Nichtwissenschaftliche Mitarbeiter*innen

Fachbereiche

Stellenausschreibungen des Zentrum für Hochschulsport finden Sie unter folgendem Link:

http://www.uni-frankfurt.de/51761426/Jobs


Am Institut für deutsche Literatur und ihre Didaktik, Fachbereich Neuere Philologien, der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum 01.06.2021 die Stelle für eine*n 

Verwaltungsangestellte*n (m/w/d)
(E8 TV-G-U) 

im unbefristeten Beschäftigungsverhältnis zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Aufgabenbereich: Der Tätigkeitsbereich umfasst allgemeine Sekretariatsarbeiten, Mittelverwaltung, Materialbeschaffung und Unterstützung in Forschung und Lehre. 

Einstellungsvoraussetzungen sind eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung im Verwaltungs- oder kaufmännischen Bereich oder vergleichbare Kenntnisse und Fähigkeiten, solide PC-Kenntnisse (MS Office, Internet) und die Bereitschaft, sich in die an der Goethe-Universität zum Einsatz kommenden Programme einzuarbeiten. Sicherheit in der Verwendung der deutschen Sprache in Wort und Schrift ist unabdingbar. Erwünscht sind Erfahrungen im Rechnungswesen sowie Eigeninitiative, die Befähigung zu selbständiger Arbeit, Organisationstalent, Teamfähigkeit und einschlägige Berufserfahrung. 

Wir bieten eine ansprechende Tätigkeit in einem aufgeschlossenen und engagierten Team. Die Goethe-Universität hat ein breites Angebot zur innerbetrieblichen Weiterbildung. Wir sind ein familienfreundlicher Arbeitgeber mit flexiblen Arbeitszeitmodellen, eigenem Tarifvertrag, betrieblicher Altersvorsorge und einem derzeit kostenlosen LandesTicket Hessen. 

Ihre aussagefähige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 26.02.2021 per E-Mail unter komfort-hein@lingua.uni-frankfurt.de an Frau Prof. Dr. Susanne Komfort-Hein, Goethe-Universität, Institut für deutsche Literatur und ihre Didaktik, Norbert-Wollheim-Platz 1, 60629 Frankfurt am Main.


Am Institut für Anorganische und Analytische Chemie, Fachbereich Biochemie, Chemie und Pharmazie, der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum 01.07.2021 in der Glasbläserwerkstatt die Stelle für eine*n 

Glasbläser*in (m/w/d)
(E7 TV-G-U) 

im unbefristeten Beschäftigungsverhältnis zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags (TV-G-U). Sollten die tariflichen Anforderungen an die persönliche Qualifikation nicht erfüllt werden, erfolgt gemäß EGO TV-G-U die Eingruppierung in die nächst niedrigere Entgeltgruppe. 

Zum Aufgabengebiet gehören:

 

  • Konstruktion, Anfertigung und Aufbau komplizierter und umfangreicher Glasapparaturen für wissenschaftliche Forschung und Lehre
  • Ausübung spezieller Techniken der Glasverarbeitung im Rahmen der Herstellung und Instandhaltung von chemischen Glasgeräten: Bearbeitung von Duranglas, Quarzglas und Weichglas mit dem Handbrenner, Tischbrenner oder an der Drehbank
  • Herstellung und Instandhaltung von Laborgeräten: Weiterverarbeitung von Rohlingen, Reparaturen von bestehenden Glas-Komponenten und -Apparaturen. Aufbau und Reparatur von ortsfesten Glasanlagen in den Laboratorien
  • Einweisung und Beratung wissenschaftlicher Mitarbeiter*innen in glastechnischen Fragen
  • Erkennen von Sicherheitsmängeln, Gefahren und deren Behebung
  • Wartung und Pflege von Arbeitsgeräten und Maschinen
  • Bestellung von Verbrauchsmaterial 

Einstellungsvoraussetzungen: 

  • abgeschlossene Berufsausbildung als Glasbläser*in bzw. Glasapparatebauer*in
  • einschlägige fundierte Kenntnisse, wünschenswert sind Erfahrungen mit Quarzglas und Glas-Metallverbindungen.
  • sorgfältiges und selbständiges Arbeiten, Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit 

Ihre Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, aussagekräftiges Motivationsschreiben) senden Sie bitte ausschließlich in digitaler Form bis zum 16.03.2021 an Frau Corinna Banditt (banditt@chemie.uni-frankfurt.de)


An der Akademie für Bildungsforschung und Lehrerbildung (ABL) der Goethe-Universität ist im Büro für Schulpraktische Studien zum 01.04.2021 die Stelle für eine*n 

Verwaltungsangestellte*n (m/w/d)
(E8 TV-G-U, halbtags) 

befristet bis 31.03.2023 zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). Da die Einstellung auf Basis § 14 Absatz 2 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes erfolgt, können Bewerberinnen und Bewerber, die bereits in einem Arbeitsverhältnis zur Goethe-Universität stehen oder gestanden haben, nicht berücksichtigt werden. 

