Seit dem Sommersemester 2020 bieten wir für internationale Studierende und geflüchtete Studierende Workshops zu den sogenannten "Future Skills" an. Future Skills umfassen die Kompetenzen, die der aktuelle und zukünftige Arbeitsmarkt verlangt bzw. verlangen wird. Diese sind: 


digitale Fähigkeiten – das ist der kompetente Umgang mit Medien, Technologien und Daten

methodische Fähigkeiten – wie z.B. kreative Problemlösung und Projektmanagement

soziale Fähigkeiten – das sind unter anderem selbstständiges und selbstorganisiertes Arbeiten sowie Flexibilität

kommunikative Fähigkeiten – wie z.B. virtuelle und persönliche Kollaboration mit Menschen, die unterschiedliche Berufe und kulturellen Hintergründe haben

FAQ


Workshop of the Career Service of the Goethe-University. Your guide: David Paenson

Effortlessly format your Thesis? That is as easy as pie.

This workshop is for students on the lookout for an easy-to-use word processing programme to format their essays, theses and even extensive books for professional publication.

We will start off by discussing the main components of any long text, namely Content and Structure. On that basis we will introduce the concept of styles.

Then, while the students sit back in their seats, I will format a shapeless text and give it proper form. Immediately afterwards the participants, in small groups of two to three, will repeat this exercise. I will be available all the while for any questions that might arise.

Apart from word processing in the narrow sense we will also touch upon tables, graphs, simple statistics and data banks. We will also be having some fun with the integrated Draw module of OpenOffice.

For those who would like to practice beforehand, or after completing the workshop, please feel free to refer to the online version available in several languages: openoffice-uni.org.

Goals

The Workshop is open to beginners as well as to practiced writers who want to familiarize themselves with and master a new – cost-free – professional tool.

Content

  • A short history of Apache OpenOffice (AOO)
  • On what operating systems does AOO work?
  • Installation
  • Language modules, multilingual texts
  • Working on several documents and using several windows simultaneously
  • Changes' history
  • Page and chapter numbering
  • The Navigator
  • Table of contents
  • The first page
  • Group work
  • Cross-tables (Statistics)
  • Long URLs
  • Keyboard shortcuts
  • Storing and naming documents
  • Infos about your document
  • Difference with Word

Methods

  •  Direct practice
  •  Input talk 
  • Questions and discussion

Guide: David Paenson

The guide was for 23 years head of the PC-Pool of the Department of Social Studies at the Frankfurt University of Applied Sciences. His responsibilities – apart from installing the servers and the pcs and designing the department's website – included student support in layouting their texts. In the first years this was done using WordPerfect, before later switching to OpenOffice. During the last 14 semesters he gave introductory courses in OpenOffice for all freshmen of the department – that is around 200 young students per semester. Also over the course of the years he formatted many books and brochures for publication. This workshop is the offspring of these experiences.

Registration: Max. 20 participants

Date: Saturday 04.12.2021 10:00–16:30pm

Place: Online. the access will be activated after the registration

▲nach oben


10./11.12.2021: Personal Branding & Networking: Wie man mit LinkedIn, XING & Co. sichtbar für den Traumjob wird.

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. Referentin: Constance Böhme

Netzwerke sind extrem wichtig im Berufsleben – in Krisenzeiten noch mehr als sonst – für Impulse, fachlichen Austausch oder als Karriereturbo. Doch sollte man Netzwerke schon während des Studiums aufbauen? Und wie? Und was hat das mit digitaler Sichtbarkeit zu tun?

Constance Böhme zeigt, wie man auch als Studierende das Potential von Plattformen wie XING oder LinkedIn für sich nutzen kann, um Personal Branding zu betreiben und seine digitale Sichtbarkeit zu erhöhen. Und dass es richtig Spaß machen kann, interessante Menschen kennenzulernen, Ideen für die eigene berufliche Zukunft zu sammeln und spannende Informationen mit anderen zu teilen.

Kompetenzziele

  • Sie erstellen ein eigenes Bewerberprofil auf einer der gängigen Networking-Plattformen.
  • Sie wissen, wie Sie Ihr berufliches Netzwerk aufbauen und erweitern.

