Nichtwissenschaftliche Mitarbeiter*innen

Die Universität tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein und fordert deshalb nachdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung vorrangig berücksichtigt. Beachten Sie bitte, dass die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgeschickt werden. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens entstandene Kosten werden von der Goethe-Universität nicht erstattet.

» Fachbereiche
» Zentralverwaltung


Fachbereiche

An der Professur Geld- und Fiskalpolitik (Prof. Faia), Abteilung Geld und Währung, Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum 15.06.2024 die Stelle für eine*n

Verwaltungsangestellte*n (m/w/d)
(E 8 TV-G-U halbtags)

befristet bis zum 21.09.2026 zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags (TV-G-U).

Das Aufgabengebiet umfasst die weitgehend selbständige Organisation des Büros der Professur und Verwaltungsaufgaben in Forschung und Lehre, insbesondere:

  • Unterstützung bei der Administration von Lehrveranstaltungen
  • Planung der Haushaltmittel und Drittmittel der Professur, Verwaltung und Überwachung der Konten der Professuren, Erstellung der Verwendungsnachweise
  • deutsch- und englischsprachige Korrespondenz
  • Unterstützung und Koordination von Forschungsaktivitäten
  • Pflege der englischsprachigen Internetseiten
  • Betreuung des EDV-Netzwerks der Professuren
  • Mitwirkung bei der Organisation von internationalen Gastvorträgen und Konferenzen

Einstellungsvoraussetzungen sind:

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung im Verwaltungs- oder im kaufmännischen Bereich bzw. vergleichbare Kenntnisse
  • umfassende Verwaltungs- und Organisationserfahrung
  • Fachkenntnisse im Bereich Finanzbuchhaltung und Rechnungswesen/Drittmittelverwaltung sowie Haushaltsplanung
  • exzellente Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • sehr gute PC-Kenntnisse (insbesondere MS Office)
  • sehr gute Auffassungsgabe und ausgeprägtes Organisationstalent sowie eine systematische Arbeitsweise auch unter zeitlicher Belastung
  • hohes Maß an Zuverlässigkeit, Selbständigkeit und Eigenverantwortung
  • Kommunikationsfähigkeit, interkulturelle Sensibilität und Serviceorientierung

Wir suchen eine dienstleistungsorientierte Persönlichkeit mit eigenständiger Arbeitsweise, Engagement, Zuverlässigkeit, Organisationstalent und Teamfähigkeit. Die Arbeitssprache der Professur ist Englisch, daher sind exzellente Englischkenntnisse unumgänglich. Wir bieten eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Tätigkeit in einem motivierten Team.

Die Goethe-Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert deshalb besonders Frauen zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung vorrangig berücksichtigt.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 29.02.2024 im PDF-Format an Frau Prof. Ester Faia unter faia@wiwi.uni-frankfurt.de.


In der Goethe Research Academy for Early Career Researchers – GRADE- ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer*eines

Mitarbeiter*in im Bereich Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsorganisation
(E 9b TV-G-U, 60%-Teilzeit)

unbefristet zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags (TV-G-U).

Die Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main ist mit 44.000 Studierenden und rund 5.700 Beschäftigten eine der größten Hochschulen in Deutschland. 1914 von Frankfurter Bürgern gegründet und seit 2008 wieder in der Rechtsform einer Stiftung verfügt die Goethe-Universität über ein hohes Maß an Autonomie, fachlicher Vielfalt und Innovationsfähigkeit. Als Volluniversität bietet die Goethe-Universität an derzeit fünf Standorten 154 Studiengänge in 16 Fachbereichen an, besitzt eine herausragende Forschungs- und Drittmittelstärke und ist in vielfältigen Interaktionen durch ihre Wissenschaftler*innen eng mit der Gesellschaft verknüpft. Darüber hinaus ist die Goethe-Universität innerhalb des Verbundes der Rhein-Main-Universitäten (RMU) eingebettet.

GRADE ist die zentrale Graduiertenakademie der Goethe-Universität und zuständig für die Fort- und Weiterbildung von Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen in der frühen Berufsphase (Promovierende und Postdocs) aller Fachbereiche.  Sie bietet ein breit gefächertes Qualifizierungsangebot für Promovierende und Postdocs und unterstützt junge Wissenschaftler*innen bei der Vernetzung und der Durchführung selbstorganisierter Kooperationsprojekte. GRADE berät Hochschullehrende bei der Antragstellung für Verbundprojekte zur Förderung von Early Career Researchers und bietet Weiterbildungsangebote im Bereich der Promovierendenbetreuung.

Ihre Aufgaben:

  • Veranstaltungsorganisation bei größeren Events
  • Unterstützung bei der Koordination und Organisation von Workshops und Veranstaltungen des GRADE-Trainingsprogramms
  • Individuelle Betreuung von Dozent*innen in deutscher und englischer Sprache
  • Werbemaßnahmen für GRADE-Workshops, Veranstaltungen und Konferenzen
  • Erstellung und Aktualisierung von Texten und Bildelementen für Print und Online
  • Social Media Management
  • Auswertung von Online-Evaluationsabfragen und Erstellung von Statistiken
  • Assistenz bei der Pflege und Verwaltung der GRADE-Homepage
  • Betreuung des GRADE PC-Pools
  • Begleitung und Auswertung von Befragungen von Promovierenden und Postdocs
  • Recherchen und Auswertungen im Bereich der Graduiertenförderung

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Hochschulabschluss auf Bachelor-Niveau, mit vertieften Kenntnissen in qualitativen und quantitativen Methoden, bevorzugt in den Sozial- und Bildungswissenschaften oder vergleichbare einschlägige Kenntnisse
  • Kenntnisse des nationalen Wissenschaftssystems und der Förderung von Early Career Researchers erwünscht
  • einschlägige Erfahrungen in der Veranstaltungsorganisation
  • gute Kenntnisse in den Methoden der Datenerhebung/Statistik
  • Erfahrungen im Qualitätsmanagement erwünscht
  • gute Kenntnisse in Programmen der Adobe Creative Suite, CMS und MS-Office-Programmen sowie Grundkenntnisse in der Bildverarbeitung
  • Erfahrungen in der Textarbeit und Erstellung von Infomaterial
  • Erfahrung in der Arbeit mit Datenbanken (DRUPAL) ausdrücklich erwünscht
  • Grundkenntnisse in Moodle erwünscht
  • gute Kenntnisse in Social Media
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • eigenständige und zuverlässige Arbeitsweise, professioneller Kommunikationsstil

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen elektronisch in einer PDF-Datei bis zum 06.03.2024 an Dr. Sybille Küster, Geschäftsführung GRADE, kuester@grade.uni-frankfurt.de.

Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden entstandene Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.

Die Goethe-Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert deshalb besonders Frauen zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung vorrangig berücksichtigt.


Am Fachbereich Physik der Goethe-Universität Frankfurt ist zum 01.05.2024 am Institut für Theoretische Physik die Stelle für eine*n 

Verwaltungsangestellte*n (m/w/d)
(E 8 TV-G-U) 

unbefristet zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Zu den Tätigkeiten zählen, neben den anfallenden allgemeinen Sekretariatsaufgaben, die eigenständige Abwicklung und Überwachung aller Verwaltungsvorgänge, insbesondere die eigenständige Führung von Drittmittelkonten, die Überwachung von Stellenbesetzungen sowie die Vor- und Nachbereitung von Workshops und Konferenzen. Für den internationalen Schriftverkehr, die personelle Betreuung der wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen internationaler Arbeitsgruppen und den studentischen Publikumsverkehr, wie auch für das Lektorieren von Manuskripten sind fundierte Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift zwingend erforderlich. 

Vorausgesetzt werden eine abgeschlossene Ausbildung im Verwaltungs- oder kaufmännischen Bereich bzw. vergleichbare Kenntnisse, ausgeprägtes Organisationstalent und Teamfähigkeit, sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch und English, sicherer Umgang mit den gängigen Softwareprogrammen, möglichst auch unter Linux. LaTeX-Kenntnisse, Erfahrung bei der Pflege einer Homepage sowie praktische Erfahrungen mit universitären Strukturen sind von Vorteil. 

Bei uns wird Wert auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Arbeit und Freizeit gelegt. Dies fördern wir nicht nur durch sehr flexible Arbeitszeiten, sondern Sie können auch auf die vielfältigen universitätsinternen Freizeitangebote zurückgreifen, wie auf das abwechslungsreiche Sportangebot unseres Sportcampus. 

Darüber hinaus erhalten Sie von uns derzeit das LandesTicket Hessen, mit dem Sie in ganz Hessen kostenlos den ÖPNV nutzen können. Lebenslanges Lernen steht bei uns im Fokus mit unserem modernen inneruniversitären Weiterbildungsprogramm. Mit der Möglichkeit des mobilen Arbeitens und einer Teilzeitbeschäftigung sowie verschiedener Betreuungsangebote für Kinder bieten wir Ihnen ein vielfältiges und innovatives Umfeld an einer familienfreundlichen Hochschule. 

Die Goethe-Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert deshalb besonders Frauen zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung vorrangig berücksichtigt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 19.03.2024 an Prof. Dr. Owe Philipsen, Institut für Theoretische Physik, Goethe-Universität Frankfurt, Max-von-Laue-Str. 1, 60438 Frankfurt am Main oder elektronisch an Frau Shiono: shiono@itp.uni-frankfurt.de


Am Institut für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin (Direktor und Leitender Betriebsarzt: Univ.-Prof. Dr. Dr. med. David Groneberg) der Goethe-Universität Frankfurt ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle für eine*n 

Ärztin*Arzt (m/w/d)
(E 14 TV-G-U) 

befristet für drei Jahre zu besetzen. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Aufgaben:

  • Sie führen personalärztliche Maßnahmen durch.
  • Sie unterrichten Versicherte im Bereich von arbeitsbedingten Gefahren, Berufskrankheiten sowie Betrieblicher Gesundheitsförderung.
  • Sie kümmern sich um Fragen des Mutterschutzes und des Strahlenschutzes.
  • Sie kümmern sich um infektiologische und pneumologische Fragen mit Schwerpunkt COVID-19 bzw. Long-COVID und Arbeitsplatz.
  • Sie kümmern sich um Fragen der Frauengesundheit am Arbeitsplatz.
  • Sie haben nach Arbeitssicherheitsgesetz (ASiG) Arbeitnehmer*innen zu untersuchen, arbeitsmedizinisch zu beurteilen und zu beraten sowie die Untersuchungsergebnisse zu erfassen und auszuwerten.
  • Sie haben nach ASiG die Aufgabe, den Arbeitgeber und die sonst für den Arbeitsschutz und die Unfallverhütung verantwortlichen Personen zu beraten, insbesondere bei
  • der Planung, Ausführung und Unterhaltung von Betriebsanlagen und von sozialen und sanitären Einrichtungen,
  • der Beschaffung von technischen Arbeitsmitteln und der Einführung von Arbeitsverfahren und Arbeitsstoffen,
  • der Auswahl und Erprobung von Körperschutzmitteln,
  • arbeitsphysiologischen, arbeitspsychologischen und sonstigen ergonomischen sowie arbeitshygienischen Fragen, insbesondere des Arbeitsrhythmus, der Arbeitszeit und der Pausenregelung, der Gestaltung der Arbeitsplätze, des Arbeitsablaufs und der Arbeitsumgebung,
  • der Organisation der "Ersten Hilfe" im Betrieb,
  • Fragen des Arbeitsplatzwechsels sowie der Eingliederung und Wiedereingliederung Behinderter in den Arbeitsprozess,
  • der Beurteilung der Arbeitsbedingungen
  • Sie haben nach ASiG die Durchführung des Arbeitsschutzes und der Unfallverhütung zu beobachten und Ursachen von arbeitsbedingten Erkrankungen zu untersuchen, die Untersuchungsergebnisse zu erfassen und auszuwerten und dem Arbeitgeber Maßnahmen zur Verhütung dieser Erkrankungen vorzuschlagen. 

