
  • Flexibilität und Zuverlässigkeit

Der Einsatz erfolgt im zeitversetzten Dienst sowie Wochenenddienst.

Wir bieten Ihnen ein anspruchsvolles und interessantes Aufgabenspektrum und ein aufgeschlossenes Team. Sie werden Teil der Goethe-Universität, eine der größten Universitäten Deutschlands, die sich durch ein umfangreiches Fächerspektrum, herausragende Forschung und innovative Lehre auszeichnet. Wir bieten eine betriebliche Altersversorgung und Sie erhalten ein LandesTicket Hessen, das derzeit zur kostenlosen Nutzung des ÖPNV in ganz Hessen berechtigt.

Wir freuen uns, wenn wir Sie für die Tätigkeit und die Arbeit mit uns gewinnen können.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 15.09.2021 unter Angabe der Kennziffer 23/2021-int vorzugsweise per E-Mail an jobs@ub.uni-frankfurt.de (bitte im PDF-Format) oder schriftlich an die Direktion der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstraße 134 – 138, 60325 Frankfurt am Main. Für Rückfragen steht gerne Frau Richter (m.richter@ub.uni-frankfurt.de) zur Verfügung. Bitte reichen Sie uns keine Originalunterlagen ein, da eine Rücksendung nicht erfolgt. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.


Der Bereich Human Resources der Goethe-Universität sucht Sie für die Abteilung Personalservices als

Personalsachbearbeiter*in (m/w/d)
(A 10 HBesG / E10 TV-G-U)

zum nächstmöglichen Zeitpunkt für eine unbefristete Beschäftigung in Vollzeit zur Verstärkung des Arbeitsbereichs „Professorinnen & Professoren, administrative & wissenschaftliche Beamtinnen und Beamte“.

Die Besetzung der Position kann im Beamten- oder im Arbeitsverhältnis erfolgen. Für die Besetzung in einem Beamtenverhältnis steht eine Planstelle der Besoldungsgruppe A 10 HBesG zur Verfügung. Hierfür müssen Sie über die Befähigung für die Laufbahn des gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienstes verfügen, dazu die beamten- und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen erfüllen. Alternativ erfolgt Ihre Einstellung in einem Arbeitsverhältnis. In diesem Fall richtet sich Ihre Eingruppierung nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags (TV-G-U) entsprechend nach den Ihnen, je nach persönlicher Qualifikation und Erfahrung, übertragenen Tätig- und Verantwortlichkeiten und kann bis zur Entgeltgruppe E10 TV-G-U erfolgen.

In Ihrem künftigen Aufgabengebiet decken Sie - mit Ausnahme der Gehaltsabrechnung und des Recruitings - die gesamte Bandbreite der Personalarbeit in der Betreuung der Professorinnen und Professoren sowie der wissenschaftlichen und administrativen Beamtinnen und Beamten der Goethe-Universität ab. Dabei obliegt Ihnen die eigenverantwortliche Betreuung eines definierten Mitarbeiterkreises. Sie bearbeiten selbständig und eigenverantwortlich komplexe Sachverhalte von der Einstellung über die Betreuung in einem Beamten- oder Arbeitsverhältnis bis zum Beschäftigungsende. Hierbei begleiten Sie konstruktiv die Zusammenarbeit mit der Hochschulleitung und den einzubindenden universitären Gremien. Ferner obliegt Ihnen die Bearbeitung von Dienstunfallangelegenheiten sowie von Sachschadenshaftungsfällen. Zu Ihrer Aufgabe gehört es auch, sich grundsätzlichen Fragestellungen in Einzelfällen sowie komplexerer Themen für einen größeren Adressatenkreis aus dem Betreuungsbereich anzunehmen und Lösungen zu finden.

Wir erwarten von Ihnen die abgeschlossene Laufbahnprüfung für den gehobenen Dienst in der allgemeinen Verwaltung. Bewerben können Sie sich auch mit einer vergleichbaren Vorbildung bzw. einem vergleichbaren Studienabschluss, sofern Sie über Erfahrungen in der Personalarbeit einer Behörde verfügen oder wenn Sie die Ausbildung zur*zum Verwaltungsfachangestellten oder die Weiterbildung zur*zum Verwaltungsfachwirt*in erfolgreich abgeschlossen haben und auf mehrjährige Berufserfahrungen in der Personalsachbearbeitung in einer öffentlichen Verwaltung zurückblicken können.

Sie bringen vielseitige und tiefgehende Kenntnisse des Beamten-, Laufbahn- und allgemeinen Arbeitsrechts, nach Möglichkeit auch des Hochschulrechts, mit. Sie verfügen neben guten Englischkenntnissen auch über gute Anwenderkenntnisse im Einsatz von Human Resources SAP R/3 oder vergleichbare DV-Kenntnisse. Eine gute Auffassungsgabe und ein ausgeprägtes Organisationsgeschick zeichnet Sie ebenso aus wie Serviceorientierung und Belastbarkeit. Wenn Sie gern teamorientiert und selbständig arbeiten freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Als familienfreundliche Hochschule bieten wir Ihnen einen vielfältigen Arbeitsplatz mit abwechslungsreichen Tätigkeiten in einem modernen und offenen Universitätsumfeld. Als Beschäftigte*r der Universität erhalten Sie das LandesTicket Hessen, welches Sie zur kostenlosen Nutzung des ÖPNV in Hessen berechtigt und partizipieren von vielfältigen internen und externen Weiterbildungsmöglichkeiten. Nähere Informationen zu uns und unserer Universität finden Sie auch unter www.uni-frankfurt.de.

Die Goethe-Universität tritt für die Gleichberechtigung ein und fordert deshalb nachdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, welche Sie bei Interesse bitte mit aussagekräftigen Unterlagen unter Angabe der Kennung PS-BT2 per E-Mail in einer PDF-Datei an die Abteilungsleitung Personalservices, Herrn Steffen Schulz, bewerbungen-personalabteilung@uni-frankfurt.de, bis zum 15.09.2021 senden. Fragen zur Bewerbung können Sie vorab ebenfalls gerne per E-Mail an die genannte Adresse richten.