Inhalte

Teilnehmer*innen erhalten konkrete Tipps dazu, wie sie

  • sich online optimal mit ihren Stärken präsentieren und positionieren
  • wie sie mit dem richtigen Content relevant für andere werden und
  • wo und wie qualitatives Netzwerken funktioniert.

Methoden

  • Input durch Vortrag
  • Anwenden der erlernten Methoden in Einzelarbeit und Gruppenarbeit
  • Diskussion

Referentin:

Constance Böhme ist leidenschaftliche Netzwerkerin und Zukunftsentwicklerin. Sie arbeitet als Design Thinkerin, Innovationsberaterin, Facilitatorin und Coach für berufliche Neuentdeckung. Das heißt: Sie begleitet seit mehr als 10 Jahren Menschen und Unternehmen dabei, sich zu verändern und ihre Potentiale zu heben. 

Für XING hat sie zuletzt erfolgreich ein exklusives, branchenübergreifendes Peer-Coaching-Format für Top-Führungskräfte aufgebaut sowie für XING Campus, einem Angebot für Studierende und Absolventen gearbeitet. Davor war sie als Career Expertin an der Uni Leipzig genau die Richtige für alle Fragen rund um Bewerbung und Berufseinstieg.

Anmeldung: Max. 30 Teilnehmer*innen

Datum: Fr, 10.12.2021; 14:00-18:00 Uhr

Sa, 11.12.2021; 10:00-14:00 Uhr

Ort: Online, Zugang wird nach der Anmeldung freigeschaltet

▲nach oben


03/04.12.2021: Bewerbungsunterlagen für den deutschen Arbeitsmarkt professionell erstellen

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. Referentin: Safaa Mohajeri

Internationale Studierende sind als künftige Fachkräfte auf dem deutschen Arbeitsmarkt begehrt, da sie nicht nur über einen anerkannten deutschen Hochschulabschluss verfügen, sondern auch mit der hiesigen Sprache und Lebensweise vertrauter sind als Neuzuwanderer.

Dennoch gelingen vielen internationalen Studierenden weder der Einstieg in ein Praktikum, einen studienförderlichen Nebenjob oder der Berufseinstieg nach dem Studium. Dies ist mitunter mangelnder Kenntnisse der deutschen Arbeitswelt und der entsprechenden formalen Gestaltung von Bewerbungsunterlagen geschuldet. Häufig sind Bewerbungsunterlagen unvollständig oder wenig aussagekräftig.

Daher ist es Ziel des Workshops, relevante Grundlagen für die Vorbereitung, den Aufbau und die Erstellung von Bewerbungsunterlagen für die Jobsuche in Deutschland zu vermitteln.

Kompetenzziele

  • Sie wissen, wie Bewerbungsunterlagen für den deutschen Arbeitsmarkt erstellt werden und kennen die wichtigsten formalen Kriterien.
  •  Sie sind in der Lage, selbst ein Anschreiben zu erstellen und wissen, auf was sie beim Lesen von Stellenanzeigen achten müssen.

Inhalte

  • schrittweises Vorgehen von der Stellensuche bis zur Vorbereitung der Bewerbung
  • Erstorientierung auf dem deutschen Stellenmarkt und Stellenrecherche
  • Stellenausschreibungen richtig lesen
  • Ablauf und Regeln des Bewerbungsverfahrens
  •  Inhaltliche und formale Gestaltung der Bewerbungsunterlagen
  1. Workshop-Tag:
  • Vermittlung von relevantem Grundlagenwissen sowie einer strukturierten Herangehensweise für die Erstellung von Bewerbungsunterlagen.
  • Sie erlernen, wie Sie anhand konkreter Beispiele in Gruppenübungsaufgaben Ihr Anschreiben sprachlich abgestimmt auf eine konkrete Stellenanzeige formulieren und weiterentwickeln.

   2. Workshop-Tag:

  • Sie erhalten die Möglichkeit, Ihre eigenen Bewerbungsunterlagen, insbesondere das Anschreiben vorzustellen und in Gruppenarbeit sowie mit Unterstützung der Referentin zu optimieren
  • Konkrete Aufgaben unterstützen Sie dabei, Ihr Bewerbungs-Know-How weiter zu entwickeln, Ihr Anschreiben passgenau auf die jeweilige Stellenanzeige zu formulieren und diese strukturiert zu gestalten.