Einstellungsvoraussetzungen:

  • die ärztliche Approbation
  • mindestens vierjährige klinische Erfahrungen in einem klinischen Setting und wissenschaftlichen Erfahrungen an einem arbeitsmedizinischen Hochschulinstitut
  • Promotion vorzugsweise im Fach Arbeitsmedizin
  • Erfahrungen im Bereich pandemierelevanter Inhalte 

Erwartet werden:

  • Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • freundliches Auftreten
  • Zuverlässigkeit und Engagement
  • die Bereitschaft zu Vertretungsdiensten im Kollegium sowie zum Einsatz an mehreren Standorten wird vorausgesetzt 

Die Goethe-Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert deshalb besonders Frauen zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung vorrangig berücksichtigt.

Bewerbungen mit Lebenslauf, Zeugniskopien und einer Erläuterung der wissenschaftlichen Interessen können in elektronischer Form bis zum 05.03.2024 gerichtet werden an: arbsozmed@uni-frankfurt.de.


Die Akademie für Bildungsforschung und Lehrkräftebildung (ABL) der Goethe-Universität Frankfurt sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n 

Verwaltungsangestellte*n (m/w/d)
für den Bereich Zentrales Prüfungsamt für Lehramtsstudiengänge
(E 9a TV-G-U) 

zunächst befristet für zwei Jahre. Da die Einstellung auf Basis § 14 Absatz 2 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes erfolgt, können Bewerber*innen, die bereits in einem Arbeitsverhältnis zur Goethe-Universität stehen oder gestanden haben, nicht berücksichtigt werden. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Die ABL ist die zentrale interdisziplinäre Einrichtung für Bildungsforschung und Lehrkräftebildung an der Goethe-Universität. In Zusammenarbeit mit den beteiligten Fachbereichen sorgt sie für abgestimmte Strukturen und Projekte in der Bildungs- bzw. fachdidaktischen Forschung und in den Lehramtsstudiengängen. 

Ihre Aufgaben:

  • Verwaltung von Studien- und Prüfungsleistungen im Rahmen der digitalen Verwaltung
  • Überführung der auslaufenden nicht digitalen Verwaltung
  • Veranstaltungsmanagement
  • Umrechnung von Studien-und Prüfungsleistungen zwischen alten und neuen Studienordnungen
  • Bearbeitung von Anträgen, Widersprüchen, Anerkennungen in Zusammenarbeit mit dem Prüfungsausschuss
  • Erstellen von Bescheiden, Urkunden und Zeugnissen
  • Studierendenberatung und Kooperation mit Prüfenden
  • sonstige Verwaltungstätigkeiten 

Ihr Profil:

  • abgeschlossene Berufsausbildung im Büro- oder Verwaltungsbereich
  • sicherer Umgang mit gängiger MS Office-Software
  • wünschenswert wären Kenntnisse in HIS-POS, EXA und dem Content-Management-System Fiona
  • wünschenswert sind Kenntnisse im Verwaltung- und Prüfungsrecht
  • Beratungskompetenz
  • Erfahrungen in Universitäts-, Gremien- und Verwaltungsstrukturen
  • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, Zuverlässigkeit, Selbstständigkeit und Eigenverantwortung 

Die Goethe-Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert deshalb besonders Frauen zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung vorrangig berücksichtigt.

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen in Form einer einzelnen PDF-Datei (max. 5 MB) bis zum 05.03.2024 per E-Mail an Sabine Mihmat-Jakubzyk (ABL.Geschaeftsfuehrung@uni-frankfurt.de). 

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir die Ihnen entstehenden Vorstellungskosten nicht übernehmen können.


Im Dekanat des Fachbereichs Medizin der Goethe-Universität Frankfurt a.M. ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer*eines 

Verwaltungsangestellten im Bereich Promotionen (m/w/d)
(E 8 TV-G-U) 

befristet für zwei Jahre als Elternzeitvertretung zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Ihre Aufgaben:

Zu Ihren Aufgaben gehören alle administrativen Prozesse der Sachbearbeitung zur Durchführung von Promotionsverfahren inkl. der Pflege der MS Access Datenbank, insbesondere der Anträge auf Annahme als Doktorand bzw. auf Zulassung zur Promotion sowie zu den Prozessen der Begutachtungsverfahren, der Durchführung der Disputationen, der Erstellung der Urkunden und der Archivierung der Promotionsverfahren. Zudem gehört die persönliche wie telefonische Beratung zur Durchführung von Promotionsverfahren wie die Bearbeitung von Korrespondenzen und E-Mail-Anfragen (Bewerber*innen, Promovierende, Professoren*innen, Justitiariat, SLI, Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen, etc.) in allen Schritten des Promotionsverfahrens und die Erstellung von Merkblättern und Arbeitsanweisungen zum Aufgabengebiet. 

Ihr Profil:

Gesucht wird eine Persönlichkeit mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung als Verwaltungsangestellte*r oder einer vergleichbaren Ausbildung, die sich in spezifische Rahmenbedingungen eines medizinischen Fachbereichs und neue Themengebiete einarbeiten kann. Ein hohes Maß an analytisch-konzeptionellem Denkvermögen, hohes Engagement, Organisationsgeschick, Sozialkompetenz und Teamfähigkeit sowie gute Kommunikationsfähigkeiten werden vorausgesetzt. Gute EDV-Kenntnisse und eine hohe IT-Affinität sind erforderlich. 

Wir bieten eine ansprechende Tätigkeit in einem aufgeschlossenen und kreativen Team. Die Goethe-Universität hat ein breites Angebot zur innerbetrieblichen Weiterbildung. Wir sind eine familienfreundliche Arbeitgeberin mit flexiblen Arbeitszeitmodellen, eigenem Tarifvertrag und einem derzeit kostenlosen LandesTicket Hessen. 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien) senden Sie bitte bis spätestens 19.03.2024 ausschließlich in elektronischer Form in einem PDF-Dokument per E-Mail unter Nennung der Kennziffer PromB an dekan@med.uni-frankfurt.de. Für weitere Informationen steht Ihnen Frau Dr. Pardon unter der Rufnummer 069 / 6301 83860 gerne zur Verfügung. Fahrt- und Bewerbungskosten können nicht erstattet werden.


Am Institut für Kriminalwissenschaften und Rechtsphilosophie des Fachbereichs Rechtswissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine*n 

Verwaltungsangestellte*n (m/w/d)
(E 8 TV-G-U, halbtags)

 unbefristet zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität Frankfurt geltenden Tarifvertrags (TV-G-U). 

Ihre Aufgaben:

Selbständige und zuverlässige Erledigung aller anfallenden Sekretariats- und Verwaltungsarbeiten im universitären Lehr-und Forschungsbetrieb, einschließlich der Verwaltung von Drittmitteln, darunter: 

  • die universitätsinterne Kommunikation und der Publikumsverkehr mit Studierenden, 
  • die zuverlässige Erledigung der anfallenden Korrespondenz,
  • die Verwaltung von studentischen Prüfungsleistungen,
  • die Kontenverwaltung, Überwachung des Haushaltssystems (z. B. Prüfung von Zahlungseingängen, Prüfung und Anweisung von Rechnungen, Bearbeitung von Beschaffungsvorgängen),
  • die Vorbereitung von Personalunterlagen zur Einstellung neuer Mitarbeiter*innen und Hilfskräfte,
  • die Reiseorganisation und -abrechnung für wissenschaftliches Personal,
  • der Empfang von Besucher*innen und die Erteilung von Auskünften sowie
  • die Organisation der Veranstaltungen. 

Einstellungsvoraussetzungen:

  • erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung im kaufmännischen Bereich oder vergleichbare Ausbildung,
  • sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift,
  • sicherer Umgang mit gängiger Office-Software (Word, Outlook, PowerPoint, Excel),
  • gute Kenntnisse im Finanz- und Haushaltswesen (Buchführung, Kalkulationen, Fristenkontrolle, etc.),
  • ein hohes Maß an Kommunikations- und Organisationsfähigkeit sowie Teamfähigkeit,
  • freundlicher Umgang mit den Studierenden,
  • selbständige und verantwortungsbewusste Wahrnehmung der Aufgaben. 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (aussagekräftiges Anschreiben, Lebenslauf, Zeugniskopien) werden bis zum 13.03.2024 erbeten. Bitte senden Sie diese per E-Mail in einer zusammengefassten PDF-Datei an folgende E-Mail-Adresse:
kriminologie@uni-frankfurt.de.


Am Institut für Romanische Sprachen und Literaturen, Fachbereich Neuere Philologien, der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum 01.04.2024 die Stelle für eine*n 

Verwaltungsangestellte (m/w/d)
(E 8 TV-G-U, 75%-Teilzeit) 

befristet bis 31.12.2027 für die zentrale Koordinationsstelle in dem neuen Sonderforschungsbereich 1629 „Negation in Language and Beyond (NegLaB)“ zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Das Aufgabengebiet des*der Stelleninhabers*in umfasst:

  • Unterstützung des Sekretariats und die wissenschaftlichen Koordination des SFB 1629
  • Unterstützung bei Planung, Organisation und Dokumentation der zentralen Treffen (z.B. des Vorstands) sowie Veranstaltungen des SFB 1629 inklusive Konferenzen, Workshops und Kolloquien
  • Haushalts- und Drittmittelverwaltung, Drittmittelabruf und Verwendungsnachweise gegenüber der DFG
  • administrative Unterstützung der Personalverwaltung innerhalb des SFB 1629
  • organisatorische Unterstützung von Dienstreisen und Konferenzen (national und international) der Wissenschaftler*innen des SFB sowie die Betreuung von Gastwissenschaftler*innen (inkl. Flug- und Hotelbuchungen etc.)
  • Unterstützung der SFB-internen Kommunikation (z.B. in Form wöchentlicher Newsletter), den Verwaltungen der jeweiligen beteiligten Einrichtungen sowie der Kommunikation mit der DFG
  • Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit für den SFB 1629, inkl. der Pflege der Website und anderer sozialer Kanäle (Instagram, Facebook, YouTube)
  • Koordination von Terminen, Office Management, Korrespondenz (Deutsch und Englisch) 

Einstellungsvoraussetzungen:

  • abgeschlossene Ausbildung im Veraltungs- oder im kaufmännischen Bereich bzw. vergleichbare Kenntnisse sowie einschlägige Berufserfahrung
  • sehr gute Kenntnisse in den Sprachen Deutsch und Englisch (C1)
  • sicherer Umgang mit gängiger Software (MS Office) und Affinität zu Online-Medien
  • Organisationstalent, selbstständige Arbeitsweise, Zuverlässigkeit, Kommunikations- und Teamfähigkeit 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf und relevante Zeugnisse (im Original und ggf. beglaubigten Übersetzungen ins Deutsche oder Englische) senden Sie bitte in elektronischer Form in einem PDF bis zum 12.03.2024 an Prof. Cecilia Poletto (E-Mail Poletto@em.uni-frankfurt.de) und Dr. Fernando Amado (E-Mail: AmadoAymore@em.uni-frankfurt.de).