Das Aufgabengebiet umfasst die Unterstützung der ABL im Rahmen des Projekts „Praxissemester“. Hierunter fallen u.a. folgende Tätigkeiten an: 

Betreuung der administrativen Prozesse im Praxissemester, u.a.

  • Durchführung des Online-Anmeldeverfahrens
  • Umsetzung des digitalen Einteilungsverfahrens in Veranstaltungen und Schulen
  • Studierendenberatung telefonisch, persönlich und digital
  • Kommunikation mit Schulen, Fachbereichen, Studierenden
  • Verwaltung der Mentor*innenzulage
  • Erstellen von Bescheiden, Bescheinigungen und Zertifikaten
  • technische Umsetzung des digitalen Online-Tutoriums
  • Mitgestaltung von Veranstaltungen
  • sonstige Verwaltungstätigkeiten 

Einstellungsvoraussetzungen

  • abgeschlossene Berufsausbildung als Verwaltungsangestellte*r oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Bereitschaft zur Einarbeitung in die Arbeitsprozesse rund um die Praktikumsorganisation
  • sehr gute Deutschkenntnisse
  • Organisations- und Kommunikationstalent
  • sicherer Umgang mit den Microsoft-Office-Programmen
  • erwünscht sind Erfahrungen im Bereich der universitären Verwaltung und Kenntnisse der universitären Strukturen
  • ebenfalls wünschenswert sind Kenntnisse in der Datenbankverwaltung
  • Umgang mit digitalen Lehr-/Lernformaten 

Interessentinnen*Interessenten werden gebeten, ihr Bewerbungsschreiben mit den üblichen Unterlagen in einem PDF-Dokument bis zum 09.03.2021 per E-Mail an das Büro für Schulpraktische Studien der ABL (jakubzyk@em.uni-frankfurt.de) zu senden. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir die Ihnen entstehenden Vorstellungskosten nicht übernehmen können.


Am Fachbereich Erziehungswissenschaften der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt ist im Institut für Allgemeine Erziehungswissenschaft ab dem 01.05.2021 die Stelle für eine*n 

Verwaltungsangestellte*n (m/w/d)
(E8 TV-G-U, halbtags) 

zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Aufgabengebiet: Selbständige Wahrnehmung administrativer Aufgaben im Institut für Allgemeine Erziehungswissenschaft. Dazu gehören:

  • administrative und organisatorische Tätigkeiten für die zugeordneten Professuren (Kommunikation, Schriftverkehr, Raumbuchungen etc.)
  • administrative Unterstützung und Koordination des Lehrangebotsmanagements des Instituts (Erstellung von Lehrangebotsübersichten, Einträge von Veranstaltungen im Veranstaltungsverzeichnis, Prüfung und Koordination des Lehrangebots etc.)
  • Haushalts- und Drittmittelverwaltung (Verwaltung und Überwachung der Konten des Instituts und der zugeordneten Professuren, Erstellen von Abrechnungen, Führung von Haushaltslisten etc.)
  • Bearbeitung von Personalvorgängen
  • Beschaffung von Sachmitteln
  • Formatieren und Korrigieren von wissenschaftlichen Arbeiten für die zugeordneten Professuren 

Einstellungsvoraussetzungen/Ihr Profil: Sie verfügen über eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung im Verwaltungs- oder kaufmännischen Bereich bzw. vergleichbare Kenntnisse und Fähigkeiten. Idealerweise haben Sie bereits praktische Kenntnisse durch eine Tätigkeit im Hochschulbereich erworben und verfügen über gute Kenntnisse der Hochschulorganisation.

  • Fachkenntnisse über inneruniversitäre Abläufe und Regelungen im Hinblick auf Studium, Forschung und Verwaltung sind von großer Bedeutung
  • für die Tätigkeit sind sehr gute Kenntnisse im Bereich Finanzbuchhaltung (einschließlich Umgang mit SAP) erforderlich
  • es werden sehr gute Kenntnisse der Standard-Office-Programme (Word, Excel, Outlook, Internet) erwartet
  • Kenntnisse zur Gestaltung und Aktualisierung von Homepages sind erwünscht
  • Sie arbeiten zielorientiert, selbständig und strukturiert und verfügen über eine strukturierte und selbständige Arbeitsweise bzw. Organisationstalent
  • es wird eine sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit in deutscher und englischer Sprache erwartet
  • Sie verfügen über Fähigkeiten zur Teamarbeit und ein freundliches kommunikatives Auftreten, auch in Belastungssituationen 

Bewerbungen sind möglichst in elektronischer Form bis zum 09.03.2021 an die Geschäftsführende Direktorin des Instituts Prof.in Dr. Isabell Diehm, Theodor-W.-Adorno-Platz 6, 60629 Frankfurt am Main unter der Adresse: i.diehm@em.uni-frankfurt.de zu richten. Es erfolgt keine Rücksendung von Bewerbungsunterlagen. Bewerbungskosten werden von der Universität nicht erstattet.