Bitte reichen Sie bei einer schriftlichen Bewerbung keine Originalunterlagen ein, da eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen nicht erfolgt. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden entstandene Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.


Im Bereich Studium Lehre Internationales (SLI) der Goethe-Universität Frankfurt am Main, Abteilung Studiengänge, Recht & Qualitätsentwicklung ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine*n

Sachbearbeiter*in (m/w/d)
(E9b TV-G-U, 50%-Teilzeit)

unbefristet zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe‑Universität geltenden Tarifvertrags (TV-G-U).

Freuen Sie sich auf abwechslungsreiche Aufgaben:

Ihr Tätigkeitsbereich in der Abteilung Studiengänge, Recht & Qualitätsentwicklung umfasst schwerpunktmäßig

  • Unterstützung bei der Einführung, Einstellung, (Re-)Akkreditierung und Evaluation von Studiengängen,
  • Inhaltliche Vorbereitung der Runden Tische, insbesondere Vorprüfung der Ordnungen auf Grundlage der Rahmenordnung/Musterordnungen (interne Akkreditierung),
  • Protokollführung in den Sitzungen (Runder Tisch, Kick-offs, Studiengangevaluationen etc.) sowie inhaltliche Prüfung der Umsetzung der Monita aus Prüfvermerken und Protokollen
  • Betreuung der Änderungsverfahren von Studien- und Prüfungsordnungen außerhalb der (Re-) Akkreditierungsverfahren
  • Vorbereitung der Gremienvorlagen, insbesondere für den Senat
  • Mitwirkung und Weiterentwicklung der Arbeitshilfen für die Rahmenordnung und die Musterordnungen
  • Inhaltliche Vorbereitung der Widerspruchsentscheidungen im Prüfungsrecht
  • Mitwirkung bei der Geschäftsführung der Akkreditierungskommission
  • Fristenmonitoring im Rahmen der Akkreditierung

Ihr Profil:

Wir erwarten von Ihnen ein abgeschlossenes Hochschulstudium bzw. die Laufbahnbefähigung für den gehobenen Dienst oder vergleichbare Kenntnisse. Gute Kenntnisse von Studiengängen und -ordnungen sowie hochschulinterner Strukturen sind wünschenswert. Sie sind gut organisiert, kommunikativ, verantwortungsbewusst und haben ein freundliches und verbindliches Auftreten. Sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind zwingend erforderlich. Die Bereitschaft zum serviceorientierten Arbeiten und soziale Kompetenz sollten ebenso vorhanden sein wie gute Kenntnisse in den gängigen Microsoft Office Produkten.

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit Gestaltungsspielraum in einem aufgeschlossenen Team. Die Goethe-Universität bietet ein breites Angebot zur innerbetrieblichen Weiterbildung an, aber auch die Möglichkeit zur fachlichen Weiterentwicklung außerhalb wird gegeben und unterstützt. Wir sind ein familienfreundlicher Arbeitgeber mit flexiblen Arbeitszeitmodellen, eigenem Tarifvertrag und einem derzeit kostenlosen Hessenticket. Der Arbeitsplatz ist angesiedelt auf dem Campus Westend, einem der modernsten und schönsten Campusstandorte Deutschlands, im Herzen der Stadt Frankfurt am Main und bietet ein parkähnliches Umfeld sowie eine gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr.

Bei Interesse richten Sie bitte Ihre Bewerbung einschließlich Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen per E-Mail in einer Datei bis zum 15.09.2021 an Frau Senta Kirsch (SLI-Bewerbung@uni-frankfurt.de), Assistenz der Bereichsleitung. Beachten Sie bitte, dass die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgeschickt werden. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.


Im Bereich Studium Lehre Internationales (SLI) der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine*n

Leitende*n Gesamtprojektkoordinator *in (m/w/d)
für das Projekt „Digital Teaching and Learning Lab“ (DigiTeLL)
(E14 TV-G-U)

befristet bis zum 31. Juli 2024, vorbehaltlich der Mittelbewilligung zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U).

Aufgaben:

  • Entwicklung, Planung und Koordination des Projekts „Digital Teaching and Learning Lab“ mit dem Ziel der Verbesserung der Integration digitaler Instrumente und innovativer Learning Designs in Lehr-, Lern- und Prüfungsszenarien
  • Koordination der Projektaktivitäten inklusive der Leitung von projektinternen Austauschforen
  • Repräsentation und Vernetzung des Projekts innerhalb und außerhalb der Universität
  • Verantwortung für das Projektbudget, die jährlichen Berichte und Jahresabschlüsse und Rechenschaftsberichte gegenüber dem Förderungsinstitut
  • Dokumentation und Veröffentlichung des Projektfortschritts in einschlägigen Publikationsorganen, Planung der Verausgabung mit den Projektbeteiligten innerhalb der Universität
  • Verantwortung für die interne und externe Öffentlichkeitsarbeit des Projekts
  • eigenständige Konzeption und Ausrichten einer Tagung zu einem einschlägigen Thema des Projekts
  • kontinuierliche Analyse der Wirksamkeit von einzelnen Projektelementen und ggf. Modifikation der Angebote in Abstimmung mit den jeweiligen Projektverantwortlichen
  • Analyse der nationalen und internationalen Förderlandschaft im Bereich Hochschullehre; Erstellen von Drittmittelanträgen

Einstellungsvoraussetzungen:

  • ein sehr gut abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium
  • eine einschlägige Weiterqualifizierung (z.B. Zertifikats- oder Masterstudiengang) und Berufserfahrung im Hochschul- und Wissenschaftsmanagement
  • umfassende Erfahrungen in Einwerbung und Management von Drittmittelprojekten inklusive Budgetsteuerung und -controlling
  • Vertrautheit mit universitären Strukturen,
  • Kenntnisse im Bereich der Entwicklung von Konzepten zu Integration digitaler Instrumente und innovativer Learning Designs in Lehr-, Lern- und Prüfungsszenarien in verschiedenen Fachkulturen
  • mehrjährige Personal- und Führungsverantwortung im Hochschulmanagement wünschenswert
  • einschlägige Erfahrung mit Großprojekten an Universitäten in interdisziplinären Strukturen
  • umfassende Erfahrung im Projektmanagement an Hochschulen inklusive der Steuerung und Koordination von Projekten und der Mittelverwaltung
  • exzellente Kommunikationsfähigkeiten in deutscher und englischer Sprache in Wort und Schrift
  • Erfahrung in den Bereichen Lektorat, Redaktion und Publikation sowie Vertrautheit mit unterschiedlichen Publikationsorganen der deutschen Hochschullandschaft
  • umfassende Kenntnisse von Theorien der Lehr-Lernforschung und Formaten der Hochschuldidaktik
  • Erfahrungen mit digitaler Lehre wünschenswert.

