Professorin für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Jugend und Schule

Prof.in Dr. Merle Hummrich

Forschungsschwerpunkte

  • Schule in der Migrationsgesellschaft
  • Jugendliche Individuation und Subjektwerdung
  • Schulkulturen und soziale Differenzierung(en)
  • Rekonstruktive Forschungsmethoden
  • Vergleichende Forschungsperspektiven

weiter zu den Forschungsprojekten

Kurzvita

weiter zum Curriculum Vitae – Deutsch (PDF)

weiter zum Curriculum Vitae – English (PDF)

2020 -

2018 - 

     

Studiendekanin des Fachbereichs 04 | Erziehungswissenschaften

Professur (W3) für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Schule und Jugend an der Goethe-Universität Frankfurt

2017-2018

2012-2018

 

Rufe an die Universitäten Bielefeld (abgelehnt) und Frankfurt (angenommen)

Mitglied des Senat der Europa-Universität Flensburg; seit 2015 stellv. Senatsvorsitzende, ab 2017 Senatsvorsitzende

2011-2018   Professur (W3) für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Empirische Bildungsforschung an der Europa-Universität Flensburg.
2010-2011   Vertretungsprofessuren an der Universität Duisburg-Essen  und an der Goethe-Universität Frankfurt a.M.
07/2010   Habilitation zum Thema „Jugend und Raum“ an der Martin-Luther-Universität Halle; venia legendi: Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Schulpädagogik.
2008-2009   Fellow der Jacobs Foundation am Zentrum für Religion, Wirtschaft und Politik an der Universität Zürich (Thema: Religiöse Migrantenjugendliche).
2003-2011   Wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Projekt „Pädagogische Generationsbeziehungen in Familie und Schule“ und am Lehrstuhl von Prof. Dr. Werner Helsper, Institut für Schulpädagogik und Grundschuldidaktik, Martin-Luther-Universität, Halle-Wittenberg.
2001-2003   Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Pädagogik, Johannes Gutenberg-Universität, Mainz.
2000-2001   Stipendiatin des Landesgraduiertenfördergesetzes Rheinland-Pfalz.
07/2001   Promotion zum Thema „Bildungserfolg und Migration“ an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, „magna cum laude“.
03/1996   Diplom in Pädagogik, Johannes-Gutenberg-Universität Mainz.
05/1989   Abitur am Privaten Gymnasium der Zisterzienserabtei Marienstatt, Westerwald.​

Mitglied in Fachgesellschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaften (DGfE); Vorsitz der Sektion Interkulturelle und International Vergleichende Erziehungswissenschaft (2011-2015); Vorsitz der Sektion Schulpädagogik (2016-2021).
  • Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS)
  • Zentrum für Bildungs-, Unterrichts-, Schul- und Sozialisationsforschung (ZeBUSS) der Universität Flensburg
  • Zentrum für Schul- und Bildungsforschung der Universität Halle

Mitglied in Beiräten

  • Zeitschrift für Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung (ZeM)
  • MOND – Migrant*innen Organisationen Netzwerk für Demokratie des Vereins für Kultur und Bildung (KUBI) Frankfurt)
  • BMBF-Projekt: Interkulturelle Öffnung der Jugendhilfe (2008-2011)


 ↑zurück zum Seitenanfang

Ausgewählte Publikationen

weiter zum ausführlichen Publikationsverzeichnis (PDF)

 

A. Moldenhauer, B. Asbrand, M. Hummrich, T.-S. Idel (2021): Schulentwicklung als Theorieprojekt. Forschungsperspektiven auf Veränderungsprozesse von Schule (Link zum Verlag)








 

Gibson, A./ Hummrich, M./Kramer, R.-T. (2020): Rekonstruktive Jugend(kultur)forschung. Flashback – Flashforward. Wiesbaden. (Link zum Verlag)








 

Hummrich, Merle/Terstegen, Saskia (2020): Migration. Eine Einführung. Wiesbaden (Link zum Verlag)








 