In der Psychotherapeutischen Beratungsstelle für Studierende im Bereich des Studien-Service-Center der Johann Wolfgang Goethe-Universität ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine*n 

Psychotherapeutische*n Berater*in (m/w/d)
(E14 TV-G-U, 50%-Teilzeit) 

befristet für die Dauer von zwei Jahren zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). Da die Einstellung auf Basis § 14 Absatz 2 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes erfolgt, können Bewerberinnen und Bewerber, die bereits in einem Arbeitsverhältnis zur Goethe-Universität stehen oder gestanden haben, nicht berücksichtigt werden. 

Die Psychotherapeutische Beratungsstelle (PBS) ist eine Einrichtung des Studien-Service-Centers und angesiedelt in der Abteilung „Orientierung & Beratung“. Die PBS unterstützt Studierende in Krisensituationen und bietet Präventionsmaßnahmen an, um den Studienerfolg zu fördern. Um dieses Ziel zu erreichen, bietet die PBS Studierenden kurzfristige Kriseninterventionen an, diagnostische Klärung, sowie Hilfe bei der Suche nach einem Therapieangebot. Darüber hinaus vernetzt die PBS alle psychologischen und psychotherapeutischen Beratungsstellen an und im Umfeld der Goethe-Universität und bietet ein umfangreiches Workshop-Angebot mit Präventionsschwerpunkt an. Die PBS unterstützt und berät auch Dozenten im Umgang mit Studierenden, die an einer psychischen Störung leiden. 

Ihr Aufgabengebiet umfasst die Erst- und Folgeberatung psychisch belasteter Studierender durch ein eigenes Sprechstundenangebot sowie ggfs. die Vermittlung in langfristige Therapieangebote. Darüber hinaus beteiligen Sie sich an der Weiterentwicklung, dem Ausbau und der Durchführung des Workshop-Angebots der PBS im Präventionsbereich. 

Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Psychologie (Diplom o. Master) und eine Approbation als Psychologische*r Berater*in. Zudem sind Sie in psychotherapeutischer Diagnostik und Behandlung mit Blick auf die große Bandbreite an psychischen Belastungen und Studien- und Entwicklungsproblemen der Studierenden versiert. Sie verfügen über gute Englisch- sowie EDV-Kenntnisse in den Standard-Büro-Software-Anwendungen. 

Sie haben klare Vorstellungen oder bereits erste Erfahrungen, wie man Präventionsangebote für psychisch belastete Studierende aufbauen und erfolgreich umsetzen kann. Dem Umgang mit neuen Medien und technischen Möglichkeiten in der psychotherapeutischen Beratung stehen Sie aufgeschlossen gegenüber. 

Die Aufgaben erfordern Umsetzungsstärke, Organisationstalent, Teamfähigkeit, eine hohe kommunikative, soziale und Vernetzungskompetenz, Einfühlungsvermögen und ein gutes Gespür für das universitäre Leben. 

Von Vorteil sind Erfahrungen in der Behandlung junger Erwachsener / Adoleszenter insbesondere Studierender. Idealerweise sind Sie in der Region gut vernetzt und verfügen bereits über Kontakte zu Therapeuten, Kliniken und Beratungsstellen.
 

Wir bieten Ihnen ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet mit der Möglichkeit eigene Ideen gestalterisch einzubringen. Sie stehen dabei in enger Abstimmung mit der Gruppen- und Abteilungsleitung. Die Goethe-Universität bietet ein breites Angebot zur innerbetrieblichen Weiterbildung an, aber auch die Möglichkeit zur fachlichen Weiterentwicklung außerhalb wird gegeben und unterstützt. Wir sind ein familienfreundlicher Arbeitgeber mit flexiblen Arbeitszeitmodellen, eigenem Tarifvertrag und einem derzeit kostenlosen Landesticket. 

Bei Interesse richten Sie bitte Ihre Bewerbung einschließlich Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen per E-Mail in einer Datei bis zum 17.03.2021 an Senta Kirsch (ssc-bewerbung@uni-frankfurt.de), Assistenz der Bereichsleitung. Beachten Sie bitte, dass die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgeschickt werden. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet. Bei Fragen zur Position wenden Sie sich bitte an Herrn Blasczyk (blasczyk@em.uni-frankfurt.de).



Zentralverwaltung

Die Goethe-Universität Frankfurt am Main ist mit rund 48.000 Studierenden und rund 5.000 Beschäftigten die größte hessische Universität und ein international renommierter und wichtiger regionaler Arbeitgeber. Die Goethe-Universität verfügt über etablierte und aufstrebende Forschungsschwerpunkte, die eine Vielzahl von Forschungsprojekten auf nationaler wie internationaler Ebene involviert sind.

Um die Wissenschaftler am Fachbereich Medizin auch gerade während der Corona-Pandemie optimal zu unterstützen, suchen wir zur Verstärkung unseres Teams in der Drittmittelabteilung Fachbereich Medizin, Research Service Center, am Campus Niederrad zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen 

Volljurist*in (m/w/d)
(E13 TV-G-U) 

Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Wir bieten: Ein verantwortungsvolles und abwechslungsreiches Aufgabengebiet an einer modernen und familienfreundlichen Universität. 