Am Institut für Romanische Sprachen und Literaturen, Fachbereich Neuere Philologien, der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine*n 

Wissenschaftliche*n Koordinator*in (m/w/d)
(E 13 TV-G-U, 75%-Teilzeit)

befristet bis 31.12.2027 in dem neuen Sonderforschungsbereich 1629 „Negation in Language and Beyond (NegLaB)“ zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Das Aufgabengebiet des*der Stelleninhabers*in umfasst:

  • Koordination und allgemeine Aufgaben des Wissenschaftsmanagements im Rahmen des SFB 1629 in Abstimmung mit der Sprecherin und dem Vorstand
  • Konzeption, Planung, Organisation und Dokumentation der zentralen Treffen (z.B. des Vorstands) sowie Veranstaltungen des SFB 1629 inklusive Konferenzen, Workshops und Kolloquien
  • Konzeption, Planung und Organisation des Gästeprogramms und Betreuung von internationalen Gastwissenschaftler*innen (insb. der Mercator Fellows)
  • Verantwortlichkeit für das zentrale Budget des SFB 1629 sowie die entsprechenden Verwendungsnachweise gegenüber der DFG
  • Verantwortlichkeit für die Öffentlichkeitsarbeit des SFB 1629, inklusive Einrichtung und Pflege der Webseite und anderer sozialer Kanäle (insbesondere Facebook, Instagram und YouTube)
  • zentrale Schnittstelle der Kommunikation zwischen den beteiligten Universitäten (Universität Göttingen, Universität Tübingen) und der DFG, den beteiligten Wissenschaftlern*innen sowie den Verwaltungen der jeweiligen Einrichtungen;
  • Implementierung von Gleichstellungs-Maßnahmen
  • Pflege der Beziehungen mit externen Interessengruppen 

Einstellungsvoraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master) in einem einschlägigen Fach mit linguistischem Schwerpunkt und anschließende Promotion
  • sehr gute Kenntnisse in den Sprachen Deutsch und Englisch (C1)
  • sicherer Umgang mit gängiger Software (MS Office) und Affinität zu Online-Medien
  • ausgeprägte Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten, starke Team- und Kommunikationsfähigkeit

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf und relevante Zeugnisse (im Original und ggf. beglaubigten Übersetzungen ins Deutsche oder Englische) senden Sie bitte in elektronischer Form in einem PDF bis zum 12.03.2024 an Prof. Cecilia Poletto (E-Mail Poletto@em.uni-frankfurt.de) und Dr. Fernando Amado (E-Mail: AmadoAymore@em.uni-frankfurt.de).



Zentralverwaltung

Im Bereich Immobilienmanagement, Abteilung Betrieb und Service Campus Bockenheim|Ginnheim|Westend, ist ab sofort eine unbefristete Stelle als

Mess-und Regeltechniker*in
oder Elektrotechniker/in für Energie- und Automatisierungstechnik
(E 9a TV-G-U)

zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags (TV-G-U). Sollten die tariflichen Anforderungen an die persönliche Qualifikation nicht erfüllt werden, erfolgt gemäß der Entgeltordnung TV-G-U die Eingruppierung in die nächst niedrigere Entgeltgruppe.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen den Betrieb der Gebäudeautomation. Hierzu gehören folgende Tätigkeiten:

  • Bedienen der GLT Stationen sowie deren Programmierung
  • kleine Instandsetzungsarbeiten an den GLT-Stationen
  • Begleitung, Überwachung und Abnahme von Instandsetzungsmaßnahmen sowie Wartungen externer Dienstleister
  • tägliche Durchsicht des Störprotokolls auf den GLT-Stationen
  • Fehleranalyse und Störbeseitigung an MSR- und Entrauchungsanlagen
  • Programmierarbeiten an den DDC-Unterstationen
  • Prüfen und Pflege der technischen Dokumentationen

Wir erwarten:

  • eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur*zum staatlich geprüften Techniker*in der Fachrichtung Elektrotechnik mit Schwerpunkt in der Mess-und Regeltechnik oder eine vergleichbare Ausbildung
  • Berufserfahrung in den Bereichen der Mess-, Regel- und Gebäudeleittechnik sind wünschenswert
  • Anlagenkenntnisse im Bereich der Heizung-, Klima-, Lüftungs- und Klimatechnik sowie allgemeine Elektrotechnikkenntnisse
  • sicherer Umgang mit den gängigen Office-Anwendungen
  • gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Selbständigkeit, Eigeninitiative und Umsetzungsvermögen, Engagement und Flexibilität
  • Kommunikations- und Kooperationsbereitschaft, Teamfähigkeit
  • hohe Motivation und Einsatzbereitschaft

Des Weiteren bieten wir Ihnen:

  • eine zusätzliche Altersvorsorge
  • die Nutzung des LandesTicket Hessen, derzeit für das Jahr 2024
  • geregelte Arbeits- und Urlaubszeiten
  • vielfältige Möglichkeiten der persönlichen Weiterbildung
  • ein breites Angebot an sportlichen Aktivitäten im Rahmen des Hochschulsports
  • ein vertrauensvolles und kollegiales Mitarbeiterumfeld

Die Goethe-Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert deshalb besonders Frauen zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung vorrangig berücksichtigt.

Wenn Sie sich durch diese Anzeige angesprochen fühlen, senden Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 10.03.2024 unter Angabe der Kennziffer 2024-01 an die Goethe- Universität, Abteilung Betrieb und Service Campus Westend, z. H. Herrn Pintaric, Theodor-W.-Adorno-Platz 1, 60629 Frankfurt. Alternativ können Sie Ihre Bewerbung als Mail, zusammengefasst in einer PDF-Datei, an bewerbung-bus-cw@dlist.uni-frankfurt.de senden. Für Rückfragen steht Ihnen Frau Steffen unter der Telefon-Nr. 069/798-34123 zur Verfügung.

Beachten Sie bitte, dass die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgeschickt werden. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.


Im Bereich Immobilienmanagement, Abteilung Planen und Bauen, ist ab sofort  eine Stelle als 

Architekt*in, Bauingenieur*in, Ingenieur*in für Gebäudetechnik
(E 12 TV-G-U) 

befristet für die Dauer von zwei Jahren zu besetzen.  Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Aufgaben:

Durchführung von Baumaßnahmen im Rahmen einer brandschutztechnischen Sanierung für die Universitätsbibliothek. Hierzu gehören der Austausch von Brandschutztüren und Brandschutzklappen sowie in Teilen der Ausbau von Büroflächen. Für die raumlufttechnischen Anlagen ist mithilfe eines externen Planungsbüros ein Lüftungsgesuch zu erstellen. Die vielfältigen Aufgaben reichen von der Planung, der Ausschreibung und Vergabe bis hin zur Objektüberwachung. Sie erhalten Unterstützung von erfahrenen Kolleginnen und Kollegen.

 

Wir erwarten:

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium in der Fachrichtung Architektur, Bauingenieurwesen oder Gebäudetechnik
  • Erfahrung in der Projektleitung und Projektierung sowie Umsetzung von Baumaßnahmen
  • hohe fachliche Kompetenz und breitgefächertes Fachwissen
  • gute Kenntnisse in der HOAI sowie Gesetzeskenntnisse (VOB, BGB, V)
  • gute Kenntnisse in der Branchenüblichen Software (CAD, AVA)
  • hohe Teamfähigkeit sowie Ergebnis- und kostenorientiertes Handeln 

Des Weiteren bieten wir Ihnen:

  • die derzeit kostenlose Nutzung des LandesTickets Hessen (aktuell für das Jahr 2024)
  • geregelte Arbeits- und Urlaubszeiten (Gleitzeitmodell)
  • die Möglichkeit von Telearbeit bzw. mobilem Arbeiten
  • vielfältige Möglichkeiten der persönlichen Weiterbildung
  • ein breites Angebot an sportlichen Aktivitäten im Rahmen des Hochschulsports
  • ein vertrauensvolles und kollegiales Mitarbeiterumfeld 

Die Goethe-Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert deshalb besonders Frauen zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung vorrangig berücksichtigt.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 13.03.2024 an die Goethe-Universität Frankfurt, Abteilung Planen und Bauen, z. H. Herrn Dipl. Ing. Esref Yavuz (E-Mail: yavuz@em.uni-frankfurt.de) Theodor-W.-Adorno-Platz 1, 60323 Frankfurt am Main. Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail bis max. 10 MB an folgende Adresse senden: bauen@uni-frankfurt.de. Bitte senden Sie uns keine Originalunterlagen zu, da eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen nicht erfolgt. Bewerbungen per Mail sind erwünscht.


Die Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg in Frankfurt am Main wird zum 01.10.2024 

eine*n Bibliotheksreferendar*in (m/w/d)

 

für den Vorbereitungsdienst der Laufbahn des höheren wissenschaftlichen Bibliotheksdienstes im Lande Hessen (Bibliotheksreferendariat) einstellen. 

Das Referendariat dauert zwei Jahre, umfasst neben dem Praxisanteil an der Ausbildungsbibliothek theoretische Ausbildungsanteile, die als Fernstudienmodule an der Humboldt-Universität Berlin und als praxisbegleitende Veranstaltungen in hessischen Ausbildungsbibliotheken absolviert werden. Das Referendariat schließt mit der bibliothekarischen Staatsprüfung ab. Nähere Informationen finden Sie unter https://www.hebis.de/aus-und-fortbildung/ausbildung/ 

Die Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg (UB JCS) ist mit 11,45 Millionen Medieneinheiten eine der größten Universitätsbibliotheken in Deutschland und zuständig für die Literaturversorgung der Goethe Universität. Rund 350 Beschäftigte unterstützen an sieben Standorten in Frankfurt die Lehrenden, Forschenden und Studierenden. Die UB JCS verwahrt international geschätzte, einzigartige Bestände, die auch auf ihre lange Geschichte bis zurück ins Jahr 1484 verweisen. Über Fachinformationsdienste versorgt die UB JCS verschiedene Fachcommunities weit über die Grenzen Frankfurts und Deutschlands hinaus. 

Seit 2018 ist an der UB JCS die Koordination der Sammlungen der Goethe-Universität angesiedelt, die sich an den unterschiedlichen Fachbereichen, zentralen Einrichtungen und An-Instituten befinden (https://sammlungen.uni-frankfurt.de/). Die Koordination hat die Aufgabe, die Nutzung der universitären Sammlungen in Forschung, Lehre und Wissenschaftsvermittlung zu fördern. Ziel ist eine Unterstützung in vielerlei Hinsicht: vom Originalerhalt über die Erschließung und Digitalisierung bis hin zur Entwicklung neuer, interdisziplinärer Perspektiven für Seminare, Forschungsprojekte und Ausstellungen. 