Methoden

  •  Input durch Vortrag
  •  Anwenden der Gelernten in Einzelarbeit und Gruppenarbeit
  • Diskussion

Referentin:

Safaa Mohajeri, Dipl.-Medienberaterin: Als Projektmitarbeiterin im Projekt „WelKMU – Hochqualifizierte Migrantinnen und Migranten für kleine und mittlere Unternehmen“ wirkte Mohajeri als Mitautorin bei der Informationsbroschüre „Make it work – Tipps für internationale Studierende und Absolventen beim Berufseinstieg in kleinen und mittleren Unternehmen“ mit. Das Projekt WelKMU wurde vom inter 3 – Institut für Ressourcenmanagement umgesetzt und durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales im Rahmen der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) gefördert.

Anmeldung: Max. 25 Teilnehmer*innen

Datum: Fr, 03.12.2021; 10:00-14:00 Uhr

Sa, 04.12.2021; 10:00-14:00 Uhr

Ort: Online, Zugang wird nach der Anmeldung freigeschaltet

▲nach oben


11.12.2021: Present like a Pro - speak effectively to groups and present yourself optimally

Workshop of the Career Service of the Goethe-University. Your guide: Andrew Cerniski

Especially in today's context, where video conferences have become the norm and are attended by listeners from around the globe, the ability to speak effectively to groups in English is valuable. This workshop examines tools for presenting your topic (and yourself) impressively in English and provides opportunities to practice these tools actively. We'll address both verbal aspects of presenting (e.g., starting your talk strongly) and non-verbal ones (e.g., body language), including some remarks on presenting yourself during a job interview. The overall goal is to explore methods and principles which you can apply to a wide range of presentation situations and to increase your confidence when delivering a talk in English – whether face-to-face or online. Because of the workshop's topic and interactive nature, it would be best if you're able and willing to share your audio and video. The workshop is held in English by a native speaker.

Competency Goals

§  You know which points to address in order to start your presentation strongly
§  You understand principles for conveying your content clearly
§  You have gained insights into techniques for keeping your listeners engaged and have practiced them in English
§  Your awareness of how to present yourself effectively in a job interview is strengthened
§  You have acquired or refreshed a variety of English phrases for guiding listeners from one idea to the next
§  You are familiar with approaches to answering a variety of audience questions – including challenging ones
§  You feel more self-assured when speaking to a group in English

Content

  • What makes a good presentation good (and a bad one bad)?
  • How can you start your talk impressively?
  • What are some options for structuring content so as to keep listeners on track?
  • How can your voice contribute to your message?
  • What is your body language telling listeners?
  •  How can you present yourself positively during a job interview?
  • What phrases can you use to move from point to point smoothly – and grammatically correctly?
  • What sort of questions can you expect from the audience, and how can you deal with them professionally?

Methods

§  Input from lecturer

§  Guided class-discussions

§  Short spoken exercise in pairs in breakout rooms

§  Practicing various aspects of presenting in small groups in breakout rooms

§  Feedback from the lecturer and from other participants

Guide

Andrew Cerniski has been training public speaking skills for over 18 years and is himself an experienced presenter in both academic and business contexts. Since 2002 he has managed English, Inc., a Heidelberg-based provider of business English training.

English, Inc. (www.english-inc.de) was founded to provide firms with a partner which concentrates all its know-how on making just one thing as good as it can be: English training for work-related purposes. This focus has allowed us to deepen what business English means, innovate how skills are transferred and approach the entire training process in a personal way. Based in Heidelberg, English, Inc. has worked with client companies in the Rhine-Main and Rhine-Neckar regions since 2002 – from one-person firms to very large global players.

