U3L und Europa

Projektgruppe SOE: Brücke der Freundschaft – Brücke des Wissens

Im Wintersemester 2018/2019 gründete sich die Projektgruppe Südosteuropa an der U3L, deren Wurzeln zurückgehen auf ein in den Jahren 2013-2015 von der U3L Frankfurt und U3A Zagreb durchgeführtes EU-Projekt. Seit dieser Zeit werden Kontakte und Verbindungen zu Partnerorganisationen der Bildung für Ältere in Kroatien und Slowenien, sowie anderen südosteuropäischen Ländern aufgebaut.

Diese selbstorganisierte Projektgruppe verfolgt das Ziel, Wissen über politische, wirtschaftliche, soziale, kulturelle und geschichtlichen Entwicklungen der Region zu erarbeiten. Schwerpunktthemen und länderspezifische Ausrichtungen werden gemeinsam in der Gruppe festgelegt.

Veranstaltung im WS 2020/21: Projektgruppe Südosteuropa: Brücke der Freundschaft - Brücke des Wissens

Bisher fanden im Rahmen der Gruppe folgende Begegnungsreisen statt:

U3A Ljubljana (Slowenien) – Begegnungsreise Mai 2019

Bericht der Reisegruppe


Erasmus+ Projekt „Discovering European Neighbours in the Third Age“

Entdecke deine europäischen Nachbarn im 3. Lebensalter (DENTA)

Laufzeit 01.10.2019 – 30.09.2021

Wie leben europäische Nachbarn im 3. Lebensalter?

Das will das Projekt DENTA herausfinden durch 8 Arbeitsgruppen aus 6 Ländern, die ältere Menschen zwischen 60 und 90 Jahren über deren Lebensalltag befragen und zum jeweiligen gesellschaftlichen Hintergrund recherchieren .

Acht Organisationen aus vier Donauländern (Deutschland, Serbien, Rumänien und Bulgarien) und Partnergruppen aus Frankreich und Italien werden zusammenarbeiten, um mehr über das Leben der Menschen im Alter von 60 bis 90 Jahren aus den verschiedenen europäischen Ländern zu erfahren. Anhand von Interviews, Bildern und kleinen Videoclips sollen Porträts entstehen, bei denen Lebensalltag, Freizeitbeschäftigungen, soziales Engagement, aber auch Herausforderungen, die zu bewältigen sind, aufgezeigt werden. Die Erarbeitung von „Zeitleisten“ sollen helfen, die Portraits in dem Kontext unterschiedlicher sozialer und gesellschaftspolitischer Rahmenbedingungen dieser Generation in den verschiedenen Ländern zu verstehen. Die Interviews werden nicht repräsentativ sein, aber interessante Einblicke in das Leben der europäischen Nachbarn geben.

Die Arbeitsgruppen an jedem Ort werden sich aus Personen verschiedenen Alters zusammensetzen. Durch Qualifizierungsschulungen werden die Teilnehmenden an Techniken zur Interviewführung, zum Schreiben von kreativen Texten und Fotografieren von Bildern und Videos kurzer Clips herangeführt.

Durch das Projekt entstehen generationsübergreifende Kontakte. Die mittlere und jüngere Generation bekommt so einen Zugang zu der Lebenswelt der älteren Generation. Durch den Einsatz neuer Medien und die Projektwebsite soll die Kommunikation der Teilnehmenden gestärkt werden.

Die Zusammenarbeit der Gruppen auf internationaler Ebene und die Partnerschaftstreffen ermöglichen den Kontakt mit Menschen aus den anderen Ländern und ist ein Beitrag zur Völkerverständigung. Es wird eine Brücke zwischen den Generationen und zwischen den Nachbarn in anderen europäischen Ländern geschlagen, sozusagen ein Freundschaftsband geknüpft, vom schwarzen Meer quer durch Europa bis zum Atlantik. Begegnung und Zusammenarbeit tragen zum Abbau von Vorurteilen bei und stärken das Bewusstsein für ein gemeinsames Europa.

Weitere Mitwirkende sind herzlich willkommen! Bitte melden Sie sich bei Silvia Dabo-Cruz:  dabo-cruz(at)em.uni-frankfurt.de


U3A Zagreb (Kroatien) - Begegnungsreise März 2018

Im März 2018 wurde eine 4-tägigen Begegnungsreise nach Zagreb unternommen, an der von der  Projektgruppe Frau Emrich-Pavlović, Fr. Münster-Voswinkel und Frau Nikolić sowie Frau Dabo-Cruz und Angela Rüsing von der Geschäftsstelle der U3L teilnahmen.

Bericht der Begegnung in Zagreb vom 13.3.-17.3.2018 von Angela Rüsing (PDF)