Wir bieten

  • Im Rahmen des Referendariats erhalten Sie einen Einblick in alle Bereiche einer großen wissenschaftlichen Bibliothek von den traditionellen Arbeitsbereichen über kulturelle Veranstaltungen bis hin zu unseren Entwicklungsprojekten.
  • Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, Ihren Schwerpunkt in der Arbeit mit wissenschaftlichen Sammlungen zu vertiefen.
  • Während des Vorbereitungsdienstes im Beamtenverhältnis auf Widerruf erhalten Sie Anwärter*innenbezüge nach dem Landesbesoldungsgesetz.
  • ein LandesTicket Hessen, das derzeit zur kostenlosen Nutzung des ÖPNV in ganz Hessen berechtigt 

Ihr Profil

  • erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder vergleichbar), das den beamtenrecht-lichen Voraussetzungen entspricht, in einem geistes-, sozial- oder naturwissenschaftlichen Fach mit nachgewiesener Vorerfahrung in der Arbeit mit (wissenschaftlichen) Sammlungen (z.B. Seminare, Fortbildungen, Zertifikate oder berufliche Praxis).
  • Voraussetzungen für die Berufung in das Beamtenverhältnis nach dem Hessischen Beamtengesetz und der Hessischen Laufbahnverordnung in der derzeit gültigen Fassung erfüllen und dürfen bei Einstellung höchstens 40 Jahre alt sein.
  • Kenntnisse in der Erschließung und Digitalisierung von wissenschaftlichen Sammlungen sowie der Arbeit mit Objektdatenbanken
  • praktische Erfahrungen in der kuratorischen Arbeit mit Sammlungsbeständen (analog wie digital) und ihrer Präsentation in Ausstellungen, auf Webseiten und in anderen öffentlichkeitswirksamen Formaten
  • Interesse an Wissenschaftskommunikation, Öffentlichkeitsarbeit und Transfer
  • fachlich-methodischen Befähigung und digitale Kompetenzen, idealerweise Erfahrung in der Vermittlung.
  • ausgeprägte Dienstleistungsorientierung und gute kommunikative Fähigkeiten, Verhandlungssicherheit und Organisationsgeschick.
  • Sie sind engagiert, teamfähig, verantwortungsbewusst und Sie stehen Veränderungen in einem sich wandelnden Arbeitsumfeld konstruktiv gegenüber und sind bereit, sich in aktuelle Entwicklungen innovativer Bibliotheksdienstleistungen einzubringen.
  • Sie haben Freude an der Arbeit als Servicedienstleister*in in einer großen wissenschaftlichen Bibliothek. 

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung. Fragen zum Referendariat können Sie gerne an den Ausbildungsleiter Bernhard Wirth richten: b.wirth@ub.uni-frankfurt.de 

Die Goethe-Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert deshalb besonders Frauen zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung vorrangig berücksichtigt.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 15.03.2024 unter Angabe der Kennziffer 07/2024 vorzugsweise per E-Mail an jobs@ub.uni-frankfurt.de (bitte in einem einzigen PDF) oder in Ausnahmefällen schriftlich an die Direktion der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Freimannplatz 1 (vormals Bockenheimer Landstraße 134-138), 60325 Frankfurt am Main. 

Bitte reichen Sie uns keine Originalunterlagen ein, da eine Rücksendung nicht erfolgt. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.


In der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum 01.05.2024 die Stelle für eine*n 

Bibliotheksangestellte*n (m/w/d)
 (E 9b TV-G-U) 

in der Abteilung Erwerbung, Lizenzen & Metadaten / Sachgebiete „Monographien I“ und „E-Medien, Nicht-Buch-Medien, E-Pflicht, OA-Finanzierung“ zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). Sollten die tarifrechtlichen Anforderungen an die persönliche Qualifikation nicht erfüllt werden, erfolgt gemäß EGO TV-G-U die Eingruppierung in die nächst niedrigere Entgeltgruppe.

Was wir bieten:

  • eine attraktive Vergütung nach E 9b TV-G-U und die tarifliche Berücksichtigung Ihrer einschlägigen beruflichen Vorerfahrung
  • ein anspruchsvolles Aufgabenspektrum in einem aufgeschlossenen, innovativen Team mit der Möglichkeit eigene Ideen und Vorstellungen zu verwirklichen
  • eine betriebliche Altersversorgung
  • ein flexibles Arbeitszeitmodell mit der Option von Home-Office Anteilen entsprechend der derzeitigen universitären Dienstvereinbarung, mit dem Sie Familie und Beruf optimal vereinbaren können, sowie eine Eignung der Stelle für eine Teilzeitbeschäftigung
  • ein LandesTicket Hessen, das derzeit zur kostenlosen Nutzung des ÖPNV in ganz Hessen berechtigt
  • Sie werden Teil der Goethe-Universität, eine der größten Universitäten Deutschlands, die sich durch ein umfangreiches Fächerspektrum, herausragende Forschung und innovative Lehre auszeichnet. 

Wer wir sind:

Die Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg (UB JCS) ist mit über 11,45 Millionen Medieneinheiten eine der größten Universitätsbibliotheken in Deutschland und zuständig für die Literaturversorgung der Goethe Universität. Rund 350 Beschäftigte unterstützen an 7 Standorten in Frankfurt die Lehrenden, Forschenden und Studierende. Die UB JCS verwahrt international geschätzte, einzigartige Bestände, die auch auf ihre lange Geschichte bis zurück ins Jahr 1484 verweisen. Über Fachinformationsdienste versorgt die UB JCS verschiedene Fachcommunities weit über die Grenzen Frankfurts und Deutschlands hinaus. 

Frankfurt steht für Lebensqualität, ist eine grüne Großstadt und eingebettet in eine vielfältige Landschaft in unmittelbarer Nähe. Kulturell können Sie ein international renommiertes Angebot von Museen, der Alten Oper und Städtischen Bühnen nutzen. Große und kleine Feste wechseln sich ab; bei liebenswerten Stadtteilfesten bis hin zu kulturellen Großveranstaltungen ist für jeden etwas dabei. Mit dem internationalen Flughafen und dem ICE-Bahnhof sind Sie in Frankfurt optimal an die großen Metropolen der Welt angebunden. 

Ihr Tätigkeitsfeld ist:

  • Monographienbearbeitung im integrierten Geschäftsgang (Vorakzession, Bestellung, Inventarisierung, Rechnungsbearbeitung, Formalerschließung und Bestandsnachweis)
  • Bearbeitung von Print- und elektronischen Monographien aller Zugangsarten (Kauf, Pflicht, Tausch, Geschenk, Uni-Abgaben, Dissertationen)
  • Formalerschließung des monographischen Neuzugangs und Retrokatalogisierung von Altbestand
  • Metadatenpflege
  • Neuansetzung von Normdaten in der GND
  • Mitwirkung an Einarbeitungen und Schulungen für Auszubildende und Kolleg*innen der UB JCS 

Ihre Voraussetzungen sind:

  • abgeschlossenes Studium im Bereich Bibliothekswesen oder Informationsmanagement (Bachelor- oder Diplom-Abschluss) bzw. Qualifikation als Fachwirt*in für Informationsdienste
  • gute Kenntnisse des Katalogisierungsregelwerks RDA bzw. die Bereitschaft zur Einarbeitung
  • gute Kenntnisse der GND (Gemeinsame Normdatei) bzw. die Bereitschaft zur Einarbeitung
  • gute Kenntnisse der hebis Pica-Module CBS und ACQ oder vergleichbarer Bibliotheksmanagementsysteme
  • gute Englischkenntnisse
  • gute Kenntnisse in den gängigen MS-Office-Programmen
  • Teamfähigkeit, Flexibilität und Zuverlässigkeit
  • Fähigkeit zu eigenständigem Arbeiten
  • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten 

Wie Sie sich bewerben:

Wir freuen uns, wenn wir Sie für die Tätigkeit und die Arbeit mit uns gewinnen können. 

Die Goethe-Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert deshalb besonders Frauen zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung vorrangig berücksichtigt.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 12.03.2024 unter Angabe der Kennziffer 02/2024 vorzugsweise per E-Mail an jobs@ub.uni-frankfurt.de (bitte im PDF-Format) oder schriftlich an die Direktion der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Freimannplatz 1 (ehemals Bockenheimer Landstraße 134-138), 60325 Frankfurt am Main. Für Rückfragen steht gern Frau Post unter a.post@ub.uni-frankfurt.de zur Verfügung 

Bitte reichen Sie uns keine Originalunterlagen ein, da eine Rücksendung nicht erfolgt. Bewerbungsverfahrens werden Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.


In der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle der*des 

Open-Access-Beauftragten (m/w/d) und Leitung der Medizinischen Hauptbibliothek (MedHB)
(A 13 HBesG / E 13 TV-G-U) 

in der Abteilung Lernorte & Wissenschaftsunterstützung (LWU) zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Bei Vorliegen der Laufbahnbefähigung für den höheren Dienst an wissenschaftlichen Bibliotheken oder für den höheren allgemeinen Verwaltungsdienst für bereits verbeamtete Bewerber*innen ist eine Einstellung bis zur Besoldungsgruppe A 13 HBesG (Bibliotheksrat/Bibliotheksrätin) möglich.

 

Was wir bieten:

  • ein anspruchsvolles Aufgabenspektrum in einer Abteilung, die sich derzeit neu ausrichtet mit der Möglichkeit eigene Ideen und Vorstellungen zu verwirklichen
  • eine betriebliche Altersversorgung bei tariflicher Eingruppierung
  • ein flexibles Arbeitszeitmodell mit der Option des mobilen Arbeitens entsprechend der derzeitigen universitären Dienstvereinbarung, mit dem Sie Familie und Beruf optimal vereinbaren können, sowie eine Eignung der Stelle für eine Teilzeitbeschäftigung
  • ein LandesTicket Hessen, das zur kostenlosen Nutzung des ÖPNV in ganz Hessen berechtigt
  • Sie werden Teil der Goethe-Universität, eine der größten Universitäten Deutschlands, die sich durch ein umfangreiches Fächerspektrum, herausragende Forschung und innovative Lehre auszeichnet 

Wer wir sind:

Die Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg (UB JCS) ist mit 11,45 Millionen Medieneinheiten eine der größten Universitätsbibliotheken in Deutschland und zuständig für die Literaturversorgung der Goethe Universität. Rund 350 Beschäftigte unterstützen an 7 Standorten in Frankfurt die Lehrenden, Forschenden und die Studierenden. Die UB JCS verwahrt international geschätzte, einzigartige Bestände, die auch auf ihre lange Geschichte bis zurück ins Jahr 1484 verweisen. Über Fachinformationsdienste versorgt die UB JCS verschiedene Fachcommunities weit über die Grenzen Frankfurts und Deutschlands hinaus. 

Die Abteilung „Lernorte & Wissenschaftsunterstützung (LWU)“ verbindet die Bereichsbibliotheken mit den Handlungsfeldern Open Access, Forschungsdatenmanagement, Digital Humanities und Raumentwicklung. Das Handlungsfeld Open Access Beratung, Entwicklung von Services zur Unterstützung der Wissenschaft befindet sich derzeit im Aufbau - Ziel ist der Ausbau und die bedarfsorientierte Weiterentwicklung. Die Medizinische Hauptbibliothek ist als eine von sechs Bereichsbibliotheken der UB JCS für die Unterstützung des Fachbereichs Medizin und des Universitätsklinikums zuständig und befindet sich am Campus Niederrad. 