Registration: Max. 20 participants

Date: Saturday, 11.12.2021 10:00 –17:00pm

Place: Online. the access will be activated after the registration

▲nach oben

18.12.2021: Working in the EU: How to prepare a European-style resume

Workshop of the Career Service oft he Goethe-Universität. Your guide: Andrew Cerniski

Considering career opportunities with internationally orientated firms? Then you may need to submit application materials and participate in interviews in English. This workshop focuses on the distinctive aspects of applying for jobs in English, a scenario you may encounter with any firm in Europe which operates internationally. It provides training in navigating selected stages of that process, including building your resume and cover letter and presenting yourself convincingly in the interview. We'll examine sample resumes and cover letters, exploring them for guidelines on how to optimize your own credentials for potential employers. In breakout rooms, you'll work with fellow participants in separate pairs or small groups to do short exercises and role-plays with feedback from your lecturer.

Competency goals

By the end of the workshop, you understand options and principles for making your resume clearer and more impressive to potential employers. In addition, you have new insights into writing a compelling cover letter, including guidelines for choosing and structuring the letter's content. Lastly, through role-plays, you are able to present yourself more confidently and convincingly in English-language interviews.

Content

§  The effective resume: standards, options and principles
§  Interview role-play
§  Guidelines for a compelling cover letter§  Interview simulation

Methods

§  Presentation input from lecturer
§  Discussions / answers based on participants' questions
§  Application exercise in small groups
§  Role-play
§  Simulation§  Individual feedback from lecturer and from other participants

Guide

Andrew Cerniski has been conducting job-application training for university students and graduates for over 15 years. He is the former head of the business English program of the Frankfurt branch of City University of Bellevue, Washington State. Since 2002 he has managed English, Inc., a Heidelberg-based provider of business English training. He holds degrees in English literature, creative writing and business administration.

English, Inc. (www.english-inc.de) was founded to provide firms with a partner which concentrates all its know-how on making just one thing as good as it can be: English training for work-related purposes. This focus has allowed us to deepen what business English means, innovate how skills are transferred and approach the entire training process in a personal way. Based in Heidelberg, English, Inc. has worked with client companies in the Rhine-Main and Rhine-Neckar regions since 2002 – from one-person firms to very large global players.

Registration: Max. 20 participants

Date: Saturday, 18.12.2021 10:00 –17:00pm

Place: Online. the access will be activated after the registration

▲nach oben

 

08.12.2021: Praktikum in Deutschland

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. Referent: Max Zänker

In diesem Workshop möchten wir alle offenen Fragen rund um das Thema Praktikum klären. Untenstehende Punkte sind der Leitfaden für die Veranstaltung. Darüber hinaus können Fragen gestellt oder vorab an den Referenten geschickt werden, damit wir diese besprechen können.

Kompetenzziele

  • Sie wissen, wie Sie bei der Suche nach einem geeigneten Praktikum vorgehen
  • Sie wissen, welche Arten von Praktika es gibt und kennen die steuer-, versicherungs- und ausländerrechtlichen Grundlagen für ein Praktikum im Studium.

Inhalte

  • Was ist ein Praktikum und wozu dient es?
  • Wie und wo finde ich ein passendes Praktikum?
  • Wie viel Gehalt bekomme ich im Praktikum?
  • Wie bewerbe ich mich auf ein Praktikum? Welche Unterlagen brauche ich und was ist eine Initiativbewerbung?
  • Wie klappt das Vorstellungsgespräch?

Methoden

  • Präsentation
  • Fragerunden, Austausch, Diskussionen
  • Individuelle Beratung im Anschluss an den Workshop

Referent:

Max Zänker: Integrationskoordinator bei jobs4refugees.

Anmeldung: Max. 30 Teilnehmer*innen

DatumMi, 08.12.2021, von 10:00 – 12:30 Uhr

Ort: Online, Zugang wird nach der Anmeldung freigeschaltet


▲nach oben

 18.01.2022: Auf Jobjagd – Berufseinstieg in den deutschen Arbeitsmarkt vorbereiten

Workshop des Career Service der Goethe-Universität in Kooperation mit STUBE Hessen. Referent*innen: Eileen Paßlack (STUBE Hessen), Jörg Hiemer (Ausländerbehörde Frankfurt a.M.), N.N. (Servicestelle Engagement an der Goethe-Universität), Susan Kazi (Career Service der Goethe-Universität)

