Fallwerkstatt
Rekonstruktive Bildungs- und Professionalisierungsforschung

Silkenbeumer/Becher/Hornung/Schott-Leser

Durch die Fallwerkstatt sollen die mit dem Arbeitsbereich professionalisiertes Fallverstehen und Beratung verbundenen Forschungsaktivitäten unterstützt werden. Die exemplarische Interpretation ausgewählter Protokolle schulischer und außerschulischer (sonder- und sozial)pädagogischer Praxis stehen im Zentrum (z. B. verschriftete Interaktionen pädagogischer Teamgespräche). Bildungsbiographische, sozialisations-  und professionalisierungstheoretische Fragestellungen stehen dabei im Vordergrund. Die Fallwerkstatt bietet darüber hinaus die Möglichkeit methodisch rekonstruktiv ausgerichtete Qualifikationsarbeiten zu diskutieren und Protokolle mit dem Verfahren der Objektiven Hermeneutik zu interpretieren.


Datum

Uhrzeit (c.t.)

Raum

Material

Montag, 13.05.2019 

09:30 – 12:30

folgt

Projekt Jugendliche im Übergang: Zur Bedeutung eines stationären Aufenthalts in einer Kinder- & Jugendpsychiatrie I

Montag, 03.06.2019

11:00 – 14:00 PEG 4G. 042 (ASSOP)

BMBF-Projekt FallKo: Zur Analyse von Förderplangesprächen

Freitag, 28.06.2019

09:30 – 12:30 PEG 4G. 042 (ASSOP)

Projekt Jugendliche im Übergang: Zur Bedeutung eines stationären Aufenthalts in einer Kinder- & Jugendpsychiatrie II