Ihr Tätigkeitsfeld ist:

  • Open Access Beauftragte*r / Leitung Open Access Beratung
    • Weiterentwicklung und Umsetzung der Publikationsunterstützung an der Goethe-Universität in Abstimmung mit anderen Abteilungen
    • Konzeption und Umsetzung von Personalentwicklungsmaßnahmen für den Bereich Open Access an der UB JCS
    • primäre Ansprechperson für Fragen rund um Open Access an der Goethe-Universität
    • Drittmitteleinwerbung und Vernetzung in Fragen zu Open Access (national und international)
    • Durchführung von Schulungen und Informationsveranstaltungen für Wissenschaftler*innen einschl. der Vermittlung der rechtlichen Rahmenbedingungen des Open Access
  • Leitung der Medizinischen Hauptbibliothek / informationsspezifische Beratung des Fachbereichs Medizin
    • Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Medizin, der zugehörigen Fachschaft und dem Universitätsklinikum Frankfurt (UKF), sowie mit anderen Abteilungen und Einrichtungen der Goethe-Universität
    • Beratung der Wissenschaftler*innen des Fachbereichs Medizin und des UKF in bibliotheks- und informationsspezifischen Fragestellungen
    • Budgetplanung und -überwachung für die MedHB inkl. für die Informationsversorgung des Fachbereichs Medizin
    • Leitung der MedHB mit Personalverantwortung; Organisation und Koordination der Arbeitsabläufe, Personaleinsatz- und -maßnahmenplanung sowie Personalentwicklung inkl. Projektmanagement zur Optimierung der Betriebsabläufe und projektbezogene Aktivitäten
    • Vernetzung mit anderen Medizinbibliotheken national und international

 Ihre Voraussetzungen sind:

  • ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium vorzugsweise in einem natur- oder lebenswissenschaftlichen Fach
  • Berufserfahrung im bibliothekarischen oder wissenschaftlichen Bereich
  • sehr gute Kenntnisse universitärer und bibliotheksspezifischer Strukturen
  • gute Kenntnisse der rechtlichen Rahmenbedingungen des Open Access (z.B. zum deutschen Urheberrecht)
  • gute Kenntnisse im Projektmanagement
  • sehr gute Kenntnisse der Open-Access-Transformation und aller Bereiche elektronischen Publizierens
  • Erfahrung und Kenntnisse in der Moderation von Gruppen sowie in der Gesprächsführung in Konfliktsituationen
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift 

Wie Sie sich bewerben:

Wir freuen uns, wenn wir Sie für die Tätigkeit und die Arbeit mit uns gewinnen können. 

Die Goethe-Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert deshalb besonders Frauen zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung vorrangig berücksichtigt.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 12.03.2024 unter Angabe der Kennziffer 08/2024 vorzugsweise per E-Mail an jobs@ub.uni-frankfurt.de (bitte in einem einzigen PDF) oder schriftlich an die Direktion der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstraße 134 – 138, 60325 Frankfurt am Main. Für Rückfragen steht gerne Frau Christiane Schaper c.schaper@ub.uni-frankfurt.de zur Verfügung. 

Bitte reichen Sie uns keine Originalunterlagen ein, da eine Rücksendung nicht erfolgt. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.


Die Abteilung Studiengänge, Recht & Qualitätsentwicklung an der Goethe-Universität sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n motivierte*n 

Sachbearbeiter*in im Geschäftszimmer (m/w/d)
(E 9a TV-G-U) 

in Vollzeit und unbefristet. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Diese Position bietet die Chance, Teil eines dynamischen Teams zu werden und eine vielseitige und anspruchsvolle Rolle im Herzen der Universität im Bereich Studium Lehre Internationales einzunehmen. 

Aufgabenbereiche und Verantwortlichkeiten:

 

Effiziente Geschäftszimmerverwaltung

  • Leitung und Organisation des Geschäftszimmers mit Fokus auf optimierte Abläufe und Qualitätskontrolle
  • Anleitung der studentischen Hilfskräfte
  • Planung und Koordination übergeordneter Termine für die Abteilungsleitung
  • Fristenkontrolle und Wiedervorlagen
  • Literatur- und Internetrecherchen

 

Sachbearbeitung im Bereich der Satzungen, Prüfungsangelegenheiten und der Studien- und Prüfungsordnungen

  • Erstellung und Pflege von Übersichten zu Studiengängen und -ordnungen
  • Eigenverantwortliche Vorbereitung von Unterlagen für Gremiensitzungen sowie Protokollführung
  • Überwachung des Bearbeitungsstands verschiedener Satzungen und Ordnungen sowie deren Formatierung
  • Betreuung der Verfahrungsakten der Widerspruchs- und Klageverfahren in Prüfungsangelegenheiten
  • Kommunikation mit Ministerien, Gerichten und Rechtsanwaltskanzleien bei Anfragen zu Studienangelegenheiten 

Haushaltsmanagement

  • fachliche Prüfung und Kontierung von Rechnungen sowie Mitarbeit bei der Haushaltsplanung
  • Ausfertigung der Zahlungsanweisungen, Kostenstellen- und Abrechnungsüberwachung 

Veranstaltungsorganisation

  • Planung, Koordinierung und Betreuung von Veranstaltungen der Abteilung 

Anforderungen:

  • eine abgeschlossene Ausbildung im Verwaltungs- oder kaufmännischen Bereich bzw. vergleichbare Kenntnisse und Fähigkeiten oder alternativ vergleichbare einschlägige, mehrjährige Berufserfahrung im Aufgabenbereich eines Geschäftszimmers oder Sekretariat einer Verwaltung
  • Organisationsgeschick, Eigeninitiative und Teamfähigkeit
  • Serviceorientierung und hohe soziale Kompetenz
  • Kommunikationsstärke in Deutsch und gute Englischkenntnisse
  • versierter Umgang mit MS Office und PC-Anwendungen
  • Kenntnisse der Strukturen einer Universität sind von Vorteil 

Was wir bieten:

  • Ein vielseitiges und herausforderndes Aufgabengebiet mit Raum für kreative Ideen und eigenverantwortliches Arbeiten.
  • Unterstützung durch die Abteilungsleitung und vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten.
  • breites Angebot zur innerbetrieblichen Weiterbildung
  • familienfreundliche Arbeitsumgebung mit flexiblen Arbeitszeitmodellen und attraktiven Zusatzleistungen, eigenem Tarifvertrag und einem derzeit kostenlosen LandesTicket Hessen 

Die Goethe-Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert deshalb besonders Frauen zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung vorrangig berücksichtigt.

Bewerbungsverfahren:

Interessiert? Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 06.03.2024 unter Angabe der Kennung SLI-A1GZ an Senta Kirsch (SLI-Bewerbung@uni-frankfurt.de), Assistenz der Bereichsleitung. Bitte beachten Sie, dass im Rahmen des Bewerbungsverfahrens keine Kosten von der Goethe-Universität erstattet werden. 

Erfahren Sie mehr über unsere Abteilung unter: www.uni-frankfurt.de/SLI/Studiengänge, Recht und Qualitätsentwicklung  


Das Prüfungsamt Geistes-, Kultur- und Sportwissenschaften (PGKS), das im Herzen der Universität im Bereich Studium Lehre Internationales (SLI) verortet ist, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n motivierte*n 

Sachbearbeiter*in im Prüfungsamt (m/w/d)
(E 9a TV-G-U) 

Die Stelle ist in Vollzeit und unbefristet zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt nach den Tätigkeitsmerkmalen des Tarifvertrages des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Das PGKS ist ein zentrales Prüfungsamt für Bachelor- und Masterstudiengänge und verantwortet die Prüfungssachbearbeitung für die Studiengänge der Geistes-, Kultur- und Sportwissenschaften. Insgesamt werden ca. 10.000 Studierende aus sieben Fachbereichen betreut. Unter Berücksichtigung der prüfungsrechtlichen Vorgaben werden mit Hilfe elektronischer Prüfungsverwaltungssysteme alle Prozesse bei der Anmeldung, Zulassung und Durchführung der Prüfungen administriert. Die Gewährleistung der ordnungsgemäßen Abnahme aller Prüfungsleistungen und die Erstellung von Abschlussdokumenten gehören ebenfalls zu den Aufgaben des Prüfungsamts. Darüber hinaus ist das PGKS in die Administration der Promotionen in den genannten Fächergebieten eingebunden.

 

Aufgabenbereiche und Verantwortlichkeiten:

Auf dieser abwechslungsreichen Stelle nehmen Sie selbständige administrative Tätigkeiten in der Prüfungsverwaltung für verschiedene geisteswissenschaftliche Bachelor- und Masterstudiengänge wahr:

  • softwarebasierte Prüfungsverwaltung
  • Verwaltung und Verbuchung der Prüfungsleistungen
  • Überprüfung von Zulassungsvoraussetzungen und Fristenüberwachung
  • Erstellung von Bescheiden auf Grundlage rechtlicher Vorschriften sowie Prüfungsbescheinigungen und Statistiken
  • Sie sind als Ansprechpartner*in für Studierende und Lehrende bezüglich Fragen zu Prüfungsordnungen
  • Unterstützung des Prozesses der Akkreditierung von Studiengängen 

Anforderungen:

  • eine abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte*r oder vergleichbare einschlägige, mehrjährige Berufserfahrung
  • Verwaltungserfahrung und möglichst Erfahrungen im Hochschulbereich (idealerweise im Arbeitsbereich eines Prüfungsamtes)
  • Organisationsgeschick, Fähigkeit interkulturell adäquat zielgruppenspezifisch zu kommunizieren, Engagement und Eigeninitiative
  • Serviceorientierung, Teamfähigkeit, Durchsetzungsfähigkeit und eine selbständige Arbeitsweise
  • sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • gute MS Office-Kenntnisse
  • wünschenswert sind Erfahrungen mit einem Campusmanagementsystem wie z.B. HIS-GX/HISinOne 

Was wir bieten:

  • Eein vielseitiges und herausforderndes Aufgabengebiet mit Raum für kreative Ideen und eigenverantwortliches Arbeiten
  • breites Angebot zur innerbetrieblichen Weiterbildung
  • familienfreundliche Arbeitsumgebung mit flexiblen Arbeitszeit- und Telearbeitsmodellen und attraktiven Zusatzleistungen, eigenem Tarifvertrag und einem derzeit kostenlosen LandesTicket Hessen

 

Die Goethe-Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert deshalb besonders Frauen zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung vorrangig berücksichtigt.

Bewerbungsverfahren:

Interessiert? Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen einschließlich Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen bis zum 06.03.2024 unter Angabe der Kennung SLI-PGKS-SB-2J an Senta Kirsch (SLI-Bewerbung@uni-frankfurt.de), Assistenz der Bereichsleitung. Bitte beachten Sie, dass im Rahmen des Bewerbungsverfahrens keine Kosten von der Goethe-Universität erstattet werden. 

Erfahren Sie mehr über unsere Abteilung unter: www.pgks.de


In der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine*n 

Bibliotheksangestellten (m/w/d)
(E 5 TV-G-U, halbtags) 

in der Abteilung Lernorte & Wissenschaftsunterstützung, Standort Bibliothekszentrum Geisteswissenschaften zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Was wir bieten:

  • eine Vergütung nach E 5 TV-G-U und die tarifliche Berücksichtigung Ihrer einschlägigen beruflichen Vorerfahrung
  • ein anspruchsvolles Aufgabenspektrum in einem aufgeschlossenen Team
  • eine betriebliche Altersversorgung
  • ein LandesTicket Hessen, das derzeit zur kostenlosen Nutzung des ÖPNV in ganz Hessen berechtigt
  • Sie werden Teil der Goethe-Universität, eine der größten Universitäten Deutschlands, die sich durch ein umfangreiches Fächerspektrum, herausragende Forschung und innovative Lehre auszeichnet 

Wer wir sind:

Die Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg (UB JCS) ist mit 11,45 Millionen Medieneinheiten eine der größten Universitätsbibliotheken in Deutschland und zuständig für die Literaturversorgung der Goethe Universität. Rund 350 Beschäftigte unterstützen an 7 Standorten in Frankfurt die Lehrenden, Forschenden und die Studierenden. Die UB JCS verwahrt international geschätzte, einzigartige Bestände, die auch auf ihre lange Geschichte bis zurück ins Jahr 1484 verweisen. Über Fachinformationsdienste versorgt die UB JCS verschiedene Fachcommunities weit über die Grenzen Frankfurts und Deutschlands hinaus. 