Internationale Studierende haben die Möglichkeit, bis zu 18 Monate nach ihrem Abschluss in Deutschland zu bleiben, um eine ihrem Studienabschluss entsprechende Beschäftigung zu finden. Herausforderungen beim Übergang in den Arbeitsmarkt können die begrenzte Zeit zur Arbeitsplatzsuche, fehlende praktische Erfahrung oder unzureichendes Wissen über die jeweiligen Möglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt sein. Aber auch Faktoren wie die Kenntnis von den formalen Anforderungen an Bewerbungsunterlagen und den Bewerbungsprozess allgemein spielen beim Berufseinstieg eine wichtige Rolle. Neben dem theoretisch erworbenen Fachwissen wird von Absolvent*innen eine ganze Reihe persönlicher Eigenschaften, Kompetenzen und vor allem Praxiserfahrung erwartet.

In diesem Online-Seminar erhalten Studierende wertvolle Tipps wie sie ihre Karriere bereits im Studium optimal vorbereiten und praktische Erfahrungen sammeln. Wir wollen die positiven Beispiele hervorheben und haben internationale Absolvent*innen eingeladen, die den Berufseinstieg in Deutschland gemeistert haben. Sie stellen ihre Arbeitgeber vor, berichten von ihren Erfolgen und geben Ratschläge. Aus erster Hand erhalten die Studierenden Bewerbungstipps und können den Referent*innen der Goethe-Universität und der Ausländerbehörde individuelle Fragen zu den aufenthaltsrechtlichen Grundlagen während der Jobsuche, zu studienbegleitenden Engagement sowie zur Jobsuche stellen.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation des Career Service der Goethe-Universität Frankfurt in Kooperation mit dem Projekt STUBE Hessen des World University Service, Deutsches Komitee e.V.. STUBE Hessen wird gefördert aus Mitteln des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst und dem Evangelischen Werk für Diakonie und Entwicklung.

Kompetenzziele:

  • Teilnehmer*innen kennen die aufenthaltsrechtlichen Grundlagen für den Übergang vom Studium in den Arbeitsmarkt.
  • Teilnehmer*innen wissen, auf welche Kriterien sie bei der Jobsuche und der Erstellung von Bewerbungsunterlagen achten sollten.
  • Teilnehmer*innen sind darüber informiert, welche Möglichkeiten es außerhalb des Studiums gibt, sich gesellschaftlich zu engagieren, um wichtige Erfahrungen neben dem Studium zu sammeln.

Inhalte:

  • Bewerben in Deutschland – Tipps für internationale Studierende und welche Rolle Engagement dabei spielt
  • Rechtliche Regelungen für den Einstieg in den deutschen Arbeitsmarkt

Methoden:

  • Vorträge
  • Individuelle Erfahrungsberichte von internationalen Absolvent*innen in Breakout-Sessions
  • Diskussionen und Fragerunden

Referent*innen:

Moderation: Eileen Paßlack, Referentin des Studienbegleitprogramms (STUBE) für Studierende aus Afrika, Asien und Lateinamerika in Hessen

Jörg Hiemer: Ausländerbehörde Frankfurt am Main

N.N.: Projektkoordination von „Engagier Dich!“ im Bereich Orientierung und Beratung / Studienerfolg und Integration der Goethe-Universität

Susan Kazi: Projektkoordinatorin „Orientierungsangebote zum deutschen Arbeitsmarkt & Goethe Alumni international“ im Career Service der Goethe-Universität


Anmeldung: Max. 60 Teilnehmer*innen

Datum: Di, 18.01.2022, von 14:00 – 17:00 Uhr

Ort: Online, Zugang wird nach der Anmeldung freigeschaltet

▲nach oben


25.01.2022: Aufenthaltsrecht für internationale Studienabsolvent*innen und Beschäftigung in der Metropolregion FrankfurtRheinMain

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. Referenten: Jörg Hiemer (Ausländerbehörde Frankfurt a.M.) und Khaled Fakha (FRM International Office)

Bald geschafft – Sie schließen das Studium oder die Promotion demnächst ab und möchten in Deutschland eine gute Arbeit finden. Oder Sie sind noch mittendrin im Studium und wollen nur wissen, wie es nach dem Studium oder der Promotion weitergeht. Zusätzlich sind Sie daran interessiert, welche Möglichkeiten der Arbeitsmarkt in Frankfurt und der Rhein-Main Region für Sie bereithält und was Sie bei der Jobsuche beachten sollten. In der Veranstaltung erfahren Sie die wichtigsten aufenthaltsrechtlichen Aspekte für eine Arbeitsplatzsuche nach dem Studium. Am Ende des Workshops werden ehemalige internationale Studierende über ihren Einstieg in einen Beruf in Deutschland berichten und Fragen der Teilnehmenden beantworten.