Ihre Aufgaben: Schwerpunktmäßig erfasst Ihr Tätigkeitsbereich die Prüfung, Beratung und Gestaltung von Verträgen verschiedener Drittmittelgeber, einschließlich der Bewertung (umsatz-) steuerrechtlicher Fragestellungen. Thematisch sind Sie unter anderem auch mit der Aufgabe befasst, die Voraussetzungen des Unionsrahmens für staatliche Beihilfen der EU-Kommission zu prüfen und das hierfür erforderliche zu veranlassen.

Sie sind Ansprechpartner*in der verantwortlichen Einrichtungs- und Projektleitungen sowie der Vertragspartner. Sie unterstützen darüber hinaus die Abteilungsleitung bei der Konzeption und Realisierung von Projektarbeiten, die der laufenden Optimierung von Geschäftsprozessen dienen. Dazu gehört auch die Erstellung von Leitfäden und Übersichten zu Verfahrensabläufen zur Unterstützung der Wissenschaftler*innen im Rahmen der rechtlichen Prüfung. 

Ihr Profil: Wir erwarten von Ihnen ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Rechtswissenschaften mit zweitem Staatsexamen und fundierte, überdurchschnittliche Rechtskenntnisse, insbesondere im Vertragsrecht. Sie verfügen über gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, Eigeninitiative, Durchsetzungsvermögen, Kooperationsbereitschaft, sicheres Auftreten und Teamfähigkeit. Sie sind belastbar, kommunikationsstark und können sich schnell in komplexe Sachverhalte einarbeiten, zielorientiert argumentieren und entscheiden. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung in elektronischer Form (in einem einzigen PDF zusammengefasst) mit aussagekräftigen Unterlagen bis zum 02.03.2021 an Frau Dr. Sabine Monz, Bereichsleiterin Research Service Center rsc@uni-frankfurt.de. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir die Ihnen entstehenden Vorstellungskosten nicht übernehmen können.


Die Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Familie hat einen sehr hohen Stellenwert an der Goethe-Universität. Daher hat sie in den vergangenen Jahren vielfältige Instrumente und Maßnahmen entwickelt, die die Lebensrealität studierender und beschäftigter Eltern sowie pflegender Angehöriger berücksichtigen und ihnen erfolgreiches studieren, arbeiten, forschen und lehren ermöglichen. 

Im Gleichstellungsbüro der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle als 

Referent*in Familien-Service (m/w/d)
(E13 TV-G-U, 75%-Teilzeit) 

befristet für die Dauer einer Mutterschutz- und Elternzeitvertretung voraussichtlich bis zum 30.09.2022 zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags. 

Aufgabenbereiche:

Die*Der Stelleninhaber*in soll in Zusammenarbeit mit den anderen Mitarbeitenden im Bereich des Familien-Service bestehende Maßnahmen zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Familie umsetzen und fortlaufend optimieren. Zu dem Aufgabenbereich gehören insbesondere:

  • die Konzeption und Durchführung der Beratung von Studierenden und Beschäftigten zur besseren Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Familie
  • der Ausbau sowie die Betreuung einer Infrastruktur zur regulären und flexiblen Kinderbetreuung (u.a. Ferienspiele, Kinderbetreuung auf Tagungen, Zusammenarbeit mit den Kinderbetreuungseinrichtungen der Universität)
  • die (Mit)Arbeit an Konzepten der Hochschule zum Schwerpunkt Geschlechtergleichstellung und zum Ausbau einer familiengerechten Hochschule
  • die Mitarbeit in der Öffentlichkeitsarbeit sowie die Darstellung der Ergebnisse der Arbeit auf Fachtagungen 

Einstellungsvoraussetzungen sind:

  • ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium möglichst in der (Sozial)Pädagogik, Psychologie oder den Sozial- und Geisteswissenschaften
  • nachweisliche Beratungskompetenz
  • sehr gute Kenntnisse familienunterstützender Maßnahmen und Instrumente
  • nachweisliche konzeptionell-strategische Kompetenzen
  • Erfahrungen in Projektdesign und -management (bestenfalls im Hochschulkontext)
  • sehr gute Kenntnisse der Hochschulstrukturen und des Wissenschaftssystems
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift 

Die Tätigkeit erfordert ein hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit und Serviceorientierung, Selbständigkeit, Organisationstalent, Flexibilität und Verhandlungsgeschick. Kenntnisse der Gleichstellungsarbeit sind von Vorteil; ebenso gute Kenntnisse der Strukturen der Kinderbetreuung im Rhein-Main-Gebiet.

Wir freuen uns auf Sie! 

Interessentinnen*Interessenten werden gebeten, ihr Bewerbungsschreiben mit den üblichen Unterlagen in elektronischer Fassung bis zum 02.03.2021 zu senden an: Dr. Anja Wolde, gleichstellungsbuero@uni-frankfurt.de. 