Als Bereichsbibliothek der Universitätsbibliothek J.C. Senckenberg und Teil der Abteilung Lernorte & Wissenschaftsunterstützung ist das BzG für die bibliothekarischen Belange und Informationsdienstleistungen der Mehrheit der geisteswissenschaftlichen Fächer der Goethe-Universität zuständig. Im Zusammenwirken mit den anderen Bereichsbibliotheken und der Zentralbibliothek sowie den anderen Abteilungen der Universitätsbibliothek sind wir Teil der Informationsinfrastruktur für Studium, Lehre und Forschung.

Service- und Kundenorientierung stehen in den Benutzungsbereichen der UB JCS für uns im Vordergrund. 

Frankfurt steht für Lebensqualität, ist eine grüne Großstadt und eingebettet in eine vielfältige Landschaft in unmittelbarer Nähe. Kulturell können Sie ein international renommiertes Angebot von Museen, der Alten Oper und Städtischen Bühnen nutzen. Große und kleine Feste wechseln sich ab; bei liebenswerten Stadtteilfesten bis hin zu kulturellen Großveranstaltungen ist für jeden etwas dabei. Mit dem internationalen Flughafen und dem ICE-Bahnhof sind Sie in Frankfurt optimal an die großen Metropolen der Welt angebunden. 

Ihr Tätigkeitsfeld ist:

  • Ausleihe und Rücknahme von Medien inkl. Kassieren von Mahngebühren
  • Unterstützung von Nutzer*innen bei der Ausleihe
  • Erteilung einfacher bibliotheksspezifischer Auskünfte
  • Abräumen und Rückbuchen nicht abgeholter Medien, Bearbeitung von Vormerkungen und Verlängerungen
  • Rückstellen von Medien, Ordnungs- und Umräumarbeiten, Ordnung und Kontrolle Bestandsaufstellung
  • Kleinere Buchreparaturen und Anbringen von Signaturschildern, Sicherungsstreifen, etc.
  • Aufsicht 

Sowie:

  • Mitarbeit in Projekten und Arbeitsgruppen (z.B. RFID-Konvertierung inkl. Anleitung von studentischen Hilfskräften, Vor- und Zuarbeiten oder Räum- und Sortierarbeiten im Zuge von Projekten z.B. Umzüge)

 

Ihre Voraussetzungen sind:

  • abgeschlossene Ausbildung zur*zum Fachangestellte*n für Medien- und Informationsdienste oder Berufsabschluss mit vergleichbaren Kenntnissen und Erfahrungen
  • gute Anwenderkenntnisse des Ausleihmoduls OUS des Bibliotheksmanagementsystems OCLC-PICA oder eines vergleichbaren Systems
  • gute Kenntnisse des Katalogs, Aufstellung und Gliederung des Bestands
  • gute Kenntnisse verschiedener Signaturensysteme
  • gute Englischkenntnisse
  • Service- und Kundenorientierung, freundliches Auftreten
  • Teamfähigkeit
  • Flexibilität und Zuverlässigkeit 

Der Einsatz erfolgt im zeitversetzten Dienst. Die Bereitschaft zu Vertretungsdiensten im Kollegium sowie zum Einsatz an anderen Standorten der Universitätsbibliothek wird vorausgesetzt. 

Wie Sie sich bewerben:

Wir freuen uns, wenn wir Sie für die Tätigkeit und die Arbeit mit uns gewinnen können. 

Die Goethe-Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert deshalb besonders Frauen zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung vorrangig berücksichtigt.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 05.03.2024 unter Angabe der Kennziffer 01/2024 vorzugsweise per E-Mail an jobs@ub.uni-frankfurt.de (bitte in einem einzigen PDF-Dokument) oder schriftlich an die Direktion der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Freimannplatz 1 (ehemals Bockenheimer Landstraße 134-138), 60325 Frankfurt am Main. Für Rückfragen steht Ihnen Frau Schaper (c.schaper@ub.uni-frankfurt.de) zur Verfügung. 

Bitte reichen Sie uns keine Originalunterlagen ein, da eine Rücksendung nicht erfolgt. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.


Im Büro PR und Kommunikation des Leitungsbereiches der Goethe-Universität ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle für eine*n

 Mitarbeiter*in für Social Media (m/w/d)
(E 11 TV-G-U) 

im Rahmen einer Mutterschutz- und sich ggf. anschließenden Elternzeitvertretung zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). Sollten die tarifrechtlichen Anforderungen an die persönliche Qualifikation nicht erfüllt werden, erfolgt gemäß EGO TV-G-U die Eingruppierung in die nächst niedrigere Entgeltgruppe. 

Schwarze Löcher strahlend ins Bild setzen; die bunte Uni-Community täglich neu abbilden; komplexe Forschung auf Social-Media-Format bringen: Dafür suchen wir eine Persönlichkeit mit Freude an der Interaktion mit den Zielgruppen von Wissenschaftskommunikation und Gestaltungswillen in einem engagierten Team. 

Wir erwarten ein abgeschlossenes Hochschulstudium oder vergleichbare Kenntnisse und Fähigkeiten, mehrjährige nachgewiesene Erfahrung im Bereich von Social Media und Webkommunikation sowie ein Grundverständnis für das Zusammenspiel verschiedener Verwaltungseinheiten. Eine crossmediale Denkweise und journalistisches Gespür sind von Vorteil. Sehr gute Kenntnisse in MS-Office-Programmen, Bildbearbeitung und Grafikdesign-Programmen sowie verschiedenen Content-Managementsystemen sind unabdingbar, damit Sie ihre Aufgaben erfolgreich erfüllen können. Sie verfügen zudem über Kommunikationsstärke, sicheres Auftreten und eine teamorientierte Arbeitsweise. 

Zu Ihren Aufgaben zählen:

  • Betreuung der zentral gehosteten Social-Media-Kanäle der Goethe-Universität, derzeit X, Facebook, Instagram, YouTube und LinkedIn
  • Zielgruppengerechte Aufbereitung von Inhalten, Pressemitteilungen und Fachartikeln für den Social-Media-Auftritt
  • Begleitung ausgewählter Veranstaltungen auf den Social-Media-Kanälen
  • Systematischer Community-Ausbau und -Betreuung, Monitoring der Kanäle
  • Produktion von Bild- und Videocontent
  • Entwicklung geeigneter Kampagnen und Formate zur Sichtbarmachung der Universität
  • Unterstützung des Präsidiums bei der Nutzung bestehender und neuer Online- sowie Social-Media-Aktivitäten für die Verbreitung strategischer Themen in Abstimmung mit den Strategiekolleg*innen
  • Vernetzung der Kanäle mit den Auftritten der Fachbereiche und Instituten
  • Unterstützung der Online-Redaktion

Wir bieten Ihnen ein spannendes und interessantes Arbeitsumfeld an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Gesellschaft an einer der erfolgreichsten nationalen Universitäten. Als Volluniversität bietet die Goethe-Universität an derzeit fünf Standorten über 150 Studiengänge in 16 Fachbereichen an, besitzt eine herausragende Forschungs- und Drittmittelstärke und ist in vielfältigen Interaktionen durch ihre Wissenschaftler*innen eng mit der Gesellschaft verknüpft. Darüber hinaus ist die Goethe-Universität innerhalb des Verbundes der Rhein-Main-Universitäten (RMU) eingebettet. 

Sie sind eingebettet in ein engagiertes und eingespieltes Team innerhalb des Leitungsbereich. Die Goethe-Universität bietet Ihnen als familienfreundliche Arbeitgeberin u. a. flexible Arbeitszeitmodelle inkl. Homeoffice und einer modernen IT-Ausstattung, einen eigenen Tarifvertrag (inkl. Kinderzuschlag) und derzeit ein kostenfreies LandesTicket Hessen für den öffentlichen Nahverkehr. 

Die Goethe-Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert deshalb besonders Frauen zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung vorrangig berücksichtigt.

Ihre Bewerbung senden Sie bitte mit den üblichen Unterlagen und Nachweisen bis zum 06.03.2024 an: 

Goethe-Universität
Volker Schmidt
Büro für PR & Kommunikation
E-Mail: v.schmidt@em.uni-frankfurt.de 

Wir bitten um Zusammenfassung der Unterlagen in einem PDF-Dokument, nicht größer als 5MB.


Die Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main ist mit 44.000 Studierenden und rund 5.700 Beschäftigten eine der größten Hochschulen in Deutschland. 1914 von Frankfurter Bürgern gegründet und seit 2008 wieder in der Rechtsform einer Stiftung verfügt die Goethe-Universität über ein hohes Maß an Autonomie, fachlicher Vielfalt und Innovationsfähigkeit. Als Volluniversität bietet die Goethe-Universität an derzeit fünf Standorten 154 Studiengänge in 16 Fachbereichen an, besitzt eine herausragende Forschungs- und Drittmittelstärke und ist in vielfältigen Interaktionen durch ihre Wissenschaftler*innen eng mit der Gesellschaft verknüpft. Darüber hinaus ist die Goethe-Universität innerhalb des Verbundes der Rhein-Main-Universitäten (RMU) eingebettet. 

In der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine*n 

Bibliotheksangestellte*n (m/w/d)
(E 9b TV-G-U, halbtags) 

in der Abteilung Lernorte & Wissenschaftsunterstützung, Standort Bibliothekszentrum Geisteswissenschaften zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags (TV-G-U). Sollten die tarifrechtlichen Anforderungen an die persönliche Qualifikation nicht erfüllt werden, erfolgt gemäß EGO TV-G-U die Eingruppierung in die nächst niedrigere Entgeltgruppe.

Was wir bieten:

  • eine Vergütung nach E 9b TV-G-U und die tarifliche Berücksichtigung Ihrer einschlägigen beruflichen Vorerfahrung
  • ein interessantes und anspruchsvolles Aufgabenspektrum in einem aufgeschlossenen Team
  • ein flexibles Arbeitszeitmodell
  • ein LandesTicket Hessen, das derzeit zur kostenlosen Nutzung des ÖPNV in ganz Hessen berechtigt
  • eine betriebliche Altersversorgung
  • Sie werden Teil der Goethe-Universität, eine der größten Universitäten Deutschlands, die sich durch ein umfangreiches Fächerspektrum, herausragende Forschung und innovative Lehre auszeichnet. 

Wer wir sind:

Die Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg (UB JCS) ist mit 11,45 Millionen Medieneinheiten eine der größten Universitätsbibliotheken in Deutschland und zuständig für die Literaturversorgung der Goethe Universität. Rund 350 Beschäftigte unterstützen an 7 Standorten in Frankfurt die Lehrenden, Forschenden und die Studierenden. Die UB JCS verwahrt international geschätzte, einzigartige Bestände, die auch auf ihre lange Geschichte bis zurück ins Jahr 1484 verweisen. Über Fachinformationsdienste versorgt die UB JCS verschiedene Fachcommunities weit über die Grenzen Frankfurts und Deutschlands hinaus. 