Wir bieten Ihnen ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet mit der Möglichkeit eigene Ideen gestalterisch einzubringen. Sie stehen dabei in enger Abstimmung mit der Vizepräsidentin für Lehre und der Bereichsleitung Studium Lehre Internationales. Die Goethe-Universität bietet ein breites Angebot zur innerbetrieblichen Weiterbildung an, aber auch die Möglichkeit zur fachlichen Weiterentwicklung außerhalb wird gegeben und unterstützt. Wir sind ein familienfreundlicher Arbeitgeber mit flexiblen Arbeitszeit- und Telearbeitsmodellen, eigenem Tarifvertrag und einem derzeit kostenlosen Landesticket.

Bei Interesse richten Sie bitte Ihre Bewerbung einschließlich Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen per E-Mail in einer Datei bis zum 22.09.2021 an Johanna Ruhl (SLI-Bewerbung@uni-frankfurt.de), Assistenz der Bereichsleitung. Beachten Sie bitte, dass die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgeschickt werden. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.


Im Bereich Studium Lehre Internationales in der Abteilung Studiengänge, Recht & Qualitätsentwicklung der Goethe-Universität ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine*n

Volljuristen*in (m/w/d)
(E13 TV-G-U)

unbefristet, gerne auch in Teilzeit, zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U).

Freuen Sie sich auf abwechslungsreiche Aufgaben:

Der Tätigkeitsbereich der Abteilung Studien- und Prüfungsrecht umfasst schwerpunktmäßig

  • rechtliche Begleitung in den Verfahren zur Einführung und Einstellung der Studiengänge,
  • Beratung und Unterstützung der Fachbereiche bei Entwicklung und Erlass von Studien- und Prüfungsordnungen,
  • Mitwirkung bei der Akkreditierung und Reakkreditierung der Studiengänge im Rahmen eines hochschulinternen Qualitätssicherungssystems,
  • rechtliche Beratung der Hochschulleitung, der Fachbereiche und der Fachabteilungen in prüfungsrechtlichen Angelegenheiten,
  • Beratung und Rechtsgestaltung im Bereich der Studienzulassung, darunter auch Erstellung von Auswahlsatzungen und sonstiger universitären Satzungen,
  • Verfassen von Rechtsgutachten und Stellungnahmen zu Anfragen und Gesetzentwürfen im Bereich Studien- und Prüfungsrecht,
  • Bearbeitung von Widerspruchsverfahren und Vertretung der Goethe-Universität in Gerichtsverfahren in den vorgenannten Bereichen.

Ihr Profil:

Wir erwarten von Ihnen ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Rechtswissenschaften, fundierte, überdurchschnittliche Rechtskenntnisse im öffentlichen Recht, die auch in den Zeugnissen zum Ersten und Zweiten Juristischen Staatsexamen ihren Ausdruck gefunden haben sowie Freude an der Gestaltung im Bereich des Hochschulrechts. Kenntnisse des Hochschulrechts und universitärer Strukturen, gute Englischkenntnisse sowie Berufserfahrung in den genannten Aufgabenfeldern sind wünschenswert. Bewerbungen qualifizierter Berufsanfänger*innen sind aber auch willkommen. Die Fähigkeit komplexe Sachverhalte systematisch und ergebnisorientiert zu bearbeiten zeichnet Sie aus. Verhandlungsgeschick, Überzeugungsvermögen, Organisationsfähigkeit, Entscheidungsfreude, Selbständigkeit und Initiative sind Ihre Stärken. Auch unter Belastung arbeiten Sie zuverlässig und teamorientiert. Sicheres Auftreten und gute Kommunikationsfähigkeiten werden als selbstverständlich vorausgesetzt. Die Bereitschaft zum serviceorientierten Arbeiten und soziale Kompetenz sollten ebenso vorhanden sein wie gute Kenntnisse in den gängigen Microsoft Office Produkten.

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit hohem Gestaltungsspielraum gemeinsam mit einem aufgeschlossenen Team. Sie stehen dabei in enger Abstimmung mit der Abteilungs- und Bereichsleitung. Die Goethe-Universität bietet ein breites Angebot zur innerbetrieblichen Weiterbildung an, aber auch die Möglichkeit zur fachlichen Weiterentwicklung außerhalb wird gegeben und unterstützt. Wir sind ein familienfreundlicher Arbeitgeber mit flexiblen Arbeitszeitmodellen, eigenem Tarifvertrag und einem derzeit kostenlosen LandesTicket Hessen. Der Arbeitsplatz ist angesiedelt auf dem Campus Westend, einem der modernsten und schönsten Campusstandorte Deutschlands, im Herzen der Stadt Frankfurt am Main und bietet ein parkähnliches Umfeld sowie eine gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr.

Bei Interesse richten Sie bitte Ihre Bewerbung einschließlich Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen per E-Mail in einer Datei bis zum 28.09.2021 an Senta Kirsch (sli-bewerbung@uni-frankfurt.de), Assistenz der Bereichsleitung. Beachten Sie bitte, dass die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgeschickt werden. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.


Im neuen Bereich Studium Lehre Internationales ist in der Abteilung Studiengänge, Recht & Qualitätsentwicklung der Goethe-Universität zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine*n

Referent*in (m/w/d)
für Studiengangentwicklung
(E13 TV-G-U)

unbefristet zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U).