Hinweis: Die Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Verfahrens vernichtet; Kosten können leider nicht erstattet werden. Mehr Informationen zum Gleichstellungsbüro finden Sie unter www.gleichstellungsbuero.uni-frankfurt.de


In der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der Stabsstelle Forschungsdatenmanagement die Stelle für eine*n 

Forschungsdatenreferenten*in (m/w/d)
(E13 TV-G-U) 

befristet bis zum 31.12.2024 -vorbehaltlich der Mittelbewilligung- für das Projekt „Hessische Forschungsdateninfrastrukturen“ (HeFDI) zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags (TV-G-U). Sollten die tariflichen Anforderungen an die persönliche Qualifikation nicht erfüllt werden, erfolgt gemäß EGO TV-G-U die Eingruppierung in die nächst niedrigere Entgeltgruppe. 

Die Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg (UB JCS) ist mit 10,2 Millionen Medieneinheiten eine der größten Universitätsbibliotheken in Deutschland und zuständig für die Literaturversorgung der Goethe-Universität. Rund 350 Beschäftigte unterstützen an 10 Standorten in Frankfurt die Lehrenden, Forschenden und über 48.000 Studierende. Die UB JCS verwahrt international geschätzte, einzigartige Bestände, die auch auf ihre lange Geschichte bis zurück ins Jahr 1484 verweisen. Über Fachinformationsdienste versorgt die UB JCS verschiedene Fachcommunities weit über die Grenzen Frankfurts und Deutschlands hinaus. 

Die Stabsstelle Forschungsdatenmanagement gehört zu den jüngsten Arbeitsbereichen der Universitätsbibliothek. Ein in der Entwicklung befindliches dynamisches Team agiert dort forschungsnah und agil, um den Umgang mit und die Qualität von Forschungsdaten nachhaltig zu verbessern. Die Stabsstelle Forschungsdatenmanagement der UB JCS ist zudem ein aktiver Partner im Projekt "Eine gemeinsame Strategie: Hessische Forschungsdateninfrastrukturen". Das agil arbeitende Landesprojekt startet in seine zweite Förderphase und ist Teil einer Gesamtstrategie der hessischen Hochschulen zum Aufbau von Dienstleistungen für das Forschungsdatenmanagement, die dem digitalen Wandel gerecht werden und ihn unterstützen. Durch Einbindung in ein kollegiales Projektteam, dass sich dem Thema Forschungsdaten nach dem Leitsatz verteilt-vernetzt-kooperativ an elf hessischen Universitäten widmet, ist eine enge Einbindung in das wachsende Netzwerk der landesweiten und (inter)nationalen Akteure im digitalen Forschungsdatenmanagement gelebte Praxis. Der Arbeitsplatz ist räumlich in der Bibliothek Naturwissenschaften auf dem Uni-Campus Riedberg angesiedelt. 

Ihre Aufgaben im Bereich Forschungsdatenmanagement sind:

  • Weiterentwicklung und Implementierung einer Strategie sowie einer Infrastruktur der Goethe-Universität für Forschungsdaten in Abstimmung mit Partnereinrichtungen sowie allen relevanten Akteuren in Wissenschaft und Verwaltung an der Goethe-Universität
  • Entwicklung und Implementierung von Services für das Forschungsdatenmanagement
  • aktive Mitarbeit im Projekt HeFDI (Hessische Forschungsdateninfrastrukturen) sowie die Einwerbung von Drittmittelprojekten im Bereich Forschungsdatenmanagement
  • Beratung und Unterstützung der Angehörigen der Goethe-Universität im Umgang mit Forschungsdaten, insbesondere bei der Erstellung von Datenmanagementplänen und Drittmittelanträgen
  • Durchführung von digitalen und analogen Workshops, Schulungen und Informationsveranstaltungen im Bereich Forschungsdatenmanagement
  • Konzeptionelle Entwicklung von e-Learning Angeboten im Bereich Forschungsdatenmanagement 

Unsere Erwartungen an Sie:

  • erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium; eine abgeschlossene Promotion ist von Vorteil
  • Erfahrungen im Umgang mit Forschungsdaten, den FAIR & CARE Prinzipien und gängigen Metadatenstandards
  • Kenntnis aktueller Entwicklungen im Bereich Forschungsdatenmanagement und Forschungsinfrastrukturen oder die Bereitschaft sich diese anzueignen
  • Erfahrungen in der Planung und Durchführung von Informationsveranstaltungen (auch in englischer Sprache)
  • Erfahrungen im Projekt- und Wissenschaftsmanagement
  • Bereitschaft zur Teilnahme an (inter)nationalen Workshops und Mitarbeit in überregionalen Arbeitsgemeinschaften
  • hervorragende kommunikative Fähigkeiten, Eigeninitiative, Organisationstalent 

Wir bieten Ihnen ein anspruchsvolles und interessantes Aufgabenspektrum, ein aufgeschlossenes Team und ein flexibles Arbeitszeitmodell, mit dem Sie Familie und Beruf optimal vereinbaren können. Sie werden Teil der Goethe-Universität, eine der größten Universitäten Deutschlands, die sich durch ein umfangreiches Fächerspektrum, herausragende Forschung und innovative Lehre auszeichnet. Wir bieten eine betriebliche Altersversorgung und Sie erhalten ein LandesTicket Hessen, das derzeit zur kostenlosen Nutzung des ÖPNV in ganz Hessen berechtigt. 