Als Bereichsbibliothek der Universitätsbibliothek J.C. Senckenberg und Teil der Abteilung Lernorte & Wissenschaftsunterstützung ist das BzG für die bibliothekarischen Belange und Informationsdienstleistungen der Mehrheit der geisteswissenschaftlichen Fächer der Goethe-Universität zuständig. Im Zusammenwirken mit den anderen Bereichsbibliotheken und der Zentralbibliothek sowie den anderen Abteilungen der Universitätsbibliothek sind wir Teil der Informationsinfrastruktur für Studium, Lehre und Forschung. Service- und Kundenorientierung stehen in den Benutzungsbereichen der UB JCS für uns im Vordergrund. 

Frankfurt steht für Lebensqualität, ist eine grüne Großstadt und eingebettet in eine vielfältige Landschaft in unmittelbarer Nähe. Kulturell können Sie ein international renommiertes Angebot von Museen, der Alten Oper und Städtischen Bühnen nutzen. Große und kleine Feste wechseln sich ab; bei liebenswerten Stadtteilfesten bis hin zu kulturellen Großveranstaltungen ist für jeden etwas dabei. Mit dem internationalen Flughafen und dem ICE-Bahnhof sind Sie in Frankfurt optimal an die großen Metropolen der Welt angebunden. 

Ihr Tätigkeitsfeld ist:

  • Erwerbung und Katalogisierung von Medien im integrierten Geschäftsgang im HeBIS-Verbund mit der Bibliothekssoftware PICA
  • Verwaltung der Zeitschriftenabonnements
  • Systematisierung nach der Regensburger Verbundklassifikation (RVK)
  • Erstellung, Bearbeitung und Qualitätssicherung von Metadaten
  • Schulungen und Beratungen zur Verbesserung der Informationskompetenz der Studierenden sowie zu speziellen Anwendungen (z.B. Fachdatenbanken, KI-gestützte Recherche, forschungsnahe Services)
  • Auskunftsdienst an der Infotheke
  • enge Zusammenarbeit mit den Fächern, für die das BzG Informationsdienstleistungen bietet
  • Mitwirkung in der Ausbildung
  • Mitwirkung in Projekten 

Ihre Voraussetzungen sind:

  • abgeschlossenes Studium im Bereich Bibliothekswesen oder Informationsmanagement (Bachelor- oder Diplom-Abschluss) bzw. als Fachwirt*in für Informationsdienste in der Studienrichtung Bibliothek oder vergleichbarer Abschluss
  • gute Regelwerkskenntnisse (RDA) sowie Kenntnisse und Erfahrungen in der Katalogisierung und Erwerbung mit PICA (CBS, ACQ) oder einem anderen Bibliotheksmanagementsystem
  • gute Kenntnisse auf dem Gebiet des bibliothekarischen Datenmanagements einschließlich Metadaten
  • gute Kenntnisse der RVK bzw. die Bereitschaft, diese zu erwerben
  • gute Kenntnisse von geisteswissenschaftlichen Fachdatenbanken bzw. die Bereitschaft, diese zu erwerben und zu vertiefen
  • Kenntnisse zu Methoden und Werkzeugen KI-gestützter Recherche bzw. die Bereitschaft, sich diese anzueignen
  • Kenntnisse zu forschungsnahen Services bzw. die Bereitschaft, diese zu erwerben
  • didaktische Fähigkeiten, Schulungskompetenz
  • gute Englischkenntnisse
  • Einsatzbereitschaft und Fähigkeit zu selbständigem Arbeiten, Teamfähigkeit, Kommunikationsbereitschaft
  • freundliches, serviceorientiertes Verhalten 

Wie Sie sich bewerben:

Wir freuen uns, wenn wir Sie für die Tätigkeit und die Arbeit mit uns gewinnen können. 

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 13.03.2024 unter Angabe der Kennziffer 06/2024 vorzugsweise per E-Mail an jobs@ub.uni-frankfurt.de (bitte in einem einzigen PDF-Dokument) oder schriftlich an die Direktion der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Freimannplatz 1 (ehemals Bockenheimer Landstraße 134-138), 60325 Frankfurt am Main.. Für Rückfragen steht Ihnen Frau Schaper (c.schaper@ub.uni-frankfurt.de) zur Verfügung. Bitte reichen Sie uns keine Originalunterlagen ein, da eine Rücksendung nicht erfolgt. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.


Das Hochschulrechenzentrum (HRZ) ist der zentrale IT-Dienstleister der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Es unterstützt alle Universitätsangehörigen in ihren jeweiligen Aufgabenbereichen durch die Bereitstellung von IT-Infrastruktur, verschiedenen Dienstleistungsangeboten, Anwendungen und umfassenden Beratungs- und Schulungsangeboten. 

Im HRZ der Goethe-Universität ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine*n 

Mitarbeiter*in Goethe-Card-Service (m/w/d)
(E 9A TV-G-U) 

befristet für die Dauer einer Mutterschutz- und sich gegebenenfalls daran anschließenden Elternzeitvertretung zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Sie suchen eine neue Herausforderung im Wissenschaftsumfeld? Dann sind Sie bei uns richtig! Bei uns können Sie in unmittelbarer Umgebung von Forschung und Lehre einer der größten Universitäten Deutschlands ihre Fachkenntnisse zum Einsatz bringen und weiterentwickeln. 

Aufgabengebiet: 

  • Mitarbeit im Goethe-Card Service am Campus Westend
  • Prozessgestaltung – Betreuung, Mitgestaltung und Mitverantwortung der Prozesse der Karten- und Accountllebenszyklen für alle Mitglieder und Angehörige der Universität
  • Betreuung der Kund*innen über ein E-Mail/Ticket-System (OTRS), der Telefonhotline und im Vor-Ort-Service
  • Erstellung neuer oder verlorener Goethe-Cards für Studierende und Mitarbeitende (Einzelkartenproduktion)
  • Produktion der Goethe Cards und elektronischen Zugangsberechtigungen Studienanfänger*innen
  • Analyse bei Kartendefekten
  • Ausstellung elektronischer Zugangsberechtigungen (Accounts) für Mitarbeitenden und Studierende
  • Password-Service
  • QR-Code oder Hardware Token Vergabe (Zwei Faktor Authentifizierung)
  • Administration von I-Tan-Verfahren
  • Antragsverarbeitung und Goethe-Card Produktion
  • Büroorganisation
  • Ablage und Dokumentation
  • Institutionsübergreifende Kommunikation
  • Erstellung und Pflege einer Wissensdatenbank für den Kundensupport
  • Kundenberatung in allen Fragen der elektronischen Identität 

Ihr Profil: 

  • abgeschlossene Ausbildung zum*zur Fachinformatiker*in (Systemintegration) oder vergleichbare Kenntnisse und Fähigkeiten
  • umfassende Verwaltungs- und Organisationserfahrung
  • Kenntnisse der HRZ-Infrastruktur und der Goethe-Universität
  • sehr gute Kenntnisse in den IDM Tools: Kartenservice und IDM Web App
  • analytisches Denkvermögen
  • Erfahrungen im Kundenkontakt
  • deutsche und englische Sprachkenntnisse
  • sehr gute PC-Kenntnisse
  • sehr gute Auffassungsgabe, ausgeprägtes Organisationstalent und eine systematische Arbeitsweise auch unter zeitlicher Belastung 
  • hohes Maß an Zuverlässigkeit, Selbständigkeit und Eigenverantwortung 
  • Kommunikationsfähigkeit, interkulturelle Sensibilität und Serviceorientierung
  • Hands on Mentalität, Teamplayer, vorrausschauendes Arbeiten und Flexibilität 

Wir bieten:

  • eigenständiges Tätigkeitsumfeld in einem kollegialen, engagierten Team
  • Möglichkeit der Entwicklung neuer Ideen, Konzepte oder Strategien auf Basis der Systemerfordernisse
  • Einarbeitung in die Themen des Identitätsmanagements einer Volluniversität
  • Mitarbeit in einem innovativen Umfeld
  • einen modernen Arbeitsplatz in zentraler und verkehrsgünstiger Lage Frankfurts mit einem derzeit kostenfreien ÖPNV-Ticket (LandesTicket Hessen)
  • Sozialleistungen, wie z.B. vermögenswirksame Leistungen, zusätzliche Altersvorsorge und vieles mehr
  • Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten, flexible Arbeitszeiten, Gesundheitsmanagement und gemeinsame Events
  • ein vielfältiges Sportangebot mit weit über 100 Kursen zu vergünstigten Konditionen
  • familienfreundliche und flexible Arbeitszeiten 

Wir suchen eine dienstleistungsorientierte Persönlichkeit mit eigenständiger Arbeitsweise, Engagement, Zuverlässigkeit, Organisationstalent und Teamfähigkeit. Wir bieten eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Tätigkeit in einem motivierten Team. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann richten Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bitte bis zum 27.03.2024 an das Hochschulrechenzentrums unter dem Stichwort „Goethe-Card Service“ in einer PDF-Datei per E-Mail an

bewerbung.hrz@rz.uni-frankfurt.de. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens entstehende Kosten werden von der Goethe-Universität nicht erstattet. Senden Sie uns bitte keine Originalunterlagen zu, da eine Rücksendung nicht erfolgen kann.


Der Bereich Human Resources der Goethe-Universität sucht Sie für das Referat für Professoren*innen, Beamte*innen und allgemeine Personalthemen als 

Grundsatzsachbearbeiter*in Personalmanagement (m/w/d)
(A 12 HBesG / E 11 TV-G-U) 

zum nächstmöglichen Zeitpunkt für eine unbefristete Beschäftigung in Vollzeit. Als Grundsatzsachbearbeiter*in verstärken Sie den Arbeitsbereich „Personalmanagement Professorinnen & Professoren sowie administrative & wissenschaftliche Beamtinnen und Beamte“. 

Die Besetzung der Position kann im Beamten- oder im Arbeitsverhältnis erfolgen. Für die Besetzung in einem Beamtenverhältnis müssen Sie die beamten- und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen erfüllen, es steht eine Planstelle der Besoldungsgruppe
A 12 HBesG zur Verfügung. Alternativ erfolgt Ihre Einstellung in einem Arbeitsverhältnis, in diesem Fall erfolgt die Eingruppierung in Entgeltgruppe 11 TV-G-U nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags (TV-G-U). 

Ihr künftiges Aufgabengebiet

Neben der fachlichen Verantwortung für alle Aufgaben im operativen Tagesgeschäft obliegt Ihnen als Grundsatzsachbearbeiter*in die Beobachtung, Prüfung, Bewertung und Transformation beamtenrechtlicher externer und interner Entwicklungen. 

Sie sind Bindeglied zwischen Sachbearbeitungsteam und Referatsleitung. Sie unterstützen, klären schwierige Einzel- und Grundsatzfragen, kontrollieren und korrigieren wesentliche Personaleinzelvorgänge, präsentieren eigenverantwortlich entwickelte Lösungen und Umsetzungsvorschläge und beraten das Team sowie alle universitätsinternen Akteure fachlich. 

