Deutsch als Zweitsprache - Theorie und Didaktik des Zweitspracherwerbs                               

Completed projects

Completed projects

TRIO 

 
 

TRIO: Professionalization of language training in preschool and elementary school
Funded by the Ministry for education and research (BMBF) and European Social Fund (ESF)

2015-2018

Prof. Dr. Petra Schulz (Co-PI with Marcus Hasselhorn and Diemut Kucharz)
Dr. Janine Brandenburg
Dr. Jan-Henning Ehm
Sina Huschka
Kristina Schierbaum
Susanne Weber
 

The TRIO project examines the effects of a joint professionalization of kindergarten teachers and elementary school teachers in the field of language education.

 

TRIO: Professionalisierung von Sprachförderung in KiTa und Schule
Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und Europäischen Sozialfonds (ESF)

2015-2018

Prof. Dr. Petra Schulz (Co-PI with Marcus Hasselhorn and Diemut Kucharz)
Dr. Janine Brandenburg
Dr. Jan-Henning Ehm
Sina Huschka
Kristina Schierbaum
 

Das Projekt TRIO beschäftigt sich mit der Professionalisierung pädagogischer Fachkräfte im Bereich der Sprachförderung. Ziel des Projektes ist es, die Sprachförderkompetenzen pädagogischer Fachkräfte im Elementar- und Primarbereich durch gezielte Fortbildungsmaßnahmen zu steigern und so zu einer besseren Qualität in der Sprachförderung beizutragen.


   

LEVEL 

 
  LEVEL
Funded by the Ministry for Education and Research (BMBF)

2015-2018

Prof. Dr. Petra Schulz (Co-PI, with GU colleagues)

LEVEL pursues the guiding principle of a more educated and interdisciplinary teacher training as well as a closer interlinking of theory and practice elements with empirical research.

 

LEVEL: Lehrerbildung vernetzt entwickeln
Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

2015-2018

Prof. Dr. Petra Schulz (Co-PI, mit Kollegen der GU)

Das Projekt „LEVEL – Lehrerbildung vernetzt entwickeln“ zielt auf eine fächer- und phasenübergreifende Optimierung der Lehrerbildung sowie eine engere Verzahnung von Theorie- und Praxiselementen mit empirischer Forschung ab. 


   

CARU 

 
 

CARU: Acquisition of (non-)restrictive relative clauses
DFG-Research Unit 1783 „Relativsätze“ 

2011-2017

Prof. Dr. Petra Schulz (PI)
Dr. Corinna Trabandt
Dr. Emanuela Sanfelici
Dr. Alexander Thiel

With respect to formal properties, the project seeks answers to the following questions: Through what stages of acquisition do German-speaking children pass as they begin to produce relative clause structures? Are these learners sensitive to formal properties that distinguish the two types of relative clauses, such as verb position and order constraints? With respect to functional properties, the project seeks to ascertain when the semantic-pragmatic functions of restriction and apposition are actually acquired. Also, to what extent do prototypical functions of relative clauses play a role, and is there a preference for one specific function? Furthermore, the project will examine how the acquisition of formal properties (e.g. verb order) interacts with restriction/non-restriction, and when and under which circumstances verb-second and verb-last relative clauses get assigned different functions.

CARU (ERW): Erwerb (nicht-)restriktiver Relativsätze
DFG-Forschergruppe 1783 "Relativsätze"

2011-2017

Prof. Dr. Petra Schulz (PI)
Dr. Corinna Trabandt
Emanuela Sanfelici
Dr. Alexander Thiel

Das Projekt untersucht in je zwei Produktions- und Verstehensexperimenten den Erwerb restriktiver und appositiver Relativsätze im Deutschen in Bezug auf die Interaktion zentraler Form- und Funktionsmerkmale. Damit sollen zwei Forschungslücken geschlossen werden. Trotz einer Vielzahl von Studien zum Relativsatzerwerb stand die Frage, ob Kinder zwischen restriktiven und appositiven Relativsätzen unterscheiden, bis dato nicht im Mittelpunkt des Interesses. Zudem beschränkte sich die bisherige Untersuchung des Relativsatzerwerbs im Deutschen fast ausschließlich auf die Produktion.