Frankfurt steht für Lebensqualität, ist eine grüne Großstadt und ist eingebettet in eine vielfältige Landschaft in unmittelbarer Nähe. Kulturell können Sie ein international renommiertes Angebot der Museen, der Alten Oper und Städtischen Bühnen nutzen. Große und kleine Feste wechseln sich ab; bei liebenswerten Stadtteilfesten bis hin zu kulturellen Großveranstaltungen ist für jeden etwas dabei. Mit dem internationalen Flughafen und dem ICE-Bahnhof sind Sie in Frankfurt optimal an die großen Metropolen der Welt angebunden. 

Wir freuen uns, wenn wir Sie für die Tätigkeit und die Arbeit mit uns gewinnen können. 

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 09.03.2021 unter Angabe der Kennziffer 02/2021 vorzugsweise per E-Mail an jobs@ub.uni-frankfurt.de (bitte im PDF-Format) oder schriftlich an die Direktion der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstraße 134 – 138, 60325 Frankfurt am Main. Für Rückfragen steht Ihnen gerne Frau Dr. Nina Dworschak (n.dworschak@ub.uni-frankfurt.de) zur Verfügung. Bitte reichen Sie uns keine Originalunterlagen ein, da eine Rücksendung nicht erfolgt. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.


In der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum 01.04.2021 eine Stelle als 

Bibliotheksangestellte*r (m/w/d)
(E5 TV-G-U, 62,5%-Teilzeit) 

in der Bibliothek Naturwissenschaften (BNat) zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags (TV-G-U). 

Die Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg (UB JCS) ist mit 10,2 Millionen Medieneinheiten eine der größten Universitätsbibliotheken in Deutschland und zuständig für die Literaturversorgung der Goethe-Universität. Rund 350 Beschäftigte unterstützen an 10 Standorten in Frankfurt die Lehrenden, Forschenden und über 48.000 Studierende. Die UB JCS verwahrt international geschätzte, einzigartige Bestände, die auch auf ihre lange Geschichte bis zurück ins Jahr 1484 verweisen. Über Fachinformationsdienste versorgt die UB JCS verschiedene Fachcommunities weit über die Grenzen Frankfurts und Deutschlands hinaus. 

Die Bibliothek Naturwissenschaften ist die zentrale Bereichsbibliothek auf dem Campus Riedberg. Sie ist zuständig für die Literaturversorgung der Fachbereiche Geowissenschaften (FB 11), Physik (FB 13), Biochemie, Chemie und Pharmazie (FB 14) und Biowissenschaften (FB 15). Die Bibliothek hat einen Bestand von derzeit ca. 150.000 Bänden. Zudem gehören die Mathematik- und die Informatikbibliothek (FB 12) zur Abteilung BNat, die zu einem späteren Zeitpunkt in die Bibliothek am Riedberg integriert werden soll. 

Die Aufgaben beinhalten:

  • Ausleihe und Rücknahme von Büchern und anderen Medien mit PICA-OUS
  • Kassieren von Mahngebühren
  • Erteilen bibliotheksspezifischer Auskünfte
  • Aufsicht im öffentlichen Bereich der Bibliothek
  • einfache Reparaturen von Büchern
  • Verwaltungs- und Ordnungsarbeiten 

Die zu besetzende Stelle beinhaltet die Ausübung von körperlich beanspruchenden Tätigkeiten. 

Anforderungen:

  • abgeschlossene Ausbildung für den Beruf der*des Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek oder vergleichbare Fähigkeiten und Kenntnisse
  • Kenntnis des Ausleihmoduls PICA-OUS oder vergleichbarer Programme
  • Kenntnis der Benutzungs- und Kostenordnung
  • sicheres Anwenden der Standard-Office-Programme
  • Bereitschaft zum Einsatz im zeitversetzten Dienst: Die Arbeitszeiten des Thekenteams liegen zwischen 7:30 und 18:15 Uhr. 

Erwartet werden weiter Team- und Kommunikationsfähigkeit, freundliches Auftreten, Zuverlässigkeit und Engagement besonders im Hinblick auf benutzerorientierte Serviceleistungen. Die Bereitschaft zu Vertretungsdiensten im Kollegium sowie zum Einsatz an anderen Standorten der Universitätsbibliothek wird vorausgesetzt. 

Wir bieten Ihnen ein anspruchsvolles und interessantes Aufgabenspektrum in einem aufgeschlossenen Team. Sie werden Teil der Goethe-Universität, eine der größten Universitäten Deutschlands, die sich durch ein umfangreiches Fächerspektrum, herausragende Forschung und innovative Lehre auszeichnet. Wir bieten eine betriebliche Altersversorgung und Sie erhalten ein LandesTicket Hessen, das derzeit zur kostenlosen Nutzung des ÖPNV in ganz Hessen berechtigt. 

