Aktuelles Hochschulsport

 

Mai 20 2022
08:25

Joshua Junga gewinnt Bronze bei der DHM Bogenschießen in Tübingen

Am 14.05.2022 richtete die Eberhard-Karls-Universität Tübingen die Deutschen Hochschulmeisterschaften im Bogenschießen aus.
Im Teilnehmerfeld der Klasse olympisch-Recurve trat Joshua Junga gegen neun hochkarätige Gegner an, wovon sich vier im Kreise der deutschen Nationalmannschaft bewegen.
Nach einem guten Vorkampf, bei dem 72 Schüsse auf eine Distanz von 70m auf ein Ziel mit 122cm Durchmesser abgegeben wurden, belegte er den fünften Platz und qualifizierte sich somit für die Finals, welche im sogenannten Shoot-Out ausgetragen wurden. Hierbei treten zwei Schützen im direkten Duell gegeneinander an. Jeder hat pro Durchgang zwei Minuten Zeit, um 3 Pfeile zu schießen. Wer dabei mehr Ringe erzielt, bekommt zwei Punkte, bei einem Unentschieden bekommt jeder einen Punkt. Wer zuerst mindestens sechs Punkte hat, gewinnt.
Im Viertelfinale traf Joshua auf den ersten Nationalschützen, Luca Klein (Uni Freiburg), und gewann nervenstark nach fünf Sätzen mit sieben zu drei.
Im Halbfinale war dann Robin Uhrich (Uni Freiburg) der nächste Gegner. Bei einem Stand von vier zu vier, schossen beide eine tolle letzte Passe, die Uhrich mit 29:27 für sich entscheiden konnte. Endstand somit vier zu sechs. 
Auch das Bronze-Match ging über die volle Distanz von fünf Sätzen. Am Ende setzte sich Joshua gegen Jannis Kramer (HWR Berlin) mit sechs zu vier durch. 
Somit gelang ihm das Kunststück, zwei Nationalkadersportler zu schlagen und die Bronzemedaille für die Goethe-Universität Frankfurt zu holen. 
Im Finale setzte sich Christoph Breitbach (HU Berlin) gegen Robin Uhrich (Uni Freiburg) durch und gewann Gold. 
Das Event war vom Ausrichter herausragend organisiert. Es wurde bereits im Vorfeld die Werbetrommel in Tübingen gerührt, auch unter Mitwirkung des Bürgermeisters Boris Palmer, der sich selbst auch im Bogenschießen versuchte. Verpflegung, Übernachtung und Durchführung ließen keine Wünsche offen. Das ganze Event wurde von Student*innen im Rahmen ihres Sportstudiums über vier Semester hinweg geplant und organisiert.