Ihre Aufgaben:

In der Gruppe Studiengangentwicklung und -evaluation arbeiten Sie an der Studiengangentwicklung und internen (Re-)Akkreditierung der Studiengänge mit. Dabei entwickeln Sie im Rahmen der Gestaltungsspielräume der Goethe-Universität als systemakkreditierter Hochschule auch das Qualitätssicherungssystem in Studium und Lehre weiter und begleiten den Prozess der Systemreakkreditierung. Zu Ihren Aufgabenschwerpunkten gehören die Beratung der Fachbereiche bei der Einführung neuer sowie der Weiterentwicklung bestehender Studiengänge, nicht zuletzt im Bereich Internationalisierung des Lehrangebots. Sie begleiten interne Akkreditierungsprozesse neuer und Reakkreditierungsprozesse bewährter Studiengänge, arbeiten in der Geschäftsstelle mit der Akkreditierungskommission zusammen und moderieren die Beteiligungs- und Abstimmungsprozesse. Darüber hinaus beraten Sie das Präsidium und die Bereichsleitung durch Analysen in der Weiterentwicklung und im Qualitätsmanagement im Bereich Studium und Lehre. Sie begleiten darüber hinaus in Zusammenarbeit mit der Hochschuldidaktik die Fachbereiche bei der Ausarbeitung fachbereichsspezifischer Lehrprofile.

Ihr Profil:

Voraussetzung ist ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master-Niveau). Sie verfügen über ausgewiesene Erfahrungen in der Studiengangentwicklung sowie gerne über Erfahrungen in der Konzeption von internationalen Joint- und Double Degree-Programmen und/oder in der Systemakkreditierung von Hochschulen. Sie haben einen Überblick über aktuelle Trends in der Entwicklung von Studienprogrammen an nationalen und internationalen Universitäten. Zudem sind Sie mit dem Akkreditierungssystem und den Auditverfahren auf nationaler und internationaler Ebene vertraut. Sie kennen die politischen Diskussionen ebenso wie die einschlägigen Forschungsfragen. Schließlich verfügen Sie über ausgeprägte konzeptionelle und kommunikative Fähigkeiten, letzteres in deutscher und englischer Sprache, und sind in der Lage, sich schnell in neue Sachverhalte einzudenken und eigenverantwortlich zu arbeiten. Kenntnisse im Projektmanagement sind von Vorteil. In Ergänzung unseres diversen Teams freuen wir uns besonders über Bewerber*innen mit einem MINT-Hintergrund.

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit hohem Gestaltungsspielraum gemeinsam mit einem aufgeschlossenen Team. Sie stehen dabei in enger Abstimmung mit der Abteilungs- und Bereichsleitung. Die Goethe-Universität bietet ein breites Angebot zur innerbetrieblichen Weiterbildung an, aber auch die Möglichkeit zur fachlichen Weiterentwicklung außerhalb wird gegeben und unterstützt. Wir sind ein familienfreundlicher Arbeitgeber mit flexiblen Arbeitszeit- und Telearbeitsmodellen, eigenem Tarifvertrag und einem derzeit kostenlosen Landesticket. Der Arbeitsplatz ist auf dem Campus Westend, einem der modernsten und schönsten Campusstandorte Deutschlands, im Herzen der Stadt Frankfurt am Main und bietet ein parkähnliches Umfeld sowie eine gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr.

Bei Interesse richten Sie bitte Ihre Bewerbung einschließlich Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen per E-Mail in einer Datei bis zum 29.09.2021 an Senta Kirsch (sli-bewerbung@uni-frankfurt.de), Assistenz der Bereichsleitung. Beachten Sie bitte, dass die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgeschickt und im Rahmen des Bewerbungsverfahrens entstehende Kosten von der Goethe-Universität leider nicht erstattet werden.


In der Gruppe Studienorientierung und Studiengangmarketing (SOM) der Abteilung Orientierung und Beratung im Bereich Studium Lehre Internationales (SLI) der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist ab sofort die Stelle für eine*n

Mediengestalter*in Digital und Print (m/w/d)
(E8 TV-G-U)

unbefristet zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U).

Die Goethe-Universität ist bestrebt Studieninteressierten und Studierenden ein umfassendes, gut strukturiertes, zielgruppengerechtes und attraktives Informationsangebot zur Verfügung zu stellen. Um dieses Ziel zu erreichen, arbeitet die Gruppe SOM eng mit den anderen Fachabteilungen des SLI, der Abteilung PR & Kommunikation, den Dekanaten der Fachbereiche und der CampuService GmbH zusammen. Es werden insbesondere Informationen zu den Studiengängen, den Bewerbungsverfahren und Themen rund um das Studium an der Goethe-Universität in deutscher und englischer Sprache vorgestellt.

Aufgaben:

  • Sie gestalten die Printprodukte des SLI vom Layout bis zur Druckdatenaufbereitung und Terminierung von Produktionsabläufen und kontrollieren/aktualisieren regelmäßig den Bestand.
  • Sie gestalten, pflegen und aktualisieren die umfangreichen Webseiten des SLI mittels CMS (Scrivito) und bereiten Daten für die Nutzung im internetbasierten Informations- und Orientierungsangebot auf.
  • Sie unterstützen die redaktionellen Mitarbeiter*innen bei der Betreuung der Social Media Kanäle des SLI.
  • Sie erstellen Fotos zur Bebilderung der Printprodukte und Webseiten in Zusammenarbeit mit verschiedenen Ansprechpartner*innen innerhalb der Goethe-Universität.
  • Sie dokumentieren die Veranstaltungen des SLI in Bild und Video und erstellen Informationsvideos zum Thema Studienorientierung in Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern*innen des SLI.
  • Sie recherchieren und konfigurieren Lösungen zur Optimierung der Informationstools und schulen Ihre Kolleg*innen in deren Anwendung.