Wir freuen uns, wenn wir Sie für die Tätigkeit und die Arbeit mit uns gewinnen können. Fragen zur Tätigkeit können Sie an Herrn Wagner, Tel. 069/798-49101, richten. 

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 09.03.2021 unter Angabe der Kennziffer 06/2021 vorzugsweise per E-Mail an jobs@ub.uni-frankfurt.de (bitte im PDF-Format) oder schriftlich an die Direktion der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstraße 134 – 138, 60325 Frankfurt am Main. Bitte reichen Sie uns keine Originalunterlagen ein, da eine Rücksendung nicht erfolgt. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.


Die Abteilung Personalservices der Goethe-Universität sucht Sie als 

Personalsachbearbeiter*in (m/w/d)
(A10 HBesG / E10 TV-G-U) 

zum nächstmöglichen Zeitpunkt für eine unbefristete Beschäftigung in Vollzeit zur Verstärkung des Arbeitsbereichs „Professorinnen & Professoren, administrative & wissenschaftliche Beamtinnen und Beamte“. 

Die Besetzung der Position kann im Beamten- oder im Arbeitsverhältnis erfolgen. Für die Besetzung in einem Beamtenverhältnis steht eine Planstelle der Besoldungsgruppe A 10 HBesG zur Verfügung. Hierfür müssen Sie über die Befähigung für die Laufbahn des gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienstes verfügen, dazu die beamten- und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen erfüllen. Alternativ erfolgt Ihre Einstellung in einem Arbeitsverhältnis. In diesem Fall richtet sich Ihre Eingruppierung nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags (TV-G-U) entsprechend nach den Ihnen, je nach persönlicher Qualifikation und Erfahrung, übertragenen Tätigkeiten und Verantwortlichkeiten und kann bis zur Entgeltgruppe E10 TV-G-U erfolgen. 

In Ihrem künftigen Aufgabengebiet decken Sie mit Ausnahme der Gehaltsabrechnung und des Recruitings die gesamte Bandbreite der Personalarbeit in der Betreuung der Professorinnen und Professoren sowie der wissenschaftlichen und administrativen Beamtinnen und Beamten der Goethe-Universität ab. Dabei obliegt Ihnen die eigenverantwortliche Betreuung eines bestimmten Mitarbeiterkreises. Sie bearbeiten selbständig und eigenverantwortlich komplexe Sachverhalte von der Einstellung über die Betreuung in einem Beamten- oder Arbeitsverhältnis bis zum Beschäftigungsende. Hierbei begleiten Sie konstruktiv die Zusammenarbeit mit der Hochschulleitung und den einzubindenden universitären Gremien. Zu Ihrer Aufgabe gehört es auch, sich grundsätzlichen Fragestellungen in Einzelfällen sowie komplexerer Themen für einen größeren Adressatenkreis aus dem Betreuungsbereich anzunehmen und Lösungen zu finden. 

Wir erwarten von Ihnen die abgeschlossene Laufbahnprüfung für den gehobenen Dienst in der allgemeinen Verwaltung. Bewerben können Sie sich auch mit der Laufbahnbefähigung für den gehobenen Steuerverwaltungsdienst oder als Rechtspfleger*in im gehobenen Justizdienst, alternativ auch, wenn Sie die Ausbildung zur*zum Verwaltungsfachangestellten oder die Weiterbildung zur*zum Verwaltungsfachwirt*in erfolgreich abgeschlossen haben und über mehrjährige Berufserfahrung in der Personalsachbearbeitung in einer öffentlichen Verwaltung verfügen. 

Sie bringen vielseitige und tiefgehende Kenntnisse desBeamten-, Laufbahn- und allgemeinen Arbeitsrechts, nach Möglichkeit auch des Hochschulrechts, mit. Sie verfügen neben guten Englischkenntnissen auch über gute Anwenderkenntnisse im Einsatz von Human Resources SAP R/3 oder vergleichbare DV-Kenntnisse. Eine gute Auffassungsgabe und ein ausgeprägtes Organisationsgeschick zeichnet Sie ebenso aus wie Serviceorientierung und Belastbarkeit. Wenn Sie gern teamorientiert und selbständig arbeiten freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. 