    

cammino 

 
 

cammino: Multilingualism in kindergarten and primary school
Funded by the Ministry for Education and Research (BMBF) and European Social Fund (ESF)

2011-2015

Prof. Dr. Petra Schulz (PI)
Prof. Dr. Angela Grimm
Dr. Barbara Geist
Dr. des. Barbara Voet Cornelli 

The project cammino examines the verbal skills of multilingual children and their speech development.

 

cammino: Mehrsprachigkeit am Übergang zwischen Kita und Grundschule
Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und Europäischen Sozialfonds (ESF)

2011-2015

Prof. Dr. Petra Schulz (PI)
Prof. Dr. Angela Grimm
Dr. Barbara Geist
Dr. des. Barbara Voet Cornelli 

Das Projekt cammino untersucht die verbalen Fähigkeiten mehrsprachiger Kinder und ihre Sprachentwicklung.


   

Head Start/ Vorsprung 

 
 

Head Start 
Funded by Polytechnic Foundation of Frankfurt am Main the and the Peter Fuld Foundation 

2012-2014 

Prof. Dr. Petra Schulz (PI) 
Dr. Derk Frerichs
Magdalena Kaleta 

Vorsprung
Gefördert von der Stiftung Polytechnische Gesellschaft und der Peter Fuld Stiftung 

2012-2014 

Prof. Dr. Petra Schulz (PI) 
Dr. Derk Frerichs
Magdalena Kaleta 

Das Projekt VORSPRUNG richtet sich an SchülerInnen mit Migrationshintergrund der Sekundarstufe II, die Unterstützung auf dem Weg zum Abitur und beim Übergang zur Universität wünschen.


   

PROfessio

 
 

PROfessio: Professionalization of language training teachers for multilingual children
Funded by the IDeA center and the Hesse Excellency Grant LOEWE

2011-2014

Prof. Dr. Petra Schulz (PI)
Dr. Anja Müller
Dr. Barbara Geist
Anja Kersten
Dr. Sabrina Geyer
Katinka Smits

PROfessio investigates language teacher's competencies and the process of professionalization regarding their knowledge and practice in the area of language training.

  

PROfessio: Wissen und Handeln in der Sprachförderung zwischen KiTa und Grundschule
Gefördert vom IDeA Zentrum und der hessischen Landes-Offensive zur Entwicklung Wissenschaftlich-ökonomischer Exzellenz (LOEWE) 

2011-2014

Prof. Dr. Petra Schulz (PI)
Dr. Anja Müller
Dr. Barbara Geist
Anja Kersten
Dr. Sabrina Geyer
Katinka Smits

Im Projekt PROfessio werden der Ist-Stand und die Professionalisierung des Fachwissens und die Handlungskompetenz von pädagogischen Fachkräften für den Bereich der Sprachförderung untersucht.


   

MILA

 
 

MILA: Relationship between migration background and language impairment in children's language achievement
Funded by the IDeA center and the Hesse Excellency Grant LOEWE

2008-2014

Prof. Dr. Petra Schulz (PI)
Prof. Dr. Angela Grimm 
Dr. Rabea Lemmer 
Dr. Magdalena Wojtecka 

The project MILA investigated the language abilities of monolingual children acquiring German and of children acquiring German as early second language.

 

MILA: Mehrsprachigkeit und Sprachentwicklungsstörungen als Einflussfaktoren im Spracherwerb
Gefördert vom IDeA Zentrum und der hessischen Landes-Offensive zur Entwicklung Wissenschaftlich-ökonomischer Exzellenz (LOEWE) 

2008-2014

Prof. Dr. Petra Schulz (PI)
Prof. Dr. Angela Grimm 
Dr. Rabea Lemmer 
Dr. Magdalena Wojtecka 

Ziel des Projekts MILA war es, den ungestörten und gestörten Zweitspracherwerb des Deutschen zu erforschen und Kennzeichen einer Sprachentwicklungsstörung zu identifizieren. 


