Aktuelles

Abteilung Sportpsychologie - Aktuelles


06.10.2021 – Themenheft zu „Volition im Sport“

Chris Englert und Wanja Wolff (Universität Konstanz) publizieren gemeinsam das englischsprachige Themenheft „Volition im Sport“ in der Zeitschrift für Sportpsychologie. Drei Originalbeiträge renommierter AutorInnen beleuchten die Bedeutsamkeit selbstregulatorischer Prozesse im Sportkontext und liefern Impulse für künftige Forschungsvorhaben im Bereich der Volition. Der Volltext findet sich unter: https://econtent.hogrefe.com/toc/spo/28/3.


Neue Arbeitsbereichsleitung

Die Leitung des Arbeitsbereichs Sportpsychologie wird zum 01.09.21 von Prof. Dr. Chris Englert übernommen.

Zum Team gehören darüber hinaus:
Dr. Sören Baumgärtner,
Andreas Bob,
Anna Dziuba und
Franka Müggenburg.


29.05.2020 – Neues Drittmittelprojekt

Der Arbeitsbereich Sportpsychologie wird gemeinsam mit Prof. Dr. Clemens Lorei (University of Applied Sciences) ein Projekt zum Thema „Einflüsse von kognitiver Ermüdung auf polizeiliches Handeln“ durchführen. Dieses Projekt wird von der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung (HfPV) finanziert und eine wissenschaftliche Mitarbeiterin an der HfPV eingestellt.


26.05.2020 – Chris Englert zu Gast im Heimspiel

Am 25.05. war Chris Englert zu Gast im hr-„Heimspiel“ und diskutierte dort die aktuelle Situation in der Fußball Bundesliga und von Eintracht Frankfurt.
Das „Heimspiel“ kann unter folgendem Link in der Mediathek abgerufen werden (ab Minute 15):
https://www.hr-fernsehen.de/sendungen-a-z/heimspiel/sendungen/heimspiel--broich-und-basti-red-analysieren-die-eintracht-sorgen,sendung-90128.html


23.05.2020 – Theoriepreis der Fachgruppe Sportpsychologie

Im Rahmen der diesjährigen virtuellen Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie (asp) wurde Chris Englert der Theoriepreis der Fachgruppe Sportpsychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs) verliehen. Chris Englert erhielt diese Auszeichnung für seine Forschung im Bereich Choking under Pressure unter kognitiver Ermüdung.


28.04.2020 - Neue Publikation

Chris Englert publiziert gemeinsam mit Geoffrey Schweizer (Universität Heidelberg) den Artikel "Are You Telling the Truth? -Testing Individuals' Ability to Differentiate between Truth and Deceit in Soccer“ in der Zeitschrift Frontiers in Psychology – Movement Science and Sport Psychology (IF 2.129).


24.03.2020 - Neue Publikation

Chris Englert publiziert gemeinsam mit Tilo Strobach, Ines Pfeffer (beide Medical School Hamburg) und Darko Jekauc (KIT) den Artikel „Predicting adoption and maintenance of physical activity in the context of dual-process theories“ in der Zeitschrift Performance Enhancement and Health.


21.12.2019 - Neue Publikation

Chris Englert publiziert gemeinsam mit Jeffrey Graham und Steven Bray (beide McMaster University, Canada) den Artikel „Self-control in sport and exercise psychology“ in der Zeitschrift Sport, Exercise, and Performance Psychology (SEPP; Impact Factor: 1.574). Dieser Artikel ist das Editorial für das Special Issue zum Thema Selbstkontrolle im Sport, das Chris Englert gemeinsam mit Jeff und Steve in SEPP herausgegeben hat.


17.12.2019 - Neue Publikation

Chris Englert publiziert gemeinsam mit Roland Seiler (Universität Bern) den Artikel „Anxiety and Volleyball Performance in a Real Testing Situation: Gender Differences in Competitive Environments“ in der Zeitschrift Educational Psychology: An International Journal of Experimental Educational Psychology (Impact Factor: 1.344).


9.12.2019 - Neue Publikation

Chris Englert publiziert gemeinsam mit Yannick Balk (Universität Amsterdam, NL) den Artikel „Recovery Self-Regulation in Sport: Theory, Research, and Practice“ in der Zeitschrift International Journal of Sports Science and Coaching (Impact Factor: 1.253).


