Abteilung Umwelttoxikologie und Medizinische Entomologie des Instituts für Arbeitsmedizin, Sozialmedizin und Umweltmedizin

Die Abteilung Medizinische Entomologie widmet sich der Erforschung und Lehre vektorbiologischer und sozialökologischer Aspekte von Stechmücken-übertragenen Krankheiten wie Denguefieber, Zikainfektion, West-Nilfieber und Malaria.

Ein besonderes Augenmerk der Forschung liegt auf den Anpassungsreaktionen der Stechmücken an die Klimaerwärmung.

Ein verbessertes vektorbiologisches und sozialökologisches Verständnis von Stechmücken und ihrer Interaktion mit Pathogenen, Wirten und der Umwelt dient der verbesserten Risikoeinschätzung von Stechmücken-übertragenen Krankheiten im geographischen Raum, der Entwicklung von integrativen Präventions- und Kontrollmassnahmen und kann optimalerweise zur Eliminierung von Stechmücken-übertragenen Krankheiten beitragen.