FJM

 
 

FJM: Language intervention program for pupils with German as a second language
Funded by the Mercator Foundation and the Zentrum für Lehrerbildung und Schul- und Unterrichtsforschung (ZLF)

2008-2011

Prof. Dr. Petra Schulz (PI with U. Labonté)
Dr. Derk Frerichs

FJM: Sprachförderprogramm für Jugendliche mit Deutsch als Zweitsprache
Gefördert durch die Stiftung Mercator und das Zentrum für Lehrerbildung und Schul- und Unterrichtsforschung (ZFL)

2008-2011 

Prof. Dr. Petra Schulz (PI mit U. Labonté)
Dr. Derk Frerichs 

FJM richtet sich an Schüler der Sekundarstufe II mit Migrationshintergrund, die Unterstützung auf dem Weg zum Abitur wünschen. In das Frankfurter Modellprojekt werden verschiedene Schulformen (Gymnasium, Oberstufenschule und Abendgymnasium) einbezogen.


   

LiSe-DaZ

 
 

Development and norming of the language test LiSe-DaZ
Funded by the Baden-Württemberg Foundation and Hogrefe publishing house

2005-2010

Prof. Dr. Petra Schulz (Co-PI with R. Tracy)
Ramona Wenzel  

Entwicklung und Normierung des Sprachtests LiSe-DaZ (Linguistische Sprachstandserhebung)
Gefördert vom der Baden-Württemberg Stiftung und der Hogrefe Verlagsgruppe

2005-2010

Prof. Dr. Petra Schulz (Co-PI with R. Tracy)
Ramona Wenzel  


   

Further research activities 

 
 

(Co-Applicant): Cooperation with N. Friedmann (Tel Aviv University) and A. Pérez-Leroux (U of Toronto)
Funded by the German academic exchange program (DAAD)

2013-2016


   
 

(Co-Applicant): A study of the language of Russian-Hebrew and Russian-German migrant children in preschool and school years
Funded by the German-Israeli-Foundation (GIF)

2011-2014


   
 

Diagnostic competence in high school teachers
Funded by the Hertie Foundation and Zentrum für Lehrerbildung und Schul- und Unterrichtsforschung (ZLF)

2011-2014


   
 

(Group Leader with T. Marinis): Language Impairment in a multilingual society: Linguistic patterns and the road to assessment (PI: Sharon Armon-Lotem)
Funded by the EU Project COST Action IS0804

Second language learners often produce language patterns resembling those of children with Specific Language Impairment (SLI). The overlap among the features of bilingual and impaired language lead to methodological and clinical confusion, which this Action aims to resolve in order to improve language assessment of minority language children.

2009-2013


   
 

Language assessment and language training in monolingual and bilingual children
Funded by the Hertie Foundation and Goethe University Frankfurt

2008-2011

Prof. Dr. Petra Schulz (PI) 


   
 

(Group Leader): Crosslinguistic robust stages of children's linguistic performance with application to language assessment (PI: Uli Sauerland)
Funded by EU COST A33

Action A33 set out with the practical goal of helping European children with language impairments. One important way to help such children is to diagnose cases of language-specific impairment and normal non-verbal intelligence. To accomplish the goal, the action coordinated a comparative investigation of child language across the more than 25 participating languages.

2006-2010 


   
 

Cognitive ability and language acquisition (with S. Pauen)
Funded by the Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

2004-2007


Current projects

Back to overview/ Zurück zur Übersicht

Wichtige Hinweise

Neue Fortbildungstermine der Sprachförderprofis für Frühjahr 2024 


Für Lehrkräfte aus ganz Hessen:
27.02.2024, 14:30-18:30 Uhr: Grundlagen
12.03.2024, 14:30-18:30 Uhr: Spracherwerb
23.04.2024, 14:30-18:30 Uhr: Diagnostik 
07.05.2024, 14:30-18:30 Uhr: Förderung

Für Kitafachkräfte und Lehrkräfte aus Frankfurt:
29.02.2024, 14-18 Uhr: Grundlagen
14.03.2024, 14-18 Uhr: Spracherwerb
25.04.2024, 14-18 Uhr: Diagnostik
16.05.2024, 14-18 Uhr: Förderung


Alle Fortbildungstermine finden in Präsenz an der Goethe-Universität statt. Anmeldungen gerne über sprachfoerderprofis@em.uni-frankfurt.de

Wichtige Hinweise

Das Projekt Sprachförderprofis nun fest in Hessen etabliert

Im Projekt „Sprachförderprofis“ werden seit Herbst 2016 Pädagoginnen und Pädagogen an der Goethe-Universität geschult für den Umgang mit Kindern, die Sprachförderbedarf in der deutschen Sprache haben. Am 20. September gehen die Fortbildungen in die dritte Runde – und werden systematisch in ganz Hessen verankert.  

