Aktuelles Hochschulsport

 

Nov 9 2021
15:50

DHM Crosslauf Mengerskirchen 

Silber in der Mannschaftswertung und Bronze für Lisa Oed Am 07.11.2021 standen an der Startlinie der Deutschen Hochschulten Meisterschaften im Crosslauf sogar fünf Studentinnen der Goethe Universität: Lisa Oed (1999 - Medizin), Pia Briger (1997 - Biophysik), Pauline Seitz (1998 – Lehramt), Clara Costadura (1996 - Sozialwissenschaften des Sportes) und Iris Rautenberg (1995 – Medizin).

Alle fünf konnten sich dann am Ende des Laufs zusammenfinden und sich über ihre eigenen Erfahrungen austauschen. Es stellte sich heraus, dass es für alle eine große Motivation war, eine Mannschaft am Start zu haben. Es ist immer ein zusätzlicher Anreiz, wenn man nicht nur seine eigene Einzelwertung am Ende des Tages hat. Obwohl wir alle seit mehreren Jahren in der Laufszene aktiv sind und uns schon irgendwie zum großen Teil untereinander kannten, hatten Verletzungen oder andere Termine bisher nicht ermöglicht, dass ein Team bei den DHM zustande kam. Endlich wurde es aber an diesem Tag möglich und die Freude war daher sehr groß.

Die Kälte, der Regen und die abwechslungsreiche Strecke trugen zu einem authentischen Crosslauf bei. Sogar Iris, die ansonsten ihre Crossläufe immer mit Sportschuhen bisher gemacht hatte, musste dieses Mal Spikes anziehen. Wir alle waren am Ende von Kopf bis Fuß braun, als ob wir im Schlamm geschwommen wären. Wir Mädels liefen eine 5,5 km lange Strecke und mussten daher insgesamt sechs Runden absolvieren, das heißt eine kleine Runde und darauffolgend fünf große Runden. Von Anfang an hatte die Spitze des Laufs ein ordentliches Tempo angegeben und wir alle versuchten unseren Rhythmus zu finden. Viele von uns fanden entweder eine kleine Gruppe oder eine Person direkt davor, von denen sie mitgezogen wurde. Unser festes Ziel war die Mädels von KIT Karlsruhe aus den Augen nicht zu verlieren. Denn dies war das Duell um den ersten Platz. Am Ende haben uns nur 5 Platzierungen vom ersten Platz getrennt. Aus unserem Team durfte Lisa (3.) als erste die Startlinie überqueren und sicherte sich die Bronzemedaille in der Einzelwertung der DHM. Ihr folgten Iris (9.) und Clara (14.). Bewundernswert ist auch die Leistung von Pia (19.), die bisher ganz wenige Erfahrungen bei Crossläufen hat und zum ersten Mal eine Schlammschlacht erleben durfte. Pauline belegte dann den 21. Platz und brachte den Lauf gut zu Ende, der sich für sie sehr lange zog.

Insgesamt war die DHM Crosslauf somit ein voller Erfolg und die Teamleistung war sehr beeindruckend.