 Einstellungsvoraussetzungen:

  • Abgeschlossene Ausbildung als Mediengestalter*in Digital und Print oder vergleichbare Kenntnisse mit einschlägiger Berufserfahrung
  • Sicherer und versierter Umgang mit den Programmen der Adobe Creative Cloud, CMS und HTML
  • Sehr gute Kenntnisse in Bild- und Videoproduktion
  • Versierter Kommunikationsstil mit den verschiedenen Ansprechpartnern und Zielgruppen
  • Erfahrungen im Umgang mit neuen Medien
  • Sicherer und fehlerfreier Umgang mit schriftlichem Deutsch und schriftlichem Englisch (auf C1 Niveau)
  • Hohe Affinität zu aktuellen (informationstechnischen) Entwicklungen und Bereitschaft zur Weiterbildung
  • Hohe Motivation und Einsatzbereitschaft, Eigeninitiative und Umsetzungsstärke
  • Sehr hohes Maß an Service- und Kundenorientierung
  • Sicherer Umgang mit Datenbanken und den gängigen Office-Anwendungen wird vorausgesetzt
  • Mehrjährige einschlägige Berufserfahrung in den Aufgabenbereichen Web und Print ist wünschenswert
  • Kenntnisse der systematischen Datenerhebung und -auswertung sind wünschenswert
  • Von Vorteil sind Arbeitserfahrungen im englischsprachigen Ausland oder in einem englischsprachigen Arbeitskontext

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit hohem Gestaltungsspielraum gemeinsam mit einem aufgeschlossenen Team. Sie stehen dabei in enger Abstimmung mit der Abteilungs- und Bereichsleitung. Die Goethe-Universität bietet ein breites Angebot zur innerbetrieblichen Weiterbildung an, aber auch die Möglichkeit zur fachlichen Weiterentwicklung außerhalb wird gegeben und unterstützt. Wir sind ein familienfreundlicher Arbeitgeber mit flexiblen Arbeitszeitmodellen, eigenem Tarifvertrag und einem derzeit kostenlosen LandesTicket für den öffentlichen Nahverkehr in ganz Hessen. Der Arbeitsplatz ist angesiedelt auf dem Campus Westend, einem der modernsten und schönsten Campusstandorte Deutschlands, im Herzen der Stadt Frankfurt am Main und bietet ein parkähnliches Umfeld sowie eine gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr.

Bei Interesse richten Sie bitte Ihre Bewerbung einschließlich Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen und Arbeitsproben per E-Mail in einer Datei bis zum 26.10.2021 an Senta Kirsch (sli-bewerbung@uni-frankfurt.de), Assistenz der Bereichsleitung. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet. Fragen zur Stelle beantwortet Ihnen gerne Frau Hannah Pohl-Ingendahl: Pohl-Ingendahl@em.uni-frankfurt.de.


Im neuen Bereich Studium Lehre Internationales ist in der Abteilung Studiengänge, Recht & Qualitätsentwicklung der Goethe-Universität zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine*n

Referent*in (w/m/d)
für Studiengangevaluation und -entwicklung mit dem Schwerpunkt Lehramt

(E13 TV-G-U)

unbefristet zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U).

Ihre Aufgaben:

In der Abteilung Studiengänge, Recht & Qualitätsentwicklung fungieren Sie in der Gruppe Studiengangentwicklung und -evaluation als Ansprechpartner*in des Präsidiums in allen Fragen der Lehramtsausbildung sowie der Evaluation und Weiterentwicklung der Lehramtsstudiengänge. Darüber hinaus planen, begleiten und moderieren Sie Prozesse der formativen Studiengangevaluation (Bachelor-, Master- und Staatsexamensstudiengänge) und erstellen Evaluationsberichte. Aus diesen Aufgaben leiten Sie Handlungsperspektiven für die Weiterentwicklung der Studiengänge ab. Zudem wirken Sie an der strategischen Weiterentwicklung des universitären Qualitätssicherungssystems in Lehre und Studium – unter anderem im Rahmen der anstehenden Systemreakkreditierung mit.

Ihr Profil:

Voraussetzung ist ein sehr gut abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master-Niveau). Sie verfügen über vertiefte Kenntnisse empirischer (quantitativer) Sozialforschung, insbesondere im bildungswissenschaftlichen Kontext. Sie sind bestens mit universitären Strukturen und der phasenübergreifenden Lehramtsausbildung vertraut und verfügen über vertiefte Kenntnis der Besonderheiten und Herausforderungen des Lehramtsstudiums. Darüber hinaus haben sie Erfahrung in der Durchführung und Moderation von Gruppendiskussionen und der Durchführung qualitativer Interviews. Schließlich verfügen Sie über ausgeprägte analytische, konzeptionelle und kommunikative Fähigkeiten, letzteres in deutscher und englischer Sprache in Wort und Schrift, und sind in der Lage, sich schnell in neue Sachverhalte einzudenken und eigenverantwortlich einzuarbeiten.

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit hohem Gestaltungsspielraum in einem eng zusammenarbeitenden Team und in enger Anbindung an die Abteilungs- und Bereichsleitung sowie die Vizepräsidentin für Studium, Lehre und Internationales. Die Goethe-Universität bietet ein breites Angebot zur innerbetrieblichen Weiterbildung an, aber auch die Möglichkeit zur fachlichen Weiterentwicklung außerhalb wird gegeben und unterstützt. Wir sind ein familienfreundlicher Arbeitgeber mit flexiblen Arbeitszeit- und Telearbeitsmodellen, eigenem Tarifvertrag und einem derzeit kostenlosen LandesTicket Hessen. Der Arbeitsplatz ist auf dem Campus Westend, einem der modernsten und schönsten Campusstandorte Deutschlands, im Herzen der Stadt Frankfurt am Main und bietet ein parkähnliches Umfeld sowie eine gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr.

Bei Interesse richten Sie bitte Ihre Bewerbung einschließlich Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen per E-Mail in einer Datei bis zum 12.10.2021 mit der Kennung SLI-StuEv an Senta Kirsch (sli-bewerbung@uni-frankfurt.de), Assistenz der Bereichsleitung. Beachten Sie bitte, dass die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgeschickt und im Rahmen des Bewerbungsverfahrens entstehende Kosten von der Goethe-Universität leider nicht erstattet werden.


Im neuen Bereich Studium Lehre Internationales der Goethe-Universität ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine*n

Persönliche*n Referent*in (w/m/d)
der Vizepräsidentin für Lehre, Studium und Weiterbildung
(E13 TV-G-U)

zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U).