Unser Anforderungsprofil

Verfügen Sie über die Laufbahnbefähigung für den gehobenen Dienst in der allgemeinen Verwaltung, alternativ einer vergleichbaren Fachrichtung oder eine abgeschlossene Berufsausbildung zur*m Verwaltungsfachangestellten bzw. die Weiterbildung zur*m Verwaltungsfachwirt*in mit jeweils langjährigen Erfahrungen in der Personalarbeit einer Behörde und 

  • bringen Sie vielseitige und differenzierte Kenntnisse im Personalmanagement einschließlich Expertise des Beamten-, Verwaltungs- und allgemeinen Arbeitsrechts, ggf. auch Kenntnisse des Hochschulrechts, sowie gute Englisch- und IT-Anwenderkenntnisse mit, und
  • runden eine exzellente Auffassungsgabe, Verantwortungsbewusstsein, Entscheidungsfreude, Belastbarkeit und Teamorientierung Ihr persönliches Profil ab, 

laden wir Sie ganz herzlich ein, sich zu bewerben! 

Unser Angebot

  • familienfreundlicher und vielfältiger Arbeitsplatz mit abwechslungsreichen Tätigkeiten in einem modernen und offenen Universitätsumfeld
  • flexible und moderne Arbeitsformen, sowohl zeitlich (Gleitzeit) als auch örtlich (mobiles Arbeiten und Arbeit im Home-Office)
  • LandesTicket Hessen zur kostenlosen Nutzung des ÖPNV in Hessen
  • Parkmöglichkeit auf dem Campusgelände gegen faires Entgelt
  • vielfältige interne und externe Weiterbildungsmöglichkeiten
  • ein breites Angebot an sportlichen Aktivitäten im Rahmen des Hochschulsports 

Nähere Informationen zu uns und unserer Universität finden Sie auch unter www.uni-frankfurt.de

Die Goethe-Universität tritt für die Gleichberechtigung ein und fordert deshalb nachdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt. 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, welche Sie bei Interesse bitte bis zum 15.03.2024 mit aussagekräftigen Unterlagen unter Angabe der Kennung PS-REF3 2/24 per E-Mail in einer PDF-Datei an die Abteilung Personalservices, Herrn Steffen Schulz,

bewerbungen-personalabteilung@uni-frankfurt.de, senden. Fragen zur zu besetzenden Stelle und zu unserem Stellenagebot können Sie vorab ebenfalls gerne per E-Mail an die genannte Adresse richten. Bitte reichen Sie bei einer schriftlichen Bewerbung keine Originalunterlagen ein, da eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen nicht erfolgt. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden entstandene Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.


Die Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main ist eine der größten Hochschulen in Deutschland und sieht sich mit Forschung und Lehre in gesellschaftlicher Verantwortung. Die ausgeprägte Forschungsaktivität der Goethe-Universität auf nationaler wie internationaler Ebene geht einher mit steigenden Drittmitteleinnahmen. Der Bereich Research Support – Drittmittelservice - hat das Ziel, das in den letzten Jahren stark gewachsene Aufgabenfeld optimal zu unterstützen. Zur Verstärkung unseres Teams besetzen wir deshalb zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Stelle für eine*n 

Sachbearbeiter*in Drittmittel (m/w/d)
(E 9b TV-G-U) 

am Campus Niederrad. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeits­merkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Wir bieten Ihnen ein verantwortungsvolles und vielseitiges Aufgabengebiet - das sind die Schwerpunkte:

  • Sie beraten die wissenschaftlichen Projektleitungen und administrativen Mitarbeitenden in allen Finanz- und administrativen Fragen und sorgen so für die optimale und rechtssichere Verwendung der Finanzmittel und Zuwendungen, die von Spendern, Stiftern, nationalen und internationalen Fördergebern für die Forschung zur Verfügung gestellt werden
  • Sie überwachen eigenverantwortlich Projekte öffentlicher Geldgeber und Förderprojekte, die sich im hoheitlichen Rahmen bewegen und rechnen sie termingerecht mit den Fördergebern ab
  • Sie unterstützen bei der Budgetierung von wirtschaftlichen Projekten, setzen dabei die Vollkostenrechnung um und bewirtschaften die dazugehörigen Mittel
  • Sie erstellen Berichte für den internen und externen Gebrauch und bringen sich aktiv bei der Weiterentwicklung des Berichtswesens ein
  • Sie wirken bei der Erstellung, Anpassung und Weiterentwicklung der in der Hochschule verwendeten Kalkulationstabellen, Tools oder Anwendungs­software mit
  • Sie bereichern uns mit Ihren Ideen und Tatkraft bei abteilungsinterner Projektarbeit 

Was erwarten wir von Ihnen?

  • Sie haben ein betriebswirtschaftliches Fachhochschulstudium abgeschlossen (gleichrangig: fachlich einschlägiger Bachelorabschluss) oder
  • eine Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten bzw. kaufmännische Ausbildung mit vergleichbarer Qualifikation abgeschlossen und einer Weiterqualifizierung zum Verwaltungsfachwirt sowie bereits mehrjährige Berufserfahrung in der Verwaltung von Drittmitteln gesammelt
  • erste praktische Erfahrungen im Projektmanagement sind uns willkommen
  • Sie sind sicher im Umgang mit gängiger Standardsoftware (MS Office, insbesondere Excel, PDF Applikationen)
  • idealerweise haben Sie bereits SAP-Kenntnisse, insbesondere SAP R/3, CO-Modul bzw. sind bereit, sich diese anzueignen
  • Sie arbeiten gerne und am besten im Team, können sich in der Vielfalt der Aufgaben und Terminschienen gut organisieren und haben eine serviceorientierte Grundhaltung
  • Ihre Arbeitsweise ist selbständig und sorgfältig
  • mit guten Kenntnissen der deutschen und englischen Sprache können Sie sich leicht in nationale und internationale Sachverhalte einarbeiten 

Die Goethe-Universität als Arbeitgeber bietet Ihnen:

  • ein anspruchsvolles und vielseitiges Tätigkeitsfeld in einem innovativen, multikulturellen und professionellen Umfeld
  • die Möglichkeit zu mobilem Arbeiten
  • umfangreiche attraktive Zusatzangebote wie z.B.: Mensen, Cafeterien und Cafés an unseren Campus, Teilnahme an den Angeboten des Hochschulsports, umfangreiches Fortbildungsprogramm der Personal- und Organisations­entwicklung für Ihre individuelle Weiterentwicklung, Angebote zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie und im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • Sozialleistungen wie eine betriebliche Altersversorgung und derzeit das kostenlose Landesticket Hessen, das in ganz Hessen zur Nutzung des ÖPNV berechtigt 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung in elektronischer Form, in einem einzigen PDF-Dokument zusammengefasst, mit aussagekräftigen Unterlagen bis zum 19.03.2024, gerichtet an die Teamleitung Drittmittelservice FB 16 der Goethe-Universität Frankfurt am Main, Herrn Ioannis Kalaitzis

(E-Mail: Research-support@uni-frankfurt.de

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir die Ihnen entstehenden Vorstellungskosten nicht übernehmen können.


Die Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main ist mit rund 44.000 Studierenden und 5.700 Beschäftigten eine der größten Hochschulen in Deutschland. Die hohe Diversität ihrer Mitglieder zu reflektieren und Chancengerechtigkeit umzusetzen, ist ein wichtiges Ziel der Goethe-Universität. Um die damit verbundenen Aufgaben bewältigen zu können, ist im Gleichstellungsbüro zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine*n 

Verwaltungsangestellte*n (m/w/d)
(E 9b TV-G-U)

unbefristet zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags.

Das Gleichstellungsbüro umfasst die Arbeitsbereiche Gleichstellung, Familien-Service & Dual Career, Diversity Policies & Antidiskriminierung sowie Inklusion. Ca. 30 Personen – Beauftragte, Referent*innen, Projektkoordinator*innen, Assistenzen und studentische Mitarbeitende – zu großen Teilen aus Drittmitteln finanziert - arbeiten daran, die Chancengerechtigkeit an der Goethe-Universität voranzutreiben. Die wichtige administrative Arbeit leisten drei Mitarbeiterinnen und tragen damit Sorge für die erfolgreiche Arbeit des gesamten Teams.

Ihre Aufgaben bei uns:

  • Nachhaltige Koordination und Management der Projekte des Gleichstellungsbüros
  • Mitarbeit bei der Drittmittelakquisition
  • Budgetüberwachung und Finanzverwaltung von Haushaltsmitteln und Drittmitteln
  • Mitarbeit beim Personal- sowie Vertragsmanagement des Gleichstellungsbüros
  • Koordination der Administration des Gleichstellungsbüros und der Beauftragten
  • Informations- und Kommunikationsschnittstelle des Gleichstellungsbüros 

Ihr Profil:

  • erfolgreich abgeschlossene Verwaltungs- oder vergleichbare Ausbildung mit Weiterqualifikation als Verwaltungsfachwirt sowie Berufserfahrung oder/und fundierte betriebswirtschaftliche Kenntnisse auf Basis eines Hochschulstudiums
  • fundierte sozialwissenschaftliche Kenntnisse
  • sehr gute Kenntnisse der Haushalts- und Drittmittelverwaltung an Hochschulen
  • sehr gute Kenntnisse der Universitätsstruktur und des Wissenschaftssystems und der hier einschlägigen Verwaltungsvorschriften
  • fundierte Kenntnisse im Projektmanagement
  • sehr gute Kenntnisse der Anwendung der Standard-Office-Programme, SAP und Offenheit für andere digitale Anwendungen
  • sehr gute deutsche und gute englische Sprachkenntnisse in Sprache und Schrift 

Spaß am Arbeiten im Team, sowie sehr gute Kommunikationsfähigkeit und Belastbarkeit, Organisationstalent, Fähigkeit zum strukturierten Arbeiten, Eigeninitiative und hohes Verantwortungsbewusstsein sowie Freude an der Weitergabe eigener Kenntnisse und Fähigkeiten an andere Teammitglieder oder Auszubildende runden idealerweise Ihr Profil ab. 

Wir bieten Ihnen:

  • ein abwechslungsreiches und verantwortungsvolles Aufgabengebiet
  • die Mitarbeit in einem vielseitigen, engagierten und kollegialen Team
  • ein hybrides Arbeitsmodell, dass die Vorteile aus mobiler, ortsunabhängiger Arbeit und persönlichem Austausch vor Ort vereint
  • ein vielfältiges universitäres Angebot an Benefits (derzeit kostenfreies Landesticket Hessen, Hochschulsport, interne Weiterbildung, öffentliche Veranstaltungen der Universität)
  • einen Arbeitsplatz in zentraler und verkehrsgünstiger Lage in Frankfurt
  • die Möglichkeit zur persönlichen Weiterbildung
  • familienfreundliche und flexible Arbeitszeiten 

Die Goethe-Universität setzt sich aktiv ein für Chancengleichheit, Vielfalt und Inklusion. Sie legt großen Wert auf die familienfreundliche Gestaltung universitärer Arbeitszusammenhänge. Personen mit einer Schwerbehinderung oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? 

Dann richten Sie bitte Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse) bis spätestens 26.03.2024 ausschließlich in elektronischer Form in einem PDF-Dokument an: Dr. Anja Wolde, gleichstellungsbuero@uni-frankfurt.de, Stichwort: Verwaltung. Hinweis: Die Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Verfahrens vernichtet; Kosten können leider nicht erstattet werden. Mehr Informationen zum Gleichstellungsbüro finden Sie unter www.gleichstellungsbuero.uni-frankfurt.de. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.