Zum Artikel geht es [hier]

Wichtige Hinweise

2. Auflage erschienen

Vom Sprachprofi zum Sprachförderprofi

Linguistisch fundierte Sprachförderung in Kita und Grundschule

Dieses Fachbuch bereitet Sprachförderkräfte auf die wichtige Aufgabe vor, Kinder mit Deutsch als Erstsprache wie auch Kinder mit Deutsch als Zweitsprache so zu unterstützen, dass alle gleichermaßen von den Bildungsangeboten in Kita und Grundschule profitieren. Basierend auf aktuellen Forschungsergebnissen zum Erst- und Zweitspracherwerb liefert es das nötige Hintergrundwissen und konkrete Förderanregungen. In acht Fördereinheiten für Kita und Grundschule zeigen die Autorinnen, wie linguistisch fundierte Sprachförderung umgesetzt werden kann. 

Die 2. Auflage wurde vollständig aktualisiert und enthält Querverweise zum Einsatz der gleichnamigen Förderbox der Autorinnen, die 2022 im Beltz Verlag erschienen ist. Das Buch wendet sich an pädagogische Fachkräfte, Lehrkräfte und Studierende sowie an Ausbilder_innen.

Weitere Informationen finden Sie hier!

Eine neue Rezension zu Buch und Förderbox finden Sie hier.

Wichtige Hinweise

Die Sprachförderprofis und Lise-DaZ werden in der Handreichung des HKM zur Deutschförderung in Vorlaufkursen vorgestellt.

Die Publikation ist unter folgendem Link abrufbar.

Wichtige Hinweise

New paper out by Rabea, Barbara, and Petra

Lemmer, R., Voet Cornelli, B. & Schulz, P. (2021). Warum Sprachdiagnostik bei Mehrsprachigkeit von besonderer Bedeutung ist. Praxis Sprache, 4, 204–210.

Wichtige Hinweise

Petra Schulz Fellow At the Netherlands Institute for Advanced Study (NIAS), Amsterdam

Petra Schulz has been awarded a NIAS-Lorentz Theme Group Fellowship at the Netherlands Institute for Advanced Study (NIAS), Amsterdam, one of the Institutes of the Royal Netherlands Academy of Arts and Sciences (KNAW) for the winter term 2021/2022.  The Theme Group will focus on Accessible Tools for Language Assessment at School (ATLAS).

More information can be found here.

Wichtige Hinweise

Unser Buch "Vom Sprachprofi zum Sprachförderprofi. Linguistisch fundierte Sprachförderung in Kita und Grundschule" veröffentlicht im Beltz Verlag

Dieses Fachbuch bereitet Sprachförderkräfte auf die wichtige Aufgabe der Sprachförderung am Übergang zwischen Kita und Grundschule vor. Basierend auf aktuellen Forschungsergebnissen zum Erst- und Zweitspracherwerb liefert es das nötige Hintergrundwissen und konkrete Förderanregungen. In acht Fördereinheiten für Kita und Grundschule zeigen die Autorinnen, wie linguistisch fundierte Sprach-förderung umgesetzt werden kann.

Mit umfangreichem Material zum Download.


Weitere Informationen finden Sie hier.

Kontakt

Anschrift:

Goethe-Universität

Institut für Psycholinguistik und Didaktik der deutschen Sprache

Norbert-Wollheim-Platz 1
60323 Frankfurt am Main

Post: Hauspostfach 22, 60629 Frankfurt

Sekretariat

IG-Hochhaus, 3. OG, Raum 3.316
Tel. 069/798-32563
Fax 069/798-32564

Öffnungszeiten hier

E-Mail: sekretariat.schulz[at]em.uni-frankfurt.de