Kompetenzziele

Die aufenthaltsrechtlichen Grundlagen für die Arbeitssuche und die Aufnahme einer Beschäftigung nach dem Studium sind bekannt.

Teilnehmende sind über die Bewerbungskultur in Deutschland informiert und haben einen groben Einblick in den Arbeitsmarkt der Rhein-Main Region erhalten

Inhalte

  • Informationen zu den verschiedenen Arten von Aufenthaltstiteln zur Aufnahme einer Beschäftigung nach Beendigung des Studiums und zu den Möglichkeiten, langfristig in Deutschland zu leben
  • Strategien zur Jobsuche und Bewerbung in Deutschland sowie erster Einblick in die Struktur des Arbeitsmarktes und die Branchen der Rhein-Main Region

Methoden

  • Input durch Vorträge
  • Fragerunden
  • Erfahrungsaustausch und Diskussion

Referenten

Herr Jörg Hiemer, Ausländerbehörde Frankfurt am Main

Herr Khaled Fakha (FRM International Office, Regionalverband FrankfurtRheinMain)

Anmeldung: Max. 30 Teilnehmer*innen

Datum: Di, 25.01.2022, von 13:00 – 14:15 Uhr

Ort: Online, Zugang wird nach der Anmeldung freigeschaltet

▲nach oben

25.01.2022: Residence Rights for International Graduates and Employment in the FrankfurtRheinMain Metropolitan Region

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. Speakers: Jörg Hiemer (Ausländerbehörde Frankfurt a.M.) and Khaled Fakha (FRM International Office)

Almost there - you will soon have completed your degree or PhD and would like to find a good job in Germany or you are still in the middle of your degree or PhD and just want to know how to proceed after graduating. In addition, you are interested in how the job market in Frankfurt and the Rhine-Main region works. In this workshop, you will learn about the most important aspects of a job-seeking permit after graduating. At the end of the workshop, former international students will report on finding a job in Germany and answer your questions.

Competence objectives

  • Participants know about the legal basis for finding a job and taking up employment after graduation.
  • Participants know about the application procedure in Germany and gain a rough insight into the job market in the Rhine-Main Region.

Contents

  • Information on all kinds of residence permits for the purpose of work after graduating and the options for residing long-term in Germany
  • Strategies for looking and applying for jobs in Germany and a brief insight into the structure of the job market and the sectors in the Rhine-Main region

Methods

  • Input, presentations
  • Discussion, case studies, Q&A

Instructors:

Jörg Hiemer, Ausländerbehörde Frankfurt am Main

Khaled Fakha, FRM International Office, Regionalverband FrankfurtRheinMain

Registration: Max. 30 participants

Date and time: Thuesday, 25.01.2022, 14:30pm – 15:45pm

Location: Online, the access will be activated after the registration

▲up

Sibel Ulucan
Career Service (SSC)
PEG-Gebäude
Theodor-W.-Adorno-Platz 6 
1. OG, Raum 1.G026

Schwerpunkte:
Karrierecoaching, Future Skills & Job-Shadowing für internationale Studierende

Mail

Sprechstunden finden Sie im Beratungskalender

Kazi

Susan Kazi
International Office
PEG-Gebäude
Theodor-W.-Adorno-Platz 6 

Schwerpunkte:
Bewerbungsunterlagencheck, Arbeiten und Praktikum für internationale Studierende

Mail

Sprechstunden finden Sie im Beratungskalender

Die Beratungen werden vom DAAD gefördert, daher werden einige Daten (z.B. Herkunftsland) zur Berichterstattung anonymisiert an den DAAD weitergegeben.

Unser Angebot wird gefördert durch