Kurzportrait

Antje Schlottmann ist seit Januar 2008 Professorin für Geographie und ihre Didaktik am Institut für Humangeographie. Sie hat Geographie an der Albert-Ludwigs Universität in Freiburg i.Br. studiert. Ihre Magisterarbeit befasst sich mit „strategischen Räumen“ in einem Entwicklungsprojekt in Tanzania. An der Friedrich-Schiller-Universität Jena hat sie aus ihrer theoretischen Perspektive der "RaumSprache" zur alltagssprachlichen Reproduktion von Ost- und West-Deutschland promoviert. In ihrer aktuellen Forschung befasst sie sich verstärkt mit "Visuellen Geographien", d.h. der alltäglichen und wissenschaftlichen Herstellung von Räumlichkeit durch Bilder sowie Sicht- und Unsichtbarkeiten und ihrer kritischen Reflexion. Im Fokus stehen dabei u.a. Raumerlebnisse, wie sie über Werbung für den so genannten „Outdoor-Sport“ produziert und vermarktet werden, Vorstellungen von Natur und Mensch in sogenannten Bildungsmedien sowie die visuelle Vermarktlichung von namibischen Wildtieren.


Arbeitsgruppe "Geographie und ihre Didaktik"

Institut für Humangeographie
Fachbereich Geowissenschaften/Geographie
Goethe-Universität Frankfurt a. M.
Theodor-W.-Adorno-Platz 6, PEG-Gebäude, Raum 2.G009
D - 60629 Frankfurt am Main

  +49 (0)69 798 35156

  +49 (0)69 798 35161

schlottmann@geo.uni-frankfurt.de
www.humangeographie.de/schlottmann