Als Persönliche*r Referent*in unterstützen Sie die Vizepräsidentin für Lehre, Studium und Weiterbildung in der Wahrnehmung ihrer strategischen und operativen Aufgaben und arbeiten in hoher Eigenverantwortlichkeit dialogisch mit einer Vielzahl universitärer Akteur*innen zusammen. Sie sind eng in das universitäre Tagesgeschäft, aber auch in projekthafte Arbeitskontexte und übergeordnete Entwicklungsprozesse eingebunden, gewährleisten den Wissens- und Informationstransfer zwischen Präsidium und Bereich und wirken an der Beantragung von Fördermitteln mit.

Ihre Aufgaben:

  • Sie unterstützen die Vizepräsidentin für Lehre, Studium und Weiterbildung organisatorisch und konzeptionell
  • Sie begleiten die Vizepräsidentin bei Terminen und Gremien-/Kommissionsitzungen und bereiten diese in Abstimmung mit den Fachabteilungen inhaltlich vor und nach
  • Sie koordinieren inneruniversitäre Arbeits-, Abstimmungs- und Entscheidungsprozesse, wirken an der Beantragung von Fördermitteln sowie in strategischen und operativen Projekten im Themenfeld Lehre, Studium und Weiterbildung mit
  • Sie verfassen Grundsatzanalysen, konzeptionelle Papiere, Stellungnahmen und Entscheidungsvorlagen, schreiben Rede- und redaktionelle Beiträge für die Vizepräsidentin und bereiten Präsentationen vor
  • Sie begleiten und unterstützen eigenständig Projekte und Maßnahmen, die hohe Bedeutung für die Universität haben

Ihr Profil:

  • Überdurchschnittlich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, bevorzugt mit Promotion
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Wissenschaftsmanagement
  • Fundierte Kenntnisse universitärer Binnenstrukturen und von Entscheidungswegen
  • Erfahrung in der Gestaltung und Moderation kommunikations- und abstimmungsintensiver Prozesse, der Konzeption und Koordination von Projekten und in der Beantragung von Fördermitteln
  • Kenntnisse des nationalen und internationalen Hochschulwesens sowie aktueller hochschulpolitischer Diskurse; Kenntnisse im Hochschulrecht wünschenswert
  • Fähigkeit, sich rasch in neue Bereiche einzuarbeiten und diese lösungsorientiert zu durchdringen
  • Organisationales Gespür, konzeptionelle Fähigkeiten und strategisches Denken
  • Ausgeprägte Kommunikationskompetenz in Wort und Schrift; sehr gute Englischkenntnisse
  • Eigeninitiative, Belastbarkeit und hohe Einsatzbereitschaft

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche Tätigkeit in enger Anbindung an das Präsidium und die Bereichsleitung. Die Goethe-Universität bietet ein breites Angebot zur innerbetrieblichen Weiterbildung an, aber auch die Möglichkeit zur fachlichen Weiterentwicklung außerhalb ist gegeben und wird unterstützt. Wir sind ein familienfreundlicher Arbeitgeber mit flexiblen Arbeitszeit- und Telearbeitsmodellen, eigenem Tarifvertrag und einem derzeit kostenlosen Landesticket. Der Arbeitsplatz ist auf dem Campus Westend, einem der modernsten und schönsten Campusstandorte Deutschlands, im Herzen der Stadt Frankfurt am Main und bietet ein parkähnliches Umfeld sowie eine gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr.

Bei Interesse richten Sie bitte Ihre Bewerbung einschließlich Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen per E-Mail in einer Datei bis zum 12.10.2021 mit der Kennung SLI-PersRef an Senta Kirsch (sli-bewerbung@uni-frankfurt.de), Assistenz der Bereichsleitung. Beachten Sie bitte, dass die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgeschickt und im Rahmen des Bewerbungsverfahrens entstehende Kosten von der Goethe-Universität leider nicht erstattet werden.


Im Bereich Immobilienmanagement, Abteilung Betrieb und Service Campus Bockenheim|Ginnheim|Westend, ist ab sofort eine unbefristete Stelle als

Elektromeister*in (m/w/d)
oder
staatlich geprüfte*r Elektrotechniker*in (m/w/d)
(bis E9b TV-G-U)

zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U) und erfolgt nach den Ihnen, je nach persönlicher Qualifikation und Erfahrung, übertragenen Tätigkeiten und Verantwortlichkeiten nach Entgeltgruppe E9a TV-G-U bis E9b TV-G-U. Sollten die tariflichen Anforderungen an die persönliche Qualifikation nicht erfüllt werden, erfolgt gemäß der Entgeltordnung TV-G-U die Eingruppierung in die nächst niedrigere Entgeltgruppe.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen die selbständige Leitung sowie Betreiben der MSR-Technik mit 10 Mitarbeitern. Hierzu gehören folgende Tätigkeiten:

  • Selbständiges Betreiben und Instandhalten aller Feld-, Automatisierungs- und Managementebenen der verschiedensten technischen Einrichtungen und Anlagen der MSR, z.B. Gebäudeleittechnik, Gebäudeautomation, Datentechnik im Bereich des TGM sowie deren Dienste (z.B. Datensicherheit) mit Hilfe von eigenem und/oder fremdem Personal.
  • Koordinieren, Beauftragen, Begleiten und Dokumentieren von externen Dienstleistungen zur MSR auf Grundlage der jeweiligen Gesetze und Richtlinien (u.a. VOL, VOB, BGB)
  • Leitung der gesamten Abteilung MSR/GLT: in direkter Linie den Teamleiter der Leitwarte (diesem unterstehen 7 weitere Mitarbeiter), den technisch Beschäftigten der GLT/ MSR-Technik sowie den MSR- Techniker.
  • Erstellen von Betriebs- und Arbeitsanweisungen, Gefährdungsbeurteilungen, sowie unterweisen gemäß den gültigen Gesetzen, Verordnungen, Verfügungen, Erlassen, Richtlinien, Vorschriften, Regelwerke und Verwaltungsvorschriften (u.a. DIN, GEFMA, BetrSichV, VDE, ArbSchG, AsiG, BGB), soweit diese für den Betrieb notwendig sind.
  • Material- und Werkzeugbeschaffung

Einstellungsvoraussetzung ist eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum*zur Elektromeister*in oder staatlich geprüften Elektrotechniker*in sowie Berufserfahrung in der MSR- und Elektrotechnik. Erfahrungen in der Koordination, Führung und Einsatzplanung von Mitarbeitern ist wünschenswert sowie die Bereitschaft zur Übernahme von Rufbereitschaft an Wochenenden, Feiertagen und arbeitsfreien Tagen. Fundierte Kenntnisse in MS Office (Word, Excel, Outlook), sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift, eine Bereichsübergreifende Organisationskompetenz ebenso eine strukturierte, lösungsorientierte Arbeitsweise, Initiative, Zuverlässigkeit sowie ein hohes Maß an Belastbarkeit setzen wir voraus.