Als familienfreundliche Hochschule bieten wir Ihnen einen vielfältigen Arbeitsplatz mit abwechslungsreichen Tätigkeiten in einem modernen und offenen Universitätsumfeld. Als Beschäftigte*r der Universität erhalten Sie das LandesTicket Hessen, welches Sie zur kostenlosen Nutzung des ÖPNV in Hessen berechtigt und partizipieren von vielfältigen internen und externen Weiterbildungsmöglichkeiten. Nähere Informationen zu uns und unserer Universität finden Sie auch unter www.uni-frankfurt.de.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, welche Sie bei Interesse bitte mit aussagekräftigen Unterlagen unter Angabe der Kennung PS-BT1 per E-Mail in einer PDF-Datei an die Abteilung Personalservices, Herrn Steffen Schulz, bewerbungen-personalabteilung@uni-frankfurt.de, bis zum 12.03.2021 senden. Fragen zur Bewerbung können Sie vorab ebenfalls gerne per E-Mail an die genannte Adresse richten. Bitte reichen Sie bei einer schriftlichen Bewerbung keine Originalunterlagen ein, da eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen nicht erfolgt. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden entstandene Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.


In der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist ab sofort eine Stelle als

 Bibliotheksangestellte*r (m/w/d)
(E9b TV-G-U, halbtags) 

in der Zentralbibliothek/Abteilung Medienbearbeitung/Sachgebiet Monographien mit dem Schwerpunkt Sinologie zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Die Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg versorgt gemeinsam mit den Bereichsbibliotheken als eines der größten deutschen Bibliotheksysteme die Universität Frankfurt mit aktueller Literatur. Darüber hinaus betreut die Universitätsbibliothek zurzeit sieben Fachinformationsdienste (FID) der DFG. Sie ist außerdem im Rahmen der Sammlung deutscher Drucke zuständig für das Zeitsegment 1801 – 1870, hat das Pflichtexemplarrecht für das Stadtgebiet Frankfurt und fungiert als Archivbibliothek der Goethe-Universität Frankfurt am Main. 

Die Asienbibliothek in der Zentralbibliothek versorgt die Fächer Korea-Studien, Sinologie, Japanologie und Südostasienwissenschaften mit Literatur. Perspektivisch werden die Bestände der Asienbibliothek gemeinsam mit weiteren Bibliotheken der sprach- und kulturwissenschaftlichen Fächer in eine neue Bereichsbibliothek auf dem Campus Westend umziehen. Damit verbunden ist auch die Verlagerung des Arbeitsortes an den neuen Standort. 

Sie verfügen über Sprachkenntnisse in Chinesisch für die Erstellung von originalsprachlichen Titelaufnahmen sowie die Erschließung nach RVK, interessieren sich für die Arbeit in einer wissenschaftlichen Bibliothek und sind bereit sich die bibliotheksfachlichen Kenntnisse, sofern nicht bereits vorhanden, anzueignen. Ihre Sprachkenntnisse können Sie durch die Teilnahme an Sprachkursen der Goethe-Universität auch während der Arbeitszeit intensivieren. 

Ihre Aufgaben beinhalten:

  • Formalerschließung von Medien aller Zugangsarten (Kauf, Geschenk) - auch in der Originalsprache - im integrierten Geschäftsgang im HeBIS-Verbund mit der Bibliothekssoftware PICA unter Anleitung durch Fachbibliothekar*innen
  • Systematisierung nach Regensburger Verbundklassifikation (RVK), ggf. mit Einbezug von Fremdleistungen 

Unsere Anforderungen sind:

  • abgeschlossene Hochschulbildung im Bereich der Sinologie
  • gute Kenntnisse der chinesischen Schrift und Sprache (mindestens gute passive Sprach- und Lesekenntnisse)
  • Bereitschaft zum Erlernen bzw. Vertiefen vorhandener Sprachkenntnisse
  • ausgeprägte Teamfähigkeit, Flexibilität und Kommunikationsbereitschaft
  • selbstständige, strukturierte, sorgfältige und ergebnisorientierte Arbeitsweise 

Wünschenswert sind:

  • Erfahrungen in bibliothekarischer Arbeit
  • Kenntnisse der HeBIS-PICA Module CBS und ACQ (Katalogisierung und Erwerbung)
  • Kenntnisse der RVK 

Wir bieten Ihnen ein anspruchsvolles und interessantes Aufgabenspektrum mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten, ein aufgeschlossenes Team und ein flexibles Arbeitszeitmodell, mit dem Sie Familie und Beruf optimal vereinbaren können, sowie die mit einer Beschäftigung im öffentlichen Dienst verbundenen Vorteile in der Altersversorgung. Neben den üblichen Vergünstigungen des öffentlichen Dienstes bietet Ihnen die Goethe-Universität mit dem Landesticket derzeit eine kostenlose Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs in ganz Hessen. 

Sie werden Teil der Goethe-Universität, eine der größten Universitäten Deutschlands, die sich durch ein umfangreiches Fächerspektrum, herausragende Forschung und innovative Lehre auszeichnet. Wir freuen uns, wenn wir Sie für die Tätigkeit und die Arbeit mit uns gewinnen können. 

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 16.03.2021 unter Angabe der Kennziffer 09/2021 an die Direktion der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstraße 134 –138, 60325 Frankfurt am Main oder per E-Mail an jobs@ub.uni-frankfurt.de (bitte ausschließlich im PDF Format). Bitte senden Sie uns keine Originalunterlagen, da eine Rücksendung nicht erfolgt. Bewerbungsmappen sind nicht erforderlich. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.