Wissenschaftliche Gesellschaft an der Universität Frankfurt

Die "Wissenschaftliche Gesellschaft an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main" ist hervorgegangen aus der im Jahre 1906 gegründeten "Straßburger Wissenschaftliche Gesellschaft".  In ihrer heutigen Rechtsform wurde sie in Frankfurt im Jahre 1931 eingerichtet.

Sie ist eine gemeinnützige rechtsfähige Vereinigung von Gelehrten, die der Pflege der Wissenschaften dient. Sie umfasst alle Bereiche der Wissenschaft und ist nicht in Klassen unterteilt. Zu ihren Aufgaben gehören:

  • die regelmäßige Veranstaltung von Sitzungen mit wissenschaftlichen Vorträgen und Diskussionen,

  • die Herausgabe von Sitzungsberichten und anderen Schriften,

  • die Förderung wissenschaftlicher Unternehmungen.


Vorstand

Präsident Herbert Zimmermann
Stellvertretender Präsident Marcus Willaschek
Weitere Vorstandsmitglieder Susanne Sievers
Stefan Kadelbach
Joachim Weidmann

Aktuelles

Terminvorschau Wintersemester 2021/2022

6. November 2021. 482. Sitzung
Vortrag Hermann Jungraithmayr „Regelwerk und Schönheit afrikanischer Sprachkulturen“

13. November 2021
Mitgliederversammlung

4. Dezember 2021: 483. Sitzung
Vortrag Dietrich Korsch „Unbedingte Gegenwart. Die Madonnen des Giovanni Bellini (1437-1516)“

15. Januar 2022. 484. Sitzung
Vortrag Daniel Kreß "Die Wissenschaftliche Gesellschaft an der Johann Wolfgang Goethe-Universität 1962-2020.
Tendenzen und Entwicklungen
"

5. Februar 2022.485. Sitzung
Vortrag Iwo Amelung „Entwicklung der Meteorologie in China während der ersten Hälfte des 20.Jahrhunderts“

Wenn möglich werden die Sitzungen im WS 2021/22 in Präsenz stattfinden – ansonsten wie bisher online.
Mitglieder erhalten die zur Teilnahme erforderlichen Informationen per Mail
.

Interdisziplinäre Vortragsreihe: Klimawandel

 Der gegenwärtig weltweit beobachtbare Klimawandel gehört zu den größten Bedrohungen der Menschheit in diesem Jahrhundert. Wiewohl Klimaänderungen im Laufe der Erdgeschichte kein Novum sind, gilt die gegenwärtig rasch zunehmende globale Erwärmung als menschengemacht. Klimaforscher erwarten, dass die Erwärmung von Land und Meeren zu einer Zunahme extremer Wetterlagen führen wird, mit langanhaltenden Dürreperioden und Überschwemmungen, die die Lebensgrundlage von Mensch und Tier zu zerstören drohen. Mit ansteigendem Meeresspiegel würden tiefergelegene Inseln und Kontinentalabschnitte überflutet. Zusammen resultierte dies letztlich im Verlust von Lebensraum für Mensch und Tier, Wassermangel, Versteppung, Nahrungsmangel, Zunahme von Krankheiten und vor allem auch politischer Instabilität, umfassenden Migrationsbewegungen und möglicherweise kriegerischen Auseinandersetzungen.  

In der Vortragsreihe werden Ursachen und Auswirkungen des Klimawandels von verschiedenen Wissenschaftsdisziplinen her beleuchtet. Dazu gehören neben physikalischen, biologischen und medizinischen auch philosophisch-ethische Sichtweisen, die politische Dimension globaler klimabedingter Konflikte, Strategien zum Übergang in eine kohlenstoffarme Wirtschaft und die daraus folgenden globalen Herausforderungen für Wirtschaft und Gesellschaft. 

 

4. November 2021 (online)
Prof. Joachim Curtius
Herausforderung Klimawandel
Festvortrag anlässlich der Mitgliederversammlung der Vereinigung der Freunde und Förderer der Goethe-Universität

9. Dezember 2021 (online)
Prof. Petra Döll
Risiken des Klimawandels für die Wasserressourcen der Erde

13. Januar 2022 (online)
Prof. Sven Klimpel
Klimawandel und Ausbreitung von Infektionskrankheiten

10. Februar 2022 (online)
Prof. Darrel Moellendorf
Klima und Gerechtigkeit

10. März 2022 (online)
Prof. Ottmar Edenhofer
EU Green Deal - Chance für den Klimaschutz in Deutschland

6. April 2022 (Präsenz)
Dr. Christoph Wolff
Herausforderungen für Deutschlands Industrie: kann die Transformation in Richtung Klimaneutralität 2045 gelingen?

Vortragsbeginn jeweils 18 Uhr

Der Vortrag am 6. April 2022 findet in Präsenz im Festsaal (Raum 823) Casino, Campus Westend, statt. Für den Fall einer Verschärfung der Corona-Bedingungen wird er ebenfalls online durchgeführt.

Anmeldung mit einer Mail an: klimawandel@iau.uni-frankfurt.de

 

Veranstalter
Wissenschaftliche Gesellschaft an der Johann Wolfgang Goethe-Universität und Vereinigung von Freunden und Förderern der Goethe-Universität