Die Universität unterstützt aktiv die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und fühlt sich einer nachhaltigen und langfristigen Personalentwicklung verpflichtet.

Des Weiteren bieten wir Ihnen:

  • die Nutzung des Landestickets Hessen, derzeit für das Jahr 2021
  • eine betriebliche Altersvorsorge
  • geregelte Arbeits- und Urlaubszeiten
  • vielfältige Möglichkeiten der persönlichen Weiterbildung
  • ein breites Angebot an sportlichen Aktivitäten im Rahmen des Hochschulsports
  • ein vertrauensvolles und kollegiales Mitarbeiterumfeld

Wenn Sie sich durch diese Anzeige angesprochen fühlen, senden Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 24.09.2021 unter Angabe der Kennziffer 2021-04 an die Goethe- Universität, Abteilung Betrieb und Service Campus Westend, z. H. Herrn Pintaric, Theodor-W.-Adorno-Platz 1, 60629 Frankfurt. Alternativ können Sie Ihre Bewerbung per Mail, zusammengefasst in einer PDF-Datei, an bewerbung-bus-cw@dlist.uni-frankfurt.de senden. Für Rückfragen steht Ihnen Frau Steffen unter der Telefon-Nr. 069/798-34123 zur Verfügung.

Beachten Sie bitte, dass die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgeschickt werden. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.


Das Büro PR und Kommunikation der Johann Wolfang Goethe-Universität sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Mitarbeiter*in für internationale Kommunikation (m/w/d)
(E10 TV-G-U)

Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). Sollten die tariflichen Anforderungen an die persönliche Qualifikation nicht erfüllt werden, erfolgt gemäß EGO TV-G-U die Eingruppierung in die nächst niedrigere Entgeltgruppe.

Zu Ihren Haupttätigkeiten gehören in Abstimmung mit der Büroleitung und im Zusammenspiel mit dem Präsidium, den mit den Internationalisierungsprozessen betrauten Stellen der Goethe-Universität sowie externen Dienstleistern die Entwicklung und Betreuung zielgruppenspezifischer internationaler Kommunikation auf unterschiedlichen Ebenen: Presse- und Medienarbeit, Periodika, Web- und Social-Media, Interne Kommunikation sowie Services und Formschreiben der Verwaltung. Ziel ist es, wesentliche interne und externe Kommunikationsangebote der Universität durchgehend zweisprachig zu gestalten. Dazu zählt auch, im Einzelfall Themen für die Krisenkommunikation unter Zeitdruck adäquat ins Englische zu übertragen.

Das Anforderungsprofil besteht aus folgenden Punkten:

  • Aufbereitung und Vermittlung von international relevanten Themen der Goethe-Universität
  • Beratung und Umsetzung der weiteren Entwicklung englischsprachiger Angebote für Forschende, Lehrende, Studierende und Studieninteressierte mit internationalem Hintergrund
  • Erstellung und crossmediale Verbreitung englischsprachiger Pressemitteilungen über internationale Nachrichtenkanäle
  • Mitarbeit an englischsprachigen Begleit- und Sonderpublikationsformaten im Zuge der Exzellenzstrategie
  • Pflege und Verbesserung des zentralen englischsprachigen Webauftritts und der englischsprachigen Social-Media-Angebote
  • Unterstützung der Referentin für interne Kommunikation bei der Entwicklung englischsprachiger Angebote
  • Redaktionelle Betreuung und Beratung bei der Erstellung englischsprachiger Videos
  • Unterstützung der Fachbereiche bei der Verbesserung englischsprachiger Angebote

Der/Die Stelleninhaber/in verfügt über fundierte Erfahrungen in englischsprachiger Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im universitären Umfeld (idealerweise durch Vorerfahrung in universitären Presse- oder Medienstellen) sowie neben sehr guten Deutschkenntnissen in Wort und Schrift über ausgezeichnete Englischkenntnisse (Fachübersetzungsniveau), idealerweise als Muttersprachler*in. Sie*Er ist vertraut mit den internen und externen Prozessen einer großen, forschungsstarken Universität und verfügt mindestens über einen Bachelor- oder Fachhochschulabschluss. Von Vorteil sind auch Erfahrungen im Bereich des professionellen Dolmetschens. Sie sind mit den gängigen Programmen im Bereich der Büro-, Web- und Social-Media-Kommunikation vertraut.

Wir bieten Ihnen ein spannendes und interessantes Arbeitsumfeld an einer der größten und forschungsstärksten deutschen Universitäten in einem dynamischen Team von Medienexperten. Die Goethe-Universität bietet Ihnen als familienfreundlicher Arbeitgeber u.a. flexible Arbeitszeitmodelle, einen eigenen Tarifvertrag und derzeit ein kostenfreies LandesTicket Hessen für den öffentlichen Nahverkehr.

Ihre Bewerbung senden Sie bitte mit den üblichen Unterlagen und Nachweisen bis 05.10.2021 an die Johann Wolfgang Goethe-Universität, Büro PR & Kommunikation, Dr. Olaf Kaltenborn, Theodor-W.-Adorno-Platz 1, 60323 Frankfurt oder per E-Mail presse@uni-frankfurt.de. Bitte senden Sie uns keine Originalunterlagen zu, da eine Rücksendung der Unterlagen nicht erfolgt. Sollten Sie sich per E-Mail bewerben, bitten wir Sie um Zusammenfassung der Unterlagen in einem pdf-Dokument, nicht größer als 5 MB. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.