Hummrich, Merle/Kramer, R.-T. (2017): Einführung in die schulische Sozialisation. Ein Lehrbuch. Wiesbaden. (Link zum Verlag)








 

Hummrich, Merle/Hebenstreit, Astrid/Hinrichsen, Merle/Meier, Michael (Hrsg.) (2016): Was ist der Fall? Kasuistik und das Verstehen pädagogischen Handelns. Wies-baden (Link zum Verlag)








 

Hummrich, Merle/Pfaff, Nicolle/Dirim, Inci/Freitag, Christine (Hrsg.) (2016): Kulturen der Bildung. Wiesbaden. (Link zum Verlag)








 

Zeitschrift für Interpretative Schul- und Unterrichtsforschung (ZISU) beim Barbara Budrich-Verlag. (Link zum Verlag)








 ↑zurück zum Seitenanfang

Dissertationen/Habilitationen

Abgeschlossen

 

Florian von Rosenberg
(2013, Hamburg)

Lern- und Bildungsprozesse im Kontext kultureller Pluralität: Erfahrungen der Negativität, Fremdheit, Delegitimation und des Grenzexperiments. Auf dem Weg zu einer empirisch fundierten Theorie (Habilitation, Gutachten).

Ina Herrmann
(2015, Duisburg-Essen)

Vandalismus an Schulen. Bedeutungsstrukturen maskierender Raumpraktiken (Dissertation, Zweitgutachten).

Gabriela Bitai
(2016, Flensburg)

Studentische Reflexionen im Lehramtsstudium – eine empirische Analyse anhand von Portfolios (Dissertation, Zweitgutachten).

Merle Hinrichsen
(2018, Flensburg)

Biographische Zwischenräume. Eine rekonstruktive Längsschnittstudie zur biographischen Bedeutung des Freiwilligen Sozialen Jahres (Dissertation, Erstgutachten).

Marieke Schmeck
(2018, Kiel, Flensburg)

Normative Vorstellungen von Technik  und Geschlecht am Übergang Schule-Beruf (Dissertation, Zweitgutachten)

Juliane Köchling-Farahwaran (2018, Kiel, Flensburg)

Heimat und Heimweh bei älteren Migrant*innen (Dissertation, Zweitgutachten)

Thomas Geier
(2020, Halle/Saale)

Grenze als soziales Verhältnis. Unterscheidungswissen und Unterscheidungspraktiken in pädagogischen Kontexten der Migrationsgesellschaft (Habilitation, Gutachten und Kommissionsmitglied)

Torsten Hertel
(2020, Essen)

Bestrafen, Entziffern. Machtwissen und Disziplinarkultur an marginalisierten Schulen (Dissertation, Zweitgutachten)

 

Laufend

 

Georg Rißler
(2020, Flensburg)

Differenzräume – Differenzkonstruktionen als sozio-materielle Praxis (Dissertationsvorhaben, Zweitgutachten).

Astrid Hebenstreit
(Flensburg)

Professionelle Bearbeitungsstrategien von Differenz im Lehrerkollegium (Dissertationsvorhaben)

Saskia Terstegen
(Frankfurt)

Zur Diskursivität von Zugehörigkeit. Eine Analyse der Produktion von ,race' und ,ethnicity' an US-amerikanischen High Schools (Dissertationsvorhaben)

Carsten Hennig
(Frankfurt)

Professionalisierung in Lehrcoachings (Dissertationsvorhaben)

Stefan Röbenack
(Berlin, Frankfurt)

Schulkultur und Schulentwicklung (Dissertationsvorhaben)

Caroline Raabe
(Frankfurt)

Biographische Selbstkonzepte ehemaliger israelischer Soldat*innen (Disserationsvorhaben)

Athanasios Tsirikiotis
(Stuttgart, Frankfurt)

Christian Sombetzki (Frankfurt)

Bildungserfahrungen in der Wohnungslosenhilfe (Dissertationsvorhaben)

Anfangskrisen – Erfahrungen des Unterrichtens als externe Lehrkraft (Dissertationsvorhaben)

 ↑zurück zum Seitenanfang