Das Konzept

Das Mercator Science-Policy Fellowship-Programm ist ein in Deutschland einzigartiges, bedarfsorientiertes Angebot für Führungskräfte. Es bietet ihnen unabhängigen wissenschaftlichen Sachverstand und soll sie dabei unterstützen, neue Perspektiven auf die für sie jeweils relevanten Themenkomplexe zu erhalten, um sie so für ihre anspruchsvolle Tätigkeit weiter zu qualifizieren. Informationen zum Konzept der Personalentwicklung durch Perspektivenwechsel finden Sie hier.

Das von der Stiftung Mercator und der strategischen Allianz der Rhein-Main-Universitäten in Kooperationen mit zahlreichen Wissenschaftseinrichtungen ausgerichtete Mercator Science-Policy Fellowship-Programm ermöglicht den persönlichen Austausch zwischen Führungskräften aus Wissenschaft, Politik, öffentlichem Sektor, Medien und Zivilgesellschaft und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern im Rhein-Main-Gebiet. Den Fellows wird ein Gesprächsprogramm zusammengestellt, das von ihren Interessen und Fragen ausgeht.

Neben den Rhein-Main-Universitäten können die Fellows auf ein Netzwerk forschungsstarker Wissenschaftseinrichtungen im Rhein-Main-Gebiet zugreifen. 

Mit dieser Dichte an wissenschaftlicher Expertise kann das Mercator Science-Policy Fellowship-Programm ein nahezu vollständiges Fächerspektrum anbieten.

Aus den Gesprächen haben sich schon in zahlreichen Fällen Folgeaktivitäten wie Einladungen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern für Vorträge oder Workshops an die Organisationen der Fellows oder gemeinsame Forschungsvorhaben entwickelt.

Filme über das Programm

Mercator Science Policy Fellowship Programm 2017/2018

rheinmaintv 2017
veröffentlicht 06.02.2018

Gefördert von

lg_mercator-stiftung

Programm der

Auszeichnung

Kontakt

Geschäftsstelle
Mercator Science-Policy
Fellowship-Programm

Abteilung Forschung und Nachwuchs;
Goethe-Universität Frankfurt am Main
Theodor-W.-Adorno-Platz 1
60323 Frankfurt am Main

Telefon: +49 69 798 12132 / 12135
E-Mail: science-policy@uni-frankfurt.de