6.8.2019 – Neues Drittmittelprojekt BISp

Der Arbeitsbereich Sportpsychologie wird im Rahmen eines vom Bundesinstitut für Sportwissenschaft (BISp) geförderten Projekts den Effekt kognitiver Ermüdung auf die Leistung im olympischen Sportschießen untersuchen. Dieses Projekt wird in Kooperation mit dem Deutschen Schützenbund (DSB) in Person von Stefan Müller (Bundestrainer Sportwissenschaft) durchgeführt. Der DSB ist als Mitglied des Deutschen Olympischen Sportbundes für 15 olympische Wettbewerbe im Schießsport verantwortlich. Für dieses Projekt wurden Anna Dziuba als Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Robin Steinkühler als Wissenschaftliche Hilfskraft eingestellt.


20.07.2019 – Wissenschaftlicher Beirat

PD Dr. Chris Englert wurde in den wissenschaftlichen Beirat des Deutschen Schützenbundes (DSB) berufen. Zu den Hauptaufgaben des Beirates zählt die Beratung des DSB in Fragen der Forschungsförderung, insbesondere bei der Identifizierung von möglichen Themen und Projekten.


15.7.2019 – Neues Drittmittelprojekt

Der Arbeitsbereich Sportpsychologie wird gemeinsam mit Prof. Dr. Clemens Lorei (University of Applied Sciences) ein Projekt zum Thema Belastungen beim polizeilichen einsatzmäßigen Schießen durchführen. Dieses Projekt wird von der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung (HfPV) finanziert und eine wissenschaftliche Mitarbeiterin an der HfPV eingestellt.

 


5.7.2019 - Neue Publikation

Chris Englert publiziert gemeinsam mit Wanja Wolff, Maik Bieleke (beide Universität Konstanz) und Vanda Sieber (Universität Zürich) den Artikel „Task duration and task order do not matter: No effect on self-control performance“ in der Zeitschrift Psychological Research (Impact Factor: 2.855).


13.06.2019 – Editorial Board

Chris Englert wurde in das Editorial Board des Journal of Sport and Exercise Psychology (IF 2.410) aufgenommen (https://journals.humankinetics.com/page/editorialboard/jsep


3.05.2019 – Neue Publikation

Chris Englert publiziert gemeinsam mit Eva Stocker, Roland Seiler und Jürg Schmidt (alle Universität Bern) den Artikel "Hold your strength! Motivation, attention, and emotion as potential psychological mediators between cognitive and physical self-control” in der Zeitschrift Sport, Exercise, and Performance Psychology (Impact Factor: 1.714).


24.04.2019 – Neue Publikation

Chris Englert publiziert den Artikel "The self-regulation of human performance: A critical discussion and future directions for self-control research” in der Zeitschrift Performance Enhancement and Health.


19.02.2019 – Neue Publikation

Chris Englert publiziert gemeinsam mit Emily Finne (Universität Bielefeld) und Darko Jekauc (Karlsruher Institut für Technologie) den Artikel "On the importance of self-control strength for regular physical activity” in der Zeitschrift Psychology of Sport and Exercise (Impact Factor: 2.878).


17.1.2019 – Praktikum Eintracht Frankfurt

Das Fußball-Leistungszentrum von Eintracht Frankfurt sucht zur Verstärkung des Teams ab dem 01.03.2019 einen Praktikanten (m/w) in Vollzeit im Bereich Sportpsychologie für 3 – 6 Monate.

Hier geht´s zur Ausschreibung.


10.1.2019 - Chris Englert

Chris Englert publiziert gemeinsam mit Dennis Koroma, Alex Bertrams und Corinna Martarelli (Universität Bern) den Artikel "Testing the validity of the attention control video: an eye-tracking approach of the ego depletion effect” in der Zeitschrift PlosOne (Impact Factor: 2.806).


181207 eva stocker dissertation

3.12.2018 - Eva Stocker

Am 3. Dezember 2018 hat Eva Stocker ihre Dissertation mit dem Titel "Der Einfluss von selbstkontrolliertem Verhalten auf körperliche Aufgaben" erfolgreich verteidigt. Die Arbeit wurde von Roland Seiler (Universität Bern) und Chris Englert gemeinsam betreut. Wir gratulieren ganz herzlich zur erlangten Doktorwürde!


181207 chris englert harrogate a9r7500 001

1.12.2018 - Chris Englert

Chris Englert hielt als Invited Speaker auf der Jahrestagung der British Association of Sport and Exercise Sciences (BASES) in Harrogate, UK im Rahmen des Symposiums "Self‐control in sports“ einen Vortrag. Das Symposium wurde von Prof. Dr. Stuart Beattie (Bangor University) und Dr. Ian Taylor (Loughborough University) organisiert