Translation

The Public Relations and Communications Office of Johann Wolfgang Goethe University seeks to appoint at the earliest possible date an

International Communications Officer (m/f/d)
(E10 TV-G-U)

The salary grade is based on the job characteristics of the collective agreement applicable to Goethe-University (TV-G-U). If the collective wage requirements for personal qualifications are not met, the EGO TV-G-U classifies them into the next lower pay group.

Your main activities, in consultation with the office management and in interaction with the university’s Executive Board, the departments tasked with internationalisation processes and external service providers, will include developing and supervising target group-specific international communication at various levels: Press and media work, periodicals, web and social media, internal communication as well as services and correspondence for university administration. The objective is to design all the university’s main internal and external communication products in two languages. This also includes translating texts for crisis communication into English under time pressure in isolated cases.

Key responsibilities:

  • Preparation and communication of Goethe University topics of international relevance
  • Advising on and implementing the further development of English-language products for researchers, teaching staff and (prospective) students with an international background
  • Compilation and cross-media dissemination of English-language press releases via international news channels
  • Co-work on special and accompanying English-language publications in the context of the Excellence Strategy
  • Maintenance and upgrading of the central English-language website and English-language social media products
  • Supporting the Internal Communications Officer in the development of English-language products
  • Editorial support for / advising on the production of English-language videos
  • Helping the faculties to improve their English-language products

The post holder will have sound experience in English-language press and public relations work in a university environment (ideally through previous experience in university press or media offices) and - in addition to very good written and spoken proficiency in the German language - excellent knowledge of English (at the level of a professional translator), ideally as a native speaker. You are familiar with the internal and external processes of a large, research-intensive university and hold at least a bachelor’s degree. Experience in the field of professional interpreting is desirable. You are also digitally literate with a working knowledge of common office, web and social media communication programmes.

We offer an exciting and interesting working environment at one of Germany’s largest and most research-intensive universities in a dynamic team of media experts. As a family-friendly employer, the Goethe University offers you, among other things, flexible working time models, your own collective agreement and currently a free LandesTicket Hessen for local public transport.

Please send your application with copies of the usual supporting documents until 05.10.2021 to Johann Wolfgang Goethe University Public Relations & Communications Office, Dr Olaf Kaltenborn, Theodor-W.-Adorno-Platz 1, 60323 Frankfurt or by Email to presse@uni-frankfurt.de Please do not send any original documents, as we are unable to return them. Should you apply by email, please include all your documents in one PDF file, no larger than 5MB. The Goethe University does not reimburse costs for the application process.


Die Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main ist mit etwa 48.000 Studierenden und rund 5.000 Beschäftigten eine der größten Hochschulen in Deutschland. 1914 von Frankfurter Bürgern gegründet und seit 2008 wieder in der Rechtsform einer Stiftung besitzt die Goethe-Universität ein hohes Maß an Eigenständigkeit, Modernität und fachlicher Vielfalt. Als Volluniversität bietet die Goethe-Universität Frankfurt auf fünf Campus in insgesamt 16 Fachbereichen über 100 Studiengänge an und besitzt gleichzeitig eine herausragende Forschungsstärke.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist im Bereich Justitiariat der Goethe-Universität die Stelle für eine*n

Sachbearbeiter*in (m/w/d)
(E9b TV-G-U)

unbefristet zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags (TV-G-U).

Ihr Tätigkeitsbereich umfasst schwerpunktmäßig:

  • die Organisation und Abwicklung der Büroorganisation des Bereichs Justitiariat sowie die Unterstützung der Bereichsleitung
  • die interne und externe Kommunikation sowie das Führen des Schriftverkehrs
  • die eigenständige Sachverhaltsaufklärung und Aktenführung in Strafverfahren und selbständige Erstattung von Strafanzeigen
  • die eigenständige Sachbearbeitung der Mahn- und Insolvenzverfahren der Goethe-Universität inkl. der Einleitung und Betreuung gerichtlicher Mahnverfahren
  • die Sachbearbeitung in Vertragsangelegenheiten
  • Aufgaben des Vertrags- und sonstigen datenbankgestützten Dokumentationsmanagements
  • die Erstellung von Schriftsätzen gegenüber Behörden und Gerichten zur Unterstützung der Mitarbeiter*innen des Bereichs Recht

Die Änderung des Aufgabenbereichs bleibt innerhalb der Eingruppierung vorbehalten.

Ihr Profil: Sie verfügen über ein abgeschlossenes Fachhochschulstudium oder Bachelorstudium in Verwaltungsrecht/Öffentlicher Verwaltung, eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur/zum Rechtsanwaltsfachangestellten mit einschlägiger Berufserfahrung oder vergleichbare Kenntnisse und Fähigkeiten. Idealerweise verfügen Sie bereits über Erfahrung im Assistenz-/Sekretariatsbereich.

Sie sind gut organisiert, kommunikativ, verantwortungsbewusst und haben ein freundliches und verbindliches Auftreten. Sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind zwingend erforderlich. Die Bereitschaft zum serviceorientierten Arbeiten und soziale Kompetenz sollten ebenso vorhanden sein wie gute Kenntnisse in den gängigen Microsoft Office Produkten.

Wir bieten Ihnen eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem aufgeschlossenen und hoch qualifizierten Team sowie interessante Fortbildungsmöglichkeiten im Rahmen unserer Personalentwicklung. Als Beschäftigte*r der Universität kommen Sie außerdem derzeit in den Genuss des „LandesTicket Hessen“ zur kostenfreien Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV).

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen bis zum 04.10.2021 gerichtet an die kommissarische Leiterin des Justitiariats der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, Frau Anette Volp, Campus Westend – PA-Gebäude, Theodor-W.-Adorno-Platz 1, 60323 Frankfurt am Main. Ihre Bewerbung per E-Mail senden Sie bitte an justitiariat@uni-frankfurt.de (max. zwei pdf-Dokumente). Bitte reichen Sie Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen ausschließlich in Kopie ein, da eine Rücksendung der Unterlagen nicht erfolgen kann. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.